Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund ist ein Choleriker - ich kann nicht mehr

Mein Freund ist ein Choleriker - ich kann nicht mehr

3. April 2011 um 14:09
In Antwort auf joelle_12824425

Ich habe auch so einen
Ich habe nun mit grossem Interesse diese Beiträge gelesen und habe beschlossen, meinen Beitrag hierzu zu schreiben. Leider sind sie ja schon etwas älter, ich hoffe aber, dass doch noch jemand hier mitliest. Ich lebe seit fast 8 Jahren mit einem Choleriker zusammen. ich muss sagen, es ist wirklich nicht einfach.
So manche Tipps, die in einigen Foren gegeben werden helfen vielleicht mit dem Umgang des einen oder anderen Cholerikers, bei meinem leider nicht.
Ich weiss nicht, wie lange ich noch die Kraft habe, es mit diesem Menschen auszuhalten. Das Mitleidsgefühl (wie bescheuert ich doch sein kann) ist momentan wohl noch stärker als mein Selbstwertgefühl. Ebenso gibt es ja auch schöne Zeiten. Wobei ich sagen muss, dass die Verletzungen auch in diesen schönen Zeiten bei mir nicht mehr so ganz spurlos abfallen.
Das schlimmste ist, dass man sich ständig auf dünnem Eis befindet. Man weiss bei einem Choleriker nicht, was man vermeiden kann um seine Anfälle nicht auszulösen. Auch wenn du nichts gemacht hast, irgendeiner wird ihm schon auf den Schlips getreten sein, um Gewitterwolken aufziehen zu lassen. Fazit: Es ist egal was du machst, du bist schuld und du bekommst es auch immer ab. Wenigstens bei uns läuft es so.
Ich habe einiges ausprobiert an diversen Tipps, wie man das schlimmste verhindern könnte. Den Raum zu verlassen (bei mir war es schon nur der Versuch) war der allerschlechteste Tipp. Mein Herzchen wurde Handgreiflich (hat mich festgehalten und an die Wand gedrückt), denn....er war noch nicht fertig!!! Erst mal still alles anhören? Auch nicht der beste Weg, weil man hat dann kein Interesse an seinem anliegen und man ist unhöflich. Ab und an etwas dazu sagen (ganz lieb und sachlich ohne irgendwelche Mienen zu verziehen (sauschwer) ist auch nicht der beste Weg, weil man ihm ins Wort gefallen und schon wieder unhöflich ist. Zurück brüllen (ja, auch das passiert. bin schließlich auch nur ein Mensch) ganz fatale Sache. Dann gehts erst richtig los. Widersprechen ist neben den Raum verlassen das zweitschlimmste. Selbst Gefühle zeigen? Manchmal funktioniert es, manchmal aber auch nicht. Wenigstens eine 50/50 Chance. Ihn später darauf ansprechen? Seine Aussage: Du bist doch selbst schuld, wenn du immer noch nicht weißt mit meinem Temperament umzugehen. Spreche ich ihn darauf an, dass er ein Choleriker ist, ist seine Antwort: Na und, dass war ich schon immer mit einem süffisantem lächeln im Gesicht.
Bisher habe ich versucht mir einzureden, dass betrifft gar nicht mich. Es geht nicht mehr! Die Verletzungen der verbalen Art sind schon ziemlich mies und sitzen tief. Zudem muss man auch noch fürchten, dass der Choleriker handgreiflich wird. Ich habe mir bisher eingeredet, der Mann ist krank. Mittlerweile bin ich so weit, dass ich mir sage er ist jähzornig, egoistisch, rechthaberisch u.s.w. und an wenigen Tagen ist er der Mann, den ich liebe so wie ich ihn kennengelernt habe. Doch das kann man nicht mehr geniessen, ich bin immer auf der Hut.
Was ich des Weiteren unternehme kann ich noch nicht sagen. Aber ich denke, dass das nicht mehr allzu lange gut geht. Ich werde wohl oder übel das Weite suchen müssen.

@desertdragon Dein Beitrag hat mir sehr gefallen, auch wenn es eine traurige Angelegenheit ist. Es passt genau auch auf meinen Partner und mich. Wenigstens entschuldigt sich Dein Mann ab und an und sagt das er dich liebt. Meiner hat das nicht nötig, denn er ist wohl Stolz auf sein Verhalten. So kommt es wenigstens rüber.
Ja, ich habe den VERSUCH gestartet, mit ihm zu reden. Du kannst dich auch mit den Möbeln unterhalten. Kommt aufs gleiche raus. Bestenfalls wird es mit einem Brüller was willst du mir denn DAMIT sagen abgetan (in einer Haltung, wo jeder einen Rückzieher machen würde), oder aber es geht mal wieder gleich richtig zur Sache. Ich habe mich entschieden ihn vor die Wahl zu stellen. Entweder professionelle Hilfe, oder aber ich muss gehen. Den Mut muss ich nur noch finden. Der Zeitpunkt ist glaube ich egal, der wird nie der Richtige sein.

Ich habe auch so einen!!!
Dein Text hätte von mir kommen können.
Nur, dass ich nicht 8 Jahre mit meinem Freund zusammen bin sondern 2 1/2... Er treibt mich in den Wahnsinn... oft sagt er mir, dass es ihm leid tut und das er mich liebt. Aber wie ernst kann ich seine Entschuldigungen den nehmen, wenn er mich glatte 3 Stunden nach der Entschuldigung wieder zur Sau macht, weil sein Auto abgeschleppt wurde während ich mit ihm geredet habe... sprich ich bin Schuld daran, dass er falsch geparkt hat und sein Wagen weg ist (( leider ist das auch nur Stufe 1 auf einer Ausflippskala von 1 bis 10. Manchmal versuche ich auch in ruhigen Momenten mit ihm zu reden, dass es mir immernoch weh tut was gewesen ist... einfach um mit ihm über meine Gefühle zu reden... das wertet er aber sofort als Schuldzuweisung und meint ja ich soll doch die Vergangenheit Vergangheit sein lassen. Oft bemerke ich, dass er sich an verbale Verletzungen, mit denen ich noch Monate zu kämpfen habe, gar nicht mehr erinnert...

Ich liebe ihn sehr... und seit dem wir zusammen sind, habe ich nie einen Tag damit verbracht ohne zumindest mit ihm zu telefonieren. Wie kann mich eine Person so beruhigen und gleichzeitig so aus der Fassung bringen. Na ja... Das mit dem Wagen war gestern... ich habe ihm gesagt, dass ich erstmal Abstand brauche. Und seine Antwort "Das traust du dich eh nicht". So jetzt geh ich seit gestern nicht mehr ans Telefon... und es fälllt mir richtig schwer es durchzuziehen, am liebsten würde ich ihn zurückrufen um seine nichternstgemeinte Entschuldigung entgegenzunehmen und auf die nächste Auseinandersetzung zu warten... Aber nein, dass mach ich jetzt nicht.... Wenn ich es jetzt nicht schaffe mich von ihm loszubinden, dann schaffe ich es nie.

Schlimmer aber als die eigenen Verletzungen ist es wenn sich der Mensch den man liebt so bereitwillig selbst verletzt... wenn sie sich anfangen selbst zu schlagen (( das tut mir am allermeisten weh. Vielleicht ist der Moment in dem sie sich selbst verletzten, der Moment in dem sie sich selbst bestrafen wollen, weil sie sich und ihre Art hassen???!

Ich glaub einfach, dass es für ihn und mich am besten ist, wenn ich mich von ihm fernhalte. Interessant wäre es auch, wenn mal ein solcher Mann seine Sichtweise schildern würde... aber hier bei Go Feminine wohl eher unwahrscheinlich...

Gefällt mir

Mehr lesen

22. Dezember 2012 um 20:32

Hmm
Versuch mal mit ihm zum Psychiater zu gehen. An irgendwas muss es ja liegen das er so selbstzerstörerisch unglücklich ist. Ansonsten .... musst du loslassen. Verdienst jemanden der dich sanft behandelt und liebt und in den arm nimmt und der gutmütig zu dir ist und die liebt und deshalb .... entweder ihr arbeitet beide daran und geht holt auch hilfe... aber alleine kannst du da nix machen... aushalten ist auch keine lösung. problem beseitigen, aber wenn er nicht möchte musst du gehen für dich und dein leben. sonst stehst du bald auch da und klopfst deinen kopf gegen die wand.

Gefällt mir
11. Oktober 2014 um 15:55

Choleriker
Hallo, ich kann dich sehr gut verstehen, denn auch ich lebe seit drei Jahren mit einem Choleriker zusammen und ertrage es fast nicht mehr an seiner Seite. Wegen Kleinigkeiten rastet er aus, beleidigt und beschimpft mich. Es war so schlimm mit ihm das ich sogar krank geworden bin und seither Medikamente nehmen muss. Lange halte ich diese Beziehung nicht mehr aus und suche mir bald eine andere Wohnung.

Gefällt mir
30. Dezember 2014 um 10:51
In Antwort auf elly_12553270

Ich habe auch so einen!!!
Dein Text hätte von mir kommen können.
Nur, dass ich nicht 8 Jahre mit meinem Freund zusammen bin sondern 2 1/2... Er treibt mich in den Wahnsinn... oft sagt er mir, dass es ihm leid tut und das er mich liebt. Aber wie ernst kann ich seine Entschuldigungen den nehmen, wenn er mich glatte 3 Stunden nach der Entschuldigung wieder zur Sau macht, weil sein Auto abgeschleppt wurde während ich mit ihm geredet habe... sprich ich bin Schuld daran, dass er falsch geparkt hat und sein Wagen weg ist (( leider ist das auch nur Stufe 1 auf einer Ausflippskala von 1 bis 10. Manchmal versuche ich auch in ruhigen Momenten mit ihm zu reden, dass es mir immernoch weh tut was gewesen ist... einfach um mit ihm über meine Gefühle zu reden... das wertet er aber sofort als Schuldzuweisung und meint ja ich soll doch die Vergangenheit Vergangheit sein lassen. Oft bemerke ich, dass er sich an verbale Verletzungen, mit denen ich noch Monate zu kämpfen habe, gar nicht mehr erinnert...

Ich liebe ihn sehr... und seit dem wir zusammen sind, habe ich nie einen Tag damit verbracht ohne zumindest mit ihm zu telefonieren. Wie kann mich eine Person so beruhigen und gleichzeitig so aus der Fassung bringen. Na ja... Das mit dem Wagen war gestern... ich habe ihm gesagt, dass ich erstmal Abstand brauche. Und seine Antwort "Das traust du dich eh nicht". So jetzt geh ich seit gestern nicht mehr ans Telefon... und es fälllt mir richtig schwer es durchzuziehen, am liebsten würde ich ihn zurückrufen um seine nichternstgemeinte Entschuldigung entgegenzunehmen und auf die nächste Auseinandersetzung zu warten... Aber nein, dass mach ich jetzt nicht.... Wenn ich es jetzt nicht schaffe mich von ihm loszubinden, dann schaffe ich es nie.

Schlimmer aber als die eigenen Verletzungen ist es wenn sich der Mensch den man liebt so bereitwillig selbst verletzt... wenn sie sich anfangen selbst zu schlagen (( das tut mir am allermeisten weh. Vielleicht ist der Moment in dem sie sich selbst verletzten, der Moment in dem sie sich selbst bestrafen wollen, weil sie sich und ihre Art hassen???!

Ich glaub einfach, dass es für ihn und mich am besten ist, wenn ich mich von ihm fernhalte. Interessant wäre es auch, wenn mal ein solcher Mann seine Sichtweise schildern würde... aber hier bei Go Feminine wohl eher unwahrscheinlich...

Jahzorniger freund
hallo mein beitrag kommt sehr spaet aber ich hoffe er wird noch gelesen.
ich bin jetzt 1 jahr und 4 monate mit meinem freund zusammen.
ich bin eher ein schwarzes maeuschen, sehr schuechtern ich rauche nicht, trinke nicht und gehe auch nicht feiern. mein freund, jetzt wieder ex freund, macht immer innerhalb 2 wochen, einmal schluss mit mir und erwartet das ich immer wieder ankomme und mich entschuldige, fur etwas was ich nie getan habe. er hat sachen kaputt gemacht, mich amgeschrien, beleidigt, mich grob angefasst und mich gehauen. er sagt oft das er mich liebt und froh ist mich zu haben und kann auch sehr sehr lieb sein aber jeden tag muss ich mit der angst leben, dass er nicht gleich ausrastet. er hat keine freunde, eigentlich nichts ausser sein gras und seit neustem testesteron. ich habe schon oft mit ihm geredet, alle 2 wochen eigentlich, immer wenn schluss war, habe ihm gesagt wie weh er mir tut aber trotzdem hat er nie aufgehort mich anzuschreien und zu beleidigen. das mit dem schlagen und bespucken hat aufgehoert, aber grob anfassen tut er noch. einmal waren wir 10 tage auseinander, aber jeden tag kam irgendwas von ihm, nie lies er mich in ruhe, deshalb konnte ich auch nie abschliessen. er hat mir so oft versprochen sich zu aendern, aber nie tat er es. diesmal hat er weihnachten mit mir schluss gemacht, mich bis jetzt 2 tage in ruhe gelassen, dazwischen hat er jeden tag etwas neues gefunden um mir zu schreiben, erst ist er ausgerastet, dann fragte er ob er meine sachen wegschmeissen kann, dann waren es wieder anschuldigungen. es faellt mir so schwer ihn in ruhe zu lassen, es ist meine erste grosse liebe. ich bin 20 jahre dazu gesagt. vor mir hatte er eine schlimme freundin, die mit ihm drogen genommen hat, ihm fremdgegangen ist und ihn schrecklich provozierte. seit paar monaten bin ich auch nicht mehr im streit die liebste und werde frech. vor kurzem hat er seine ausbildung verloren in der probezeit. er sagte ihm wurde kein grund genannt. er hat keinen menschen, der ihm mal sagt wann schluss ist. ich habe angst das er sich wieder melden wird, er hat noch nie wirklich schluss gemacht. er stand vor meiner tuer, als ich ihn ignorierte, hat mich 60 mal angerufen, versucht sich auf internetseiten von mir einzuhacken und mir immer irgendwas geschrieben. ich schaeme mich so sehr

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers