Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund ist 10 Jahre jünger als ich

Mein Freund ist 10 Jahre jünger als ich

18. April um 17:23

Ich bin mit meinem Freund nun seit 7 Monaten zusammen. Noch nie war ich so verliebt, noch nie waren meine Gefühle so bedingungslos, noch nie war mir ein Mensch so wichtig. Er passt zwischenmenschlich, sexuell und intellektuell perfekt zu mir. Er liebt meine Tochter, es passt einfach. Er redet auch davon, dass ich die richtige für ihn bin, dass er mich heiraten möchte usw. Nun zu meinen Ängsten: Er ist 19, bald 20 und ich bin 29. Ich frage mich, ob das gut gehen kann oder ob mir das irgendwann auf den Kopf fallen wird und mich mehr verletzen wird als mir lieb ist. Ich glaube den Mann für mich gefunden zu haben, auch wenn es sehr untypisch ist..

Mehr lesen

18. April um 18:26

Ja, ich hatte vorher nicht mehr Zeit mich ausführlicher zu geben. Ich habe die Aussage mit dem Heiraten nur gebracht, da ich zeigen wollte, wie eng unsere Bindung zueinander momentan ist. Ich würde nicht so schnell heiraten und uns auch mehr Zeit lassen. Meine Bedenken sind auch, dass er eben so jung ist. Kann man mit 19 überhaupt schon wissen was  möchte? Ich meine, von seinem Denken und seiner Reife her, habe ich absolut nicht das Gefühl mit einem 19-jährigen zusammen zu sein aber trotzdem habe ich plötzlich eben so große Angst. 

Gefällt mir

18. April um 18:46

Natürlich nicht aber man kann vielleicht eher davon ausgehen oder? 

Gefällt mir

18. April um 18:59

Du hast recht. Meine anderen Bedenken sind dann aber auch noch, dass ich ihm womöglich in einer wichtigen Zeit im Leben im "Weg" bin aber womöglich denke ich zu viel. 

Gefällt mir

18. April um 19:17
In Antwort auf bueschelschoen22

Ich bin mit meinem Freund nun seit 7 Monaten zusammen. Noch nie war ich so verliebt, noch nie waren meine Gefühle so bedingungslos, noch nie war mir ein Mensch so wichtig. Er passt zwischenmenschlich, sexuell und intellektuell perfekt zu mir. Er liebt meine Tochter, es passt einfach. Er redet auch davon, dass ich die richtige für ihn bin, dass er mich heiraten möchte usw. Nun zu meinen Ängsten: Er ist 19, bald 20 und ich bin 29. Ich frage mich, ob das gut gehen kann oder ob mir das irgendwann auf den Kopf fallen wird und mich mehr verletzen wird als mir lieb ist. Ich glaube den Mann für mich gefunden zu haben, auch wenn es sehr untypisch ist..  

" Er ist 19, bald 20 und ich bin 29. Ich frage mich, ob das gut gehen kann oder ob mir das irgendwann auf den Kopf fallen wird und mich mehr verletzen wird als mir lieb ist. "

das wirst früh genug merken .....kann funktionieren, muss aber nicht. 10 jahre altersunterschied, er noch nicht 20 - sind halt ziemlich unterschiedliche lebensabschnitte, in denen ihr euch befindet.

er sollte halt nicht nur "perfekt zu dir passen" (klingt nach einem passenden einrichtungsgegenstand), sondern du auch zu ihm.

1 LikesGefällt mir

18. April um 19:22

Mein mann ist 10,5 jahre jünger als ich und wir sind in ein paar wochen bereits sieben jahre ein paar und im Dezember 6 jahre verheiratet. 
Allerdings haben wir (ich 44 und mein mann 34) von Anfang an viel durchgestanden und eine gemeinsame tochter von 5 Jahren. 

Wir lieben uns noch mehr als am Anfang. Da wir beide eine extreme Vergangenheit hinter uns haben (sowohl gemeinsamen,  als auch vorher schon), haben wir gelernt die Eigenarten des anderen zu akzeptieren,  auch wenns manchmal schwer fällt. 
Wir streiten uns, aber vertragen uns auch wieder. 
Es kann also funktionieren😊

Gib deiner Beziehung einfach die zeit, die sie braucht. Dann wirst du sehen ob es zwischen euch funktioniert oder nicht. Nach 7 Monaten kann man das noch nicht sagen. 
 

Gefällt mir

18. April um 19:59
In Antwort auf santiago4671

" Er ist 19, bald 20 und ich bin 29. Ich frage mich, ob das gut gehen kann oder ob mir das irgendwann auf den Kopf fallen wird und mich mehr verletzen wird als mir lieb ist. "

das wirst früh genug merken .....kann funktionieren, muss aber nicht. 10 jahre altersunterschied, er noch nicht 20 - sind halt ziemlich unterschiedliche lebensabschnitte, in denen ihr euch befindet.

er sollte halt nicht nur "perfekt zu dir passen" (klingt nach einem passenden einrichtungsgegenstand), sondern du auch zu ihm.

Naja, das war natürlich ungeschickt formuliert. Ich weiß, dass es ihm genauso geht. Er meint auch, dass er nie gedacht hätte so einen Menschen zu treffen, der ihn so begeistert. Wir sind also beide sehr begeistert vom jeweils anderen und haben uns sehr lieb.  

Gefällt mir

18. April um 20:26
In Antwort auf bueschelschoen22

Ich bin mit meinem Freund nun seit 7 Monaten zusammen. Noch nie war ich so verliebt, noch nie waren meine Gefühle so bedingungslos, noch nie war mir ein Mensch so wichtig. Er passt zwischenmenschlich, sexuell und intellektuell perfekt zu mir. Er liebt meine Tochter, es passt einfach. Er redet auch davon, dass ich die richtige für ihn bin, dass er mich heiraten möchte usw. Nun zu meinen Ängsten: Er ist 19, bald 20 und ich bin 29. Ich frage mich, ob das gut gehen kann oder ob mir das irgendwann auf den Kopf fallen wird und mich mehr verletzen wird als mir lieb ist. Ich glaube den Mann für mich gefunden zu haben, auch wenn es sehr untypisch ist..  

Seit den 70ern bekommen wir jeden Sonntag und dann seit den 80ern jeden Tag ungefähr im Fernsehen eingeflößt, dass es VOLLKOMMEN egal ist, wenn ein 30 Jahre älterer Mann seine Sekretärin nimmt.... Tatort und co. Da geht es ja seit Jahrzehnten NUR darum. Völlig legitim. Der 60 jährige geile Bock kommt mit seiner 30 jährigen Sekretärin... zusammen. 
Jetzt, 50 Jahre später hat ne Frau n Problem damit, dass ihr Kerl 10 Jeahre jünger ist. Was für ein Drama! 
Werdet mal selbstbewusster Leute. Ich bin mittlerweile heilfroh, dass es Heidi Klum und co gibt, die mit ihrem viel jüngeren Mann ein Example statuiert. Je mehr desto besser. 
Merkt ihr das nicht, wie sehr die Welt von Männern dominiert ist und es Jahrzehnte in unsere Gehirne per TV...  eingepflanzt wurde? Für den Mann ist es VOLLKOMMEN ok. Der geile Hengst mit ü 50, obwohl er genauso altert wie die Frau. DER darf das. DAS ist vollkommen legitim. 
Hör auf dein Herz. Der Rest ist vollkommen egal. 
 

10 LikesGefällt mir

18. April um 22:57

wenn ihr glücklich seid, dann geniesst euer leben und redet oder überlegt oder zermartert euch doch nicht mit hätte wenn und aber............................................
lebt das leben es kann so schnell zu ende sein. 

4 LikesGefällt mir

18. April um 23:19
In Antwort auf bueschelschoen22

Ja, ich hatte vorher nicht mehr Zeit mich ausführlicher zu geben. Ich habe die Aussage mit dem Heiraten nur gebracht, da ich zeigen wollte, wie eng unsere Bindung zueinander momentan ist. Ich würde nicht so schnell heiraten und uns auch mehr Zeit lassen. Meine Bedenken sind auch, dass er eben so jung ist. Kann man mit 19 überhaupt schon wissen was  möchte? Ich meine, von seinem Denken und seiner Reife her, habe ich absolut nicht das Gefühl mit einem 19-jährigen zusammen zu sein aber trotzdem habe ich plötzlich eben so große Angst. 

Ich glaube nicht, dass er mit 19 schon so richtig wissen kann, was er möchte.
Lasse es laufen und genieße es, so lange es dauern wird. Wenn man in einigen Jahren immer noch so empfindet und denkt wie jetzt, stünde einer Heirat doch nichts mehr im Wege.

2 LikesGefällt mir

19. April um 7:37
In Antwort auf bueschelschoen22

Ich bin mit meinem Freund nun seit 7 Monaten zusammen. Noch nie war ich so verliebt, noch nie waren meine Gefühle so bedingungslos, noch nie war mir ein Mensch so wichtig. Er passt zwischenmenschlich, sexuell und intellektuell perfekt zu mir. Er liebt meine Tochter, es passt einfach. Er redet auch davon, dass ich die richtige für ihn bin, dass er mich heiraten möchte usw. Nun zu meinen Ängsten: Er ist 19, bald 20 und ich bin 29. Ich frage mich, ob das gut gehen kann oder ob mir das irgendwann auf den Kopf fallen wird und mich mehr verletzen wird als mir lieb ist. Ich glaube den Mann für mich gefunden zu haben, auch wenn es sehr untypisch ist..  

Wir haben wohl exakt denselben Altersunterschied: er 39, bald 40 und ich 49. 9.5 Jahre trennen uns - das ist aber auch das einzige, denn sonst passt es zwischen uns absolut perfekt, wir lieben uns seit bald drei Jahren heiss und innig... 

Zwar macht es natürlich einen Unterschied, ob er 19 oder 39 ist. Daher würde ich insbesondere sehr vorsichtig sein mit Heiraten. Ansonsten tönt alles sehr gut bei Eich zweien, und Du kannst auch in einigen Jahren noch heiraten und sogar noch Kinder mit ihm haben. 

Denk daran, Frauen leben statistisch gesehen einige Jahre länger als Männer... von daher macht es doch eigentlich absolut Sinn, mit einem deutlich jüngeren zusammen zu sein. 

Und: Reife ist nicht abhängig vom Alter. 

2 LikesGefällt mir

19. April um 8:05
In Antwort auf bueschelschoen22

Ich bin mit meinem Freund nun seit 7 Monaten zusammen. Noch nie war ich so verliebt, noch nie waren meine Gefühle so bedingungslos, noch nie war mir ein Mensch so wichtig. Er passt zwischenmenschlich, sexuell und intellektuell perfekt zu mir. Er liebt meine Tochter, es passt einfach. Er redet auch davon, dass ich die richtige für ihn bin, dass er mich heiraten möchte usw. Nun zu meinen Ängsten: Er ist 19, bald 20 und ich bin 29. Ich frage mich, ob das gut gehen kann oder ob mir das irgendwann auf den Kopf fallen wird und mich mehr verletzen wird als mir lieb ist. Ich glaube den Mann für mich gefunden zu haben, auch wenn es sehr untypisch ist..  

Warum soll es nicht gut gehen? Manche sind mit 19 reifer um Denken und Handeln als manche mit 49. Das Problem macht eh nur das Umfeld. Denk nicht soviel nach, lebe deine Beziehung mit ihm. Verletzen kann dich jeder, das ist keine Altersfrage. Wenn du dir aber unsicher bist.....teste die Beziehung im Alltag mit ihm, zieht zusammen, lebt in einer Lebensgemeinschaft und nach einem Jahr wirste ja sehen wie tauglich alles ist.

Gefällt mir

19. April um 10:44
In Antwort auf bueschelschoen22

Ich bin mit meinem Freund nun seit 7 Monaten zusammen. Noch nie war ich so verliebt, noch nie waren meine Gefühle so bedingungslos, noch nie war mir ein Mensch so wichtig. Er passt zwischenmenschlich, sexuell und intellektuell perfekt zu mir. Er liebt meine Tochter, es passt einfach. Er redet auch davon, dass ich die richtige für ihn bin, dass er mich heiraten möchte usw. Nun zu meinen Ängsten: Er ist 19, bald 20 und ich bin 29. Ich frage mich, ob das gut gehen kann oder ob mir das irgendwann auf den Kopf fallen wird und mich mehr verletzen wird als mir lieb ist. Ich glaube den Mann für mich gefunden zu haben, auch wenn es sehr untypisch ist..  

Ich finde das komisch er ist ja noch ein Kind und Männer reifen später als Frauen . Komisch was eine erwachsene Frau Ende 20 mit einem 19 jährigen verbindet . Geschweige denn was eure Familien denken  oder ihr überhaupt in den jeweiligen Freundeskreis des andern passen würdet . 

Wenn du 40 wärst er 30 da finde ich es was anderes da es das Alter ist wo beide im Leben angekommen sind aber mit ein 19 jährigen ??? 
Oder wenn du der Mann bist und er die Frau mit 19 .


Aber naja für gewöhnlich kann man ja sich nicht aussuchen in wen man sich verliebt . Wenn du zu ihn stehst und glücklich bist dann lasst es laufen . 

Gefällt mir

19. April um 11:42
In Antwort auf haesli4

Wir haben wohl exakt denselben Altersunterschied: er 39, bald 40 und ich 49. 9.5 Jahre trennen uns - das ist aber auch das einzige, denn sonst passt es zwischen uns absolut perfekt, wir lieben uns seit bald drei Jahren heiss und innig... 

Zwar macht es natürlich einen Unterschied, ob er 19 oder 39 ist. Daher würde ich insbesondere sehr vorsichtig sein mit Heiraten. Ansonsten tönt alles sehr gut bei Eich zweien, und Du kannst auch in einigen Jahren noch heiraten und sogar noch Kinder mit ihm haben. 

Denk daran, Frauen leben statistisch gesehen einige Jahre länger als Männer... von daher macht es doch eigentlich absolut Sinn, mit einem deutlich jüngeren zusammen zu sein. 

Und: Reife ist nicht abhängig vom Alter. 

Würde ich so unterschreiben 

1 LikesGefällt mir

19. April um 11:44
In Antwort auf eiskristall

Warum soll es nicht gut gehen? Manche sind mit 19 reifer um Denken und Handeln als manche mit 49. Das Problem macht eh nur das Umfeld. Denk nicht soviel nach, lebe deine Beziehung mit ihm. Verletzen kann dich jeder, das ist keine Altersfrage. Wenn du dir aber unsicher bist.....teste die Beziehung im Alltag mit ihm, zieht zusammen, lebt in einer Lebensgemeinschaft und nach einem Jahr wirste ja sehen wie tauglich alles ist.

Da gebe ich Dir Recht. Es macht einen Unterschied, ob man fest zusammen lebt oder ob man sich immer nur mal trifft und dann jeder wieder seiner eigenen Wege geht. Kann natürlich auch verstehen, dass man vorsichtig ist, wenn ein Kind da ist, wann man wen dem Kind "vorsetzt".

Gefällt mir

19. April um 13:44
In Antwort auf bueschelschoen22

Ich bin mit meinem Freund nun seit 7 Monaten zusammen. Noch nie war ich so verliebt, noch nie waren meine Gefühle so bedingungslos, noch nie war mir ein Mensch so wichtig. Er passt zwischenmenschlich, sexuell und intellektuell perfekt zu mir. Er liebt meine Tochter, es passt einfach. Er redet auch davon, dass ich die richtige für ihn bin, dass er mich heiraten möchte usw. Nun zu meinen Ängsten: Er ist 19, bald 20 und ich bin 29. Ich frage mich, ob das gut gehen kann oder ob mir das irgendwann auf den Kopf fallen wird und mich mehr verletzen wird als mir lieb ist. Ich glaube den Mann für mich gefunden zu haben, auch wenn es sehr untypisch ist..  

Du schreibst: 
Noch nie war ich so ">verliebt, noch nie waren meine Gefühle so bedingungslos, noch nie war mir ein Mensch so wichtig.

Das sagt doch alles. Warum willst Du dir deine Liebe nicht gönnen, nur weil das Alter auf dem Papier nicht dem Üblichen entspricht.
Höre auf dein Herz und geniese Euer Glück.
Allerdings: Heiraten musst Du nach 7 Monaten noch nicht, das geht auch nächstes Jahr.
Viel Glück!

1 LikesGefällt mir

19. April um 20:02

Ich habe mir überlegt, ob ich zu diesem Thread noch etwas beitragen kann. Denn alle anderen haben Dir sehr wertvolle Dinge gesagt. 

Mit dem Heiraten solltet ihr noch ein paar Jahre warten. Das hat nichts mit dem Altersunterschied an sich zu tun. Erstens bin ich selbst mit sofortigem Heiraten nicht so glücklich, also nur meine persönliche Einstellung. Zweitens ist er ja noch relativ jung. Er soll nie auf den Gedanken kommen, zu früh geheiratet zu haben.

Schon in wenigen Jahren wäre eure Beziehung entweder gefestigt, oder aber es würde sich das Schicksal so mancher Beziehung einstellen: Nach einer rosaroten Phase wird der Alltag grauer. Dann kommen die Prüfsteine. Und dabei ist es dann völlig egal, ob ihr gleichaltrig seid oder ob es einen Altersunterschied gibt.

Daher sehe ich wenig Sinn, tiefer zu grübeln, ob eure Beziehung weniger Chancen hat als eine unter gleichaltrigen. 
Statistisch ist die Frage ohnehin sinnlos. Denn die meisten monogamen Beziehungen gehen auch nach ernsthafter Anfangsverliebtheit nach wenigen Jahren in die Brüche. Das hängt an unserem modernen Individualismus, mit immerwährendem Streben nach neuen Sensationen. Und ist wirklich nicht geschlechtsspezifisch.

Wenn ich lese, mit welcher Chuzpe die neue Galionsfigur Gerda Windmüller in ihrem Büchern Paarbeziehungen durch Zufallsbegegnungen, ONS und lediglich temporäre Freundschaft-Plus-Beziehungen ersetzt, damit die Partner bloß nicht voneinander abhängig werden und die moderne Frau ihre Souveränität behält (auch Kinder sind da eher unerwünscht) und das dann noch als modernen feministischen Mainstream ausgibt, dann kriege ich regelrecht Angst um unsere jungen Leute und ihre Liebesfähigkeit.

1 LikesGefällt mir

19. April um 21:34
In Antwort auf entdeckerin54

Ich habe mir überlegt, ob ich zu diesem Thread noch etwas beitragen kann. Denn alle anderen haben Dir sehr wertvolle Dinge gesagt. 

Mit dem Heiraten solltet ihr noch ein paar Jahre warten. Das hat nichts mit dem Altersunterschied an sich zu tun. Erstens bin ich selbst mit sofortigem Heiraten nicht so glücklich, also nur meine persönliche Einstellung. Zweitens ist er ja noch relativ jung. Er soll nie auf den Gedanken kommen, zu früh geheiratet zu haben.

Schon in wenigen Jahren wäre eure Beziehung entweder gefestigt, oder aber es würde sich das Schicksal so mancher Beziehung einstellen: Nach einer rosaroten Phase wird der Alltag grauer. Dann kommen die Prüfsteine. Und dabei ist es dann völlig egal, ob ihr gleichaltrig seid oder ob es einen Altersunterschied gibt.

Daher sehe ich wenig Sinn, tiefer zu grübeln, ob eure Beziehung weniger Chancen hat als eine unter gleichaltrigen. 
Statistisch ist die Frage ohnehin sinnlos. Denn die meisten monogamen Beziehungen gehen auch nach ernsthafter Anfangsverliebtheit nach wenigen Jahren in die Brüche. Das hängt an unserem modernen Individualismus, mit immerwährendem Streben nach neuen Sensationen. Und ist wirklich nicht geschlechtsspezifisch.

Wenn ich lese, mit welcher Chuzpe die neue Galionsfigur Gerda Windmüller in ihrem Büchern Paarbeziehungen durch Zufallsbegegnungen, ONS und lediglich temporäre Freundschaft-Plus-Beziehungen ersetzt, damit die Partner bloß nicht voneinander abhängig werden und die moderne Frau ihre Souveränität behält (auch Kinder sind da eher unerwünscht) und das dann noch als modernen feministischen Mainstream ausgibt, dann kriege ich regelrecht Angst um unsere jungen Leute und ihre Liebesfähigkeit.

Wer ist denn Gerda Windmüller ?

Gefällt mir

19. April um 21:42
In Antwort auf daphne0105

Wer ist denn Gerda Windmüller ?

Danke für Deinen Hinweis, bloßer Schreibfehler. Es soll Gunda Windmüller heißen.

Gefällt mir

19. April um 21:43
In Antwort auf entdeckerin54

Danke für Deinen Hinweis, bloßer Schreibfehler. Es soll Gunda Windmüller heißen.

Gunda Windmüller ist die Autorin der "Streitschrift.
Weiblich, ledig, glücklich, sucht nicht".

Gefällt mir

19. April um 21:47
In Antwort auf entdeckerin54

Gunda Windmüller ist die Autorin der "Streitschrift.
Weiblich, ledig, glücklich, sucht nicht".

Es ist schwierig die Hauptthesen wiederzugeben, da Gunda W. tiefere interpersonale Beziehungen zu Frauen eigentlich für überflüssig hält, vor allem für eine moderne Frau. Wenn Frau es denn doch mal ausnahmsweise benötigen würde, kann sie sich dann auch ein menschliches "boy toy" nehmen oder besser einen "Dildo".

Männer, die eine echte Beziehung wollen, sind da ja schon sowas von übergriffig. Ok, meine Interpretation. Aber Frau braucht ja für die Liebe auch keine echte Beziehung ...

Und ab diesem Punkt beginne so allmählich zu verstehen, warum auch die Jungs immer weniger Bock haben oder aber totale Machos werden. Hat aber mit diesem Thema hier gar nichts zu tun. Sorry für die Abschweifung.

Gefällt mir

19. April um 21:48
In Antwort auf entdeckerin54

Es ist schwierig die Hauptthesen wiederzugeben, da Gunda W. tiefere interpersonale Beziehungen zu Frauen eigentlich für überflüssig hält, vor allem für eine moderne Frau. Wenn Frau es denn doch mal ausnahmsweise benötigen würde, kann sie sich dann auch ein menschliches "boy toy" nehmen oder besser einen "Dildo".

Männer, die eine echte Beziehung wollen, sind da ja schon sowas von übergriffig. Ok, meine Interpretation. Aber Frau braucht ja für die Liebe auch keine echte Beziehung ...

Und ab diesem Punkt beginne so allmählich zu verstehen, warum auch die Jungs immer weniger Bock haben oder aber totale Machos werden. Hat aber mit diesem Thema hier gar nichts zu tun. Sorry für die Abschweifung.

Fehlerteufel: es soll heißen "tiefere interpersonale Beziehungen von Frauen zu Männern".

Gefällt mir

19. April um 21:53
In Antwort auf entdeckerin54

Gunda Windmüller ist die Autorin der "Streitschrift.
Weiblich, ledig, glücklich, sucht nicht".

Ach so, eine Journalistin ?

Gefällt mir

20. April um 8:34
In Antwort auf bueschelschoen22

Ich bin mit meinem Freund nun seit 7 Monaten zusammen. Noch nie war ich so verliebt, noch nie waren meine Gefühle so bedingungslos, noch nie war mir ein Mensch so wichtig. Er passt zwischenmenschlich, sexuell und intellektuell perfekt zu mir. Er liebt meine Tochter, es passt einfach. Er redet auch davon, dass ich die richtige für ihn bin, dass er mich heiraten möchte usw. Nun zu meinen Ängsten: Er ist 19, bald 20 und ich bin 29. Ich frage mich, ob das gut gehen kann oder ob mir das irgendwann auf den Kopf fallen wird und mich mehr verletzen wird als mir lieb ist. Ich glaube den Mann für mich gefunden zu haben, auch wenn es sehr untypisch ist..  

Immer wenn ich die Überschrift des Threads lese, denke ich: "ja und?"
und das sehe ich auch so.

2 LikesGefällt mir

20. April um 10:52
In Antwort auf daphne0105

Ach so, eine Journalistin ?

würde gerne ausführlicher antworten, aber damit würde ich das Anliegen der TN kaputt machen, das ja mit extremem Neofeminismus gar nichts zu tun hat.

1 LikesGefällt mir

20. April um 13:43
In Antwort auf entdeckerin54

würde gerne ausführlicher antworten, aber damit würde ich das Anliegen der TN kaputt machen, das ja mit extremem Neofeminismus gar nichts zu tun hat.

@daphne105. Vielleicht interessiert Dich mein Thread "Das Ende der Liebesbeziehungen und das Ende vom Sex?" 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen