Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund, ich und die andere...

Mein Freund, ich und die andere...

24. Juni 2008 um 12:07 Letzte Antwort: 24. Juni 2008 um 15:20

Hallo.
Ich bin zur Zeit bisschen traurig...nachdenklich, wie auch immer...
Ich bin seit fast 9 Monaten mit meinem Freund zusammen, und sehr glücklich. Wäre da nicht die Eifersucht und die vielen weiblichen Bekanntschaften meines Freundes.
Er kennt sehr viele Mädels, einige nur gute Freunde, mit anderen hatte er bisschen mehr. Er war single und hat hier und da halt mal ein Mädel kennengelernt...verständlich.
Ein Mädel ist für unsere Beziehung bzw. für mich ein besonderer Problemfall...mal kurz eine erklärung dafür bzw. einen kleinen Rückblick: Sie heißt Franzi, so wie ich und mein Freund hat sie im Februar 2007 kennengelernt, beim Fasching und rumgeknutscht. Danach haben sie sich näher kennengelernt und sie hatte sich in meinen Freund verguckt. (Zu dieser Zeit, also bis August 2007 war ich in Australien und da war mein Freund nur ein guter Bekannter). Mein Freund wollte nur eine Freundschaft mit ihr. Sie haben sich aber fast jede Woche getroffen und manchmal haben sie auch Sex gehabt...obwohl er angeblich eigentlich gar nichts wollte, aber sie hatte ihn veführt. Dann kam ich aus Australien wieder, wir haben uns ein paar mal getroffen und sind 2 Monate später zusammen gekommen. (2 Tage nachdem ich mich das erste mal wieder mit ihm getroffen hatte, hatte er noch Sex mit ihr) Dann fing der Stress an. Er hatte immer noch Kontakt mit ihr, hatte sich auch noch mit ihr getroffen. Da hatte ich noch kein Problem damit, bis ich erfahren habe was da wirklich zwischen den beiden gelaufen ist. Ich wollte nicht mehr das er sich mit ihr trifft. Weil sie wollte ja immer noch was von ihm. Irgendwann im Dezember oder Januar hat sie einen Kumpel von meinem Freund kennengelernt. Wir waren weg und plötzlich erzählt der Freund, dass er eine Franzi kennengelernt hat, diese aber noch nicht reif für eine Beziehung ist, weil sie immer noch an die letzte, die vor 3 Monaten außeinander ging, hängt. da hab ich natürlich nicht schlecht geschaut. Beziehung...3 Monate??? Mein Freund war auch nicht so begeistert und nach meinen Ratschlag hat er beide zur Rede gestellt...auch sie. Sie meinte natürlich das sie das nicht gesagt hat...blabla. Ich hab dann meinen Freund gebeten, den Kontakt mit ihr abzubrechen, weil es nur Probleme bringt wenn sie noch an ihm hängt und er immer wieder sich bei ihr meldet und dann wieder Hoffnungen oder so bei ihr entstehen. Das hat er dann auch gemacht....immer mal kam noch was von ihr. Auch kam sie mitten im Winter abends um 10 als wir zu ihm sind, plötzlich von seinem Haus....Die nervt, war meine meinung. Und ich war schon irgendwie eifersüchtig. doch ich hatte dann schon irgendwie damit abgeschlossen. Jetzt vor 3 Wochen kam wieder eine SMS. Sie macht bald in die USA und wollte mit meinem Freund nochmal telefonieren. Er ist aber nicht rangegangen und hat geschrieben, so wie immer, das er sich meldet wenn er Zeit hat. Vorige Woche habe ich ihn gefragt ob noch was von Franzi kam und er meinte, ja sie hat geschrieben, das sie sich nochmal mit ihm treffen will. Da war ich erstmal sauer das er mir das nicht erzählt hat. Und dann kam es zum Streit. Er meinte, er wollte es mir nicht erzählen weil er es nicht wichtig findet und einer Diskussion mit mir aus dem Weg gehen wollte. Und dann fing er plötzlich an, dass er sich eingeschränkt fühlt und keine Lust hat mir ständig Rechenschaft abzugeben über das was er macht und so. Außerdem sei sie ja trotzdem nett und sie war immer eine gut Freundin, mit der er immer sprechen konnte wenn er was hatte, weil er ja sonst keinen hatte. Für mich ist das aber keine Freundschaft, und ich sehe sie auch nicht als kumpeline, sondern als EX geliebte oder keine Ahnung, auf jedenfall hatte er ja Sex mit ihr. Und er hat ja nur wegen mir den Kontakt mit ihr abgebrochen (das klang wie ein Vorwurf) Und ich soll doch verstehen, dass da nichts mehr läuft und er mich liebt.
Auf jeden Fall meinte er, dass er sich nicht mit ihr treffen wird.
Gestern hatte ich dann so ein komisches Gefühl, dass er sich doch mit ihr getroffen hat. Hab ihn zur Rede gestellt und dann hat er plötzlich gesagt, ja er hat ihr ein Buch vorbeigebracht...und mir nichts gesagt. Da war ich wieder sauer. Und es kam wieder zur gleichen Diskussion. Er hat mich in meinen Augen angelogen. Er hat es aber nicht so gesehen, und er hat ja auch nur ein Buch vorbeigebracht und sich mit ihr unterhalten. Aber warum sagt er mir das nicht? Er hat sie dann immer wieder in Schutz genommen und davon geredet, das er mir nicht immer rechenschaft ableisten will und sich kontrolliert fühlt usw. Ich hab dann gemeint, das er sich nicht binden kann an eine Frau und ich ihm nicht wichtig bin....
Ich habe mich dann wieder zu sehr reingesteigert. es ging mir ja weniger daraum, dass er sich mit ihr getroffen hat, viel mehr stört mich das er nichts gesagt hat. Meinen Freund nervt das schon das ich immer so ein Aufstand deswegen mache. aber mich stört das und will schon eigentlich das er kein Kontakt mehr hat. Sie hat ihr leben (jetzt auch einen Freund) und er hat sein Leben mit mir. Aber in seinen Augen ist es eine gute Freundin, die er wegen mir verloren hat....aber er hat ja auch noch andere Mädels als Kumpeline. Als Junge mit Freundin braucht man doch auch mänliche Freunde und nicht so viele weibliche...
Weiß nicht mehr weiter...bin ich zu eifersüchtig...seh ich das alles falsch????

Bitte helft mir!!!!

Mehr lesen

24. Juni 2008 um 12:25

Das geht ja mal gar nicht !!!
Du musst Dir hier mal eine grundsätzliche Frage stellen:
Also bei dem Kerl musst Du Dir überlegen ob Du damit klar kommst dass er soviele Frauenbekannschaften hat und Dich dann entscheiden. Ändern wird er sich für Dich nicht. Das ist ja auch ok, denn Du wusstest ja von Anfang an wie er in diesem Punkt drauf ist und dass er viele Weiber um sich hat. Da kann dann eben auch die eine oder andere Ex-Geliebte sich draus entpuppen.

Ich könnte damit gar nicht. So weit kommst noch, dass da tausend andere Weiber rumschwirren!!! Das wäre für mich Stress hoch zehn und ich würde ständig in Aufruhr sein und zum Nervenbündel mutieren ...

Ich persönlich brauche einfach das Gefühl der Exklusivität ... dass es für ihn nur mich gibt ... ich selbst schleppe auch keine tausend typen an ... also muss ich mir das auch nicht bietn lassen ...

Und diese Franzi gwht schon mal gar nicht.

Er hätte dieser Frau erklären müssen dass er jetzt in einer Beziehung ist und sie nicht mehr "befreundet" sein können. Das ist doch wohl das normalste was man verlangen kann.

Heutzutage denken die jungen kerls aber dass sie sich unter dem Deckmantel der Toleranz, des Vertrauens und der Offenheit jede Freiheit und somit Frechheit herausnehmen können.
Und die Frauen haben auch noch ein schlechtes Gewissen dabei das eigentlich normale einzufordern .... ts ts ...

Du hast sehr recht damit eifersüchtig zu sein - denn so etwas kitzelt ja die Eifersucht aus einem quasi heraus, selbst wenn man vorher nicht sonderlich eifersüchtig war.

Wenn Du aber unbedingt dran festhalten willst, dann würde ich auch Männerbekanntschaften nicht aus dem Weg gehen. Mal sehen wie ER damit klar kommt

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 12:26

Hmm...
Das blöde ist nur, dass er meint, es ist nur eine Freundin. Aber für mich ist es keine Freundin bzw. keine Freundschaft, denn sie hatten Sex miteinander...und sie hatte sich für ihn interessiert. Ich habe dann auch gesagt, eigentlich hätte er an diesem Punkt schon den Kontakt abrechen sollen, damit sie nicht immer neue Hoffnungen bekommt. Aber das hat er nicht...warum?!
Ich fühl mich halt nur echt scheiße. Als würde ich zu sehr bestimmen was er tun soll....und ihn Leute verbieten, mit denen er eigentlich noch Kontakt haben will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 12:43

Danke
soviele antworten. toll
er ist 23, ich 20.
nein, seit wir zusammen sind hatte er nichts mehr mit ihr, nur treffen. Er sagt ja auch immer, dass er mit ihr zusammen kommen konnte, aber nicht wollte, weil er wusste, dass sie nicht die richtige ist, mit der er was ernstes haben wollte. Und hat sich dann für mich entschieden.
ich will ihn halt nur nicht immer nerven und jetzt macht sie ja in die USA. aber es bringt ja auch nichts nur davon weg zu laufen und irgendwann machts dann wieder peng.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 12:49
In Antwort auf usoa_12142200

Danke
soviele antworten. toll
er ist 23, ich 20.
nein, seit wir zusammen sind hatte er nichts mehr mit ihr, nur treffen. Er sagt ja auch immer, dass er mit ihr zusammen kommen konnte, aber nicht wollte, weil er wusste, dass sie nicht die richtige ist, mit der er was ernstes haben wollte. Und hat sich dann für mich entschieden.
ich will ihn halt nur nicht immer nerven und jetzt macht sie ja in die USA. aber es bringt ja auch nichts nur davon weg zu laufen und irgendwann machts dann wieder peng.

Noch was
In seinen Augen ist sie ja nett und hatte nie böse Absichten bzw. hat ja nie irgendwas gemacht.
Und wie sie wohl meinte zu ihm, hätte sie mich auch gerne mal kennengelernt, bzw. wollte auch das alles anders gelaufen wäre....

Von ihr kam dann auch immer per SMS sowas wie, ja schade das alles so gelaufen ist, aber ich weiß dass es jetzt nicht nur an mir lag, sondern auch an dir (also meinem Freund). Und das sie die letzten Tage bis USA lieber mit Menschen verbringt, die das auch wollen...blabla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 12:53
In Antwort auf an0N_1296140999z

Das geht ja mal gar nicht !!!
Du musst Dir hier mal eine grundsätzliche Frage stellen:
Also bei dem Kerl musst Du Dir überlegen ob Du damit klar kommst dass er soviele Frauenbekannschaften hat und Dich dann entscheiden. Ändern wird er sich für Dich nicht. Das ist ja auch ok, denn Du wusstest ja von Anfang an wie er in diesem Punkt drauf ist und dass er viele Weiber um sich hat. Da kann dann eben auch die eine oder andere Ex-Geliebte sich draus entpuppen.

Ich könnte damit gar nicht. So weit kommst noch, dass da tausend andere Weiber rumschwirren!!! Das wäre für mich Stress hoch zehn und ich würde ständig in Aufruhr sein und zum Nervenbündel mutieren ...

Ich persönlich brauche einfach das Gefühl der Exklusivität ... dass es für ihn nur mich gibt ... ich selbst schleppe auch keine tausend typen an ... also muss ich mir das auch nicht bietn lassen ...

Und diese Franzi gwht schon mal gar nicht.

Er hätte dieser Frau erklären müssen dass er jetzt in einer Beziehung ist und sie nicht mehr "befreundet" sein können. Das ist doch wohl das normalste was man verlangen kann.

Heutzutage denken die jungen kerls aber dass sie sich unter dem Deckmantel der Toleranz, des Vertrauens und der Offenheit jede Freiheit und somit Frechheit herausnehmen können.
Und die Frauen haben auch noch ein schlechtes Gewissen dabei das eigentlich normale einzufordern .... ts ts ...

Du hast sehr recht damit eifersüchtig zu sein - denn so etwas kitzelt ja die Eifersucht aus einem quasi heraus, selbst wenn man vorher nicht sonderlich eifersüchtig war.

Wenn Du aber unbedingt dran festhalten willst, dann würde ich auch Männerbekanntschaften nicht aus dem Weg gehen. Mal sehen wie ER damit klar kommt

LG

?
aber meinst du wirklich, dass er hätte sagen sollen, dass er in einer beziehung ist und die dann nicht mehr befreundet sein können?

hat er ja auch gemacht, aber nicht so direkt, sondern eher nach dem motto, ich hab jetzt ne freundin und will erstmal keinen kontakt mehr bis du keine gefühle mehr hast für mich und dann kann man ja gucken ob noch ne freundschaft drin ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 13:02
In Antwort auf usoa_12142200

Danke
soviele antworten. toll
er ist 23, ich 20.
nein, seit wir zusammen sind hatte er nichts mehr mit ihr, nur treffen. Er sagt ja auch immer, dass er mit ihr zusammen kommen konnte, aber nicht wollte, weil er wusste, dass sie nicht die richtige ist, mit der er was ernstes haben wollte. Und hat sich dann für mich entschieden.
ich will ihn halt nur nicht immer nerven und jetzt macht sie ja in die USA. aber es bringt ja auch nichts nur davon weg zu laufen und irgendwann machts dann wieder peng.

Alle Fakten stimmen
Du vertraust ihm, er will Dich und nicht sie, sie haben nichts mehr miteinander etc.

Soweit die Fakten.

Aber was ist mit dem Gefühl der in Dir erzeugt wird. Ich denke schon dass FRANZI was von ihm will. Und so etwas löst doch Urängste in einem aus, dass da draußen eben eine Gefahr lauert.
Was wenn ihr mal Streit oder Stunk habt und er gerade unzufrieden ist mit Dir und dann läuft da zufällig FRANZI vorbei ... ?!

Also daher halte ich von sowas ja mal gar nixxxxx ...

Aber ich glaube ihm geht es hier um etwas ganz anderes.
Noch einmal: Er hat sich für Dich entschieden.
Aber er hat den Kontakt zu dieser Frau Dir zuliebe nicht aufgegeben. Warum?
Ich denke es geht ihm hier viel mehr ums Prinzip. Er will seine Freiheiten und alten Gewohnheiten nicht für eine Frau einschränken und setzt auch zu diesem Zweck Zeichen.
Viele Männer sehen es einfach nicht ein alte Gewohnheiten/Freiheiten für eine Beziehung aufzugeben.

In mir kommt dann immer das Gefühl auf dass solche Männer sich was offen halten wollen.
Damit sie nach einer eventuellen Trennung einen großen Frauen-Pool haben aus dem sie gleich wieder schöpfen können.
Dann fällt eine Trennung auch nicht so schwer - allerdings sind die dann mit einer Trennung auch schneller zur Hand, da der Typ ja bequemerweise sein altes Umfeld bzw. seine alten Gewohnheiten nicht aufgegeben hat und nicht erst wieder neu was aufbauen muss.

Ich denke das hier ist eher Dein Problem:
Es wäre doch ein Liebesbeweis gewesen wäre wenn er dieser FRANZI für Dich eine klare Ansage gemacht hätte. Stattdessen stellt er Dich als den Übeltäter hin der seine Freundschaft kaputt macht.
Es fehlt Dir das "mir zuliebe" hat er dies oder jenes getan.

Außerdem wäre es ein Beweis dafür dass er zu DIR steht. Schließlich ist es ein nachvollziebarer Wunsch den Du hast und nichts außergewöhnliches.

Aber ich habe das Gefühl dass der Mann mit sowas ziemlich geizig ist und einen großen Freiheitsdrang hat.

Also wenn ich bei ihm bleiben würde, würde ich dann auch nicht mehr alles geben. Jedem nur soviel wie er verdient.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 13:03

Und jetzt
und wie soll ich jetzt damit umgehen? wieder mit dem thema anfangen...will ihn ja auch nicht damit nerven. mach ich ja aber schon und er fühlt sich so, als müsste er über alles rchenschaft ableisten.
aber sowas erzählt man doch seiner freundin..oder...auch wenn er nur ein buch vorbeigebracht hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 13:14
In Antwort auf usoa_12142200

Und jetzt
und wie soll ich jetzt damit umgehen? wieder mit dem thema anfangen...will ihn ja auch nicht damit nerven. mach ich ja aber schon und er fühlt sich so, als müsste er über alles rchenschaft ableisten.
aber sowas erzählt man doch seiner freundin..oder...auch wenn er nur ein buch vorbeigebracht hat.

Wie Du damit umgehen sollst?
Ich würde ihn nicht weiter mit dem Thema konfrontieren. Er hat Dir ja schon ganz klar seine Haltung klar gemacht und will davon auch nicht weg, soweit ich das erlesen konnte.

Ich würde so damit umgehen:
Ich an Deiner Stelle würde so damit umgehen: Ich wäre offen für Bekannt-/Freundschaften mit Männern und würde im allgemeinen mich mehr nach außen orientieren und mir mein eigenes Leben bewahren bzw. eines aufbauen. Z.B. neue Freunde, Aktivitäten etc.
Denn wie schon gesagt, er würde nicht mehr bekommen als er selbst zu geben bereit ist.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 13:18
In Antwort auf usoa_12142200

?
aber meinst du wirklich, dass er hätte sagen sollen, dass er in einer beziehung ist und die dann nicht mehr befreundet sein können?

hat er ja auch gemacht, aber nicht so direkt, sondern eher nach dem motto, ich hab jetzt ne freundin und will erstmal keinen kontakt mehr bis du keine gefühle mehr hast für mich und dann kann man ja gucken ob noch ne freundschaft drin ist...

Oh, das hab ich jetzt erst gelesen!
Natürlich hätte er ihr eine klare Ansage machen können. Was ist denn schon dabei. Ist doch was ganz normales.

Also wenn ein Ex-Freund von mir, mit dem ich befreundet bin, eine Freundin hat, dann würde ich mich schon von alleine zurückziehen. Einfach aus Respekt vor seiner neuen Beziehung und weil ich ja auch will dass er glücklich ist und keinen Stress mit der Frau bekommt.
Aber da gibt es eben die Sorte Frauen die an sowas gar nicht denken und an dem Typen klettenartig noch drankleben, uns so lange warten bis der Typ es ihnen ganz klar und deutlich ins Gesicht sagen muss.
Da wäre sie wohl selbst schuld. So sehe ich das ...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 13:20
In Antwort auf an0N_1296140999z

Wie Du damit umgehen sollst?
Ich würde ihn nicht weiter mit dem Thema konfrontieren. Er hat Dir ja schon ganz klar seine Haltung klar gemacht und will davon auch nicht weg, soweit ich das erlesen konnte.

Ich würde so damit umgehen:
Ich an Deiner Stelle würde so damit umgehen: Ich wäre offen für Bekannt-/Freundschaften mit Männern und würde im allgemeinen mich mehr nach außen orientieren und mir mein eigenes Leben bewahren bzw. eines aufbauen. Z.B. neue Freunde, Aktivitäten etc.
Denn wie schon gesagt, er würde nicht mehr bekommen als er selbst zu geben bereit ist.

LG

Ja
Aber dann mach ich ja das selbe und dann gibt es vielleicht immer ein hin und her, dass er sich damit rechtfertigt, das ich das ja auch tue. so eine trotzreaktion.
er sagt halt auch immer, das er das thema nicht mehr für wichtig hält....und er nicht versteht das ich immer wieder so ein fass darüber aufmache. ich würde ja auch gerne damit abschließen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 13:31

Stimmt auch
ja, das stimmt schon. er ist eh der typ der versucht mit jedem in einem guten verhältnis zu stehen.
und er meint, das ER ja keinen grund hat auf sie böse zu sein...oder nicht mehr mit ihr zu reden und so...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 13:42
In Antwort auf usoa_12142200

Ja
Aber dann mach ich ja das selbe und dann gibt es vielleicht immer ein hin und her, dass er sich damit rechtfertigt, das ich das ja auch tue. so eine trotzreaktion.
er sagt halt auch immer, das er das thema nicht mehr für wichtig hält....und er nicht versteht das ich immer wieder so ein fass darüber aufmache. ich würde ja auch gerne damit abschließen...

Er macht doch eh was er will
...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 14:11

...
und was habt ihr als tip...so als versöhnung? soll ich mich entschuldigen...mir was einfallen lassen für ihn?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
24. Juni 2008 um 15:20

.
er hält ihr ja auch immer zu gute, dass sie auch nur noch eine freundschaft will...soll ich mich da dagegen stellen? aber dann bekommt sie ja was sie wollte...aber mein freund wäre vllt glücklicher damit....auch doof...
oder einfach akzeptieren?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram