Forum / Liebe & Beziehung / Trennung, Scheidung, Konflikte

Mein Freund hilft mir im Haushalt überhaupt nicht

28. Juli 2015 um 10:54 Letzte Antwort: 28. Juli 2015 um 23:10

Hallo!

Ich würde gerne zu folgendem Problem um Rat fragen:

Mein Freund und ich sind jetzt seit 5 Jahren zusammen und leben miteinander in einer kleinen Wohnung.
Das Problem ist, dass er überhaupt nichts im Haushalt hilft!
Er putzt nichts, trägt nur selten den Müll runter (dann wenn er schon 3 mal über den Müllbeutel gestolpert ist) und Wäsche oder Geschirr schaut er sowieso nicht an.
Das geht soweit dass er mich sogar anschnauzt, wenn er keine saubere Kleidung mehr hat, aber dass er auch selber waschen könnte, auf die Idee kommt er nicht.
Putzplan und ihn darauf aufmerksam zu machen was gemacht gehört habe ich probiert, bringt aber auch nichts, da er es dann trotzdem nicht macht oder ich mir anhören kann: "Ich will den sch*** jetzt nicht machen, interessiert mich nicht!"

Außerdem übernimmt er überhaupt keine Verantwortung für sein Leben!
Er öffnet keine Briefe, verprasst sein ganzes Geld für Hobbys anstatt dass er mal was auf die Seite legt,...

Zurzeit gehört bei seinem Auto eine Delle hergerichtet und das Pickerl gemacht, aber dass interessiert ihn nicht.
Er geht davon aus dass ich ihm wieder mein Auto borge und selber schaue wie ich dann in die Arbeit komme. Wenn ich ihm mein Auto nicht gebe und sage hättest du dich um dein eigenes gekümmert schiebt er seine Verantwortung mit Aussagen wie:" Nagut dann nicht, komm ich halt nicht in die Arbeit, werd' ich halt gekündigt und bin arbeitslos" auf mich ab.

Entschuldigt dass es so lange geworden ist, aber ich bin schon langsam ziemlich am Ende mit meinem Latein und weiß nicht mehr was ich tun soll...

Mehr lesen

28. Juli 2015 um 23:10

Für die Antwort
Danke cefeu!

Ich habe heute lange über deine Antwort nachgedacht und muss sagen du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.

Ich habe so manche Situationen nochmal überdacht und muss leider ehrlich sagen, dass ich mich wirklich mehr wie seine Mutter als seine Freundin benehme.

Es ist natürlich immer leichter die Fehler beim anderen zu suchen als bei sich selber, aber deine Aussage hat mir die Augen geöffnet, dass ich ihn vlt. sogar dazu bringe, sich so kindisch zu verhalten.

Mit dem mütterlichen Beigeschmack: Ich meins ihm doch nur gut!

Auf jeden Fall habe ich heute probiert das mütterliche abzulegen wie du gesagt hast und normal mit ihm gesprochen, ohne Gemeckere und Vorwürfe und siehe da, dass Wohnzimmer ist blitzeblank, ohne dass ich etwas sagen hab müssen.

Also danke nochmal für deine Antwort, wie gesagt mir ist diese Seite an mir selbst noch nie so aufgefallen.

Auf deine Frage, ob ich ihn überhaupt liebe...
Natürlich, wir haben ja auch viele schöne Momente zusammen, was man aus dem obrigen Text vlt. nicht so herauslesen kann!

lg Petzilein

Gefällt mir