Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund hätte mich fast betrogen, während ich verunfallt im Krankenhaus liege

Mein Freund hätte mich fast betrogen, während ich verunfallt im Krankenhaus liege

8. Juli 2015 um 23:04

Hallo, ich würde gern mal eure Einschätzung zu folgender Sache haben:

Mein Freund und ich sind seit knapp 2 Jahren zusammen und leben seit 1,5 Jahren zusammen. Als ich ihn damals kennen lernte, war er eine Art "Playboy", er hatte mehrere Affären gleichzeitig und war ständig am flirten. Das war für mich ein Grund, sich ihm nur ganz ganz ganz vorsichtig zu nähern. Ich habe ihn auch mehrere Monate "zappeln" lassen, doch er hat nicht aufgegeben und langsam konnte ich Vertrauen zu ihm aufbauen, dass ich wirklich die Einzige und Wahre bin, die er will.

Nachdem wir ca. 3 Monate zusammen waren, wurde ich von einem Auto überfahren und lag mehrere Wochen im Krankenhaus, und war monatelang ans Bett bzw. an den Rollstuhl gebunden. Dieses Ereignis hat uns zusammengeschweißt (dachte ich jedenfalls, siehe unten), er hat sich viel um mich gekümmert und alle unsere gemeinsamen Freunde waren ganz hin und weg von der aufopfernden Art meines Freundes. In deren Augen sind wir das perfekte Pärchen, die so eine schwierige Situation zusammen gemeistert haben und alles zukünftige auch durchstehen werden. Quasi ein "Dream Team".

Jetzt hat er letztens zufällig seine Nachrichten-Seite auf Facebook offen gelassen; und als ich meinen Laptop öffne springt mir nur ein "Miss you" von ihm an einer seiner Ex-Freundinnen ins Auge. Ich war derart neugierig und habe gewagt, mir deren Gespräch durchzulesen (ich weiß wegen so etwas kommt man in die Hölle ). Und es gab da wohl folgenden Zwischenfall: Diese besagte Ex-Freundin wohnt im Ausland und war genau dann in unserer Stadt, während ich damals im KH lag. Ich konnte lesen, dass mein Freund sie dazu gedrängt hat, mit ihm feiern zu gehen. Sie stimmt ihm zu und beide verabreden sich. Dann geht die Konversation erst am nächsten Tag weiter, und sie schreibt ihm, dass es nicht in Ordnung von ihm war, dass er sie küssen wollte (denn seine Ex hat mittlerweile wieder einen neuen Partner).
Darauf der Kommentar meines Freundes an ihr: "Ein Kuss? Das ist ein Problem? Komm schon, du gibt mir das Gefühl ein Bad Boy zu sein, ja das tust du". Ich gehe davon aus, dass mein Freund an dem Abend weder mich, noch meine Situation erwähnt hat. Und wer weiß, was alles passiert wäre, wenn seine Ex nicht abgelehnt hätte...

Ich kann mich dumpf daran erinnern, dass ich meinen Freund am jenem Folgetag versucht hatte zu erreichen, denn er war nicht wie üblich zu der Besuchszeit erschienen. Erst gegen Abend konnte ich ihn erreichen, er meinte er wäre total verkatert, da er gestern feiern war (mit wem hat er natürlich nicht erwähnt).

Aber das ist ja noch nicht alles was ich in seinen Facebook Nachrichten lesen konnte. Einige Wochen später haben er und sie darüber philosophiert, wie süß doch ein gemeinsames Baby aussehen würde; und mein Freund meint ganz aufgeregt "Ja das könnte ich mir gut vorstellen!"

Des weiteren führt er auch derartige Gespräche mit anderen Ex-Freundinnen über Facebook. Und auf die Frage einer Freundin, ob seine Partnerin (also ich) aus Deutschland sei, antwortet er "Welche Freundin? Welche von denen?"

Ich habe ihn darauf angeschrieben (persönlichen Kontakt versuche ich zu vermeiden, trotz gemeinsamer Wohnung), aber er hat darauf keine Reaktion abgegeben. Auch auf die Frage, ob er nun wirklich (und wenn ja wie oft) mir fremdgegangen ist.

Ok, vielleicht versucht er dieses Problem zu ignorieren und hofft, dass da irgendwann Gras drüber wächst. Ich auf jeden Fall bin schon in 2 Beziehungen fies betrogen worden und glaube mittlerweile zu wissen, dass solche Männer sich nicht ändern und man am besten die Finger davon lässt.

Aber ich würde gerne eure Einschätzung der Lage wissen, immerhin gibt es ja kein klares Indiz, dass er fremdgegangen ist. Danke!

Mehr lesen

9. Juli 2015 um 10:30


Also ob er seinen Schwanz jetzt irgendwo reingedümpelt hat oder nicht wäre für mich zweitrangig...Tatsache ist, dass er sich während deiner Krankheit im Umgang mit anderen Frauen nicht mit Ruhm bekleckert hat und dir Anlass zur Sorge seine Treue betreffend gibt.
Für mich wären das schlechte Voraussetzungen für das weiterführen einer Beziehung.
Ich würde an deiner Stelle mit ihm reden wie offen er mit dem Thema umgeht und mein Bauchgefühl horchen lassen wie er reagiert und dann meine Konsequenzen ziehen...

Gefällt mir

9. Juli 2015 um 10:45
In Antwort auf herbstblume6


Also ob er seinen Schwanz jetzt irgendwo reingedümpelt hat oder nicht wäre für mich zweitrangig...Tatsache ist, dass er sich während deiner Krankheit im Umgang mit anderen Frauen nicht mit Ruhm bekleckert hat und dir Anlass zur Sorge seine Treue betreffend gibt.
Für mich wären das schlechte Voraussetzungen für das weiterführen einer Beziehung.
Ich würde an deiner Stelle mit ihm reden wie offen er mit dem Thema umgeht und mein Bauchgefühl horchen lassen wie er reagiert und dann meine Konsequenzen ziehen...


Stimme zu 100% zu!
'Ob er es jetzt getan hat oder nicht ist doch zweitrangig! Es geht darum, dass er es offensichtlich tun WOLLTE und dass da auf jeden Fall noch irgendwas ist zwischen ihm und seiner Ex.
Ich würd ihn klar und deutlich darauf ansprechen und ihm auch zeigen, was ich gefunden habe - überrasch ihn auf jeden Fall damit- so erkennst du schon an der Reaktion, wie leid es ihm tut bzw. ob er noch was anderes ausgefressen hat.

Gefällt mir

9. Juli 2015 um 16:38

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!
Vielleicht sollte ich erwähnen, dass ich den schriftlichen Weg mit ihm als Kommunikation am Anfang bevorzuge, denn wir beide können in Konfliktsituationen sehr aufbrausend werden. Irgendwann schreit man nur noch gegenseitig ... you" und kommt einer Konfliktlösung überhaupt nicht näher. Ich nehme von daher lieber 1-2 Tage Abstand von ihm und schreibe ihn einen Brief oder eine SMS.

Als ich diese ominösen Nachrichten bei FB gelesen hatte, war er auf der Arbeit. Ich hatte diese Textpassagen einfach kommentarlos per SMS geschickt und am Ende gefragt, ob er mir was dazu erklären könnte. Darauf kam keine Antwort.

Gestern hatte ich ihm dann einen ausführlichen Brief geschrieben, dass diese ganze Geschichte meine Gefühle verletzt (ja, es ist nicht schön als Freundin verneint zu werden) und mein Vertrauensverhältnis stark beschädigt ist. Ich hatte ihn darin auch aufgefordert, mal tacheless zu reden und zu sagen, ob er nun letztendlich fremdgegangen ist. Den Brief hat er erhalten, denn als ich Abends nach Hause kam war er nicht mehr da.

Gestern Nacht, ich war schon am schlafen, kam er dann von der Arbeit wieder. Er meinte dann wohl, seinen Laptop nehmen zu können um sich neben mir ins Bett zu legen. Ich bin davon aufgewacht und war natürlich empört. Er meinte nur "Was ist denn los?", ich war perplex und fragte nur, ob er nicht den Brief gelesen hätte.

Dies wurde von ihm bejaht, aber ich wäre mir auf keinen Fall fremd gegangen und hätte von daher ein reines Gewissen. Ohne naiv zu klingen, aber die Art wie er das gesagt hat macht es sehr wahrscheinlich, dass er tatsächlich nicht fremdgefi**t hat. Nun ja. Wir hatten dann eine längere Diskussion, ich meinte, er solle sich mal im meine Lage versetzen, wie es sich anfühlt wenn seine Freundin sexuelle Konversationen mit ihren Ex-Freunden führt und ihn als Partner leugnet.

Seine Reaktion darauf war sehr lächerlich, er hat mich gar nicht Ernst genommen, als wäre alles nur eine Farce. Er meinte, dass diese Nachrichten doch nur Spaß wären (Wenn wir davon ausgehen, dass seine Exen noch Gefühle haben, wäre die einzige Person, die an solchen Gesprächen Spaß empfindet wohl er selbst). Ich fragte ihn dann natürlich, wie es wäre wenn ich mich so verhalten würde, mit meinen Ex-Freunden derartigen Kontakt zu pflegen à la "Ich vermisse dich", "Ich liebe dich", "Ich will mit dir Sex haben"; oder gar sich mit dieser Person zu treffen und gemeinsam trinken zu gehen; dieser Person näher zu kommen. Seine Reaktion "ja, warum nicht!".

Das war für mich das klare Zeichen, dass er mich 0% Ernst nimmt. Das ist doch überhaupt keine gesunde Basis für eine Beziehung! Ich hatte echt Mühe, ihm klarzumachen, dass ich in Ruhe gelassen werden möchte, dass das so nicht funktioniert. Mit einem "du bist echt verrückt" hat er sich dann irgendwann ins Wohnzimmer verzogen.

Gefällt mir

9. Juli 2015 um 17:19

?
??

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Österreich - Polen
Von: tyreec
neu
9. Juli 2015 um 13:29
Bindungsangst - wie solls weiter gehen?
Von: edelsteinfunkler
neu
9. Juli 2015 um 11:56

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen