Forum / Liebe & Beziehung

Mein Freund hat zwei Gesichter

23. September um 11:45 Letzte Antwort: 1. Oktober um 18:56

Hallo ihr Lieben,
gerne würde ich euch was zum Thema Beziehung und LIebe fragen.
Ich würde euch meine Situation erzählen und wäre dankbar für Ratschläge wie ihr damit umgehen würdet.
Also, mein Freund und ich sind seit zwei einhalb Jahren ein Paar, vor ca 2 Monaten sind wir nun auch zusammen in die erste gemeinsame Wohnung gezogen.
Nun habe ich folgendes Problem und zwar hat mein Freund "zwei Gesichter". Das heißt es gibt Phasen in denen er mich wie eine Prinzessin behandelt und Phasen in denen er mich beleidigt, mir dauerhaft sagt wie sehr ich ihn Nerve und das ich ihn einfach nur ankotze. Grundlegend ist das nichts neues für mich, doch bevor wir zusammen gezogen sind, hieß es immer das diese schlechte Laune von daher kommt, dass ihn die Wohnsituation nervt. Jetzt wohnen wir aber zusammen und es hat sich nichts geändert, eher im Gegenteil, es ist deutlich schlechter geworden. 
Ich würde mal ein Paar Beispiele erzählen...:
Vor ein Paar Wochen hatte er Geburtstag, da ich ein Mensch bin der total Spaß daran hat andere zu beschenken, habe ich mir sehr viel Mühe mit seinem Geschenk gegeben und finanziell sowie Zeitmäßig sehr viel Energie in das Geschenk gesteckt. AM MOrgen habe ich es dann schön trappiert und freudig erwartet, dass er aufsteht und das geschemk öffnet (da auch etwas drin war, was er sich total gewünscht hat). Er jedoch stand auf und ignorierte das Geschenk, als wir von Arbeit wieder zu Hause waren fragte ich Ihn ob er es nicht öffnen wolle, woraufhin er nur meinte das er kein Bock hat. So kam es das wir seinen Geburtstag ohne miteinander zu reden verbachten, da er mich die ganze Zeit ignoriere.
Am nächsten Tag war pl.tzlich wieder alles in Ordnung, er war lieb, Aufmerksam, kuschelte mich. Als wäre nichts gewesen.
Doch 2 Tage später ging es wieder los, er fing an mich zu ignorieren, nur auf sein Handy zu schauen (er hängt dann die ganze Zeit auf INstagram rum) für mehrere Tage redete er kaum mit mir... Und wenn er es tut, dann beleidigte er mich, er sagt dann Sachen, wie das ich ihn nur Nerven würde mit meiner Art und meiner Anwesenheit, und wird oft auch richtig beleidigten. Er sagt dann Sachen wie, das er sich nicht sicher ist ob er mit mir eine Zukunft will, ...  Das geht so mehrere Tage, und dann ist er plötzlich wieder total Lieb. 
Und das geht immer und immer wieder so. Mich nimmt das Psychisch so mit, dass ich mehrere Tage nicht essen konnte, weil mir sofort schlecht wurde, ihm ist das jedoch Egal.
Es ist auch nicht möglich, mit ihm über sein Verhalten zu sprechen, weil er das Thema immer ablenkt, sobald ich das in seinen "guten Momenten" anspreche. 
Er sagt dann Sachen wie: Ich weiß, dass ich dich verletze, aber das ich mir Egal. 
Ich gebe mir immer Mühe doch seine Laune kann ich innerhalb von einer halben Stunde schlagartig verändern. 
Ich habe das Gefühl das ich ihm nur noch sinnlos hinterrenne, das ich diejenige bin, die sich Mühe in der Beziehung gib tund er es ausnutzt wie es ihm passt.
Das verwirrende ist, dass er in seinen Guten Momenten sagt, das er mich liebt und das ich das tollste Mädchen bin für ihn, das er eine Zukunft mit mir will und und und.
Doch dann heißt es wieder "du kotzt mich so an ich hoffe du weißt das".
Vielleicht steiger ich mich auch rein, denn wenn ich das selber so lese klingt es gar nicht so dramatisch, aber so wie ich mich fühle ist es grausam. Ich weiß nicht was ich tun soll. Er spielt total mit mir er kann total kalt aber auch total liebevoll sein. Das Problem ist, das wir beide im mietvertrag stehen, welcher eine Mindestvertragslaufzeit hat, für welche eine Trennung nicht ausreicht um diese aufzuösen. Keiner von uns beiden könnte die Wohnung alleine bezahlen und ich bin auch auf die WOhnun g angewiesen, da ich einen Hund habe und in der stadt wo die WOhnung ist studiere, weshalb ich nicht einfach wieder zu meinen Eltern ziehen kann. 
Ich hoffe jemand hat einen Rat wie ich mich verhalten sollte oder wie ihr euch verhalten sollte 

Eure Lilly 

Mehr lesen

23. September um 12:18

Scheisse an diesem ein verkackten Tag willst du seine vergänglichkeit feiern? 
Das ist ja als hättest du ihm einen Sarg zum reinlegen Geschenkt. 

Er bewertet Geburtstag als negativ weil ein scheiß Tag egal was ist nicht besser ist als Winter oder sommersonnen wende. 
Oder all die andren Tage im Jahr. 
Ich schenke den Leuten das ganze Jahr Aufmerksamkeit mein Geburtstag ist mein Ruhetag da können mich alle mal. 
Oder die Tage mit Supermond. 
Und was soll ich mit einem Geschenk wenns mein Leben nicht Tagtäglich besser macht. Alles Andre ist weggeschmissen Geld (resources). 
Kann das zu gut nachvollziehen. 

Schenk ihm jeden Tag ein wenig Aufmerksamkeit und Wertschätzung. 
Gibt in der Summe mehr als einen Tag mit ein bißchen Beachtung und etwas was 3 Minuten beim auspacken Freude bereitet. 


So weit auch die denk weise deines Freundes. Ich kann den armen einfach zu gut nachvollziehen... 

Keine 2 Gesichter nur Resonanz auf dein Verhalten. Er zeigt so ist gut so ist scheisse. Wenn du aufmerksam bist und zu hörst ist er bestimmt immer happy und erzählt stunden lang über Gott und die welt und wie man was ändern und umgestalten kann damits schöner wird. 
Oder einfacher und Zeit sparender. 

 

Gefällt mir

23. September um 13:16

Gibt es vielleicht irgendwelche Faktoren die sein Verhalten auslösen? Könnte mir vorstellen, dass er einfach schlecht kommunizieren kann, was genau ihn gerade stört und dann generalisiert er das komplett. Vielleicht ist dir ja irgendein Schema aufgefallen oder du achtest mal drauf, was sein Verhalten auslösen könnte. Oder fragst ihn mal ganz direkt was genau er in einer solchen Situation als nervend empfindet. Vielleicht ist es ja etwas, was sich durch ein wenig Kommunikation ganz leicht aus dem Weg schaffen lässt?

Wenn das jedoch nicht der Fall ist und er einfach nur phasenweise seine schlechte Laune an dir auslässt, würde ich ganz klar eine Grenze setzen. Du schreibst, dass dich das sogar bezüglich deines Essverhaltens beeinflusst. Das klingt leider nicht so gesund

Bezüglich deiner Wohnsituation: Ist es möglich in so einer Phase bei einer Freundin zu übernachten? Vielleicht für 1 oder 2 Nächte einen schönen Mädelsabend verbringen und sich nicht so von ihm runterziehen zu lassen? Dann kannst du das vielleicht auch aus einem anderen Blickwinkel betrachten.

Liebe Grüße und viel Glück

Gefällt mir

23. September um 13:26

Warum liebst Du ihn eigentlich so? Er behandelt Dich wie Dreck und bei Dir regt sich kein Widerstand und die Selbstachtung?
Ich weiss, schnelle kurzfristige Entscheidungen sind sehr schwierig, aber mit dem Zusammenzug bist Du sehenden Auges ins Unglück gerannt.
Ich glaube erstmal, dass Du nur indirekt der Grund für sein Verhalten bist. Der liegt darin dass Du das alles mitmachst und nicht die Bremse reinhaust oder es mal so richtig eskalierst.
Er hat auf jeden Fall ein psychisches Problem. Entweder steckt eine psychische Erkrankung dahinter oder er ist einfach nur ein Ar...... der einen bequemen Fussabtreter für seine Launen, Frust oder Minderwertigkeitskomplexe gefunden hat.
Wäre denn eine Lösungsmöglichkeit, er zieht aus und Du nimmst jemand WG mässig mit rein?

Gefällt mir

23. September um 13:44

Das ist natürlich unglücklich. Ich frage mich, warum du das so lange mitmachst und auch noch mit ihm zusammenziehst, wenn er schpn immer so war. Es ist ja egal, dass er phasenweise mal lieb ist, wenn er in der nächsten Phase respektlos und scheiße af ist. das mit der Wohnsituation war nur eine schlechte Ausrede, er scheint tiefere Probleme zu haben. Natürlich bist du das tollste Mädchen für ihn, du rennst ihm trotz allem hinterher und er kann machen was er will. Das wird auch salopp gesagt nur mit Liebe nicht besser. Ich würde wie meine Vorredner schauen, dass du klare Grenzen setzt und ihm nicht mehr alles recht machst, sonst bleibst du auf ewig ein Spielball.

Gefällt mir

23. September um 14:48
In Antwort auf lila27

Hallo ihr Lieben,
gerne würde ich euch was zum Thema Beziehung und LIebe fragen.
Ich würde euch meine Situation erzählen und wäre dankbar für Ratschläge wie ihr damit umgehen würdet.
Also, mein Freund und ich sind seit zwei einhalb Jahren ein Paar, vor ca 2 Monaten sind wir nun auch zusammen in die erste gemeinsame Wohnung gezogen.
Nun habe ich folgendes Problem und zwar hat mein Freund "zwei Gesichter". Das heißt es gibt Phasen in denen er mich wie eine Prinzessin behandelt und Phasen in denen er mich beleidigt, mir dauerhaft sagt wie sehr ich ihn Nerve und das ich ihn einfach nur ankotze. Grundlegend ist das nichts neues für mich, doch bevor wir zusammen gezogen sind, hieß es immer das diese schlechte Laune von daher kommt, dass ihn die Wohnsituation nervt. Jetzt wohnen wir aber zusammen und es hat sich nichts geändert, eher im Gegenteil, es ist deutlich schlechter geworden. 
Ich würde mal ein Paar Beispiele erzählen...:
Vor ein Paar Wochen hatte er Geburtstag, da ich ein Mensch bin der total Spaß daran hat andere zu beschenken, habe ich mir sehr viel Mühe mit seinem Geschenk gegeben und finanziell sowie Zeitmäßig sehr viel Energie in das Geschenk gesteckt. AM MOrgen habe ich es dann schön trappiert und freudig erwartet, dass er aufsteht und das geschemk öffnet (da auch etwas drin war, was er sich total gewünscht hat). Er jedoch stand auf und ignorierte das Geschenk, als wir von Arbeit wieder zu Hause waren fragte ich Ihn ob er es nicht öffnen wolle, woraufhin er nur meinte das er kein Bock hat. So kam es das wir seinen Geburtstag ohne miteinander zu reden verbachten, da er mich die ganze Zeit ignoriere.
Am nächsten Tag war pl.tzlich wieder alles in Ordnung, er war lieb, Aufmerksam, kuschelte mich. Als wäre nichts gewesen.
Doch 2 Tage später ging es wieder los, er fing an mich zu ignorieren, nur auf sein Handy zu schauen (er hängt dann die ganze Zeit auf INstagram rum) für mehrere Tage redete er kaum mit mir... Und wenn er es tut, dann beleidigte er mich, er sagt dann Sachen, wie das ich ihn nur Nerven würde mit meiner Art und meiner Anwesenheit, und wird oft auch richtig beleidigten. Er sagt dann Sachen wie, das er sich nicht sicher ist ob er mit mir eine Zukunft will, ...  Das geht so mehrere Tage, und dann ist er plötzlich wieder total Lieb. 
Und das geht immer und immer wieder so. Mich nimmt das Psychisch so mit, dass ich mehrere Tage nicht essen konnte, weil mir sofort schlecht wurde, ihm ist das jedoch Egal.
Es ist auch nicht möglich, mit ihm über sein Verhalten zu sprechen, weil er das Thema immer ablenkt, sobald ich das in seinen "guten Momenten" anspreche. 
Er sagt dann Sachen wie: Ich weiß, dass ich dich verletze, aber das ich mir Egal. 
Ich gebe mir immer Mühe doch seine Laune kann ich innerhalb von einer halben Stunde schlagartig verändern. 
Ich habe das Gefühl das ich ihm nur noch sinnlos hinterrenne, das ich diejenige bin, die sich Mühe in der Beziehung gib tund er es ausnutzt wie es ihm passt.
Das verwirrende ist, dass er in seinen Guten Momenten sagt, das er mich liebt und das ich das tollste Mädchen bin für ihn, das er eine Zukunft mit mir will und und und.
Doch dann heißt es wieder "du kotzt mich so an ich hoffe du weißt das".
Vielleicht steiger ich mich auch rein, denn wenn ich das selber so lese klingt es gar nicht so dramatisch, aber so wie ich mich fühle ist es grausam. Ich weiß nicht was ich tun soll. Er spielt total mit mir er kann total kalt aber auch total liebevoll sein. Das Problem ist, das wir beide im mietvertrag stehen, welcher eine Mindestvertragslaufzeit hat, für welche eine Trennung nicht ausreicht um diese aufzuösen. Keiner von uns beiden könnte die Wohnung alleine bezahlen und ich bin auch auf die WOhnun g angewiesen, da ich einen Hund habe und in der stadt wo die WOhnung ist studiere, weshalb ich nicht einfach wieder zu meinen Eltern ziehen kann. 
Ich hoffe jemand hat einen Rat wie ich mich verhalten sollte oder wie ihr euch verhalten sollte 

Eure Lilly 

Er benutzt dich als seinen Mülleimer. Fühlt er sich nicht besonders toll, wichtig etc... lässt er das an dir aus, so geht es ihm dann wieder besser. Und das macht er ganz gezielt, s. dein Geburtstagsgeschenk, das zu ignorieren, er weiss, dass er dich damit sehr verletzen konnte. So nutzt er diverse Gelegenheiten oder einfach ganz nach Lust und Laune. Damit das auch immer schön funktioniert, ist er zwischendurch ganz lieb, behandelt dich wie eine Prinzessin, um dann wieder ordentlich loszulegen und dich fertig machen zu können. So erleichtert er sich auf doch krankhafte Art, wie ich meine, von seinem eigenen Müll. Du solltest dich auf jeden Fall trennen, denn ändern wird er sich nicht. Hast du mal eine Trennungsabsicht geäussert? Wie reagiert er darauf? Wahrscheinlich liegt er dir dann erstmal wieder kurz zu Füssen, aber nur um dich warm zu halten und weiter für seine Zwecke missbrauchen zu können. Alles dumme Ausreden, wie auch sein ganzes Verhalten zu versuchen darauf zu schieben, dass ihr keine gemeinsame Wohnung hattet.

Schade, dass ihr zusammen eine Wohnung angemietet habt. Trotzdem solltest du sehen, so schnell wie möglich von ihm weg zu kommen und den Kontakt einstellen. Könntest du vielleicht eine Kommilitonin finden, die statt ihm in den Mietvertrag mit einsteigt? Ich fürchte nur, auch da wird er versuchen, dir Steine in den Weg zu legen. Wie lange läuft denn die Mindestlaufzeit?

 

Gefällt mir

23. September um 14:51

"Vielleicht steiger ich mich auch rein, denn wenn ich das selber so lese klingt es gar nicht so dramatisch, aber so wie ich mich fühle ist es grausam." - Es klingt gar nicht so dramatisch? Wirklich nicht? Er behandelt dich wie Dreck. Und wenns ihm grad mal passt wirft er dir ein bisschen Zuneigung hin um dich bei der Stange zu halten.

Das einzig richtige wäre die Trennung. Sophos75 hat es schon vorgeschlagen. Wäre es eine möglichkeit die Wohnung als WG umzufunktionieren? Dann kannst du ihn rauswerfen.

1 LikesGefällt mir

23. September um 15:29
In Antwort auf lila27

Hallo ihr Lieben,
gerne würde ich euch was zum Thema Beziehung und LIebe fragen.
Ich würde euch meine Situation erzählen und wäre dankbar für Ratschläge wie ihr damit umgehen würdet.
Also, mein Freund und ich sind seit zwei einhalb Jahren ein Paar, vor ca 2 Monaten sind wir nun auch zusammen in die erste gemeinsame Wohnung gezogen.
Nun habe ich folgendes Problem und zwar hat mein Freund "zwei Gesichter". Das heißt es gibt Phasen in denen er mich wie eine Prinzessin behandelt und Phasen in denen er mich beleidigt, mir dauerhaft sagt wie sehr ich ihn Nerve und das ich ihn einfach nur ankotze. Grundlegend ist das nichts neues für mich, doch bevor wir zusammen gezogen sind, hieß es immer das diese schlechte Laune von daher kommt, dass ihn die Wohnsituation nervt. Jetzt wohnen wir aber zusammen und es hat sich nichts geändert, eher im Gegenteil, es ist deutlich schlechter geworden. 
Ich würde mal ein Paar Beispiele erzählen...:
Vor ein Paar Wochen hatte er Geburtstag, da ich ein Mensch bin der total Spaß daran hat andere zu beschenken, habe ich mir sehr viel Mühe mit seinem Geschenk gegeben und finanziell sowie Zeitmäßig sehr viel Energie in das Geschenk gesteckt. AM MOrgen habe ich es dann schön trappiert und freudig erwartet, dass er aufsteht und das geschemk öffnet (da auch etwas drin war, was er sich total gewünscht hat). Er jedoch stand auf und ignorierte das Geschenk, als wir von Arbeit wieder zu Hause waren fragte ich Ihn ob er es nicht öffnen wolle, woraufhin er nur meinte das er kein Bock hat. So kam es das wir seinen Geburtstag ohne miteinander zu reden verbachten, da er mich die ganze Zeit ignoriere.
Am nächsten Tag war pl.tzlich wieder alles in Ordnung, er war lieb, Aufmerksam, kuschelte mich. Als wäre nichts gewesen.
Doch 2 Tage später ging es wieder los, er fing an mich zu ignorieren, nur auf sein Handy zu schauen (er hängt dann die ganze Zeit auf INstagram rum) für mehrere Tage redete er kaum mit mir... Und wenn er es tut, dann beleidigte er mich, er sagt dann Sachen, wie das ich ihn nur Nerven würde mit meiner Art und meiner Anwesenheit, und wird oft auch richtig beleidigten. Er sagt dann Sachen wie, das er sich nicht sicher ist ob er mit mir eine Zukunft will, ...  Das geht so mehrere Tage, und dann ist er plötzlich wieder total Lieb. 
Und das geht immer und immer wieder so. Mich nimmt das Psychisch so mit, dass ich mehrere Tage nicht essen konnte, weil mir sofort schlecht wurde, ihm ist das jedoch Egal.
Es ist auch nicht möglich, mit ihm über sein Verhalten zu sprechen, weil er das Thema immer ablenkt, sobald ich das in seinen "guten Momenten" anspreche. 
Er sagt dann Sachen wie: Ich weiß, dass ich dich verletze, aber das ich mir Egal. 
Ich gebe mir immer Mühe doch seine Laune kann ich innerhalb von einer halben Stunde schlagartig verändern. 
Ich habe das Gefühl das ich ihm nur noch sinnlos hinterrenne, das ich diejenige bin, die sich Mühe in der Beziehung gib tund er es ausnutzt wie es ihm passt.
Das verwirrende ist, dass er in seinen Guten Momenten sagt, das er mich liebt und das ich das tollste Mädchen bin für ihn, das er eine Zukunft mit mir will und und und.
Doch dann heißt es wieder "du kotzt mich so an ich hoffe du weißt das".
Vielleicht steiger ich mich auch rein, denn wenn ich das selber so lese klingt es gar nicht so dramatisch, aber so wie ich mich fühle ist es grausam. Ich weiß nicht was ich tun soll. Er spielt total mit mir er kann total kalt aber auch total liebevoll sein. Das Problem ist, das wir beide im mietvertrag stehen, welcher eine Mindestvertragslaufzeit hat, für welche eine Trennung nicht ausreicht um diese aufzuösen. Keiner von uns beiden könnte die Wohnung alleine bezahlen und ich bin auch auf die WOhnun g angewiesen, da ich einen Hund habe und in der stadt wo die WOhnung ist studiere, weshalb ich nicht einfach wieder zu meinen Eltern ziehen kann. 
Ich hoffe jemand hat einen Rat wie ich mich verhalten sollte oder wie ihr euch verhalten sollte 

Eure Lilly 

Ich finde das klingt schon schlimm und du übertreibst nicht. So spricht man nicht mit seinem Partner, egal was man für eine Laune hat. Kann sein, dass es Menschen gibt, denen so ein Verhalten nichts ausmacht, aber mir würde es genauso gehen wie dir. Möchtest du dein Leben lang in Angst vor seinen Launen leben? Und möglichen Kindern so einen Vater zumuten?
Ich weiß nicht, ob ihr eine Zukunft mit Kindern plant, aber falls ja bist du als Frau da erstmal ein paar Jahre in einer blöden Situation, wenn der Partner nicht 100 Prozent mitspielt. Dein Partner wird mit den möglichen Kindern das Gleiche machen wie mit dir. Denen würde es dann sogar noch schlechter damit gehen als dir, weil du als Kind dich nie wirklich von deinem Vater distanzieren kannst.
Ich finde er klingt einfach nicht wie jemand, den man wirklich um sich haben möchte.

Gefällt mir

23. September um 16:13

Dein Freund ist ein Arsch!
Verlass ihn und gut is...

Gefällt mir

23. September um 18:41
In Antwort auf beria89

Dein Freund ist ein Arsch!
Verlass ihn und gut is...

Gut zusammengefasst 

@lostindarness: was ist denn das bitte für eine bescheuerte Erklärung? Man kann Geburtstage nicht mögen, aber der macht das ja offensichtlich in Dauerschleife!

1 LikesGefällt mir

24. September um 5:08
In Antwort auf lila27

Hallo ihr Lieben,
gerne würde ich euch was zum Thema Beziehung und LIebe fragen.
Ich würde euch meine Situation erzählen und wäre dankbar für Ratschläge wie ihr damit umgehen würdet.
Also, mein Freund und ich sind seit zwei einhalb Jahren ein Paar, vor ca 2 Monaten sind wir nun auch zusammen in die erste gemeinsame Wohnung gezogen.
Nun habe ich folgendes Problem und zwar hat mein Freund "zwei Gesichter". Das heißt es gibt Phasen in denen er mich wie eine Prinzessin behandelt und Phasen in denen er mich beleidigt, mir dauerhaft sagt wie sehr ich ihn Nerve und das ich ihn einfach nur ankotze. Grundlegend ist das nichts neues für mich, doch bevor wir zusammen gezogen sind, hieß es immer das diese schlechte Laune von daher kommt, dass ihn die Wohnsituation nervt. Jetzt wohnen wir aber zusammen und es hat sich nichts geändert, eher im Gegenteil, es ist deutlich schlechter geworden. 
Ich würde mal ein Paar Beispiele erzählen...:
Vor ein Paar Wochen hatte er Geburtstag, da ich ein Mensch bin der total Spaß daran hat andere zu beschenken, habe ich mir sehr viel Mühe mit seinem Geschenk gegeben und finanziell sowie Zeitmäßig sehr viel Energie in das Geschenk gesteckt. AM MOrgen habe ich es dann schön trappiert und freudig erwartet, dass er aufsteht und das geschemk öffnet (da auch etwas drin war, was er sich total gewünscht hat). Er jedoch stand auf und ignorierte das Geschenk, als wir von Arbeit wieder zu Hause waren fragte ich Ihn ob er es nicht öffnen wolle, woraufhin er nur meinte das er kein Bock hat. So kam es das wir seinen Geburtstag ohne miteinander zu reden verbachten, da er mich die ganze Zeit ignoriere.
Am nächsten Tag war pl.tzlich wieder alles in Ordnung, er war lieb, Aufmerksam, kuschelte mich. Als wäre nichts gewesen.
Doch 2 Tage später ging es wieder los, er fing an mich zu ignorieren, nur auf sein Handy zu schauen (er hängt dann die ganze Zeit auf INstagram rum) für mehrere Tage redete er kaum mit mir... Und wenn er es tut, dann beleidigte er mich, er sagt dann Sachen, wie das ich ihn nur Nerven würde mit meiner Art und meiner Anwesenheit, und wird oft auch richtig beleidigten. Er sagt dann Sachen wie, das er sich nicht sicher ist ob er mit mir eine Zukunft will, ...  Das geht so mehrere Tage, und dann ist er plötzlich wieder total Lieb. 
Und das geht immer und immer wieder so. Mich nimmt das Psychisch so mit, dass ich mehrere Tage nicht essen konnte, weil mir sofort schlecht wurde, ihm ist das jedoch Egal.
Es ist auch nicht möglich, mit ihm über sein Verhalten zu sprechen, weil er das Thema immer ablenkt, sobald ich das in seinen "guten Momenten" anspreche. 
Er sagt dann Sachen wie: Ich weiß, dass ich dich verletze, aber das ich mir Egal. 
Ich gebe mir immer Mühe doch seine Laune kann ich innerhalb von einer halben Stunde schlagartig verändern. 
Ich habe das Gefühl das ich ihm nur noch sinnlos hinterrenne, das ich diejenige bin, die sich Mühe in der Beziehung gib tund er es ausnutzt wie es ihm passt.
Das verwirrende ist, dass er in seinen Guten Momenten sagt, das er mich liebt und das ich das tollste Mädchen bin für ihn, das er eine Zukunft mit mir will und und und.
Doch dann heißt es wieder "du kotzt mich so an ich hoffe du weißt das".
Vielleicht steiger ich mich auch rein, denn wenn ich das selber so lese klingt es gar nicht so dramatisch, aber so wie ich mich fühle ist es grausam. Ich weiß nicht was ich tun soll. Er spielt total mit mir er kann total kalt aber auch total liebevoll sein. Das Problem ist, das wir beide im mietvertrag stehen, welcher eine Mindestvertragslaufzeit hat, für welche eine Trennung nicht ausreicht um diese aufzuösen. Keiner von uns beiden könnte die Wohnung alleine bezahlen und ich bin auch auf die WOhnun g angewiesen, da ich einen Hund habe und in der stadt wo die WOhnung ist studiere, weshalb ich nicht einfach wieder zu meinen Eltern ziehen kann. 
Ich hoffe jemand hat einen Rat wie ich mich verhalten sollte oder wie ihr euch verhalten sollte 

Eure Lilly 

Wie immer , wirklich IMMER ist die Lösung reden.
Man spricht es offen an, und wenn man es dann nicht hinbekommt, obwohl man absolut offen oder so offen es einem selbst möglich war, gesprochen hat, dann muss man abwägen, ob es einem das Wert ist. 

Gefällt mir

24. September um 12:26
In Antwort auf lostindarness

Scheisse an diesem ein verkackten Tag willst du seine vergänglichkeit feiern? 
Das ist ja als hättest du ihm einen Sarg zum reinlegen Geschenkt. 

Er bewertet Geburtstag als negativ weil ein scheiß Tag egal was ist nicht besser ist als Winter oder sommersonnen wende. 
Oder all die andren Tage im Jahr. 
Ich schenke den Leuten das ganze Jahr Aufmerksamkeit mein Geburtstag ist mein Ruhetag da können mich alle mal. 
Oder die Tage mit Supermond. 
Und was soll ich mit einem Geschenk wenns mein Leben nicht Tagtäglich besser macht. Alles Andre ist weggeschmissen Geld (resources). 
Kann das zu gut nachvollziehen. 

Schenk ihm jeden Tag ein wenig Aufmerksamkeit und Wertschätzung. 
Gibt in der Summe mehr als einen Tag mit ein bißchen Beachtung und etwas was 3 Minuten beim auspacken Freude bereitet. 


So weit auch die denk weise deines Freundes. Ich kann den armen einfach zu gut nachvollziehen... 

Keine 2 Gesichter nur Resonanz auf dein Verhalten. Er zeigt so ist gut so ist scheisse. Wenn du aufmerksam bist und zu hörst ist er bestimmt immer happy und erzählt stunden lang über Gott und die welt und wie man was ändern und umgestalten kann damits schöner wird. 
Oder einfacher und Zeit sparender. 

 

Nur weil er seinen Geburtstag nicht mag, rechtfertigt das, dass er sie an diesem und fast allen anderen Tagen im Jahr beleidigt?
Sorry, aber egal, was ich für Probleme mit meinem Partner habe, Beleidigungen und Respektlosigkeit hat niemals etwas zu suchen in einer Beziehung. 
Selbst wenn die TE uns hier verheimlichen sollte, dass sie in der Beziehung eine totale Nervensäge ist o.ä., beleidigen lassen, muss sie sich auch dann nicht.

Totaler Mist, den du in diesem Beitrag verzapfst. 
 

6 LikesGefällt mir

24. September um 21:06

Echt und was ist deine Einschätzung der Situation.

Aus welchem Grund ist er mal lieb mal gemein und beleidigend? 

Deine Aussage wieder Spricht auch noch der 2 Gesichter Theorie. 

Er behandelt sie wie eine Prinzessin und dann bum. 2tes Gesicht

Woher kommt so ein Verhalten Bloß? 

Ganz klar Bipolare Störung aber ihrer Seits weil er lediglich ihre unbewusste Seite Spiegelt. (affektive Schizophrenie) 

Wenn sie bei wem anders wäre würde Diese Störung bei ihr auffällig werden. 

Er äussert ihre eigene Respektlosigkeit ihr selbst gegen über also ja Respektlos aber
Man kann Rauslesen wie sehr sie sich zwingt ein lieber und guter Mensch zu sein. 
Zu mindest was sie denkt würde das ausmachen. 

Gefällt mir

24. September um 22:15
In Antwort auf lostindarness

Echt und was ist deine Einschätzung der Situation.

Aus welchem Grund ist er mal lieb mal gemein und beleidigend? 

Deine Aussage wieder Spricht auch noch der 2 Gesichter Theorie. 

Er behandelt sie wie eine Prinzessin und dann bum. 2tes Gesicht

Woher kommt so ein Verhalten Bloß? 

Ganz klar Bipolare Störung aber ihrer Seits weil er lediglich ihre unbewusste Seite Spiegelt. (affektive Schizophrenie) 

Wenn sie bei wem anders wäre würde Diese Störung bei ihr auffällig werden. 

Er äussert ihre eigene Respektlosigkeit ihr selbst gegen über also ja Respektlos aber
Man kann Rauslesen wie sehr sie sich zwingt ein lieber und guter Mensch zu sein. 
Zu mindest was sie denkt würde das ausmachen. 

Lost...

Das Einzige, was ich hier rauslese ist dass du deine Psychologie Kenntnisse vielleicht nicht der Bild zeitung entnehmen solltest. Was eine Bullshit analyse.

Zur Thread erstellerin,

Reflektiere Mal sein Verhalten und frage dich, ob du so von einem Kerl behandelt werden willst, vorallen mit solchen Stimmungsschwankungen.
 

5 LikesGefällt mir

25. September um 12:19
In Antwort auf lostindarness

Echt und was ist deine Einschätzung der Situation.

Aus welchem Grund ist er mal lieb mal gemein und beleidigend? 

Deine Aussage wieder Spricht auch noch der 2 Gesichter Theorie. 

Er behandelt sie wie eine Prinzessin und dann bum. 2tes Gesicht

Woher kommt so ein Verhalten Bloß? 

Ganz klar Bipolare Störung aber ihrer Seits weil er lediglich ihre unbewusste Seite Spiegelt. (affektive Schizophrenie) 

Wenn sie bei wem anders wäre würde Diese Störung bei ihr auffällig werden. 

Er äussert ihre eigene Respektlosigkeit ihr selbst gegen über also ja Respektlos aber
Man kann Rauslesen wie sehr sie sich zwingt ein lieber und guter Mensch zu sein. 
Zu mindest was sie denkt würde das ausmachen. 

Du hast zwar oft ziemlich schräge Ansichten für meinen Geschmack, aber manchen deiner Beiträge mochte ich in der Vergangenheit trotzdem. 
In diesem Thread jedoch bleibt es für mich nach wie vor Mist.

Weder du, noch ich kennen die TE und ihren Freund persönlich. Selbst wenn sie diejenige mit einer Bipolaren Störung wäre (demnach wäre es eine psychische Erkrankung), sollte der Freund doch wohl eher andere Verhaltensweisen an den Tag legen, als sie zu beleidigen, wenn mal wieder schlechte Tage dran sind. 
Dann trennt man sich eben vom Partner, wenn man mit dessen Krankheit und Verhaltensweisen nicht zurechtkommt und nur mit passiven Aggressionen, Ignoranz ect. darauf reagieren kann.
Nochmal - niemand muss sich in einer Beziehung vom Partner schlecht behandeln lassen, weder sie, noch er.
Wer nicht nur einmalig mit Beleidigungen und Respektlosigkeiten reagiert, sondern immer und immer wieder,  hat einfach keinen Charakter. Das gehört sich nicht.

Ich glaube trotzdem eher, dass er ein Nichtsnutz ist, der sie klein macht, weil sie ein zu geringes Selbstwertgefühl hat.

 

Gefällt mir

25. September um 15:16
In Antwort auf lostindarness

Echt und was ist deine Einschätzung der Situation.

Aus welchem Grund ist er mal lieb mal gemein und beleidigend? 

Deine Aussage wieder Spricht auch noch der 2 Gesichter Theorie. 

Er behandelt sie wie eine Prinzessin und dann bum. 2tes Gesicht

Woher kommt so ein Verhalten Bloß? 

Ganz klar Bipolare Störung aber ihrer Seits weil er lediglich ihre unbewusste Seite Spiegelt. (affektive Schizophrenie) 

Wenn sie bei wem anders wäre würde Diese Störung bei ihr auffällig werden. 

Er äussert ihre eigene Respektlosigkeit ihr selbst gegen über also ja Respektlos aber
Man kann Rauslesen wie sehr sie sich zwingt ein lieber und guter Mensch zu sein. 
Zu mindest was sie denkt würde das ausmachen. 

Ich glaube, du solltest auch mal zum Psychologen gehen. Deine Gedankengänge sind schräg und verowrren, da wäre es vielleicht mal besser mit jemanden zu reden, der wirklich Ahnung von Psychologie hat (die du ganz offensichtlich nicht hast).

1 LikesGefällt mir

25. September um 15:21
In Antwort auf lila27

Hallo ihr Lieben,
gerne würde ich euch was zum Thema Beziehung und LIebe fragen.
Ich würde euch meine Situation erzählen und wäre dankbar für Ratschläge wie ihr damit umgehen würdet.
Also, mein Freund und ich sind seit zwei einhalb Jahren ein Paar, vor ca 2 Monaten sind wir nun auch zusammen in die erste gemeinsame Wohnung gezogen.
Nun habe ich folgendes Problem und zwar hat mein Freund "zwei Gesichter". Das heißt es gibt Phasen in denen er mich wie eine Prinzessin behandelt und Phasen in denen er mich beleidigt, mir dauerhaft sagt wie sehr ich ihn Nerve und das ich ihn einfach nur ankotze. Grundlegend ist das nichts neues für mich, doch bevor wir zusammen gezogen sind, hieß es immer das diese schlechte Laune von daher kommt, dass ihn die Wohnsituation nervt. Jetzt wohnen wir aber zusammen und es hat sich nichts geändert, eher im Gegenteil, es ist deutlich schlechter geworden. 
Ich würde mal ein Paar Beispiele erzählen...:
Vor ein Paar Wochen hatte er Geburtstag, da ich ein Mensch bin der total Spaß daran hat andere zu beschenken, habe ich mir sehr viel Mühe mit seinem Geschenk gegeben und finanziell sowie Zeitmäßig sehr viel Energie in das Geschenk gesteckt. AM MOrgen habe ich es dann schön trappiert und freudig erwartet, dass er aufsteht und das geschemk öffnet (da auch etwas drin war, was er sich total gewünscht hat). Er jedoch stand auf und ignorierte das Geschenk, als wir von Arbeit wieder zu Hause waren fragte ich Ihn ob er es nicht öffnen wolle, woraufhin er nur meinte das er kein Bock hat. So kam es das wir seinen Geburtstag ohne miteinander zu reden verbachten, da er mich die ganze Zeit ignoriere.
Am nächsten Tag war pl.tzlich wieder alles in Ordnung, er war lieb, Aufmerksam, kuschelte mich. Als wäre nichts gewesen.
Doch 2 Tage später ging es wieder los, er fing an mich zu ignorieren, nur auf sein Handy zu schauen (er hängt dann die ganze Zeit auf INstagram rum) für mehrere Tage redete er kaum mit mir... Und wenn er es tut, dann beleidigte er mich, er sagt dann Sachen, wie das ich ihn nur Nerven würde mit meiner Art und meiner Anwesenheit, und wird oft auch richtig beleidigten. Er sagt dann Sachen wie, das er sich nicht sicher ist ob er mit mir eine Zukunft will, ...  Das geht so mehrere Tage, und dann ist er plötzlich wieder total Lieb. 
Und das geht immer und immer wieder so. Mich nimmt das Psychisch so mit, dass ich mehrere Tage nicht essen konnte, weil mir sofort schlecht wurde, ihm ist das jedoch Egal.
Es ist auch nicht möglich, mit ihm über sein Verhalten zu sprechen, weil er das Thema immer ablenkt, sobald ich das in seinen "guten Momenten" anspreche. 
Er sagt dann Sachen wie: Ich weiß, dass ich dich verletze, aber das ich mir Egal. 
Ich gebe mir immer Mühe doch seine Laune kann ich innerhalb von einer halben Stunde schlagartig verändern. 
Ich habe das Gefühl das ich ihm nur noch sinnlos hinterrenne, das ich diejenige bin, die sich Mühe in der Beziehung gib tund er es ausnutzt wie es ihm passt.
Das verwirrende ist, dass er in seinen Guten Momenten sagt, das er mich liebt und das ich das tollste Mädchen bin für ihn, das er eine Zukunft mit mir will und und und.
Doch dann heißt es wieder "du kotzt mich so an ich hoffe du weißt das".
Vielleicht steiger ich mich auch rein, denn wenn ich das selber so lese klingt es gar nicht so dramatisch, aber so wie ich mich fühle ist es grausam. Ich weiß nicht was ich tun soll. Er spielt total mit mir er kann total kalt aber auch total liebevoll sein. Das Problem ist, das wir beide im mietvertrag stehen, welcher eine Mindestvertragslaufzeit hat, für welche eine Trennung nicht ausreicht um diese aufzuösen. Keiner von uns beiden könnte die Wohnung alleine bezahlen und ich bin auch auf die WOhnun g angewiesen, da ich einen Hund habe und in der stadt wo die WOhnung ist studiere, weshalb ich nicht einfach wieder zu meinen Eltern ziehen kann. 
Ich hoffe jemand hat einen Rat wie ich mich verhalten sollte oder wie ihr euch verhalten sollte 

Eure Lilly 

Ich würde vermuten Bipolare Störung (da ist man auch gerne mal euphorisch) oder Depressionen, warum er so ist.
Du solltest am besten in einer Situation wo er glücklich ist mit ihm darüber reden, dass er ein Problem mit der Psyche hat, was einfach nicht normal sein kann. Dann kannt du ihm das noch mal mit dem Geburtstag erzählen und ihn fragen,ob er wirklci hdenkt, das wäre alles so normal, was da passiert.

Also mit anderen Worten überzeuge ihn zum arzt zu gehen, sonst gibts keine Hoffnung auf Besserung.

Gefällt mir

25. September um 15:21

Es kann sein, dass einige Medikamente seine Gemütslage deutlich verbessern können, es ist ganz normal dass Leute mit Störungen oder Depressionen mEdikamente nehmen. Wichtig ist ihnen nur, dass es ihnen eben nicht egal ist und sie einsehen, dass was mit ihnen nicht stimmt.

Gefällt mir

26. September um 21:12

Lest mal den Alten Thread da ist es auch eine Sarkastische/ironische Äusserung. 

Sie kann ihn nicht verstehen. 

Und wenn man keinen Sarkasmus und auch keine Ironie versteht. Ist das ein Indiz auf Gefühlsblindheit. 

Eigene und die Gefühle und Emotionen anderer werden ausgefiltert. (in dem Fall sieht man nur noch eine Wortwörtliche Aussage) dazu liest man jetz mal nach wie sie antwortet und Reagiert und merkt oh ja da ist was dran oder man hatt ein ähnliches Problem. 

Sowas zieht Empathische Menschen an. 
Die ihre Gefühlswelt aufzeigen oder Spiegeln können. 
Das liegt empatischen Menschen von Natur aus inne. 

Was letztendlich erklärt warum sie hier schriftliche Meinungen sammelt. 
Interaktionen mit andren Menschen scheinen ihr schwer zu fallen da sie oft ablehnend behandelt wird es aber garnicht so wahrnimmt... 

So wer sagt mir jetzt noch die Folge und Begleit Erscheinungen einer Gefühlsblindheit auf Wirken nach Aussen und oft fehlinterpretierte Verhaltens Muster. 

Und lest mal Psychologie Heute. 
Das dürfte ein Guter Anfang für viele hier sein da es nicht zu viel Fachchinesisch enthält. 

Und danach folgt den Links die ich gelegentlich poste wo ich oft Psychologische nicht Fachchinesische wissenschaftliche Berichte in Humandeutsch Verweise. 

https://www.google.com/amp/s/amp.welt.de/gesundheit/psychologie/article109618247/Warum-nicht-jeder-Ironie-versteht.html


Und ja ihr seid durchgefallen weil ihr Sarkasmus/Ironie nicht lesen könnt. 

Friss nur Friss (1,70m 55kg) aus andren thread ist mehr als nur Beweis das er nicht beleidigt sondern sie auf ihr Unverständnis aufmerksam machen möchte. Und Ironische und Sarkastische Äusserungen von sich gibt. 

Fehlen von Empathie = Gefühlsblindheit

So jetzt macht ihr euch mal Gedanken ob ihr Empatisch genug seid um in einen Psychologieforum zu schreiben. 



 

Gefällt mir

27. September um 9:07
In Antwort auf lila27

Hallo ihr Lieben,
gerne würde ich euch was zum Thema Beziehung und LIebe fragen.
Ich würde euch meine Situation erzählen und wäre dankbar für Ratschläge wie ihr damit umgehen würdet.
Also, mein Freund und ich sind seit zwei einhalb Jahren ein Paar, vor ca 2 Monaten sind wir nun auch zusammen in die erste gemeinsame Wohnung gezogen.
Nun habe ich folgendes Problem und zwar hat mein Freund "zwei Gesichter". Das heißt es gibt Phasen in denen er mich wie eine Prinzessin behandelt und Phasen in denen er mich beleidigt, mir dauerhaft sagt wie sehr ich ihn Nerve und das ich ihn einfach nur ankotze. Grundlegend ist das nichts neues für mich, doch bevor wir zusammen gezogen sind, hieß es immer das diese schlechte Laune von daher kommt, dass ihn die Wohnsituation nervt. Jetzt wohnen wir aber zusammen und es hat sich nichts geändert, eher im Gegenteil, es ist deutlich schlechter geworden. 
Ich würde mal ein Paar Beispiele erzählen...:
Vor ein Paar Wochen hatte er Geburtstag, da ich ein Mensch bin der total Spaß daran hat andere zu beschenken, habe ich mir sehr viel Mühe mit seinem Geschenk gegeben und finanziell sowie Zeitmäßig sehr viel Energie in das Geschenk gesteckt. AM MOrgen habe ich es dann schön trappiert und freudig erwartet, dass er aufsteht und das geschemk öffnet (da auch etwas drin war, was er sich total gewünscht hat). Er jedoch stand auf und ignorierte das Geschenk, als wir von Arbeit wieder zu Hause waren fragte ich Ihn ob er es nicht öffnen wolle, woraufhin er nur meinte das er kein Bock hat. So kam es das wir seinen Geburtstag ohne miteinander zu reden verbachten, da er mich die ganze Zeit ignoriere.
Am nächsten Tag war pl.tzlich wieder alles in Ordnung, er war lieb, Aufmerksam, kuschelte mich. Als wäre nichts gewesen.
Doch 2 Tage später ging es wieder los, er fing an mich zu ignorieren, nur auf sein Handy zu schauen (er hängt dann die ganze Zeit auf INstagram rum) für mehrere Tage redete er kaum mit mir... Und wenn er es tut, dann beleidigte er mich, er sagt dann Sachen, wie das ich ihn nur Nerven würde mit meiner Art und meiner Anwesenheit, und wird oft auch richtig beleidigten. Er sagt dann Sachen wie, das er sich nicht sicher ist ob er mit mir eine Zukunft will, ...  Das geht so mehrere Tage, und dann ist er plötzlich wieder total Lieb. 
Und das geht immer und immer wieder so. Mich nimmt das Psychisch so mit, dass ich mehrere Tage nicht essen konnte, weil mir sofort schlecht wurde, ihm ist das jedoch Egal.
Es ist auch nicht möglich, mit ihm über sein Verhalten zu sprechen, weil er das Thema immer ablenkt, sobald ich das in seinen "guten Momenten" anspreche. 
Er sagt dann Sachen wie: Ich weiß, dass ich dich verletze, aber das ich mir Egal. 
Ich gebe mir immer Mühe doch seine Laune kann ich innerhalb von einer halben Stunde schlagartig verändern. 
Ich habe das Gefühl das ich ihm nur noch sinnlos hinterrenne, das ich diejenige bin, die sich Mühe in der Beziehung gib tund er es ausnutzt wie es ihm passt.
Das verwirrende ist, dass er in seinen Guten Momenten sagt, das er mich liebt und das ich das tollste Mädchen bin für ihn, das er eine Zukunft mit mir will und und und.
Doch dann heißt es wieder "du kotzt mich so an ich hoffe du weißt das".
Vielleicht steiger ich mich auch rein, denn wenn ich das selber so lese klingt es gar nicht so dramatisch, aber so wie ich mich fühle ist es grausam. Ich weiß nicht was ich tun soll. Er spielt total mit mir er kann total kalt aber auch total liebevoll sein. Das Problem ist, das wir beide im mietvertrag stehen, welcher eine Mindestvertragslaufzeit hat, für welche eine Trennung nicht ausreicht um diese aufzuösen. Keiner von uns beiden könnte die Wohnung alleine bezahlen und ich bin auch auf die WOhnun g angewiesen, da ich einen Hund habe und in der stadt wo die WOhnung ist studiere, weshalb ich nicht einfach wieder zu meinen Eltern ziehen kann. 
Ich hoffe jemand hat einen Rat wie ich mich verhalten sollte oder wie ihr euch verhalten sollte 

Eure Lilly 

Ausziehen? Hört sich für mich so an, als wäre das besser heute als morgen zu tun...

Gefällt mir

1. Oktober um 18:31
In Antwort auf dawn

Es kann sein, dass einige Medikamente seine Gemütslage deutlich verbessern können, es ist ganz normal dass Leute mit Störungen oder Depressionen mEdikamente nehmen. Wichtig ist ihnen nur, dass es ihnen eben nicht egal ist und sie einsehen, dass was mit ihnen nicht stimmt.

Er Selber möchte sich nicht von einem Psychologen untersuchen lassen, auch wenn ihm bewusst ist, dass ein Verhalten nicht normal ist. Ich schätze er fühlt sich zu "stolz" dafür 

Gefällt mir

1. Oktober um 18:49
In Antwort auf dawn

Ich würde vermuten Bipolare Störung (da ist man auch gerne mal euphorisch) oder Depressionen, warum er so ist.
Du solltest am besten in einer Situation wo er glücklich ist mit ihm darüber reden, dass er ein Problem mit der Psyche hat, was einfach nicht normal sein kann. Dann kannt du ihm das noch mal mit dem Geburtstag erzählen und ihn fragen,ob er wirklci hdenkt, das wäre alles so normal, was da passiert.

Also mit anderen Worten überzeuge ihn zum arzt zu gehen, sonst gibts keine Hoffnung auf Besserung.

Irgendeine Persönlichkeitsstörung steckt sicher dahinter. Leider sind ja solche Dinge wie Narzissmus nicht behandelbar, vor allem, wenn keine Einsicht besteht. Und reden dürfte da auch nicht viel helfen, damit kann man das wohl kaum heilen. Solche Menschen sind auf normalem Wege nicht zugänglich.
Da hilft dann eigentlich nur noch die Trennung.

 

Gefällt mir

1. Oktober um 18:56
In Antwort auf lila27

Er Selber möchte sich nicht von einem Psychologen untersuchen lassen, auch wenn ihm bewusst ist, dass ein Verhalten nicht normal ist. Ich schätze er fühlt sich zu "stolz" dafür 

Es ist bekannt, dass z. B. Narzissten eine Behandlung ablehnen, oder erzählen womöglich dem Psychologen auch noch das Blaue vom Himmel, ausgezeichnete Lügner und Schauspieler sind sie ja. Schuld sind sie sowieso selbst nie, immer die anderen. Man nennt sie auch Vampire, solche Typen fressen ihre Partner regelrecht auf. Sie leben davon, indem sie andere fertig machen.

Und warum sollte er zum Arzt? Ihm geht es so ja gut. Er benutzt dich als sein Ventil, lässt einfach alles an dir aus, wertet sich selbst auf, indem er dich erniedrigt.
Sein Medikament und seine Therapie bist du. Er wird sich auch nicht ändern, dir das vielleicht versprechen in einem Gespräch, dich voll einlullen, eine Zeitlang so richtig toll nett sein, um danach dann wieder loszulegen, oft noch schlimmer.

Du wirst ihn leider nicht ändern können. Am besten trennst du dich so schnell wie möglich, das Fass ist doch schon übergelaufen, lass dich nicht noch mehr fertig machen. Soll er sich eine neue Beute suchen.



 

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers