Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund hat seit einigen Wochen keine Lust mehr

Mein Freund hat seit einigen Wochen keine Lust mehr

18. März 2007 um 23:59

Ich (23) bin schon über 2 Jahre mit meinem Freund (22) zusammen.

Seit einigen Wochen ist es so, dass mein Freund nicht mehr so doll Lust auf Sex hat. Es ist zwar nicht so, dass er gar keine Lust hat aber wenn wir Sex haben, war es fast immer so, dass ich den Anfang machen musste. Und auch mit Zärtlichkeiten hat ers nicht mehr so. Ein bisschen küssen und streicheln als Vorspiel das wars. Aber ich hätte auch gerne ab und an zwischendurch mal gerne ein paar Zärtlichkeiten.

Jetzt ist es aber mittlerweile so, dass er dauernd nur noch angespannt und müde ist, von sich aus nicht mehr die Initiative ergreift und sein Penis manchmal nichtmal richtig steif wird. Er sagt zwar dann, dass er Lust hat aber es ist einfach nicht so wie es sonst war. Hinzu kommt noch, dass er extrem abgenommen hat. Er war zwar vorher nicht dick (180 cm und knapp 70 kg) aber jetzt wiegt er bei 180 cm vielleicht noch 60 kg. Mir ist das halt total aufgefallen, da ihm die Hosen runterutschen. Er ist nur noch müde, sieht total besch**** aus und kann sich zu nichts aufraffen. Ich weiß nicht was ich machen soll. Einerseits tut er mir leid weil er im Moment soviel Stress hat andererseits leidet unsere Beziehung darunter. Aber das interessiert ihn im Moment nicht da er ja mit anderen Dingen beschäftigt ist.

Meine Frage ist eigentlich: Kann es sein, dass seine Unlust von diesem Stress herrührt? Ich hab immer angenommen, dass Männer GERADE wenn sie Stress haben den irgendwie abbauen wollen, in erster Linie durch Sex. Aber mein Freund hat fast gar keine Lust mehr. Wie kann ich es schaffen, dass er wieder mehr Lust hat und auch von sich die Initiative ergreift?

Danke für alle ernstgemeinten Antworten!

Mehr lesen

19. März 2007 um 0:21

Mach dir keine Sorgen
das kommt bestimmt vom Stress. Ich kenne das von meinem Exfreund. Wenn der müde war und Stress hatte, war seine Lust auf Sex auch sehr beschränkt. Das legt sich wieder. Verwöhn ihn wenn du schon weißt, dass es ihm momentan nicht so gut geht. Klingt nicht so als hätte er im Moment ein entspanntes Leben.
Ist denn Sex so wichtig?
Versuch doch lieber ihm zu helfen in der Zeit, anstatt an euer Sexleben zu denken Er wird dir dankbar sein.
Ansonsten wird Sex plötzlich auch zum "Stressfaktor"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2007 um 17:46

Gekränktes Ego?
Hallo, ich bin seit einem Jahr mit meinem 13 Jahre älteren Freund zusammen und mache zur Zeit fast das gleiche durch. Plötzlich hat er nicht mehr so oft Lust und auch sein Penis wird nicht mehr richtig steif. Er ist von der Arbeit immer sehr müde und abgespannt. Durch seine abweisende Art fühle ich mich sehr gekränkt und kann das auch sehr schlecht verbergen. Dieszufolge will er nicht einmal mehr kuscheln, aus Angst mich ablehnen zu müssen. Hinzu kommt das ich einen extrem starken Sexualdrang habe. Ich bin deshalb oft Frustriert weil ich so eine Ablehnung aus meinen vorherigen Beziehungen nicht kenne. Was gedenkst Du zutun? gruß mywish

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2007 um 18:27

10kg Gewichtsverlust?
Bei 180cm war er mit 70kg definitv nicht dick.
Aber jetzt wiegt er nur noch 60kg? In welchem Zeitrahmen hat er die verloren?

Ich hab in Stressphasen auch immer mal ein paar Kilo verloren, aber nie so viel.

Also ich fasse mal zusammen:
- Verliert einfach so 10kg
- Sieht schlecht aus
- Ist städig müde
- Lust- und Antriebslos

War er mal beim Arzt oder so? Weil für mich liest sich das wie eine Liste von Symptomen für eine Krankheit. Und auch wenns nur der Stress ist, sollte er wohl mal schauen, dass er da nen Gnag zurückschakten kann, wenn ihn das gesundheitlich dermassen mitnimmt. Das ist auf Dauer garantiert nicht gesund.

Also ich würd da nicht einfach schauen, wie ihr die Lust wieder anfachen könnt, sondern auch mal (seine) allgemeineren Lebensumstände überdenken.

mfg Gnrrkk

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2007 um 12:13

Du bist raus!
Nett wie hier einige dir einreden, dass das alles von irgendwelchem Stress kommt. 10 Kilogramm nimmt aber kein dürrer Mensch nur wegen Stress ab und ist dann eine Hungerschnur.

Schon mal auf die Idee gekommen, dass er sich mit anderen Dingen beschäftigt als mit eurer Beziehung, weil er sich mit ellem beschäftigen will anstatt mit dir? Männer tun das oft, sich mit Arbeit überhäufen, um "der hysterischen Kuh" aus dem Werg zu gehen. Frauen wollen immer reden und nicht akzeptieren, was der Mann mitteilen will (wenn er schon mal was sagt). Ich kenne genug Frauen, die ihren Männenr irgendwas einreden, was die aber gar nciht wollen. Diskussionen sind sinnlos, weil die Frau andere Ansichten nicht akzeptiert.

Vielleicht bist du die Ursache für den Stress! Der "Stress" mag vorhanden sein, aber es ist kein Stress von draußen, sondern möglicherweise geht er von eurer Beziehung aus. So wie du den Stress bezeichnest ist er für mich ein ganz typischer Vorwand für eine Frau, die nicht sieht was wirklich abgeht.

Für mich steht fest: Du lebst in einer Traumwelt, bekommst nicht mit dass er da raus will und du schnallst einfach nicht, dass die Ursachen für seinen Zustand eure Beziehung ist.

Alles IMHO.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Schonwieder unglücklich verliebt
Von: meliii06
neu
22. März 2007 um 8:09
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen