Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund hat nie Geld

Mein Freund hat nie Geld

25. Juli um 9:29 Letzte Antwort: 25. Juli um 17:46

Ich weiss nicht mehr weiter. Mein Freund hat irgendwie immer Geld Probleme. Wir wohnen zusammen, haben 1 gemeinsames Kind. Wir teilen uns alle kosten 50/50 und wir verdienen beide ungefähr gleich viel. Wobei ich schon mehr bezahle für Essen. Er sagt immer wenn die Wohnung noch teurer wird müssen wir umziehen, er könne sich das dann nicht mehr leisten. Wir fahren nie in den Urlaub. Noch ein Kind will er auch nicht. Man mich nervt das alles so. Ich komme doch auch mit mein Geld hin. Ich weiss nicht mal wofür er sein Geld immer ausgibt. Ich habe ihn schon oft gesagt das mich das stört. Was soll ich den nur machen? 

Mehr lesen

25. Juli um 9:50
In Antwort auf sonnenblume32

Ich weiss nicht mehr weiter. Mein Freund hat irgendwie immer Geld Probleme. Wir wohnen zusammen, haben 1 gemeinsames Kind. Wir teilen uns alle kosten 50/50 und wir verdienen beide ungefähr gleich viel. Wobei ich schon mehr bezahle für Essen. Er sagt immer wenn die Wohnung noch teurer wird müssen wir umziehen, er könne sich das dann nicht mehr leisten. Wir fahren nie in den Urlaub. Noch ein Kind will er auch nicht. Man mich nervt das alles so. Ich komme doch auch mit mein Geld hin. Ich weiss nicht mal wofür er sein Geld immer ausgibt. Ich habe ihn schon oft gesagt das mich das stört. Was soll ich den nur machen? 

Also ihr müsst umziehen, weil SEIN Geld dann nich reicht. Das is ja mal ne Ansage, bei ner 50/50 Kostenaufteilung.

Dein Argument dass du mit deinen Geld auskommst, ist für mich kein Argument.
Was stört dich ?, das du nicht weisst wo sein Geld bleibt, oder kein Urlaub, kein zweites Kind...

Gefällt mir
25. Juli um 10:12
In Antwort auf sonnenblume32

Ich weiss nicht mehr weiter. Mein Freund hat irgendwie immer Geld Probleme. Wir wohnen zusammen, haben 1 gemeinsames Kind. Wir teilen uns alle kosten 50/50 und wir verdienen beide ungefähr gleich viel. Wobei ich schon mehr bezahle für Essen. Er sagt immer wenn die Wohnung noch teurer wird müssen wir umziehen, er könne sich das dann nicht mehr leisten. Wir fahren nie in den Urlaub. Noch ein Kind will er auch nicht. Man mich nervt das alles so. Ich komme doch auch mit mein Geld hin. Ich weiss nicht mal wofür er sein Geld immer ausgibt. Ich habe ihn schon oft gesagt das mich das stört. Was soll ich den nur machen? 

Es geht dich nichts an. Vielleicht spart er es für etwas. Vielleicht hat er Schulden und er zshlt zurück. Kümmer dich um deine Sachen.  Wenn du Urlaub willst, lade ihn ein oder fahre alleine.  

1 LikesGefällt mir
25. Juli um 10:44
In Antwort auf zitronenschokokuchen

Es geht dich nichts an. Vielleicht spart er es für etwas. Vielleicht hat er Schulden und er zshlt zurück. Kümmer dich um deine Sachen.  Wenn du Urlaub willst, lade ihn ein oder fahre alleine.  

Wieso soll es sie nichts angehen,  wofür er sein Geld ausgibt? Gerade wenn man ein gemeinsames Kind hat,  wäre Offenheit hier schon angebracht. Schulden,  von denen sie nichts weiß,  können auch auf das Kind zurück fallen. 

2 LikesGefällt mir
25. Juli um 10:55
In Antwort auf frauevi

Wieso soll es sie nichts angehen,  wofür er sein Geld ausgibt? Gerade wenn man ein gemeinsames Kind hat,  wäre Offenheit hier schon angebracht. Schulden,  von denen sie nichts weiß,  können auch auf das Kind zurück fallen. 

Wieso fragt sie nicht , wofür er SEIN Geld ausgibt ?
 

Gefällt mir
25. Juli um 11:33

Dein Freund kann sehr wahrscheinlich mit Geld nicht umgehen. 
Mit so jemandem zusammenzuleben und eine Familie zu gründen ist immer sehr, sehr schwierig. 
Bei solchen Menschen ist es auch völlig egal, wieviel sie verdienen- es wird nie reichen! Sie haben keinen Überblick über ihre Finanzen und es interessiert sie auch nicht, da sie sich meist auf andere verlassen.
Du hast Dich auf ihn eingelassen und hättest diese Dinge vorher abchecken sollen. Er wird sich nicht ändern, wenn überhaupt nur mit professioneller Unterstützung und das hängt auch zum größten Teil von seinem guten Willen ab. 
Pleitegeier bleibt meistens Pleitegeier, daher mach Dir nicht zu viele Hoffnungen, sondern überlege, was DU möchtest und plane Dein Leben für Dich und Euer Kind in Deinem Sinne.

Wünsche Dir alles Gute!



 

3 LikesGefällt mir
25. Juli um 11:46

Manche Leute leben halt über ihre Verhältnisse, oder können schlicht mit Geld nicht umgehen.

Er muss das ändern wollen, damit sich etwas ändert und das liegt an ihm.

Als erstes macht immer ein Haushaltsplan Sinn, dass er selbst sieht, wo das Geld bleibt. Aber sich einschränken ist halt immer blöd. Nur verdienen eben die wenigesten so viel Geld, dass sie sich einfach kaufen könenn wonach ihnen gelüstet und am Ende ist noch was übrig.

Ich würde mit meinem Partner abklären, ob er das überhaupt möchte, als mit seinem Geld hinkommen und sich noch einen Urlaub leisten.
Darüber hinaus würde ich nicht noch mehr für den Lebenunterhalt zahlen wollen, bloß weil er sein Geld lieber anderweitig ausgibt.

Einfach mal alles aufschreiben: Die Fiykosten, was übrig bleibt, wofür er es ausgibt. Da muss man sich eben mal einen Monat konsequent hinsetzen, dann kann man überlegen, wo man sparen kann (weniger Schuhe kaufen oder die belegten Brötchen selbst machen, anstatt sie beim Bäcker zu holen, weniger DVDs, teure Kfz-Vers., usw)
Dann gibt es verschiedene Möglichkeiten, um das Geld einzuteilen.
Großanschaffungen wie Urlaube müssen dann eben erspart werden (z.B. 50€ monatlich in ne Spardose, dann kommt man auf 600€ im Jahr, damit lässt sich schon was nettes veranstalten)

Aber wie gesagt, muss er das wollen. Ich finde es aber für einen Familienvater wichtig, mit Geld umgehen zu können. DIe Verantwortung sollte er übernehmen.

1 LikesGefällt mir
25. Juli um 12:00
In Antwort auf frauevi

Wieso soll es sie nichts angehen,  wofür er sein Geld ausgibt? Gerade wenn man ein gemeinsames Kind hat,  wäre Offenheit hier schon angebracht. Schulden,  von denen sie nichts weiß,  können auch auf das Kind zurück fallen. 

Sind sie verheiratet? Nein. Er ist nur ihr Freund. Er kommt auch für alle Kosten zur Hälfte auf. Alles was sie mehr will, muss sie auch mehr aufkommen. 

Gefällt mir
25. Juli um 12:04

Achso, ich würd übrigens ggf auch ohne den Partner verreisen, dann halt nur mit dem Kind. Zuhause bleiben würde ich nicht, nur weil ihm andere Dinge wichtig sind.

Wofür er sein Geld ausgibt ist bei Kostenteilung tatsächlich seine Sache.
Aber ich würd dann halt auch nicht den größeren Beitrag fürs Essen leisten.

Vermutlich läufts drauf raus, dass sie die letzten beiden Einkäufe des Monats zahlt, weil er nix mehr hat.
Das finde ich dann aber auch unsozial meinem Partner und meinem Kind gegenüber, wenn ich michd ann durchfüttern lasse. Er ist ja nicht bedürftig. Er kann es sich leisten zu wohnen und zu essen. Nur Luxus scheint zuerst zu kommen und den würd ich ihm dann auch nicht finanzieren.

1 LikesGefällt mir
25. Juli um 12:44

Wieder so eine Dame, die meint ich+Kind  UND er

Manage doch du das Finanzielle. Er soll dir die Hälfte der Fixkosten und einen Sparbetrag geben und du verwaltest es dann . Problem gelöst 

1 LikesGefällt mir
25. Juli um 16:27

Ich finde es schon ein bisschen merkwürdig, dass du nicht weißt wohin sein Geld verschwindet. Darüber sollte man schon sprechen können, wenn man eine Beziehung hat und ein gemeinsames Kind. Kommt natürlich drauf an von wie viel wir sprechen, dass da monatlich "einfach so" verschwindet. Sprechen wir von 100 € würde ich mir gar nichts denken. Das kann durch Dinge wie mittags mit Kollegen essen gehen, da mal ein t-shirt gekauft etc. Sofort weg sein. Sprechen wir von 1.000 € wäre es mal an der Zeit, dass ihr euch über einen grundlegenden Umgang mit Finanzen unterhaltet und besprecht, wie ihr das zukünftig machen wollt, d.h. ob ihr vereinbart, etwas zur Seite zu legen für bspw. Urlaube. 

2 LikesGefällt mir
25. Juli um 17:07

Spiegel´ doch mal sein eigenes Verhalten! 

Wenn er kein Geld mehr für Essen hat, hast DU leider auch keins mehr. Für´s Kind ist natürlich Essen da und DU solltest dir in dieser Zeit mal Auswärts-Essen gönnen; alleine, oder mit Kind.

IHN würde ich nicht länger durchfüttern.

Gefällt mir
25. Juli um 17:46
In Antwort auf amiga

Spiegel´ doch mal sein eigenes Verhalten! 

Wenn er kein Geld mehr für Essen hat, hast DU leider auch keins mehr. Für´s Kind ist natürlich Essen da und DU solltest dir in dieser Zeit mal Auswärts-Essen gönnen; alleine, oder mit Kind.

IHN würde ich nicht länger durchfüttern.

Spiegeln geht nur wenn einer noch etwas merkt.

Die Te merkt aber nichts .
" Ich weiss nicht mal wofür er sein Geld immer ausgibt. "

Gefällt mir