Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund hat mich verlassen...

Mein Freund hat mich verlassen...

6. Mai 2004 um 19:13

Ich bin total verzweifelt und weiss nicht was ich tun soll! Mein Freund hat sich Mo von mir getrennt und ich kann nicht mehr!
es kam irgendwie aus heiterem Himmel. Wir sind So aufgewacht und er hat mir gleich gesagt, dass es etwas nicht stimmt und dass er irgendwie gerade nicht so mit der frauenwelt klarkommt und nicht weiss wie die Gefühle für mich sind. ich habe mich noch den ganzen tag um ihn gekümmert, weil ich der Meinung war es ist alles nur eine Phase.Aber Mo dann kam die dicke Bombe.
Und es wara uch nichts an seiner entscheidung zu rütteln und er hat mir auch klip und klar gesagt, dass ich mir keine Hoffnungen machen soll.
Ich bin total fertig, weiss nicht wie ich ohne ihn weiterleben soll.
Ich ahbe aber eine konkrete Hoffnung. Unsere beziehung ging praktisch nahtlos von der seiner Exfreundin über mit der er aber ungefähr ein jahr nur noch rumgedrömmelt hat. Und vor kurzem haben sich sein cousin und dessen freundin auch getrennt, dort dasselbe. Ich hatte noch vor kurzer zeit auch die 3-moantas spritze, durch die ich ziemlich agressiv und gereizt war. daraus reultierte viel streit, welcher abers eit der neuen pille sehr viel weniger geworden ist. Naja, also seine ex-freundin ist zurücka us autralien und ich vermute, dass ihma lles zuviel geworden ist er wurde an das rumgedramel erinnert durch ihre anwesenheit, durch die geschichte mit seinem cousin etc. Außerdem hat er viel stress in letzter Zeit, vielleicht war alles zuviel, dass er keine Zeit hatte zwischen seiner ex und mir. und der streit am letzten Freitag hat ihm den rest gegeben. Meine Hoffnung ist, dass es alles so ist und er mir nur ekine Hoffnung geben will, weil er dann automatisch wieder zu viel über uns und mich nachdenken würde und sich nicht enztspannen kann und natürlich, damit ich mir nicht die ganze Zeit Gedanken mache. Also wäre Hoffnung nur wieder ein neuer Druck auf ihn. ich meine, ich hoffe, dass er vielleicht in ein bis zwi monaten wieder da ist! Diese Hoffnung ist das einzige was mich auf den beinen hält. Sein cousin meinta uch, so wie er ihn kennt könnte das gut möglich sein! Bitte helft mir....

Mehr lesen

6. Mai 2004 um 20:40

Abhaengikeit
Solange Du Dir nicht bewusst bist, das Du Dich von ihm abhaengig gemacht hat, ist Dir schwerlich zu helfen. Du bist nur darauf fokusiert, wieder mit ihm zusammenzukommen, egal was ist.

Was denkst Du denn, was Dir helfen koennte?

Ich nehme nicht an, dass Du etwas damit anfangen kannst, wenn ich Dir sage: Lass los. Warte ab. Sei Geduldig. Kuemmere Dich um Dich. Mach Dein Wohlbefinden nicht von Anderne abhaengig. Oder kannst Du doch etwas damit anfangen?


lg
Chris

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai 2004 um 11:01

Immer traurig...
Meine Mutter gab mir in dieser schwierigen Zeit immer eins mit auf den Weg: Gute Zeiten, schlechte Zeiten...

So beschissen ich diesen Spruch finde, er stimmt wirklich.
Mein Freund hat sich damals auch knall auf fall von mir getrennt und ich hab gedacht ich bin im falschen Film. Wir waren 4 Jahre beste Freunde naja und 1,5 Jahre ein Paar. Ich habe nach der Trennung gedacht, dass ich alles verloren habe. Ich wusste nicht wie ich die Wohnung alleine bezahlen sollte usw. ich dachte das ich niemanden mehr bekomme und hab mich dann so 1 Monat lang richtig gehen lassen. Als ich erfuhr das er eine neue Freundin hat bin ich total ausgeflippt, aber in dem Moment hat sich wohl irgendwie ein Schalter in meinem Kopf umgelegt und ich hab mich gewandelt. Prognose: ich habe überhaupt keine Kopfschmerzen mehr(in der Beziehung hatte ich fast täglich Schmerzen), habe min. 10 kg abgenommen, könnte wenn ich wollte jedes WE einen anderen mit nach Háuse nehmen und es mangelt mir auch nicht an Telefonnummern. Ich hbin jetzt so froh das alles aus ist, denn jetzt lebe ich...
Also bitte liebe julschen, klammer dich nicht so daran fest, ich weiß es tut weh, aber es sollte dann halt nicht der richtige sein. Leb für dich, hab Spass usw. und wenn du Ihn mal irgendwann siehst, sei glücklich, lache viel und flirte mit Ihm, was meinst du wie der das dann mal bereut sich von dir getrennt zu haben...

Ganz liebe Grüße und Kopf hoch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2004 um 23:47

Julchen
ich kann schon verstehen, dass Du noch hoffst...aber lass Dir und ihm bitte Zeit...denke und fühle über alles nach...solltet ihr wirklich zusammen gehören, wird sich das ergeben...und wenn nicht, gibt es vielleicht einen Neubeginn mit jemand anderem...

viel Glück

leonie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2004 um 16:41
In Antwort auf steffibabe

Immer traurig...
Meine Mutter gab mir in dieser schwierigen Zeit immer eins mit auf den Weg: Gute Zeiten, schlechte Zeiten...

So beschissen ich diesen Spruch finde, er stimmt wirklich.
Mein Freund hat sich damals auch knall auf fall von mir getrennt und ich hab gedacht ich bin im falschen Film. Wir waren 4 Jahre beste Freunde naja und 1,5 Jahre ein Paar. Ich habe nach der Trennung gedacht, dass ich alles verloren habe. Ich wusste nicht wie ich die Wohnung alleine bezahlen sollte usw. ich dachte das ich niemanden mehr bekomme und hab mich dann so 1 Monat lang richtig gehen lassen. Als ich erfuhr das er eine neue Freundin hat bin ich total ausgeflippt, aber in dem Moment hat sich wohl irgendwie ein Schalter in meinem Kopf umgelegt und ich hab mich gewandelt. Prognose: ich habe überhaupt keine Kopfschmerzen mehr(in der Beziehung hatte ich fast täglich Schmerzen), habe min. 10 kg abgenommen, könnte wenn ich wollte jedes WE einen anderen mit nach Háuse nehmen und es mangelt mir auch nicht an Telefonnummern. Ich hbin jetzt so froh das alles aus ist, denn jetzt lebe ich...
Also bitte liebe julschen, klammer dich nicht so daran fest, ich weiß es tut weh, aber es sollte dann halt nicht der richtige sein. Leb für dich, hab Spass usw. und wenn du Ihn mal irgendwann siehst, sei glücklich, lache viel und flirte mit Ihm, was meinst du wie der das dann mal bereut sich von dir getrennt zu haben...

Ganz liebe Grüße und Kopf hoch

Hallo steffibabe
Kann alles voll und ganz unterstreichen was du geschrieben hast.

Vor einigen Jahren hatte ich mich unheimlich verliebt und nach einem Jahr hat er mich aus heiterem Himmel verlassen. Totaler Schock!

Eine Geschichte hat mir damals unheimlich geholfen. Sie handelte von einem Mann, der jung, gutaussehend, erfolgreich war und der seine Verlobte bald heiraten wollte. Nach einem Unfall war er plötzlich querschnittsgelähmt und die ganze Welt schien sich gegen ihn verschworen zu haben: Seine Verlobte verließ ihn, der Job wurde ihm gekündigt und Sport konnte er nicht mehr betreiben.

Nach einiger Zeit ergaben sich jedoch andere Dinge: Er bekam einen anderen, für ihn sogar interessanteren Job, lernte eine neue Frau kennen, die mittlerweile ein Kind von ihm erwartet.

Ich werde nie den Gesichtsausdruck vergessen als er sagte:"Ich bin froh, dass mir dieser Unfall passiert ist..."

lg
kratzamkopp

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest