Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund hat mich verlassen

Mein Freund hat mich verlassen

6. Mai um 20:50

Hey ihr lieben, 
ich bin nun an den Punkt gekommen an den ich mir nicht bloß andere Forengespräche durchlese, sondern selbst einen verfassen muss. 
Ich war knapp drei Jahre mit meinem Freund zusammen bis er sich schließlich vor einer Woche von mir getrennt hat. 
Die Trennung war wie ein Schlag ins Gesicht. Zwar habe ich es geahnt, weil die Woche davor nicht so gut lief und das Thema einer Beziehungspause aufkam, allerdings ist diese gesamte Prozedur einfach schnell verlaufen. 
Mein Freund und ich sind immer ein wirklich intensives paar gewesen. Wir haben über alles geredet und kannten uns auch seit Jahren. Ihr müsst wissen, dass wir beide relativ jung sind und gerade zusammen unser Abitur machen. 
Der Grund seiner Trennung von mir ist, dass er einen neuen Lebensabschnitt braucht und die Trennung jetzt sein muss. 
Er liebt mich zwar noch sagt er, aber er muss dass jetzt tun, weil er das jetzt braucht (laut ihm). 
Ich bin einfach nur ratlos.. vor einigen Wochen hat er mich noch vergöttert und war glücklich darüber, dass wir zusammen sind und nun sowas?
Mir fällt es sehr schwer loszulassen und da es meine erste Trennung ist weiß ich auch überhaupt nicht damit umzugehen. 
Meint ihr es würde helfen nochmal ein Gespräch außerhalb der Schule
aufzusuchen? 

Ich würde mich über weitere Tipps und Erfahrungen sehr freuen, LG. 

Mehr lesen

6. Mai um 20:54

Hoffentlich hat es keinen negativen Einfluss auf Dein Abitur?Es klingt sehr kopfgesteuert, zieht er denn zum Studium weg von Dir?Auf jeden Fall wäre eine nähere Erklärung von ihm für Dich hilfreich

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 20:57
In Antwort auf sophos75

Hoffentlich hat es keinen negativen Einfluss auf Dein Abitur?Es klingt sehr kopfgesteuert, zieht er denn zum Studium weg von Dir?Auf jeden Fall wäre eine nähere Erklärung von ihm für Dich hilfreich

Hey, danke erstmal für die Sorge. Die Schule habe ich bisher nur semi vernachlässigt, ist auf jeden Fall noch alles unter Kontrolle. 
Ja für mich klingt das auch ziemlich kopfgesteuert und nein er hat noch nicht beschlossen zu studieren oder wegzuziehen und das war auch noch kein Thema bei uns. 
Von seinen Freunden weiß ich, dass er wohl gerade sehr viel Sport macht, sich auf die Schule und seine Freunde konzentriert. 
Ich weiss nicht ob Dir das weiterhilft aber kann ich mir da wirklich was aus dem Gespräch erhoffen? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 21:28

Ich würde mich gar nicht bei ihm melden! Aber verkriech dich nicht!! Lerne und triff dich mit Freunden, geh raus, hab Spaß und lass dich nicht unterkriegen. Lass deine Traurigkeit auch raus, heul dich aus aber dann wieder Kopf hoch, Krone richten und weiter schreiten! Wünsche dir Kraft! LG

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 21:32
In Antwort auf skadiru

Ich würde mich gar nicht bei ihm melden! Aber verkriech dich nicht!! Lerne und triff dich mit Freunden, geh raus, hab Spaß und lass dich nicht unterkriegen. Lass deine Traurigkeit auch raus, heul dich aus aber dann wieder Kopf hoch, Krone richten und weiter schreiten! Wünsche dir Kraft! LG

Darf ich fragen wieso ich mich nicht melden soll? Das sagen mir zwar immer wieder Leute, aber keiner kann mir genau erklären wieso? 
Schließlich will ich ja wieder mit ihm zusammen kommen und möchte das alles nicht aufgeben. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 21:42
In Antwort auf sunsetlover

Darf ich fragen wieso ich mich nicht melden soll? Das sagen mir zwar immer wieder Leute, aber keiner kann mir genau erklären wieso? 
Schließlich will ich ja wieder mit ihm zusammen kommen und möchte das alles nicht aufgeben. 

Er hat sich von dir getrennt, nun lauf ihm nicht hinterher, womöglich bettelnd und flehend, denn das turnt absolut ab.
Willst du, dass er - wenn er es denn tut- nur aus Mitleid zu dir zurück käme? Und wie soll er merken, dass du ihm fehlen könntest, wenn du ihm nach rennst und er sich sicher sein kann "och, die nimmt mich eh jederzeit zurück!" Nee, da wäre ich viel zu stolz! (ich weiß, ich bin nicht du aber du ffrageste hier um Rat, dies ist meiner). LG

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 21:44
In Antwort auf sunsetlover

Hey ihr lieben, 
ich bin nun an den Punkt gekommen an den ich mir nicht bloß andere Forengespräche durchlese, sondern selbst einen verfassen muss. 
Ich war knapp drei Jahre mit meinem Freund zusammen bis er sich schließlich vor einer Woche von mir getrennt hat. 
Die Trennung war wie ein Schlag ins Gesicht. Zwar habe ich es geahnt, weil die Woche davor nicht so gut lief und das Thema einer Beziehungspause aufkam, allerdings ist diese gesamte Prozedur einfach schnell verlaufen. 
Mein Freund und ich sind immer ein wirklich intensives paar gewesen. Wir haben über alles geredet und kannten uns auch seit Jahren. Ihr müsst wissen, dass wir beide relativ jung sind und gerade zusammen unser Abitur machen. 
Der Grund seiner Trennung von mir ist, dass er einen neuen Lebensabschnitt braucht und die Trennung jetzt sein muss. 
Er liebt mich zwar noch sagt er, aber er muss dass jetzt tun, weil er das jetzt braucht (laut ihm). 
Ich bin einfach nur ratlos.. vor einigen Wochen hat er mich noch vergöttert und war glücklich darüber, dass wir zusammen sind und nun sowas?
Mir fällt es sehr schwer loszulassen und da es meine erste Trennung ist weiß ich auch überhaupt nicht damit umzugehen. 
Meint ihr es würde helfen nochmal ein Gespräch außerhalb der Schule
aufzusuchen? 

Ich würde mich über weitere Tipps und Erfahrungen sehr freuen, LG. 

Dein Ex/Freund weiß wohl selber nicht was er genau will.Warum trennt er sich von dir,wenn er dich liebt?!Ich würde mich nicht bei ihm melden,damit er sich über seine Situation und was er will klar wird.Sei kein Spielball seiner Launen.Konzentriere dich auf das Abi und dich,lauf ihm nicht hinterher.Wenn er merkt, dass du auch ohne ihn klar kommst wird ihm vielleicht bewusst, was er an dir hat und die nicht selbstverständlich für ihn bist und auf ihn wartest.
Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Erfolg für dein Abi!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 21:49
In Antwort auf flba2011

Dein Ex/Freund weiß wohl selber nicht was er genau will.Warum trennt er sich von dir,wenn er dich liebt?!Ich würde mich nicht bei ihm melden,damit er sich über seine Situation und was er will klar wird.Sei kein Spielball seiner Launen.Konzentriere dich auf das Abi und dich,lauf ihm nicht hinterher.Wenn er merkt, dass du auch ohne ihn klar kommst wird ihm vielleicht bewusst, was er an dir hat und die nicht selbstverständlich für ihn bist und auf ihn wartest.
Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Erfolg für dein Abi!

Ihr habt ja alle so recht. 
Einerseits versuche ich diesen stolz ja auch zu bewahren. Andererseits sind die Sicherungen bei mir kurz vorm durchbrennen. Ich vermisse ihn einfach so doll!
Ich möchte durch das Gespräch auch nicht um nen zweiten Anlauf oder ähnliches betteln. Ich würde auch generell einfach wissen wollen wie es ihm geht und so weiter.. vielleicht geht es ihm wie mir? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Mai um 22:00
In Antwort auf sunsetlover

Ihr habt ja alle so recht. 
Einerseits versuche ich diesen stolz ja auch zu bewahren. Andererseits sind die Sicherungen bei mir kurz vorm durchbrennen. Ich vermisse ihn einfach so doll!
Ich möchte durch das Gespräch auch nicht um nen zweiten Anlauf oder ähnliches betteln. Ich würde auch generell einfach wissen wollen wie es ihm geht und so weiter.. vielleicht geht es ihm wie mir? 

Ich verstehe dich,man kann seine Gefühle nicht einfach abstellen.Aber wenn es ihm so wie dir gehen würde hätte er sich schon längst bei dir gemeldet oder hätte es gar nicht zugelassen,dass ihr euch trennt.Es tut weh,das glaub ich dir,aber er würde sich sonst ganz anders verhalten!
Kopf hoch,du schaffst das!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai um 8:43

Meine vorrednerinnen haben wirklich Recht. Bewahre Haltung, strahle vor Lebensfreude und zeig ihm, dass Du ohne ihn kannst. Er wird sich wundern und ins Grübeln kommen und Du wirst dich irgendwann besser fühlen. Versprochen

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai um 9:32
In Antwort auf sunsetlover

Darf ich fragen wieso ich mich nicht melden soll? Das sagen mir zwar immer wieder Leute, aber keiner kann mir genau erklären wieso? 
Schließlich will ich ja wieder mit ihm zusammen kommen und möchte das alles nicht aufgeben. 

ja aber er hat sich getrennt!
er will keine beziehung mehr

also lauf ihm nicht nach!

und mal ehrlich... der spruch mit "er liebt dich noch" ist wohl eher eine besänftigung als die wahrheit

 

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai um 22:39
In Antwort auf sunsetlover

Hey ihr lieben, 
ich bin nun an den Punkt gekommen an den ich mir nicht bloß andere Forengespräche durchlese, sondern selbst einen verfassen muss. 
Ich war knapp drei Jahre mit meinem Freund zusammen bis er sich schließlich vor einer Woche von mir getrennt hat. 
Die Trennung war wie ein Schlag ins Gesicht. Zwar habe ich es geahnt, weil die Woche davor nicht so gut lief und das Thema einer Beziehungspause aufkam, allerdings ist diese gesamte Prozedur einfach schnell verlaufen. 
Mein Freund und ich sind immer ein wirklich intensives paar gewesen. Wir haben über alles geredet und kannten uns auch seit Jahren. Ihr müsst wissen, dass wir beide relativ jung sind und gerade zusammen unser Abitur machen. 
Der Grund seiner Trennung von mir ist, dass er einen neuen Lebensabschnitt braucht und die Trennung jetzt sein muss. 
Er liebt mich zwar noch sagt er, aber er muss dass jetzt tun, weil er das jetzt braucht (laut ihm). 
Ich bin einfach nur ratlos.. vor einigen Wochen hat er mich noch vergöttert und war glücklich darüber, dass wir zusammen sind und nun sowas?
Mir fällt es sehr schwer loszulassen und da es meine erste Trennung ist weiß ich auch überhaupt nicht damit umzugehen. 
Meint ihr es würde helfen nochmal ein Gespräch außerhalb der Schule
aufzusuchen? 

Ich würde mich über weitere Tipps und Erfahrungen sehr freuen, LG. 

Neuigkeit: 
Als ich vorhin spazieren war, ist er zufällig an mir vorbei gefahren und hat sich zwei mal umgedreht und mich angelächelt.. 
Später hat er sich dann das erste mal so richtig gemeldet und hat gefragt wie es bei meinen Klausuren und so weiter lief. 
Anschließend hat er mich noch zu meinen Freundinnen gefragt und festgestellt dass ich ja nun viel Zeit mit denen verbringe. 
Wieso meldet er sich plötzlich und ist so interessiert an mir? 
Ich habe so knapp wie möglich geantwortet um nicht zu aufdringlich zu wirken. 
Wie soll ich das alles deuten? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Mai um 23:08

Na er ist halt neugierig und will wissen, ob er dir fehlt. Auch verlassende Männer haben ein Ego, das verletzt wäre, wenn die Verlassene ausstrahlt, dass er ihr in keinster Weise fehlt. Genau da ist sein wunder Punkt bei dieser Sache. Je mehr du also ausstrahlst "alles ist super, mir gehts gut, und hey, irgendwie hast Du ja auch recht damit, jetzt hab ich auch wieder mehr Zeit für due wichtigen Dinge im Leben", desto eher kommt er ins Grübeln, ob seine Entscheidung richtig war.

So sehr es eigenen Emotionen widerspricht, Distanz schafft Nähe. Wir vermissen, was nicht mehr da ist. Wir begehren, was wir nicht haben können. Willst Du ihn also wieder, musst Du jetzt Abstand halten und "hard to get" spielen. Und wenn er wieder ankommt, nicht direkt wieder mit offenen Armen empfangen, vielleicht will er ja nur checken, ob er dich noch haben könnte und haut gleich wieder ab, wenn er sieht, alles noch beim Alten. Also lass ihn dann zappeln und um dich kämpfen. Je mehr er das Gefühl hat, dich zurückzubekommen ist ein schwerer zum Glück aber doch noch siegreicher Kampf gewesen, desto geringer die Wahrscheinlichkeit, dass er das noch mal riskiert zu verlieren.

Kämpft er nichnicht genügend, ist seine Liebe auch nicht groß genug, dann hast Du aber auch nix verloren an ihm.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai um 9:20
In Antwort auf sunsetlover

Neuigkeit: 
Als ich vorhin spazieren war, ist er zufällig an mir vorbei gefahren und hat sich zwei mal umgedreht und mich angelächelt.. 
Später hat er sich dann das erste mal so richtig gemeldet und hat gefragt wie es bei meinen Klausuren und so weiter lief. 
Anschließend hat er mich noch zu meinen Freundinnen gefragt und festgestellt dass ich ja nun viel Zeit mit denen verbringe. 
Wieso meldet er sich plötzlich und ist so interessiert an mir? 
Ich habe so knapp wie möglich geantwortet um nicht zu aufdringlich zu wirken. 
Wie soll ich das alles deuten? 

ganz mies was er macht!

 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai um 9:24
In Antwort auf sunsetlover

Neuigkeit: 
Als ich vorhin spazieren war, ist er zufällig an mir vorbei gefahren und hat sich zwei mal umgedreht und mich angelächelt.. 
Später hat er sich dann das erste mal so richtig gemeldet und hat gefragt wie es bei meinen Klausuren und so weiter lief. 
Anschließend hat er mich noch zu meinen Freundinnen gefragt und festgestellt dass ich ja nun viel Zeit mit denen verbringe. 
Wieso meldet er sich plötzlich und ist so interessiert an mir? 
Ich habe so knapp wie möglich geantwortet um nicht zu aufdringlich zu wirken. 
Wie soll ich das alles deuten? 

entweder um abzuchecken ob Du jmd anderes hast/- das ist eine Egosache.

Oder um sein schlechtes Gewissen zu beruhigen. Er will wissen ob er ruhigen Gewissebs Dich zuruecklassen konnte.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai um 10:44
In Antwort auf sunsetlover

Hey ihr lieben, 
ich bin nun an den Punkt gekommen an den ich mir nicht bloß andere Forengespräche durchlese, sondern selbst einen verfassen muss. 
Ich war knapp drei Jahre mit meinem Freund zusammen bis er sich schließlich vor einer Woche von mir getrennt hat. 
Die Trennung war wie ein Schlag ins Gesicht. Zwar habe ich es geahnt, weil die Woche davor nicht so gut lief und das Thema einer Beziehungspause aufkam, allerdings ist diese gesamte Prozedur einfach schnell verlaufen. 
Mein Freund und ich sind immer ein wirklich intensives paar gewesen. Wir haben über alles geredet und kannten uns auch seit Jahren. Ihr müsst wissen, dass wir beide relativ jung sind und gerade zusammen unser Abitur machen. 
Der Grund seiner Trennung von mir ist, dass er einen neuen Lebensabschnitt braucht und die Trennung jetzt sein muss. 
Er liebt mich zwar noch sagt er, aber er muss dass jetzt tun, weil er das jetzt braucht (laut ihm). 
Ich bin einfach nur ratlos.. vor einigen Wochen hat er mich noch vergöttert und war glücklich darüber, dass wir zusammen sind und nun sowas?
Mir fällt es sehr schwer loszulassen und da es meine erste Trennung ist weiß ich auch überhaupt nicht damit umzugehen. 
Meint ihr es würde helfen nochmal ein Gespräch außerhalb der Schule
aufzusuchen? 

Ich würde mich über weitere Tipps und Erfahrungen sehr freuen, LG. 

Ich finde das alles sehr seltsam, man trennt sich doch nicht einfach mal so vom Menschen den man eigentlich liebt ohne einen triftigen Grund zu nennen oder weil halt gerade andere Bereich im Leben mehr Aufmerksamkeit erforden wie Abitur, Sport, etc. Dann trifft man sich halt momentan weniger aber ne Stunde am Abend geht doch immer - vorausgesetzt man will das und der Andere ist einem wichtig!

Heutzutage sind Viele generell ueberfordert sobald mehr als 2 Dinge gemanaged werden muessen und dann ist alles zuviel. Freunde treffen, Sport machen, alles gut aber warum sollte fuer dich kein Platz in seinem Leben sein? Man kann doch ueber alles reden. Aber jetzt weisst du leider woran du bist. Sein "er braucht das jetzt" heisst fuer mich nichts Anderes als ich will jetzt doch keine feste Freundin weil ich noch jung bin und mich ausleben will.
Bloed nur das er dir das so nicht aufrichtig sagen kann und dich dann lieber mit komischen Floskeln abkanzelt. Echt traurig! Tipp: Such dir einen Aelteren der vom Leben Ahnung hat und keinen der schon in jungen Jahren ueberfordert ist.

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai um 12:31
In Antwort auf sara88

Ich finde das alles sehr seltsam, man trennt sich doch nicht einfach mal so vom Menschen den man eigentlich liebt ohne einen triftigen Grund zu nennen oder weil halt gerade andere Bereich im Leben mehr Aufmerksamkeit erforden wie Abitur, Sport, etc. Dann trifft man sich halt momentan weniger aber ne Stunde am Abend geht doch immer - vorausgesetzt man will das und der Andere ist einem wichtig!

Heutzutage sind Viele generell ueberfordert sobald mehr als 2 Dinge gemanaged werden muessen und dann ist alles zuviel. Freunde treffen, Sport machen, alles gut aber warum sollte fuer dich kein Platz in seinem Leben sein? Man kann doch ueber alles reden. Aber jetzt weisst du leider woran du bist. Sein "er braucht das jetzt" heisst fuer mich nichts Anderes als ich will jetzt doch keine feste Freundin weil ich noch jung bin und mich ausleben will.
Bloed nur das er dir das so nicht aufrichtig sagen kann und dich dann lieber mit komischen Floskeln abkanzelt. Echt traurig! Tipp: Such dir einen Aelteren der vom Leben Ahnung hat und keinen der schon in jungen Jahren ueberfordert ist.

Naja, ist ja heutzutage fast schon normal, wer heiratet schon seine/n ersten richtigen Freund/Freundin in der heutigen Zeit, die meisten trennen sich irgendwann, weil man einfach das Gefühl hat, noch zu jung zu sein und was verpasst zu haben, wenn man sich vorher nicht ein bisschen ausgetobt hat. Und Männer sind noch mal unreifer als Frauen in jungen Jahren, ich kenne jedenfalls nicht viele, die schon mit 20 reif für eine ernste Beziehung "fürs Leben" waren. Und hier reden wir von 2 Schülern im Teenageralter, was erwartet man da bitte von einem 18-19-jährigen?

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai um 14:31

@sunsetlover. Wahrscheinlich muss man relativ jung sein, um diese Geschichte zu verstehen. Ich als Älterer über 50 begreife leider nichts.

Ich war ein Spätzünder und habe selbst mit 18 nicht einmal einen Gedanken an das andere Geschlecht verschwendet. Das kam erst nach dem Wehrdienst mit 19.

Es geht mich nichts an, aber ich frage mich, ob junge Leute in diesem Alter bereits eine sexuelle Beziehung haben oder ob das nur eine bloße Schwärmerei ist. Natürlich lese ich ab und an, dass es schon 15jährige miteinander treiben. In meinem Weltbild ist dies zwar nicht moralisch verwerflich, überhaupt nicht. Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass daraus jemals eine echte, reife Partnerschaft entstehen kann. Dazu seid ihr doch noch zu jung.

Erstes Verliebtsein vielleicht - mit 18. Das ist ok. 

Jetzt argumentiere ich mal andersherum: Wäre ich mit 18 schon so "reif" gewesen, Sex mit einem Mädchen zu haben (wovon ich nur theoretisch Ahnung hatte, dass es so etwas überhaupt gibt), hätte ich mich niemals so ohne Grund trennen können. Völlig unmöglich. Meine Gefühle hätten mich einfach fertig gemacht.

Im Alter von 22 mussten meine Freundin und ich uns aus beruflichen Gründen trennen (sie ging beruflich nach Südostasien). Das war zumindest für mich schrecklich. Aber das ist doch eine ganz andere Situation als bei euch.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai um 15:00
In Antwort auf oldandugly

Naja, ist ja heutzutage fast schon normal, wer heiratet schon seine/n ersten richtigen Freund/Freundin in der heutigen Zeit, die meisten trennen sich irgendwann, weil man einfach das Gefühl hat, noch zu jung zu sein und was verpasst zu haben, wenn man sich vorher nicht ein bisschen ausgetobt hat. Und Männer sind noch mal unreifer als Frauen in jungen Jahren, ich kenne jedenfalls nicht viele, die schon mit 20 reif für eine ernste Beziehung "fürs Leben" waren. Und hier reden wir von 2 Schülern im Teenageralter, was erwartet man da bitte von einem 18-19-jährigen?

Generell hast du recht aber ich bin immer noch mit meinen Freund, inzwischen Mann zusammen, mit dem ich (und er) mit 18 zusammen kam. Alles davor hielt nur 4-8 Wochen und war nicht wirklich was ernstes. Geben tut es das schon, wir werden dies Jahr noch 44 LG

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai um 15:34
In Antwort auf sunsetlover

Neuigkeit: 
Als ich vorhin spazieren war, ist er zufällig an mir vorbei gefahren und hat sich zwei mal umgedreht und mich angelächelt.. 
Später hat er sich dann das erste mal so richtig gemeldet und hat gefragt wie es bei meinen Klausuren und so weiter lief. 
Anschließend hat er mich noch zu meinen Freundinnen gefragt und festgestellt dass ich ja nun viel Zeit mit denen verbringe. 
Wieso meldet er sich plötzlich und ist so interessiert an mir? 
Ich habe so knapp wie möglich geantwortet um nicht zu aufdringlich zu wirken. 
Wie soll ich das alles deuten? 

"Wie soll ich das alles deuten?"

er hat dich also nicht gefragt, wie es dir mit der trennung geht? das einzige, was in diesem moment wirklich interessant wäre, wenn er interesse an dir als mensch hätte?

das ist schwach!
und zeigt, dass er offensichtlich wirklich keine echten gefühle mehr für dich hat... was soll dieses smaltalk-blabla in so einer situation?

mein rat: gib ihm die chance, sich seine hörner bei anderen abzustoßen. er muss noch viel lernen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai um 15:45
In Antwort auf batweazel

"Wie soll ich das alles deuten?"

er hat dich also nicht gefragt, wie es dir mit der trennung geht? das einzige, was in diesem moment wirklich interessant wäre, wenn er interesse an dir als mensch hätte?

das ist schwach!
und zeigt, dass er offensichtlich wirklich keine echten gefühle mehr für dich hat... was soll dieses smaltalk-blabla in so einer situation?

mein rat: gib ihm die chance, sich seine hörner bei anderen abzustoßen. er muss noch viel lernen!

Tatsächlich hat er mich letzte Woche gefragt wie es mir geht und umgekehrt. 
Ausserdem hat sich seine Mutter schon mehrere Male gemeldet und ich bin mir sicher, dass sie Ihm Auskunft darüber gegeben hat..
Morgen haben wir auf jeden Fall das erste mal wieder Unterricht zusammen und dann werde ich mal berichten ob es was neues gibt. 
Mir persönlich scheint es gerade sehr so dass er nicht weiß was er will bzw es scheint mir so als würde er zwar gerne mit mir reden aber er es unterdrückt und sich sozusagen zu dieser Trennung zwingt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai um 16:05
In Antwort auf schnell91

@sunsetlover. Wahrscheinlich muss man relativ jung sein, um diese Geschichte zu verstehen. Ich als Älterer über 50 begreife leider nichts.

Ich war ein Spätzünder und habe selbst mit 18 nicht einmal einen Gedanken an das andere Geschlecht verschwendet. Das kam erst nach dem Wehrdienst mit 19.

Es geht mich nichts an, aber ich frage mich, ob junge Leute in diesem Alter bereits eine sexuelle Beziehung haben oder ob das nur eine bloße Schwärmerei ist. Natürlich lese ich ab und an, dass es schon 15jährige miteinander treiben. In meinem Weltbild ist dies zwar nicht moralisch verwerflich, überhaupt nicht. Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass daraus jemals eine echte, reife Partnerschaft entstehen kann. Dazu seid ihr doch noch zu jung.

Erstes Verliebtsein vielleicht - mit 18. Das ist ok. 

Jetzt argumentiere ich mal andersherum: Wäre ich mit 18 schon so "reif" gewesen, Sex mit einem Mädchen zu haben (wovon ich nur theoretisch Ahnung hatte, dass es so etwas überhaupt gibt), hätte ich mich niemals so ohne Grund trennen können. Völlig unmöglich. Meine Gefühle hätten mich einfach fertig gemacht.

Im Alter von 22 mussten meine Freundin und ich uns aus beruflichen Gründen trennen (sie ging beruflich nach Südostasien). Das war zumindest für mich schrecklich. Aber das ist doch eine ganz andere Situation als bei euch.

Hallo @schnell91. 
Ich kann deine Ansichten völlig nachvollziehen, aber kann mich hierbei verteidigen, dass meine Beziehung im Vergleich zu anderen die ich kenne viel reifer war. 
Ich weiß zwar nicht was deine Definition einer reifen Beziehung ist, aber ich kann dir versichern, dass wir nicht aus Hedonismus zusammen gewesen sind, sondern wirklich aus Liebe. 
Eine reife Beziehung basiert nämlich nicht nur auf der sexuellen Ebene sondern vor allem das übersinnliche ist entscheidend. Wir haben uns im Leben weitergebracht, uns gegenseitig immer motiviert und nicht so wie andere gegenseitig abgelenkt. 
Unsere Beziehung war für viele unserer Freunde der Beweis dafür, dass es auch in unserem Alter ernste Beziehungen geben kann. 
Ich möchte natürlich nicht sagen, dass wir geplant hatten zu heiraten oder ähnliches, aber wir haben ähnliche Zukunftsvorstellungen gehabt und hätte es die nicht gegeben, wäre ich diese Beziehung nicht eingegangen. 
Klar nun ist es vorbei und deshalb finde ich es umso schlimmer diese Beziehubg verloren zu haben. Für mich war diese Beziehung und auch mein ex nämlich alles erwünschenswerte für meine Zukunft. 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai um 16:16
In Antwort auf sunsetlover

Hallo @schnell91. 
Ich kann deine Ansichten völlig nachvollziehen, aber kann mich hierbei verteidigen, dass meine Beziehung im Vergleich zu anderen die ich kenne viel reifer war. 
Ich weiß zwar nicht was deine Definition einer reifen Beziehung ist, aber ich kann dir versichern, dass wir nicht aus Hedonismus zusammen gewesen sind, sondern wirklich aus Liebe. 
Eine reife Beziehung basiert nämlich nicht nur auf der sexuellen Ebene sondern vor allem das übersinnliche ist entscheidend. Wir haben uns im Leben weitergebracht, uns gegenseitig immer motiviert und nicht so wie andere gegenseitig abgelenkt. 
Unsere Beziehung war für viele unserer Freunde der Beweis dafür, dass es auch in unserem Alter ernste Beziehungen geben kann. 
Ich möchte natürlich nicht sagen, dass wir geplant hatten zu heiraten oder ähnliches, aber wir haben ähnliche Zukunftsvorstellungen gehabt und hätte es die nicht gegeben, wäre ich diese Beziehung nicht eingegangen. 
Klar nun ist es vorbei und deshalb finde ich es umso schlimmer diese Beziehubg verloren zu haben. Für mich war diese Beziehung und auch mein ex nämlich alles erwünschenswerte für meine Zukunft. 
 

@sunsetlover. Ich habe natürlich nicht gemeint, dass zu einer reifen Beziehung keine erfüllte Sexualität gehört. Im Gegenteil.

Das bedeutet für mich aber eine Ganzheit von Gefühlen und Sinnlichkeit und tiefer Verbundenheit.

Wenn ihr aber dahin gekommen seid, ist seine Reaktion absolut nicht nachvollziehbar.

Ich könnte dann beinahe vermuten, dass er irgendwie durch etwas komplett Idiotisches von außen gesteuert ist oder wird! Was könnte das nur sein.

Nein, wenn ich mit 18 so eine Beziehung gehabt hätte, ich hätte das Mädchen niemals aufgegeben. Aber ich kann mich in ihn nicht reinversetzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai um 16:51
In Antwort auf schnell91

@sunsetlover. Ich habe natürlich nicht gemeint, dass zu einer reifen Beziehung keine erfüllte Sexualität gehört. Im Gegenteil.

Das bedeutet für mich aber eine Ganzheit von Gefühlen und Sinnlichkeit und tiefer Verbundenheit.

Wenn ihr aber dahin gekommen seid, ist seine Reaktion absolut nicht nachvollziehbar.

Ich könnte dann beinahe vermuten, dass er irgendwie durch etwas komplett Idiotisches von außen gesteuert ist oder wird! Was könnte das nur sein.

Nein, wenn ich mit 18 so eine Beziehung gehabt hätte, ich hätte das Mädchen niemals aufgegeben. Aber ich kann mich in ihn nicht reinversetzen.

Das mit den äußeren Einflüssen sehe ich nämlich auch so!!!
Es gibt diesen einen guten Freund von ihm welcher von Grund auf etwas gegen mich hat. In diesen 3 Jahren in denen ich mit ihm zusammen war und die beide auch befreundet waren hat dieser Freund mich nicht einmal begrüßt. 
Ich weiß von Freunden, dass dieser Freund sich auch in den letzten zwei Wochen von seiner Freundin getrennt hat. 
Diese Verbindung scheint mir merkwürdig, aber mein exfreund hat abgestritten, dass es was damit zu tun haben könnte..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai um 17:07
In Antwort auf sunsetlover

Das mit den äußeren Einflüssen sehe ich nämlich auch so!!!
Es gibt diesen einen guten Freund von ihm welcher von Grund auf etwas gegen mich hat. In diesen 3 Jahren in denen ich mit ihm zusammen war und die beide auch befreundet waren hat dieser Freund mich nicht einmal begrüßt. 
Ich weiß von Freunden, dass dieser Freund sich auch in den letzten zwei Wochen von seiner Freundin getrennt hat. 
Diese Verbindung scheint mir merkwürdig, aber mein exfreund hat abgestritten, dass es was damit zu tun haben könnte..

Du hast ein Recht, die Wahrheit zu erfahren. Um abschließen zu können! (Oder vielleicht sogar, um eure Beziehung noch zu retten). Sage ihm das.

Ich zeige Dir jetzt ein Beispiel auf, das Du wahrscheinlich für total blödsinnig halten wirst. Aber es nur ein Beispiel. Könnte ja auch was anderes, was Ähnliches sein.

Stelle Dir einfach mal vor, Dein Freund sei von einer anderen jungen Frau verführt worden. Er möchte Dir diese Wahrheit nicht mitteilen, denn er will Dich nicht verletzen. Statt dessen ist er der Meinung, dass er sich jetzt von Dir trennen müsste.

Ok, völlig idiotischer Gedanke. Aber denke mal ein paar solcher Möglichkeiten durch: Aus welchen Gründen könnte er Dir eine unangenehme Wahrheit verheimlichen wollen und sich ganz einfach trennen?

Übrigens: Ich gehe mal davon aus, dass er nicht bisexuell ist?

Noch ein weiterer Gedankensplitter: Es wäre schon ein ziemlicher Tugendbold, sich bereits jetzt von Dir trennen zu wollen, weil er schon an die Zukunft mit einer anderen an einem anderen Ort denkt, die es vielleicht noch gar nicht gibt. Als Präventivmaßnahme, um Dich in Zukunft nicht zu enttäuschen.

Das käme mir ziemlich konstruiert und irre vor.

Daher gehe ich eher von folgenden Möglichkeiten aus:

- Es gibt eine andere oder einen anderen

oder

- Es gab ein Intermezzo, für das er sich zutiefst schämt. Und vor allem will er Dich nicht verletzen. Da glaubt er doch allen Ernstes, es sei einfacher für Dich, wenn Du die Wahrheit nicht erfährst und sich einfach trennt

und/oder

- Es gibt familiäre Gründe. Anforderungen aus dem elterlichen oder geschwisterlichen Umkreis oder dem Freundeskreis. Irgendwer treibt einen Keil in eure Beziehung, warum auch immer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai um 17:49
In Antwort auf sunsetlover

Das mit den äußeren Einflüssen sehe ich nämlich auch so!!!
Es gibt diesen einen guten Freund von ihm welcher von Grund auf etwas gegen mich hat. In diesen 3 Jahren in denen ich mit ihm zusammen war und die beide auch befreundet waren hat dieser Freund mich nicht einmal begrüßt. 
Ich weiß von Freunden, dass dieser Freund sich auch in den letzten zwei Wochen von seiner Freundin getrennt hat. 
Diese Verbindung scheint mir merkwürdig, aber mein exfreund hat abgestritten, dass es was damit zu tun haben könnte..

er will sich eben in seinem alter noch ein bisschen ausleben

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai um 9:15

Ja da magst du wohl Recht haben, trotzdem kann man ja ehrlich sein und das so mitteilen. Sie weiss ja offenbar immer noch nicht warum er Schluss gemacht hat.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai um 10:00
In Antwort auf sara88

Ja da magst du wohl Recht haben, trotzdem kann man ja ehrlich sein und das so mitteilen. Sie weiss ja offenbar immer noch nicht warum er Schluss gemacht hat.
 

@sara88 @sultan1

Als Mann glaube ich das absolut nicht, was ihr unterstellt.

Kein Mann denkt so weit voraus, dass er sich künftig austoben will und dann schon mal präventiv Schluss macht. 

Wenn ihr Männern soviel primitive Vorausplanung künftiger Libertinage unterstellt, dann ist es nun wirklich 1000mal wahrscheinlicher, erst einmal den Spatz in der Hand zu behalten, bis man an die Taube auf dem Dach herankommt. Dann kann man immer noch Schluss machen.

Das wäre bei einer solchen Unterstellung männlicher Primitivität viel einleuchtender.
Wir können daher auch nicht ausschließen, dass es die Taube auf dem Dach bereits gibt.

Mir scheint aber aus dem Gesamtzusammenhang eher einleuchtend, dass diese Trennung völlig andere Gründe hat, als wir vermuten. Dieser merkwürdige männliche Freund im Hintergrund ist doch schon eine merkwürdige Figur. Oder könntet ihr euch vorstellen, dass der engste Freund eures Partners mit euch nicht spricht? Was würdet ihr daraus schließen? Wie würdet ihr reagieren?

Auch wenn dieser Freund eine eigene Freundin hatte, so sieht mir das Ganze nach einer ziemlichen Eifersucht aus (welches Motiv auch immer dahinterstecken mag). Die TN muss daher herausfinden, warum sich ihr eigener Freund von seinem Freund so beeinflussen lässt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai um 12:05
In Antwort auf schnell91

@sara88 @sultan1

Als Mann glaube ich das absolut nicht, was ihr unterstellt.

Kein Mann denkt so weit voraus, dass er sich künftig austoben will und dann schon mal präventiv Schluss macht. 

Wenn ihr Männern soviel primitive Vorausplanung künftiger Libertinage unterstellt, dann ist es nun wirklich 1000mal wahrscheinlicher, erst einmal den Spatz in der Hand zu behalten, bis man an die Taube auf dem Dach herankommt. Dann kann man immer noch Schluss machen.

Das wäre bei einer solchen Unterstellung männlicher Primitivität viel einleuchtender.
Wir können daher auch nicht ausschließen, dass es die Taube auf dem Dach bereits gibt.

Mir scheint aber aus dem Gesamtzusammenhang eher einleuchtend, dass diese Trennung völlig andere Gründe hat, als wir vermuten. Dieser merkwürdige männliche Freund im Hintergrund ist doch schon eine merkwürdige Figur. Oder könntet ihr euch vorstellen, dass der engste Freund eures Partners mit euch nicht spricht? Was würdet ihr daraus schließen? Wie würdet ihr reagieren?

Auch wenn dieser Freund eine eigene Freundin hatte, so sieht mir das Ganze nach einer ziemlichen Eifersucht aus (welches Motiv auch immer dahinterstecken mag). Die TN muss daher herausfinden, warum sich ihr eigener Freund von seinem Freund so beeinflussen lässt.

Dem stimme ich zu und vermute auch den tollen Freund dahinter. Wahrscheinlich hat der ihm eingeredet, wie cool es doch wäre, jetzt zusammen Single zu sein und die Damenwelt unsicher zu machen, zusammen Party etc.!

Ich habe dasselbe durch mit meinem Ex. Dessen bester Freund konnte mich auch nicht ausstehen. Der hat mich sogar mal extra angegraben, um zu gucken, ob ich drauf anspringe, weil er dann meinem Freund hätte das erzählen können. Ich bin nicht drauf angesprungen, hatte mich nur gewundert und es meinem Freund erzählt, dass der versucht hat, ihn bei mir schlecht zu machen und sich an mich ranzumachen, das hat er dann natürlich auch abgestritten dann. Und der hat auch ständig versucht, meinen Freund mit anderen Frauen zu verkuppeln, damit er mir fremd geht.

Ich kann mir das also als Grund gut vorstellen. Wie verhält man sich da dann am Besten? Ich würde einfach auf Rückzug gehen/bleiben und drauf hoffen, dass ihm schon selbst was fehlen wird auf Dauer, wenn wir nicht mehr zusammen sind. Wenn ihm nichts fehlt, sagt das ja auch was aus, dann war das wohl eh nur noch einseitig.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai um 12:19
In Antwort auf sunsetlover

Hey ihr lieben, 
ich bin nun an den Punkt gekommen an den ich mir nicht bloß andere Forengespräche durchlese, sondern selbst einen verfassen muss. 
Ich war knapp drei Jahre mit meinem Freund zusammen bis er sich schließlich vor einer Woche von mir getrennt hat. 
Die Trennung war wie ein Schlag ins Gesicht. Zwar habe ich es geahnt, weil die Woche davor nicht so gut lief und das Thema einer Beziehungspause aufkam, allerdings ist diese gesamte Prozedur einfach schnell verlaufen. 
Mein Freund und ich sind immer ein wirklich intensives paar gewesen. Wir haben über alles geredet und kannten uns auch seit Jahren. Ihr müsst wissen, dass wir beide relativ jung sind und gerade zusammen unser Abitur machen. 
Der Grund seiner Trennung von mir ist, dass er einen neuen Lebensabschnitt braucht und die Trennung jetzt sein muss. 
Er liebt mich zwar noch sagt er, aber er muss dass jetzt tun, weil er das jetzt braucht (laut ihm). 
Ich bin einfach nur ratlos.. vor einigen Wochen hat er mich noch vergöttert und war glücklich darüber, dass wir zusammen sind und nun sowas?
Mir fällt es sehr schwer loszulassen und da es meine erste Trennung ist weiß ich auch überhaupt nicht damit umzugehen. 
Meint ihr es würde helfen nochmal ein Gespräch außerhalb der Schule
aufzusuchen? 

Ich würde mich über weitere Tipps und Erfahrungen sehr freuen, LG. 

Hallo,

ich war in der gleichen Situation, nur das wir noch nicht so lange wie ihr zusammen wart! Aber es war auch Abizeit, denkbar ungünstig... aber ich habe es bestanden... Es ist nun 10 Jahre her (bin ich alt )

Mein Tipp an dich, lass ihn! Kontaktiere ihn nicht! Lenke dich ab. Konzentiere dich aufs Lernen, unternehme was mit Freunden. Verkriech dich nicht! Zeig dich. Zeig ihm was ihm entgeht!

Ich habe relativ schnell jemand (nun mein Mann ) kennen gelernt und nach einem Monat kamen wir auch zusammen. Ich hatte eine liebe Freundin die mich abgelenkt hat und durch welche ich dann auch auf ihn gestoßen bin...

Mein Ex und ich haben dann irgendwann noch mal geschrieben und er meinte dass er es im Nachhinein bereut so schnell Schluss gemacht zu haben...

Also Kopf hoch! Es gibt auch wieder bessere Tage Und ein Mann der dich gehen lässt hat dich halt nicht verdient, es wartet sicher schon jemand der dich zu schätzen weiß. Aber nun konzentriere dich aufs Abi und gehe in den neuen Lebensabschnitt über (Studium/Ausbildung/Aupair was auch immer), vielleicht merkst du im Nachhinein dass es gar nicht so schlecht war dass er gegangen ist... auch wenn es sich nun anders anfühlt.

Alles Liebe und ganz viel Glück beim Abi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai um 13:16
In Antwort auf schnell91

@sara88 @sultan1

Als Mann glaube ich das absolut nicht, was ihr unterstellt.

Kein Mann denkt so weit voraus, dass er sich künftig austoben will und dann schon mal präventiv Schluss macht. 

Wenn ihr Männern soviel primitive Vorausplanung künftiger Libertinage unterstellt, dann ist es nun wirklich 1000mal wahrscheinlicher, erst einmal den Spatz in der Hand zu behalten, bis man an die Taube auf dem Dach herankommt. Dann kann man immer noch Schluss machen.

Das wäre bei einer solchen Unterstellung männlicher Primitivität viel einleuchtender.
Wir können daher auch nicht ausschließen, dass es die Taube auf dem Dach bereits gibt.

Mir scheint aber aus dem Gesamtzusammenhang eher einleuchtend, dass diese Trennung völlig andere Gründe hat, als wir vermuten. Dieser merkwürdige männliche Freund im Hintergrund ist doch schon eine merkwürdige Figur. Oder könntet ihr euch vorstellen, dass der engste Freund eures Partners mit euch nicht spricht? Was würdet ihr daraus schließen? Wie würdet ihr reagieren?

Auch wenn dieser Freund eine eigene Freundin hatte, so sieht mir das Ganze nach einer ziemlichen Eifersucht aus (welches Motiv auch immer dahinterstecken mag). Die TN muss daher herausfinden, warum sich ihr eigener Freund von seinem Freund so beeinflussen lässt.

nein sagt auch niemand dass er schluss machen wird

er genießt die zeit mit dir
findet es auch sicherlich spannend eine ältere freundin zu haben...

trotzdem ist es nun mal fakt dass er andere mädels kennenlernen will und kontakt zu ihnen sucht
die haben vermutlich auch ziemlich gleiche interessen wie er...
da kanns natürlich sein dass er irgendwann "reiß aus" aus der beziehung nimmt...
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai um 13:22
In Antwort auf sxren_18247537

nein sagt auch niemand dass er schluss machen wird

er genießt die zeit mit dir
findet es auch sicherlich spannend eine ältere freundin zu haben...

trotzdem ist es nun mal fakt dass er andere mädels kennenlernen will und kontakt zu ihnen sucht
die haben vermutlich auch ziemlich gleiche interessen wie er...
da kanns natürlich sein dass er irgendwann "reiß aus" aus der beziehung nimmt...
 

SORRY FALSCHER BEITRAG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai um 13:23
In Antwort auf schnell91

@sara88 @sultan1

Als Mann glaube ich das absolut nicht, was ihr unterstellt.

Kein Mann denkt so weit voraus, dass er sich künftig austoben will und dann schon mal präventiv Schluss macht. 

Wenn ihr Männern soviel primitive Vorausplanung künftiger Libertinage unterstellt, dann ist es nun wirklich 1000mal wahrscheinlicher, erst einmal den Spatz in der Hand zu behalten, bis man an die Taube auf dem Dach herankommt. Dann kann man immer noch Schluss machen.

Das wäre bei einer solchen Unterstellung männlicher Primitivität viel einleuchtender.
Wir können daher auch nicht ausschließen, dass es die Taube auf dem Dach bereits gibt.

Mir scheint aber aus dem Gesamtzusammenhang eher einleuchtend, dass diese Trennung völlig andere Gründe hat, als wir vermuten. Dieser merkwürdige männliche Freund im Hintergrund ist doch schon eine merkwürdige Figur. Oder könntet ihr euch vorstellen, dass der engste Freund eures Partners mit euch nicht spricht? Was würdet ihr daraus schließen? Wie würdet ihr reagieren?

Auch wenn dieser Freund eine eigene Freundin hatte, so sieht mir das Ganze nach einer ziemlichen Eifersucht aus (welches Motiv auch immer dahinterstecken mag). Die TN muss daher herausfinden, warum sich ihr eigener Freund von seinem Freund so beeinflussen lässt.


ich glaube einfach dass seine gefühle nicht mehr ausreichen... und er den grund nur netter verpackt hat.... anstatt dir die wahrheit zu sagen!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai um 18:26
In Antwort auf sunsetlover

Hey ihr lieben, 
ich bin nun an den Punkt gekommen an den ich mir nicht bloß andere Forengespräche durchlese, sondern selbst einen verfassen muss. 
Ich war knapp drei Jahre mit meinem Freund zusammen bis er sich schließlich vor einer Woche von mir getrennt hat. 
Die Trennung war wie ein Schlag ins Gesicht. Zwar habe ich es geahnt, weil die Woche davor nicht so gut lief und das Thema einer Beziehungspause aufkam, allerdings ist diese gesamte Prozedur einfach schnell verlaufen. 
Mein Freund und ich sind immer ein wirklich intensives paar gewesen. Wir haben über alles geredet und kannten uns auch seit Jahren. Ihr müsst wissen, dass wir beide relativ jung sind und gerade zusammen unser Abitur machen. 
Der Grund seiner Trennung von mir ist, dass er einen neuen Lebensabschnitt braucht und die Trennung jetzt sein muss. 
Er liebt mich zwar noch sagt er, aber er muss dass jetzt tun, weil er das jetzt braucht (laut ihm). 
Ich bin einfach nur ratlos.. vor einigen Wochen hat er mich noch vergöttert und war glücklich darüber, dass wir zusammen sind und nun sowas?
Mir fällt es sehr schwer loszulassen und da es meine erste Trennung ist weiß ich auch überhaupt nicht damit umzugehen. 
Meint ihr es würde helfen nochmal ein Gespräch außerhalb der Schule
aufzusuchen? 

Ich würde mich über weitere Tipps und Erfahrungen sehr freuen, LG. 

So ihr lieben es gibt Neuigkeiten, solangsam kommen wir der Sache näher. 
Wir hatten heute Unterricht zusammen und worden in eine Gruppe geteilt. Es gab also kein drum herum darum miteinander zu reden. Erstmal war es natürlich komisch aber irgendwann ist das Eis gebrochen und wir konnten auch wieder zusammen lachen. 
Nach Schulschluss hat er mich angeschrieben und gefragt ob ich denn dieses Wochenende auch auf dieser einen party sei. 
Das ist also schon das 2. oder 3. mal dass er mich von sich aus kontaktiert hat. Ich habe natürlich gefragt wieso ihn das interessiert und so weiter und er wusste selbst nicht genau wieso er das fragen sollte. 
Schliesslich habe ich den Schritt gewagt ein persönliches Gespräch anzubieten, weil es mir so schien als würde er noch einige Sachen loswerden müssen und ich natürlich auch. Ich bin zu dem Zeitpunkt auch völlig aufgebracht gewesen und konnte mir nicht vorstellen wieso er mich denn nicht in Ruhe ließ. 
Er wollte zwar reden aber das treffen lieber eine Woche später machen, weil er das jetzt noch nicht „verkraften“ könnte. Als ich ihn daraufhin versucht habe einzuleuchten, dass das für mich genau so schwer ist und ich jetzt endlich wissen will wo ich stehe um damit abzuschließen hat er sich doch bereit gegeben sich zu treffen. 
So, das treffen hat stattgefunden:
Wir haben und zu Beginn versprochen zu 100% ehrlich zu sein und somit entpuppte sich der erste Fakt. 
Es liebt mich sagte er, aber es war unsere Beziehung die er nicht mehr schön fand. Er fand, dass wir uns zum einen zu wenig getroffen haben (stimmt, wegen der Klausurphase) und dass wenn wir uns getroffen haben immer nur drinnen waren. 
Danach hab ich noch meinen Senf dazu gegeben und so weiter und meine Fragen beantwortet bekommen die ich hatte. 
Als abschließende Frage habe ich ihn jetzt gefragt was aus uns wird. Sollen wir nen zweiten Versuch wagen und verbessern was uns beide gestört hat oder lieber nicht? Er wusste keine Antwort deshalb haben wir uns jetzt entschieden uns in einer Woche nochmal zu treffen um das zu diskutieren. 
Daraufhin sind wir noch spazieren gegangen und es folgte eine sehr innige Umarmung (unsere erste Berührung seit der Trennung). Wir standen kurz vor einem Kuss als wir uns aber beide wieder eingefangen haben und meinten, dass das noch warten sollte, weil wir ja noch nicht wissen was aus uns wird. 
Fazit: Ich mache mir jetzt keine Hoffnungen daraus und das habe ich ihm auch klar gemacht, dass ich zu keiner Entscheidung dränge. Wir werden weiterhin etwas distanzierter sein und uns diese Woche Zeit geben damit wir beide nachdenken können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai um 18:58
In Antwort auf sunsetlover

So ihr lieben es gibt Neuigkeiten, solangsam kommen wir der Sache näher. 
Wir hatten heute Unterricht zusammen und worden in eine Gruppe geteilt. Es gab also kein drum herum darum miteinander zu reden. Erstmal war es natürlich komisch aber irgendwann ist das Eis gebrochen und wir konnten auch wieder zusammen lachen. 
Nach Schulschluss hat er mich angeschrieben und gefragt ob ich denn dieses Wochenende auch auf dieser einen party sei. 
Das ist also schon das 2. oder 3. mal dass er mich von sich aus kontaktiert hat. Ich habe natürlich gefragt wieso ihn das interessiert und so weiter und er wusste selbst nicht genau wieso er das fragen sollte. 
Schliesslich habe ich den Schritt gewagt ein persönliches Gespräch anzubieten, weil es mir so schien als würde er noch einige Sachen loswerden müssen und ich natürlich auch. Ich bin zu dem Zeitpunkt auch völlig aufgebracht gewesen und konnte mir nicht vorstellen wieso er mich denn nicht in Ruhe ließ. 
Er wollte zwar reden aber das treffen lieber eine Woche später machen, weil er das jetzt noch nicht „verkraften“ könnte. Als ich ihn daraufhin versucht habe einzuleuchten, dass das für mich genau so schwer ist und ich jetzt endlich wissen will wo ich stehe um damit abzuschließen hat er sich doch bereit gegeben sich zu treffen. 
So, das treffen hat stattgefunden:
Wir haben und zu Beginn versprochen zu 100% ehrlich zu sein und somit entpuppte sich der erste Fakt. 
Es liebt mich sagte er, aber es war unsere Beziehung die er nicht mehr schön fand. Er fand, dass wir uns zum einen zu wenig getroffen haben (stimmt, wegen der Klausurphase) und dass wenn wir uns getroffen haben immer nur drinnen waren. 
Danach hab ich noch meinen Senf dazu gegeben und so weiter und meine Fragen beantwortet bekommen die ich hatte. 
Als abschließende Frage habe ich ihn jetzt gefragt was aus uns wird. Sollen wir nen zweiten Versuch wagen und verbessern was uns beide gestört hat oder lieber nicht? Er wusste keine Antwort deshalb haben wir uns jetzt entschieden uns in einer Woche nochmal zu treffen um das zu diskutieren. 
Daraufhin sind wir noch spazieren gegangen und es folgte eine sehr innige Umarmung (unsere erste Berührung seit der Trennung). Wir standen kurz vor einem Kuss als wir uns aber beide wieder eingefangen haben und meinten, dass das noch warten sollte, weil wir ja noch nicht wissen was aus uns wird. 
Fazit: Ich mache mir jetzt keine Hoffnungen daraus und das habe ich ihm auch klar gemacht, dass ich zu keiner Entscheidung dränge. Wir werden weiterhin etwas distanzierter sein und uns diese Woche Zeit geben damit wir beide nachdenken können.

so kann man das ganze natürlich auch rauszögern....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai um 19:12
In Antwort auf sxren_18247537

so kann man das ganze natürlich auch rauszögern....

Was denn rauszögern ?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai um 21:49
In Antwort auf sunsetlover

Was denn rauszögern ?

Du hast eine PN

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai um 9:55
In Antwort auf sunsetlover

Was denn rauszögern ?

die Trennung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 16:15

Nochmal an die die es vielleicht interessiert: 
Wir sind tatsächlich wieder zusammen gekommen. Und das ging alles von ihm aus. Anscheinend hat er es bereut und möchte lieber daran arbeiten, dass wieder alles besser läuft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 16:17
In Antwort auf sunsetlover

Nochmal an die die es vielleicht interessiert: 
Wir sind tatsächlich wieder zusammen gekommen. Und das ging alles von ihm aus. Anscheinend hat er es bereut und möchte lieber daran arbeiten, dass wieder alles besser läuft.

Ich drück dir die Daumen! Auch dass er es sich nicht innerhalb kurzer Zeit doch wieder anders überlegt. Alles Gute euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai um 17:34
In Antwort auf skadiru

Ich drück dir die Daumen! Auch dass er es sich nicht innerhalb kurzer Zeit doch wieder anders überlegt. Alles Gute euch!

ja wenn man schon mal so unsicher ist, ist die Gefahr groß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook