Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund hat mich mit einer Prostituierten betrogen...

Mein Freund hat mich mit einer Prostituierten betrogen...

2. November um 15:24

Hallo liebe community, 
vielleicht ist das nicht der richtige Weg, aber ich muss einfach mal meine Gedanken loswerden. Mein Freund und ich (beide 19) sind seit fast einem Jahr zusammen. Unsere Beziehung würde ich als sehr  harmonisch beschreiben. Ein Thema was mich stört sind die Drogen -  er kifft regelmäßig und um damit aufzuhören wollte er ein Wochenende mit einem Freund in Berlin verbringen... Als Abschied/ Schlusstrich sozusagen. Ich war Stolz da er es bereits letztes Jahr 12 Monate  ohne kiffen  ausgehalten hat und leider nach einem Schicksaalsschlag wieder angefangen hat.  Ich weis, dass er es will, aber ich weis auch, was die Sucht mit einem macht, da ich selber das Gleiche durchhab. Als sie dann in Berlin waren haben sie zu viel getrunken, dann Koks ausprobiert und dann hatten beide Sex mit einer Nutte. Er ist dann sofort heimgefahren zu mir hat mir alles erzählt und ich habe ihn noch nie so weinen sehen. Er hat die ganze Nacht durchgeweint hat sich so reingesteigert, dass ich teilweise wirklich Angst um ihm hatte. Er hat mich angebettelt, dass er noch eine Chance braucht, er hat gesagt er bringt sich um, wenn ich Schluss mache, weil er ohne mich nicht kann. Ich saß still daneben und konnte nichts sagen  oder tun und auch jetzt kann ich es einfach nicht glauben. Ich fühle mich schrecklich und auch wenn ich ihm glaube, dass es ihm leid tut, ist das noch lang keine Entschuldigung. Ich finde auch, er muss daraus lernen was passieren kann, wenn man Drogen nimmt und eine Beziehung führt. Andereseits war ich früher auch sehr abhängig und habe oft eine 2 Chance bekommen, jedoch hab ich ihn nie betrogen oder überhaupt dran gedacht. Jedes mal spielen sich die Bilder in meinem Kopf ab, wie er keine Sekunde an mich denkt und einfach nur Sex mit irgendeiner fremden Frau hat. Es tut unglaublich weh und ich bin ratlos was ich tun soll. Ich fühle mich so einsam und bin so traurig, da das wirklich das Letzte war, was ich von ihm erwartet hab. Ich würde mich unglaublich naiv fühlen, wenn wir wieder zusammen kommen, andererseits hatten wir eine so schöne Beziehung und ich will alles nicht aufgeben. Ich weis es ist genauso naiv von euch jetzt eine „Lösung“ zu erwarten, aber ich wünsche mir einfach ein paar Meinungen dazu. Ich freue mich über jedenNachricht! Liebe Grüße 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

2. November um 15:58
Beste Antwort
In Antwort auf user26035

Hallo liebe community, 
vielleicht ist das nicht der richtige Weg, aber ich muss einfach mal meine Gedanken loswerden. Mein Freund und ich (beide 19) sind seit fast einem Jahr zusammen. Unsere Beziehung würde ich als sehr  harmonisch beschreiben. Ein Thema was mich stört sind die Drogen -  er kifft regelmäßig und um damit aufzuhören wollte er ein Wochenende mit einem Freund in Berlin verbringen... Als Abschied/ Schlusstrich sozusagen. Ich war Stolz da er es bereits letztes Jahr 12 Monate  ohne kiffen  ausgehalten hat und leider nach einem Schicksaalsschlag wieder angefangen hat.  Ich weis, dass er es will, aber ich weis auch, was die Sucht mit einem macht, da ich selber das Gleiche durchhab. Als sie dann in Berlin waren haben sie zu viel getrunken, dann Koks ausprobiert und dann hatten beide Sex mit einer Nutte. Er ist dann sofort heimgefahren zu mir hat mir alles erzählt und ich habe ihn noch nie so weinen sehen. Er hat die ganze Nacht durchgeweint hat sich so reingesteigert, dass ich teilweise wirklich Angst um ihm hatte. Er hat mich angebettelt, dass er noch eine Chance braucht, er hat gesagt er bringt sich um, wenn ich Schluss mache, weil er ohne mich nicht kann. Ich saß still daneben und konnte nichts sagen  oder tun und auch jetzt kann ich es einfach nicht glauben. Ich fühle mich schrecklich und auch wenn ich ihm glaube, dass es ihm leid tut, ist das noch lang keine Entschuldigung. Ich finde auch, er muss daraus lernen was passieren kann, wenn man Drogen nimmt und eine Beziehung führt. Andereseits war ich früher auch sehr abhängig und habe oft eine 2 Chance bekommen, jedoch hab ich ihn nie betrogen oder überhaupt dran gedacht. Jedes mal spielen sich die Bilder in meinem Kopf ab, wie er keine Sekunde an mich denkt und einfach nur Sex mit irgendeiner fremden Frau hat. Es tut unglaublich weh und ich bin ratlos was ich tun soll. Ich fühle mich so einsam und bin so traurig, da das wirklich das Letzte war, was ich von ihm erwartet hab. Ich würde mich unglaublich naiv fühlen, wenn wir wieder zusammen kommen, andererseits hatten wir eine so schöne Beziehung und ich will alles nicht aufgeben. Ich weis es ist genauso naiv von euch jetzt eine „Lösung“ zu erwarten, aber ich wünsche mir einfach ein paar Meinungen dazu. Ich freue mich über jedenNachricht! Liebe Grüße 

Hattet ihr Sex, seitdem er aus Berlin zurück ist? Falls ja, würde ich mich an deiner Stelle sofort testen lassen. 

Was mir an seiner "Entschuldigung" sehr sauer aufstößt, ist die Drohung, sich umzubringen, solltest du Schluss machen. Das ist die schlimmste Form der Erpressung. Allein deshalb würde ich meine Sachen packen und gehen.  

Gefällt mir 8 - Hiflreiche Antwort !

2. November um 15:27
Beste Antwort

Pack seinen Koffer und sag ihm das er zu dieser Nutte abhauen soll.

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

2. November um 15:58
Beste Antwort
In Antwort auf user26035

Hallo liebe community, 
vielleicht ist das nicht der richtige Weg, aber ich muss einfach mal meine Gedanken loswerden. Mein Freund und ich (beide 19) sind seit fast einem Jahr zusammen. Unsere Beziehung würde ich als sehr  harmonisch beschreiben. Ein Thema was mich stört sind die Drogen -  er kifft regelmäßig und um damit aufzuhören wollte er ein Wochenende mit einem Freund in Berlin verbringen... Als Abschied/ Schlusstrich sozusagen. Ich war Stolz da er es bereits letztes Jahr 12 Monate  ohne kiffen  ausgehalten hat und leider nach einem Schicksaalsschlag wieder angefangen hat.  Ich weis, dass er es will, aber ich weis auch, was die Sucht mit einem macht, da ich selber das Gleiche durchhab. Als sie dann in Berlin waren haben sie zu viel getrunken, dann Koks ausprobiert und dann hatten beide Sex mit einer Nutte. Er ist dann sofort heimgefahren zu mir hat mir alles erzählt und ich habe ihn noch nie so weinen sehen. Er hat die ganze Nacht durchgeweint hat sich so reingesteigert, dass ich teilweise wirklich Angst um ihm hatte. Er hat mich angebettelt, dass er noch eine Chance braucht, er hat gesagt er bringt sich um, wenn ich Schluss mache, weil er ohne mich nicht kann. Ich saß still daneben und konnte nichts sagen  oder tun und auch jetzt kann ich es einfach nicht glauben. Ich fühle mich schrecklich und auch wenn ich ihm glaube, dass es ihm leid tut, ist das noch lang keine Entschuldigung. Ich finde auch, er muss daraus lernen was passieren kann, wenn man Drogen nimmt und eine Beziehung führt. Andereseits war ich früher auch sehr abhängig und habe oft eine 2 Chance bekommen, jedoch hab ich ihn nie betrogen oder überhaupt dran gedacht. Jedes mal spielen sich die Bilder in meinem Kopf ab, wie er keine Sekunde an mich denkt und einfach nur Sex mit irgendeiner fremden Frau hat. Es tut unglaublich weh und ich bin ratlos was ich tun soll. Ich fühle mich so einsam und bin so traurig, da das wirklich das Letzte war, was ich von ihm erwartet hab. Ich würde mich unglaublich naiv fühlen, wenn wir wieder zusammen kommen, andererseits hatten wir eine so schöne Beziehung und ich will alles nicht aufgeben. Ich weis es ist genauso naiv von euch jetzt eine „Lösung“ zu erwarten, aber ich wünsche mir einfach ein paar Meinungen dazu. Ich freue mich über jedenNachricht! Liebe Grüße 

Hattet ihr Sex, seitdem er aus Berlin zurück ist? Falls ja, würde ich mich an deiner Stelle sofort testen lassen. 

Was mir an seiner "Entschuldigung" sehr sauer aufstößt, ist die Drohung, sich umzubringen, solltest du Schluss machen. Das ist die schlimmste Form der Erpressung. Allein deshalb würde ich meine Sachen packen und gehen.  

Gefällt mir 8 - Hiflreiche Antwort !

2. November um 18:31

Weiß ja nicht wovon du selbst abhängig warst, aber du solltest vermutlich eigentlich wissen, dass leider keine Liebe der Welt jemanden von konsumieren abhalten kann.

Dein Freund muss es selbst wollen und auch dann schaffen es nur sehr wenige langfristig clean zu bleiben. 

Hat dein Freund vor dem Kokain nur gekifft oder geht es grundsätzlich, um andere Substanzen? Ist er in irgendeiner Weise in Behandlung/ Beratung?

Überleg dir gut, ob du stark genug bist oder die Beziehung dich nicht selbst gefährdet. 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. November um 19:12
In Antwort auf user26035

Hallo liebe community, 
vielleicht ist das nicht der richtige Weg, aber ich muss einfach mal meine Gedanken loswerden. Mein Freund und ich (beide 19) sind seit fast einem Jahr zusammen. Unsere Beziehung würde ich als sehr  harmonisch beschreiben. Ein Thema was mich stört sind die Drogen -  er kifft regelmäßig und um damit aufzuhören wollte er ein Wochenende mit einem Freund in Berlin verbringen... Als Abschied/ Schlusstrich sozusagen. Ich war Stolz da er es bereits letztes Jahr 12 Monate  ohne kiffen  ausgehalten hat und leider nach einem Schicksaalsschlag wieder angefangen hat.  Ich weis, dass er es will, aber ich weis auch, was die Sucht mit einem macht, da ich selber das Gleiche durchhab. Als sie dann in Berlin waren haben sie zu viel getrunken, dann Koks ausprobiert und dann hatten beide Sex mit einer Nutte. Er ist dann sofort heimgefahren zu mir hat mir alles erzählt und ich habe ihn noch nie so weinen sehen. Er hat die ganze Nacht durchgeweint hat sich so reingesteigert, dass ich teilweise wirklich Angst um ihm hatte. Er hat mich angebettelt, dass er noch eine Chance braucht, er hat gesagt er bringt sich um, wenn ich Schluss mache, weil er ohne mich nicht kann. Ich saß still daneben und konnte nichts sagen  oder tun und auch jetzt kann ich es einfach nicht glauben. Ich fühle mich schrecklich und auch wenn ich ihm glaube, dass es ihm leid tut, ist das noch lang keine Entschuldigung. Ich finde auch, er muss daraus lernen was passieren kann, wenn man Drogen nimmt und eine Beziehung führt. Andereseits war ich früher auch sehr abhängig und habe oft eine 2 Chance bekommen, jedoch hab ich ihn nie betrogen oder überhaupt dran gedacht. Jedes mal spielen sich die Bilder in meinem Kopf ab, wie er keine Sekunde an mich denkt und einfach nur Sex mit irgendeiner fremden Frau hat. Es tut unglaublich weh und ich bin ratlos was ich tun soll. Ich fühle mich so einsam und bin so traurig, da das wirklich das Letzte war, was ich von ihm erwartet hab. Ich würde mich unglaublich naiv fühlen, wenn wir wieder zusammen kommen, andererseits hatten wir eine so schöne Beziehung und ich will alles nicht aufgeben. Ich weis es ist genauso naiv von euch jetzt eine „Lösung“ zu erwarten, aber ich wünsche mir einfach ein paar Meinungen dazu. Ich freue mich über jedenNachricht! Liebe Grüße 

Er nimmt Drogen .... bescheißt dich mit einer Prostituierten ... und erpresst dich dann indem er dir sagt er bringt sich um wenn du Schluss machst

was will man von so einem Mann?

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

2. November um 22:07
Beste Antwort
In Antwort auf user26035

Hallo liebe community, 
vielleicht ist das nicht der richtige Weg, aber ich muss einfach mal meine Gedanken loswerden. Mein Freund und ich (beide 19) sind seit fast einem Jahr zusammen. Unsere Beziehung würde ich als sehr  harmonisch beschreiben. Ein Thema was mich stört sind die Drogen -  er kifft regelmäßig und um damit aufzuhören wollte er ein Wochenende mit einem Freund in Berlin verbringen... Als Abschied/ Schlusstrich sozusagen. Ich war Stolz da er es bereits letztes Jahr 12 Monate  ohne kiffen  ausgehalten hat und leider nach einem Schicksaalsschlag wieder angefangen hat.  Ich weis, dass er es will, aber ich weis auch, was die Sucht mit einem macht, da ich selber das Gleiche durchhab. Als sie dann in Berlin waren haben sie zu viel getrunken, dann Koks ausprobiert und dann hatten beide Sex mit einer Nutte. Er ist dann sofort heimgefahren zu mir hat mir alles erzählt und ich habe ihn noch nie so weinen sehen. Er hat die ganze Nacht durchgeweint hat sich so reingesteigert, dass ich teilweise wirklich Angst um ihm hatte. Er hat mich angebettelt, dass er noch eine Chance braucht, er hat gesagt er bringt sich um, wenn ich Schluss mache, weil er ohne mich nicht kann. Ich saß still daneben und konnte nichts sagen  oder tun und auch jetzt kann ich es einfach nicht glauben. Ich fühle mich schrecklich und auch wenn ich ihm glaube, dass es ihm leid tut, ist das noch lang keine Entschuldigung. Ich finde auch, er muss daraus lernen was passieren kann, wenn man Drogen nimmt und eine Beziehung führt. Andereseits war ich früher auch sehr abhängig und habe oft eine 2 Chance bekommen, jedoch hab ich ihn nie betrogen oder überhaupt dran gedacht. Jedes mal spielen sich die Bilder in meinem Kopf ab, wie er keine Sekunde an mich denkt und einfach nur Sex mit irgendeiner fremden Frau hat. Es tut unglaublich weh und ich bin ratlos was ich tun soll. Ich fühle mich so einsam und bin so traurig, da das wirklich das Letzte war, was ich von ihm erwartet hab. Ich würde mich unglaublich naiv fühlen, wenn wir wieder zusammen kommen, andererseits hatten wir eine so schöne Beziehung und ich will alles nicht aufgeben. Ich weis es ist genauso naiv von euch jetzt eine „Lösung“ zu erwarten, aber ich wünsche mir einfach ein paar Meinungen dazu. Ich freue mich über jedenNachricht! Liebe Grüße 

Also ich könnte mit keinem Mann zusammen sein, der
- mich betrügt
- der Drogen nimmt, ständig bekifft oder besoffen ist
- der rumjammert, wenn er einen Fehler macht und mich damit erpressen will, dass er sich umbringt, wenn ich wg seiner Fehler Schluss mache
- der zu Prostituierten geht (egal wann, ob vor, während oder nach der Beziehung - ich könnte noch nicht mal mit sojemandem befreundet sein)

Was du akzeptieren kannst und in dein Leben lässt, ist bestimmt etwas anderes. Jeder muss für sich selber sehen, was akzeptabel ist. 

Höre auf jeden Fall auf deine innere Stimme und verbiege dich nicht. Fühle dich auch nicht für jemanden verantwortlich, der sich daneben benimmt. Dieser Mensch ist erwachsen und braucht niemanden, der sich für ihn und seine Entgleisungen verantwortlich fühlt. Wenn es dich trifft und verletzt, dann bist du betroffen und nicht seine schützende Mama. Eine zweite Chance hat jeder verdient und auch eine dritte und vierte, aber nur, wenn du davon nicht  negativ belastet bist. Du kannst diese Chancen nur geben, wenn es dich nicht belastet, dir nicht weh tut und du dich dabei nicht verbiegen musst.

Steh zu dir und schau, was móglich ist.
 

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

2. November um 23:18

Trenn dich. Er ist jung. Kifft. Betrügt dich. Du weißt nicht was noch kommt. Du bist jung da gibt es viel bessere Männer da draußen als ihn.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. November um 9:50
In Antwort auf nataliap91

Trenn dich. Er ist jung. Kifft. Betrügt dich. Du weißt nicht was noch kommt. Du bist jung da gibt es viel bessere Männer da draußen als ihn.

wäre schön wenn sie das auch so sehen könnte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Liebe ich sie noch? Sehnsucht nach etwas neuem?
Von: nichtmeinname123455777
neu
3. November um 8:01
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen