Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund hat mich betrogen

Mein Freund hat mich betrogen

24. Juni 2011 um 20:05

Vor ein paar Tagen habe ich herausbekommen, dass mein Freund mich seit ein paar Wochen betrügt. Als ich ihn damit konfrontiert habe, fing er sofort an zu weinen. Wir haben den ganzen Tag geheult und ich wusste im ersten Moment nicht was ich tun soll. Wir sind nun schon mehr als 9 Jahre zusammen und haben, wie ich dachte eine schöne Zeit gehabt, bis jetzt... Er hat mich um eine zweite Chance gebeten und obwohl ich das vorher nie gedacht hätte, in so einer Situation so zu reagieren, habe ich mich dazu entschieden, ihm die Chance zu geben. Er zeigt mir wirklich, wie wichtig ihm unsere Beziehung ist. Er sagt, er hat den Kontakt zu "ihr" abgebrochen. Nur fällt es mir schwer, ihm zu glauben, obwohl er mir eigentlich keinen Anlass für Misstrauen gibt. Er ist aufmerksam, zärtlich... Er sagt, er werde nie wieder etwas tun, was unsere gemeinsame Zukunft gefährdet...
Aber geht dieses Gefühl des ständigen Misstrauens irgendwann weg??? Vielleicht kann mir ja jemand von euch, der in einer ähnlichen Situation war, ein paar Worte dazu schreiben... vorausgesetzt ihr habt eurem Freund / Mann auch eine zweite Chance gegeben. Wie ging es danach weiter? Habt ihr es geschafft zu verzeihen?

Mehr lesen

24. Juni 2011 um 23:36

Habe die
Situation selber so noch nicht erlebt, aber ich glaube nicht, dass ich ihm eine 2. Chance gegeben hätte. Wenn es einmal passiert wäre vielleicht. Aber du schreibst, dass es über mehrere Wochen ging. Also da kann MANN dann nicht mehr damit ankommen, dass es ein Ausrutscher war. Wenns über Wochen geht betrügt man gezielt!!! Aber letztendlich musst du das für dich entscheiden. Das ist nur meine persönliche Meinung. Wenn einer mein Vertrauen missbraucht hat, ist es für mich absolut schwierig ihm gegenüber nicht misstrauisch zu sein.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2011 um 10:23
In Antwort auf phebe_12076221

Habe die
Situation selber so noch nicht erlebt, aber ich glaube nicht, dass ich ihm eine 2. Chance gegeben hätte. Wenn es einmal passiert wäre vielleicht. Aber du schreibst, dass es über mehrere Wochen ging. Also da kann MANN dann nicht mehr damit ankommen, dass es ein Ausrutscher war. Wenns über Wochen geht betrügt man gezielt!!! Aber letztendlich musst du das für dich entscheiden. Das ist nur meine persönliche Meinung. Wenn einer mein Vertrauen missbraucht hat, ist es für mich absolut schwierig ihm gegenüber nicht misstrauisch zu sein.


Genau so sehe ich das auch!!! Ich hab es mit mein Ex erlebt und ich kann dir sagen..es war die beste Entscheidung meines Lebens mit ihm Schluss zu machen...Er haette von mir aus einen ganzen FluS heulen koennen, verziehn haette ich ihn trotzdem nicht!!

Das hat nix mehr mit Lieben zu tun. Er hat in den Momenten wo er mit der anderen zugange war...auf deine Liebe gespuckt,missbraucht,riskiert und ausgelacht und das ueber mehrere Wochen. Nee, sweety ehrlich nicht, dass Vertrauen ist weg und bei jeder Kleinigkeit (auch wenn es nicht so ist) wirst du bedenken haben...und das ist nicht Gesund!

Und ich will nicht alle in einem Topf werfen aba wer das einmal macht...wird es ein 2mal auch machen...nur geschickter..ja und dann???
Bist du die, die unglaubliche Schmerzen hat.

Meiner Meinung nach ist er kein Mann sondern eine Luschi...er war nicht mit euer gluecklichen Beziehung zufrieden und hat sich woanders vergnuegt...daraus kannst du schlieSen: Was ist wenn er wieder unzufrienden ist??

Ich finde keine Frau sollte sich von ihren Boy verarschen lassen und alles andere ist auf eigene Dummheit!!

LG
jediyu

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2011 um 20:42

Jetzt fällt ihm das ein
Wie - er betrügt dich seit ein paar Wochen, und jetzt fällt ihm plötzlich ein, dass es ihm leid tut und dass er dich liebt.

Ich kann dir sagen, warum der heult - weil er erwischt wurde. Klar kannst du ihm gerne eine zweite Chance geben. Das nächste Mal wird er sich geschickter anstellen, wenn er dich betrügt.

Wenn das über Wochen ging, tut es ihm nicht leid. Sonst hätte er nicht wochenlang fremdgepoppt. Ich kenne Frauen, die in der Situation (also längeres Fremdgehen) eine 2. Chance gegeben haben. Die wurden dann prompt wieder betrogen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2011 um 21:07

Vetrauen oder verlassen?
Hallo!
Ich hab vor 5 Wochen grad das gleiche durchgemacht. Mein Freund hat mich nach 2 1/2 Jahren betrogen, als ich mal für 4 Tage außer Haus war. Wir hatten lange Zeit vorher Probleme da er ein meiner Meinung nach großes Alkoholproblem hat. Er bekam kaum noch Zärrtlichkeit bzw. Sex von mir. Wir hatten beide kaum Bock aufeinander. Ich war frustriert und enttäuscht daß er immer allein auf Tour ist und sich besinnungslos säuft....naja...er war eben unglücklich und bekam keine Bestätigung mehr von mir. Is glaub ich so ein Männerding. Jedenfalls war das fremdgehn echt geplant. Ich war zur Tür draußen, und dann lag er ein paar Stunden später schon bei der andren im Bett. Und das 2 Tage hintereinander. Die hat ihm dann scheinbar gegeben was er gebraucht hat...Tolle Wurst
Am 3. Tag hat er dann mit einer anderen geflirtet und rumgeknutscht. Diese hat ihn dann verraten und mir alles von seinem Single-Wochenende erzählt. Blöd gelaufen für ihn....
Dann mußte er natürlich beichten, hat geweint und versprochen er tuts nicht wieder. Er liebe mich nach wie vor und will mit mir alt werden. Er hat eben alles ausgeblendet und mich völlig vergessen.
Das tat sooooo was von weh. Aber ich habe ihm erst mal geglaubt daß es eben nur Sex und Spaß am Abenteuer war.
So....und nun bin ich immer noch bei ihm, meine Gefühle gehen auf und ab und ich hab keine Ahnung wie ich das vergessen oder verzeihen kann bzw. will.
Ich liebe ihn eben sehr und wollte daß es mein letzter Mann wird. Immerhin bin ich schon 38.
Klar sagen viele ob ich denn keinen Stolz hätte und ich mir alles gefallen lasse... aber ich kann nicht gehen...ich bin zu weich dazu.
Da leide ich eben so vor mich hin....bescheuert was?????
Scheiß Kerle...Irgendwie dreht sich so viel um Sex...als ob's nichts wichtigeres gäbe.....
Finde es heraus. Meiner bekommt ne Chance...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2011 um 21:12

Wir haben gesprochen ...
... und er sagt, ihm fehlte die körperliche Nähe. Ihm geht es dabei auch nicht primär ums "Poppen" sondern vielmehr ums kuscheln, küssen ...
Er sagt, ich hätte mich immer von ihm abgewendet, wenn er versucht hat sich mir zu nähern... Mir war das alles leider irgendwie nicht bewusst. Ich habe das sicher nicht mit Absicht getan. Ich sagte ihm auch, eben weil es in den letzten Wochen zwischen uns nicht einfach war und ich gemerkt habe, das da was ist... das ich eben nicht den Kopf für Zärtlichkeiten hatte... Ich hätte mir nur gewünscht, er hätte es direkt angesprochen und nicht so weit kommen lassen. Die letzten Tage gibt er sich sehr viel Mühe. Er ist auch selbst sehr traurig, weil er sieht, wie es mich doch mitnimmt. Ich kann eben nicht einfach so abschalten. Habe ihm aber gesagt, das ich ihm nicht noch einmal das Gefühl geben werde, ihn "links liegen zu lassen". Es ist blos so schwer abzuschalten. Es geistert eben immer im Kopf herum und ich weiß nicht, wie ich mein Misstrauen abschalten soll. Ich habe nur Angst, noch mal enttäuscht zu werden. Obwohl er mir sagt, er werde nichts mehr tun, was unsere Zukunft gefährdet. Er selbst sagt mir auch, dass er Angst hat, alles wäre vorbei. Wir haben uns vorgenommen, mehr für uns zu tun, füreinander da zu sein. Ist das nun ein gutes Zeichen, für eine zweite Chance??? Ich bin so unsicher...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2011 um 22:09
In Antwort auf esther_12826215

Wir haben gesprochen ...
... und er sagt, ihm fehlte die körperliche Nähe. Ihm geht es dabei auch nicht primär ums "Poppen" sondern vielmehr ums kuscheln, küssen ...
Er sagt, ich hätte mich immer von ihm abgewendet, wenn er versucht hat sich mir zu nähern... Mir war das alles leider irgendwie nicht bewusst. Ich habe das sicher nicht mit Absicht getan. Ich sagte ihm auch, eben weil es in den letzten Wochen zwischen uns nicht einfach war und ich gemerkt habe, das da was ist... das ich eben nicht den Kopf für Zärtlichkeiten hatte... Ich hätte mir nur gewünscht, er hätte es direkt angesprochen und nicht so weit kommen lassen. Die letzten Tage gibt er sich sehr viel Mühe. Er ist auch selbst sehr traurig, weil er sieht, wie es mich doch mitnimmt. Ich kann eben nicht einfach so abschalten. Habe ihm aber gesagt, das ich ihm nicht noch einmal das Gefühl geben werde, ihn "links liegen zu lassen". Es ist blos so schwer abzuschalten. Es geistert eben immer im Kopf herum und ich weiß nicht, wie ich mein Misstrauen abschalten soll. Ich habe nur Angst, noch mal enttäuscht zu werden. Obwohl er mir sagt, er werde nichts mehr tun, was unsere Zukunft gefährdet. Er selbst sagt mir auch, dass er Angst hat, alles wäre vorbei. Wir haben uns vorgenommen, mehr für uns zu tun, füreinander da zu sein. Ist das nun ein gutes Zeichen, für eine zweite Chance??? Ich bin so unsicher...

25/06/11 um 21:12
Prima. Jetzt ht er dir ja auch noch ein schlechtes Gewissen eingeredet.

Na dann bis zu seinem nächsten Fremdgang.

Wahrscheinlich hat er angeblich auch nur mit Kondom rumgemacht. Und zum Arzt schicken wirst du ihn auch nicht.
Wie leicht es doch manche Männer gemacht bekommen............

Halte dir nur vor Augen, dass das so weitergegangen wäre, wenn du ihn nicht erwischt hättest.

Bei mir wäre auf jeden Fall Feierabend.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2011 um 22:34

Echt unglaublich
wie er dich im Griff hat!!! ER ganz ALLEINE muss die Verantwortung übernehmen!!! ER ist FREMDGEGANGEN nicht DU!!!!! Er sollte seinen Mund mal zum Reden benutzen und nicht für was anderes. Dass er seine Fehler auf dich überträgt ist echt erbärmlich! NICHTS aber auch gar NICHTS rechtfertigt sein Verhalten!!! Lass dir doch nicht einreden, dass du mit dran Schuld hast. DAS STIMMT GAR NICHT!!! Nur weil er seinen Mund nicht aufgemacht hat. Du machst dich grad sooooooo klein, merkst du das denn nicht?????? Such die Fehler nicht bei dir sondern realisier endlich mal, was er dir angetan hat!!! Und dann kommt er auch noch damit, dass es ihm nicht primär ums Poppen geht, nööö die haben ganz viiiiieeeeel miteinander gekuschelt und sich geküsst. Dazu sag ich nur Und das mit dem links liegen lassen hat er ja wohl mit dir gemacht nicht umgekehrt!!! Sei bitte nicht so naiv ihm das Alles zu glauben. Ist ja klar dass er dir jetzt alles mögliche verspricht!!! Ich kanns echt nicht fassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2011 um 10:42

An April2002
Lass Dich nicht ins Bockshorn jagen voll all den Hasskommentaren.
Wichtig ist, dass Dein Freund bereut, was er getan hat und es Dir zeigt. Scheint ja so zu sein. Wichtig ist, daß er den Kontakt zu "ihr" abbricht und Dir die Möglichkeit gibt, das auch total nachzuvollziehen (das darfst Du einfordern!!). Wichtig ist auch, dass ihr ganz viel drüber redet, auch darüber, was ihr für Wünsche für eure (gemeinsame?) Zukunft habt. Das hilft total, um abzuchecken, ob man eine gemeinsame Zukunft hat, ob sich Träume und Wünsche noch decken. Er muß akzeptieren, daß Du keine Vertrauen mehr hast, und das sicher noch für eine ziemlich lange Zeit und er muß sich Mühe geben, sich Dein Vertrauen wieder zu verdienen. Wenn das ungefähr funktioniert und er Dir seine Liebe zeigen kann, dann ist es ganz wichtig, an einer 2. Chance fest zu halten. Manchmal wird eine Beziehung durch die Nähe und das Wieder-Auf-einander-zu-gehen hinterher sogar wieder besser, als vorher.
Ich bin auch durch den Mist gegangen, nach 10 Jahren Ehe. Ist jetzt 6 Monate her. Ist verdammt schwer und ich knabbere immernoch dran. Mein Mann gibt sich ganz große Mühe, aber es tut immer noch weh. Das mit dem Misstrauen wird immer besser, aber manchmal flasht es mich immernoch - emails...sms... Aber ich möchts versuchen, verzeihen, vergessen. Eine Paartherapie ist auch eine super Sache! Würde sich Dein Freund darauf einlassen?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2011 um 19:02
In Antwort auf june_12371308

An April2002
Lass Dich nicht ins Bockshorn jagen voll all den Hasskommentaren.
Wichtig ist, dass Dein Freund bereut, was er getan hat und es Dir zeigt. Scheint ja so zu sein. Wichtig ist, daß er den Kontakt zu "ihr" abbricht und Dir die Möglichkeit gibt, das auch total nachzuvollziehen (das darfst Du einfordern!!). Wichtig ist auch, dass ihr ganz viel drüber redet, auch darüber, was ihr für Wünsche für eure (gemeinsame?) Zukunft habt. Das hilft total, um abzuchecken, ob man eine gemeinsame Zukunft hat, ob sich Träume und Wünsche noch decken. Er muß akzeptieren, daß Du keine Vertrauen mehr hast, und das sicher noch für eine ziemlich lange Zeit und er muß sich Mühe geben, sich Dein Vertrauen wieder zu verdienen. Wenn das ungefähr funktioniert und er Dir seine Liebe zeigen kann, dann ist es ganz wichtig, an einer 2. Chance fest zu halten. Manchmal wird eine Beziehung durch die Nähe und das Wieder-Auf-einander-zu-gehen hinterher sogar wieder besser, als vorher.
Ich bin auch durch den Mist gegangen, nach 10 Jahren Ehe. Ist jetzt 6 Monate her. Ist verdammt schwer und ich knabbere immernoch dran. Mein Mann gibt sich ganz große Mühe, aber es tut immer noch weh. Das mit dem Misstrauen wird immer besser, aber manchmal flasht es mich immernoch - emails...sms... Aber ich möchts versuchen, verzeihen, vergessen. Eine Paartherapie ist auch eine super Sache! Würde sich Dein Freund darauf einlassen?

Man muss
doch die Lage mal realistisch sehen. Er hätte mit seiner Fremdgeherei ja wohl weitergemacht, wenn sie es nicht herausbekommen hätte. ER hat es ihr nicht von sich aus gesagt!!! Reden scheint ja nicht grad seine Stärke zu sein!!! Das mit dem "Wenn es ungefähr funktioniert", ist echt der Hit. Was ist denn das für eine Aussage??? Wie kann eigentlich eine Beziehung nach so einer Hintergehung besser laufen??? So nach dem Motto: "mehrere Runden mit einer anderen gepoppt und schon hat die Beziehung wieder den nötigen Pep", oder wie???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2011 um 0:38

nein das gefühl geht nicht weg und wenn dann nur mit viel arbeit, ... liebe ist wie ein glaß lässt man es fallen zerbricht es... und bis man diese teile wieder zusammengeführt hatt dauert es....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2011 um 14:53

Verzeihen?
Also. Ich hab das auch alles durch und wir sind immer noch zusammen. Allerdings waren es nicht nur ein paar Wochen, die ganze Geschichte würde hier aber schwer den Rahmen sprengen.

Geht das Gefühl des ständigen Misstrauens irgendwann weg?
Des ständigen vielleicht, aber es wird immer Misstrauen geben.

Habt ihr es geschafft zu verzeihen? Ja, verziehen habe ich mittlerweile. Um zu verzeihen, muss man "nur" seinen eigenen Stolz ein wenig an die Seite schieben und es auch wollen. Also habe ich es getan. Was damals war, das habe ich verziehen.

Aber VERGESSEN ist unmöglich. Meine Beziehung ist alles andere als unbeschwert. Wir hatten damals nicht großartig Probleme und auch nicht gerade wenig Sex, worauf man es hätte schieben können. Es war "einfach so". Und mir ist es unmöglich, ihm einfach so zu vertrauen, zumal das Ausmaß seiner Aktivitäten außerhalb nach und nach über einen längeren Zeitraum rausgekommen ist. Ich habe aufgehört zu schnüffeln, weil ich keine Lust habe, wieder auf etwas Neues zu stoßen. Der Grund, warum ich noch mit ihm zusammen bin? Der Alltag funktioniert einigermaßen und ich versuche, nicht darüber nachzudenken, wo er mit wem grad sein könnte und wie einfach es für ihn wäre, es wieder zu tun. Ich habe einfach aufgegeben und mache einen auf blinde Kuh. Was auf Dauer sicher auch nicht gesund ist, aber wenigstens komme ich so mal wieder zu Kräften, um mich doch irgendwann zu trennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 3:01
In Antwort auf trina_12683279

Verzeihen?
Also. Ich hab das auch alles durch und wir sind immer noch zusammen. Allerdings waren es nicht nur ein paar Wochen, die ganze Geschichte würde hier aber schwer den Rahmen sprengen.

Geht das Gefühl des ständigen Misstrauens irgendwann weg?
Des ständigen vielleicht, aber es wird immer Misstrauen geben.

Habt ihr es geschafft zu verzeihen? Ja, verziehen habe ich mittlerweile. Um zu verzeihen, muss man "nur" seinen eigenen Stolz ein wenig an die Seite schieben und es auch wollen. Also habe ich es getan. Was damals war, das habe ich verziehen.

Aber VERGESSEN ist unmöglich. Meine Beziehung ist alles andere als unbeschwert. Wir hatten damals nicht großartig Probleme und auch nicht gerade wenig Sex, worauf man es hätte schieben können. Es war "einfach so". Und mir ist es unmöglich, ihm einfach so zu vertrauen, zumal das Ausmaß seiner Aktivitäten außerhalb nach und nach über einen längeren Zeitraum rausgekommen ist. Ich habe aufgehört zu schnüffeln, weil ich keine Lust habe, wieder auf etwas Neues zu stoßen. Der Grund, warum ich noch mit ihm zusammen bin? Der Alltag funktioniert einigermaßen und ich versuche, nicht darüber nachzudenken, wo er mit wem grad sein könnte und wie einfach es für ihn wäre, es wieder zu tun. Ich habe einfach aufgegeben und mache einen auf blinde Kuh. Was auf Dauer sicher auch nicht gesund ist, aber wenigstens komme ich so mal wieder zu Kräften, um mich doch irgendwann zu trennen.

Wie lange...
...hält man das durch?
Ich habe gerade überlegt, ob ich meine Geschichte hier aufschreibe (neues Thema), sehe aber hier Parallelen und deshalb hier mein Kommentar.
Mein Freund, mit dem ich über ein Jahr zusammen bin, er wohnt seit Nov. hier bei mir, hat mich heute offenbar wieder betrogen. Meiner Einschätzung nach mindestens das dritte Mal (nach dem, was ich mitbekommen habe). Dabei ist er noch richtig doof, erzählt mir von einem Arztbesuch, dabei sehe ich im Navi eine andere Stadt wie er angab, und er ist nur halb so weit gefahren, also nichtmal das Navi manipuliert... aber ich sage nichts... Letztes Mal hat er mir hoch und heilig geschworen, dass er mir treu ist, er liebt mich (und das glaube ich ihm sogar), wenn ich wieder anfangen würde, würde er in die Offensive gehen und das wäre das Aus. Er dreht dann noch alles so, dass ICH die Schuldige bin...
Bei uns der Hintergrund ist, ich kann beim Sex nicht viele Stellungen machen, habe Knieprobleme, er selber weiß, dass er aufgrund einer Krankheit nicht mehr sehr lange leben wird... als er mir das gesagt hat, am Anfang unsrer Beziehung, da wollte ich ihn nicht mehr aufgeben, er war mir schon viel zu wichtig. Ich wollte zu ihm halten bis zum Schluss, möchte es immer noch, aber ob ich das auf die Dauer durchhalte?
Ich merke etwas und er spricht mich darauf an, was ich habe, er liest in mir wie in einem offenen Buch... habe gesagt, ich habe nix, außer dass er seit gestern wieder keinen Sex will (kein Wunder), angeblich hat er seine eigenen Probleme (haha)... Einmal habe ich ihn gefragt, ob ein Mann wirklich eine Frau lieben und mit einer andern Sex haben kann, da bekam ich zur Antwort, ja, das ist eine Frage des Gewissens. Ich glaube, er hat keins mehr...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 7:55
In Antwort auf chaossonne

Wie lange...
...hält man das durch?
Ich habe gerade überlegt, ob ich meine Geschichte hier aufschreibe (neues Thema), sehe aber hier Parallelen und deshalb hier mein Kommentar.
Mein Freund, mit dem ich über ein Jahr zusammen bin, er wohnt seit Nov. hier bei mir, hat mich heute offenbar wieder betrogen. Meiner Einschätzung nach mindestens das dritte Mal (nach dem, was ich mitbekommen habe). Dabei ist er noch richtig doof, erzählt mir von einem Arztbesuch, dabei sehe ich im Navi eine andere Stadt wie er angab, und er ist nur halb so weit gefahren, also nichtmal das Navi manipuliert... aber ich sage nichts... Letztes Mal hat er mir hoch und heilig geschworen, dass er mir treu ist, er liebt mich (und das glaube ich ihm sogar), wenn ich wieder anfangen würde, würde er in die Offensive gehen und das wäre das Aus. Er dreht dann noch alles so, dass ICH die Schuldige bin...
Bei uns der Hintergrund ist, ich kann beim Sex nicht viele Stellungen machen, habe Knieprobleme, er selber weiß, dass er aufgrund einer Krankheit nicht mehr sehr lange leben wird... als er mir das gesagt hat, am Anfang unsrer Beziehung, da wollte ich ihn nicht mehr aufgeben, er war mir schon viel zu wichtig. Ich wollte zu ihm halten bis zum Schluss, möchte es immer noch, aber ob ich das auf die Dauer durchhalte?
Ich merke etwas und er spricht mich darauf an, was ich habe, er liest in mir wie in einem offenen Buch... habe gesagt, ich habe nix, außer dass er seit gestern wieder keinen Sex will (kein Wunder), angeblich hat er seine eigenen Probleme (haha)... Einmal habe ich ihn gefragt, ob ein Mann wirklich eine Frau lieben und mit einer andern Sex haben kann, da bekam ich zur Antwort, ja, das ist eine Frage des Gewissens. Ich glaube, er hat keins mehr...

Ich weiß es nicht
wie lange man das durchhält. Ich halte sowas zum ersten mal durch. Ich mein, ob er mich seitdem wieder betrogen hat, kann ich nicht genau wissen. Es ist ja nicht so, dass ich ständig leide. Oft geht es mir gut mit ihm, nur hin und wieder kommt die ganze Geschichte wieder hoch.
Ihr habt eine recht komplizierte Situation, wie lange hat er denn ungefähr noch zu leben? Vielleicht ist es auch das, vielleicht meint er, er würde was verpassen und es seien seine "letzten Chancen" sich in der Frauenwelt herzum zu treiben.
Habe ich das richtig verstanden, wenn du ihn darauf ansprechen würdest, wäre es das Aus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 8:27
In Antwort auf trina_12683279

Ich weiß es nicht
wie lange man das durchhält. Ich halte sowas zum ersten mal durch. Ich mein, ob er mich seitdem wieder betrogen hat, kann ich nicht genau wissen. Es ist ja nicht so, dass ich ständig leide. Oft geht es mir gut mit ihm, nur hin und wieder kommt die ganze Geschichte wieder hoch.
Ihr habt eine recht komplizierte Situation, wie lange hat er denn ungefähr noch zu leben? Vielleicht ist es auch das, vielleicht meint er, er würde was verpassen und es seien seine "letzten Chancen" sich in der Frauenwelt herzum zu treiben.
Habe ich das richtig verstanden, wenn du ihn darauf ansprechen würdest, wäre es das Aus?

Genauso
...geht es mir auch, ich weiß nicht, wie lange das schon so geht, habe da nur Vermutungen. Definitiv weiß ich es von gestern und das letzte Mal war 2 oder 3 Wochen davor. Und immer kommt er von ihr und ist besonders liebenswürdig zu mir, gehen dann auch in Kino/Konzert. Er sagt mir jeden Tag, dass er mich liebt, dass er mich schön findet... ich möchte ihn nicht verlieren. Er ist über 18 Jahre jünger und sieht aus wie ein junger Gott (wie Elvis, als er jung war). Gestern habe ich ihn gefragt, hast du mich lieb oder liebst du mich, sagte er: definitiv Letzteres... Man gibt ihm wohl höchstens noch so 5 Jahre, er meint aber oft, es könnte jeden Tag was passieren...
Habe ihn letztes Mal angesprochen, da war ich sowas von geschockt, weil ich eindeutige Flecken auf seinem frisch gewaschenen Bettuch fand (er hat noch ein eigenes Appartment, wo wir immer mal zum Lüften hingehen). Da sagt der doch, er wüsste nicht von wem das stammt, aber ER hätte mich NICHT betrogen. Einen Schlüssel hat nur noch der Hausmeister... sollt ich wohl glauben, dass der sich dort rumgetrieben hat, das ist ja absurd. Ich sagte, ich kann ihm EINMAL sowas verzeihen... habe es im Sande verlaufen lassen, nachdem er mir paarmal beteuerte, er hätte mich nicht betrogen... aber andersrum hätte er Schluss gemacht,also wenn er von mir so etwas gefunden hätte. Wenn ihn einmal eine Frau betrügt, macht er Schluss, das hat er von Anfang an betont. Und letztens fing er wieder an, er würde sich Gedanken machen, wenn ich sowas von ihm denke und ob er vielleicht besser ausziehen soll, weil er mein MIsstrauen nicht verträgt oder so ähnlich... Der dreht den Spieß um und ich bin dann noch schuld...
Er war heute Nacht noch nicht im Bett, sondern hat u.a. den Kühlschrank ausgeräumt... ich werde mal wieder schweigen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 11:17


"...obwohl er mir eigentlich keinen Anlass für Misstrauen gibt"

nach dieser aussage bin ich nun wirklich mehr als verwirrt. er hat "ein paarWochen" betrogen und dann sagst du, dass er dirkeinen Anlass für Misstrauen (ganz egal in welcher Hinsicht!) gibt??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 11:55
In Antwort auf dima_11866769


"...obwohl er mir eigentlich keinen Anlass für Misstrauen gibt"

nach dieser aussage bin ich nun wirklich mehr als verwirrt. er hat "ein paarWochen" betrogen und dann sagst du, dass er dirkeinen Anlass für Misstrauen (ganz egal in welcher Hinsicht!) gibt??


Ja, mir scheint, dieser Typ hat mit meinem Freund etwas gemeinsam:
auf jeden Fall den Schein wahren...
Ich habe vorhin mal sein Handy durchforstet (schäm, ist eigentlich nicht meine Art), da muss es wohl doch mehr als eine geben, aber er streitet komplett alles rigoros ab, er ist mir ja so treu wie Gold, wenn man ihn fragt...
Bevor ich was entdeckt habe, hatte ich nie Zweifel, wenn ich mal weg war oder er wohin gefahren ist. Jetzt ist das anders, ich denke jedesmal, was macht er jetzt wieder und mit wem...
Was die Kerle sich wohl dabei denken?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 12:23
In Antwort auf chaossonne


Ja, mir scheint, dieser Typ hat mit meinem Freund etwas gemeinsam:
auf jeden Fall den Schein wahren...
Ich habe vorhin mal sein Handy durchforstet (schäm, ist eigentlich nicht meine Art), da muss es wohl doch mehr als eine geben, aber er streitet komplett alles rigoros ab, er ist mir ja so treu wie Gold, wenn man ihn fragt...
Bevor ich was entdeckt habe, hatte ich nie Zweifel, wenn ich mal weg war oder er wohin gefahren ist. Jetzt ist das anders, ich denke jedesmal, was macht er jetzt wieder und mit wem...
Was die Kerle sich wohl dabei denken?

Wieso
machst du nicht schluss, wenn du doch eindeutige zeichen für seine untreue gefunden hast???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 12:44
In Antwort auf chaossonne


Ja, mir scheint, dieser Typ hat mit meinem Freund etwas gemeinsam:
auf jeden Fall den Schein wahren...
Ich habe vorhin mal sein Handy durchforstet (schäm, ist eigentlich nicht meine Art), da muss es wohl doch mehr als eine geben, aber er streitet komplett alles rigoros ab, er ist mir ja so treu wie Gold, wenn man ihn fragt...
Bevor ich was entdeckt habe, hatte ich nie Zweifel, wenn ich mal weg war oder er wohin gefahren ist. Jetzt ist das anders, ich denke jedesmal, was macht er jetzt wieder und mit wem...
Was die Kerle sich wohl dabei denken?

Weiß noch nicht
Ich muss das erstmal verdauen, neulich dachte ich noch, es sei eine einmalige Sache, ich glaube, ich wollte es nicht wahrhaben. Andererseits gibt er mir so viel, jeden Tag... Auf seine Art liebt er mich, ich soll ja nix mitkriegen, ich kann halt nicht auf die Knie, die meisten anderen Frauen können das. Und ich wollte ihm beistehn, weil er ja krank ist. Er bekommt Spritzen, die wirken manchmal fast wie Viagra... aber ob ich das so noch lange mitmache... ich weiß es nicht... JETZT leide ich wegen seinen Seitensprüngen und NACHHER soll ich an seinem Bett sitzen? Bin bekloppt oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 12:52
In Antwort auf chaossonne


Ja, mir scheint, dieser Typ hat mit meinem Freund etwas gemeinsam:
auf jeden Fall den Schein wahren...
Ich habe vorhin mal sein Handy durchforstet (schäm, ist eigentlich nicht meine Art), da muss es wohl doch mehr als eine geben, aber er streitet komplett alles rigoros ab, er ist mir ja so treu wie Gold, wenn man ihn fragt...
Bevor ich was entdeckt habe, hatte ich nie Zweifel, wenn ich mal weg war oder er wohin gefahren ist. Jetzt ist das anders, ich denke jedesmal, was macht er jetzt wieder und mit wem...
Was die Kerle sich wohl dabei denken?

Sorry für die direkte antwort aber...
..JA du bist bekloppt. krankheit hin oder her. du kannst seine untreue nicht durch die spritzen verantwortlich machen, so nach dem motto "er muss mich betrügen, weil er irgendwo seinen druck ablassen muss wenn ich grad nicht da bin und er eine spritze nehmen musste"???
du bist die treusorgende freundin und er nimmt hinter deinem rücken (oder auch nciht) alles, was nicht bei 3 aufm baum ist. vornerum einen auf mitleid machen und dann schön die sau raus lassen???
das sind mir echt die liebsten... schieß ihn ab

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 13:37

Schwer zu beurteilen
also vielleicht mal so aus meiner Sicht als Mann: Fremdzugehen muss nicht- kann aber bedeuten das etwas fehlt in der Partnerschaft. Es kann sehr gut sein, dass dein freund es sehr ernst meint wenn er sagt er will unbedingt bei dir bleiben. Aber es ist für dich natürlich eine tiefe Verletzung und es wird lange dauern bis das Misstrauen weg ist. Das muss aber irgendwann verschwinden sonst hat die Beziehung leider keine Chance. Aber das ganze ist aus der Ferne schwer einzuschätzen. Alles Gute erst mal!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2011 um 14:47
In Antwort auf amon_12236068

Schwer zu beurteilen
also vielleicht mal so aus meiner Sicht als Mann: Fremdzugehen muss nicht- kann aber bedeuten das etwas fehlt in der Partnerschaft. Es kann sehr gut sein, dass dein freund es sehr ernst meint wenn er sagt er will unbedingt bei dir bleiben. Aber es ist für dich natürlich eine tiefe Verletzung und es wird lange dauern bis das Misstrauen weg ist. Das muss aber irgendwann verschwinden sonst hat die Beziehung leider keine Chance. Aber das ganze ist aus der Ferne schwer einzuschätzen. Alles Gute erst mal!

An Wusel
siehe pn

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2011 um 10:16
In Antwort auf dima_11866769

Sorry für die direkte antwort aber...
..JA du bist bekloppt. krankheit hin oder her. du kannst seine untreue nicht durch die spritzen verantwortlich machen, so nach dem motto "er muss mich betrügen, weil er irgendwo seinen druck ablassen muss wenn ich grad nicht da bin und er eine spritze nehmen musste"???
du bist die treusorgende freundin und er nimmt hinter deinem rücken (oder auch nciht) alles, was nicht bei 3 aufm baum ist. vornerum einen auf mitleid machen und dann schön die sau raus lassen???
das sind mir echt die liebsten... schieß ihn ab

Nein
...ganz so ist es auch nicht, meiner könnte ständig dates haben... es heißt nicht umsonst: schöne Männer hat man nie alleine... aber mir scheint, er hat inzwischen wieder damit aufgehört, ich hoffe jedenfalls, dass er nicht wieder was anfängt, denn er weiß auch, dass ich nicht doof bin und er hat andererseits eine Heidenangst, mich zu verlieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juli 2011 um 18:36

Also ...
Ich hab vor etwas mehr als einem Monat herausgefunden dass mein Freund (seit 10 Jahren zusammen, seit 8 Jahren leben wir zusammen) 3 Monate lang eine Andere hatte. Die Andere hat mich angerufen, sie wusste vorher auch nichts von mir aber war durch meine sms aufmerksam geworden. Ich habe ihm, wider meiner eigenen Erwartungen, eine 2. Chance gegeben und seither geht es staendig bergauf und bergab. Ich fuehle mich sehr unsicher, muss staendig daran denken was er denn gerade macht, frage mich auch manchmal ob er beim Sex vielleicht noch an den Sex mit ihr denkt, wuerde gerne sein Handy durchforsten, hab mich bis jetzt aber zurueckgehalten. Ich wuerde gerne viel mit ihm reden, wissen was er denkt und fuehlt aber er war noch nie der Rede-Typ ... da werde ich ihm dann schnell laestig und er macht komplett zu. Das stoert mich extrem weil ich denke dass er noch etwas zu verheimlichen hat, aber er meint dass sei einfach seine Art, was ich ja auch schon von frueher kenne.
Was ich bei mir selbst bemerkt habe, ist dass ich ganz anders auf andere Maenner reagiere als frueher. Ein Freund von ihm hat mich schon lange umschwaermt aber ich hab ihn nie beachtet, jetzt ertappe ich mich dabei etwas anders an ihn zu denken, er ist jetzt irgendwie anziehend, aber ich glaube das liegt daran dass ich im Unterbewusstsein glaube dass er mich besser behandeln wuerde, dass er nicht fremdgehen wuerde weil er mir ja staendig sagt was fuer eine grossartige Frau ich bin.
Ich weiss, ich hab dir mit dem ganzen jetzt nicht viel weitergeholfen weil meine Situation ja noch fast genauso frisch ist wie deine, aber ich musste das ganze einfach mal wieder loswerden. Ich wuensch dir viel Glueck und wenn du ein Geheimrezept zum wieder Vertrauen findest, dann sag doch bitte Bescheid.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2011 um 13:55

Vertrauen
Hallo ich kann dir sehr gut nachfülen ich bin in einer ähnlichen Situation. Ich habe ihm auch eine zweite change gegeben.Seit her ist vieles auch besser mich plagt dan einfach den Gedanke ist es das schlechte Gewissen oder auch einfach ein ablenkungsmanöver das ich ihm nicht nachspioniere und er mir das gefühl gibt ich bin die einzige......... ich wünsch dir viel kraft auf jedenfall und allen andern auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen