Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund hat mich belogen

Mein Freund hat mich belogen

2. September um 10:24

Hallo Leute,

Ich weiß nicht mal ob ich hier richtig bin für dieses Thema aber ich brauche einen Rat. Einen unabhängigen Rat.

Ich bin noch nicht lange mit meinem Freund zusammen ca. 3 Monate. Wir haben uns davor sehr gut verstanden und auch viele Fragen gestellt um uns besser kennen zu lernen. Mittlerweile denke ich aber das er bei vielen Dingen gelogen hat.

Bevor wir zusammen kamen fragte er mich mit wie vielen Leuten ich schon einmal intim wurde, ich habe aber erst nicht drauf geantwortet weil es ihn einfach nichts anging. Um zu prahlen sagte er er hätte was mit 10 Weibern gehabt. Erstmal ein abtörner dieses Prahlen. Ich dachte mir bereits das er lügt, da das nicht passen könnte. Er sagte mir er wäre vor mir in einer 4 Jährigen Beziehung gewesen und hätte sie, obwohl sie keinem Sex wollte nie betrogen. Mein freund ist jetzt 21. Soviel dazu ... Als wir zusammen kamen fragte er was mir in einer Beziehung am wichtigsten ist. Und ich sagte Ehrlichkeit und treue und das man miteinander Lachen kann. Darauf hin wurde er sehr still und meinte, dass er mich belogen hätte. Es waren nicht 10 sondern ich sei die 3. Okay ich war nicht besonders sauer. Klar er hat mich angelogen, aber irgendwo war ich erleichtert und froh das er nicht so ein "Player" ist.
Dann fragte ich ihn nochmal ob er in den 4 Jahren seine ex betrogen hat. Weil ich weiß wie gerne er Sex hat 😉 er sagte immer wieder Nein. Manchmal wurde er auch beleidigend und sagte zu mir "nur weil bei dir die Erziehung deiner Eltern versagt hat" oder "bei dir muss man ja angst haben das du wieder fremdvögelst" weil ich ihm am Anfang bevor wir zusammen kamen gesagt habe das ich einmal fremdging. Ich habe eben mit offenen Karten gespielt. Als mein bester Freund das mitbekam äußerte er sich natürlich auch, Er sagte nur dass er denkt das er 100 prozentig fremdging. Als mein Freund das hörte beleidigte er ihn und sagte wieder er sei fehlerfrei.

Naja im Endeffekt ist es jetzt so.... nach einem langen Gespräch nach drei Monaten. Nach 1000 mal ins Gesicht Lügen was dieses Thema angeht und auch andere Kleinigkeiten teilte er mir gestern mit dem grinsen im Gesicht mit dass er seiner ex fremdging. 7 mal.

Ich war sauer das er mich so dreist und so lange belügte. Er sagte auch noch witzig das er mir das erst sagen wollte falls wir mal heiraten also erst nach der Hochzeit dann... Das er ihr fremdging war mir von Anfang an bewusst aber es war wie ein Schlag in die Fresse es nach so vielen Lügen ja seinem Mund zu hören.

Er hatte Angst es mir zu sagen. - verstehe ich. Aber mich anzulügen? Ich liebe ihn aber für mich gibt es nichts schlimmeres als jemanden zu belügen...
Ich habe nicht so wirklich Angst davor das er mich auch betrügen würde ich habe eher Angst das ich ihm nie wieder so vertrauen kann wie vorher.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun ?

Danke schon mal.

Mehr lesen

2. September um 16:05

belügen und betrügen, vielleicht möchtest du den heilsamen Samariter spielen und liebst ihn deshalb ganz besonders. Nimm ihn dir im Bett mal so richtig zur Brust und sagst ihm: Nun ist Schluss! 

1 LikesGefällt mir

2. September um 16:48
In Antwort auf susi6girl

belügen und betrügen, vielleicht möchtest du den heilsamen Samariter spielen und liebst ihn deshalb ganz besonders. Nimm ihn dir im Bett mal so richtig zur Brust und sagst ihm: Nun ist Schluss! 

Das ist ne gute Idee !

Gefällt mir

2. September um 18:19

Also das mit dem grinsen... Das könnte Verlegenheit sein. Ich finde es gut wie du geschrieben hast. Fragen stellen um sich kennen zu lernen. Aber solche Fragen würde ich glaube ich nicht stellen. Denn da ist es klar, dass Unmut kommt. Jeder hat Ecken im keller die nicht besonders toll sind. Finde nur seine aggressive Art nicht sonderlich toll. Die beleidigungen dir gegen über. Das würde mir zu bedenken geben. Alles andere ist Vergangenheit. Ich denke Vertrauen entwickelt sich im Laufe der Beziehung. Und nicht innerhalb 3 Monate. Da kann man auch nicht erwarten, daß der Gegenüber alles auspackt was mal schief lief. 

Gefällt mir

2. September um 19:39
In Antwort auf jolie08

Hallo Leute,

Ich weiß nicht mal ob ich hier richtig bin für dieses Thema aber ich brauche einen Rat. Einen unabhängigen Rat.

Ich bin noch nicht lange mit meinem Freund zusammen ca. 3 Monate. Wir haben uns davor sehr gut verstanden und auch viele Fragen gestellt um uns besser kennen zu lernen. Mittlerweile denke ich aber das er bei vielen Dingen gelogen hat.

Bevor wir zusammen kamen fragte er mich mit wie vielen Leuten ich schon einmal intim wurde, ich habe aber erst nicht drauf geantwortet weil es ihn einfach nichts anging. Um zu prahlen sagte er er hätte was mit 10 Weibern gehabt. Erstmal ein abtörner dieses Prahlen. Ich dachte mir bereits das er lügt, da das nicht passen könnte. Er sagte mir er wäre vor mir in einer 4 Jährigen Beziehung gewesen und hätte sie, obwohl sie keinem Sex wollte nie betrogen. Mein freund ist jetzt 21. Soviel dazu ... Als wir zusammen kamen fragte er was mir in einer Beziehung am wichtigsten ist. Und ich sagte Ehrlichkeit und treue und das man miteinander Lachen kann. Darauf hin wurde er sehr still und meinte, dass er mich belogen hätte. Es waren nicht 10 sondern ich sei die 3. Okay ich war nicht besonders sauer. Klar er hat mich angelogen, aber irgendwo war ich erleichtert und froh das er nicht so ein "Player" ist. 
Dann fragte ich ihn nochmal ob er in den 4 Jahren seine ex betrogen hat. Weil ich weiß wie gerne er Sex hat 😉 er sagte immer wieder Nein. Manchmal wurde er auch beleidigend und sagte zu mir "nur weil bei dir die Erziehung deiner Eltern versagt hat" oder "bei dir muss man ja angst haben das du wieder fremdvögelst" weil ich ihm am Anfang bevor wir zusammen kamen gesagt habe das ich einmal fremdging. Ich habe eben mit offenen Karten gespielt. Als mein bester Freund das mitbekam äußerte er sich natürlich auch, Er sagte nur dass er denkt das er 100 prozentig fremdging. Als mein Freund das hörte beleidigte er ihn und sagte wieder er sei fehlerfrei. 

Naja im Endeffekt ist es jetzt so.... nach einem langen Gespräch nach drei Monaten. Nach 1000 mal ins Gesicht Lügen was dieses Thema angeht und auch andere Kleinigkeiten teilte er mir gestern mit dem grinsen im Gesicht mit dass er seiner ex fremdging. 7 mal. 

Ich war sauer das er mich so dreist und so lange belügte. Er sagte auch noch witzig das er mir das erst sagen wollte falls wir mal heiraten also erst nach der Hochzeit dann... Das er ihr fremdging war mir von Anfang an bewusst aber es war wie ein Schlag in die Fresse es nach so vielen Lügen ja seinem Mund zu hören.

Er hatte Angst es mir zu sagen. - verstehe ich. Aber mich anzulügen? Ich liebe ihn aber für mich gibt es nichts schlimmeres als jemanden zu belügen... 
Ich habe nicht so wirklich Angst davor das er mich auch betrügen würde ich habe eher Angst das ich ihm nie wieder so vertrauen kann wie vorher.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun ?

Danke schon mal.

an Deiner Stelle würde ich mal versuchen,ganz realistisch Deine Situation zu beleuchten und nicht mit Anfang 20 schon einen auf immer und ewig machen zu müssen..wie schräg  ist das denn...

Zudem wäre es spätestens dann für mich gelaufen,in so grober Wortwahl von meinem Partner tituliert zu werden.
Es spricht für Defekt hinsichtlich seiner ERziehung,aber musst Du Dir das geben und anhören?
Ich denke nicht,dass ihr in ein paar Monaten noch ein Paar sein werdet.
Und das nicht,weil er Geschichten erzählt,die nicht so ganz der Wahrheit entsprechen.

Jeder hat seine eigene Wahrheit und man schuldet dem Partner keine absolute Offenheit bezüglich der eigenen Vergangenheit.Es ist vorbei..und eine sehr persönliche Geschichte,die meist nicht mehr viel zu tun hat mit der Gegenwart und der aktuellen Beziehung.

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Wieso flüchtet er vor mir?
Von: lovelytina11
neu
2. September um 13:25

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen