Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein freund hat kein Interesse an mir - neu verliebt

Mein freund hat kein Interesse an mir - neu verliebt

21. Mai 2007 um 11:14

Hi,
hab bereits schonmal geschrieben. Jetzt muss ich doch nochmal was loswerden. Also...
Führe seit 2 Jahren eine Beziehung. Das erste halbe Jahr war perfekt. Der Mann fürs Leben dachte ich. Ich wurde nach dem halben Jahr unerwartet schwanger. In der Schwangerschaft lies mich mein Freund total hängen. Er konnte mit mir nicht umgehen, hat sich aber über das Kind gefreut. Er ist ein toller Papa, aber seitdem klappt es mit uns überhaupt nicht mehr. Er hat eine komplizierte Vergangenheit was wahrscheinlich der Grund dafür ist, dass er keine Gefühle zeigen kann und vielleicht sogar garnicht mehr hat. Ich hab leider keine Ahnung, denn er spricht nicht mit mir darüber. Wir haben sogar schon eine Paartherapie gemacht, die aber dann beendet wurde, weil meinem Freund die Motivation gefehlt hat. Der Psychologe hat uns praktisch aufgegeben. Er meint nur, dass ich mich erstmal auf mich konzentrieren soll weil ich diejenige bin, die unter der Situation leidet und mein Freund wahrscheinlich emotional nicht verstehen kann was er mir da eigentlich antut. Er hat auch gestanden, dass ich ihn nicht mehr anmache. Er würde mich aber noch lieben. Gut, das sagt er so im Alltag auch nicht mehr. Aber ich glaube ihm das eigentlich. Wir haben so gut wie garkeinen Sex mehr und freiwillig streicheln oder küssen tut er mich auch nicht mehr. Er sagt, er küsst eben nicht so gerne. Oh je, was ich schon abends geweint habe deswegen. Er ist aber trotz allem ein so toller Mann, dass ich es immer nicht wahrhaben wollte und habe immer um seine Aufmerksamkeit gekämpft und wollte dass alles wieder gut wird. Aber das wird es eben nach 1 1/2 jahren nicht mehr.
Jetzt habe ich eine alte Liebe wieder getroffen, der aber auch in einer Beziehung steckt. Wir haben uns geküsst und er hat mir gestanden, dass er sich verliebt hat. Oh je, das musste ja kommen. Ich bin ja so ausgehungert, dass ich mich garnicht dagegen wehren kann. Wir haben uns toll unterhalten und es ist auch nicht mehr passiert als küssen, umarmungen und tolle Gespräche. Er wollte meine Handynummer, hat sich aber nicht bei mir gemeldet. Wir haben uns danach öfter gesehen und er hat mir immer wieder gesagt, dass er verliebt ist, wenn nicht sogar schon so etwas wie Liebe empfindet und seine Blicke haben wirklich Bände gesprochen. Ich habe das Gefühl, dass ich auch verliebt bin und dachte ich melde mich bei ihm. Er hat mir auch seine E-mail Adresse gegeben, aber nie zurück geschrieben. Beim nächsten Treffen hat er immer gesagt er würde sich nicht trauen, da er Angst hat es würde auffliegen. Hab mir darüber so viele Gedanken gemacht und war ziemlich entschlossen, dass ich meine Beziehung aufgeben werde, auch unabhängig von dem Anderen. Er hat mich dann doch mal angerufen und von Trennung gesprochen und davon, dass wir zusammen kommen können, es bräuchte aber eben eine Zeit, bis wir es offiziell machen könnten, weil er das seiner Ex nicht antun kann. Er hat wirklich immer meine Nähe gesucht und von sich aus immer ein Treffen (allein) vorgeschlagen, wo wir uns mal richtig unterhalten können, wie es weitergehen soll usw. Nur er hat mich bis jetzt immer versetzt. Keine SMS, kein Anruf, nichts. Bis einmal eine SMS kommt und er mir sagt, es wäre so wichtig dass wir uns mal treffen und er mich sehr lieb hat. Nur auch danach kam nichts mehr. Ist der Kerl so unsicher? Schreibe ich ihm mal, kommt nur etwas Kurzgebundenes und weiter nichts. Ich will ja um Gottes Willen nichts überstürzen aber es würde mir helfen wenn ich wüsste woran ich wäre. Komischerweise wenn ich ihm gegenüberstehe und er mir alles erklärt, hab ich das Gefühl er meint es mehr als ernst und es sind keine Fragen offen, aber dann kommt eben nichts mehr und ich komme mir vor wie eine Nervensäge wenn ich mich einmal bei ihm melde. Hab auch zuviel Stolz ihn anzurufen. Immerhin hab ich mich immer zuerst bei ihm gemeldet. Mein Freund hat keine Ahnung, das ist das Schlimmste. Irgendwie hält sich mein schlechtes Gewissen in Grenzen, da er trotz Trennungsgesprächen nicht um mich kämpft und auch kaum Zärtlichkeitsaustausch stattfindet. Da bilde ich mir immer ein was ich mache wäre berechtigt. Das Schlimme ist die tolle Tochter die wir zusammen haben und sehr lieben, aber deswegen kann ich doch nicht auf meine Gefühle verzichten? Ich weiß nicht mal ob ich meinen Freund noch liebe wenn ich ständig an den anderen Idioten denken muss, der mich schön in der luft hängen lässt. Würde er einfach nicht sowas sagen und Treffen vorschlagen, die eh nicht stattfinden. Andererseits finde ich ja gut, dass er mich nicht bombadiert mit Anrufen etc. So kann ich besser über meine Beziehung nachdenken, andererseits wäre es ein super Sprungbrett (soll sich nicht fies anhören). Was soll das von ihm? Trau ihm nicht zu, dass er nur mit mir spielt. Soll ich ihm auf die Sprünge helfen oder wartet er vielleicht auf meine Trennung, vielleicht ist er sich selbst nicht sicher was er will obwohl er das Ganze ja angezettelt hat. Puh, das ist viel, aber ich weiß im Moment keinen Ausweg mehr und habe tierisch Angst vor dem was mir bevor steht. Danke!

Mehr lesen

21. Mai 2007 um 11:47

Hey
Was willst du eigentlich? Willst du, dass dein Freund sich wieder mehr um dich kümmert? Oder willst du wirklich aus der Beziehung raus? Das solltest du erstmal klar entscheiden und unabhängig von dem Anderen.
Ich halte nichts davon, sich erstmal einen Neuen zu suchen und den Partner erst in die Trennungspläne einzuweihen, wenn der Andere sicher ist.

Vielleicht weiß er (der Andere) wirklich nicht genau, was er will. Eine Beziehung die mit 2 Trennungen beginnt, ist ja auch von Anfang an schwierig. Frag ihn direkt, ob er eine Beziehung mit dir will (sich vorstellen kann) oder ob er sich nicht sicher ist, ob er mit seiner Freundin Schluss machen will.

Und zum Zweiten und am wichtigsten solltest du mit deinem Freund reden und eure Beziehung klären. Überlegt euch gut, ob ihr nicht vielleicht doch um die Beziehung kämpfen wollt. IHR HABT EIN KIND. Dein Freund wird auch gemerkt haben, dass bei euch etwas anders ist als früher.

Wünsch dir viel Glück.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2007 um 12:25

Nur ist gut
Er meint nur, dass ich mich erstmal auf mich konzentrieren soll weil ich diejenige bin, die unter der Situation leidet und mein Freund wahrscheinlich emotional nicht verstehen kann was er mir da eigentlich antut.

daran würde ich mich orientieren!

kläre für dich was du willst, was du brauchst, das gleiche noch einmal für dein kind und dann entscheide wer und was dir in deiner situation gut tut und wer oder was nicht.
trenn dich von dem was dich unglücklich macht und nur energie kostet

klingt verdammt nochmal danach als würden sich in deinem leben mehrere kinder tummeln, was meinst du?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2007 um 14:43
In Antwort auf jamile23

Hey
Was willst du eigentlich? Willst du, dass dein Freund sich wieder mehr um dich kümmert? Oder willst du wirklich aus der Beziehung raus? Das solltest du erstmal klar entscheiden und unabhängig von dem Anderen.
Ich halte nichts davon, sich erstmal einen Neuen zu suchen und den Partner erst in die Trennungspläne einzuweihen, wenn der Andere sicher ist.

Vielleicht weiß er (der Andere) wirklich nicht genau, was er will. Eine Beziehung die mit 2 Trennungen beginnt, ist ja auch von Anfang an schwierig. Frag ihn direkt, ob er eine Beziehung mit dir will (sich vorstellen kann) oder ob er sich nicht sicher ist, ob er mit seiner Freundin Schluss machen will.

Und zum Zweiten und am wichtigsten solltest du mit deinem Freund reden und eure Beziehung klären. Überlegt euch gut, ob ihr nicht vielleicht doch um die Beziehung kämpfen wollt. IHR HABT EIN KIND. Dein Freund wird auch gemerkt haben, dass bei euch etwas anders ist als früher.

Wünsch dir viel Glück.

msg
Danke für die Antworten!
Die ganze Zeit habe ich gewollt, dass das mit meinem Freund wieder in Orndung kommt, habe denke ich auch sehr und lange darum gekämpft. Dass wir ein Kind zusammen haben, macht die Sache natürlich nicht leichter und glaub mir, der Schritt ihn zu verlassen und die Veränderung würde mir sehr weh tun. Der Andere hat mir nur wieder ein bisschen Lichtblicke gebracht nach einer langen Durststrecke.
Mein Freund merkt sicher dass etwas nicht stimmt und er ist sich über alles sehr bewusst, das sagt er zumindest. Aber er ändert garnichts an der Situation!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2007 um 15:43

Entscheidung
Hallo,

ich kann nur wiederholen was Dir dein Psychologe empfohlen hat. Konzentrier Dich auf deinen eigenen Weg. Dieser hat nichts mit dem anderen Mann zu tun. Kann verstehen, dass Du geliebt werden möchtest und Dich nach Zärtlichkeit sehnst. Aber wirklich wichtig ist, dass Du erst einmal damit leben kannst alleine zu sein. Das wird nicht leicht. Du musst Dich auch erst von deinen alten Mustern befreien und Dich selbst finden, dich selbst lieben.
Dann erst bist Du wieder wirklich frei und offen für eine neue Liebesbeziehung.
Du solltest Deinen Weg gehen. Dein Mann wird sich wohl nicht mehr ändern.
Vielleicht kann er Dich wieder lieben, wenn Du auf eigenen Beinen stehst und er nicht der Mittelpunkt Deines Lebens ist, sondern nur Du und allenfalls Euer gemeinsames Kind.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Mai 2007 um 16:04
In Antwort auf inaya_12282322

msg
Danke für die Antworten!
Die ganze Zeit habe ich gewollt, dass das mit meinem Freund wieder in Orndung kommt, habe denke ich auch sehr und lange darum gekämpft. Dass wir ein Kind zusammen haben, macht die Sache natürlich nicht leichter und glaub mir, der Schritt ihn zu verlassen und die Veränderung würde mir sehr weh tun. Der Andere hat mir nur wieder ein bisschen Lichtblicke gebracht nach einer langen Durststrecke.
Mein Freund merkt sicher dass etwas nicht stimmt und er ist sich über alles sehr bewusst, das sagt er zumindest. Aber er ändert garnichts an der Situation!

Männer merken es oft erst...
wenn es zu spät ist. Aber du solltest dich nicht von einer Beziehung in die nächste flüchten. Wenn es nicht mehr läuft, trenn dich, aber nicht unter der Bedingung, dass der andere bereit steht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook