Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund hat homosexuelle Erfahrungen...

Mein Freund hat homosexuelle Erfahrungen...

3. Januar 2005 um 11:17

Hallo,
ich schreibe , weil ich etwas verwirrt bin. Gestern hat mir mein Freund, mit dem ich 3 Jahre zusammen bin, erzählt, dass er als 12, 13 jähriger Junge regelmässig Sex mit einem Kumpel hatte, der auch in seinem Alter war. Das ganze ging ca. 6 Monate. Er ist jetzt 22. Ich war seine erste "richtige" Freundin und dachte eigentlich auch, der erste Mensch mit dem er Sex hatte. Versteht mich bitte nicht falsch, ich habe abslout nichts gegen Schwule, habe in meinem Umfeld einige sehr gute homosexuelle Freunde. Nur ist es schon etwas seltsam es von seinem Freund zu hören. Er meinte sie hätten Doktorspele gemacht, sich irgendwann angefangen dort anzufassen und irgendwann kam es dann zum Analsex und Oralsex, wobei er selbst den passiven Teil beim Analsex bevorzugt hätte. Seinen ersten Orgasmus hatte er dann bei der Selbstbefriedigung mit 14 gehabt. Der Sex mit seinem Freund hätte aufgehört, als er sich das erste Mal in ein Mädchen verguckt hat. Er meinte auch, er könne ausschließen, jemals wieder mit einem Jungen zu schlafen, er fühle sich definitiv nicht zu ihnen hingezogen. Geküsst haben er und sein Freund sich nie, hätten beide eklig gefunden. Meine Frage nun, ganz simpel, was soll ich davon halten? Klar er ist immernoch mein Freund, den ich liebe aber verwirrt bin ich schon. Ich weiß nicht, ist es normal im Kindesalter/ Pubertät so zu "experimentieren"? Mein Freund meinte, beim Sex mit dem Kumpel hätte er sich immer gedacht "mit einem Mädchen muss es dann erst recht toll sein". Ist das nicht schon ein wenig weit, in dem jungen Alter so weit zu gehen? Sie hatten ja Analsex. Ich weiss, dass es komsich klingt, viele mögen ja denken wo mein Problem ist. Es ist kein Problem, lieben tu ich ihn dennoch, aber sehr verwirrend , weil es mich zum überlegen anregt. Ist er bisexuell? Das komsiche daran ist, ich kenne diesen Kumpel....sie waren, wie ich von ihm und seinen Eltern weiss als kinder und in der frühen Pubertät gut befreundet. Und zu dieser Freundschaft kam dann der Sex hinzu. Er hat mir das erst jetzt gesagt, weil er Angst hatte und dachte ich kann damit nicht umgehen. Und weil es für ihn, denke ich irgendwo unangenhem ist. Ich weiss diesen Vertrauensbeweis echt zu schätzen, und will auch, wie ich es ihm versprochen habe, niemandem dvon erzählen. Er ist für mich jetzt immer noch der gleiche, den ich liebe, das ändert sich auf keinen Fall.erzählen.Möchte einfach nur wissen, ob jemand ähnliche Erfahrungen hat/ kennt. Daher dieser anonyme Weg.... denn ich hätte da schon gerne jemanden mit dem ich reden kann. Was würdet ihr davon halten? Danke euch!

Mehr lesen

3. Januar 2005 um 11:42

...
Sei doch einfach froh, dass dein Freund dir von seinen Erfahrungen erzaehlt hat und dir so sehr vertraut. Jeder sammelt seine Erfahrungen eben anders und Doktorspielchen zwischen Jungen oder auch Maennern sind durchaus normal. Deswegen sind die noch lange nicht schwul. Ausserdem hat dir dein Freund doch gesagt, dass er sich ueberhaupt nicht zu Maennern hingezogen fuehlt. Ich wuerde das einfach abtun als pubertaere Erfahrung. Denke nicht, dass man da viel Aufhebens drum machen sollte.

Du liebst deinen Freund, ihr seid gluecklich - was willst du mehr? Lass die Vergangenheit ruhen.

LC

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2005 um 11:48

Kann mich LC nur anschließen!
Hey Du, kann ich gut verstehen, dass es Dich verwirrt, aber ich halte das nicht für so dramatisch.
Immerhin weiß er nun auch, was er nicht will.
Eine sehr gute Freundin von mir hat im Moment ein ähnliches Problem. Allerdings ist ihr Freund Anfang 30 und probiert ganz aktuell halt rum, ist dabei aber eben nicht offen zu ihr... das ist schon irgendwie blöd!
Also, freu Dich über die Offenheit!

Lieben Gruss!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2005 um 12:05

Herzlichen glückwunsch
du lebst mit einem mann zusammen welcher erfreulich offen und ehrlich ist und dir gegenüber viel vertrauen beweist. diese gleichgeschlechtlichen erfahrungen in der pubertät sind nicht ungewöhnlich sondern eine "phase".sei froh über dieses zutrauen. in dieser offenheit liegt doch auch wertschätzung deiner person und ist auch spiegelbild eueres verhältnisses als paar. nochmals glückwunsch nugae

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2005 um 12:12


ich finde es Ü-BER-HAUPT nicht normal das 12/13 jährige jungs anal- und oralsex machen. das hat auch gar nichts mehr mit doktorspielen unter kindern zu tun. überlicherweis kommen 12/13 jungs nicht auf solche ideen?
noch dazu wenn dein freund sagt er fühle sich nicht zu jungen hingezogen...


sparkling

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2005 um 13:05

Wäre bisexuell denn so schlimm?
blätter mich da so durch die, wirklich sehr interessanten beiträge...
ja mein ex freund hatte auch erfahrung mit einem mann, allerdings hat mich das nur kurz geschreckt, ich habs dann gleich wieder vergessen.
auch wenn dein freund ein bissi homo wäre - und? nicht, dass ich das glaube, denn wenn ich so nachdenke was ich aus neugierde mit meiner schulfreundin probiert habe (schilder ich da nicht, wär mir peinlich) - und dabei sind meine erfahrungen mit frauen auch schon geblieben...
finde toll, dass ihr euch so frei unterhalten könnt, dass er dir sowas erzählt. schockierend ist daran gar nichts. mich würde nur interessieren warum du verwirrt bist? wegen des jungen alters? wegen der erfahrung mit männern? beides dinge die alleine seine sache sind und für euch ja höchstens positiv sein können. je mehr er kennt und weiß, desto interssanter der mann, oder?
oder hast du befürchtung, dass er mal mit einem mann abhaut. na das wäre ja wohl genauso blöd, wie wenns eine frau wäre...
also-vergiß es einfach
lieben gruß ***andri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2005 um 13:32

Nochmal...
ich kann das nicht begreifen! ihr findet es NORMAL wenn sich 12jährige jungs gegenseitig den s*chwanz in den arsch schieben und den pimmel lutschen? aus neugierde???
wenn es mein sohn wäre und ich würde sowas mitbekommen- ich glaub ich würd ihn umgehen zum psychologen schicken.
nicht weil ich kinder für asexuell halte- sondern weil DAS einfach zu weit geht.

sehr ich das denn falsch?

sparkling

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2005 um 13:48
In Antwort auf janene_12645599

Nochmal...
ich kann das nicht begreifen! ihr findet es NORMAL wenn sich 12jährige jungs gegenseitig den s*chwanz in den arsch schieben und den pimmel lutschen? aus neugierde???
wenn es mein sohn wäre und ich würde sowas mitbekommen- ich glaub ich würd ihn umgehen zum psychologen schicken.
nicht weil ich kinder für asexuell halte- sondern weil DAS einfach zu weit geht.

sehr ich das denn falsch?

sparkling

Normal vielleicht nicht...
...aber ich würde es in diesem alter trotzdem aus experiment ablegen und fertig.

ich hatte mal einen freund der auch homosexuelle erfahrungen in dem alter gemacht hat. vielleicht nicht ganz so heftig, aber in dieser richtig. ich war am anfang auch etwas geschockt, aber habe es dann abgelegt und erfahrungen und fertig!

gruß, tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2005 um 14:10
In Antwort auf jaana_11887320

Normal vielleicht nicht...
...aber ich würde es in diesem alter trotzdem aus experiment ablegen und fertig.

ich hatte mal einen freund der auch homosexuelle erfahrungen in dem alter gemacht hat. vielleicht nicht ganz so heftig, aber in dieser richtig. ich war am anfang auch etwas geschockt, aber habe es dann abgelegt und erfahrungen und fertig!

gruß, tigerle

Was das damit-umgehen betrifft
nein- ich hätte damit wohl auch kein problem. würde aber auch nicht über homo- oder bisexuallität nachdenken( hat für mich damit nichts zu tun weil er in den jungen wohl nicht verliebt war. abgesehen davon halte ich bisexuallität eher für die regel als die ausnahme.)
ich würde mich eher fragen wie es denn dazu kommen konnte.

und deswegen bin ich recht schokiert über die antworten die das als normal hinnehmen.
wenn 12/13 jährige jungen mit mädchen poppen kann ich das noch eher begreifen. und ich würde das mit der sozialen problematik erklären die du, tress, angesprochen hast. auch wenn jungs und jungs( oder eben mädchen) mit einander fummeln- aber in diesem fall haben die zwei über ein halbes jahr(!) miteinander sex(!) gehabt.
und DAS halte ich für sehr bedenklich.

ich würde mich ernsthaft fragen was in dem leben der zwei alles schief gelaufen sein muss.
übrigends finde ich es auch gut, dass er es mayuri erzählt hat. vertrauen ist wichtig.


sparkling

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2005 um 14:56
In Antwort auf janene_12645599

Nochmal...
ich kann das nicht begreifen! ihr findet es NORMAL wenn sich 12jährige jungs gegenseitig den s*chwanz in den arsch schieben und den pimmel lutschen? aus neugierde???
wenn es mein sohn wäre und ich würde sowas mitbekommen- ich glaub ich würd ihn umgehen zum psychologen schicken.
nicht weil ich kinder für asexuell halte- sondern weil DAS einfach zu weit geht.

sehr ich das denn falsch?

sparkling

Normal
nein, normal finde ich das auch nicht. aber die frage war nicht nach dem elternhaus bzw dem umfeld in dem der junge aufgewachsen ist, sondern wie seine freundin JETZT damit umgeht. fände es gar nicht toll, wenn ihm seine freundin bestenfalls geschockt, schlechtestens falls angewidert, mit seiner vergangenheit konfrontieren würde. er hat sich ihr geöffnet, sich entweder wenig dabei gedacht oder sowieso ein komisches gefühl dabei - in beiden fällen wäre ein moralisieren nicht angebracht.
sind wir doch alle froh, dass die beiden sich HEUTE so gut verstehen, dass sie auch über widrigkeiten reden können. soooo wichtig ist das ja auch wieder nicht.

dick viel drück ****andri

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2005 um 16:42
In Antwort auf janene_12645599

Nochmal...
ich kann das nicht begreifen! ihr findet es NORMAL wenn sich 12jährige jungs gegenseitig den s*chwanz in den arsch schieben und den pimmel lutschen? aus neugierde???
wenn es mein sohn wäre und ich würde sowas mitbekommen- ich glaub ich würd ihn umgehen zum psychologen schicken.
nicht weil ich kinder für asexuell halte- sondern weil DAS einfach zu weit geht.

sehr ich das denn falsch?

sparkling

Komisch ist es schon....
Hmm, mich schockiert an der Sache ehrlich gesagt, dass er 12(!!!) war und, dass es 6Monate ging. Klar Doktorspiele hin oder her, kommt ja alles vor, vielleicht betatschen sie sich auch mal gegenseitig, aber der Schritt zum Analverkehr ist schon recht groß findet ihr nihct? Vor alles muss doch der Schmerz einen als Kind erstmal abschrecken.....das meinte auch mein Freund, anfangs tat es weh.
Ich denke, sein Kumpel war damals 14.....er war hauptsächlich der aktive Part, er hatte Orgasmen, mein Freund noch nicht, er war es, dem hauptsächlich einer geblasen wurde. Ich kann mir vorstellen, dass sein älterer kumpel da schon einen großen Einfluss auf ihn hatte. Sie haben wohl Spiele gespielt, Nintendo, Lego und zwischendurch mal eben Sex gehabt und ann weiter gespielt. Es ist sehr befremdend, dass er es so lange, so oft mitgemacht hat. Er hatte da sicherlich Lust dran. Ich finde mit 12 ist man irgendwo noch ein Kind....klar experimentieren hin oder her, Hormonschwankungen , Neugier....klar....aber Analsex geht irgendwo, wenn man genau nachdenkt schon weit oder? Ich werde ihm um Gottes Willen keine Prädigt halten..., ich respektiere seine offenheit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2005 um 19:04

Bei aller liebe,
über normalität auf diesem gebiet streiten sich die gelehrten. meine sorge wäre schadet es und wem? und das ist offenbar in diesem fall nicht so.nugae

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen