Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund hat Gefühle für meine beste Freundin

Mein Freund hat Gefühle für meine beste Freundin

4. September 2002 um 8:53

Ich bin fix und fertig, weiß nicht was ich tun soll!
Ich bin jetzt fast 6 Jahre mit meinem Freund zusammmen. Bevor wir zusammen gekommem sind war er ein paar Wochen mit meiner besten Freundin zusammen (wir sind seit 14 Jahren befreundet). Sie hat ihn damals aber nicht geliebt und nur mit ihm gespielt, ihn regelrecht verarscht.
Jetzt hat mein Freund mir gestanden, daß er plötzlich wieder Gefühle für sie hat! Sie weiß nichts davon. Er liebt mich, will mit mir zusammen bleiben.Es geht ihm auch total nah, auch er hat viel geweint (ist sonst garnicht der Heul-Typ).
Meine erste Reaktion war, wenn das so ist, müssen wir uns trennen!
Wenn ich ihn nur nicht so lieben würde. Trennung wäre echt schrecklich.

Aber kann ich mit den Ängsten leben,
- mit dem schrecklichen Gefühl,daß er nicht nur mich liebt?
- hält er mich nur warm?
- was wenn die beiden wieder aufeinander treffen?
das lässt sich ja auch nicht vermeiden?

Ich muß zugeben, daß ich nicht immer superglücklich bin in dieser Beziehung. Aber wer ist das auch schon? Mein Schatzi hat Probleme in der Öffentlichkeit seine Gefühle mir gegenüber zu zeigen. Was mich manchmal sehr verletzt. Und er ist ein Sexmuffel. Ansonsten ist er ein klasse Typ. Ich könnte mir das Leben ohne ihn garnicht vorstellen.
Solltet wir uns trennen, würde sich mein ganzes Leben komplett ändern. Ihm zuliebe bin ich damals zu ihm gezogen, ca. 70km von meiner Arbeitsstätte entfernt. Fühle mich hier aber pudelwohl, würde hier nicht mehr weg wollen. Könnte aber diese Super Wohnung (tolles Zuhause, das wir gemeinsam gechaffen haben) sicher nicht alleine halten.

Was soll ich nur tun?
Hat jemand von euch schon ähnliches erlebt?
Würde mich freuen, wenn ihr mir schreibt!

Gruß von einer traurigen Sunnysun,

Mehr lesen

4. September 2002 um 9:09

Hmmm...
Hi,

Es ist doch seltsam genug, dass dein Freund, wenn er so schlecht von deiner Freundin behandelt wurde, sie immer noch mag oder mehr...

Also, ich weiß nicht, er scheint ja ein netter Kerl zu sein, nur wohl scheinbar nicht der richtige für dich, oder? Du kannst ja seine Gefühle nicht ändern.

Ich könnte mir das gar nicht vorstellen, eine Freundin zu haben, die mir verrät sie steht auf meinen besten Freund...

Na ja, für mich wäre das nichts- ciao

Gefällt mir

4. September 2002 um 9:25

Vielleicht auf Distanz gehen?
Es tut mir leid, dass Du Dich in dieser Lage befindest.

Erst einmal wäre es ja interessant zu wissen, woher denn nun auf einmal die Gefühle für die Freundin kommen. Haben sie sich gesehen, getroffen, gechattet...???

Ich meine, manchmal hat man ja einen Crush auf Leute, so nach dem Motto: was ich nicht haben kann, macht mich an... Vielleicht ist das ja bei ihm auch der Fall. Frag' ihn, was sie für ihn nun auf einmal so anziehend macht. Ist sie lustiger, fröhlicher, offener als Du? Vielleicht hast auch Du Dich in Eurer Beziehung charakterlich geändert, ohne es gemerkt zu haben, und nun wurden Deinem Freund die Augen geöffnet durch die "andere".

Wenn er unter der Situation leidet zeigt das ja zumindest, dass er wirklich viel über diese Angelegenheit nachdenkt und Dir tiefe Emotionen gegenüber hat. Ausserdem, wie ist es zu dem Gespräch gekommen, wo er Dir offenbart, dass er Gefühle für die andere hat? So aus heiterem Himmel? Das klingt alles so ungereimt.

Also an Deiner Stelle würde ich ihm nahelegen, vielleicht eine Distanz zwischen Euch einzulegen, in welcher er nachdenken kann und sich dafür entscheiden kann, was er will. Er ist ja nun kein Kind mehr, und somit sollte er zu Entscheidungen stehen, denn Du solltest Dir für Spielereien zu schade sein und hast das nicht verdient. Wenn er konkret von der anderen angezogen ist, dann muss ja da auch konkret was sein, was ihn anzieht. Also was? Kaum ihr Aussehen, denn das ist Nebensache. Also muss es eher was Charakterliches sein. Versuch' mal herauszufinden, was es ist. Möglicherweise hat er auch eine total falsche Idee von der anderen, sozusagen eine fixe Idee, die aber mit der Realität gar nicht übereinstimmt?

Halte die Däumchen für Dich gedrückt, Chata.

Gefällt mir

4. September 2002 um 9:41

Hello,..
ich habe eine ähnliche Erfahrung gemacht. D.h. mein damaliger Freund (Beziehung v. 8J) wußte nicht, wie er sich entscheiden sollte. Sein Abrbeitskollegin o. ich. Auch kam es dann seinerseits zu einer Heulerei u. auch er ist nun wirklich kein Heultyp. "Ich weiß wirklich nicht was ich machen soll... bla bla bla." Also, die Entscheidung habe ich ihm dann abgenommen. So nicht, nicht mit mir! Außerdem glaube ich, dass diese Heulerei nicht um uns ging, sondern nur um seine Person. Eigentlich eine Witz, da heulen die sich auch noch bei einem aus. Verletzen ein auf's tiefste u. erst war ich sogar noch gerührt. Und auch er hatte Probleme mir seine Gefühle in der Öffentlichkeit zu zeigen. Heute bin ich der Meinung, er hat nie richtig zu mir gestanden.
So war es bei mir! Ähnlichkeiten sind schon da, aber trotzdem kann es sich bei dir ganz anders Verhalten. Drücke dir auch die Daumen, aber sie zu, dass er dich nicht nur "warm" hält. Dafür war ich mir auf jeden Fall zu schade!
LG Marie

Gefällt mir

4. September 2002 um 11:10

Nachtrag....
Vielen Dank schon mal für eure Antworten. Tut gut darüber zu schreiben und Reaktionen zu bekommen.

Also wiedergesehen haben die beiden sich auf meiner Geburtstagsparty!!! Klasse, ne? Die beiden haben den ganzen Abend zusammen hinterm Tresen ausgeschenkt.Dafür war ich ihnen auch sehr dankbar. Ziemlich makaber.

Er war sehr aufmerksam, hat ihr förmlich die Kisten aus der Hand gerissen, während ich und meine Mum uns abschleppen durften!!!
Mir ist aufgefallen wie er sie angesehen hat! Kein freundschaftlicher Blick! Genauso wie die anderen Männer, die allerdings solo sind, sie angesehen haben. Sozusagen Frischfleisch, sorry für den Ausdruck! Aber ich habe festgestellt, daß es halt oft so ist, wenn Jemand neues dazu kommt (die anderen kannten sie noch nicht), daß viele Männer nur noch Augen für die "Neue" haben. Allerdings ist sie für meinen Freund ja nicht neu.
Er hat sich die nächsten Tage sehr merkwürdig verhalten,mir gegenüber kühl und schlecht gelaunt. Daraufhin habe ich ihn direkt darauf angesprochen, ob er noch etwas für sie empfindet. Erst hat er es verneint, ich ließ aber nicht locker, daraufhin fragte er "Was wäre wenn?"
Ich "Dann müssen wir uns trennen, ist doch klar!"
Er hat es dann abgestritten. Aber ich bin doch nicht doof, wenn da nichts wäre, hätte er niemals gefragt"Was wäre wenn!" Er ist nicht der Typ für solche Spielchen.
Dann hat er mir gestanden, daß er etwas für sie empfindet.
Ich "Liebst du sie?"
Er "Weiß ich nicht."
Die Gefühle sind erst jetzt gekommen, als er sie gesehen hat, vorher all die Jahre hat er nichts für sie empfunden, sagt er.
Er wollte es mir schon die ganze Zeit sagen, traute sich aber nicht, wußte auch nicht wie.
Wir hatten dann ein langes Gespräch, indem wir beide viel geweint haben. Wir haben die letzten Jahre nochmal Revue passieren lassen, mir sind all die gemeinsamen schönen Momente der letzten Jahre in den Kopf geschossen.*heul*
Am nächsten Tag rief er 2x von der Arbeit aus an, nur um mir zu sagen, daß er mich liebt. Er fing auch gleich an zu weinen. Habe ich bisher selten erlebt, daß er überhaupt weint! Er hatte Angst, daß ich meine Sachen packe und fragte ob wir uns abends sehen würden. Ich bin nicht weggefahren, weil hier mein Zuhause ist. Im ersten Moment dachte ich am besten zieht er erstmal für eine Weile aus. Aber kann das die Lösung sein? Macht es das besser? Ich weiß garnichts mehr.
Für mich ist eine Welt zusammengebrochen.

Aber vielleicht ist es so Chata, wie du schreibst, er kann sie nicht haben, deshalb reizt sie ihn. Ist vielleicht ja nur ein Strohfeuer. Nur natürlich in Anführungsstrichen, ich will es auf keinen Fall runterspielen!!!
Wenn man lange zusammen ist, kommt ja auch Gewohnheit ins Spiel. Das man mal für Jemand anderes schwärmt oder Jemanden toll findet ist ja auch okay. Aber evtl. meine Freundin zu lieben? Echt heftig!!!

Er möchte, daß wir zusammen bleiben, möchte mich nicht verlieren. Lässt die Entscheidung aber letztendlich bei mir. Was soll ich bloß tun?

Ich werde ihn mal fragen, was er an ihr so toll findet. Gute Idee.

John, klar konnte ich mit bisher auch nicht vorstellen, daß mir mein Freund mal sagen wird er empfindet was für meine Freundin.=ALPTRAUM. Andererseits kann sich ja niemand vor soetwas schützen, besser er ist ehrlich und sagt es(wenn auch leider nicht ganz freiwillig),als wenn er lügen würde. Oder? Wobei es höllisch wehtut!

Klar seine Gefühle kann ich nicht ändern, leider. Aber 6 Jahre hinschmeissen? Die Entscheidung liegt im Moment ja bei mir.
Allerdings, wer garantiert mir, daß er es sich nicht anders überlegt?
Und soll ich etwa mit meiner Freundinn darüber sprechen? Dann würde ich sie ja glatt noch verkuppeln!Schönen Dank auch! Es wäre aber gut genau zu wissen, daß sie wirklich nichts für ihn empfindet. Im Moment zweifel ich sowieso alles an. Kann es sein, daß sie mich so selten besucht hat, weil sie nicht auf ihn treffen wollte? Fühlt sie doch noch etwas für ihn?
Ich muß dazu sagen, daß wir zwar schon sehr lange befreundet sind, ich ihr aber in den letzten Jahren nicht viele persönliche Dinge anvertraut habe, die mich beschäftigen. Weil sie sich ziemlich verändert hat, redet viel von der Arbeit,ihrer Familie und sich. Ich bin nicht der Typ, der sich aufdrängt, daher habe ich mich in was das anbetrifft ein wenig zurückgehalten.

Klar, Marie bin ich mir fürs warmhalten auch zu schade.Es tut so weh.Was soll ich nur tun? Abwarten? Danke fürs Daumen drücken.

L.G. Sunnysun

Gefällt mir

4. September 2002 um 11:28
In Antwort auf sunnysun

Nachtrag....
Vielen Dank schon mal für eure Antworten. Tut gut darüber zu schreiben und Reaktionen zu bekommen.

Also wiedergesehen haben die beiden sich auf meiner Geburtstagsparty!!! Klasse, ne? Die beiden haben den ganzen Abend zusammen hinterm Tresen ausgeschenkt.Dafür war ich ihnen auch sehr dankbar. Ziemlich makaber.

Er war sehr aufmerksam, hat ihr förmlich die Kisten aus der Hand gerissen, während ich und meine Mum uns abschleppen durften!!!
Mir ist aufgefallen wie er sie angesehen hat! Kein freundschaftlicher Blick! Genauso wie die anderen Männer, die allerdings solo sind, sie angesehen haben. Sozusagen Frischfleisch, sorry für den Ausdruck! Aber ich habe festgestellt, daß es halt oft so ist, wenn Jemand neues dazu kommt (die anderen kannten sie noch nicht), daß viele Männer nur noch Augen für die "Neue" haben. Allerdings ist sie für meinen Freund ja nicht neu.
Er hat sich die nächsten Tage sehr merkwürdig verhalten,mir gegenüber kühl und schlecht gelaunt. Daraufhin habe ich ihn direkt darauf angesprochen, ob er noch etwas für sie empfindet. Erst hat er es verneint, ich ließ aber nicht locker, daraufhin fragte er "Was wäre wenn?"
Ich "Dann müssen wir uns trennen, ist doch klar!"
Er hat es dann abgestritten. Aber ich bin doch nicht doof, wenn da nichts wäre, hätte er niemals gefragt"Was wäre wenn!" Er ist nicht der Typ für solche Spielchen.
Dann hat er mir gestanden, daß er etwas für sie empfindet.
Ich "Liebst du sie?"
Er "Weiß ich nicht."
Die Gefühle sind erst jetzt gekommen, als er sie gesehen hat, vorher all die Jahre hat er nichts für sie empfunden, sagt er.
Er wollte es mir schon die ganze Zeit sagen, traute sich aber nicht, wußte auch nicht wie.
Wir hatten dann ein langes Gespräch, indem wir beide viel geweint haben. Wir haben die letzten Jahre nochmal Revue passieren lassen, mir sind all die gemeinsamen schönen Momente der letzten Jahre in den Kopf geschossen.*heul*
Am nächsten Tag rief er 2x von der Arbeit aus an, nur um mir zu sagen, daß er mich liebt. Er fing auch gleich an zu weinen. Habe ich bisher selten erlebt, daß er überhaupt weint! Er hatte Angst, daß ich meine Sachen packe und fragte ob wir uns abends sehen würden. Ich bin nicht weggefahren, weil hier mein Zuhause ist. Im ersten Moment dachte ich am besten zieht er erstmal für eine Weile aus. Aber kann das die Lösung sein? Macht es das besser? Ich weiß garnichts mehr.
Für mich ist eine Welt zusammengebrochen.

Aber vielleicht ist es so Chata, wie du schreibst, er kann sie nicht haben, deshalb reizt sie ihn. Ist vielleicht ja nur ein Strohfeuer. Nur natürlich in Anführungsstrichen, ich will es auf keinen Fall runterspielen!!!
Wenn man lange zusammen ist, kommt ja auch Gewohnheit ins Spiel. Das man mal für Jemand anderes schwärmt oder Jemanden toll findet ist ja auch okay. Aber evtl. meine Freundin zu lieben? Echt heftig!!!

Er möchte, daß wir zusammen bleiben, möchte mich nicht verlieren. Lässt die Entscheidung aber letztendlich bei mir. Was soll ich bloß tun?

Ich werde ihn mal fragen, was er an ihr so toll findet. Gute Idee.

John, klar konnte ich mit bisher auch nicht vorstellen, daß mir mein Freund mal sagen wird er empfindet was für meine Freundin.=ALPTRAUM. Andererseits kann sich ja niemand vor soetwas schützen, besser er ist ehrlich und sagt es(wenn auch leider nicht ganz freiwillig),als wenn er lügen würde. Oder? Wobei es höllisch wehtut!

Klar seine Gefühle kann ich nicht ändern, leider. Aber 6 Jahre hinschmeissen? Die Entscheidung liegt im Moment ja bei mir.
Allerdings, wer garantiert mir, daß er es sich nicht anders überlegt?
Und soll ich etwa mit meiner Freundinn darüber sprechen? Dann würde ich sie ja glatt noch verkuppeln!Schönen Dank auch! Es wäre aber gut genau zu wissen, daß sie wirklich nichts für ihn empfindet. Im Moment zweifel ich sowieso alles an. Kann es sein, daß sie mich so selten besucht hat, weil sie nicht auf ihn treffen wollte? Fühlt sie doch noch etwas für ihn?
Ich muß dazu sagen, daß wir zwar schon sehr lange befreundet sind, ich ihr aber in den letzten Jahren nicht viele persönliche Dinge anvertraut habe, die mich beschäftigen. Weil sie sich ziemlich verändert hat, redet viel von der Arbeit,ihrer Familie und sich. Ich bin nicht der Typ, der sich aufdrängt, daher habe ich mich in was das anbetrifft ein wenig zurückgehalten.

Klar, Marie bin ich mir fürs warmhalten auch zu schade.Es tut so weh.Was soll ich nur tun? Abwarten? Danke fürs Daumen drücken.

L.G. Sunnysun

Der Rat der anderen...
Es ist immer so viel einfacher, gute Ratschläge zu geben, wenn man nicht selbst betroffen ist. Ob ich sie selbst befolgen würde, weiss ich nicht, aber als Aussenstehender hat man den Vorteil des klaren Kopfes.

Die Optionen für die Zukunft sind doch die:

1. Ihr bleibt zusammen und müsst die direkte oder indirekte Existenz dieser Frau überwinden. Er muss 100% hinter Dir und seinem Leben mit Dir stehen.

2. Du gehst auf Distanz und er muss eine Entscheidung treffen - welche, nach Überlegung auf seiner Seite - dann sicher auch die sein wird, die seiner Gefühlslage entspricht. Diese Entscheidung kann natürlich nach hinten losgehen, also gegen Dich.

Vom logischen Standpunkt her würde ich auf Nr. 2 tippen, denn dann MUSS er sich mit sich, seinen Gefühlen und seinen Zukunftsplänen auseinandersetzen, ob es ihm nun passt oder nicht. Da Männer im allgemeinen logischer und zielbewusster "denken", wird seine Entscheidung dann auch sicher das sein, womit er in der Zukunft recht gut leben kann.

Nr. 1 birgt die Gefahr, dass ihm das "Sich Entscheiden" und er dahinterstehende "Denkprozess" abgenommen wird, und er somit die ganze Sache nie richtig verarbeitet und sie auch weiterhin in ihm schlummert. Möglicherweise lebt ihr dann zusammen bis an Euer Lebensende, aber möglicherweise bist auch Du Dir dann nie richtig sicher, was in ihm vorgeht. Wenn Dich dann die Eifersucht konsumiert, wirst auch Du unglücklich und ihn unglücklich machen.

Trotzdem, erst einmal mit ihm reden, WAS er denn so faszinierend an ihr findet: Ihre Art, Spontanität, Lustigkeit, blablabla. Möglicherweise hast Du Dich verändert, und er vermisst das an Dir, was er in ihr sieht?

LG, Chata.

Gefällt mir

4. September 2002 um 15:02
In Antwort auf Chata

Der Rat der anderen...
Es ist immer so viel einfacher, gute Ratschläge zu geben, wenn man nicht selbst betroffen ist. Ob ich sie selbst befolgen würde, weiss ich nicht, aber als Aussenstehender hat man den Vorteil des klaren Kopfes.

Die Optionen für die Zukunft sind doch die:

1. Ihr bleibt zusammen und müsst die direkte oder indirekte Existenz dieser Frau überwinden. Er muss 100% hinter Dir und seinem Leben mit Dir stehen.

2. Du gehst auf Distanz und er muss eine Entscheidung treffen - welche, nach Überlegung auf seiner Seite - dann sicher auch die sein wird, die seiner Gefühlslage entspricht. Diese Entscheidung kann natürlich nach hinten losgehen, also gegen Dich.

Vom logischen Standpunkt her würde ich auf Nr. 2 tippen, denn dann MUSS er sich mit sich, seinen Gefühlen und seinen Zukunftsplänen auseinandersetzen, ob es ihm nun passt oder nicht. Da Männer im allgemeinen logischer und zielbewusster "denken", wird seine Entscheidung dann auch sicher das sein, womit er in der Zukunft recht gut leben kann.

Nr. 1 birgt die Gefahr, dass ihm das "Sich Entscheiden" und er dahinterstehende "Denkprozess" abgenommen wird, und er somit die ganze Sache nie richtig verarbeitet und sie auch weiterhin in ihm schlummert. Möglicherweise lebt ihr dann zusammen bis an Euer Lebensende, aber möglicherweise bist auch Du Dir dann nie richtig sicher, was in ihm vorgeht. Wenn Dich dann die Eifersucht konsumiert, wirst auch Du unglücklich und ihn unglücklich machen.

Trotzdem, erst einmal mit ihm reden, WAS er denn so faszinierend an ihr findet: Ihre Art, Spontanität, Lustigkeit, blablabla. Möglicherweise hast Du Dich verändert, und er vermisst das an Dir, was er in ihr sieht?

LG, Chata.

Ja da hast du schon Recht...
...Chata, den Rat der anderen sollte man nicht einfach so befolgen, sondern individuell entscheiden.
Ich weiß auch noch nicht, wie ich mich entscheide. Ich werde wohl erst mal ein wenig abwarten, nichts überstürzen und sehen was mein Gefühl mir rät.
Es ist aber schon hilfreich sich mal "auszukotzen" und zu hören bzw. zu lesen was völlig aussenstehende dazu sagen.

Er hat für sich ja schon entschieden, er will mich.Die völlige Entscheidung hat er somit an mich abgegeben, indem er sagte ich bin nicht ganz zufrieden mit ihm, ob ich ihn den noch will. Klar vom Bauch raus habe ich "JA" gesagt, weil ich ihn liebe und mir ein Leben ohne ihn nicht vorstellen kann!!!
Ich hoffe nur, daß ich und auch wir mit der Situation klar komme(n) und daß sich alles zum Guten wenden wird!

Ich weiß nur nicht, soll ich meine Freundin darauf ansprechen?

Sicher habe ich mich im Laufe der Zeit verändert, so wie er auch. Das ist ja der Zahn der Zeit, wäre ja auch schlimm, wenn man irgendwo stehenbleibt.

Aber ich werde ihn mal fragen, was er an ihr so faszinierend findet.
In den letzten Jahren hatte er (kaum zu glauben) nie wirklich was an mir auszusetzen. Es liegt aber sicher nicht daran, weil ich so perfekt wäre, sondern weil er schlecht über soetwas reden kann. Daher bin ich sicher er wird mir schlecht bzw. garnicht sagen können, was er an mir vermisst. Aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert!

Danke für die Antworten.
LG, Sunnysun

Gefällt mir

4. September 2002 um 15:55

Ein gut gemeinter Rat!
Pack deine Sache und geh. Es ist hart, aber anders merkt der Kerl nicht, ob er dich wirklich will oder nicht. Willst du angelogen werden? Willst du dir sicher sein, dass er nur dich liebt? Dann nimm Abstand von ihm. Er muss scharf darüber nachdenken, was er will. Es liegt allein an ihm, was die Zukunft für eure Beziehung bringt und nicht du. Lass dir diese Entscheidung nicht aufzwingen.

Mein Freund (wir sind nun 2 Jahre glücklich zusammen) hat das gleiche Problem gehabt. Noch bevor unsere Beziehung beginnen konnte war er noch total vernarrt bzw. abhängig von seiner Ex gewesen.

Ich schlich mich damals aus dieser Fast-Beziehung raus. Er brauchte ca. 1 Jahr, bis er zu mir kam und mich zurückhaben wollte, weil er einsehen musste, dass er sie nicht mehr liebt und sich die ganze Zeit was vorgemacht hat.

Es ist hart, aber das ist die einzigste Lösung in meinen Augen.
Lass dich nicht aufhalten. Du hast noch dein eigenes Leben und willst auch glückich sein.
Der Mann kann nicht zwei Frauen lieben und das würde ich auch nicht dulden.

Du musst irre Verletzungen zur Zeit durchmachen und ich will dich nicht auch noch verletzen oder grob zu dir sein, aber in so einer Situation muss man einfach klartext reden.

Lass dich nicht unterkriegen und werd dir bewusst, was du möchtest. Es wird nämlich an der Zeit deine Bedürfnisse durchzusetzen, auch wenn der Sprung ins klate Wasser schwer fällt.

Ich wünsche dir viel Glück!

Elena

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen