Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund hat eine Andere

Mein Freund hat eine Andere

20. Januar 2015 um 7:34

Hallo zusammen,

ich habe vor zwei Tagen erfahren, dass mein Freund mich hintergeht. Nun geht es mir ziemlich dreckig. Habe bereits einige Forum-Beiträge gelesen und habe mich hier neu angemeldet um meine Erfahrungen zu erzählen.

Wir haben haben uns vor 3 Jahren kennengelernt und es war alles so schön. Ich habe wirklich gedacht er wäre der richtige. Das selbe hat er auch von mir gesagt, er hat mir immer wieder gesagt (zum Ende hin nur noch geschrieben), dass ich die eine bin, die man nur einmal in seinem Leben trifft. Anfangs war alles so perfekt. Bis er mir irgendwann verboten hat mit meinem Ex-Freund zu sprechen und zu schreiben. Wir hatten uns ein paar Monate vorher im Guten getrennt und waren vorher 6 Jahre zusammen. Er war meine erste große Liebe und ich wollte gerne Kontakt zu ihm halten. Nun ja, das fand mein Freund nicht so lustig. Irgendwann fingen wir uns an, wegen meinem Ex-Freund zu streiten. Ich durfte ihm nicht mal mehr zum Geburtstag gratulieren. Ein große Problem war auch noch, dass wir den selben Freundeskreis hatten und ein Wiedersehen unausweichlich war. So musste ich den Kontakt zu all meinen Freunden reduzieren, damit mein Freund bei mir bleibt. Er hat alle 2 Wochen gefragt, ob ich mit meinem Ex geschrieben habe. Er wollte mich kontrollieren. Das alles habe ich aber hingenommen weil ich ihn wirklich über alles liebe. Er war immer für mich da und wir konnten so viel lachen. So habe ich mir also gedacht, es wäre normal, dass er möchte, dass ich keinen Kontakt habe. Es blieb aber nicht nur bei der Eifersucht auf meinen Ex. Jedes mal wenn ich mit Freundinnen unterwegs war, fragte er mich hinterher ob ich mit anderen Männern gesprochen hätte. Ich habe niemals mit anderen Männern gesprochen, aus Angst er könnte es erfahren. Ich habe also alles getan was er wollte und alles aufgegeben was ich hatte. Die letzten Monate war ich gar nicht mehr mit meinen Freundinnen aus. Dafür fing es beim ihm gerade wieder richtig an. Er war oft mit seinen Kumpels weg und hat immer übermäßig viel getrunken. (Zu Anfang unserer Beziehung sagte er mal zu mir, er würde nicht mehr so viel trinken, weil er dann nicht mehr weiß was er macht.) Nun war er jedes mal hackedicht wenn ich ihn abholte. Das eine schrieb er mir dann nachts er würde bei einem Kumpel pennen, ich müsste ihn nicht abholen. Da habe ich direkt schon ein mieses Gefühl gehabt. Auf jeden Fall habe ich am Sonntag morgen in sein Handy geschaut, weil ich es schon geahnt habe. Und tatsächlich finde ich, was ich vermutet hatte. Er hatte sich mit ihr verabredet. Er würde Sie am Montag mit seiner Zunge verwöhnen. Und sie wollte ihn schon im Flur vernaschen. Als ich ihm auf die Nachricht ansprach hat er so getan als wäre nichts und hat dann gesagt er hätte es ja nur geschrieben und hätte aber eh nichts gemacht. Wir lagen 2 Stunden nebeneinander und haben uns angeschwiegen. Er fing an zu heulen und sagte er wolle nicht dass es vorbei ist. Er würde nie wieder raus gehen wollen. Ich habe ihm dann gesagt es wäre vorbei. Und da wir gerade im Umzug steckten war seine Wohnung schon leergeräumt. Er ist dann direkt zu ihr gefahren und hat dort geschlafen. Hätte er es wirklich ernst gemeint, dass er nicht will das Schluss ist, wäre er doch nicht direkt zu seiner Tuse gefahren. Dann wäre er zu seinen Eltern oder zu einem Kumpel gefahren. Als Grund dafür hat er mir dann gesagt, ich hätte ja eh nie Lust auf Sex. (Er würde am liebsten jeden Tag und ich brauche das nicht jeden Tag. Wir hatten 2-3 mal Sex in der Woche. Ist das zu wenig???? ) Tzja und nun ist er weg und wohnt vorübergehend bei ihr. Er meldet sich gar nicht bei mir, nur wenn ich ihm mal wieder eine böse Nachricht schicke. Dann entschuldigt er sich zwar aber dass er um mich kämpft? Fehlanzeige Obwohl ich weiß, dass ich ihm nie wieder vertrauen könnte, wünschte ich mir er würde trotzdem versuchen alles wieder gut zu machen. Aber es kommt nichts. Bin wirklich enttäuscht, dass er so schnell aufgibt. Er hat mich einfach ersetzt. Dabei habe ich alles für ihn gemacht. Er wollte ab Februar für 2 Jahre in Pakistan arbeiten und wäre dann nur alle 4 Wochen für 10 Tage zu Hause. Und ich habe gesagt, er soll es machen. Wir würden das wohl schaffen. Wir haben geplant danach zu bauen und zu heiraten. Wie kann man nur so eiskalt sein. Mir noch einen vorlügen obwohl er eine neue hat. Ich frage mich wirklich, was passiert wäre, hätte ich nicht in sein Handy geguckt. Dann hätte ich wahrscheinlich nie etwas davon erfahren. Ich bin so enttäuscht von der Männerwelt. Gibt es denn keine vernünftigen Kerle mehr? Ich habe schon gar keine Lust mehr auf eine neue Beziehung, aus Angst wieder betrogen zu werden. Sorry, dass ich hier einen halben Roman verfasst habe, aber ich muss meine Erfahrung mit Männern einfach teilen. Er hat mir immer die Welt zu Füßen gelegt und dann sowas. Wie soll man da jemals wieder vertrauen können. Ich weiß nicht was ich noch machen soll. Ich habe das Gefühl mein Herz ist in 1000 Teile zersprungen. Er tut so weh. Und wenn ich daran denke, dass er jetzt eine andere Frau zum lachen bringt könnte ich schon wieder los heulen. zum Glück haben mir meine Freunde verziehen, dass ich die letzten 3 Jahre nicht da war. Sie kümmern sich rührend um mich.

Habt ihr tipps für mich, wie ich mit dem Schmerz am besten klar komme? Wie sind eure Erfahrungen mit dem betrogen werden?

Mehr lesen

20. Januar 2015 um 14:05

Sei erstmal
froh, dass du ihn los bist! Oft sind die eifersüchtigsten Kerle die, die bei fremden Frauen laut "Hier!" rufen und die Hose runterlassen.

Und 2-3 Mal ist nicht zu wenig. Wenn er jeden Tag ansetzt, dann muss er sich schon ne Nymphomanin suchen, anders wird er nicht glücklich. Und allein deswegen merkt man schon, dass das gelogen ist und nur ein vorgeschobener Grund. Aber was kannst du bei jemandem wie ihm schon erwarten?

Schreib ihm doch eine lange Nachricht, dass er das Letzte ist und ruhig sonstwo rumh*ren kann, du wirst ihm keine Träne nachheulen, so verlogen wie er ist. Und wenn er sich nicht mal richtig entschuldigt (den rumjammern kann jeder) merkt man ja schon was für ein schwacher Charakter er ist.

Danach wirst du dich besser fühlen. Einfach mal alles rauslassen. Oder ihn orgendwo abpassen und mal so richtig zur Sau machen. Hat er verdient und dir geht es danach besser.

Er hat einfach mit zweierlei Mass gemessen und du solltest nach vorne schauen und mal überlegen, wenn dir das schon mehrmals passiert ist, ob du (beim Kennenlernen bspw) einen gewissen Typus hattest und da vllt mal in eine neue Richtung denken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2015 um 21:41

Danke
Ich habe ihm schon einige ziemlich miese Nachrichten geschickt. Er sagt immer nur es täte ihm leid. Glaube das juckt ihn kaum. Donnerstag holt er seine letzten Sachen ab und danach versuche ich ihm gar nicht mehr zu schreiben. Mal schauen wie lange ich es durchhalte. Daumen drücken!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2015 um 21:50
In Antwort auf parry_11895037

Danke
Ich habe ihm schon einige ziemlich miese Nachrichten geschickt. Er sagt immer nur es täte ihm leid. Glaube das juckt ihn kaum. Donnerstag holt er seine letzten Sachen ab und danach versuche ich ihm gar nicht mehr zu schreiben. Mal schauen wie lange ich es durchhalte. Daumen drücken!

Na, wenn
er das nächste Mal schreibt, dass ihm das leid tut einfach antworten: "dann zeig's doch mal! Oder hör auf mit deinen falschen lügen!"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2015 um 19:50

Hallo,
erst einmal mein Beileid. So betrogen zu werden ist sicher nicht schön.

Was ich dir aber noch auf den Weg geben möchte: Es liegt nicht an der Männerwelt. Nicht alle Männer sind scheiße. Aber ein Kerl, der nach wenigen Wochen schon so aufdreht, der hat sie nicht mehr alle.

Warum hast du das mitgemacht?

Du hast dir alles wegnehmen lassen. Deine Freunde, dein Leben, dein Selbstbewusstsein... Und nach den paar Jahren hat der Kerl dich so weit, dass er draußen rumhurt und du zu Hause sitzt und hoffst, dass er um dich kämpft?!

Bitte bitte lösch seine Nummer, stell seinen Mist Donnerstag vor die Bude und verschwende nicht eine Sekunde mehr an diesen Arsch.

Und dann setz dich hin und frag, wie du zulassen konntest, dass die so etwas passiert. Arbeite an dir und deinem Selbstbewusstsein! Und schau so, dass dir das nie nie wieder passiert!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 4:01

Herzrasen
Ich liege nun mitten in der Nacht wach und mein Herz schlägt so fest und ich kann es nicht beruhigen. Ich komme einfach nicht zur ruhe. Immer wieder geht mir unsere gemeinsame Zeit durch den Kopf. Bekomme Schweißausbrüche und gleichzeitig friere ich. So schlecht ging es mit noch nie. Wir hatten immer so viel Spaß. Denn obwohl er so oft so mies war, hatten wir auch so schöne Zeiten.

Warum ich das alles hab mit mir machen lassen ist eine gute Frage. Ich habe gedacht es wäre normal dass er meinen Ex nicht mag. Ich habe mir so oft geschworen, wenn das so weiter geht trenne ich mich. Aber ich konnte nicht. Ich liebe ihn zu sehr. Und im Moment sehe ich nur noch die guten Seiten von ihm. Dass er mich hintergangen hat und mich ausgenommen hat stellt mein Kopf irgendwie in den Hintergrund. Ich will ihn so gerne hassen. Zeitweise kann ich das auch, aber dann plagen mich die schönen Erinnerungen wieder.

Ich habe die letzten Tage mehr Beruhigungstabletten als Essen zu mir genommen. Ich habe Hunger aber mir schmeckt das leckerste essen nicht mehr. Kann keine klaren Gedanken fassen. Er schwirrt mir immer im Kopf rum.

In ein paar Stunden muss ich wieder arbeiten. Eigentlich wäre das eine gute Ablenkung, ich weiß. Aber ich habe kaum was zu tun und sitze mehr rum als dass ich arbeiten muss. Dann muss ich wieder nachdenken und bekomme vermutlich noch bei der Arbeit einen schrecklichen heulkrampf. Außerdem werden alle nachfragen wie es mir geht und ich muss immer und immer wieder meine Geschichte erzählen.

Ich weiß nicht wie ich ihn aus meinem Kopf kriegen soll. Er sitzt da drin und verlangt meine ganze Aufmerksamkeit. Ich will so gerne loslassen können. Ich will nicht wissen wie lange es mir noch so schlecht gehen wird. Das loch in dem ich stecke wird immer größer und tiefer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Januar 2015 um 10:23

Dass du jetzt in ein Loch fällst,
ist - wie cefeu scon schrieb - völlig normal.
Ehrlich gesagt hat er mit deiner Hilfe in den letzten Jahren auch dafür gesorgt, dass du von ihm abhängig wirst und somit dieses Loch erst geschaffen.

Stell dir vor, ihr hättet euch nach einem halben Jahr schon getrennt. Da wären dein Ex gewesen, deine Freunde und Freundinnen und deine Hobbies, die dich aufgefangen hätten. Da hättest du bestimmt Liebeskummer gehabt, aber so schlimm und alleine hättest du dich scher nicht gefühlt.

Dadurch, dass er dir erfolgreich immer mehr verboten und madig gemacht hat, war er am Ende das einzige, was du noch hattest. Und natürlich war er nicht jede Minute nur scheiße zu dir, gerade am Anfang war er sicherlich sehr charmant. Allerdings siehst du in der Zusammenfassung eurer Beziehung ja selber, dass er kein liebevoller Partner war, der dich unterstützt hat und dein Leben bereichert hat, sondern ein eifersüchtiges ... dass dir alles weggenommen hat und du jetzt alleine da stehst.

Das alles führt gerade dazu, dass du dich jetzt schlecht fühlst.

Bitte mach dir das selber bewusst. Schreib dir selber einen Brief oder eine Liste, mit all den Dingen, die er dir angetan hat. Und jedes Mal wenn die Gedanken aufkommen, wie toll er doch eigentlich war, dann schaust du auf diese Liste und fragst dich, wie dein Gehirn dir einreden konnte, dass ein Mann der dich kontrolliert, zu Hause "einsperrt", sich mit seinen Freunden besäuft während du zu Hause sitzt und dich dann auch noch betrügt, ein toller Partner für dich ist.

Wie cefeu sagte: Trauer die nächsten Tage, heul dich aus. Das ist völlig okay, immerhin hast du (entgegen der Realität) ja Hoffnungen und Träume gehabt, die jetzt alle platzen.

Ich stelle mir das immer so vor: Der Partner hat eine ganze Zeit lang sehr viel Platz in deinem Leben eingenommen.
Du hast sehr viel an ihn gedacht (gerade auch wenn es Probleme gab, denkt man ja besonders viel an den Partner und über die Beziehung nach) und auch die Zeit, die man mit ihm verbracht hat, macht ja eine Menge am Tag aus.

Diesen Platz also, den dein Partner in Gedanken aber eben auch in deiner Wohnung zum Beispiel, gefüllt hat, der ist nun leer.
Wenn du in den Schrank schaust fehlen seine Sachen - Leere. Wenn du abends heim kommst, ist er nicht da - Leere. Wenn du auf der Arbeit Langeweile hast und an eure Beziehung denken willst - Leere. Wenn du was tolles erlebt hast und es jemandem mitteilen willst - Leere.

Da ist jetzt einfach unfassbar viel Platz, der jetzt weh tut und von dir gefüllt werden muss.

Anstatt jetzt aber zu denken, alles wäre wieder gut, wenn der Partner wieder da wäre, füll den Platz, der entstanden ist, mit etwas was dir GUT TUT und etwas, was dich nicht einfach wieder sitzen lassen/schlecht behandeln/betrügen... kann.

Versuch also deine alten Freundschaften zu reaktivieren, such dir neue Freunde, such dir ein Hobby, was deinem kaputtem Selbstbewusstsein wieder auf die Beine hilft, schaff dir Katzen an, lass dir das Tattoo stechen, was du schon immer wolltest, färb dir die Haare blau, gib dein halbes Monatsgehalt für Schuhe aus oder oder oder.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen