Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund hat Angst davor mit mir zusammenzuziehen.

Mein Freund hat Angst davor mit mir zusammenzuziehen.

11. Juli 2012 um 18:57 Letzte Antwort: 12. Juli 2012 um 9:45

Hallo,
mein Freund (26) und ich (22) sind jetzt schon seit fast 4 Jahren ein Paar. Wir führen - denke ich - eine durchschnittliche Beziehung, streiten nicht oft, haben natürlich mal die ein oder anderen Diskussion, die sich aber schnell wieder klären lässt. Wir sehen uns durchschnittlich 2 bis 3 mal in der Woche. Ich bin in meinem 3. Ausbildungsjahr und er studiert. Doch nach all den Jahren, die wir wirklich gut miteinander verbracht haben und uns auch gut ergänzen, habe ich natürlich langsam das Thema 'Zusammenziehen' angesprochen. Ab August hätten wir genug Geld um uns eine eigene Wohnung leisten zu können. Als das Thema noch weiter entfernt schien, hat er immer mit die 'Planung' eingestimmt (bzgl. Größe, Geld, Lage) und es war eine schöne Vorstellung. Doch seit dem der 'Termin' immer näher rückt sich eine gemeinsame Wohnung zu suchen, zieht er sich, was dieses Thema betrifft, immer weiter zurück. Und nach dem ich ihn darauf angesprochen habe, erzählte er mir, dass er Angst davor habe mit mir zusammenzuziehen. Ich möchte dabei anmerken, dass er noch bei seiner Mutter wohnt und ich bei meinen Eltern. Er habe Angst davor, dass wir uns dann trennen würden, aber ich meinte darauf, dass ich ihm diesbezüglich nun mal keine Garantie geben könnte. Er möchte auch ungern mit mir über dieses Thema reden und versucht jedes mal abzulenken oder dem Gespräch auszuweichen. Dann meinte er, dass ich mir (wenn ich unbedingt ausziehen möchte) ja eine Wohnung alleine suchen kann. Die möchte ich aber nicht alleine bezahlen bzw. kann ich auch gar nicht. Jetzt bin ich ein bisschen ratlos. Ich meinte auch, dass ich nicht noch weitere 4 Jahre auf ihn warten werde und ich möchte die Beziehung deswegen auch nicht in den Sand setzten. Weil wir uns wirklich gut verstehen und auch ergänzen. Meinungsverschiedenheiten hat jeder mal, oder? Bleibt die Frage offen, ist es bei ihm tatsächlich Angst oder steckt er einfach nur keine Hoffnung in unsere Beziehung? Oder wie kann ich ihm diese eventuell nehmen?
Ich würde mich über ein paar Meinungen oder vielleicht auch Erfahrungen diesbezüglich sehr freuen.
Liebe Grüße.

Mehr lesen

11. Juli 2012 um 19:04

Männer
ich habe gerade auch ein beitrag geschrieben mein partner möchte auch nicht mit uns zusammenziehen vielleicht liegt es einfach nur an den männern und bei mama ist es ja auch viel besser wie verantwortubg zu übernehmen.aber für mich wird das langsam auch ein grund für eine trennung man fühltsich schon irgendwie ein bischen verarscht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2012 um 19:06

Haha.
Tatsächlich könnte er das auch sein, Zitat: 'Im Hotelmama lebt es sich doch ganz gut.' Dennoch möchte ich nicht, dass Hotelmama ein Grund für unsere Trennung sein wird ..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juli 2012 um 19:13

...
das will glaub ich keiner.aber nach 4 jahren würde ich klartext reden ich dreh ja schon am rad nach 1,6 jahren getrennte beziehungen, muss aber auch dazu sagen das ich auch schon 4 jahre mit den kids alleine bin und irgendwann will man einfach ein normales familien leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
12. Juli 2012 um 9:45

Geh deinen Weg
Ich habe gerade die gleich Situation, wir sind beide 26 und jetzt 2 Jahre zusammen, wohnen beide noch daheim... Da er "noch nicht so weit ist", wie er sagt, habe ich mir jetzt eine eigene Wohnung genommen, und lasse einfach alles auf mich zukommen...
Das rate ich auch dir, geh deinen Weg, eine kleine bezahlbare Wohnung für dich wirst du schon finden. Mach dich unabhängig, und wirst du auch wieder interessant für ihn und er wird sicherlich ganz bald merken, wie schön ein gemeinsames Reich sein kann

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen