Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund hat am Anfang unserer Beziehung nur mit mir gespielt?!

Mein Freund hat am Anfang unserer Beziehung nur mit mir gespielt?!

6. Januar 2012 um 8:25

Hallo ihr Lieben,

bin gerade ziemlich verwirrt und bräuchte mal Meinungen von außen.

Ich bin mit meinem Freund jetzt seit einem halben Jahr zusammen. Kennen tun wir uns allerdings schon länger, da wir teilweise den gleichen Freundeskreis haben. Da fängt das Problem auch schon an..

Ich hatte vor 5 Jahren nämlich mal ein kurzes Techtelmechtel mit einem seiner Freunde aus diesem Freundeskreis. Ein Mann aus dieser Clique war auch über Jahre hin mein bester Freund und vor 1 1/2 Jahren hat er sich in mich verliebt und mich gefragt, ob wir es nicht mal miteinander auf Beziehungsebene versuchen sollten. Ich war zunächst mal überfordert aber dachte dann: Warum nicht? Ich verstehe mich mit ihm prächtig, wieso sollte es nicht klappen?! Mein damaliger Freund hatte kurz davor nach 2 1/2 Jahren mit mir schlussgemacht und ich war irgendwie empfänglich für seine Avancen, obwohl es im Nachhinein betrachtet nur schiefgehen konnte. Das Ganze hatte sich auch nach kurzer Zeit wieder erledigt. Soviel zur Vorgeschichte...

Seit ungefähr März letzten Jahres hat das mit meinem Freund und mir angefangen.. Ich hatte anfangs wirklich starke Zweifel, ob ich mich mit ihm treffen soll oder nicht, weil meine Vorgeschichte in dieser Clique ja nicht besonders toll ist. Habe mich letztendlich doch dafür entschieden, weil ich ihn einfach sehr sympathisch fand und an ein paar Treffen zunächst ja nichts auszusetzen ist. Das Ende vom Lied: Ich hab mich sehr in ihn verliebt. Und er sich offensichtlich auch in mich, obwohl das bei ihm ein bisschen länger gedauert hat als bei mir.

Gestern haben wir über unsere Anfangszeit geredet und er hat gesagt, dass er am Anfang nichts festes wollte und eigentlich auch nur mit mir gespielt hat, weil er sich NIE vorstellen konnte, mit ner Frau zusammen zu sein, die schon was mit einem Freund von ihm hatte. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass mein Vertrauen zu ihm dadurch erschüttert wurde obwohl es ja nichts mit unserer heutigen Situation zu tun hat. Wir sind glücklich miteinander. Nur irgendwie wurmt es mich, dass er mich am Anfang eigentlich nur verarscht hat und mich dann kennengelernt hat und sich verliebt hat..

Kann das irgendjemand verstehen? Sehe ich das zu eng?

Liebe Grüße

Mehr lesen

6. Januar 2012 um 9:54

Hmm
wie wars denn bei euch am anfang? habt ihr beide direkt eine Beziehung wollen, oder hat sich das so ergeben?

vermuttlich war es für Ihn ok, mit einer Frau was zu haben (Techtelmechtel), die schon was mit einem Freund hatte, aber halt keine Beziehung...

Wars ihm auch klar, dass du eine Beziehung wolltest?

Ich weiss nicht, was für ein Typ er ist. Hat er dir denn gesagt "er hätte nur mit dir gespiel", oder hat er dir gesagt, dass er mit dir was angefangen hat, ohne bereits wirklich Gefühle für dich zu haben?
Ich kann dir nur etwas mal von mir erzählen.
Vor ca. 6 Monaten wollte ein Mädchen auch was von mir. Ich hab ihr gesagt, dass ich eigentlich nichts von ihr möchte, und ihr nicht das geben kann, was sie möchte (eine Beziehung).
Ich habe mich dann aber trotzdem auf sie eingelassen, da ich sie vom menschlichen her super fand: vielleicht entwickle ich doch noch Gefühle... und das habe ich dann auch..
Aber: ich war mir auch bewusst, dass wenn sich nichts ergibt, ich dann der Arsch sein werde.. und hätte damit leben müssen.

Im nachhinein ist das dann halt schon nicht so romantisch.. wenn der eine dem andern sagen muss, dass er am Anfang keine wirklichen Gefühle hatte, oder nicht die gleich starken Gefühle.
Aber das ist nunmal die Realität.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2012 um 9:56

Ganz ruhig....
es ist doch meist so beim zusammenkommen das einer mehr will als der andere. Der jenige der weniger will schaut sich an was draus wird, entweder passt es oder nicht...

Es hat bei euch gepasst!

Sonst wärt ihr nicht zusammen gekommen...

Beim zusammenkommen gibt es die komichsten geschichten, aber was zählt das es dann passt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2012 um 9:59

Toll...
fänd ich das auch nicht. Was soll denn das anderes bringen als Dich zu verunsichern oder zu verletzen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2012 um 10:53
In Antwort auf israel_12701333

Hmm
wie wars denn bei euch am anfang? habt ihr beide direkt eine Beziehung wollen, oder hat sich das so ergeben?

vermuttlich war es für Ihn ok, mit einer Frau was zu haben (Techtelmechtel), die schon was mit einem Freund hatte, aber halt keine Beziehung...

Wars ihm auch klar, dass du eine Beziehung wolltest?

Ich weiss nicht, was für ein Typ er ist. Hat er dir denn gesagt "er hätte nur mit dir gespiel", oder hat er dir gesagt, dass er mit dir was angefangen hat, ohne bereits wirklich Gefühle für dich zu haben?
Ich kann dir nur etwas mal von mir erzählen.
Vor ca. 6 Monaten wollte ein Mädchen auch was von mir. Ich hab ihr gesagt, dass ich eigentlich nichts von ihr möchte, und ihr nicht das geben kann, was sie möchte (eine Beziehung).
Ich habe mich dann aber trotzdem auf sie eingelassen, da ich sie vom menschlichen her super fand: vielleicht entwickle ich doch noch Gefühle... und das habe ich dann auch..
Aber: ich war mir auch bewusst, dass wenn sich nichts ergibt, ich dann der Arsch sein werde.. und hätte damit leben müssen.

Im nachhinein ist das dann halt schon nicht so romantisch.. wenn der eine dem andern sagen muss, dass er am Anfang keine wirklichen Gefühle hatte, oder nicht die gleich starken Gefühle.
Aber das ist nunmal die Realität.

Kleiner Nachtrag
Also es ist so, dass er mich schon toll findet seit er mich das erste Mal gesehen hat. Er war damals für mich aber völlig uninteressant, weil er ne Freundin hatte und ich auch eher was mit anderen aus der Gruppe zu tun hatte. Er war gar nicht so oft dabei und ich hab mich auch einfach nicht mit ihm beschäftigt.

Wir haben ganz vorsichtig angefangen uns zu treffen..Ich hatte Angst, verletzt zu werden und außerdem war mir das Problem durchaus bewusst, dass ich ja was mit 2!! Freunden von ihm hatte. Wobei sich das meiner Meinung nach schlimmer anhört, als es war. Es ist halt richtig doof gelaufen aber ich wusste ja auch nicht, dass ich mich mal so in ihn verlieben würde. Und das waren im Übrigen auch die einzigen Männer abgesehen von meiner festen Beziehung innerhalb von 5 Jahren. Haben das von Anfang an auch thematisiert und er hat gesagt, dass das ein Problem für ihn ist. Haben uns aber immer wieder getroffen. Ich hab mich dann recht schnell verliebt und er sagt, dass er sich auch ziemlich schnell in mich verliebt hat aber dass er vom Kopf her nicht damit klarkam, dass ich eben so meine "Vorgeschichte" habe. Es wird ja auch gerade in so einer Gruppe immer viel erzählt und ich musste ihm auch erstmal die wahre Geschichte erzählen. Da protzen dann nämlich die Männer rum und die Frauen reden schlecht..Er sagte auch, dass er sich immer wohl gefühlt hat, wenn ich da war und wenn ich weg war kamen dann die Zweifel.. Auch weil er ein bisschen zur Eifersucht neigt. Er meinte, er wäre früher sehr intolerant gewesen, was so Dreiecksgeschichten betrifft und er sich deshalb eigentlich keine Beziehung mit mir vorstellen konnte und er aber immer so von mir fasziniert war und auch gemerkt hat, dass sein Bild, was er oberflächlich von mir hatte, sich nicht mit der Realität deckt. Ich hab ihm zum Beispiel am Anfang gesagt, dass mir Treue und Loyalität in einer Beziehung sehr wichtig sind...Und er dachte sich zu diesem Zeitpunkt nur: Ist klar... Mittlerweile weiß er, dass es stimmt.

Und ja, ihm war klar, dass ich eine Beziehung wollte. Es hat sowieso lange gedauert, bis ich mich auf ihn eingelassen habe. Und nur für ein "Techtelmechtel" hätte ich mich nicht in die Situation gebracht, als "Sch*****" dazustehen. Für mich wars schon sehr ernst.

Mich hat es einfach irgendwie verletzt, dass er das gestern gesagt hat. Mir ist schon klar, dass man meistens am Anfang nicht weiß, was daraus wird und man da auch teilweise bisschen spielt. Weiß einfach nicht, wie ich damit grad umgehen soll...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2012 um 12:58
In Antwort auf lorene_12178321

Kleiner Nachtrag
Also es ist so, dass er mich schon toll findet seit er mich das erste Mal gesehen hat. Er war damals für mich aber völlig uninteressant, weil er ne Freundin hatte und ich auch eher was mit anderen aus der Gruppe zu tun hatte. Er war gar nicht so oft dabei und ich hab mich auch einfach nicht mit ihm beschäftigt.

Wir haben ganz vorsichtig angefangen uns zu treffen..Ich hatte Angst, verletzt zu werden und außerdem war mir das Problem durchaus bewusst, dass ich ja was mit 2!! Freunden von ihm hatte. Wobei sich das meiner Meinung nach schlimmer anhört, als es war. Es ist halt richtig doof gelaufen aber ich wusste ja auch nicht, dass ich mich mal so in ihn verlieben würde. Und das waren im Übrigen auch die einzigen Männer abgesehen von meiner festen Beziehung innerhalb von 5 Jahren. Haben das von Anfang an auch thematisiert und er hat gesagt, dass das ein Problem für ihn ist. Haben uns aber immer wieder getroffen. Ich hab mich dann recht schnell verliebt und er sagt, dass er sich auch ziemlich schnell in mich verliebt hat aber dass er vom Kopf her nicht damit klarkam, dass ich eben so meine "Vorgeschichte" habe. Es wird ja auch gerade in so einer Gruppe immer viel erzählt und ich musste ihm auch erstmal die wahre Geschichte erzählen. Da protzen dann nämlich die Männer rum und die Frauen reden schlecht..Er sagte auch, dass er sich immer wohl gefühlt hat, wenn ich da war und wenn ich weg war kamen dann die Zweifel.. Auch weil er ein bisschen zur Eifersucht neigt. Er meinte, er wäre früher sehr intolerant gewesen, was so Dreiecksgeschichten betrifft und er sich deshalb eigentlich keine Beziehung mit mir vorstellen konnte und er aber immer so von mir fasziniert war und auch gemerkt hat, dass sein Bild, was er oberflächlich von mir hatte, sich nicht mit der Realität deckt. Ich hab ihm zum Beispiel am Anfang gesagt, dass mir Treue und Loyalität in einer Beziehung sehr wichtig sind...Und er dachte sich zu diesem Zeitpunkt nur: Ist klar... Mittlerweile weiß er, dass es stimmt.

Und ja, ihm war klar, dass ich eine Beziehung wollte. Es hat sowieso lange gedauert, bis ich mich auf ihn eingelassen habe. Und nur für ein "Techtelmechtel" hätte ich mich nicht in die Situation gebracht, als "Sch*****" dazustehen. Für mich wars schon sehr ernst.

Mich hat es einfach irgendwie verletzt, dass er das gestern gesagt hat. Mir ist schon klar, dass man meistens am Anfang nicht weiß, was daraus wird und man da auch teilweise bisschen spielt. Weiß einfach nicht, wie ich damit grad umgehen soll...

Vernunft?
sorry, aber wie du das schilderst, ist es so, als ob er schon von anfang an etwas von dir wollte, vom Herzen her. Er konnte es einfach mit seiner Kopf nicht vereinbaren, und hatte daher Zweifel.

Hat er wirklich gesagt, er hätte mit dir gespielt? Denn es hört sich für mich so an, also wollte er aus Vernunft nichts mit dir anfangen, weil er es mit seinem Weltbild, Gewissen etc nicht vereinbaren konnte, er aber aufgrund der Gefühle trotzdem mit dir zusammengekommen ist. Wenn es denn so ist, ist das eines der grössten Komplimente, die er dir unterbewusst machen kann.

Frag ihn doch mal, warum er denn "gespielt" hat. Mit jemandem spielen, heisst für mich: keine Gefühle für den anderen zu haben, aber dem andern Gefühle vorzuspielen um damit die physische Beziehung aufrecht zu erhaltenen, obwohl für den anderen Gefühle im Spiel sind .

Und bei ihm scheint es einfach der Kopf gewesen zu sein, der keine Gefühle zulassen wollte, das Herz war aber stärker.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2012 um 14:10
In Antwort auf israel_12701333

Vernunft?
sorry, aber wie du das schilderst, ist es so, als ob er schon von anfang an etwas von dir wollte, vom Herzen her. Er konnte es einfach mit seiner Kopf nicht vereinbaren, und hatte daher Zweifel.

Hat er wirklich gesagt, er hätte mit dir gespielt? Denn es hört sich für mich so an, also wollte er aus Vernunft nichts mit dir anfangen, weil er es mit seinem Weltbild, Gewissen etc nicht vereinbaren konnte, er aber aufgrund der Gefühle trotzdem mit dir zusammengekommen ist. Wenn es denn so ist, ist das eines der grössten Komplimente, die er dir unterbewusst machen kann.

Frag ihn doch mal, warum er denn "gespielt" hat. Mit jemandem spielen, heisst für mich: keine Gefühle für den anderen zu haben, aber dem andern Gefühle vorzuspielen um damit die physische Beziehung aufrecht zu erhaltenen, obwohl für den anderen Gefühle im Spiel sind .

Und bei ihm scheint es einfach der Kopf gewesen zu sein, der keine Gefühle zulassen wollte, das Herz war aber stärker.

Danke
für eure Antworten!

Ihr habt mir die Augen geöffnet. Verliebt war er scheinbar von Anfang an, die Zweifel waren da aber die Liebe größer... So ungefähr zumindest... Man kann natürlich nicht ausschließen, dass das in der Zukunft noch Probleme machen wird aber er hat sich ja folglich sehr bewusst für mich entschieden. Hoffen wir einfach, dass es klappt! Vielen Dank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich fühle mich verlassen
Von: honour_11963144
neu
6. Januar 2012 um 12:52
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook