Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund HASST den Valentinstag

Mein Freund HASST den Valentinstag

24. Januar 2008 um 15:19

Hallo.
Mein Freund und ich sind gestern zufällig auf das Thema Valentinstag gekommen.
Ich mag den Valentinstag, da man sich einfach mal wieder zeigen kann wie sehr man sich liebt. Mein Freund meinte dann nur, für ihn bedeutet der V-TAg nichts und er möchte auch nichts machen an dem Tag. Mich hat das etwas enttäuscht.
Wir haben in letzter Zeit kaum Zeit füreinander. Er hat immer sehr viel zu tun. Das verstehe und respektiere ich ja auch aber ich hätte mir einfach gewünscht am V-Tag mal wieder etwas schönes und romatisches zu machen und dann das.

Was meint ihr dazu????
Grüßle,paulinchen

Mehr lesen

24. Januar 2008 um 15:26

Das musst du leider akzeptieren
du kannst höchstens es noch einmal ansprechen und ihm sagen das di rder tag wichtig ist.
weil ich eh kaum zeit habt für einander im moment.
und du einfach einen schönen tag mit ihm verbringen möchtest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2008 um 15:30

Ich verstehe Deinen Freund
ich halte auch nichts davon gerade am Valentinstag Blumen zu kaufen, nur weil dieser Tag einmal von amerikanischen Blumenhändlern eingeführt worden ist.
Da schenke ich lieber meiner Frau öfter einmal im Jahr ein paar Blumen, auch wenn dann sofort die Frage auftaucht ob ich wieder etwas angestellt habe. Das ist auch so eine Sache, warum denken Frauen immer Männer haben etwas angestellt wenn sie ihrer Frau einmal Blumen mitbringen.
Also Männer nach dem Valentinstag Blumen schenken, dann sind sie auch günstiger.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2008 um 15:31

Na und?
Meiner auch. Deshalb liebt er mich trotzdem. Wenn ihr wenig Zeit füreinander habt, muss sich in eurer Beziehung ganz grundsätzlich was ändern - da rettet euch doch nicht der Valentinstag davor.

Mich erwartet jetzt der dritte Valentinstag, an dem ich ihm vielleicht ein kleine Überraschung bereite, aber nicht erwarte, von ihm auch etwas zu bekommen (allerdings sind wir an diesem Tag eh nicht zusammen, da wir Wochenendpendler sind). Mir macht das gar nichts aus. Ich überrasche ihn auch sonst manchmal, und er macht das bei mir auch. In einer Beziehung muss man auch lernen, dass der andere eben seine Marotten hat. Für meinen ist der Valentinstag Konsumterror. Na bitte - jedem das Seine. Dafür stimmt die Basis bei uns trotzdem. Ich hab da echt kein Problem damit. Mir ist wichtiger, dass er nicht säuft, nicht raucht, mich liebt und überhaupt der beste Mann der Welt ist. Da kann ich mit dem kleinen Defizit (und es gibt noch mehr - bei ihm UND bei mir!), dass er den Valentinstag vermutlich ignorieren wird, gut leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2008 um 15:32

Danke.
ja das habe ich, deutlich und nicht fies. aber ist der typ mann der immer nur das macht was er auch möchte. er ist sehr stur und bleibt auf seiner meinung sitzen, egal was ich tue.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2008 um 15:44

V-Tag
Hey Paulinchen,

Ich könnte mir vorstellen, dass dein Freund einfach unsicher ist, was er an diesem Tag machen soll/muss. Er denkt vielleicht, dass du irgendwas bestimmtes erwartest, und redet deshalb so rigoros dagegen. So sind doch viele Männer - oha, sie könnte was erwarten, schnell wegrennen und abblocken, anstatt normal zu verfahren.

Ich habe damals, als der erste V-Tag aufkam nachdem ich mit meinem Freund zusammen kam, eigentlich nie gesagt dass mir der Tag was bedeutet. Ich sagte immer, das Leben ist für mich keinen Zwang und ich koche uns einfach was feines (da muss er ja nix). Resultat? Er fühlt sich nicht unter Druck, oder voller Erwartung, und bringt mir schon seit 6 Jahren eigentlich immer was kleines mit. Und ich ihm mitterlweile auch .. auch wenns nix kostet und nur ein Blümchen ist.

Fazit: Ehrlichkeit und normal miteinander reden. Gerade wenn er ja sehr viel zu tun hat und unterwegs ist, ist es für ihn wohl auch nicht einfach und vielleicht hat er auch ein schlechtes Gewissen deswegen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2008 um 15:49

Einen...
...Tag (der im Prinzip nur für Blumenhändler lukrativ ist) zwanghaft was romantischen machen müssen nur weil der Kalender es vielleicht vorschreibt, reißt eine Beziehung in der es vielleicht kriselt auch nicht raus.
Wenn man sich an den übrigen 364 Tagen nicht zeigen kann, dass man sich liebt, funktioniert das auf Kommando an solch einem Tag erst recht nicht.

Außerdem schreibst du in einem anderen Thread vom 14. Januar, das du dich in einen anderen verliebt hast und total happy bist, wenn er sich meldet.
Da ist dann ein romantischer Tag mit dem Freund doch wohl mehr als nur Heuchelei, wenn man mit den Gedanken bei einem anderen ist oder?
Du solltest dich erst einmal entscheiden, was oder wen du willst, dann klappts vielleicht auch mit dem Valentinstag .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2008 um 15:54

Es
ist für mich genau wie mit dem Muttertag.
Für mich hat das keine Bedeutung.
Viel schöner ist doch ein Liebesbeweis einfach ohne Grund.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2008 um 16:20

Nächstes problem
der bemüht sich, geht auf mich ein, macht mir komplimente....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2008 um 16:33

Nein.
es ist für mich nur nicht einfach. da die beziehung für ihn no funktioniert und es mir sehr weh tut. die bez. war ja echt mal schön und vllt wird es ja mal wieder so.
wie heißts so schön: die hoffnung stirbt zuletzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2008 um 19:18

Ich finds auch blöd
Ein Tag im Jahr soll man dann besonders lieb zueinander sein und im restlichen Jahr haut man sich dann die Ohrfeigen um die Ohren oder wie?
Jeden Tag die Liebe des anderen spüren ist viel schöner als ein so ein Valentinstag.
Ist ja so als ob man auf Abruf Sex haben soll, egal ob man grad will oder nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2008 um 23:28

Also...
... mein Freund liebt den Valentinstag. Er hat da Geburtstag.
Soll heißen: wir machen da auch nichts Romantisches. Da dreht sich dann alles um ihn und seine Freunde. Also Valentinstag fällt bei uns wohl auch flach...

Aber sieh das mal nicht so eng. Macht euch doch sonst mal einen schönen Tag. Valentinstag ist nämlich wie Weihnachten: da ist so ein Erwartungsdruck, von dem man sich, so glaube ich, lösen sollte.
Wenn ihr sonst mal einen schönen Tag zu zweit verbringt - schenk ihm doch Wellness-Gutscheine und mach ihm damit eine Freude... und wenns nicht Valentinstag ist, ist es wahrscheinlich noch viel schöner!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2008 um 10:04
In Antwort auf britta_12100163

Na und?
Meiner auch. Deshalb liebt er mich trotzdem. Wenn ihr wenig Zeit füreinander habt, muss sich in eurer Beziehung ganz grundsätzlich was ändern - da rettet euch doch nicht der Valentinstag davor.

Mich erwartet jetzt der dritte Valentinstag, an dem ich ihm vielleicht ein kleine Überraschung bereite, aber nicht erwarte, von ihm auch etwas zu bekommen (allerdings sind wir an diesem Tag eh nicht zusammen, da wir Wochenendpendler sind). Mir macht das gar nichts aus. Ich überrasche ihn auch sonst manchmal, und er macht das bei mir auch. In einer Beziehung muss man auch lernen, dass der andere eben seine Marotten hat. Für meinen ist der Valentinstag Konsumterror. Na bitte - jedem das Seine. Dafür stimmt die Basis bei uns trotzdem. Ich hab da echt kein Problem damit. Mir ist wichtiger, dass er nicht säuft, nicht raucht, mich liebt und überhaupt der beste Mann der Welt ist. Da kann ich mit dem kleinen Defizit (und es gibt noch mehr - bei ihm UND bei mir!), dass er den Valentinstag vermutlich ignorieren wird, gut leben.

Für mich
ist der v-tag die reine verarsche! das kann sich nur ein armer blumenhändler ausgedacht haben!!!!!!!!

lg jaz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club