Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund hängt zu sehr an seiner Mutter-Ist er ein Muttersöhnchen?

Mein Freund hängt zu sehr an seiner Mutter-Ist er ein Muttersöhnchen?

6. Januar 2018 um 12:44

Hallo,

ich bin seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen und wir wohnen auch gemeinsam. Die Beziehung ist an sich auch eine wundervolle, allerdings stört es mich, dass er immer so an seiner Mutter hängt.

Ich habe ein recht gutes Verhältnis mit seiner Mutter, dennoch ein kleines distanziertes Verhältnis, aber ich denke das ist normal so. Auf jeden Fall habe ich keine Probleme mit ihr. Mein Freund, 25, ruft sie jeden Tag mehrmals an und sie ihn auch. Auch wenn ich neben ihm im Bett liege, ruft er sie an und spricht mit ihr. Sie kommt uns mehrmals die Woche "besuchen" oder Essen, etc. (und sie wohnt im Haus neben an). Wir haben keine wirkliche Privatsphäre. Ebenfalls geht er jeden Tag mit ihr einkaufen, zahlt ihr alle Sachen etc. Eigentlich stört mich so etwas nicht, weil ich es schätze und gut finde seine Eltern wertzuschätzen und zu respektieren, allerdings ist deren Verhältnis meiner Meinung nach etwas zu viel des Guten.

Ich habe mir einpaar Gedanken darüber gemacht und gehofft, dass sich die Situation verändert/verbessert, wenn ich versuche die Mutter mehr in unseren Alltag einzubauen. Aber daraus wurde nichts. Ich fühle mich jetzt viel mehr bedrängt, weil sie einfach viel zu oft da ist und zu oft anruft, es kommt mir so vor, dass ich nie wirklich alleine mit meinem Freund Zeit verbringen kann. Ständig involviert er sie in unsere Beziehung, erzählt ihr was wir uns alles gekauft/gekocht etc haben oder wie es in unserer Beziehung läuft. Selbt wenn wir streiten, geht er zu ihr und erzählt ihr alles!

Ich habe auch versucht mit ihm zu reden, habe ihm gesagt, dass ich mich unwohl fühle, dass er ständig von seiner Mutter redet und dass er sie zu sehr in unsere Beziehung einbringt, wo sie überhaupt nicht hingehört, da es eine Sache zwischen ihm und mir ist. Neulich meinte erim Bett ernsthaft zu mir "verschieben wir unser Geschmuse auf später, meine Mama könnte gleich anrufen". Da hats mir dann echt gereicht.

Ich mein, es ist doch nicht normal, während wir nebeneinander im Bett liegen/kuscheln, einfach abzuheben/anzurufen/darauf zu warten dass Mama anruft und anschließend Stunden mit der Mutter spricht, die gleich nebenan wohnt.

Ich bin echt am verzweifeln, weil ich wirklich nicht mehr weiß was ich tun soll/kann. Habt ihr irgendwelche Ratschläge/Tipps für mich?

Mehr lesen

6. Januar 2018 um 12:53

Du hast gesagt, du hast ihm deine Gefühle mitgeteilt. Was war seine antwort?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2018 um 12:56
In Antwort auf coquette164

Du hast gesagt, du hast ihm deine Gefühle mitgeteilt. Was war seine antwort?

Er meinte er versucht es zu ändern. Allerdings hat sich bis heute nichts verändert. Er macht noch immer dasselbe, teilt ihr alles mit, baut sie zu sehr in unsere Beziehung ein etc. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2018 um 21:21

Ja, sein Vater ist gegangen als er noch sehr klein war. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2018 um 8:00

Ich bin mir leider sicher, dass du an seiner (wirklich äußerst starken) Beziehung zu seiner Mutter nichts ändern kannst, du kannst nur für dich entscheiden, ob du es langfristig so mit ihm aushältst... Bei meinem Freund und mir hat seine Mutter auch mehr Einfluss als mir recht ist aber das zwischen ihnen ist eine lebenslange Beziehung und ich kann sie nur akzeptieren.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Verlieben, verloren, vergessen, verzeihen?
Von: miuki13
neu
8. Januar 2018 um 21:05
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen