Forum / Liebe & Beziehung / Psychologie & Beziehung

Mein freund glotzt andere hübsche frauen an

29. Dezember 2009 um 10:42 Letzte Antwort: 12. März um 1:41

und das vor meinen Augen.wenn ich ihn darauf anspreche leugnet er das ab.er meint dass er das mir niemls antun würde das ich das falsch verstehen würde.auffallig ist aber es sind immer nur hübsche frauen die er anglotzt.das geht mir richtig auf den keks ich bin nicht hasslich aber wenn er so andere frauen angafft fragt man sich was an meinem aussehen so schlecht ist.Wir sind seit einem halben jahr zusammen ich weiss dass er gegen das fremdgehen ist,aber wenn ich das so sehe will ich ihm nichts glauben.habe ihn ein paar mal gewarnt und aus rache auch mal jemanden angeschaut damit er fühlt was ich fühle.Es ist zwar mittlerweile besser geworden aber ich will dass er das nicht macht aus respekt und nicht weil er gezwungen ist weil er sich beobachtet fühlt.
was meint ihr macht das jeder mann soll ich das als ein ernstes problem betrachten oder dieses geglotze ignorieren???

Mehr lesen

29. Dezember 2009 um 11:46

Ich bin zwar kein Mann
aber ich glaube dass ich nicht falsch liege, wenn ich sage dass das kein größeres Problem ist.
Klar ist er blöd wenn er das in deiner Gegenwart macht, aber verbieten kannst du es ihm wohl kaum.
Meine Theorie ist dass bei Männern das Gehirn beim Anblick einer hübschen Frau kurzzeitig aussetzt, sie sind dann so auf den visuellen Reiz konzentriert, dass sie teilweise auch mitten im Satz aufhören zu reden .

Über seine Gefühle zu dir, sagt das rein gar nichts aus. Er ist schließlich mit dir zusammen und nicht mit den Frauen die er angafft.


1 LikesGefällt mir
29. Dezember 2009 um 11:54

...
Einigen wir uns auf: nur kurz aber sehr intensiv zur Kenntnis nehmen

Gefällt mir
29. Dezember 2009 um 11:57

Ich nehme mal an, du bist noch keine 20
wenn das euer eiziges porblem ist, dann kannste beruhigt sein. ist alles okay bei euch

1 LikesGefällt mir
29. Dezember 2009 um 21:51
In Antwort auf ursel_11990293

Ich nehme mal an, du bist noch keine 20
wenn das euer eiziges porblem ist, dann kannste beruhigt sein. ist alles okay bei euch


ja aber es verletzt mich jedesmal wenn er eine frau angafft

Gefällt mir
30. Dezember 2009 um 8:57

Auch wenn
es dich verletzt, es hat meistens wirklich nichts zu bedeuten, wenn wir den Frauen nachschauen.

Das ist wohl wirklich tief in uns drin. Die paar tausend Jahre Evolution haben hier nichts gebracht. Männchen sucht sich tief in den Genen drin immer noch möglichst viele Weibchen für die Begattung.

Also: Es geht eine hübsche Frau vorüber. Das Neanderthaler-Hirn des Mannes macht: Ups, Weibchen, gucken! Etwa 1 Sekunde später setzen dann wieder die höheren Funktionen im Gehirn ein und wir denken entweder: Jup, hübsch, aber nicht so toll wie meine Freundin oooooder jup, hübsch, aber ich muss artig sein und nicht wie ein Hund jedem Weibchen hinterher rennen (an dieser Stelle entschuldige ich mich bei den Hunden für den Vergleich).

Fazit: Mach dir deswegen keine zu grossen Sorgen. Ist teilw. wirklich genetisch bedingt. Ich finde, du machst das genau richtig. Sicher nicht ignorieren, weil es dich verletzt, aber miss dem Ganzen auch nicht zu viel Bedeutung bei!

2 LikesGefällt mir
13. Juni 2010 um 19:28

Du hast recht
und wenn er sie betrügt, sollte sie natürlich auch davor respekt haben. Warum sollte er das nicht dürfen

3 LikesGefällt mir
14. August 2011 um 19:25

Die gene sind schuld
ich bin über 20 + ich finde es auf die Gene zu schieben,ist eine sehr platte einfache Antwort für ein Verhalten das schlicht weg rücksichtslos ist. Wenn ich im Beisein meiner
Partner/in immer Ausshau + den Blick von anderen Frauen/Männer suche, dann zeigt mir mein Partner,daß er das genießt diese Frauen/Männer anzusehen. Es geht hier um seinen egoistischen Genuß auf Kosten der Gefühle seines Partners/in.Das ist rücksichtslos und alles andere als
wertschätzend. Ich weiß,daß es auch Frauen gibt, die so drauf sind,also geschlechtsunabhängiges Verhalten,aber ich schätze mal doch überwiegend auf der männlichen Seite anzutreffen.
tanne38

4 LikesGefällt mir
14. August 2011 um 20:18


Ich denke er schaut! Aus welchen Gründen auch immer süße

Glotzen tun Kühe auf der Wiese!

Gefällt mir
14. August 2011 um 22:14
In Antwort auf john_12631214


Ich denke er schaut! Aus welchen Gründen auch immer süße

Glotzen tun Kühe auf der Wiese!

Blickspielchen
Ich habe die Antwort von himmelhund gelesen.Aber ehrlich für mich ist das keine Antwort auf mein Kommentar. Soll hinter dem Satz 'schauen,aus welchen Gründen auch immer' etwa die These stehen: Anschauen kann alles Mögliche bedeuten.Dahinter könnte auch stehen er tut es für seine Freundin ? Im Sinne er tut ihr etwas Gutes? Oder er/ sie schaut nur,das ist nichts Schlimmes,das passiert halt automatisch,ist nichts Negatives - warum sich aufregen ?
Oder Schauen ist erlaubt - solange nichts weiter passiert ?

Und da klinke ich mich wieder ein + sage: ja,doch es passiert da gerade etwas.Ich habe nämlich von Blickspielchen gesprochen und nicht anschauen,weil da gerade Jemand vorbeiläuft oder reinkommt den man eben automatisch bemerkt/wahrnimmt.
Bei dem längeren Hinsehen,Mustern,Scannen,wiede rholt Hinsehen bis der Angesehene es bemerkt,ja vielleicht
sogar anlächeln
geht es doch um einerseits sinnl.Genuß (wie erwähnt) aber auch um Anerkennung. Anerkennung tut uns allen gut. Es ist Balsam für die Seele.Für jeden von uns.Ich suche die Anerkennung,indem ich auf das Zurückschauen warte.
Aber ich denke,wenn ich meinen Partner liebe,wertschätze,
verehre,dann habe ich mein Balsam. Ich brauche solche Spielchen nicht.Zumindest bei einer funktionierenden,
lebendigen Partnerschaft.
Wenn mein Partner wiederholt nach Blicken hascht, Blicke aufsichziehen will durch Blickspielchen - dann ist das ein Gradmesser für die Beziehung zu mir( + zwar eben eine negativer) oder etwas stimmt mit seinem Selbstbewußtsein nicht, weil er so sehr Anerkennung benötigt

tanne38

2 LikesGefällt mir
14. August 2011 um 22:31

Aus der Defensive - in die Offensive
Hier bin ich nocheinmal ! Wie man wahrscheinlich sich schon denken kann,bin ich selbst Betroffene von solch 'Glotzendem'

zu himmelhund's Kommentar: Gehe ich nämlich + tue es dem Partner gleich + fange an mir die schönen Kerle (tschuldigung bin eben Frau !) zu mustern,( ich muss sie nicht anglotzen, da gebe ich himmelhund recht,das geht auch auf ganz feine subtile Weise),dann werde ich schnell
bemerken was da abgeht - ich bewege mich in einem bestimmten Fahrwasser, der Gemusterte bemerkt es - es macht etwas mit ihm, mein partner merkt es, macht etwas mit ihm....
Ist nur die Frage auf welcher Seite man steht: auf der, die das Spiel serviert bekommt = als Opfer= auchVerlierer. Oder als Gewinner,weil Blickpkt. des Interesses.
Ich glaube wirklich feinsinnige Leute würden schnell von diesen Spielchen lassen,weil sie eben auf Dauer doch nicht wirklich harmlos sind.Und ich behaupte, die die es machen sind oberflächlich + grob zum Partner.
tanne 38

4 LikesGefällt mir
15. August 2011 um 0:33

Für mkay27
Lapalie,Optik ? Ich denke,wenn Du einen Freund hättest der ständig glotzt,dann würdest Du das anders sehen. Den hast Du offensichtlich nicht ! Außerdem war von Blickspielchen die Rede + nicht vom Wahrnehmen.
Ich lasse mich gerne belehren,dass die heutige Jugend das alles anders sieht (ich bin keine 20 mehr auch keine 30) aber sie muss sich auch sagen lassen,dass sie eindeutig oberflächlicher ist.Überhaupt das ganze gesellschaftliche Bild ist voll von Anspielungen auf der sexuellen Ebene. Ich habe ein Buch da steht: dieser Fokus auf den Sex (für mich ein Zeichen von kulturellem Niedergang) ist nichts anders als das Verdrängen eines Verlustes.Der Schwerpkt. hin zum Sexuellen bedeutet eigentlich nichts anderes als die Sehnsucht und die Suche nach etwas Heiligem. Ein großer Teil der Jugend kann gar nichs mehr mit dem Wort anfangen - es ist nicht geil, es ist nicht laut,ordinär,schrill,es outet sich nicht - und trotzdem suchen sie,aber sie wissen nicht was sie suchen. Lieber erzählen sie sich jeden (entschuldigung) Furz + Rülps im Internet über facebook,youtube etc. als ob es etwas Heiliges wäre.
Intimität zu suchen ist sicherlich nichts Schlechtes, aber das heißt nicht Optik,gut gebaut,Sexappeal...Aussehen wie verhungert oder halb angezogen oder sich in enge Hosen quetschen für Männer irgendwelche Magazine das Vorgeben.
Ich finde die sehen doch heut zu tage alle gleich aus + auch noch peinlich dazu. Intimität ist doch etwas ganz anderes:

es ist das Geheimnis einers Menschen, was ihn aus- macht,warum er so ist wie er ist, wie er so geworden ist,seine Geschichte mit all seinen Wunden, seinen Stärken,seinen Bemühungen,seinem Streben,seinem Scheitern,seinem Glauben,seinem Vertrauen.....OPTIK, oh weh,oh weh wenn ich das Wort höre wird mir schlecht.
Eine Welt,die nur noch glotzt nach der Optik !

tanne38

5 LikesGefällt mir
15. August 2011 um 1:05
In Antwort auf miruna_12862896

Für mkay27
Lapalie,Optik ? Ich denke,wenn Du einen Freund hättest der ständig glotzt,dann würdest Du das anders sehen. Den hast Du offensichtlich nicht ! Außerdem war von Blickspielchen die Rede + nicht vom Wahrnehmen.
Ich lasse mich gerne belehren,dass die heutige Jugend das alles anders sieht (ich bin keine 20 mehr auch keine 30) aber sie muss sich auch sagen lassen,dass sie eindeutig oberflächlicher ist.Überhaupt das ganze gesellschaftliche Bild ist voll von Anspielungen auf der sexuellen Ebene. Ich habe ein Buch da steht: dieser Fokus auf den Sex (für mich ein Zeichen von kulturellem Niedergang) ist nichts anders als das Verdrängen eines Verlustes.Der Schwerpkt. hin zum Sexuellen bedeutet eigentlich nichts anderes als die Sehnsucht und die Suche nach etwas Heiligem. Ein großer Teil der Jugend kann gar nichs mehr mit dem Wort anfangen - es ist nicht geil, es ist nicht laut,ordinär,schrill,es outet sich nicht - und trotzdem suchen sie,aber sie wissen nicht was sie suchen. Lieber erzählen sie sich jeden (entschuldigung) Furz + Rülps im Internet über facebook,youtube etc. als ob es etwas Heiliges wäre.
Intimität zu suchen ist sicherlich nichts Schlechtes, aber das heißt nicht Optik,gut gebaut,Sexappeal...Aussehen wie verhungert oder halb angezogen oder sich in enge Hosen quetschen für Männer irgendwelche Magazine das Vorgeben.
Ich finde die sehen doch heut zu tage alle gleich aus + auch noch peinlich dazu. Intimität ist doch etwas ganz anderes:

es ist das Geheimnis einers Menschen, was ihn aus- macht,warum er so ist wie er ist, wie er so geworden ist,seine Geschichte mit all seinen Wunden, seinen Stärken,seinen Bemühungen,seinem Streben,seinem Scheitern,seinem Glauben,seinem Vertrauen.....OPTIK, oh weh,oh weh wenn ich das Wort höre wird mir schlecht.
Eine Welt,die nur noch glotzt nach der Optik !

tanne38

...
Naja, nur weil man seine Augen nicht zumacht und das, was einem über den Weg läuft, gerne anguckt, heißt das ja nicht gleich, dass das alles für einen ist, oder?
Wie kommst du zu dem Schluss, dass Optik wichtiger ist, nur weil man auf der Straße einen Menschen eben nur mal flüchtig sieht?

Alles zu seiner Zeit... wenn ich jemanden wirklich kennenlernen will, verbringe ich Zeit mit ihm und guck ihn natürlich nicht nur an. Und Leute, mit denen mich nichts verbindet, aber die nun mal in mein Blickfeld laufen, schau ich eben an - erst recht wenn es etwas ist, was schön anzusehen ist. Warum sollte man das nicht tun?

Gefällt mir
15. August 2011 um 1:10

Empfänglich_aber nicht auf der SexEbene
noch etwas zu mkay27: Ich bin gerne empfänglich - aber nicht für Jedermann auf der Optik sprich SexEbene + auch nicht für ausschließlich Menschen, die ich für schön halte.

Davon sprach aber minnie802.Ihr Freund sah andauernd nur hübsche Frauen an.Und das,obwohl er eine hübsche Freundin hat.
Ich könnte noch weiterfortfahren mit dem Schönheitswahn,dem sich so viele unreflektiert + unkritisch aussetzen.Erkennt man erst mal,das viele gleich aussehen +
sich zurechtmachen wie Barbies.,sieht man die Banalität.
minnie802 findet sich gutausehend + sie hat sicherlich eine ganz eigene Schönheit, die sie zu etwasHeilgem macht + dazu gehört auch ihre Liebe zu ihrem Freund (Liebe strahlt,macht schön + jung), aber ihr Blödmann von Freund,lechzt nach einem Weib nach dem anderen, da welkt minnie's schönheit + liebe dahin. 'auf igno schalten' hört sich
cool an, aber ist wohl nur etwas für die,die sich unterordnen oder sich auf irgendeine weise aufgegeben haben oder irgendwie sehr sehr bescheiden sind,was ich nicht mit tolerant verwechseln würde.
tanne38

1 LikesGefällt mir
15. August 2011 um 1:57

Für mkay27
oh sorry,aber wo bin ich denn giftig geworden ? weil ich mich über das Wort Optik aufrege ?
Ja,sicherlich zu dem Schluß den Du ziehst,mein Freund hat mich ausgesucht + glotzt nur + es ist als unwichtig anzusehen,weil weiter nichts passiert als glotzen,zu diesem Schluß sind schon mehrere gekommen.
Aber ehrlich, das glaube ich nicht so ganz.Sicherlich ich kann als Frau auch den wohlgeformten Body eines jüngeren Mannes bemerken, aber nicht ständig (gemeint:sobald ich mich in der Öffentlichkeit bewege).Also da gehen mir schon noch andere Dinge durch den Kopf.Und das ist der Pkt.,brauche ich ständig die Ablenkung in dieser Form oder kann ich auch mal die attraktive Frau ne attraktive Frau sein lassen und lechze ihr nicht mit Blicken nach.(Da war doch auch ein Kommentar von einem, der ganz offen zugab: Männer suchen ständig Frauen,evolutionsbedingt,der Mann sorgt für dieFortpflanzung.) Ich finde es nervig + demütigend an der Seite eines solchen Mannes.
Zu denken :Soll er ruhig schauen + ich gehe aber mit ihm nach Hause + ins Bett + nicht die anderen - blendet für mich den Zeitpkt. des Geshehens aus,bei dem ich unmittelbar Zeuge wurde + ich bin doch kein gefühlloses Wesen oder der unbeteiligte Statist in 1 Film der mich nicht betrifft.
Vielleicht sollte ich mal versuchen diese Brücke zubauen - aber bisher ist mir nichts in dieser Richtung gelungen.
oder vielleicht muss ich mit den Männern Nachsicht haben.
weil
viele junge Mädels heutzutage sich so idiotisch aufreizend anziehen ? Motto das lockende Weib.Männer dagegen nicht.

tanne38

2 LikesGefällt mir
15. August 2011 um 9:05


Wie kommst du drauf, dass das "ein verliebter Mann nicht macht"?? Ich bin noch kein Jahr verheiratet, wir haben uns erst Anfang letzten Jahres kennengelernt, die Phase der ersten Verliebtheit liegt also noch nicht allzulange zurück, aber mein Mann guckt immer, wenn ne interessante Frau in der Nähe ist. Er GLOTZT nicht, aber sie fällt ihm auf. Genauso wie mir, ich gucke da auch gerne, genauso wie ich nen schönen Mann anschaue. Was ist dabei? Gucken hat doch nix mit Liebe zu tun. Mannomann!

Gefällt mir
15. August 2011 um 9:24

Peinlich schon - auch sehr offensichtlich was einem fehlt
Ich finde das Beispiel gut.Sitze ich alleine im cafe und schaue mir die Menschen um mich herum an,weil ich gerne
Leute beobachte und so meine sozialen,psychologischen Gedanken über sie mache oder nur sie beobachte, was sie tun,was sie sagen,wie sie sich bewegen dann gibt es einen Unterschied in der Art wie ich dies tue.Wann es eben für den Einzelnen unangenehm wird. Glotzen und Stieren ist unangenehm.Ein Eindringen in die 'Intimsphäre' könnte man sagen.Alles andere als höflich + diskret, keine Manieren oder eben ein armer Kerl,hat es wohl sehr nötig !

2 LikesGefällt mir
15. August 2011 um 9:44

2 Lager: Die 'Moralisch,Ethischen' Höflichen - die 'indiskreten Gaffer,geistig Fremdgeher'
Ich finde es gut,daß nun sich so 2 Lager auftun in den Beiträgen. Das nur harmlose Schauen nach schönen für einen interessanten Menschen kann ich nachvollziehen.
Aber ist nicht entscheidend,was die neben mir sitzende ach so geliebte Partnerin mir als Rückmeldung mitteilt:lass das bleiben, ich mag das nicht !
minnie802 sagt: er glotzt sie an, und ich fange an,an mir zu zweifeln. Das Verhalten Ihres Partners tut ihr nicht gut.Schluß aus der Diskussion ! Liebe ich meinen Partner, dann gehört zu dieser Liebe Rücksichtnahme,die Gefühle meines Partner können mir nicht gleichgültig sein.
Fazit: der Freund von minnie liebt sie nicht wirklich. Da darf sie sich keine Illusionen drüber machen.
tanne38

3 LikesGefällt mir
15. August 2011 um 10:20

Was ist denn daran zu viel verlangt,
wenn ein mann nicht anderen frauen hinterher hechelt, während man neben ihm steht?
frauen haben übrigens auch augen im kopf - ich möchte den kerl sehen, der es völlig normal finden würde, wenn seine frau große augen macht und sabbert, weil sie nen gut aussehenden typen sieht.

ich kann das geschwafel von toleranz langsam echt nicht mehr hören!

ich hab nun wirklich ein gesundes selbstwertgefühl, aber wenn mein freund sich so benehmen würde, dann würd ich ihn mal fragen ob er noch alle latten im zaun hat. und ich hätte auch keine angst, dass er 'ausbricht'. ich würde ihn selbst abschießen!

von mir kann niemand toleranz einfordern, wenn er selbst mir nicht ein mindestmaß an anstand und respekt entgegenbringt.
es ist noch keinem mensch der kopf abgefallen, nur weil er nem anderen mensch nicht hinterherstieren durfte.

wenn mein freund sich pornos reinzieht und sich dabei einen wedelt, dann bitteschön. würde er das tun wenn ich daneben sitze, dann würde er das nur einmal tun.

so einfach ist das!

3 LikesGefällt mir
15. August 2011 um 10:21

Keine Manieren
Soziale Kompetenz haben nicht so viele Jugendliche...
aber bei mir ists der 45 Jahre alte Freund.Aber anscheinend eben auch noch unreif.
Seine Blickspielchen sogenanntes 'Kleingeschisse' über die ich mich unangemessen aufrege.
Weil dieses 'Kleingeschisse nicht abreißt, hat es bei mir Wunden hinterlassen,die nicht mehr so einfach wegzuscheben sind. Bewege ich mich mit ihm in der Öffenlichkeit,bin ich schon automatisch angespannt,weil ich mich frage wie lange es dauert bis er wieder sich eine ausgeguckt hat,welche wird es wohl sein?Und dieses Unwohlsein hatte ich am Anfang unserer Beziehung nicht,1.Verhalten meinerseits Rückzug,Verletztsein,träumen von 'nem feineren Menschen2.Steine in den Weg rollen den Tätern auf beiden Seiten,3.Eskalation:Konfronation mit dem Verhalten,klare Ansage das ich das nicht will 4.muss wohl heißen Trennung als Schutz meiner Person,weil ich mich nicht transformieren konnte in die gelassene Guckenlassen- Haltung. Ich bin zu romantisch für diese Welt !
tanne38

2 LikesGefällt mir
15. August 2011 um 10:32

Es ist eine Definitionssache
Manch Frau sieht das "Hinterhersehen" vielleicht schon als Anglotzen oder Angaffen. Wenn mein Mann und ich irgendwo unterwegs sind, und eine gut aussehende Frau steht von mir aus am Tresen, dann dreht er zumindest seinen Kopf zu ihr rüber, um sie kurz zu mustern. Vielleicht sehen das manche schon als "Glotzen". DAS wiederum bedeutet für mich, wenn ein Mann mit offenem Mund eine Frau angafft und die eigene, die danebensteht, quasi "vergisst".

Gefällt mir
15. August 2011 um 10:45

Hm
ich habe jetzt die Antworten mal überflogen, und habe den Eindruck, dass einige Reaktionen davon abhängen, ob man das, was der Freund da tut, nun als "glotzen" oder als "anschauen" interpretiert.

Klar, die TE schreibt "glotzen", aber ich sehe nirgendwo eine Konkretisierung dessen (wenn ich's überlesen habe: sorry).
Es wäre also durchaus noch im Bereich des Möglichen, dass TE es einfach als "glotzen"/"gaffen" etc bezeichnet, weil ihr subjektives Empfinden so ist - der Freund aber tatsächlich "nur" harmlos schaut.

Und dann muss ich sagen: klar schaut er dann nur hübsche Frauen an, ganz einfach, weil es ein Vergnügen ist, hübsche Frauen anzuschaun - das mach ich auch, obwoh, ich glücklich mit meinem Freund bin. Und ja, ich schau auch hübsche Männer an! Ich schau aber auch hübsche Blumen an, hübsche Bilder, hübsche Speisekarten... Kurz: etwas anzusehen, was das Auge erfreut, ist meines Erachtens nicht weiter verwerflich.
Warum sollte er denn auch hässliche Frauen ansehen??

Darüber hinaus: die Aussagen "ich habe [...] aus Rache auch mal jemanden angeschaut [...]" find ich echt zum Schießen! Lass mich raten: dein Freund hat aus lauter Verzweiflung furchtbar geweint, und dich auf Knien um Verzeihung gebeten, weil du so unglaublich fies warst, jemanden anzuschauen...
(Achtung, Ironie!)

Gefällt mir
15. August 2011 um 11:36

Pornoguckender frauenversteher
bei mir würdest Du Dir den Porno auch nur einmal reinziehen !

Außerdem möchte ich Dein Gesicht gerne sehen,wenn Du Dich auf der anderen Seite des Bildschirms befindest - wie heißt es so schön als Darsteller im 'making off' ?
tanne 38

1 LikesGefällt mir
15. August 2011 um 11:44

Verabschiedung
Ich klincke mich nun aus der Diskussion aus:
Es wird mir allzu trivial + alles andere als feinsinnig !

Ich habe meine Thesen vorgebracht.Danke für die regen Gedankenanstöße.
Viel Spaß weiter beim Glotzen oder eben nur Beobachten !
tanne38

1 LikesGefällt mir
15. August 2011 um 13:05


Gefällt mir
15. August 2011 um 13:14

BLÖDSINN!!
ich rede mir da gar nix ein. von mir aus kann er gucken bis er blau anläuft, aber doch bitte nicht wenn ich dabei bin!

und unterlass bitte dieses persönliche, weil ich deine meinung nicht teile. du kennst mich nicht und schon gar nicht meinen partner. danke!

1 LikesGefällt mir
15. August 2011 um 13:27

Ich will
gar nicht in Abrede stellen, dass "stieren, glotzen, hinterher sabbern" eine derbe Respektlosigkeit gegenüber der eigenen Freundin ist, dazu wurde hier ja auch schon alles (wichtige) gesagt, denke ich.

Nur sollte man nicht vergessen, dass jede Geschichte ihre zwei Seiten hat, und ich habe manchmal den Eindruck, dass manche Frauen dazu neigen, in alles und jedes, was der Mann tut oder nicht tut, irgendetwas hinein zu interpretieren.
Und ihm dann einen Strick draus zu drehen.

Gefällt mir
15. August 2011 um 13:42

Pacjam,
jedem das seine. selbstverständlich!

für mich persönlich sind pornos keine animation.

1 LikesGefällt mir
15. August 2011 um 14:24

...
Ok, bei Frischverliebten seh ich das noch ein... aber wie denkst du darüber, wenn erst einmal einige Zeit verstrichen ist und sich die ersten Hormonschübe wieder gelegt haben?

Wie siehst du das Ganze bei Bisexuellen? Dürfen die dann gar niemandem mehr hinterherschauen?
Ich bin bisexuell und schaue oft mal mit meinem Freund gemeinsam hübsche Frauen an bzw. wir machen uns gegenseitig darauf aufmerksam falls einer was sieht, was ihm gefällt.

Natürlich war das nicht bereits die ersten 3 Monate so - da hatten wir natürlich nur uns im Kopf - aber wir sind mittlerweile 5 1/2 Jahre zusammen und die Überraschungen werden seltener (ganz bleiben sie dennoch noch immer nicht aus ^^).

Gefällt mir
15. August 2011 um 14:30
In Antwort auf miruna_12862896

Blickspielchen
Ich habe die Antwort von himmelhund gelesen.Aber ehrlich für mich ist das keine Antwort auf mein Kommentar. Soll hinter dem Satz 'schauen,aus welchen Gründen auch immer' etwa die These stehen: Anschauen kann alles Mögliche bedeuten.Dahinter könnte auch stehen er tut es für seine Freundin ? Im Sinne er tut ihr etwas Gutes? Oder er/ sie schaut nur,das ist nichts Schlimmes,das passiert halt automatisch,ist nichts Negatives - warum sich aufregen ?
Oder Schauen ist erlaubt - solange nichts weiter passiert ?

Und da klinke ich mich wieder ein + sage: ja,doch es passiert da gerade etwas.Ich habe nämlich von Blickspielchen gesprochen und nicht anschauen,weil da gerade Jemand vorbeiläuft oder reinkommt den man eben automatisch bemerkt/wahrnimmt.
Bei dem längeren Hinsehen,Mustern,Scannen,wiede rholt Hinsehen bis der Angesehene es bemerkt,ja vielleicht
sogar anlächeln
geht es doch um einerseits sinnl.Genuß (wie erwähnt) aber auch um Anerkennung. Anerkennung tut uns allen gut. Es ist Balsam für die Seele.Für jeden von uns.Ich suche die Anerkennung,indem ich auf das Zurückschauen warte.
Aber ich denke,wenn ich meinen Partner liebe,wertschätze,
verehre,dann habe ich mein Balsam. Ich brauche solche Spielchen nicht.Zumindest bei einer funktionierenden,
lebendigen Partnerschaft.
Wenn mein Partner wiederholt nach Blicken hascht, Blicke aufsichziehen will durch Blickspielchen - dann ist das ein Gradmesser für die Beziehung zu mir( + zwar eben eine negativer) oder etwas stimmt mit seinem Selbstbewußtsein nicht, weil er so sehr Anerkennung benötigt

tanne38

...
Ich seh das so: Die Anerkennung vom Partner sehe ich in gewisser Weise als "selbstverständlich", weil er mich ja liebt.
Sonst bräuchte er ja nicht mit mir zusammen sein.

Aber Anerkennung von unbeteiligten, fremden Personen ist etwas anderes - sie ist in gewisser Weise objektiver, unverfälscht durch Emotionen und persönliche Beziehungen.

Das ist ungefähr so, wie wenn ich ein Bild male und dann sowohl Freunde als auch fremde Leute um ihre Meinung dazu frage.
Freunde sind oftmals befangen durch ihre Beziehung zu mir, und beschönigen dann ihre Meinung oft sogar unbewusst (nur wenige sind wirklich schonungslos ehrlich), aber Fremde haben diese Einschränkung nicht und sehen das Ganze objektiver.

Eine neutrale Einschätzung meiner selbst bekomme ich von meinem Partner ziemlich sicher nicht. (dafür ist er ja auch nicht da)

1 LikesGefällt mir
15. August 2011 um 15:00

...
Sorry, ich hab jetzt nicht alles so ausführlich durchgelesen ^^

Ich würd mich auch nicht wohl fühlen, wenn mich jemand so anstiert, dass ihm dabei bereits der Sabber runterläuft.

1 LikesGefällt mir
27. April 2016 um 10:09

Psychotherapeutische Antwort
Liebe Frauen,

nach 4 jahren Streit und Leiden, da mein Mann anderen Frauen hinterher glotzt, habe ich die Antwort.

Wir sind bei 2 Psychotherapeutinnen gewesen, die eine Paarberatung mit uns gemacht haben, da ich ein problem damit habe, dass mein Freund Frauen hinterherstarrt.

Die Antwort beider Therapeuten ist die Folgende:

Der Mann, der im Erwachsenenalter Frauen hinterhergoltzt, ist als Jugendlicher stehen geblieben. Er hat den Entwicklungsschritt zum Mann/ Erwachsenwerden noch nicht gemacht. Er ist immernoch auf der Suche nach einer Frau. Er schaut sich die an, die Schenkel von der einen, den Hintern von der anderen, den Busen usw.

Die Therapeutinnen sprechen auch von einem Porno. "Das ist für Ihren Mann wie ein Porno, wei die anderen Frauen ihn anmachen - einfach auf den Punkt gebracht."

In dem Moment, wenn er glotzt, ist er der Jugendliche, der noch die Frauenwelt entdecken muss. Zugleich vergisst er, dass er SEINE Frau an seiner Seite hat. Er fühlt sich wie ein ugendlicher Single.


Wie soll der Umgang damit sein als Frau?
1) Du sollst wissen, dass das "Nicht-Erwachsenwerden und als Jugendlicher-Hängen-Geblieben-Sein" sein Problem ist.
2) Viele Frauen verfallen dann in die Mutterrolle, da der Mann ja ein Jugendlicher ist. Die Frau sollte aber neutral bleiben und es ist auch okay, wenn sie zu dem Jugendlichen distanziert ist.
3) In dem Moment des Glotzens kann die Frau den Mann z.B. mit dem Nachnamen ansprehen oder ihn darauf hinweisen, dass er sich wieder wie ein Jugendlicher benimmt, damit der Jugendliche wieder zum erwachsenen Mann wird.

Eines möchte ich euch lieben Frauen mitgeben: Hört nicht auf die unwissenden Kommentarevon manchen, die schreiben, dass das "Glotzen" okay wäre. Ganz im Gegenteil. Helft euren Mann entweder den Entwicklungsschritt zu machen und erwachsen zu werden oder wenn er sich nicht ändert, versucht entweder damit klar zu kommen oder ihn zu verlassen.

Viel Erfolg!

1 LikesGefällt mir
10. August 2017 um 23:45
In Antwort auf xavia_11907137

und das vor meinen Augen.wenn ich ihn darauf anspreche leugnet er das ab.er meint dass er das mir niemls antun würde das ich das falsch verstehen würde.auffallig ist aber es sind immer nur hübsche frauen die er anglotzt.das geht mir richtig auf den keks ich bin nicht hasslich aber wenn er so andere frauen angafft fragt man sich was an meinem aussehen so schlecht ist.Wir sind seit einem halben jahr zusammen ich weiss dass er gegen das fremdgehen ist,aber wenn ich das so sehe will ich ihm nichts glauben.habe ihn ein paar mal gewarnt und aus rache auch mal jemanden angeschaut damit er fühlt was ich fühle.Es ist zwar mittlerweile besser geworden aber ich will dass er das nicht macht aus respekt und nicht weil er gezwungen ist weil er sich beobachtet fühlt.
was meint ihr macht das jeder mann soll ich das als ein ernstes problem betrachten oder dieses geglotze ignorieren???

Bei dir leugnet er es wenigstens mir sagt er immer die hat ein geilen Arsch 

Gefällt mir
12. März um 1:41
In Antwort auf leta_12499131

Psychotherapeutische Antwort
Liebe Frauen,

nach 4 jahren Streit und Leiden, da mein Mann anderen Frauen hinterher glotzt, habe ich die Antwort.

Wir sind bei 2 Psychotherapeutinnen gewesen, die eine Paarberatung mit uns gemacht haben, da ich ein problem damit habe, dass mein Freund Frauen hinterherstarrt.

Die Antwort beider Therapeuten ist die Folgende:

Der Mann, der im Erwachsenenalter Frauen hinterhergoltzt, ist als Jugendlicher stehen geblieben. Er hat den Entwicklungsschritt zum Mann/ Erwachsenwerden noch nicht gemacht. Er ist immernoch auf der Suche nach einer Frau. Er schaut sich die an, die Schenkel von der einen, den Hintern von der anderen, den Busen usw.

Die Therapeutinnen sprechen auch von einem Porno. "Das ist für Ihren Mann wie ein Porno, wei die anderen Frauen ihn anmachen - einfach auf den Punkt gebracht."

In dem Moment, wenn er glotzt, ist er der Jugendliche, der noch die Frauenwelt entdecken muss. Zugleich vergisst er, dass er SEINE Frau an seiner Seite hat. Er fühlt sich wie ein ugendlicher Single.


Wie soll der Umgang damit sein als Frau?
1) Du sollst wissen, dass das "Nicht-Erwachsenwerden und als Jugendlicher-Hängen-Geblieben-Sein" sein Problem ist.
2) Viele Frauen verfallen dann in die Mutterrolle, da der Mann ja ein Jugendlicher ist. Die Frau sollte aber neutral bleiben und es ist auch okay, wenn sie zu dem Jugendlichen distanziert ist.
3) In dem Moment des Glotzens kann die Frau den Mann z.B. mit dem Nachnamen ansprehen oder ihn darauf hinweisen, dass er sich wieder wie ein Jugendlicher benimmt, damit der Jugendliche wieder zum erwachsenen Mann wird.

Eines möchte ich euch lieben Frauen mitgeben: Hört nicht auf die unwissenden Kommentarevon manchen, die schreiben, dass das "Glotzen" okay wäre. Ganz im Gegenteil. Helft euren Mann entweder den Entwicklungsschritt zu machen und erwachsen zu werden oder wenn er sich nicht ändert, versucht entweder damit klar zu kommen oder ihn zu verlassen.

Viel Erfolg!

So einen Bullshit hab ich lang nicht mehr gelesen

Wenn die Partnerin sagt, es ist OK und nicht schlimm, ist es auch nicht schlimm. Und wenn es für sie schlimm ist, kommt es auch drauf an, was er genau macht... mal kurz schauen oder penetrant anglotzen und mit den Augen ausziehen.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers