Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund gibt sich keine Mühe mehr bei Vielem

Mein Freund gibt sich keine Mühe mehr bei Vielem

28. Oktober 2016 um 19:24

Hallo liebe Community,


ich bin jetzt seit 1 Jahr und gut 4 Monaten mit meinem Freund zusammen. Ich bin 16 (ich weiß noch sehr jung) und er ist 20.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass bei mir die Zeit der Verliebtheit vorrüber ist, da wir öfter Meinungsverschiedenheiten haben und ich schon ein paar Sachen nicht mehr so haben möchte wie sie sind sondern viel verändern will. Hier will ich sagen: Ich will nicht IHN verändern, sein Charakter ist toll und er hat jetzt auch keine Gewohnheiten, die mich extrem stören.

Jedoch ist es so, dass ich ein sehr sensibler Mensch bin. Ich weine viel wegen Kleinigkeiten und z.B. stelle ich mir auch viel im Kopf schon vor (Treffen mit ihm etc) und wenn es dann nicht so läuft, wie ich mir das vorgestellt habe, bin ich auch wieder traurig. Ich brauche viel Aufmerksamkeit, viel Untertstützung und Bestätigung. Er weiß das und am Anfang war es auch kein Problem, aber seit einiger Zeit fühle ich mich, als würde er mich als selbstverständlich ansehen und sich keine Mühe geben, mir entgegenzukommen oder meine Sorgen ernst zu nehmen. Ich nehme viele Sachen auch sehr viel ernster als er und somit auch oft aus einem kleinen Problem ein riesengroßes weil ich viel zu viel nachdenke und ähnliches. Er versteht das nicht und sagt dann, dass ich doch gar keine Probleme hätte, was mich etwas ärgert und traurig macht, weil er nicht mal probiert, mich zu verstehen.

Dazu kommt, dass ich, wenn er mir mal absagt oder so, ich das Gefühl habe, er will mich nicht mehr sehen (ich weiß, das ist mein Problem) oder hat Besseres zu tun. Ich denke dann wieder zuviel drüber nach und zum Schluss bin ich wütend auf ihn, wegen Sachen, die ich mir nur gedacht habe. Wenn er am Wochenende bei mich kommt, habe ich das Gefühl, er will nicht wirklich hierhin, da er ziemlich spät kommt.

Manchmal weiß ich, dass ich anstrengend bin und er etwas überfordert sein kann, aber ich habe ihm auch schon tausende Sachen geschrieben, wie er am Besten mit mir umgehen kann, um es nicht schlimmer zu machen und er denkt NIE dran, egal wie oft ich es sage. Und wenn ich ihn dran erinnere, dass er gerade das Falsche macht, meckert er nur, dass er ja auch nicht weiß, was er machen soll.

Ich weiß nicht, ob das verständlich war, bin im Moment ziemlich durcheinander. Ich könnte mir vorstellen, dass er mich verlieren könnte dadurch, dass er mich nicht versteht und es mal nicht versucht (obwohl ich es ihm bereits erklärt habe) aber ich will nicht, dass es dazu kommt.

Vielen Dank, dass ihr das ganze gelest habt Habt ihr Tipps? Bei Fragen schreibt einfach

Caanynchen

 

Mehr lesen

28. Oktober 2016 um 20:01

Hi du!
Wenn du die Beziehung zu deinem Freund (glücklich) weiterführen möchtest, solltest du deine Sorgen und Ängste nicht weiter auf ihn schieben!
Denn die ganzen Sorgen und Probleme, die du in deinem Post beschreibst sind in dem Moment ausschließlich deine Gedanken. Und wie du an den Reaktionen deines Freundes ja bemerkst, sind es wirklich meist nur Kleinigkeiten. Aber vor allem solltest du lernen zu verstehen, daß nur du selbst diese Sorgen beheben kannst. Denn nicht andere Menschen sind für dein Wohlbefinden verantwortlich, sondern in erster Linie DU selbst! 
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2016 um 20:13
In Antwort auf fliegenpilz13

Hi du!
Wenn du die Beziehung zu deinem Freund (glücklich) weiterführen möchtest, solltest du deine Sorgen und Ängste nicht weiter auf ihn schieben!
Denn die ganzen Sorgen und Probleme, die du in deinem Post beschreibst sind in dem Moment ausschließlich deine Gedanken. Und wie du an den Reaktionen deines Freundes ja bemerkst, sind es wirklich meist nur Kleinigkeiten. Aber vor allem solltest du lernen zu verstehen, daß nur du selbst diese Sorgen beheben kannst. Denn nicht andere Menschen sind für dein Wohlbefinden verantwortlich, sondern in erster Linie DU selbst! 
 

Ist es denn nicht vielleicht auch an ihm, mir dabei zu helfen? Ich weiß es sind meine Probleme, aber alleine schaff ich's nicht und wenn ich merke, dass es ihn kein bisschen interessiert, dann ist meine Motivation auch hin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2016 um 20:52
In Antwort auf caanynchen

Ist es denn nicht vielleicht auch an ihm, mir dabei zu helfen? Ich weiß es sind meine Probleme, aber alleine schaff ich's nicht und wenn ich merke, dass es ihn kein bisschen interessiert, dann ist meine Motivation auch hin

Jein!
Natürlich ist es schön, wenn der Partner einen unterstützt. Aber davon solltest du deine Motivation nicht abhängig machen!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2016 um 18:34

Welche Probleme hast du den

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2016 um 18:46

Du sagst du brauchst viel Aufmerksamkeit Unterstützung und Bestätigung, gibst du das auch, und gibst du dir das auch selbst, bevor du es von anderen erwartest oder denkst du du bist wichtiger, oder so wichtig das sich alles nur um dich dreht, denkst du nur weil du sensibel bist sind deine Ängste Empfindungen usw wichtiger, sein Wohlbefinden ist auch wichtig, deshalb muss er einen Schlussstrich ziehen und konsequent deinen Misstrauen und deine unnötigen Sorgen ignorieren, immerhin wieso sollte er sich verteidigen wenn er nix getan hat und außerdem solltest du konsequent ihm aus deinen überzogenen Erwartungen heraushalten bevor er es tut, erwarte von dir das du deine Gedanken überwindest und  stattdessen anders tust

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2016 um 18:57

Damit sollte ich nicht sagen das deine Bedürfnisse nicht wichtig sind, aber alle Menschen sind wichtig und geben macht mehr Freude den nehmen, Versuchs Mal mit Meditation, und genieße dein Leben, du bist jung, und must dich daran gewöhnen das man anderen Entgegenkommen man ohne von ihnen etwas zu erwarten,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Will nur befreundet sein
Von: cupid_12517246
neu
30. Oktober 2016 um 15:47
Noch mehr Inspiration?
pinterest