Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund gibt mir immer die Schuld

Mein Freund gibt mir immer die Schuld

20. Juni um 11:44

Sehr geehrte Community,
mich würde eure Meinung zu meiner Beziehung interessieren.
Ich bin mit meinem Freund seit 5 Monaten zusammen und in letzter Zeit streiten wir uns oft wegen Kleinigkeiten.
Ich muss zugeben, dass meine Laune in der letzten Zeit sehr schwänkt.
Dies jedoch hat mit meiner Pille zu tun.
ich war sehr oft gereizt, habe oft geweint usw.
Er hatte es nicht einfach, denn es fiel ihm schwer Verständnis meinen Stimmungsschwankungen zu zeigen.
Auf jeden Fall hatten wir vor ca. 3 Tagen eine folgende Situation.
Ich hatte einen sehr stressigen Tag und daraufhin rief er mich an und fragte ob ich zu ihm vorbeikommen möchte, ihn abhole und wir anschließend zusammen paar Sachen einkaufen gehen.
Ich sagte, dass ich mein Auto jetzt wasche aber könnte in spätestens 30 min da sein.
Nachdem ich mein Auto gewaschen habe, ging ich noch nach Hause um mich schnell umzuziehen.
Ich fuhr rechtzeitig los, doch aufgrund des Verkehrs habe ich ihm geschrieben, dass ich mich um 8 min verspäte.
Dies machte ihn wütend, er meinte, dass er jetzt nicht warten wird und dass er sich etwas verarscht fühlt.
Als er mich fragte, was ich noch in dieser Zeit gemacht habe, meinte ich dass ich kurz nach Hause ging.
(Mein Haus ist eine Straße von der Waschstraße entfernt.)
Als wir uns dann getroffen haben, war er wütend, schnauzte mich wegen meinem T-Shirt an, gab mir flüchtig einen Kuss und ging weg.
Als ich ihn aufhalten und umarmen wollte sagte er nur “Fuck mich nicht ab”.
Ich war entsetzt, weil ich ihn nicht verstanden habe.
Ich wollte wissen was los sei daraufhin bekam ich nur einen Satz : “Halt deine Schnauze und Lauf”
Daraufhin sagte ich einfach, dass er alleine einkaufen gehen soll und stieg in mein Auto ein und bin nach Hause gefahren.
Normalerweise bin ich immer in seiner Nähe geblieben, habe mich nochmal mit ihm getroffen um zu Reden.
Diesmal hatte ich keine Kraft mehr.
Nachdem ich losgefahren bin, bombardierte er mich mit Sprachnachrichten, in denen er mich als einen Spast, eine behinderte Missgeburt beleidigt hat.
Ich habe ihm nicht geantwortet, ich sagte nur dass ich mit ihm nicht reden werde und dass er diesmal übertrieben hat.
Nach einiger Zeit kam ein Anruf und er fragte mich wo ich sei.
Ich sagte dass ich auf dem Weg nach Hause bin.
Mein Freund legte nach meinem Satz auf und in seinen weiter Nachrichten sagte er dass er enttäuscht war, das ich wirklich gegangen bin und dass er erwartet dass ich ordentlich ankommen soll und ich mich entschuldigen soll.
Bei jedem Streit gab ich immer nach und meldete mich nach einer Zeit, und dies endete immer zuerst mit einer Entschuldigung meinerseits, da er mir immer die Schuld für jede Diskussion gibt.
Jedenfalls habe ich diesmal anders reagiert, ich habe seine Nachrichten, in denen er mich beleidigt hat und ausgerastet ist einfach ignoriert.
Ich wollte, dass er ein Mal seinen Fehler einsieht und mir normal schreibt.
Dies ist nicht passiert. Wir haben zwei Tage lang nicht geschrieben.
Danach bin zu ihm nach Hause hin, da ich seiner Mutter eine Woche davor versprochen habe an dem Tag zu kommen um ihr zu helfen.
Er war daraufhin wütend, schrie mich an und sagte ich solle in sein Zimmer gehen.
Dort haben wir gesprochen und es sind Worte wie “Schlampe/Hure/Hurentochter” gefallen und die kann ich nicht akzeptieren.
Er hat schon mehrmals mich als Schlampe und Hure bezeichnet, diesmal aber habe ich es satt.
Er rechtfertigt seine Worte und sein Verhalten.
Er meint es sei meine Schuld, dass die Worte gefallen sind.
Seitdem sind wir am Streiten er hat mich mehrmals in der Nacht und am Morgen angerufen.
Da merke ich wie viel ihm die Beziehung bedeutet.
Jedoch anstatt, dass ich was richtiges von ihm höre, dass es nie mehr passieren oder ähnliches, kommen nur Sätze raus wie ; „Ich werde dich nicht beleidigen wenn du aufhörst mir Dinge vorzuwerfen. Sobald du mir was vorwirfst was nicht der Wahrheit entspricht, werde ich dich beleidigen“
Jedoch nimmt er alles als Vorwurf an.
Auch wenn ich ihm sage dass er respektlos sei und nie in der Lage sein wird respektvoll mit mir umzugehen, sieht er das schon als einen Vorwurf.

Er ist mein erster Freund und ich weiß nicht ob das ganze Verhalten normal ist.
Er ruft mich zwar an, einmal redet er von Beziehungsende und etwas später dass ich mich melden soll und wenn ich mich entschuldige und zur Besinnung komme dann wird alles gut sein..
Ich weiß nicht ob das alles eine Zukunft hat, vor allem habe ich mit meinem Papa gesprochen und er hat noch nie meine Mutter bei einem Streit beleidigt.
Diskutiert, ja aber nie beleidigt.
Er meint auch, dass eine Beziehung ohne Respekt nicht weitergehen kann..

Mehr lesen

20. Juni um 11:48

Er ist ein Narzisst. 

"Das ist nicht meine Schuld, sondern die anderen sind schuld." 

Beipiel:

"hättest du das nicht gemacht, wäre das alles nicht passiert."

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 11:51
In Antwort auf xoxo123

Sehr geehrte Community, 
mich würde eure Meinung zu meiner Beziehung interessieren.
Ich bin mit meinem Freund seit 5 Monaten zusammen und in letzter Zeit streiten wir uns oft wegen Kleinigkeiten.
Ich muss zugeben, dass meine Laune in der letzten Zeit sehr schwänkt.
Dies jedoch hat mit meiner Pille zu tun.
ich war sehr oft gereizt, habe oft geweint usw.
Er hatte es nicht einfach, denn es fiel ihm schwer Verständnis meinen Stimmungsschwankungen zu zeigen.
Auf jeden Fall hatten wir vor ca. 3 Tagen eine folgende Situation.
Ich hatte einen sehr stressigen Tag und daraufhin rief er mich an und fragte ob ich zu ihm vorbeikommen möchte, ihn abhole und wir anschließend zusammen paar Sachen einkaufen gehen.
Ich sagte, dass ich mein Auto jetzt wasche aber könnte in spätestens 30 min da sein.
Nachdem ich mein Auto gewaschen habe, ging ich noch nach Hause um mich schnell umzuziehen.
Ich fuhr rechtzeitig los, doch aufgrund des Verkehrs habe ich ihm geschrieben, dass ich mich um 8 min verspäte.
Dies machte ihn wütend, er meinte, dass er jetzt nicht warten wird und dass er sich etwas verarscht fühlt.
Als er mich fragte, was ich noch in dieser Zeit gemacht habe, meinte ich dass ich kurz nach Hause ging.
(Mein Haus ist eine Straße von der Waschstraße entfernt.)
Als wir uns dann getroffen haben, war er wütend, schnauzte mich wegen meinem T-Shirt an, gab mir flüchtig einen Kuss und ging weg.
Als ich ihn aufhalten und umarmen wollte sagte er nur “Fuck mich nicht ab”.
Ich war entsetzt, weil ich ihn nicht verstanden habe.
Ich wollte wissen was los sei daraufhin bekam ich nur einen Satz : “Halt deine Schnauze und Lauf”
Daraufhin sagte ich einfach, dass er alleine einkaufen gehen soll und stieg in mein Auto ein und bin nach Hause gefahren.
Normalerweise bin ich immer in seiner Nähe geblieben, habe mich nochmal mit ihm getroffen um zu Reden.
Diesmal hatte ich keine Kraft mehr.
Nachdem ich losgefahren bin, bombardierte er mich mit Sprachnachrichten, in denen er mich als einen Spast, eine behinderte Missgeburt beleidigt hat.
Ich habe ihm nicht geantwortet, ich sagte nur dass ich mit ihm nicht reden werde und dass er diesmal übertrieben hat.
Nach einiger Zeit kam ein Anruf und er fragte mich wo ich sei.
Ich sagte dass ich auf dem Weg nach Hause bin.
Mein Freund legte nach meinem Satz auf und in seinen weiter Nachrichten sagte er dass er enttäuscht war, das ich wirklich gegangen bin und dass er erwartet dass ich ordentlich ankommen soll und ich mich entschuldigen soll.
Bei jedem Streit gab ich immer nach und meldete mich nach einer Zeit, und dies endete immer zuerst mit einer Entschuldigung meinerseits, da er mir immer die Schuld für jede Diskussion gibt.
Jedenfalls habe ich diesmal anders reagiert, ich habe seine Nachrichten, in denen er mich beleidigt hat und ausgerastet ist einfach ignoriert.
Ich wollte, dass er ein Mal seinen Fehler einsieht und mir normal schreibt.
Dies ist nicht passiert. Wir haben zwei Tage lang nicht geschrieben.
Danach bin zu ihm nach Hause hin, da ich seiner Mutter eine Woche davor versprochen habe an dem Tag zu kommen um ihr zu helfen.
Er war daraufhin wütend, schrie mich an und sagte ich solle in sein Zimmer gehen.
Dort haben wir gesprochen und es sind Worte wie “Schlampe/Hure/Hurentochter” gefallen und die kann ich nicht akzeptieren.
Er hat schon mehrmals mich als Schlampe und Hure bezeichnet, diesmal aber habe ich es satt.
Er rechtfertigt seine Worte und sein Verhalten.
Er meint es sei meine Schuld, dass die Worte gefallen sind.
Seitdem sind wir am Streiten er hat mich mehrmals in der Nacht und am Morgen angerufen.
Da merke ich wie viel ihm die Beziehung bedeutet.
Jedoch anstatt, dass ich was richtiges von ihm höre, dass es nie mehr passieren oder ähnliches, kommen nur Sätze raus wie ; „Ich werde dich nicht beleidigen wenn du aufhörst mir Dinge vorzuwerfen. Sobald du mir was vorwirfst was nicht der Wahrheit entspricht, werde ich dich beleidigen“ 
Jedoch nimmt er alles als Vorwurf an.
Auch wenn ich ihm sage dass er respektlos sei und nie in der Lage sein wird respektvoll mit mir umzugehen, sieht er das schon als einen Vorwurf.

Er ist mein erster Freund und ich weiß nicht ob das ganze Verhalten normal ist.
Er ruft mich zwar an, einmal redet er von Beziehungsende und etwas später dass ich mich melden soll und wenn ich mich entschuldige und zur Besinnung komme dann wird alles gut sein..
Ich weiß nicht ob das alles eine Zukunft hat, vor allem habe ich mit meinem Papa gesprochen und er hat noch nie meine Mutter bei einem Streit beleidigt.
Diskutiert, ja aber nie beleidigt.
Er meint auch, dass eine Beziehung ohne Respekt nicht weitergehen kann..

Vergiss ihn ganz schnell . Der ist das Papier nicht wert . 8 Minuten zu spät und der flippt aus ? Der nennt dich einen Spast usw. ?

Hallo - wach auf Mädchen - der ist nix für dich . Man muss sich nicht erniedrigen lassen - für nix . Entschuldigen wofür ?

Lass ihn ziehen und stell dich darauf ein - so einfach wird das nicht werden .

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 11:52
In Antwort auf beulah_12891185

Vergiss ihn ganz schnell . Der ist das Papier nicht wert . 8 Minuten zu spät und der flippt aus ? Der nennt dich einen Spast usw. ?

Hallo - wach auf Mädchen - der ist nix für dich . Man muss sich nicht erniedrigen lassen - für nix . Entschuldigen wofür ?

Lass ihn ziehen und stell dich darauf ein - so einfach wird das nicht werden .

Ach er ruft dich natürlich ständig an - nicht um dir zu zeigen, dass er einen Fehler gemacht hat - oder ihm etwas an der Beziehung liegt - sondern weil du nicht so spurst wie er das möchte !!

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 11:54

Ihr seid beide noch sehr jung ABER....
Diese Schimpfworte sind unterste Schublade und an seine Partnerin gerichtet übel und bei Dauereinsatz eigentlich nicht verzeihbar.
Die Frage ist, wie stark Deine Stimmungsschwankungen und Dein Verhalten waren und sind; ABER man behandelt seinen Partner immer mit Respekt und oberhalb der Gürtellinie.
Er scheint eine geringe Frustrationstoleranz zu haben und wenig Selbstwertgefühl was sich darin äussert, dass er Fehler bei anderen sucht, nicht selbstkritisch sein kann und schnell die Geduld verliert. 
Wie willst Du Fehler aufholen, die über Jahre in seiner Erziehung schief gelaufen sind oder in seiner grundliegenden Persönlichkeit verankert sind.
Du kannst eine strenge Linie fahren, Dich abgrenzen und klar aufzeigen was Du Dir auf keinen Fall mehr gefallen lässt, aber ob das sein Ego, Deine Geduld und Eure Beziehung überlebt??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 14:17
In Antwort auf user128318

Er ist ein Narzisst. 

"Das ist nicht meine Schuld, sondern die anderen sind schuld." 

Beipiel:

"hättest du das nicht gemacht, wäre das alles nicht passiert."

Das heißt es gibt zwei Auswege oder? 
Entweder ich nehme die Schuld immer auf mich oder ich trenne mich von ihm.
Ich kann ihn nicht ändern und vor allem wenn er seine Schuld nicht einsieht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 14:45

Bei dieser Wortwahl scheint er noch ziemlich jung zu sein? Ich meine diese Ausdrucksweise spricht nicht für einen reifen Mann mit dem man irgendwas sachlich besprechen könnte. Also vielleicht irgendeine Konsequenz (wie bei Kindern) walten lassen. Ihm ist wohl nicht bewusst, wie sehr er Dich verletzt. Er hat vielleicht Kumpels oder andere Mädchen gehabt, die sowas einfach hinnehmen und ihm trotzdem in die Arme fallen. Er kennt keine Konsequenzen.

Natürlich würde ich Dir auch spontan raten, den zu verlassen. Wenn man verliebt ist, ist diese Entscheidung aber leider nicht mal kurz gefällt.

Funkstille hast Du ja schon probiert. Macht es scheinbar schlimmer.

Wenn er noch sehr jung ist (wohnt noch zuhause "sein Zimmer", vielleicht redest Du mal mit seiner Mutter wie das so abläuft. Wenn ihr Euch so gut versteht, daß Du ihr sogar hilfst, mag sie Dich anscheinend. Vielleicht kann sie mal ein Machtwort mit Sohnemann sprechen, daß er Dich verliert, wenn er so weiter macht?

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 14:49
In Antwort auf xoxo123

Sehr geehrte Community, 
mich würde eure Meinung zu meiner Beziehung interessieren.
Ich bin mit meinem Freund seit 5 Monaten zusammen und in letzter Zeit streiten wir uns oft wegen Kleinigkeiten.
Ich muss zugeben, dass meine Laune in der letzten Zeit sehr schwänkt.
Dies jedoch hat mit meiner Pille zu tun.
ich war sehr oft gereizt, habe oft geweint usw.
Er hatte es nicht einfach, denn es fiel ihm schwer Verständnis meinen Stimmungsschwankungen zu zeigen.
Auf jeden Fall hatten wir vor ca. 3 Tagen eine folgende Situation.
Ich hatte einen sehr stressigen Tag und daraufhin rief er mich an und fragte ob ich zu ihm vorbeikommen möchte, ihn abhole und wir anschließend zusammen paar Sachen einkaufen gehen.
Ich sagte, dass ich mein Auto jetzt wasche aber könnte in spätestens 30 min da sein.
Nachdem ich mein Auto gewaschen habe, ging ich noch nach Hause um mich schnell umzuziehen.
Ich fuhr rechtzeitig los, doch aufgrund des Verkehrs habe ich ihm geschrieben, dass ich mich um 8 min verspäte.
Dies machte ihn wütend, er meinte, dass er jetzt nicht warten wird und dass er sich etwas verarscht fühlt.
Als er mich fragte, was ich noch in dieser Zeit gemacht habe, meinte ich dass ich kurz nach Hause ging.
(Mein Haus ist eine Straße von der Waschstraße entfernt.)
Als wir uns dann getroffen haben, war er wütend, schnauzte mich wegen meinem T-Shirt an, gab mir flüchtig einen Kuss und ging weg.
Als ich ihn aufhalten und umarmen wollte sagte er nur “Fuck mich nicht ab”.
Ich war entsetzt, weil ich ihn nicht verstanden habe.
Ich wollte wissen was los sei daraufhin bekam ich nur einen Satz : “Halt deine Schnauze und Lauf”
Daraufhin sagte ich einfach, dass er alleine einkaufen gehen soll und stieg in mein Auto ein und bin nach Hause gefahren.
Normalerweise bin ich immer in seiner Nähe geblieben, habe mich nochmal mit ihm getroffen um zu Reden.
Diesmal hatte ich keine Kraft mehr.
Nachdem ich losgefahren bin, bombardierte er mich mit Sprachnachrichten, in denen er mich als einen Spast, eine behinderte Missgeburt beleidigt hat.
Ich habe ihm nicht geantwortet, ich sagte nur dass ich mit ihm nicht reden werde und dass er diesmal übertrieben hat.
Nach einiger Zeit kam ein Anruf und er fragte mich wo ich sei.
Ich sagte dass ich auf dem Weg nach Hause bin.
Mein Freund legte nach meinem Satz auf und in seinen weiter Nachrichten sagte er dass er enttäuscht war, das ich wirklich gegangen bin und dass er erwartet dass ich ordentlich ankommen soll und ich mich entschuldigen soll.
Bei jedem Streit gab ich immer nach und meldete mich nach einer Zeit, und dies endete immer zuerst mit einer Entschuldigung meinerseits, da er mir immer die Schuld für jede Diskussion gibt.
Jedenfalls habe ich diesmal anders reagiert, ich habe seine Nachrichten, in denen er mich beleidigt hat und ausgerastet ist einfach ignoriert.
Ich wollte, dass er ein Mal seinen Fehler einsieht und mir normal schreibt.
Dies ist nicht passiert. Wir haben zwei Tage lang nicht geschrieben.
Danach bin zu ihm nach Hause hin, da ich seiner Mutter eine Woche davor versprochen habe an dem Tag zu kommen um ihr zu helfen.
Er war daraufhin wütend, schrie mich an und sagte ich solle in sein Zimmer gehen.
Dort haben wir gesprochen und es sind Worte wie “Schlampe/Hure/Hurentochter” gefallen und die kann ich nicht akzeptieren.
Er hat schon mehrmals mich als Schlampe und Hure bezeichnet, diesmal aber habe ich es satt.
Er rechtfertigt seine Worte und sein Verhalten.
Er meint es sei meine Schuld, dass die Worte gefallen sind.
Seitdem sind wir am Streiten er hat mich mehrmals in der Nacht und am Morgen angerufen.
Da merke ich wie viel ihm die Beziehung bedeutet.
Jedoch anstatt, dass ich was richtiges von ihm höre, dass es nie mehr passieren oder ähnliches, kommen nur Sätze raus wie ; „Ich werde dich nicht beleidigen wenn du aufhörst mir Dinge vorzuwerfen. Sobald du mir was vorwirfst was nicht der Wahrheit entspricht, werde ich dich beleidigen“ 
Jedoch nimmt er alles als Vorwurf an.
Auch wenn ich ihm sage dass er respektlos sei und nie in der Lage sein wird respektvoll mit mir umzugehen, sieht er das schon als einen Vorwurf.

Er ist mein erster Freund und ich weiß nicht ob das ganze Verhalten normal ist.
Er ruft mich zwar an, einmal redet er von Beziehungsende und etwas später dass ich mich melden soll und wenn ich mich entschuldige und zur Besinnung komme dann wird alles gut sein..
Ich weiß nicht ob das alles eine Zukunft hat, vor allem habe ich mit meinem Papa gesprochen und er hat noch nie meine Mutter bei einem Streit beleidigt.
Diskutiert, ja aber nie beleidigt.
Er meint auch, dass eine Beziehung ohne Respekt nicht weitergehen kann..

Süße - glaub mir, weg damit! 
Besser jetzt als später, denn später wird es nur schwieriger und da spreche ich aus Erfahrung. 
Man hofft immer darauf dass es sich ändert, bessert usw. 
Wird es nicht und schon gar nicht wenn es so früh in der Beziehung damit anfängt.

Diese Schimpfwörter und Beschuldigungen gehen gar nicht und zeigen, dass er bereits jeden Respekt verloren hat. Ist der Respekt einmal weg kommt er auch nicht wieder und das ganze wird für dich zum täglichen Spießrutenlauf und Eierschalentanz. 

Dafür ist das Leben echt zu kurz. Drück dich!  

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 15:02
In Antwort auf user130511

Bei dieser Wortwahl scheint er noch ziemlich jung zu sein? Ich meine diese Ausdrucksweise spricht nicht für einen reifen Mann mit dem man irgendwas sachlich besprechen könnte. Also vielleicht irgendeine Konsequenz (wie bei Kindern) walten lassen. Ihm ist wohl nicht bewusst, wie sehr er Dich verletzt. Er hat vielleicht Kumpels oder andere Mädchen gehabt, die sowas einfach hinnehmen und ihm trotzdem in die Arme fallen. Er kennt keine Konsequenzen.

Natürlich würde ich Dir auch spontan raten, den zu verlassen. Wenn man verliebt ist, ist diese Entscheidung aber leider nicht mal kurz gefällt.

Funkstille hast Du ja schon probiert. Macht es scheinbar schlimmer.

Wenn er noch sehr jung ist (wohnt noch zuhause "sein Zimmer", vielleicht redest Du mal mit seiner Mutter wie das so abläuft. Wenn ihr Euch so gut versteht, daß Du ihr sogar hilfst, mag sie Dich anscheinend. Vielleicht kann sie mal ein Machtwort mit Sohnemann sprechen, daß er Dich verliert, wenn er so weiter macht?

 

Also seine Mama ist meistens auf meiner Seite.
Nach jedem Streit ruft sie mich immer an und gibt selber zu, dass von allen ihren Kindern, er derjenige ist damit dem man am schwersten diskutiert.
Auch zu seiner Mama benutzt er Sätze „Bleib ruhig du fettes Schwein Aller!“ wenn er sauer ist.
Worauf ich ihn schon oft angesprochen habe und dieser immer wieder ihr die Schuld gibt für‘s ihr einmischen.
Seine Mama ist eine Mutter die ich niemals hatte.
Sie macht alles für ihn und sie ist auch ein sehr großer Grund wieso ich ihn nicht verlassen möchte..
Es ist schwer loszulassen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 15:09
In Antwort auf xoxo123

Also seine Mama ist meistens auf meiner Seite.
Nach jedem Streit ruft sie mich immer an und gibt selber zu, dass von allen ihren Kindern, er derjenige ist damit dem man am schwersten diskutiert.
Auch zu seiner Mama benutzt er Sätze „Bleib ruhig du fettes Schwein Aller!“ wenn er sauer ist.
Worauf ich ihn schon oft angesprochen habe und dieser immer wieder ihr die Schuld gibt für‘s ihr einmischen.
Seine Mama ist eine Mutter die ich niemals hatte.
Sie macht alles für ihn und sie ist auch ein sehr großer Grund wieso ich ihn nicht verlassen möchte..
Es ist schwer loszulassen..

Also auch seine Mutter kommt nicht gegen ihn an? Entweder umerziehen oder keine Chance. Oje. Vielleicht sollte er mal bei Euch zuhause sowas loslassen. Dein Vater sollte ihn dann umgehend rauswerfen. Vielleicht hilft das als Erziehungsmaßnahme. Vielleicht hat er wenigstens vor Leuten, die nicht seine Eltern sind ein klein wenig Respekt? "Nicht mit meiner Tochter und nicht in meinem Haus!" 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 15:27
In Antwort auf user130511

Also auch seine Mutter kommt nicht gegen ihn an? Entweder umerziehen oder keine Chance. Oje. Vielleicht sollte er mal bei Euch zuhause sowas loslassen. Dein Vater sollte ihn dann umgehend rauswerfen. Vielleicht hilft das als Erziehungsmaßnahme. Vielleicht hat er wenigstens vor Leuten, die nicht seine Eltern sind ein klein wenig Respekt? "Nicht mit meiner Tochter und nicht in meinem Haus!" 

Also bei uns zu Hause benimmt er sich immer.
Er ist höchstens beleidigt und redet mit mir so wenig wie möglich, währenddessen ist er in guter Stimmung damit meine Eltern nichts merken 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 15:32
In Antwort auf xoxo123

Also seine Mama ist meistens auf meiner Seite.
Nach jedem Streit ruft sie mich immer an und gibt selber zu, dass von allen ihren Kindern, er derjenige ist damit dem man am schwersten diskutiert.
Auch zu seiner Mama benutzt er Sätze „Bleib ruhig du fettes Schwein Aller!“ wenn er sauer ist.
Worauf ich ihn schon oft angesprochen habe und dieser immer wieder ihr die Schuld gibt für‘s ihr einmischen.
Seine Mama ist eine Mutter die ich niemals hatte.
Sie macht alles für ihn und sie ist auch ein sehr großer Grund wieso ich ihn nicht verlassen möchte..
Es ist schwer loszulassen..

Genau weil sie alles für ihn macht ohne ihm Grenzen zu setzen benimmt er sich so entgrenzt wie er es ja gewohnt ist. Ich würde das nicht zu meinem Problem machen, ein Partner ist da damit man sich besser und nicht schlechter fühlt als alleine.

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 15:45
In Antwort auf xoxo123

Sehr geehrte Community, 
mich würde eure Meinung zu meiner Beziehung interessieren.
Ich bin mit meinem Freund seit 5 Monaten zusammen und in letzter Zeit streiten wir uns oft wegen Kleinigkeiten.
Ich muss zugeben, dass meine Laune in der letzten Zeit sehr schwänkt.
Dies jedoch hat mit meiner Pille zu tun.
ich war sehr oft gereizt, habe oft geweint usw.
Er hatte es nicht einfach, denn es fiel ihm schwer Verständnis meinen Stimmungsschwankungen zu zeigen.
Auf jeden Fall hatten wir vor ca. 3 Tagen eine folgende Situation.
Ich hatte einen sehr stressigen Tag und daraufhin rief er mich an und fragte ob ich zu ihm vorbeikommen möchte, ihn abhole und wir anschließend zusammen paar Sachen einkaufen gehen.
Ich sagte, dass ich mein Auto jetzt wasche aber könnte in spätestens 30 min da sein.
Nachdem ich mein Auto gewaschen habe, ging ich noch nach Hause um mich schnell umzuziehen.
Ich fuhr rechtzeitig los, doch aufgrund des Verkehrs habe ich ihm geschrieben, dass ich mich um 8 min verspäte.
Dies machte ihn wütend, er meinte, dass er jetzt nicht warten wird und dass er sich etwas verarscht fühlt.
Als er mich fragte, was ich noch in dieser Zeit gemacht habe, meinte ich dass ich kurz nach Hause ging.
(Mein Haus ist eine Straße von der Waschstraße entfernt.)
Als wir uns dann getroffen haben, war er wütend, schnauzte mich wegen meinem T-Shirt an, gab mir flüchtig einen Kuss und ging weg.
Als ich ihn aufhalten und umarmen wollte sagte er nur “Fuck mich nicht ab”.
Ich war entsetzt, weil ich ihn nicht verstanden habe.
Ich wollte wissen was los sei daraufhin bekam ich nur einen Satz : “Halt deine Schnauze und Lauf”
Daraufhin sagte ich einfach, dass er alleine einkaufen gehen soll und stieg in mein Auto ein und bin nach Hause gefahren.
Normalerweise bin ich immer in seiner Nähe geblieben, habe mich nochmal mit ihm getroffen um zu Reden.
Diesmal hatte ich keine Kraft mehr.
Nachdem ich losgefahren bin, bombardierte er mich mit Sprachnachrichten, in denen er mich als einen Spast, eine behinderte Missgeburt beleidigt hat.
Ich habe ihm nicht geantwortet, ich sagte nur dass ich mit ihm nicht reden werde und dass er diesmal übertrieben hat.
Nach einiger Zeit kam ein Anruf und er fragte mich wo ich sei.
Ich sagte dass ich auf dem Weg nach Hause bin.
Mein Freund legte nach meinem Satz auf und in seinen weiter Nachrichten sagte er dass er enttäuscht war, das ich wirklich gegangen bin und dass er erwartet dass ich ordentlich ankommen soll und ich mich entschuldigen soll.
Bei jedem Streit gab ich immer nach und meldete mich nach einer Zeit, und dies endete immer zuerst mit einer Entschuldigung meinerseits, da er mir immer die Schuld für jede Diskussion gibt.
Jedenfalls habe ich diesmal anders reagiert, ich habe seine Nachrichten, in denen er mich beleidigt hat und ausgerastet ist einfach ignoriert.
Ich wollte, dass er ein Mal seinen Fehler einsieht und mir normal schreibt.
Dies ist nicht passiert. Wir haben zwei Tage lang nicht geschrieben.
Danach bin zu ihm nach Hause hin, da ich seiner Mutter eine Woche davor versprochen habe an dem Tag zu kommen um ihr zu helfen.
Er war daraufhin wütend, schrie mich an und sagte ich solle in sein Zimmer gehen.
Dort haben wir gesprochen und es sind Worte wie “Schlampe/Hure/Hurentochter” gefallen und die kann ich nicht akzeptieren.
Er hat schon mehrmals mich als Schlampe und Hure bezeichnet, diesmal aber habe ich es satt.
Er rechtfertigt seine Worte und sein Verhalten.
Er meint es sei meine Schuld, dass die Worte gefallen sind.
Seitdem sind wir am Streiten er hat mich mehrmals in der Nacht und am Morgen angerufen.
Da merke ich wie viel ihm die Beziehung bedeutet.
Jedoch anstatt, dass ich was richtiges von ihm höre, dass es nie mehr passieren oder ähnliches, kommen nur Sätze raus wie ; „Ich werde dich nicht beleidigen wenn du aufhörst mir Dinge vorzuwerfen. Sobald du mir was vorwirfst was nicht der Wahrheit entspricht, werde ich dich beleidigen“ 
Jedoch nimmt er alles als Vorwurf an.
Auch wenn ich ihm sage dass er respektlos sei und nie in der Lage sein wird respektvoll mit mir umzugehen, sieht er das schon als einen Vorwurf.

Er ist mein erster Freund und ich weiß nicht ob das ganze Verhalten normal ist.
Er ruft mich zwar an, einmal redet er von Beziehungsende und etwas später dass ich mich melden soll und wenn ich mich entschuldige und zur Besinnung komme dann wird alles gut sein..
Ich weiß nicht ob das alles eine Zukunft hat, vor allem habe ich mit meinem Papa gesprochen und er hat noch nie meine Mutter bei einem Streit beleidigt.
Diskutiert, ja aber nie beleidigt.
Er meint auch, dass eine Beziehung ohne Respekt nicht weitergehen kann..

"Er meint auch, dass eine Beziehung ohne Respekt nicht weitergehen kann.."

Und seine Beschimpfungen sind nicht respektlos?

Definitiv ein Narzisst. Such noch ein letztes Gespräch, bleib ganz ruhig. Wenn er dich wieder beleidigt und seine Fehler nicht einsieht würde ich ihn verlassen.

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 17:14
In Antwort auf xoxo123

Das heißt es gibt zwei Auswege oder? 
Entweder ich nehme die Schuld immer auf mich oder ich trenne mich von ihm.
Ich kann ihn nicht ändern und vor allem wenn er seine Schuld nicht einsieht.

Erteil im eine Lektion und trenn dich von ihm. Falls er sich nicht ändert ist er selber schuld.
Die Schuld übernehmen würde ich an deiner Stellte garantiert nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 18:25
In Antwort auf xoxo123

Sehr geehrte Community, 
mich würde eure Meinung zu meiner Beziehung interessieren.
Ich bin mit meinem Freund seit 5 Monaten zusammen und in letzter Zeit streiten wir uns oft wegen Kleinigkeiten.
Ich muss zugeben, dass meine Laune in der letzten Zeit sehr schwänkt.
Dies jedoch hat mit meiner Pille zu tun.
ich war sehr oft gereizt, habe oft geweint usw.
Er hatte es nicht einfach, denn es fiel ihm schwer Verständnis meinen Stimmungsschwankungen zu zeigen.
Auf jeden Fall hatten wir vor ca. 3 Tagen eine folgende Situation.
Ich hatte einen sehr stressigen Tag und daraufhin rief er mich an und fragte ob ich zu ihm vorbeikommen möchte, ihn abhole und wir anschließend zusammen paar Sachen einkaufen gehen.
Ich sagte, dass ich mein Auto jetzt wasche aber könnte in spätestens 30 min da sein.
Nachdem ich mein Auto gewaschen habe, ging ich noch nach Hause um mich schnell umzuziehen.
Ich fuhr rechtzeitig los, doch aufgrund des Verkehrs habe ich ihm geschrieben, dass ich mich um 8 min verspäte.
Dies machte ihn wütend, er meinte, dass er jetzt nicht warten wird und dass er sich etwas verarscht fühlt.
Als er mich fragte, was ich noch in dieser Zeit gemacht habe, meinte ich dass ich kurz nach Hause ging.
(Mein Haus ist eine Straße von der Waschstraße entfernt.)
Als wir uns dann getroffen haben, war er wütend, schnauzte mich wegen meinem T-Shirt an, gab mir flüchtig einen Kuss und ging weg.
Als ich ihn aufhalten und umarmen wollte sagte er nur “Fuck mich nicht ab”.
Ich war entsetzt, weil ich ihn nicht verstanden habe.
Ich wollte wissen was los sei daraufhin bekam ich nur einen Satz : “Halt deine Schnauze und Lauf”
Daraufhin sagte ich einfach, dass er alleine einkaufen gehen soll und stieg in mein Auto ein und bin nach Hause gefahren.
Normalerweise bin ich immer in seiner Nähe geblieben, habe mich nochmal mit ihm getroffen um zu Reden.
Diesmal hatte ich keine Kraft mehr.
Nachdem ich losgefahren bin, bombardierte er mich mit Sprachnachrichten, in denen er mich als einen Spast, eine behinderte Missgeburt beleidigt hat.
Ich habe ihm nicht geantwortet, ich sagte nur dass ich mit ihm nicht reden werde und dass er diesmal übertrieben hat.
Nach einiger Zeit kam ein Anruf und er fragte mich wo ich sei.
Ich sagte dass ich auf dem Weg nach Hause bin.
Mein Freund legte nach meinem Satz auf und in seinen weiter Nachrichten sagte er dass er enttäuscht war, das ich wirklich gegangen bin und dass er erwartet dass ich ordentlich ankommen soll und ich mich entschuldigen soll.
Bei jedem Streit gab ich immer nach und meldete mich nach einer Zeit, und dies endete immer zuerst mit einer Entschuldigung meinerseits, da er mir immer die Schuld für jede Diskussion gibt.
Jedenfalls habe ich diesmal anders reagiert, ich habe seine Nachrichten, in denen er mich beleidigt hat und ausgerastet ist einfach ignoriert.
Ich wollte, dass er ein Mal seinen Fehler einsieht und mir normal schreibt.
Dies ist nicht passiert. Wir haben zwei Tage lang nicht geschrieben.
Danach bin zu ihm nach Hause hin, da ich seiner Mutter eine Woche davor versprochen habe an dem Tag zu kommen um ihr zu helfen.
Er war daraufhin wütend, schrie mich an und sagte ich solle in sein Zimmer gehen.
Dort haben wir gesprochen und es sind Worte wie “Schlampe/Hure/Hurentochter” gefallen und die kann ich nicht akzeptieren.
Er hat schon mehrmals mich als Schlampe und Hure bezeichnet, diesmal aber habe ich es satt.
Er rechtfertigt seine Worte und sein Verhalten.
Er meint es sei meine Schuld, dass die Worte gefallen sind.
Seitdem sind wir am Streiten er hat mich mehrmals in der Nacht und am Morgen angerufen.
Da merke ich wie viel ihm die Beziehung bedeutet.
Jedoch anstatt, dass ich was richtiges von ihm höre, dass es nie mehr passieren oder ähnliches, kommen nur Sätze raus wie ; „Ich werde dich nicht beleidigen wenn du aufhörst mir Dinge vorzuwerfen. Sobald du mir was vorwirfst was nicht der Wahrheit entspricht, werde ich dich beleidigen“ 
Jedoch nimmt er alles als Vorwurf an.
Auch wenn ich ihm sage dass er respektlos sei und nie in der Lage sein wird respektvoll mit mir umzugehen, sieht er das schon als einen Vorwurf.

Er ist mein erster Freund und ich weiß nicht ob das ganze Verhalten normal ist.
Er ruft mich zwar an, einmal redet er von Beziehungsende und etwas später dass ich mich melden soll und wenn ich mich entschuldige und zur Besinnung komme dann wird alles gut sein..
Ich weiß nicht ob das alles eine Zukunft hat, vor allem habe ich mit meinem Papa gesprochen und er hat noch nie meine Mutter bei einem Streit beleidigt.
Diskutiert, ja aber nie beleidigt.
Er meint auch, dass eine Beziehung ohne Respekt nicht weitergehen kann..

Was einige Frauen aushalten ist der Wahnsinn! Auf so ein unreifes Gör hätte ich absolut NULL BOCK! Du bist schuld, wenn er dich so unterirdisch tituliert, dass ich nicht lache die Worte kommen doch aus SEINEM Mund, von SEINEM Gehirn fabriziert, oder?!!
Ich würde das ganze beenden, der tut dir nicht gut, sei dir mehr wert! LG

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 18:35
In Antwort auf xoxo123

Also seine Mama ist meistens auf meiner Seite.
Nach jedem Streit ruft sie mich immer an und gibt selber zu, dass von allen ihren Kindern, er derjenige ist damit dem man am schwersten diskutiert.
Auch zu seiner Mama benutzt er Sätze „Bleib ruhig du fettes Schwein Aller!“ wenn er sauer ist.
Worauf ich ihn schon oft angesprochen habe und dieser immer wieder ihr die Schuld gibt für‘s ihr einmischen.
Seine Mama ist eine Mutter die ich niemals hatte.
Sie macht alles für ihn und sie ist auch ein sehr großer Grund wieso ich ihn nicht verlassen möchte..
Es ist schwer loszulassen..

Das war/ist der Fehler, sie macht alles für ihn! Sie hätte ihm mal besser nicht den Arsch sein Leben lang hinterher getragen (sorry für die Wortwahl)

Du kannst doch trotzdem mit ihr in Kontakt bleiben, ohne mit ihm zusammen zu bleiben. Aber wenn sie alles für ihn macht, wird sie sich das wahrscheinlich von ihm verbieten lassen. Wegen ihr mit ihm zusammen bleiben ist kein guter Grund!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 18:36
In Antwort auf xoxo123

Also bei uns zu Hause benimmt er sich immer.
Er ist höchstens beleidigt und redet mit mir so wenig wie möglich, währenddessen ist er in guter Stimmung damit meine Eltern nichts merken 

Also ein Heuchler noch dazu!

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 20:46
In Antwort auf skadiru

Also ein Heuchler noch dazu!

weil er dort dann doch Angst vor Konsequenzen hat. Das ihre Eltern ihr den Umgang mit ihm verbieten oder zumindest ausreden. Der ist sich bei seiner Mutter sicher, sie kann sich ja nicht vom Sohn scheiden lassen. Und bei ihr ist er sich auch ziemlich sicher, daß sie wieder kommt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 22:24
In Antwort auf xoxo123

Sehr geehrte Community, 
mich würde eure Meinung zu meiner Beziehung interessieren.
Ich bin mit meinem Freund seit 5 Monaten zusammen und in letzter Zeit streiten wir uns oft wegen Kleinigkeiten.
Ich muss zugeben, dass meine Laune in der letzten Zeit sehr schwänkt.
Dies jedoch hat mit meiner Pille zu tun.
ich war sehr oft gereizt, habe oft geweint usw.
Er hatte es nicht einfach, denn es fiel ihm schwer Verständnis meinen Stimmungsschwankungen zu zeigen.
Auf jeden Fall hatten wir vor ca. 3 Tagen eine folgende Situation.
Ich hatte einen sehr stressigen Tag und daraufhin rief er mich an und fragte ob ich zu ihm vorbeikommen möchte, ihn abhole und wir anschließend zusammen paar Sachen einkaufen gehen.
Ich sagte, dass ich mein Auto jetzt wasche aber könnte in spätestens 30 min da sein.
Nachdem ich mein Auto gewaschen habe, ging ich noch nach Hause um mich schnell umzuziehen.
Ich fuhr rechtzeitig los, doch aufgrund des Verkehrs habe ich ihm geschrieben, dass ich mich um 8 min verspäte.
Dies machte ihn wütend, er meinte, dass er jetzt nicht warten wird und dass er sich etwas verarscht fühlt.
Als er mich fragte, was ich noch in dieser Zeit gemacht habe, meinte ich dass ich kurz nach Hause ging.
(Mein Haus ist eine Straße von der Waschstraße entfernt.)
Als wir uns dann getroffen haben, war er wütend, schnauzte mich wegen meinem T-Shirt an, gab mir flüchtig einen Kuss und ging weg.
Als ich ihn aufhalten und umarmen wollte sagte er nur “Fuck mich nicht ab”.
Ich war entsetzt, weil ich ihn nicht verstanden habe.
Ich wollte wissen was los sei daraufhin bekam ich nur einen Satz : “Halt deine Schnauze und Lauf”
Daraufhin sagte ich einfach, dass er alleine einkaufen gehen soll und stieg in mein Auto ein und bin nach Hause gefahren.
Normalerweise bin ich immer in seiner Nähe geblieben, habe mich nochmal mit ihm getroffen um zu Reden.
Diesmal hatte ich keine Kraft mehr.
Nachdem ich losgefahren bin, bombardierte er mich mit Sprachnachrichten, in denen er mich als einen Spast, eine behinderte Missgeburt beleidigt hat.
Ich habe ihm nicht geantwortet, ich sagte nur dass ich mit ihm nicht reden werde und dass er diesmal übertrieben hat.
Nach einiger Zeit kam ein Anruf und er fragte mich wo ich sei.
Ich sagte dass ich auf dem Weg nach Hause bin.
Mein Freund legte nach meinem Satz auf und in seinen weiter Nachrichten sagte er dass er enttäuscht war, das ich wirklich gegangen bin und dass er erwartet dass ich ordentlich ankommen soll und ich mich entschuldigen soll.
Bei jedem Streit gab ich immer nach und meldete mich nach einer Zeit, und dies endete immer zuerst mit einer Entschuldigung meinerseits, da er mir immer die Schuld für jede Diskussion gibt.
Jedenfalls habe ich diesmal anders reagiert, ich habe seine Nachrichten, in denen er mich beleidigt hat und ausgerastet ist einfach ignoriert.
Ich wollte, dass er ein Mal seinen Fehler einsieht und mir normal schreibt.
Dies ist nicht passiert. Wir haben zwei Tage lang nicht geschrieben.
Danach bin zu ihm nach Hause hin, da ich seiner Mutter eine Woche davor versprochen habe an dem Tag zu kommen um ihr zu helfen.
Er war daraufhin wütend, schrie mich an und sagte ich solle in sein Zimmer gehen.
Dort haben wir gesprochen und es sind Worte wie “Schlampe/Hure/Hurentochter” gefallen und die kann ich nicht akzeptieren.
Er hat schon mehrmals mich als Schlampe und Hure bezeichnet, diesmal aber habe ich es satt.
Er rechtfertigt seine Worte und sein Verhalten.
Er meint es sei meine Schuld, dass die Worte gefallen sind.
Seitdem sind wir am Streiten er hat mich mehrmals in der Nacht und am Morgen angerufen.
Da merke ich wie viel ihm die Beziehung bedeutet.
Jedoch anstatt, dass ich was richtiges von ihm höre, dass es nie mehr passieren oder ähnliches, kommen nur Sätze raus wie ; „Ich werde dich nicht beleidigen wenn du aufhörst mir Dinge vorzuwerfen. Sobald du mir was vorwirfst was nicht der Wahrheit entspricht, werde ich dich beleidigen“ 
Jedoch nimmt er alles als Vorwurf an.
Auch wenn ich ihm sage dass er respektlos sei und nie in der Lage sein wird respektvoll mit mir umzugehen, sieht er das schon als einen Vorwurf.

Er ist mein erster Freund und ich weiß nicht ob das ganze Verhalten normal ist.
Er ruft mich zwar an, einmal redet er von Beziehungsende und etwas später dass ich mich melden soll und wenn ich mich entschuldige und zur Besinnung komme dann wird alles gut sein..
Ich weiß nicht ob das alles eine Zukunft hat, vor allem habe ich mit meinem Papa gesprochen und er hat noch nie meine Mutter bei einem Streit beleidigt.
Diskutiert, ja aber nie beleidigt.
Er meint auch, dass eine Beziehung ohne Respekt nicht weitergehen kann..

Tschüssi!

Halt bloß Abstand! Wenn er dich nach 5 Monaten Beziehung, was ja eigentlich noch "frisch" ist, schon beschimpft und derart respektlos mit dir umgeht! Das hast du nicht verdient und du bist einfach so viel mehr wert, als er dir vor den Kopf knallt! Wer nicht fähig ist, seine Freundin ordentlich zu behandlen, sollte keine haben. so einfach.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 23:35
In Antwort auf xoxo123

Das heißt es gibt zwei Auswege oder? 
Entweder ich nehme die Schuld immer auf mich oder ich trenne mich von ihm.
Ich kann ihn nicht ändern und vor allem wenn er seine Schuld nicht einsieht.

Trennung ist die einzige Option! Ich würde mich niemals von meinem Partner anreden lassen...

Halt die Schnauze und lauf  ??? Spast??? Behinderte Missgeburt???

Ja sind wir denn??? Hast du Selbstachtung? Ja? Dann trenn dich! 
 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

20. Juni um 23:37
In Antwort auf annis_12168918

Trennung ist die einzige Option! Ich würde mich niemals von meinem Partner anreden lassen...

Halt die Schnauze und lauf  ??? Spast??? Behinderte Missgeburt???

Ja sind wir denn??? Hast du Selbstachtung? Ja? Dann trenn dich! 
 

SO anreden lassen..
  da fehlte das "so" 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni um 1:55
In Antwort auf xoxo123

Sehr geehrte Community, 
mich würde eure Meinung zu meiner Beziehung interessieren.
Ich bin mit meinem Freund seit 5 Monaten zusammen und in letzter Zeit streiten wir uns oft wegen Kleinigkeiten.
Ich muss zugeben, dass meine Laune in der letzten Zeit sehr schwänkt.
Dies jedoch hat mit meiner Pille zu tun.
ich war sehr oft gereizt, habe oft geweint usw.
Er hatte es nicht einfach, denn es fiel ihm schwer Verständnis meinen Stimmungsschwankungen zu zeigen.
Auf jeden Fall hatten wir vor ca. 3 Tagen eine folgende Situation.
Ich hatte einen sehr stressigen Tag und daraufhin rief er mich an und fragte ob ich zu ihm vorbeikommen möchte, ihn abhole und wir anschließend zusammen paar Sachen einkaufen gehen.
Ich sagte, dass ich mein Auto jetzt wasche aber könnte in spätestens 30 min da sein.
Nachdem ich mein Auto gewaschen habe, ging ich noch nach Hause um mich schnell umzuziehen.
Ich fuhr rechtzeitig los, doch aufgrund des Verkehrs habe ich ihm geschrieben, dass ich mich um 8 min verspäte.
Dies machte ihn wütend, er meinte, dass er jetzt nicht warten wird und dass er sich etwas verarscht fühlt.
Als er mich fragte, was ich noch in dieser Zeit gemacht habe, meinte ich dass ich kurz nach Hause ging.
(Mein Haus ist eine Straße von der Waschstraße entfernt.)
Als wir uns dann getroffen haben, war er wütend, schnauzte mich wegen meinem T-Shirt an, gab mir flüchtig einen Kuss und ging weg.
Als ich ihn aufhalten und umarmen wollte sagte er nur “Fuck mich nicht ab”.
Ich war entsetzt, weil ich ihn nicht verstanden habe.
Ich wollte wissen was los sei daraufhin bekam ich nur einen Satz : “Halt deine Schnauze und Lauf”
Daraufhin sagte ich einfach, dass er alleine einkaufen gehen soll und stieg in mein Auto ein und bin nach Hause gefahren.
Normalerweise bin ich immer in seiner Nähe geblieben, habe mich nochmal mit ihm getroffen um zu Reden.
Diesmal hatte ich keine Kraft mehr.
Nachdem ich losgefahren bin, bombardierte er mich mit Sprachnachrichten, in denen er mich als einen Spast, eine behinderte Missgeburt beleidigt hat.
Ich habe ihm nicht geantwortet, ich sagte nur dass ich mit ihm nicht reden werde und dass er diesmal übertrieben hat.
Nach einiger Zeit kam ein Anruf und er fragte mich wo ich sei.
Ich sagte dass ich auf dem Weg nach Hause bin.
Mein Freund legte nach meinem Satz auf und in seinen weiter Nachrichten sagte er dass er enttäuscht war, das ich wirklich gegangen bin und dass er erwartet dass ich ordentlich ankommen soll und ich mich entschuldigen soll.
Bei jedem Streit gab ich immer nach und meldete mich nach einer Zeit, und dies endete immer zuerst mit einer Entschuldigung meinerseits, da er mir immer die Schuld für jede Diskussion gibt.
Jedenfalls habe ich diesmal anders reagiert, ich habe seine Nachrichten, in denen er mich beleidigt hat und ausgerastet ist einfach ignoriert.
Ich wollte, dass er ein Mal seinen Fehler einsieht und mir normal schreibt.
Dies ist nicht passiert. Wir haben zwei Tage lang nicht geschrieben.
Danach bin zu ihm nach Hause hin, da ich seiner Mutter eine Woche davor versprochen habe an dem Tag zu kommen um ihr zu helfen.
Er war daraufhin wütend, schrie mich an und sagte ich solle in sein Zimmer gehen.
Dort haben wir gesprochen und es sind Worte wie “Schlampe/Hure/Hurentochter” gefallen und die kann ich nicht akzeptieren.
Er hat schon mehrmals mich als Schlampe und Hure bezeichnet, diesmal aber habe ich es satt.
Er rechtfertigt seine Worte und sein Verhalten.
Er meint es sei meine Schuld, dass die Worte gefallen sind.
Seitdem sind wir am Streiten er hat mich mehrmals in der Nacht und am Morgen angerufen.
Da merke ich wie viel ihm die Beziehung bedeutet.
Jedoch anstatt, dass ich was richtiges von ihm höre, dass es nie mehr passieren oder ähnliches, kommen nur Sätze raus wie ; „Ich werde dich nicht beleidigen wenn du aufhörst mir Dinge vorzuwerfen. Sobald du mir was vorwirfst was nicht der Wahrheit entspricht, werde ich dich beleidigen“ 
Jedoch nimmt er alles als Vorwurf an.
Auch wenn ich ihm sage dass er respektlos sei und nie in der Lage sein wird respektvoll mit mir umzugehen, sieht er das schon als einen Vorwurf.

Er ist mein erster Freund und ich weiß nicht ob das ganze Verhalten normal ist.
Er ruft mich zwar an, einmal redet er von Beziehungsende und etwas später dass ich mich melden soll und wenn ich mich entschuldige und zur Besinnung komme dann wird alles gut sein..
Ich weiß nicht ob das alles eine Zukunft hat, vor allem habe ich mit meinem Papa gesprochen und er hat noch nie meine Mutter bei einem Streit beleidigt.
Diskutiert, ja aber nie beleidigt.
Er meint auch, dass eine Beziehung ohne Respekt nicht weitergehen kann..

Puhhh das hört sich wie ein narzist an. Das ist krank ehrlich. Ich hatte auch so einen ganz schrecklich. Googel das Mal...ich würde die Beine in die Hand nehmen und mich nie wieder mit ihm treffen.
er wird sich nicht entschuldigen glaub mir das ist jrankhaft bei ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juni um 3:41
In Antwort auf luna_18305422

Puhhh das hört sich wie ein narzist an. Das ist krank ehrlich. Ich hatte auch so einen ganz schrecklich. Googel das Mal...ich würde die Beine in die Hand nehmen und mich nie wieder mit ihm treffen.
er wird sich nicht entschuldigen glaub mir das ist jrankhaft bei ihm.

Hört doch mal mit diesen absolut unqualifizierten Ferndiagnosen auf.
Es gibt genug Menschen, die andere regelmässig beleidigen und ihnen die Schuld zuschieben, ohne dass sie deshalb Narzissten sind.

An die TE: Du bist nicht schuld an den Beleidigungen. Nur er. Ich glaube kaum, dass das noch besser wird. Eigentlich solltet ihr doch noch auf Wolke sieben schweben und seid schon bei solch unterirdischem verbalen Missbrauch. 
Ich hoffe fuer dich, dass du dich schnell von ihm trennen und später bessere Erfahrungen machen kannst. Alles Gute.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen