Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund gibt keine Nähe oder Zärtlichkeiten

Mein Freund gibt keine Nähe oder Zärtlichkeiten

16. April um 9:23

Hallo zusammen,
ich habe seit knapp 3 Monaten einen Freund, wir sind beide 35. Er tut allles für mich, hat mir allerdings schon nach einer Woche gesagt das er mich liebt, was ich zu früh fand.
Ich kann mich was die Beziehung angeht überhaupt nicht beschweren, er ist spendabel, unternehmungslustig, macht viel für mich, ist fast immer bei mir, schmeißt den Haushalt, wenn er von der Arbeit zu mir kommt, aber auch sonst renoviert er fast meine ganze Wohnung um, ohne das ich ihn drum gebeten habe.
Das problem ist nur, das er mir einfach keine körperliche Nähe gibt.
Weder kuscheln, noch in den Arm nehmen. Ab und zu mal nen Kuss und in der Öffentlichkeit Händchen halten. Sehr sexuell veranlagt ist er auch nicht. Klar will er Sex, aber 2x am Tag sind ihm schon zuviel und weniger wenn er nicht entspannt ist und das ist er sehr selten.
Ich bin das genaue Gegenteil, ich brauch sehr viel körperliiche Nähe und kuscheln. Wenn ich ihn kraule oder ihm Zärtlichkeiten gebe, hat er das auch gern, aber er gibt es nie zurück.
Ich habe es mehrfach angesprochen und er sagt entweder nichts, lenkt ab oder sagt das er eben nicht so ist.
Auch wenn ich ihn umarme, stöst er mich weg, was ich total unnormal finde.
Sonst tut er aber alles für mich und rechtfertigt seine Liebe mit, das er das alles sonst nicht für mich tun würde.
Vor einigen Tagen lagen wir im Bett und ich sprach es wieder an, das ich unbedingt mal in den Arm genommen werden möchte, ich das brauche und mich so sehr danach sehne.
Ich habe ihm halt gesagt das ich halt eher ein Kuschelaffe bin und dann sagte er plötzlich, das er das eigentliich auch sei. Ich war ganz baff und konnte das nicht glauben.
Und dann fragte ich ihn ob er früher anders war und er bejahte dies. Er sagte wegen zu vieler Enttäuschungen ließe er es nicht zu obwohl er mir vertraut. Er bräuchte Zeit.
Aber stimmt das, kann das wieder kommen? Wie lange soll ich warten, soll ich mich etwas zurück ziehen?
Seine Ex war wohl ein Alptraum und ich glaube das er von zuhause auch nie sehr viel Liebe bekommen hat und von mir soviel Zärtlichkeiten, wie noch nie in seinem Leben.
Vielleicht ist er auch damit überfordert.
Ich glaube auch das er so schnell mit mir zusammmen ziehen will (Er wohnt noch nicht bei mir) weil er noch bei seinen Eltern (bzw. wieder) wohnt und er es dort eigentlich kaum aushält und ich sein Anker bin. Ich frag mich aber ob es wirklich Gefühle für ihn sind oder ob ich nur der Halt bin, den ich ihm gebe?
Aber was soll ich nun tun? Ich möchte ihn unbedingt behalten.
Hinzu kommt, das er immmer sagt, das solange er nicht seine Dinge erledigt hat und abschalten kann, klappt das erst recht nicht. Es kam 2x vor, das er völlig entspannnt war und mir Nähe gegeben hat und das war einfach nur unendlich schön, also er kann es schon.
Nur habe ich manchmal das Gefühl das er sich in die Arbeit auch privat viel handwerkt um vor Problemen zu flüchten und ich merke wie stark er nach Anerkennung buhlt, welche er wohl nie bekommen hat. Aber er redet so ungern über sowas.

Mehr lesen

16. April um 10:07

dieses mal ohne das sternzeichen-gedingse.

lass dich nicht täuschen, vonwegen er sei ja sonst nicht so.
kaum sex und das in der anfangsphase eurer verbindung, kaum körperkontakt. das wird nicht besser, das wird eher schlimmer.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen