Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund geht (ab und an) betteln!!

Mein Freund geht (ab und an) betteln!!

12. April 2015 um 22:31

Liebe Foren - Mitglieder,

seit ca. acht Jahren bin ich treue und stille Mitleserin, nun wende ich mich doch tatsächlich auch einmal mit einem Problem an Euch und hoffe auf Meinungen/Tipps...

Ich versuche, mich kurz zu fassen.
Mein Freund und ich, beide um die 40 Jahre alt, sind seit knapp zwei Jahren ein Paar und wohnen seit letztem Sommer auch zusammen, wir verstehen uns wirklich super, wir lieben uns und lachen viel, es klappt also bis auf übliche kleinere Streitigkeiten alles wunderbar.

So, nun zum eigentlichen Problem:
Er verdiente eigentlich nicht schlecht, hat jedoch vorigen Monat aus eigener Initiative gekündigt...die Gründe würden hier zu weit führen...ich kann sie allerdings durchaus nachvollziehen...d.h., er hat derzeit noch Resturlaub und sieht sich -mehr oder weniger ambitioniert- nach etwas anderem um.

Zudem muss er noch gewisse Altlasten abzahlen (nicht bezahlte Strafzettel, einige wenige Krankenkassenbeiträge, Nachzahlung Nebenkosten, Unterhalt, sowie Privatschulden), alles m.E. im übersichtlichen Bereich und mit "zusammengekniffenen A...backen" in ca. 2-3 Jahren komplett abbezahlt.

Bereits als ich ihn kennenlernte, tat er manchmal außerhalb seiner Arbeitszeiten plötzlich ziemlich geheimnisvoll und sagte, er müsse los, "Geld verdienen". Auf meine Frage, was er denn mache, antwortete er, es sei etwas, worauf er nicht stolz sei, alle Menschen würden diese Art, an Geld zu kommen, verabscheuen und er meinte, dass ich ihn dann sicherlich verlassen würde.

Meine Angst, er könnte etwas mit Drogen oder Prostitution zu tun haben, hat sich nach weiterem Nachbohren meinerseits, zum Glück nicht bewahrheitet, dafür geht er betteln!!!

Und genau da liegt mein Problem! Ich finde es einfach eine grauenvolle Vorstellung, dass mein Freund von Tür zu Tür zieht und um Geld (manchmal erhält er auch Lebensmittel oder Kleinigkeiten wie z.B. ein Paar Socken...) bittet.
Das muss doch total demütigend sein, auch abhängig davon, wie die Leute reagieren...

Dafür fuhr er damals mit seinem Firmenwagen (!) etwa 30-50 km weit weg und "zog dann um die Häuser". Jetzt hat er diesen Firmenwagen nicht mehr und fährt deshalb meist mit dem Fahrrad - somit ist sein "Gebiet" noch näher an unserem Wohnort als vorher!

Ich arbeite in einem großen Kollegium (ca. 100 Personen), die relativ nahe um unsere Arbeitsstelle herum wohnen. Was, wenn wir als Paar mal zu einem Grillabend oder ähnlichem eingeladen werden und mein Freund erkannt wird, als derjenige, welcher vor ein paar Wochen....

Nicht auszudenken!! Das wäre mir soooo peinlich. Ich kann auch mit niemandem drüber reden, nicht mal mit meiner engsten Freundin...

Was soll ich tun??? Ich liege nachts oft stundenlang wach und denke darüber nach...wie kann er nur?
Mit sachlichen Argumenten (siehe oben bzw. eine Bitte, einen Beratungstermin bzgl. Finanzen zu machen) komme ich leider nicht weiter.

Habt Ihr irgendwelche Ideen?
Vielen Dank schonmal, dass Ihr Euch die Mühe und die Zeit für mein Anliegen genommen habt!!!

LG, Valentina

Mehr lesen

12. April 2015 um 22:37

...
Verdienst du gut? Dann helf ihm aus. Mir würde mein Freund leid tun dass er sowas überhaupt in Erwägung ziehen muss und nicht weil es mir peinlich ist. Steh zu ihm oder helf ihm aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2015 um 22:48

@ fresh
Weil er bisher als Springer in seiner Firma eingesetzt war, d.h. mit ständig wechselnden Arbeitszeiten bzw. ewig langen Abwesenheitszeiten, z.B. zwei Tage von nachts um 2.00 bis 17.00 Uhr, die restlichen Wochentage von 14.00 Uhr bis in der Früh gegen 6.00 Uhr. Meist konnten wir uns nur die Klinke in die Hand geben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2015 um 22:52

@ fresh089
Weil er bisher als Springer in seiner Firma eingesetzt war, d.h. mit ständig wechselnden Arbeitszeiten bzw. ewig langen Abwesenheitszeiten, z.B. zwei Tage von nachts um 2.00 bis 17.00 Uhr, die restlichen Wochentage von 14.00 Uhr bis in der Früh gegen 6.00 Uhr. Meist konnten wir uns nur die Klinke in die Hand geben...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2015 um 8:10

^^
Dein *Partner* hat offensichtlich ernste Sorgen und Probleme (und das schon länger) und das was Dich nachts nicht schlafen lässt sind die Fragen, was er *Dir* antut und was denn die Leute von *Dir* denken sollen? Wow. ^^

Warum will er denn keinen Beratungstermin wg der Finanzen? Hat das Betteln vielleicht einen anderen Hintergrund? Warum kommst Du denn mit Deinen Argumenten nicht weiter?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2015 um 9:58

Na, das ist ja ein spitzentyp, den du dir
da angelacht hast.

kündigt einen sicheren job und geht lieber betteln, um seine privatschulden zu deckeln.
feiner thread auch, um diejenigen vom geben abzuhalten, die wirklich noch ab und an bettlern einen euro zustecken.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2015 um 12:35

Wer denkt sich bitte so etwas aus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2015 um 18:51

Danke für die vielen Rückmeldungen!
...gleich vorweg: ein Fake bin ich ganz bestimmt nicht...

Manche Antworten haben mich echt zum Nachdenken gebracht, vor allem die, in denen die Rede davon war, ob es ihm dabei nur ums Geld geht oder ob etwas anderes, ein psychisches Problem dahinter stecken könnte...auf die Idee bin ich ehrlich gesagt noch gar nicht gekommen...
Vielleicht könntet Ihr so lieb sein und mir noch etwas genauer erläutern, was Ihr meint? Kann es einen "Kick" geben, wenn ich bettle? Wie könnte dieser aussehen?

Gegen eine Beratung jeglicher Art (Finanzen, Beruf etc.) sträubt er sich mit Händen und Füßen - keine Ahnung warum - evtl aus Scham, soviel "Mist" gebaut zu haben... und hintragen kann ich ihn ja nicht.

Den Vorschlag mit einem kleinen Nebenjob für ihn und dann von dort aus dann in Ruhe wieder einen richtigen Job suchen, finde ich richtig gut und werde ich ihm gleich heute Abend vorschlagen.

Wieviel Geld er beim Betteln tatsächlich "verdient", weiß ich nicht, hängt wohl stark von Tages- und Jahreszeit sowie von der Gegend ab... häufig stecken ihm die Leute auch ein Glas selbstgekochte Marmelade, Brot, Nudeln oder mal eine Tafel Schokolade etc. zu (selten auch abgelaufene Sachen)... finde es auch höchst befremdlich, diese Lebensmittel von Wildfremden dann im Kühlschrank aufzubewahren und täglich vor mir zu haben...

Naja, aber wie einige von Euch ja völlig richtig bemerkt haben, sollte es hier nicht um mein Ego gehen, sondern darum, wie man eine Lösung findet...

Danke nochmal an Euch, vielleicht trudeln ja noch diverse Meinungen ein...


LG,
Valentina




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2015 um 23:59

Aufhebungsvertrag ?
Danke für deine Antwort?

Mit Arbeitsverträgen und arbeitsrechtlich kenne ich mich leider überhaupt nicht aus.

Wie kommst du darauf?
Und was ändert das letztendlich an der Misere/ Gesamtsituation etc. ?

Wobei...wenns so wäre, wäre ich über das Lügen schon mega enttäuscht...

LG, Valentina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wie Spreche ich SIE an?
Von: feige_12905036
neu
13. April 2015 um 21:43
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen