Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund Fremd-Texted // Was tun?

Mein Freund Fremd-Texted // Was tun?

13. September um 14:43 Letzte Antwort: 14. September um 8:02

Hallo ihr Lieben, 


ich wollte mal eure Meinung zu meiner Situation hören und wissen wie ihr damit umgehen würdet... ich freue mich auf eure Antworten. 


Kurz um einen Einblick zu bekommen... 


Ich bin mit meinem Freund jetzt fast ein Jahr lang zusammen. Kennen tu ich ihn schon seit 10 Jahren, aber eher flüchtig. Mit ihm ist es von Anfang an etwas wunderschönes gewesen. Wir haben uns immer wahnsinnig gut verstanden und es war für mich ein Gefühl, dass ich noch nie zuvor in einer Beziehung hatte. Als würde ich ihn schon ewig kennen. Alles miteinander teilen, bereden... etc. 


Vor zwei Monaten haben wir dann erfahren, dass ich schwanger bin und uns beide wirklich tierisch gefreut. Er war so stolz drauf Papa zu werden. Seit Beginn der Schwangerschaft, waren wir trotz kleinen hormon-bedingten Streits sehr glücklich miteinander und haben uns auf unsere gemeinsame Zukunft gefreut (Kind, Haus etc.). 


Dachte ich zumindest...


Vor einem Monat dann habe ich durch Zufall gesehen, dass mein Freund mit einer anderen schreibt. Er hatte mir vor einem halben Jahr schon einmal von ihr erzählt und meinte, dass wäre eine Freundin die er durch das zocken kennt, die durch psychische Probleme Unterstützung bräuchte. Irgendwas fand ich faul an der Sache... letztendlich bin ich in seine Privatsphäre eingedrungen und habe den Chat gelesen... anscheinend suchte er Nachts (2-3 Uhr), wo ich nicht bei ihm war, immer den Kontakt zu ihr und er schrieb ihr auch auf sehr sexueller Basis. Ich war wahnsinnig verletzt. Ich dachte, dass mit uns wäre etwas besonderes. Wieso sucht er den Kontakt zu einer anderen? Reiche ich ihm nicht? Was ist mit dem Kind? Unserer Zukunft als Familie? 


Ich sprach ihn darauf an und wollte aus verletztheit Schluss machen. Er sagte nach langem Streit und hin und her, dass er nicht wusste wieso er das gemacht hat und mich unendlich lieben würde. Er würde ihren Kontakt und alles löschen und das nie wieder machen. Mir zeigen wie sehr er mich liebt. Letztendlich beschloss ich aus liebe zu ihm, alles zu verzeihen und wir versöhnten uns. Wir lernten uns wieder wie zuvor zu lieben. Er gab sich auch Mühe, dass alles wieder gerade zu biegen. 


Einen Monat später... 


Trotz der Versöhnung, war mein Vertrauen gebrochen. Ich hatte wieder ein sehr komisches Gefühl, als sollte ich mehr wissen. Ich musste dem nachgehen. Mich nicht wieder hintergehen lassen. Auf Nummer sicher gehen. Und da war es... er schrieb in den letzten Wochen, Tagen immer wieder mit verschiedenen Frauen und das auch wieder auf sexueller Ebene. Alles auf anderen Plattformen wie WhatsApp, da ich ihn da ja schon einmal erwischt hatte. Alles hinter meinem Rücken, im wahrsten Sinne. Während er mit den anderen schrieb (wieder Nachts 2-3 Uhr), lag er diesmal neben mir im Bett. Neben seiner schwangeren Freundin. Zu allem Überfluss war eine dieser Frauen auch die mit der er vor einem Monat schon Kontakt hatte. Er schrieb ihr Sachen wie „Ich würde gerne deine Stimme wieder hören“ oder dass er sie vermisse. 


Ich war am Boden zerstört. Wieso macht er sowas, obwohl er mir immer wieder sagt, dass er mich so sehr liebt und wir nicht mal oft streiten, sondern alles perfekt scheint? 


Ich konfrontierte ihn und er ebenso am Boden zerstört. Er meinte, er wüsste nicht, wieso er das macht. Er mache das schon seit seiner Pubertät, wo er noch relativ wenig Aufmerksamkeit von Mädls bekommen hat. Doch wieso jetzt immer noch? Er hat keine Antwort auf meine Fragen. Er meint, dass er in dem moment (nüchtern) nicht wüsste, was er tut und das das alles keinerlei Bedeutung für ihn habe. 
Wir waren kurz davor uns zu trennen. Ich kann so nicht. Mit dem Gedanken nicht zu wissen, was mein Freund wenn ich schlafe neben mir macht und wieso er mich so hintergeht. 
Er hat wahnsinnige Schuldgefühle gehabt und meinte er hätte sein Leben und auch meines versaut. Nach viel Schweiß und zahlreichen Tränen, haben wir uns doch wieder „vertragen“. Er meinte, er mache eine Therapie und versuche alles wieder ins Lot zu bekommen. Wie beim letzten mal... letztendlich habe ich mich wieder für ihn entschieden, da wir zusammen ein Kind bekommen und ich ihn doch sehr liebe. 


Ich kann ihm einfach nicht mehr vertrauen und muss ständig daran denken, was war... wie sehr verletzt ich bin. Ich habe wahnsinnige Angst wieder von meiner Liebe verletzt zu werden und alleine da zu stehen. 


Nun nachdem ihr euch die Zeit genommen habt... 


Könnt ihr mir hier nochmal eine neutrale Meinung sagen zu meiner Situation und mir sagen wie ihr damit umgehen würdet... ich freue mich auf eure Antworten. 


Liebe Grüße 
Anna 

Mehr lesen

14. September um 1:05

Hi Anna,

erstens würde ich ihm in aller Klarheit und Deutlichkeit,  aber ohne verletzend oder aggressiv zu sein,  klarmachen, wie deine Gefühlslage ist, was nicht passt, was es mit dir macht ....

Daß ihr ein Kind bekommt, könnte euch ja zusammenschweißen.

Stattdessen kreisen seine Gedanken um das Sexting mit anderen Frauen. Daß viele Männer Sexting betreiben, zum Teil auch um ihres Ego's willen, ist schon klar. Wenn aber eine Frau so dermaßen ablehnend empfindet und sich sehr verletzt fühlt, das sollte ihm ein klares STOP-Signal sein.

Hier muß seine Prioritätenliste greifen, Frau und Kind sollten die #1 darauf sein. Das Sexting kann ihm nicht wichtiger sein,

meint

Pi



 

Gefällt mir
14. September um 7:43
In Antwort auf sabina_21377296

Hallo ihr Lieben, 


ich wollte mal eure Meinung zu meiner Situation hören und wissen wie ihr damit umgehen würdet... ich freue mich auf eure Antworten. 


Kurz um einen Einblick zu bekommen... 


Ich bin mit meinem Freund jetzt fast ein Jahr lang zusammen. Kennen tu ich ihn schon seit 10 Jahren, aber eher flüchtig. Mit ihm ist es von Anfang an etwas wunderschönes gewesen. Wir haben uns immer wahnsinnig gut verstanden und es war für mich ein Gefühl, dass ich noch nie zuvor in einer Beziehung hatte. Als würde ich ihn schon ewig kennen. Alles miteinander teilen, bereden... etc. 


Vor zwei Monaten haben wir dann erfahren, dass ich schwanger bin und uns beide wirklich tierisch gefreut. Er war so stolz drauf Papa zu werden. Seit Beginn der Schwangerschaft, waren wir trotz kleinen hormon-bedingten Streits sehr glücklich miteinander und haben uns auf unsere gemeinsame Zukunft gefreut (Kind, Haus etc.). 


Dachte ich zumindest...


Vor einem Monat dann habe ich durch Zufall gesehen, dass mein Freund mit einer anderen schreibt. Er hatte mir vor einem halben Jahr schon einmal von ihr erzählt und meinte, dass wäre eine Freundin die er durch das zocken kennt, die durch psychische Probleme Unterstützung bräuchte. Irgendwas fand ich faul an der Sache... letztendlich bin ich in seine Privatsphäre eingedrungen und habe den Chat gelesen... anscheinend suchte er Nachts (2-3 Uhr), wo ich nicht bei ihm war, immer den Kontakt zu ihr und er schrieb ihr auch auf sehr sexueller Basis. Ich war wahnsinnig verletzt. Ich dachte, dass mit uns wäre etwas besonderes. Wieso sucht er den Kontakt zu einer anderen? Reiche ich ihm nicht? Was ist mit dem Kind? Unserer Zukunft als Familie? 


Ich sprach ihn darauf an und wollte aus verletztheit Schluss machen. Er sagte nach langem Streit und hin und her, dass er nicht wusste wieso er das gemacht hat und mich unendlich lieben würde. Er würde ihren Kontakt und alles löschen und das nie wieder machen. Mir zeigen wie sehr er mich liebt. Letztendlich beschloss ich aus liebe zu ihm, alles zu verzeihen und wir versöhnten uns. Wir lernten uns wieder wie zuvor zu lieben. Er gab sich auch Mühe, dass alles wieder gerade zu biegen. 


Einen Monat später... 


Trotz der Versöhnung, war mein Vertrauen gebrochen. Ich hatte wieder ein sehr komisches Gefühl, als sollte ich mehr wissen. Ich musste dem nachgehen. Mich nicht wieder hintergehen lassen. Auf Nummer sicher gehen. Und da war es... er schrieb in den letzten Wochen, Tagen immer wieder mit verschiedenen Frauen und das auch wieder auf sexueller Ebene. Alles auf anderen Plattformen wie WhatsApp, da ich ihn da ja schon einmal erwischt hatte. Alles hinter meinem Rücken, im wahrsten Sinne. Während er mit den anderen schrieb (wieder Nachts 2-3 Uhr), lag er diesmal neben mir im Bett. Neben seiner schwangeren Freundin. Zu allem Überfluss war eine dieser Frauen auch die mit der er vor einem Monat schon Kontakt hatte. Er schrieb ihr Sachen wie „Ich würde gerne deine Stimme wieder hören“ oder dass er sie vermisse. 


Ich war am Boden zerstört. Wieso macht er sowas, obwohl er mir immer wieder sagt, dass er mich so sehr liebt und wir nicht mal oft streiten, sondern alles perfekt scheint? 


Ich konfrontierte ihn und er ebenso am Boden zerstört. Er meinte, er wüsste nicht, wieso er das macht. Er mache das schon seit seiner Pubertät, wo er noch relativ wenig Aufmerksamkeit von Mädls bekommen hat. Doch wieso jetzt immer noch? Er hat keine Antwort auf meine Fragen. Er meint, dass er in dem moment (nüchtern) nicht wüsste, was er tut und das das alles keinerlei Bedeutung für ihn habe. 
Wir waren kurz davor uns zu trennen. Ich kann so nicht. Mit dem Gedanken nicht zu wissen, was mein Freund wenn ich schlafe neben mir macht und wieso er mich so hintergeht. 
Er hat wahnsinnige Schuldgefühle gehabt und meinte er hätte sein Leben und auch meines versaut. Nach viel Schweiß und zahlreichen Tränen, haben wir uns doch wieder „vertragen“. Er meinte, er mache eine Therapie und versuche alles wieder ins Lot zu bekommen. Wie beim letzten mal... letztendlich habe ich mich wieder für ihn entschieden, da wir zusammen ein Kind bekommen und ich ihn doch sehr liebe. 


Ich kann ihm einfach nicht mehr vertrauen und muss ständig daran denken, was war... wie sehr verletzt ich bin. Ich habe wahnsinnige Angst wieder von meiner Liebe verletzt zu werden und alleine da zu stehen. 


Nun nachdem ihr euch die Zeit genommen habt... 


Könnt ihr mir hier nochmal eine neutrale Meinung sagen zu meiner Situation und mir sagen wie ihr damit umgehen würdet... ich freue mich auf eure Antworten. 


Liebe Grüße 
Anna 

Wo lernt er die Frauen kennen, die das mitmachen, in Singlebörsen? Was erzählt er ihnen bis er sie soweit hat, das sie dazu bereit sind? 

Ich würde das als Realitätsflucht bezeichnen, begründet aus Überforderung und Frust. ...denn er wacht nachts dafür....

Als Teenager hatte ich Lesesucht, zum Teil aß ich Tagelang nicht mal etwas, trieb meine Eltern in den Wahnsinn, weil ich kein Hungergefühl verspürte. ABER wenn meine beste Freundin anwesend war, meine Lieblingscousine oder Lieblingstante, ließ ich mich gerne auf die reale Welt ein. 

Gefällt mir
14. September um 8:02
In Antwort auf sabina_21377296

Hallo ihr Lieben, 


ich wollte mal eure Meinung zu meiner Situation hören und wissen wie ihr damit umgehen würdet... ich freue mich auf eure Antworten. 


Kurz um einen Einblick zu bekommen... 


Ich bin mit meinem Freund jetzt fast ein Jahr lang zusammen. Kennen tu ich ihn schon seit 10 Jahren, aber eher flüchtig. Mit ihm ist es von Anfang an etwas wunderschönes gewesen. Wir haben uns immer wahnsinnig gut verstanden und es war für mich ein Gefühl, dass ich noch nie zuvor in einer Beziehung hatte. Als würde ich ihn schon ewig kennen. Alles miteinander teilen, bereden... etc. 


Vor zwei Monaten haben wir dann erfahren, dass ich schwanger bin und uns beide wirklich tierisch gefreut. Er war so stolz drauf Papa zu werden. Seit Beginn der Schwangerschaft, waren wir trotz kleinen hormon-bedingten Streits sehr glücklich miteinander und haben uns auf unsere gemeinsame Zukunft gefreut (Kind, Haus etc.). 


Dachte ich zumindest...


Vor einem Monat dann habe ich durch Zufall gesehen, dass mein Freund mit einer anderen schreibt. Er hatte mir vor einem halben Jahr schon einmal von ihr erzählt und meinte, dass wäre eine Freundin die er durch das zocken kennt, die durch psychische Probleme Unterstützung bräuchte. Irgendwas fand ich faul an der Sache... letztendlich bin ich in seine Privatsphäre eingedrungen und habe den Chat gelesen... anscheinend suchte er Nachts (2-3 Uhr), wo ich nicht bei ihm war, immer den Kontakt zu ihr und er schrieb ihr auch auf sehr sexueller Basis. Ich war wahnsinnig verletzt. Ich dachte, dass mit uns wäre etwas besonderes. Wieso sucht er den Kontakt zu einer anderen? Reiche ich ihm nicht? Was ist mit dem Kind? Unserer Zukunft als Familie? 


Ich sprach ihn darauf an und wollte aus verletztheit Schluss machen. Er sagte nach langem Streit und hin und her, dass er nicht wusste wieso er das gemacht hat und mich unendlich lieben würde. Er würde ihren Kontakt und alles löschen und das nie wieder machen. Mir zeigen wie sehr er mich liebt. Letztendlich beschloss ich aus liebe zu ihm, alles zu verzeihen und wir versöhnten uns. Wir lernten uns wieder wie zuvor zu lieben. Er gab sich auch Mühe, dass alles wieder gerade zu biegen. 


Einen Monat später... 


Trotz der Versöhnung, war mein Vertrauen gebrochen. Ich hatte wieder ein sehr komisches Gefühl, als sollte ich mehr wissen. Ich musste dem nachgehen. Mich nicht wieder hintergehen lassen. Auf Nummer sicher gehen. Und da war es... er schrieb in den letzten Wochen, Tagen immer wieder mit verschiedenen Frauen und das auch wieder auf sexueller Ebene. Alles auf anderen Plattformen wie WhatsApp, da ich ihn da ja schon einmal erwischt hatte. Alles hinter meinem Rücken, im wahrsten Sinne. Während er mit den anderen schrieb (wieder Nachts 2-3 Uhr), lag er diesmal neben mir im Bett. Neben seiner schwangeren Freundin. Zu allem Überfluss war eine dieser Frauen auch die mit der er vor einem Monat schon Kontakt hatte. Er schrieb ihr Sachen wie „Ich würde gerne deine Stimme wieder hören“ oder dass er sie vermisse. 


Ich war am Boden zerstört. Wieso macht er sowas, obwohl er mir immer wieder sagt, dass er mich so sehr liebt und wir nicht mal oft streiten, sondern alles perfekt scheint? 


Ich konfrontierte ihn und er ebenso am Boden zerstört. Er meinte, er wüsste nicht, wieso er das macht. Er mache das schon seit seiner Pubertät, wo er noch relativ wenig Aufmerksamkeit von Mädls bekommen hat. Doch wieso jetzt immer noch? Er hat keine Antwort auf meine Fragen. Er meint, dass er in dem moment (nüchtern) nicht wüsste, was er tut und das das alles keinerlei Bedeutung für ihn habe. 
Wir waren kurz davor uns zu trennen. Ich kann so nicht. Mit dem Gedanken nicht zu wissen, was mein Freund wenn ich schlafe neben mir macht und wieso er mich so hintergeht. 
Er hat wahnsinnige Schuldgefühle gehabt und meinte er hätte sein Leben und auch meines versaut. Nach viel Schweiß und zahlreichen Tränen, haben wir uns doch wieder „vertragen“. Er meinte, er mache eine Therapie und versuche alles wieder ins Lot zu bekommen. Wie beim letzten mal... letztendlich habe ich mich wieder für ihn entschieden, da wir zusammen ein Kind bekommen und ich ihn doch sehr liebe. 


Ich kann ihm einfach nicht mehr vertrauen und muss ständig daran denken, was war... wie sehr verletzt ich bin. Ich habe wahnsinnige Angst wieder von meiner Liebe verletzt zu werden und alleine da zu stehen. 


Nun nachdem ihr euch die Zeit genommen habt... 


Könnt ihr mir hier nochmal eine neutrale Meinung sagen zu meiner Situation und mir sagen wie ihr damit umgehen würdet... ich freue mich auf eure Antworten. 


Liebe Grüße 
Anna 

Hi! Warum ein zweiter Beitrag?
Magst vielleicht die Fragen beantworten?

Du bist mit deinem Freund FAST 1 Jahr zusammen und schon schwanger?? Warum?? Ihr plant eure gemeinsame Zukunft mit Haus, Hund, Kind, etc.?

Diese verträumte Aussage sagt mir, dass du noch seeeehr Jung bist.. Du romantisierst das Wort Beziehung und Familie... Träumst von ewiger Treue vergisst dabei die Ralität.. Deine Bedürfnisse sind vielleicht gedenkt.. aber einem Mann erfüllt ein Kind nie und nimmer alle Bedürfnisse..

Seine rosa Brille ist ab und er interessiert sich wieder für andere Frauen.. Du gibst ihm nicht das was er brucht/möchte.. du kannst gar nicht alles erfüllen.. kein Mensch kann das.  Dein Freund ist nicht reif für eine Beziehung mit Kind. Es scheint selbst noch eins zu sein.

Er reflektiert sich nicht.. Du wirsr ihn leider nicht ändern können.. du kannst ihm aber sagen, was dir wichtig ist und wie du dir eure Beziehung vorstellst.. Sag ihm, er soll sich auch Gedanken darüber machen..

Was sind seine Wünsche? Gib ihm Zeit nachzudenken und redet viel von diesen Dingen. Mach kein Drama, wenn er etwas sagt, das dir widerstrebt, ab diesem Zeitpunkt würd er die Dramas umgehen und dich (wieder) belügen.. Aber kannst du mit soviel Ehrlichkeit umgehen?

Was wenn er sagt, dass er dich liebt und er mit dir Zusammen alt werden möchte, er aber ein starkes Bedürfnis hat, andere Haut zu spüren? Wie würdest du reagieren?

Diesen Wunsch haben übrigens die meisten Menschen, nur spricht keiner darüber.. weil es mit viel Drama verbunden ist..

1 LikesGefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers