Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund findet mich nicht mehr sexuell Anziehen, habe Angst dass die Beziehung scheitert.

Mein Freund findet mich nicht mehr sexuell Anziehen, habe Angst dass die Beziehung scheitert.

20. Januar um 15:25 Letzte Antwort: 14. Mai um 11:16

Hallo Zusammen,

ich bin Janina, 30 Jahre alt. Ich bin mit meinem Freund nun seit knapp 2 Jahren zusammen, wir sind bereits nach 1,5 Jahren zusammengezogen und wohnen in der Nähe von Berlin.

Ich arbeite Vollzeit im Büro, mache nebenbei noch ein Fernstudium.
Mein Freund arbeitet als Arzt in einer Klinik ( er muss Täglich knapp 2 Stunden pendeln), macht nebenbei noch viel mit Immobilien und hat somit eine 7 Tagewoche. Selbst wenn er nach der Arbeit zuhause ist, klingelt das Telefon ununterbrochen, er schreibt Emails - prüft die Bauanträge. Desweiteren schreibt er gleichzeitig noch seine Dr. Arbeit ung schafft es 5 mal die Woche zum Sport zu gehen.

Ich habe wirklich Respekt vor der Leistung die er tagtäglich erbringt, er ist für mich in vielen Hinsichten ein Vorbild. Wir ergänzen uns sehr gut und ich versuche ihn, soweit es mir möglich ist zu Unterstützen wo ich kann.

Unser Tag beginnt täglich um 5.30 Uhr er steht auf, geht zur arbeit - ich hingegen stehe auf, mache den Haushalt so weit es geht vor meiner Arbeit bin von 8- 17.30 Uhr im Büro, danach gehe ich einkaufen, koche für uns - sodass das Essen auf dem Tisch steht wenn er nach der arbeit/ Sport nach Hause kommt.

Danach lernen, lesen oder arbeiten wir beide noch.
Verständlich dass man unter der Woche dann müde ins Bett fällt und einem die Lust fehlt, da man einfach müde und platt ist...

Wir sind für alle das Traumpaar schlechthin, da wir viel gemeinsam arbeiten scherzen meine Freunde immer wir seien das neue " Business Couple" da wir auch am Wochenende viel beruflich unterwegs sind und ich nebenbei für Ihn noch all seinen "Papierkram" erledige.

Kurz bevor ich mit dem Problem beginne zu meiner Person:

ich bin sehr schlank 1,70 groß habe lange Haare, trage Klamottengröße 32-34 habe meine "Rundungen" - jedoch bin ich nicht gerade sportlich oder trainiert - was bisher nie jemanden gestört hat. Ich Modele auch nebenbei und bin mit mir selbst sehr zufrieden. Natürlich hat man mit 30 nicht mehr die "Straffeste" Haut, ein bisschen Cellulite und ein kleines "bäuchlein" mal nachdem essen - jedoch werde ich von vielen Leuten um meine Figur und mein Aussehen beneidet - es hat sich auch noch nie zuvor ein Mann beschwert. Ich liebe Mode, achte sehr auf meine Kleidung - ich pflege mich sehr, gehe zur Mani- und Pediküre, einmal im Monat zum Friseur - man könnte mir nicht unterstellen dass ich mich gehen lasse.

Jedoch läuft in letzter Zeit nur noch sehr selten was, er ist immer Müde, gestresst hängt am Handy oder schläft einfach ein. Dafür habe ich auch mehr als Verständnis jedoch merke ich dennoch dass die Anziehung bei Ihm bzw. der Blick wie er mich ansieht verändert hat.

Wenn man einmal zusammen wohnt, ist man beim Haushalt machen nicht immer perfekt gestylt oder auch mal ungeschminkt in Leggins und oversize Shirt unterwegs...


Doch in letzter Zeit haben wir evtl 2 mal im Monat noch Sex - was total wenig ist und mich auch sehr unglücklich macht. Wir waren im Wellnessurlaub über Weihnachten - nichts keine Annäherung - man küsst sich nicht mehr innig, es fallen keine schmutzigen Witze mehr, normal küssen, kurz kuscheln vor dem einschlafen das wars.

Da mich die Situation irgendwann sehr belastet hat, habe ich Ihn darauf angesprochen - er wollte erst nicht so recht mit der Sprache rausrücken - auf mehrfaches drängen sagte er dann, er hat zum einen zu 50% keine Lust weil er Platt ist wegen der arbeit - die anderen 50% weil ich "unförmig" geworden bin. Früher hatte man mich angelangt und sofort Knochen gespürt - mittlerweile habe ich Speck an der Hüfte und man hätte das Gefühl man müsste sich zu meiner Hüfte vorgraben und meine Beine seien nicht mehr so straff. Er wollte damit nochmal betonen dass ich NICHT DICK sei, sondern schlank aber schwabbelig und das turnt ihn dann nicht so sehr an.

Ich bin fast vom glauben abgefallen, es war wirklich ein Schlag in den Magen. Wenn man von seinem Partner gesagt bekommt er hat nach knapp 2 Jahren keine Lust auf Sex da man schwabbelig ist " er liebt mich von ganzen Herzen, ich hätte auch das schönste Gesicht auf der Welt aber er könnte meinen Zerfall mitansehen jetzt habe ich schon Cellulite und er würde sich wünschen dass ich mehr auf meine Ernährung achte und zum Sport gehe".

So etwas verletzendes hat mir noch nie ein Mann gesagt, ich bin mir auch nicht sicher ob er weiß was für ein Ausmaß solch eine Aussage für mich hat. Dass mein Partner scheinbar keine Lust mehr auf Sex hat wenn er mich anlangt... ich traue mich nicht mal mehr mich vor ihm umzuziehen und ziehe mich aktuell etwas zurück.

Ich liebe Ihn wie er ist, auch wenn er nicht immer perfekt ist - das ist für mich Liebe, den anderen zu nehmen wie er ist. Was ist wenn ich irgendwann nach der Schwangerschaft nicht gleich wieder in Größe 34 passe? Was wenn ich durch eine Krankheit oder einfach so mal zunehme? Ich möchte einen Partner haben der mich liebt wie ich bin... auch sexuell gesehen. Jede Frau möchte für Ihren Mann die schönste, begehrenswerteste Frau sein - dies hat er mir damit kaputt gemacht.

Ich traue es gar nicht meinen Freunden zu erzählen, ich möchte nicht dass diese Ihn nun mit anderen Augen sehen - denn für meine Freunde habe ich die "Traumfigur" - diese würden das alle mehr belächeln und denken er sei sehr oberflächlich.

Ich weiß für meinen Freund steht Sport an erster Stelle - er geht selbst viel Trainieren und findet es schön trainiert zu sein - jedoch möchte ich mich nicht für einen Menschen verändern - extra zum sport gehen, gesund essen - abnehmen. Denn ich fühl mich wohl so wie ich bin!

Traurig macht es mich, dass mich viele Männer ansprechen anschreiben doch mein eigener Freund kein Sex mit mir möchte da ich unförmig bin...

Man muss dazu sagen, dass seine Exfreundin Magersüchtig und auch mehrfach in Klinischer Behandlung war - dies ist bei uns eh immer ein Streitthema sobald er mit dem Thema, Schlank - Ernährung und abnehmen kommt, da ich mich nicht mit ihr vergleichen möchte. Jetzt malt man sich die schlimmsten Bilder aus, wie tollen Sex er mit Ihr hatte und mich möchte er aktuell nicht einmal anlangen...

Er ist auch bei sich selbst sehr streng, in meinen Augen ist er super trainiert hat einen tollen Körper ein schönes Gesicht, sehr volle Haare - eine super Haut. Doch auch an sich nörgelt er des öfteren rum er sei "zu dick" oder hässlich.

Fakt ist jedoch, es hat mich doch sehr verletzt dass mein eigener Freund mich nicht mehr sexy oder anziehend findet, mir graut es jetzt schon vor dem Sommerurlaub in Bikini weil ich mir denke dass mein Freund mich am Strand sieht und denkt sich "ih meine Freundin", dass ich in der Wohnung nicht mehr nackig rumlaufen kann da er mich unerotisch findet, an Sex denke ich gar nicht mehr. Ich habe mich beim Sex bisher immer wirklich sexy gefühlt doch jetzt hat es mir doch einen leichten knacks im Selbstbewusstsein gegeben....


Was sagt ihr dazu?

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

20. Januar um 16:15
In Antwort auf janinakraus

Hallo Zusammen,

ich bin Janina, 30 Jahre alt. Ich bin mit meinem Freund nun seit knapp 2 Jahren zusammen, wir sind bereits nach 1,5 Jahren zusammengezogen und wohnen in der Nähe von Berlin.

Ich arbeite Vollzeit im Büro, mache nebenbei noch ein Fernstudium.
Mein Freund arbeitet als Arzt in einer Klinik ( er muss Täglich knapp 2 Stunden pendeln), macht nebenbei noch viel mit Immobilien und hat somit eine 7 Tagewoche. Selbst wenn er nach der Arbeit zuhause ist, klingelt das Telefon ununterbrochen, er schreibt Emails - prüft die Bauanträge. Desweiteren schreibt er gleichzeitig noch seine Dr. Arbeit ung schafft es 5 mal die Woche zum Sport zu gehen.

Ich habe wirklich Respekt vor der Leistung die er tagtäglich erbringt, er ist für mich in vielen Hinsichten ein Vorbild. Wir ergänzen uns sehr gut und ich versuche ihn, soweit es mir möglich ist zu Unterstützen wo ich kann.

Unser Tag beginnt täglich um 5.30 Uhr er steht auf, geht zur arbeit - ich hingegen stehe auf, mache den Haushalt so weit es geht vor meiner Arbeit bin von 8- 17.30 Uhr im Büro, danach gehe ich einkaufen, koche für uns - sodass das Essen auf dem Tisch steht wenn er nach der arbeit/ Sport nach Hause kommt.

Danach lernen, lesen oder arbeiten wir beide noch.
Verständlich dass man unter der Woche dann müde ins Bett fällt und einem die Lust fehlt, da man einfach müde und platt ist...

Wir sind für alle das Traumpaar schlechthin, da wir viel gemeinsam arbeiten scherzen meine Freunde immer wir seien das neue " Business Couple" da wir auch am Wochenende viel beruflich unterwegs sind und ich nebenbei für Ihn noch all seinen "Papierkram" erledige.

Kurz bevor ich mit dem Problem beginne zu meiner Person:

ich bin sehr schlank 1,70 groß habe lange Haare, trage Klamottengröße 32-34 habe meine "Rundungen" - jedoch bin ich nicht gerade sportlich oder trainiert - was bisher nie jemanden gestört hat. Ich Modele auch nebenbei und bin mit mir selbst sehr zufrieden. Natürlich hat man mit 30 nicht mehr die "Straffeste" Haut, ein bisschen Cellulite und ein kleines "bäuchlein" mal nachdem essen - jedoch werde ich von vielen Leuten um meine Figur und mein Aussehen beneidet - es hat sich auch noch nie zuvor ein Mann beschwert. Ich liebe Mode, achte sehr auf meine Kleidung - ich pflege mich sehr, gehe zur Mani- und Pediküre, einmal im Monat zum Friseur - man könnte mir nicht unterstellen dass ich mich gehen lasse.

Jedoch läuft in letzter Zeit nur noch sehr selten was, er ist immer Müde, gestresst hängt am Handy oder schläft einfach ein. Dafür habe ich auch mehr als Verständnis jedoch merke ich dennoch dass die Anziehung bei Ihm bzw. der Blick wie er mich ansieht verändert hat.

Wenn man einmal zusammen wohnt, ist man beim Haushalt machen nicht immer perfekt gestylt oder auch mal ungeschminkt in Leggins und oversize Shirt unterwegs...


Doch in letzter Zeit haben wir evtl 2 mal im Monat noch Sex - was total wenig ist und mich auch sehr unglücklich macht. Wir waren im Wellnessurlaub über Weihnachten - nichts keine Annäherung - man küsst sich nicht mehr innig, es fallen keine schmutzigen Witze mehr, normal küssen, kurz kuscheln vor dem einschlafen das wars.

Da mich die Situation irgendwann sehr belastet hat, habe ich Ihn darauf angesprochen - er wollte erst nicht so recht mit der Sprache rausrücken - auf mehrfaches drängen sagte er dann, er hat zum einen zu 50% keine Lust weil er Platt ist wegen der arbeit - die anderen 50% weil ich "unförmig" geworden bin. Früher hatte man mich angelangt und sofort Knochen gespürt - mittlerweile habe ich Speck an der Hüfte und man hätte das Gefühl man müsste sich zu meiner Hüfte vorgraben und meine Beine seien nicht mehr so straff. Er wollte damit nochmal betonen dass ich NICHT DICK sei, sondern schlank aber schwabbelig und das turnt ihn dann nicht so sehr an.

Ich bin fast vom glauben abgefallen, es war wirklich ein Schlag in den Magen. Wenn man von seinem Partner gesagt bekommt er hat nach knapp 2 Jahren keine Lust auf Sex da man schwabbelig ist " er liebt mich von ganzen Herzen, ich hätte auch das schönste Gesicht auf der Welt aber er könnte meinen Zerfall mitansehen jetzt habe ich schon Cellulite und er würde sich wünschen dass ich mehr auf meine Ernährung achte und zum Sport gehe".

So etwas verletzendes hat mir noch nie ein Mann gesagt, ich bin mir auch nicht sicher ob er weiß was für ein Ausmaß solch eine Aussage für mich hat. Dass mein Partner scheinbar keine Lust mehr auf Sex hat wenn er mich anlangt... ich traue mich nicht mal mehr mich vor ihm umzuziehen und ziehe mich aktuell etwas zurück.

Ich liebe Ihn wie er ist, auch wenn er nicht immer perfekt ist - das ist für mich Liebe, den anderen zu nehmen wie er ist. Was ist wenn ich irgendwann nach der Schwangerschaft nicht gleich wieder in Größe 34 passe? Was wenn ich durch eine Krankheit oder einfach so mal zunehme? Ich möchte einen Partner haben der mich liebt wie ich bin... auch sexuell gesehen. Jede Frau möchte für Ihren Mann die schönste, begehrenswerteste Frau sein - dies hat er mir damit kaputt gemacht.

Ich traue es gar nicht meinen Freunden zu erzählen, ich möchte nicht dass diese Ihn nun mit anderen Augen sehen - denn für meine Freunde habe ich die "Traumfigur" - diese würden das alle mehr belächeln und denken er sei sehr oberflächlich.

Ich weiß für meinen Freund steht Sport an erster Stelle - er geht selbst viel Trainieren und findet es schön trainiert zu sein - jedoch möchte ich mich nicht für einen Menschen verändern - extra zum sport gehen, gesund essen - abnehmen. Denn ich fühl mich wohl so wie ich bin!

Traurig macht es mich, dass mich viele Männer ansprechen anschreiben doch mein eigener Freund kein Sex mit mir möchte da ich unförmig bin...

Man muss dazu sagen, dass seine Exfreundin Magersüchtig und auch mehrfach in Klinischer Behandlung war - dies ist bei uns eh immer ein Streitthema sobald er mit dem Thema, Schlank - Ernährung und abnehmen kommt, da ich mich nicht mit ihr vergleichen möchte. Jetzt malt man sich die schlimmsten Bilder aus, wie tollen Sex er mit Ihr hatte und mich möchte er aktuell nicht einmal anlangen...

Er ist auch bei sich selbst sehr streng, in meinen Augen ist er super trainiert hat einen tollen Körper ein schönes Gesicht, sehr volle Haare - eine super Haut. Doch auch an sich nörgelt er des öfteren rum er sei "zu dick" oder hässlich.

Fakt ist jedoch, es hat mich doch sehr verletzt dass mein eigener Freund mich nicht mehr sexy oder anziehend findet, mir graut es jetzt schon vor dem Sommerurlaub in Bikini weil ich mir denke dass mein Freund mich am Strand sieht und denkt sich "ih meine Freundin", dass ich in der Wohnung nicht mehr nackig rumlaufen kann da er mich unerotisch findet, an Sex denke ich gar nicht mehr. Ich habe mich beim Sex bisher immer wirklich sexy gefühlt doch jetzt hat es mir doch einen leichten knacks im Selbstbewusstsein gegeben....


Was sagt ihr dazu?

Tut mir leid, ich möchte es ganz kurz machen. Bin geschockt dass ein Mediziner solche Aussagen trifft. Du solltest dich auf die Sekunde von ihm trennen. Er ist nicht die Silbe wert. Wirklich schade. 

9 LikesGefällt mir
20. Januar um 15:42

" er ist für mich in vielen Hinsichten ein Vorbild. "

In welcher Hinsicht?
Wie man ein guter Kapitalist ist und möglichst vor 50 einen Herzinfarkt bekommen wird?

Meiner Meinung nach hat er bezüglich Deines Körpers schlicht nicht alle Tassen im Schrank.
Und Du machst den Fehler, Dich deswegen in Frage zu stellen.


Ich frage mich zudem, wann er/ihr überhaupt noch Zeit füreinander habt?

3 LikesGefällt mir
20. Januar um 15:46

Dein Freund steht nunmal auf sehr schlanke, schon knochige Frauen. So hast du anscheinend auch ausgesehen, als ihr zusammengekommen seid. Dann hast du etwas zugenommen und das gefällt deinem Freund jetzt nicht mehr. 

Du hast also zwei Möglichkeiten: abzunehmen, viel Sport zu betreiben und wieder so knochig zu werden, wie am Beginn der Beziehung oder die Beziehung zu beenden, und dir einen Partner zu suchen, der nicht so extrem auf die Figur fixiert ist.

Nicht dass ich persönlich finde, dass du abnehmen musst oder solltest - das möchte ich gleich vorausschicken. Ich finde, dass dein Freund da sehr übertreibt und eine eigenartige Fixierung hat. Aber das ist eben nur meine persönliche Meinung und das hilft dir nicht weiter.

Dein Freund ist, wie er ist und wenn es dich stört, dass ihr kaum noch Sex habt, dann wird eure Beziehung auf kurz oder lang ohnehin scheitern. Ich sehe nämlich kommen, dass irgendwann einer von euch beiden sich neu verliebt oder sogar fremdgeht. Menschen, die grundsätzlich Sex mögen, die möchten auch regelmäßig welchen haben und das ist bei euch nicht der Fall. Irgendwann wird das zum Problem - bei dir ist es ja schon eins, sonst gäbe es diesen Thread nicht. 

Dein Freund kann sich keine Lust herbeizaubern, wenn er sich nicht anziehend findet, also rechne damit, dass es so bleibt oder sogar noch schlimmer wird. Überleg dir selbst, ob du auf Dauer damit leben kannst. Ich hätte ständig im Hinterkopf, dass mich mein Partner nicht mehr attraktiv findet und das würde mich auf Dauer verletzen. Aber es ist deine Entscheidung!

Wenn du mich nach Rat fragen würdest, würde ich dir sagen, trenn dich von deinem Freund. Es kann ja sein, dass du mal so richtig stark zunimmst (Krankheit, Schwangerschaft...) - was machst du dann? 

Gefällt mir
20. Januar um 15:51
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

" er ist für mich in vielen Hinsichten ein Vorbild. "

In welcher Hinsicht?
Wie man ein guter Kapitalist ist und möglichst vor 50 einen Herzinfarkt bekommen wird?

Meiner Meinung nach hat er bezüglich Deines Körpers schlicht nicht alle Tassen im Schrank.
Und Du machst den Fehler, Dich deswegen in Frage zu stellen.


Ich frage mich zudem, wann er/ihr überhaupt noch Zeit füreinander habt?

Ja er arbeitet viel, da gebe ich dir Recht.
Doch seitdem ich mit Ihm Zusammen bin, bin ich viel Zielstrebiger, habe durch sein gutes Zureden und seine Unterstützung mein Fernstudium begonnen, was ich mir selbst nicht zugetraut hätte.

Wir haben nicht wie viele andere Paare sehr viel Zeit miteinander, doch er nimmt sich schon zwei Wochenenden im Monat frei für mich, überrascht mich mit Kleinigkeiten, wir gehen unter der Woche öfter Zusammen essen oder treffen uns mal mit der Familie.

Jedoch "passiert" in unserer Zweisamkeit nicht viel... was mich sehr Belastet da ich denke dass man nach knapp 2 Jahren doch etwas mehr Sex haben sollte. Klar wieviel "Sex" ist normal....

und ja diesen Fehler mache ich, ich fange durch diese Aussagen an an mir selbst zu Zweifeln...
 

Gefällt mir
20. Januar um 16:09

Bitte nicht an dir zweifeln, schöne Janina das wäre das dümmste, was du tun könntest. Dein Freund war dir bisher ein Vorbild, nun sei du eines für ihn, denn in der Hinsicht braucht ER nun DICH. Zeig ihm das, was er (noch) nicht kennt/kann: dass man auch mit Makeln, Fehlern und Schwächen liebenswert sein kann steh zu dir und gehe erhobenen Hauptes, lächle über deine Cellulite. Ihr beide müsst nicht so perfekt sein, super aussehen und ständig ackern wie blöde. Geniesst das Leben, lebe ihm Mut zur Schwäche vor und lass dich nie! verunsichern. Alles Gute euch!

2 LikesGefällt mir
20. Januar um 16:15
In Antwort auf janinakraus

Hallo Zusammen,

ich bin Janina, 30 Jahre alt. Ich bin mit meinem Freund nun seit knapp 2 Jahren zusammen, wir sind bereits nach 1,5 Jahren zusammengezogen und wohnen in der Nähe von Berlin.

Ich arbeite Vollzeit im Büro, mache nebenbei noch ein Fernstudium.
Mein Freund arbeitet als Arzt in einer Klinik ( er muss Täglich knapp 2 Stunden pendeln), macht nebenbei noch viel mit Immobilien und hat somit eine 7 Tagewoche. Selbst wenn er nach der Arbeit zuhause ist, klingelt das Telefon ununterbrochen, er schreibt Emails - prüft die Bauanträge. Desweiteren schreibt er gleichzeitig noch seine Dr. Arbeit ung schafft es 5 mal die Woche zum Sport zu gehen.

Ich habe wirklich Respekt vor der Leistung die er tagtäglich erbringt, er ist für mich in vielen Hinsichten ein Vorbild. Wir ergänzen uns sehr gut und ich versuche ihn, soweit es mir möglich ist zu Unterstützen wo ich kann.

Unser Tag beginnt täglich um 5.30 Uhr er steht auf, geht zur arbeit - ich hingegen stehe auf, mache den Haushalt so weit es geht vor meiner Arbeit bin von 8- 17.30 Uhr im Büro, danach gehe ich einkaufen, koche für uns - sodass das Essen auf dem Tisch steht wenn er nach der arbeit/ Sport nach Hause kommt.

Danach lernen, lesen oder arbeiten wir beide noch.
Verständlich dass man unter der Woche dann müde ins Bett fällt und einem die Lust fehlt, da man einfach müde und platt ist...

Wir sind für alle das Traumpaar schlechthin, da wir viel gemeinsam arbeiten scherzen meine Freunde immer wir seien das neue " Business Couple" da wir auch am Wochenende viel beruflich unterwegs sind und ich nebenbei für Ihn noch all seinen "Papierkram" erledige.

Kurz bevor ich mit dem Problem beginne zu meiner Person:

ich bin sehr schlank 1,70 groß habe lange Haare, trage Klamottengröße 32-34 habe meine "Rundungen" - jedoch bin ich nicht gerade sportlich oder trainiert - was bisher nie jemanden gestört hat. Ich Modele auch nebenbei und bin mit mir selbst sehr zufrieden. Natürlich hat man mit 30 nicht mehr die "Straffeste" Haut, ein bisschen Cellulite und ein kleines "bäuchlein" mal nachdem essen - jedoch werde ich von vielen Leuten um meine Figur und mein Aussehen beneidet - es hat sich auch noch nie zuvor ein Mann beschwert. Ich liebe Mode, achte sehr auf meine Kleidung - ich pflege mich sehr, gehe zur Mani- und Pediküre, einmal im Monat zum Friseur - man könnte mir nicht unterstellen dass ich mich gehen lasse.

Jedoch läuft in letzter Zeit nur noch sehr selten was, er ist immer Müde, gestresst hängt am Handy oder schläft einfach ein. Dafür habe ich auch mehr als Verständnis jedoch merke ich dennoch dass die Anziehung bei Ihm bzw. der Blick wie er mich ansieht verändert hat.

Wenn man einmal zusammen wohnt, ist man beim Haushalt machen nicht immer perfekt gestylt oder auch mal ungeschminkt in Leggins und oversize Shirt unterwegs...


Doch in letzter Zeit haben wir evtl 2 mal im Monat noch Sex - was total wenig ist und mich auch sehr unglücklich macht. Wir waren im Wellnessurlaub über Weihnachten - nichts keine Annäherung - man küsst sich nicht mehr innig, es fallen keine schmutzigen Witze mehr, normal küssen, kurz kuscheln vor dem einschlafen das wars.

Da mich die Situation irgendwann sehr belastet hat, habe ich Ihn darauf angesprochen - er wollte erst nicht so recht mit der Sprache rausrücken - auf mehrfaches drängen sagte er dann, er hat zum einen zu 50% keine Lust weil er Platt ist wegen der arbeit - die anderen 50% weil ich "unförmig" geworden bin. Früher hatte man mich angelangt und sofort Knochen gespürt - mittlerweile habe ich Speck an der Hüfte und man hätte das Gefühl man müsste sich zu meiner Hüfte vorgraben und meine Beine seien nicht mehr so straff. Er wollte damit nochmal betonen dass ich NICHT DICK sei, sondern schlank aber schwabbelig und das turnt ihn dann nicht so sehr an.

Ich bin fast vom glauben abgefallen, es war wirklich ein Schlag in den Magen. Wenn man von seinem Partner gesagt bekommt er hat nach knapp 2 Jahren keine Lust auf Sex da man schwabbelig ist " er liebt mich von ganzen Herzen, ich hätte auch das schönste Gesicht auf der Welt aber er könnte meinen Zerfall mitansehen jetzt habe ich schon Cellulite und er würde sich wünschen dass ich mehr auf meine Ernährung achte und zum Sport gehe".

So etwas verletzendes hat mir noch nie ein Mann gesagt, ich bin mir auch nicht sicher ob er weiß was für ein Ausmaß solch eine Aussage für mich hat. Dass mein Partner scheinbar keine Lust mehr auf Sex hat wenn er mich anlangt... ich traue mich nicht mal mehr mich vor ihm umzuziehen und ziehe mich aktuell etwas zurück.

Ich liebe Ihn wie er ist, auch wenn er nicht immer perfekt ist - das ist für mich Liebe, den anderen zu nehmen wie er ist. Was ist wenn ich irgendwann nach der Schwangerschaft nicht gleich wieder in Größe 34 passe? Was wenn ich durch eine Krankheit oder einfach so mal zunehme? Ich möchte einen Partner haben der mich liebt wie ich bin... auch sexuell gesehen. Jede Frau möchte für Ihren Mann die schönste, begehrenswerteste Frau sein - dies hat er mir damit kaputt gemacht.

Ich traue es gar nicht meinen Freunden zu erzählen, ich möchte nicht dass diese Ihn nun mit anderen Augen sehen - denn für meine Freunde habe ich die "Traumfigur" - diese würden das alle mehr belächeln und denken er sei sehr oberflächlich.

Ich weiß für meinen Freund steht Sport an erster Stelle - er geht selbst viel Trainieren und findet es schön trainiert zu sein - jedoch möchte ich mich nicht für einen Menschen verändern - extra zum sport gehen, gesund essen - abnehmen. Denn ich fühl mich wohl so wie ich bin!

Traurig macht es mich, dass mich viele Männer ansprechen anschreiben doch mein eigener Freund kein Sex mit mir möchte da ich unförmig bin...

Man muss dazu sagen, dass seine Exfreundin Magersüchtig und auch mehrfach in Klinischer Behandlung war - dies ist bei uns eh immer ein Streitthema sobald er mit dem Thema, Schlank - Ernährung und abnehmen kommt, da ich mich nicht mit ihr vergleichen möchte. Jetzt malt man sich die schlimmsten Bilder aus, wie tollen Sex er mit Ihr hatte und mich möchte er aktuell nicht einmal anlangen...

Er ist auch bei sich selbst sehr streng, in meinen Augen ist er super trainiert hat einen tollen Körper ein schönes Gesicht, sehr volle Haare - eine super Haut. Doch auch an sich nörgelt er des öfteren rum er sei "zu dick" oder hässlich.

Fakt ist jedoch, es hat mich doch sehr verletzt dass mein eigener Freund mich nicht mehr sexy oder anziehend findet, mir graut es jetzt schon vor dem Sommerurlaub in Bikini weil ich mir denke dass mein Freund mich am Strand sieht und denkt sich "ih meine Freundin", dass ich in der Wohnung nicht mehr nackig rumlaufen kann da er mich unerotisch findet, an Sex denke ich gar nicht mehr. Ich habe mich beim Sex bisher immer wirklich sexy gefühlt doch jetzt hat es mir doch einen leichten knacks im Selbstbewusstsein gegeben....


Was sagt ihr dazu?

Tut mir leid, ich möchte es ganz kurz machen. Bin geschockt dass ein Mediziner solche Aussagen trifft. Du solltest dich auf die Sekunde von ihm trennen. Er ist nicht die Silbe wert. Wirklich schade. 

9 LikesGefällt mir
20. Januar um 16:28

Mir drängt sich auch der Eindruck auf, dass Ihr beide sehr mit Vollgas unterwegs seid und da wenig Regenerationszeit. Was Dein Freund so alles macht reicht eigentlich für zwei.Aber nun zu Dir: Wir kennen ja Deine Figur nicht, aber nach Deiner Beschreibung hättest Du nach der Mehrheit wohl eine Idealfigur, ob Du zu Beginn Eurer beziehung noch dünner warst wirst selbst wissen. Die Sache mit der Magersucht Deiner Vorgängerin ist höchst bedenklich! Sie scheint sich seinen Wünschen unterworfen zu haben und hat damit ihre Gesundheit und Leben aufs Spiel gesetzt. Er ist doch Arzt und müsste doch wissen, was das alles für Folgen hat. Auch sein Verhalten Dir gegenüber ist sehr gefühllos, verletzend und auf Äußerlichkeiten bedacht. Tauscht er Dich denn aus, wenn Du nicht spurst und hungerst?Du solltest hier eine klare Grenze ziehen und wenn er weiterhin auf seiner Ansicht Dir gegenüber beharrt Dir ernsthafte Gedanken machen: Er sollte Dich respektieren, dass Du gesund bist und dass es Dir gut geht.

1 LikesGefällt mir
20. Januar um 16:28
In Antwort auf janinakraus

Ja er arbeitet viel, da gebe ich dir Recht.
Doch seitdem ich mit Ihm Zusammen bin, bin ich viel Zielstrebiger, habe durch sein gutes Zureden und seine Unterstützung mein Fernstudium begonnen, was ich mir selbst nicht zugetraut hätte.

Wir haben nicht wie viele andere Paare sehr viel Zeit miteinander, doch er nimmt sich schon zwei Wochenenden im Monat frei für mich, überrascht mich mit Kleinigkeiten, wir gehen unter der Woche öfter Zusammen essen oder treffen uns mal mit der Familie.

Jedoch "passiert" in unserer Zweisamkeit nicht viel... was mich sehr Belastet da ich denke dass man nach knapp 2 Jahren doch etwas mehr Sex haben sollte. Klar wieviel "Sex" ist normal....

und ja diesen Fehler mache ich, ich fange durch diese Aussagen an an mir selbst zu Zweifeln...
 

Allein Deine Kleidergrösse zeigt doch, dass Du auf keinen Fall zuviel wiegst.
Lass Dir doch nicht so einen Dummfug einreden.
Er hat schon ein Mädel in die Magersucht getrieben, das sollte doch wohl reichen.
Oder sie zumindestens deshalb attraktiv gefunden, weil sie es war.

Dein Freund hat ein Problem.
Mach es nicht zu Deinem!!!

Okay, er hat Disziplin, aber das haben andere Leute auch.
Und mit Sicherheit auch welche, die Dich nebenbei noch attraktiv finden.

Dein Freund scheint so sehr darauf versessen, dass er irgendwann mal reich ist, dass er in der Zwischenzeit vergisst, sein/euer Leben zu geniessen.

1 LikesGefällt mir
20. Januar um 16:32

Na ja man kann über ihn urteilen wie man will, aber er war ehrlich. Das finde ich schonmal sehr gut von ihm und gibt dir die Chance selbst eine Entscheidung zu treffen. Es gibt ja diese "Super Skinny" Fraktion und er scheint dazu zugehören. Nur du kannst entscheiden, ob du damit leben kannst.

Gefällt mir
20. Januar um 16:32
In Antwort auf janinakraus

Hallo Zusammen,

ich bin Janina, 30 Jahre alt. Ich bin mit meinem Freund nun seit knapp 2 Jahren zusammen, wir sind bereits nach 1,5 Jahren zusammengezogen und wohnen in der Nähe von Berlin.

Ich arbeite Vollzeit im Büro, mache nebenbei noch ein Fernstudium.
Mein Freund arbeitet als Arzt in einer Klinik ( er muss Täglich knapp 2 Stunden pendeln), macht nebenbei noch viel mit Immobilien und hat somit eine 7 Tagewoche. Selbst wenn er nach der Arbeit zuhause ist, klingelt das Telefon ununterbrochen, er schreibt Emails - prüft die Bauanträge. Desweiteren schreibt er gleichzeitig noch seine Dr. Arbeit ung schafft es 5 mal die Woche zum Sport zu gehen.

Ich habe wirklich Respekt vor der Leistung die er tagtäglich erbringt, er ist für mich in vielen Hinsichten ein Vorbild. Wir ergänzen uns sehr gut und ich versuche ihn, soweit es mir möglich ist zu Unterstützen wo ich kann.

Unser Tag beginnt täglich um 5.30 Uhr er steht auf, geht zur arbeit - ich hingegen stehe auf, mache den Haushalt so weit es geht vor meiner Arbeit bin von 8- 17.30 Uhr im Büro, danach gehe ich einkaufen, koche für uns - sodass das Essen auf dem Tisch steht wenn er nach der arbeit/ Sport nach Hause kommt.

Danach lernen, lesen oder arbeiten wir beide noch.
Verständlich dass man unter der Woche dann müde ins Bett fällt und einem die Lust fehlt, da man einfach müde und platt ist...

Wir sind für alle das Traumpaar schlechthin, da wir viel gemeinsam arbeiten scherzen meine Freunde immer wir seien das neue " Business Couple" da wir auch am Wochenende viel beruflich unterwegs sind und ich nebenbei für Ihn noch all seinen "Papierkram" erledige.

Kurz bevor ich mit dem Problem beginne zu meiner Person:

ich bin sehr schlank 1,70 groß habe lange Haare, trage Klamottengröße 32-34 habe meine "Rundungen" - jedoch bin ich nicht gerade sportlich oder trainiert - was bisher nie jemanden gestört hat. Ich Modele auch nebenbei und bin mit mir selbst sehr zufrieden. Natürlich hat man mit 30 nicht mehr die "Straffeste" Haut, ein bisschen Cellulite und ein kleines "bäuchlein" mal nachdem essen - jedoch werde ich von vielen Leuten um meine Figur und mein Aussehen beneidet - es hat sich auch noch nie zuvor ein Mann beschwert. Ich liebe Mode, achte sehr auf meine Kleidung - ich pflege mich sehr, gehe zur Mani- und Pediküre, einmal im Monat zum Friseur - man könnte mir nicht unterstellen dass ich mich gehen lasse.

Jedoch läuft in letzter Zeit nur noch sehr selten was, er ist immer Müde, gestresst hängt am Handy oder schläft einfach ein. Dafür habe ich auch mehr als Verständnis jedoch merke ich dennoch dass die Anziehung bei Ihm bzw. der Blick wie er mich ansieht verändert hat.

Wenn man einmal zusammen wohnt, ist man beim Haushalt machen nicht immer perfekt gestylt oder auch mal ungeschminkt in Leggins und oversize Shirt unterwegs...


Doch in letzter Zeit haben wir evtl 2 mal im Monat noch Sex - was total wenig ist und mich auch sehr unglücklich macht. Wir waren im Wellnessurlaub über Weihnachten - nichts keine Annäherung - man küsst sich nicht mehr innig, es fallen keine schmutzigen Witze mehr, normal küssen, kurz kuscheln vor dem einschlafen das wars.

Da mich die Situation irgendwann sehr belastet hat, habe ich Ihn darauf angesprochen - er wollte erst nicht so recht mit der Sprache rausrücken - auf mehrfaches drängen sagte er dann, er hat zum einen zu 50% keine Lust weil er Platt ist wegen der arbeit - die anderen 50% weil ich "unförmig" geworden bin. Früher hatte man mich angelangt und sofort Knochen gespürt - mittlerweile habe ich Speck an der Hüfte und man hätte das Gefühl man müsste sich zu meiner Hüfte vorgraben und meine Beine seien nicht mehr so straff. Er wollte damit nochmal betonen dass ich NICHT DICK sei, sondern schlank aber schwabbelig und das turnt ihn dann nicht so sehr an.

Ich bin fast vom glauben abgefallen, es war wirklich ein Schlag in den Magen. Wenn man von seinem Partner gesagt bekommt er hat nach knapp 2 Jahren keine Lust auf Sex da man schwabbelig ist " er liebt mich von ganzen Herzen, ich hätte auch das schönste Gesicht auf der Welt aber er könnte meinen Zerfall mitansehen jetzt habe ich schon Cellulite und er würde sich wünschen dass ich mehr auf meine Ernährung achte und zum Sport gehe".

So etwas verletzendes hat mir noch nie ein Mann gesagt, ich bin mir auch nicht sicher ob er weiß was für ein Ausmaß solch eine Aussage für mich hat. Dass mein Partner scheinbar keine Lust mehr auf Sex hat wenn er mich anlangt... ich traue mich nicht mal mehr mich vor ihm umzuziehen und ziehe mich aktuell etwas zurück.

Ich liebe Ihn wie er ist, auch wenn er nicht immer perfekt ist - das ist für mich Liebe, den anderen zu nehmen wie er ist. Was ist wenn ich irgendwann nach der Schwangerschaft nicht gleich wieder in Größe 34 passe? Was wenn ich durch eine Krankheit oder einfach so mal zunehme? Ich möchte einen Partner haben der mich liebt wie ich bin... auch sexuell gesehen. Jede Frau möchte für Ihren Mann die schönste, begehrenswerteste Frau sein - dies hat er mir damit kaputt gemacht.

Ich traue es gar nicht meinen Freunden zu erzählen, ich möchte nicht dass diese Ihn nun mit anderen Augen sehen - denn für meine Freunde habe ich die "Traumfigur" - diese würden das alle mehr belächeln und denken er sei sehr oberflächlich.

Ich weiß für meinen Freund steht Sport an erster Stelle - er geht selbst viel Trainieren und findet es schön trainiert zu sein - jedoch möchte ich mich nicht für einen Menschen verändern - extra zum sport gehen, gesund essen - abnehmen. Denn ich fühl mich wohl so wie ich bin!

Traurig macht es mich, dass mich viele Männer ansprechen anschreiben doch mein eigener Freund kein Sex mit mir möchte da ich unförmig bin...

Man muss dazu sagen, dass seine Exfreundin Magersüchtig und auch mehrfach in Klinischer Behandlung war - dies ist bei uns eh immer ein Streitthema sobald er mit dem Thema, Schlank - Ernährung und abnehmen kommt, da ich mich nicht mit ihr vergleichen möchte. Jetzt malt man sich die schlimmsten Bilder aus, wie tollen Sex er mit Ihr hatte und mich möchte er aktuell nicht einmal anlangen...

Er ist auch bei sich selbst sehr streng, in meinen Augen ist er super trainiert hat einen tollen Körper ein schönes Gesicht, sehr volle Haare - eine super Haut. Doch auch an sich nörgelt er des öfteren rum er sei "zu dick" oder hässlich.

Fakt ist jedoch, es hat mich doch sehr verletzt dass mein eigener Freund mich nicht mehr sexy oder anziehend findet, mir graut es jetzt schon vor dem Sommerurlaub in Bikini weil ich mir denke dass mein Freund mich am Strand sieht und denkt sich "ih meine Freundin", dass ich in der Wohnung nicht mehr nackig rumlaufen kann da er mich unerotisch findet, an Sex denke ich gar nicht mehr. Ich habe mich beim Sex bisher immer wirklich sexy gefühlt doch jetzt hat es mir doch einen leichten knacks im Selbstbewusstsein gegeben....


Was sagt ihr dazu?

Ich bin entsetzt. 
Der wäre die längste Zeit mein Partner gewesen. 

Gefällt mir
20. Januar um 16:38
In Antwort auf mariposas

Ich bin entsetzt. 
Der wäre die längste Zeit mein Partner gewesen. 

Warum? Weil er ehrlich ist? Genauso gibt es Menschen, welche (viel) mehr Polster bevorzugen und das als Anturner brauchen und bei so einer dünnen nicht könnten? Wärst du dann auch entsetzt?

Gefällt mir
20. Januar um 16:38
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Allein Deine Kleidergrösse zeigt doch, dass Du auf keinen Fall zuviel wiegst.
Lass Dir doch nicht so einen Dummfug einreden.
Er hat schon ein Mädel in die Magersucht getrieben, das sollte doch wohl reichen.
Oder sie zumindestens deshalb attraktiv gefunden, weil sie es war.

Dein Freund hat ein Problem.
Mach es nicht zu Deinem!!!

Okay, er hat Disziplin, aber das haben andere Leute auch.
Und mit Sicherheit auch welche, die Dich nebenbei noch attraktiv finden.

Dein Freund scheint so sehr darauf versessen, dass er irgendwann mal reich ist, dass er in der Zwischenzeit vergisst, sein/euer Leben zu geniessen.

Ich möchte Ihn nicht in Schutz nehmen, jedoch hat er Sie nicht in die Magersucht getrieben - sondern Sie schon so kennengelernt und ihr eig "raus" geholfen. Das fande ich anfangs noch sehr lobenswert, einen Menschen in solch einer Lebenslage lieben zu lernen und zu helfen.

Doch nach und nach kam immer wieder mal kritik "Sport würde dir auch gut tun, dann bleibst du auch im alter straff".

Ja sein Ziel ist es recht bald "ausgesorgt" zu haben,
wir haben als Ziel ein kleines Häusschen irgendwo am Meer.
Ich finde es nicht schlecht Ziele zu haben, sage ihm aber auch sehr oft dass die Zeit sehr kostbar ist. Man weiß nie wielange man gesund bleibt, man das Leben genießen kann. Ich habe schon zwei Freundinnen verloren an Krankheit und durch einen Unfall und dass ich das Leben mehr genießen möchte, deshalb esse ich auch gerne meine Chips, Gummibärchen und mein Eis.

Klar hatte ich am Anfang knapp 1,5 Kilo weniger - was meine Freunde aber damals sehr bedenklich fanden. Jetzt ist es ein Normalgewicht. Mit ab und an einem kleinen Foodbaby...



 

1 LikesGefällt mir
20. Januar um 16:42
In Antwort auf laura82

Warum? Weil er ehrlich ist? Genauso gibt es Menschen, welche (viel) mehr Polster bevorzugen und das als Anturner brauchen und bei so einer dünnen nicht könnten? Wärst du dann auch entsetzt?

Ist ja in Ordnung, Geschmäcker sind verschieden. Er darf gerne ehrlich sein.

Dennoch ist er ja mit MIR zusammen, bis auf 1,5 Kilo bin ich wie ich immer bin... also hat er sich ja für mich entschieden.

Mir geht es darum einen Menschen nicht wegen dem Aussehen oder der Figur zu lieben.
 

2 LikesGefällt mir
20. Januar um 16:53
In Antwort auf janinakraus

Ist ja in Ordnung, Geschmäcker sind verschieden. Er darf gerne ehrlich sein.

Dennoch ist er ja mit MIR zusammen, bis auf 1,5 Kilo bin ich wie ich immer bin... also hat er sich ja für mich entschieden.

Mir geht es darum einen Menschen nicht wegen dem Aussehen oder der Figur zu lieben.
 

Er liebt dich doch (sagt er zumindest) nur im Bett will sein kleiner Freund eben nicht mehr. Es ging ihm ja auch nicht um die Kilos, denn mit 5 Kilo mehr, aber dafür aus Muskeln kann man trotzdem dünner und drahtiger aussehen, als mit 5 Kilo weniger. Ich sag ja nicht das ich es mag, aber er tut es nunmal und kann/will im Bett halt nicht. Wie gesagt am Ende ist es deine Entscheidung, er war ehrlich.

Gefällt mir
20. Januar um 16:59
In Antwort auf laura82

Er liebt dich doch (sagt er zumindest) nur im Bett will sein kleiner Freund eben nicht mehr. Es ging ihm ja auch nicht um die Kilos, denn mit 5 Kilo mehr, aber dafür aus Muskeln kann man trotzdem dünner und drahtiger aussehen, als mit 5 Kilo weniger. Ich sag ja nicht das ich es mag, aber er tut es nunmal und kann/will im Bett halt nicht. Wie gesagt am Ende ist es deine Entscheidung, er war ehrlich.

ja gut magst du recht behalten.

Doch er spricht immernoch über Traumfrau, Kinder?, Heiraten...

das widerspricht sich meiner Meinung nach.

Erst vor ein paar Tagen hat er Ideen für unsere Hochzeitsreise, wieviele Leute er einladen will...


Das passt für mich nicht zusammen.

Gefällt mir
20. Januar um 17:00
In Antwort auf janinakraus

Ich möchte Ihn nicht in Schutz nehmen, jedoch hat er Sie nicht in die Magersucht getrieben - sondern Sie schon so kennengelernt und ihr eig "raus" geholfen. Das fande ich anfangs noch sehr lobenswert, einen Menschen in solch einer Lebenslage lieben zu lernen und zu helfen.

Doch nach und nach kam immer wieder mal kritik "Sport würde dir auch gut tun, dann bleibst du auch im alter straff".

Ja sein Ziel ist es recht bald "ausgesorgt" zu haben,
wir haben als Ziel ein kleines Häusschen irgendwo am Meer.
Ich finde es nicht schlecht Ziele zu haben, sage ihm aber auch sehr oft dass die Zeit sehr kostbar ist. Man weiß nie wielange man gesund bleibt, man das Leben genießen kann. Ich habe schon zwei Freundinnen verloren an Krankheit und durch einen Unfall und dass ich das Leben mehr genießen möchte, deshalb esse ich auch gerne meine Chips, Gummibärchen und mein Eis.

Klar hatte ich am Anfang knapp 1,5 Kilo weniger - was meine Freunde aber damals sehr bedenklich fanden. Jetzt ist es ein Normalgewicht. Mit ab und an einem kleinen Foodbaby...



 

Meine Güte. 1,5 Kilo sind doch gar nichts...
Ja, wenn Dir Gummibärchen schmecken, dann lass sie Dir nicht vermiesen.

Grundsätzlich hat er natürlich recht mit dem Sport und der straffen Haut.

Natürlich sind Ziele nicht schlecht, aber er übertreibt.

Er scheint ein Perfektionist zu sein.
Sieht man auch daran, dass er meint, 5x die Woche Sport machen zu müssen und immer noch an sich rumzumäkelt, obwohl Du ihn sehr hübsch und attraktiv findest.

Wenn Du ein durchgeplantes Leben willst, dann bitte.

Was nützt Dir aber ein hübscher, bald reicher Freund, der offenbar sein Leben nicht geniessen kann und offenbar noch nicht mal sich selber?

1 LikesGefällt mir
20. Januar um 17:01
In Antwort auf janinakraus

Hallo Zusammen,

ich bin Janina, 30 Jahre alt. Ich bin mit meinem Freund nun seit knapp 2 Jahren zusammen, wir sind bereits nach 1,5 Jahren zusammengezogen und wohnen in der Nähe von Berlin.

Ich arbeite Vollzeit im Büro, mache nebenbei noch ein Fernstudium.
Mein Freund arbeitet als Arzt in einer Klinik ( er muss Täglich knapp 2 Stunden pendeln), macht nebenbei noch viel mit Immobilien und hat somit eine 7 Tagewoche. Selbst wenn er nach der Arbeit zuhause ist, klingelt das Telefon ununterbrochen, er schreibt Emails - prüft die Bauanträge. Desweiteren schreibt er gleichzeitig noch seine Dr. Arbeit ung schafft es 5 mal die Woche zum Sport zu gehen.

Ich habe wirklich Respekt vor der Leistung die er tagtäglich erbringt, er ist für mich in vielen Hinsichten ein Vorbild. Wir ergänzen uns sehr gut und ich versuche ihn, soweit es mir möglich ist zu Unterstützen wo ich kann.

Unser Tag beginnt täglich um 5.30 Uhr er steht auf, geht zur arbeit - ich hingegen stehe auf, mache den Haushalt so weit es geht vor meiner Arbeit bin von 8- 17.30 Uhr im Büro, danach gehe ich einkaufen, koche für uns - sodass das Essen auf dem Tisch steht wenn er nach der arbeit/ Sport nach Hause kommt.

Danach lernen, lesen oder arbeiten wir beide noch.
Verständlich dass man unter der Woche dann müde ins Bett fällt und einem die Lust fehlt, da man einfach müde und platt ist...

Wir sind für alle das Traumpaar schlechthin, da wir viel gemeinsam arbeiten scherzen meine Freunde immer wir seien das neue " Business Couple" da wir auch am Wochenende viel beruflich unterwegs sind und ich nebenbei für Ihn noch all seinen "Papierkram" erledige.

Kurz bevor ich mit dem Problem beginne zu meiner Person:

ich bin sehr schlank 1,70 groß habe lange Haare, trage Klamottengröße 32-34 habe meine "Rundungen" - jedoch bin ich nicht gerade sportlich oder trainiert - was bisher nie jemanden gestört hat. Ich Modele auch nebenbei und bin mit mir selbst sehr zufrieden. Natürlich hat man mit 30 nicht mehr die "Straffeste" Haut, ein bisschen Cellulite und ein kleines "bäuchlein" mal nachdem essen - jedoch werde ich von vielen Leuten um meine Figur und mein Aussehen beneidet - es hat sich auch noch nie zuvor ein Mann beschwert. Ich liebe Mode, achte sehr auf meine Kleidung - ich pflege mich sehr, gehe zur Mani- und Pediküre, einmal im Monat zum Friseur - man könnte mir nicht unterstellen dass ich mich gehen lasse.

Jedoch läuft in letzter Zeit nur noch sehr selten was, er ist immer Müde, gestresst hängt am Handy oder schläft einfach ein. Dafür habe ich auch mehr als Verständnis jedoch merke ich dennoch dass die Anziehung bei Ihm bzw. der Blick wie er mich ansieht verändert hat.

Wenn man einmal zusammen wohnt, ist man beim Haushalt machen nicht immer perfekt gestylt oder auch mal ungeschminkt in Leggins und oversize Shirt unterwegs...


Doch in letzter Zeit haben wir evtl 2 mal im Monat noch Sex - was total wenig ist und mich auch sehr unglücklich macht. Wir waren im Wellnessurlaub über Weihnachten - nichts keine Annäherung - man küsst sich nicht mehr innig, es fallen keine schmutzigen Witze mehr, normal küssen, kurz kuscheln vor dem einschlafen das wars.

Da mich die Situation irgendwann sehr belastet hat, habe ich Ihn darauf angesprochen - er wollte erst nicht so recht mit der Sprache rausrücken - auf mehrfaches drängen sagte er dann, er hat zum einen zu 50% keine Lust weil er Platt ist wegen der arbeit - die anderen 50% weil ich "unförmig" geworden bin. Früher hatte man mich angelangt und sofort Knochen gespürt - mittlerweile habe ich Speck an der Hüfte und man hätte das Gefühl man müsste sich zu meiner Hüfte vorgraben und meine Beine seien nicht mehr so straff. Er wollte damit nochmal betonen dass ich NICHT DICK sei, sondern schlank aber schwabbelig und das turnt ihn dann nicht so sehr an.

Ich bin fast vom glauben abgefallen, es war wirklich ein Schlag in den Magen. Wenn man von seinem Partner gesagt bekommt er hat nach knapp 2 Jahren keine Lust auf Sex da man schwabbelig ist " er liebt mich von ganzen Herzen, ich hätte auch das schönste Gesicht auf der Welt aber er könnte meinen Zerfall mitansehen jetzt habe ich schon Cellulite und er würde sich wünschen dass ich mehr auf meine Ernährung achte und zum Sport gehe".

So etwas verletzendes hat mir noch nie ein Mann gesagt, ich bin mir auch nicht sicher ob er weiß was für ein Ausmaß solch eine Aussage für mich hat. Dass mein Partner scheinbar keine Lust mehr auf Sex hat wenn er mich anlangt... ich traue mich nicht mal mehr mich vor ihm umzuziehen und ziehe mich aktuell etwas zurück.

Ich liebe Ihn wie er ist, auch wenn er nicht immer perfekt ist - das ist für mich Liebe, den anderen zu nehmen wie er ist. Was ist wenn ich irgendwann nach der Schwangerschaft nicht gleich wieder in Größe 34 passe? Was wenn ich durch eine Krankheit oder einfach so mal zunehme? Ich möchte einen Partner haben der mich liebt wie ich bin... auch sexuell gesehen. Jede Frau möchte für Ihren Mann die schönste, begehrenswerteste Frau sein - dies hat er mir damit kaputt gemacht.

Ich traue es gar nicht meinen Freunden zu erzählen, ich möchte nicht dass diese Ihn nun mit anderen Augen sehen - denn für meine Freunde habe ich die "Traumfigur" - diese würden das alle mehr belächeln und denken er sei sehr oberflächlich.

Ich weiß für meinen Freund steht Sport an erster Stelle - er geht selbst viel Trainieren und findet es schön trainiert zu sein - jedoch möchte ich mich nicht für einen Menschen verändern - extra zum sport gehen, gesund essen - abnehmen. Denn ich fühl mich wohl so wie ich bin!

Traurig macht es mich, dass mich viele Männer ansprechen anschreiben doch mein eigener Freund kein Sex mit mir möchte da ich unförmig bin...

Man muss dazu sagen, dass seine Exfreundin Magersüchtig und auch mehrfach in Klinischer Behandlung war - dies ist bei uns eh immer ein Streitthema sobald er mit dem Thema, Schlank - Ernährung und abnehmen kommt, da ich mich nicht mit ihr vergleichen möchte. Jetzt malt man sich die schlimmsten Bilder aus, wie tollen Sex er mit Ihr hatte und mich möchte er aktuell nicht einmal anlangen...

Er ist auch bei sich selbst sehr streng, in meinen Augen ist er super trainiert hat einen tollen Körper ein schönes Gesicht, sehr volle Haare - eine super Haut. Doch auch an sich nörgelt er des öfteren rum er sei "zu dick" oder hässlich.

Fakt ist jedoch, es hat mich doch sehr verletzt dass mein eigener Freund mich nicht mehr sexy oder anziehend findet, mir graut es jetzt schon vor dem Sommerurlaub in Bikini weil ich mir denke dass mein Freund mich am Strand sieht und denkt sich "ih meine Freundin", dass ich in der Wohnung nicht mehr nackig rumlaufen kann da er mich unerotisch findet, an Sex denke ich gar nicht mehr. Ich habe mich beim Sex bisher immer wirklich sexy gefühlt doch jetzt hat es mir doch einen leichten knacks im Selbstbewusstsein gegeben....


Was sagt ihr dazu?

Ja, du hast wirklich ein sehr schweres anliegen gerade.  Aber  vielleicht kann man das alles etwas entwirren, wenn man nur wüßte, wo du dich in 2-3 Monaten sehen willst. 

Sehr viel hängt davon ab, was du willst. 

Gefällt mir
20. Januar um 17:18
In Antwort auf janinakraus

Hallo Zusammen,

ich bin Janina, 30 Jahre alt. Ich bin mit meinem Freund nun seit knapp 2 Jahren zusammen, wir sind bereits nach 1,5 Jahren zusammengezogen und wohnen in der Nähe von Berlin.

Ich arbeite Vollzeit im Büro, mache nebenbei noch ein Fernstudium.
Mein Freund arbeitet als Arzt in einer Klinik ( er muss Täglich knapp 2 Stunden pendeln), macht nebenbei noch viel mit Immobilien und hat somit eine 7 Tagewoche. Selbst wenn er nach der Arbeit zuhause ist, klingelt das Telefon ununterbrochen, er schreibt Emails - prüft die Bauanträge. Desweiteren schreibt er gleichzeitig noch seine Dr. Arbeit ung schafft es 5 mal die Woche zum Sport zu gehen.

Ich habe wirklich Respekt vor der Leistung die er tagtäglich erbringt, er ist für mich in vielen Hinsichten ein Vorbild. Wir ergänzen uns sehr gut und ich versuche ihn, soweit es mir möglich ist zu Unterstützen wo ich kann.

Unser Tag beginnt täglich um 5.30 Uhr er steht auf, geht zur arbeit - ich hingegen stehe auf, mache den Haushalt so weit es geht vor meiner Arbeit bin von 8- 17.30 Uhr im Büro, danach gehe ich einkaufen, koche für uns - sodass das Essen auf dem Tisch steht wenn er nach der arbeit/ Sport nach Hause kommt.

Danach lernen, lesen oder arbeiten wir beide noch.
Verständlich dass man unter der Woche dann müde ins Bett fällt und einem die Lust fehlt, da man einfach müde und platt ist...

Wir sind für alle das Traumpaar schlechthin, da wir viel gemeinsam arbeiten scherzen meine Freunde immer wir seien das neue " Business Couple" da wir auch am Wochenende viel beruflich unterwegs sind und ich nebenbei für Ihn noch all seinen "Papierkram" erledige.

Kurz bevor ich mit dem Problem beginne zu meiner Person:

ich bin sehr schlank 1,70 groß habe lange Haare, trage Klamottengröße 32-34 habe meine "Rundungen" - jedoch bin ich nicht gerade sportlich oder trainiert - was bisher nie jemanden gestört hat. Ich Modele auch nebenbei und bin mit mir selbst sehr zufrieden. Natürlich hat man mit 30 nicht mehr die "Straffeste" Haut, ein bisschen Cellulite und ein kleines "bäuchlein" mal nachdem essen - jedoch werde ich von vielen Leuten um meine Figur und mein Aussehen beneidet - es hat sich auch noch nie zuvor ein Mann beschwert. Ich liebe Mode, achte sehr auf meine Kleidung - ich pflege mich sehr, gehe zur Mani- und Pediküre, einmal im Monat zum Friseur - man könnte mir nicht unterstellen dass ich mich gehen lasse.

Jedoch läuft in letzter Zeit nur noch sehr selten was, er ist immer Müde, gestresst hängt am Handy oder schläft einfach ein. Dafür habe ich auch mehr als Verständnis jedoch merke ich dennoch dass die Anziehung bei Ihm bzw. der Blick wie er mich ansieht verändert hat.

Wenn man einmal zusammen wohnt, ist man beim Haushalt machen nicht immer perfekt gestylt oder auch mal ungeschminkt in Leggins und oversize Shirt unterwegs...


Doch in letzter Zeit haben wir evtl 2 mal im Monat noch Sex - was total wenig ist und mich auch sehr unglücklich macht. Wir waren im Wellnessurlaub über Weihnachten - nichts keine Annäherung - man küsst sich nicht mehr innig, es fallen keine schmutzigen Witze mehr, normal küssen, kurz kuscheln vor dem einschlafen das wars.

Da mich die Situation irgendwann sehr belastet hat, habe ich Ihn darauf angesprochen - er wollte erst nicht so recht mit der Sprache rausrücken - auf mehrfaches drängen sagte er dann, er hat zum einen zu 50% keine Lust weil er Platt ist wegen der arbeit - die anderen 50% weil ich "unförmig" geworden bin. Früher hatte man mich angelangt und sofort Knochen gespürt - mittlerweile habe ich Speck an der Hüfte und man hätte das Gefühl man müsste sich zu meiner Hüfte vorgraben und meine Beine seien nicht mehr so straff. Er wollte damit nochmal betonen dass ich NICHT DICK sei, sondern schlank aber schwabbelig und das turnt ihn dann nicht so sehr an.

Ich bin fast vom glauben abgefallen, es war wirklich ein Schlag in den Magen. Wenn man von seinem Partner gesagt bekommt er hat nach knapp 2 Jahren keine Lust auf Sex da man schwabbelig ist " er liebt mich von ganzen Herzen, ich hätte auch das schönste Gesicht auf der Welt aber er könnte meinen Zerfall mitansehen jetzt habe ich schon Cellulite und er würde sich wünschen dass ich mehr auf meine Ernährung achte und zum Sport gehe".

So etwas verletzendes hat mir noch nie ein Mann gesagt, ich bin mir auch nicht sicher ob er weiß was für ein Ausmaß solch eine Aussage für mich hat. Dass mein Partner scheinbar keine Lust mehr auf Sex hat wenn er mich anlangt... ich traue mich nicht mal mehr mich vor ihm umzuziehen und ziehe mich aktuell etwas zurück.

Ich liebe Ihn wie er ist, auch wenn er nicht immer perfekt ist - das ist für mich Liebe, den anderen zu nehmen wie er ist. Was ist wenn ich irgendwann nach der Schwangerschaft nicht gleich wieder in Größe 34 passe? Was wenn ich durch eine Krankheit oder einfach so mal zunehme? Ich möchte einen Partner haben der mich liebt wie ich bin... auch sexuell gesehen. Jede Frau möchte für Ihren Mann die schönste, begehrenswerteste Frau sein - dies hat er mir damit kaputt gemacht.

Ich traue es gar nicht meinen Freunden zu erzählen, ich möchte nicht dass diese Ihn nun mit anderen Augen sehen - denn für meine Freunde habe ich die "Traumfigur" - diese würden das alle mehr belächeln und denken er sei sehr oberflächlich.

Ich weiß für meinen Freund steht Sport an erster Stelle - er geht selbst viel Trainieren und findet es schön trainiert zu sein - jedoch möchte ich mich nicht für einen Menschen verändern - extra zum sport gehen, gesund essen - abnehmen. Denn ich fühl mich wohl so wie ich bin!

Traurig macht es mich, dass mich viele Männer ansprechen anschreiben doch mein eigener Freund kein Sex mit mir möchte da ich unförmig bin...

Man muss dazu sagen, dass seine Exfreundin Magersüchtig und auch mehrfach in Klinischer Behandlung war - dies ist bei uns eh immer ein Streitthema sobald er mit dem Thema, Schlank - Ernährung und abnehmen kommt, da ich mich nicht mit ihr vergleichen möchte. Jetzt malt man sich die schlimmsten Bilder aus, wie tollen Sex er mit Ihr hatte und mich möchte er aktuell nicht einmal anlangen...

Er ist auch bei sich selbst sehr streng, in meinen Augen ist er super trainiert hat einen tollen Körper ein schönes Gesicht, sehr volle Haare - eine super Haut. Doch auch an sich nörgelt er des öfteren rum er sei "zu dick" oder hässlich.

Fakt ist jedoch, es hat mich doch sehr verletzt dass mein eigener Freund mich nicht mehr sexy oder anziehend findet, mir graut es jetzt schon vor dem Sommerurlaub in Bikini weil ich mir denke dass mein Freund mich am Strand sieht und denkt sich "ih meine Freundin", dass ich in der Wohnung nicht mehr nackig rumlaufen kann da er mich unerotisch findet, an Sex denke ich gar nicht mehr. Ich habe mich beim Sex bisher immer wirklich sexy gefühlt doch jetzt hat es mir doch einen leichten knacks im Selbstbewusstsein gegeben....


Was sagt ihr dazu?

Für einen angehenden Doktor ist er ziemlich oberflächlich. Hoffentlich ist er kein Psychologe, doch lieber Chirurg. Das geht aber auch nicht, da schnippelt er vieleicht seine Patienten sich zu recht.
Spaß bei Seite, auch wenn es für dich wohl keiner ist.
Aus der Ferne betrachtet ist die Beziehung schwerlich aufrecht zu halten. Versuche vielleicht einmal wöchentlich mit im joggen zu gehen. Wunderdinge sind da zwar nicht zu erwarten, aber er sieht du bemühst dich. Wenn er dann nicht von seinem Standpunkt "zurück rudert", ist ihm auch nicht mehr zu helfen.
Du kannst natürlich das Ganze auch von deiner Seite aus betrachten. Sag ihm doch in seinem, bzw. euren Alter, ist der wenige Sex nicht in Ordnung. Du willst einen fitten Mann, der nicht nur schläft und keine Lust auf Sex hat. Was ist denn mit ihm in 5 Jahren los?

 

3 LikesGefällt mir
20. Januar um 17:33

Also generell sei gesagt dass es okay ist wenn man dem Partner sagt dass man es nicht mehr so erotisch findet wenn er sich körperlich verändert hat ...

aber was dein Freund zu dir gesagt hat ist doch echt abartig !!
Zerfall ???

Mädel bitte lauf

1 LikesGefällt mir
20. Januar um 17:36

Die Aussagen deines Freundes sehe ich sehr kritisch und kann gar nicht glauben, dass so jemand Mediziner ist. Normalerweise gehe ich mit jedem konform, der sportliche Betätigung für sich und andere befürwortet, denn Sport ist nun mal für Körper und Geist äußerst gesund.  
Nur scheint es deinem Freund weniger um dein Wohlbefinden zu gehen, sondern eher darum, dass du ins Fitnessstudio gehen sollst, damit er wieder "Knochen spürt, wenn er nach dir langt". Und so jemand soll seiner Ex aus der Magersucht geholfen haben? 

Ich würde weder auf den Freund noch auf Freunde/Freundinnen hören und mich selbst fragen: Bin ich mit mir zufrieden? 

2 LikesGefällt mir
20. Januar um 17:49
In Antwort auf janinakraus

Ja er arbeitet viel, da gebe ich dir Recht.
Doch seitdem ich mit Ihm Zusammen bin, bin ich viel Zielstrebiger, habe durch sein gutes Zureden und seine Unterstützung mein Fernstudium begonnen, was ich mir selbst nicht zugetraut hätte.

Wir haben nicht wie viele andere Paare sehr viel Zeit miteinander, doch er nimmt sich schon zwei Wochenenden im Monat frei für mich, überrascht mich mit Kleinigkeiten, wir gehen unter der Woche öfter Zusammen essen oder treffen uns mal mit der Familie.

Jedoch "passiert" in unserer Zweisamkeit nicht viel... was mich sehr Belastet da ich denke dass man nach knapp 2 Jahren doch etwas mehr Sex haben sollte. Klar wieviel "Sex" ist normal....

und ja diesen Fehler mache ich, ich fange durch diese Aussagen an an mir selbst zu Zweifeln...
 

Normal ist, was gefällt. Da denkt und fühlt jeder unterschiedlich. Manchen Menschen ist einmal pro Monat Sex genug, manche möchten gerne täglich Sex haben. Das ist alles in Ordnung!

Das Problem dabei ist, einen Partner zu finden, der annähernd ähnlich denkt. Zwischen täglich und viermal die Woche lässt sich eher ein Kompromiss finden wie zwischen täglich und viermal im Jahr. 

Wobei ich die Häufigkeit bei euch nicht als das größere Problem sehe, sondern eher die Tatsache, dass er dich nicht mehr attraktiv findet. Niemand möchte mit einem für ihn unattraktiven Menschen Sex haben. 

Bitte zweifle nicht an dir und deinem Körper. Wenn du dich wohlfühlst, wie du bist und auch gesund bist, dann ändere nichts an dir. Nicht einem anderen Menschen zuliebe!
 

Gefällt mir
20. Januar um 17:52

Alsomklar er ist ehrlich, aber seine Aussagen sind dennoch nicht okay. Zerfall? Mit 32/34 und 1,5 Kilo mehr (was eine völlig normale Gewichtsschwankung ist). Als Arzt? Dass man mit 30 nicht mehr so straff ist wie mit 20, ist doch normal und das sollte er gerade wissen. Ich glaube eher, dass er durch den Stress sehr ins Extreme rutscht und ihm ein bisschen weniger Perfektionismus gut stehen würde. Wie soll das werden, wenn ihr wirklich eine Familie gründet und du schwangerschaftsbedingt tatsächlich mal mehr zunimmst?

Zerfall... 🙈

1 LikesGefällt mir
20. Januar um 18:26
In Antwort auf janinakraus

Ist ja in Ordnung, Geschmäcker sind verschieden. Er darf gerne ehrlich sein.

Dennoch ist er ja mit MIR zusammen, bis auf 1,5 Kilo bin ich wie ich immer bin... also hat er sich ja für mich entschieden.

Mir geht es darum einen Menschen nicht wegen dem Aussehen oder der Figur zu lieben.
 

Ich bin sprachlos.

Wir sprechen hier von "1.5" (man beachte bitte das "Komma 5"....!!!) Kilos! Dein/sein Ernst jetzt? 

Zu Eurem Programm, hauptsächlich seinem, sag ich jetzt mal gar nix. Das ist, Sport und Idealfigur hin oder her, bedeutend ungesunder als 10 Kilo Übergewicht! 

Ich wär da weg! Aber echt jetzt! Was hat es mit Liebe zu tun, wenn man a) den Partner ständig verändern möchte und b) sich an 1.5 (...!!!) Kg stört!? 

2 LikesGefällt mir
20. Januar um 19:10
Beste Antwort
In Antwort auf janinakraus

Ich möchte Ihn nicht in Schutz nehmen, jedoch hat er Sie nicht in die Magersucht getrieben - sondern Sie schon so kennengelernt und ihr eig "raus" geholfen. Das fande ich anfangs noch sehr lobenswert, einen Menschen in solch einer Lebenslage lieben zu lernen und zu helfen.

Doch nach und nach kam immer wieder mal kritik "Sport würde dir auch gut tun, dann bleibst du auch im alter straff".

Ja sein Ziel ist es recht bald "ausgesorgt" zu haben,
wir haben als Ziel ein kleines Häusschen irgendwo am Meer.
Ich finde es nicht schlecht Ziele zu haben, sage ihm aber auch sehr oft dass die Zeit sehr kostbar ist. Man weiß nie wielange man gesund bleibt, man das Leben genießen kann. Ich habe schon zwei Freundinnen verloren an Krankheit und durch einen Unfall und dass ich das Leben mehr genießen möchte, deshalb esse ich auch gerne meine Chips, Gummibärchen und mein Eis.

Klar hatte ich am Anfang knapp 1,5 Kilo weniger - was meine Freunde aber damals sehr bedenklich fanden. Jetzt ist es ein Normalgewicht. Mit ab und an einem kleinen Foodbaby...



 

Ich finde es sehr bedenklich was dein Freund von dir möchte und in welche Richtung er dich drängt. 

Du bist sehr schlank. Es ist absolut unverantwortlich dich zu kritisieren und unterschwellig zu verlangen, dass du knochiger wirst. 

Für mich hört es sich so an als wäre eine knochige Frau ein Fetisch für deinen Freund. Ohne diesen Fetisch funktioniert Sex bei ihm nicht oder kaum. Das ist nicht gesund....weil er von dir möchte, dass du deine Gesundheit aufs Spiel setzt um sexuell attraktiv für ihn zu sein. 

Das ist nur das andere extrem eines Feeders der will, dass seine Frau so fett wie möglich ist, damit er seinen Fetisch ausleben kann 

In einer Beziehung in der man sich liebt sollte der Partner nicht Mittel zum Zweck sein....es sollte nicht egal sein ob der Partner seine Gesundheit aufs Spiel setzt damit der andere seinen Fetisch ausleben kann. 

Auch dein Partner hat anscheinend Probleme mit Aussehen, altern, Perfektionismus usw. Lass dich nicht von ihm in diese Art zu leben ziehen. Es geht schneller als man denkt und man rutscht in eine EßStörung oder wirst von einem Perfektionismus beherrscht, genau wie er. 

Es ist gut Pläne zu haben...aber das Leben findet auch JETZT statt und soll auch in jetzt gelebt und genossen werden. 
 

4 LikesGefällt mir
14. Mai um 11:16

Liebe Janina 

Du beschreibst 1:1 meine Situation als ich mich von meinem Ex getrennt habe. Ich selber bin ça 1.70 und bewege mich zwischen 49 und 50 kg. Dies ist nicht mal beabsichtigt, ich scheine wohl eifach einen schnellen Stoffwechsel zu haben. Anyway darf ich mir von meinem Umfeld anhören, dass ich viel zu dünn bin. 

Jedenfalls um zur Situation zurück zu kommen, vor einem halben Jahr eröffnete mir mein Ex aus dem heiteren Himmel dass er eben auf diese super dünnen Frauen stehe, dass er mit einer Magersüchtigen zusammen war und das geil fand. Mit dem Motto ich sei zu dick und soll auch so weit hinkommen. Da wir zusammen wohnten, wollte er kontrollieren, was ich so zu mir nehme. Der Knüller war, er hat sich während unserer 2.5 jährigen Beziehung extra so ne Puppe besorgt, um seinem Fetisch zu frönen. Aber selber hat Hühner rust und einen dicken Pirelli. 

Bin damals fast aus den Schuhen gekippt. 

Was ich dir gerne auf den Weg geben möchte, lass dich bitte nicht von irgend jemanden manipulieren oder verbiegen. Jemand der dich aufrichtig liebt, akzeptiert dich so wie du bist. Habe beinahe den Fehler gemacht, mich einzulassen. Bin dann glückerweise aufgewacht und bin abgehauen. Ihm habe ich noch an den Kopf geworfen dass sein Verhalten krank ist und er eine Therapie braucht. 

Achte gut auf deine Gesundheit, denn das ist das Wichtigste 

Lg Dreamdancer

Gefällt mir