Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Mein Freund distanziert sich

Letzte Nachricht: 25. Februar 2008 um 20:40
T
teasag_12536163
25.02.08 um 19:54

Hallo ihr Lieben,

bin im Moment ziemlich verzweifelt, weil ich nicht weiß, was ich denken soll. Vielleicht könnt ihr mir hier auf die Sprünge helfen und mir sagen, wir ihr euch an meiner Stelle verhalten würdet:

Bin mit meinem Freund zwar erst seit 2 Monaten zusammen, kennen tun wir uns allerdings schon über ein gutes Jahr, da wir Arbeitskollegen sind. Zusammengekommen sind wir erst deshalb so spät, weil wir erstens beide anfangs in festen Händen waren und zweitestens weil ich 10 Jahre älter bin als er (er ist 28 und ich 38) und wir beide nie ernsthaft an eine mögliche Beziehung gedacht haben, obwohl wir uns schon immer sehr gerne mochten und gut verstanden. Bis zur letzten Firmenfeier, auf der es dann passierte. Ich habe mich deshalb von meinem letzten Freund getrennt und er sich von seiner Freundin, die gerade in der Endphase ihres Auszuges ist. Wir haben uns total ineinander verliebt und in diesen zwei Monaten jeden einzelnen Tag und jede Nacht zusammen verbracht.... Bis er sich seit ungefährt letzter Woche ganz anders verhält. Wir haben sonst immer geknutscht (auch im Büro), uns verliebt angesehen und uns viel zu sagen gehabt. Seit neuestem ist er sehr schweigsam, wir kuscheln viel weniger und er will wieder mehr Zeit in seiner eigenen Wohnung verbringen, da er Katzen hat, die er wegen mir eh schon ziemlich vernachlässigt hat. Versteh ich auch, hab ja selbst Katzen. Was ich nicht verstehe, ist, dass ich das GEfühl habe, er hat sich gefühlsmäßig von mir distanziert (trotz seiner ständigen Aussagen ich sei immer seine Traumfrau gewesen, er sei noch nie so glücklich mit einer Frau gewesen, etc.)

Hab mir heut ein Herz gefasst und ihn drauf angesprochen. Er meinte nur, er habe im Moment viel im Kopf, denkt über seine Katzen nach und über einen evtl. Wohnungswechsel (die Wohnung wird ihm ohne seine Ex wohl auf Dauer zu teuer)und in der Arbeit haben wir beide auch Probleme, weil unsere Geschäftsleitung unsere Beziehung gar nicht gerne sieht, und das geht ihm auch im Kopf rum (wir sind beide auch auf der Suche nach einem neuen Job). Aber das hat doch nichts mit mir zu tun! Oder doch? Ich habe auch viel am Hals (kranke Eltern, eigene Tochter, finanzielle Probleme) aber deshalb bin ich doch nicht kühler ihm gegenüber! Für mich hat das eine doch nichts mit dem anderen zu tun! Wie ist das bei Euch? Seid ihr in problembehafteten Zeiten zu eurem Liebsten auch kühler und zieht euch zurüc?

Hab ihn auch gefragt, ob er noch irgendein anderes Problem hat, er könnte ganz offen mit mir reden, aber er verneinte, meinte, ihm sei Ehrlichkeit und Offenheit auch total wichtig und er würde sofort sagen, wenn noch was anderes wär, er würde mich doch lieben, aber könne es in Zeiten, wo ihm manches über den Kopf wächst, nicht so zeigen.
Wir haben auch sonst fast alle 2 Stunden telefoniert, wenn wir uns mal nicht die ganze Zeit sehen konnten, aber nun sind wir für heut Abend verabredet (er wollte zu mir kommen)und er wollte sich nochmal bei mir melden. Hat er aber bis jetzt nicht getan. Und ich will nicht anrufen, weil ich ihn nicht bedrängen will..... So während ich jetzt geschrieben hab, hat er angerufen, ob es nicht besser wäre, ob wir uns erst morgen sehen, da ich ja eben erst nach hause gekommen bin und noch eine Menge zu erledigen hab (was stimmt, hab ich ja selbst gesagt). Haben gesagt wir sehen uns dann morgen, aber telefonieren später nochmal.

Will nicht zuviel in sein Verhalten hineininterpretieren, aber er verhält sich halt einfach nicht mehr so lieb und knuffig wie die letztenh Monate.

Was meint ihr, könnte da dahinterstecken bzw. glaubt ihr, ich rede mit da was ein?

Vielen lieben Dank jetzt schon für eure Meinungen.

Torina

Mehr lesen

T
tammie_12242872
25.02.08 um 20:01

Fühlt er sich nicht geliebt?
Wenn ich mich zurück ziehe, dann habe ich das Gefühl nicht geliebt zu werden, aber ich komme dann irgendwann wieder, um zu versuchen, doch geliebt zu werden.
Er kann ja verwirrt sein wegen einer Handlung von dir.
Oder du liebst ihn anders als er es bis jetzt gelernt hat und ist deshalb verwirrt.

Gefällt mir

T
teasag_12536163
25.02.08 um 20:10
In Antwort auf tammie_12242872

Fühlt er sich nicht geliebt?
Wenn ich mich zurück ziehe, dann habe ich das Gefühl nicht geliebt zu werden, aber ich komme dann irgendwann wieder, um zu versuchen, doch geliebt zu werden.
Er kann ja verwirrt sein wegen einer Handlung von dir.
Oder du liebst ihn anders als er es bis jetzt gelernt hat und ist deshalb verwirrt.

Er fühlt sich sehr wohl geliebt...
... wir haben uns die letzten Wochen vielleicht auch mit unserer gegenseitigen Liebe etwas erdrückt, keine Sekunde ohne den anderen. Aber ich - die immer sagt, in einer Beziehung muss man auch mal alleine ohne den anderen was machen - wollte das nicht und er auch nicht. Glaub eher, dass er sich anfangs noch mehr reinsteigerte wie ich.
Habe ihn gefragt, ob ich irgendwas getan oder gesagt habe, was ihn stört aber er verneinte das.
Vielleicht trifft dein letzter Satz zu Michaela. Vielleicht hat er die Liebe so noch nicht kennengelernt. Ich liebe selten wirklich, aber wenn dann mit Haut und Haar und ohne Kompromisse. Vielleicht macht ihm das Angst.... oh Mist, jetzt krieg ich noch ein viel schlecheres Gefühl

Gefällt mir

T
tammie_12242872
25.02.08 um 20:15
In Antwort auf teasag_12536163

Er fühlt sich sehr wohl geliebt...
... wir haben uns die letzten Wochen vielleicht auch mit unserer gegenseitigen Liebe etwas erdrückt, keine Sekunde ohne den anderen. Aber ich - die immer sagt, in einer Beziehung muss man auch mal alleine ohne den anderen was machen - wollte das nicht und er auch nicht. Glaub eher, dass er sich anfangs noch mehr reinsteigerte wie ich.
Habe ihn gefragt, ob ich irgendwas getan oder gesagt habe, was ihn stört aber er verneinte das.
Vielleicht trifft dein letzter Satz zu Michaela. Vielleicht hat er die Liebe so noch nicht kennengelernt. Ich liebe selten wirklich, aber wenn dann mit Haut und Haar und ohne Kompromisse. Vielleicht macht ihm das Angst.... oh Mist, jetzt krieg ich noch ein viel schlecheres Gefühl

Das ist nicht falsch
Deine Liebe ist doch nicht falsch, nur weil er das so noch nicht erlebt hat. Er ist nicht ohne Grund mit dir zusammen und so hinter dir her
Er möchte es so wie es ist, aber es ist noch viel zu ungewohnt, um es richtig vertragen zu können. Es könnte helfen, wenn ihr mal darüber redet.
Ihr wollte bei so eng zusammen hocken, also ist es für euch richtig. Wendet euch nicht davon ab, wenn ihr es braucht, aber es ist auch wichtig, über eure Ängste zu reden. Die kommen ja von früher und da braucht ihr euch gegenseitig auch nicht angegriffen zu fühlen.
Versucht es mal langsam und vorsichtig.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
T
teasag_12536163
25.02.08 um 20:19
In Antwort auf tammie_12242872

Das ist nicht falsch
Deine Liebe ist doch nicht falsch, nur weil er das so noch nicht erlebt hat. Er ist nicht ohne Grund mit dir zusammen und so hinter dir her
Er möchte es so wie es ist, aber es ist noch viel zu ungewohnt, um es richtig vertragen zu können. Es könnte helfen, wenn ihr mal darüber redet.
Ihr wollte bei so eng zusammen hocken, also ist es für euch richtig. Wendet euch nicht davon ab, wenn ihr es braucht, aber es ist auch wichtig, über eure Ängste zu reden. Die kommen ja von früher und da braucht ihr euch gegenseitig auch nicht angegriffen zu fühlen.
Versucht es mal langsam und vorsichtig.

Will ihn halt nicht mit meinen Fragen löchern...
weil ich Angst hab ihn zu vergraulen. Natürlich haben wir über unsere letzten Beziehungen gesprochen. Ihm ging es in einer Beziehung wie mir, er wurde betrogen und belogen genauso wie ich. Mein Ex musste beruflich ins Ausland, ich dachte, es sei alles ok bis ich von seiner dortigen Freundin erfuhr (und das nach 1,5 Jahren). Glaub, ich hab das immer noch nicht richtig verarbeitet, weil die alte Angst in mir wieder hochkommt, die Angst ihn zu verlieren, wo ich gedacht hab, mich nie mehr richtig verlieben zu können....

Gefällt mir

T
tammie_12242872
25.02.08 um 20:29
In Antwort auf teasag_12536163

Will ihn halt nicht mit meinen Fragen löchern...
weil ich Angst hab ihn zu vergraulen. Natürlich haben wir über unsere letzten Beziehungen gesprochen. Ihm ging es in einer Beziehung wie mir, er wurde betrogen und belogen genauso wie ich. Mein Ex musste beruflich ins Ausland, ich dachte, es sei alles ok bis ich von seiner dortigen Freundin erfuhr (und das nach 1,5 Jahren). Glaub, ich hab das immer noch nicht richtig verarbeitet, weil die alte Angst in mir wieder hochkommt, die Angst ihn zu verlieren, wo ich gedacht hab, mich nie mehr richtig verlieben zu können....

Das ist doch kein löchern, finde ich
Es geht in einer Beziehung doch darum, sich gegenseitig kennen zu lernen. Das Verhalten des anderen ergibt sich doch aus seinen Erfahrungen und wenn er diese Erfahrungen hatte, dann würde ich das gerne erfahren, damit ich weiß wieso er nun so reagiert. Ich würde mich ewig fragen, was es mit seiner Reaktion auf etwas bestimmtes auf sich hatte. Der Frust nimmt zu. Damit ist keinem geholfen. Und deine Angst bleibt auch bestehen. Er kann Rücksicht drauf nehmen, aber nicht zu viel, so daß du das alte verarbeitest und keine Angst mehr hast, ihn zu verlieren. Ihr könnt euch gegenseitig Sicherheit vermitteln.

Gefällt mir

T
teasag_12536163
25.02.08 um 20:40
In Antwort auf tammie_12242872

Das ist doch kein löchern, finde ich
Es geht in einer Beziehung doch darum, sich gegenseitig kennen zu lernen. Das Verhalten des anderen ergibt sich doch aus seinen Erfahrungen und wenn er diese Erfahrungen hatte, dann würde ich das gerne erfahren, damit ich weiß wieso er nun so reagiert. Ich würde mich ewig fragen, was es mit seiner Reaktion auf etwas bestimmtes auf sich hatte. Der Frust nimmt zu. Damit ist keinem geholfen. Und deine Angst bleibt auch bestehen. Er kann Rücksicht drauf nehmen, aber nicht zu viel, so daß du das alte verarbeitest und keine Angst mehr hast, ihn zu verlieren. Ihr könnt euch gegenseitig Sicherheit vermitteln.

Er ist leider nicht der große Redner,
klar, er sagt wenn ich was wíssen will, soll ich fragen,er hat keine Geheimnisse vor mir. aber ein Gespräch íst doch ähnlich wie ein Ping-Pong-Spiel, wenn immer nur ein Ping kommt, macht es keinem mehr Spaß... Hab einfach Angst, dass er sich immer weiter zurückzieht. Und ich dann Angst hab, vor meinen eigenen Reaktionen. Ich bin ein sehr sarkastischer Mensch und wenn ich mich verletzt oder nicht wahrgenommen fühle, kann ich sehr sehr garstig werden.
Meinst du, ich sollte einfach mal abwarten, nicht jede Sekunde auf eine Meldung von ihm warten, einfach auch etwas distanzierter sein (was meiner Meinung nach aber doch auch nichts bringen würde) oder versuchen, mich weiter nett und lieb und "ganz normal" zu verhalten und abwarten was dan passiert?
Aber du hast Recht, ich werd ihn nochmal auf seine Vergangenheit ansprechen, vielleicht hatte er auch ein Problem früher, dass es bei ihm in manchen Situationen auch heute noch ein gewisses Verhaltensmuster auslöst.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers
Anzeige