Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund darf alles

Mein Freund darf alles

25. Februar 2008 um 17:00 Letzte Antwort: 25. Februar 2008 um 21:10

Hallo,
ich habe ein sehr großes Problem, das wohl zuerst an mir selbst liegt: Mein Freund darf alles.
Er darf anderen Frauen auf den Hintern glotzen und mir sagen, daß er sie toll findet und ich schau sie mir auch noch an und frage, was ich davonhalte.
Er darf mit jeder flirten, die nicht bei 3 auf dem Baum ist und das vor meiner Nase.
Er darf einfach abhauen, wenn ihm danach ist, auch wenn wir eigentlich zuammen was machen wollten.
Er kriegt immer das zu essen, was er möchte und ich koche immer.
Ich mache für ihn den ganzen Haushalt und nur wenn ich mich sehr wehre, dann spült er doch mal oder hängt die Wäsche ab.
Er darf alles und ich mache es auch, lächle immer dazu und sage schon mal grundsätzlich zu allem ja, was er will und fragt.
Auf keinen Fall möchte ich, daß er mit mir unzufrieden ist und so traue ich michgar nicht großartig, aufzubegehren und sage lieber einmal mehr "ist ok" als es in Wahrheit der Fall ist.
Aber es ist auch nicht immer so. Wenn es um meine Gefühle geht, dann bin ich die Herrin im Haus. Ich lasse mich nicht verbiegen oder so. Ich mach das freiwillig, ihm alles recht zu machen.
Ich sage nicht, daß ich viel lieber zu Hause bleiben will statt schon wieder in die Disco zu gehen. Nein, ich sage, es ist ok und tu es dann auch.
Irgendwie kriege ich es hin, meine Eifersucht oder meinen Widerstand zu unterdrücken.
Ich komme mir so bescheuert dabei vor.
Wenn es um Taten für andere geht, mache ich alles mit, was geht, aber wenn es um mich selbst und mein Leben geht, dann mache ich alles, was ich will.
Was ist das?

Mehr lesen

25. Februar 2008 um 17:13

Wir arbeiten beide
Für 2 Jahre in der Vergangenheit aber nur er und ich nicht, weil ich noch studierte. Wegen dieser Zeit habe ich ein sehr schlechtes Gewissen. Ich hatte nur Bafög beisteuern können. Seit 5 Jahren wohnen wir zusammen.

Ich selbst habe nie wirklich mit anderen Männern geflirtet. Es gab mal ein paar Chats, wo ich auch! mal mit einem Mann geredet hatte. Bei shortnews.de zum Beispiel, aber das war nur Spaß und zum Teil auch ein Massenchat, wo mindestens 5 bis 10 Leute gleichzeitig redeten. Im echten Leben flirte ich fast nie mit Männern, weil ich das Interesse nicht habe. Aber ich habe es mal eine Zeit gemacht, damit er sieht, daß ich unabhängiger bin. Bin ich aber nicht.

Nein, er weiß nicht, daß mich sein freiheitsliebenes Verhalten stört. Er will diese Freiheiten haben und läßt sich nicht eingrenzen, findet es aber interessant, wenn ich eifersüchtig bin, weil er das Gefühl nicht kennt, so sagt er.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 17:38

Wo...
...ist jetzt dein Problem oder warum möchtest du irgendetwas analysiert haben, wenn du doch anscheinend mit dem wie es läuft zufrieden bist?
Du schreibst selber du läßt dich nicht verbiegen und machst alles freiwillig obwohl die Liste der Klagen augenscheinich sehr lang ist. Aber wenn alles freiwillig geschieht, denn so empfindest du das alles anscheinend, dann sehe ich da kein Problem!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 17:38

Wir sind fast 8 Jahre zusammen
Er hat im Grunde nur das fortgesetzt, was ich zu Hause erlebt habe. Um Liebe und Anerkennung zu bekommen, mußte ich immer möglichst lieb und fürsorglich sein. Habe ich gemacht, was meine Mutter wollte, dann hat sie nichts gesagt, also nicht gemeckert, denn war auch nur eine Kleinigkeit falsch, dann wurde geschimpft. Nicht meckern war für mich ein Lob und so wollte ich immer alles gut machen.

Mich zu trennen fällt mir schwer, obwohl ich mich jetzt schon als Single fühle und das in der gleichen Wohnung.
Ich würde jedem sagen, der mich nicht kennt, daß ich Single bin.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 17:41
In Antwort auf ofi21

Wo...
...ist jetzt dein Problem oder warum möchtest du irgendetwas analysiert haben, wenn du doch anscheinend mit dem wie es läuft zufrieden bist?
Du schreibst selber du läßt dich nicht verbiegen und machst alles freiwillig obwohl die Liste der Klagen augenscheinich sehr lang ist. Aber wenn alles freiwillig geschieht, denn so empfindest du das alles anscheinend, dann sehe ich da kein Problem!

Ich bin aber nicht zufrieden
Ich werde aggressiv, wenn ich zu oft lieb sein mußte. Das heißt nicht, daß ich um mich schlage, aber ich ziehe mich dann totaöl zurück und niemand darf etwas zu mir sagen, sonst platzt es aus mir raus und ich sage etwas, das ich später bereuen würde.
Erst fresse ich alles in mich rein und dann knallt es raus. Ich habe auch schon mal gegen meinen Schrank getreten aus Wut, weil ich nicht mehr wußte, wohin mit meinem Gefühl oder ganz laut geschrien, einfach nur gebrüllt, um diesen Druck loszuwerden.
Ich platze dadrunter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 17:47

Er hat das schon alles selbst so übernommen
Er fühlt sich mir gegenüber als Boss und er weiß genau, was er sagen muß, damit ich wieder lieb bin. Wenn ich mehr ich bin, also nicht immer nur lieb, dann unterstellt er mir, ich wäre wütend oder aufgebracht, obwohl ich innerlich total ruhig bin. Er redet mir ein, mit mir wäre etwas, obwohl alles in Ordnung ist.

Ja, mein Selbstschutz ist mir mehr wert.
Ich möchte nicht, daß jemand herausfindet, daß ich das alles nur tue, um geliebt zu werden.

Dieses Verhalten ist falsch, das weiß ich, aber ich machs und ich falle immer wieder darauf zurück. In der Schule konnte ich mich gegen Leute wehren, die mich geärgert haben. Von denen wollte ich ja auch gar nicht geliebt werden, aber bei anderen, wo mir ihre Anerkennung sehr wichtig ist, mache ich alles, was sie wollen.
Sie brauchen es nur zu sagen und ich machs.
Geh. Ich machs, auch wenns mir weh tut.
Komm. Ich bin da, weil er das sagt. Er braucht mich heißt das für mich.

Er hat schon eine andere, mit der er sich öfter trifft. Gegen diese Frau habe ich persönlich nichts. Sie ist nett, aber ich könnte jedes Mal an die decke gehen, wenn er sagt, daß er sich ihr verbunden fühlt oder ähnliches.

Ich lasse es zu, weil er mich dann liebt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 17:47
In Antwort auf tammie_12242872

Ich bin aber nicht zufrieden
Ich werde aggressiv, wenn ich zu oft lieb sein mußte. Das heißt nicht, daß ich um mich schlage, aber ich ziehe mich dann totaöl zurück und niemand darf etwas zu mir sagen, sonst platzt es aus mir raus und ich sage etwas, das ich später bereuen würde.
Erst fresse ich alles in mich rein und dann knallt es raus. Ich habe auch schon mal gegen meinen Schrank getreten aus Wut, weil ich nicht mehr wußte, wohin mit meinem Gefühl oder ganz laut geschrien, einfach nur gebrüllt, um diesen Druck loszuwerden.
Ich platze dadrunter.

Das...
...klingt aber jetzt anders als in deinem Ausgangthread.

Vielleicht wäre es mal ganz gut, wenn du mal (wörtlich natürlich und nicht körperlich) platzen würdest und etwas sagst ob du es später bereust sei dahingestellt.

Denn du hast nur zwei Möglichkeiten, entweder endlich den Mund aufmachen und klar machen, so mit mir nicht mehr oder du schweigst weiterhin, machst alles so wie bisher mit und irgendwann kommt der große Knall, der allerdings wahrscheinlich eher erstmal zu deinen Lasten gehen würde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 17:51
In Antwort auf tammie_12242872

Wir sind fast 8 Jahre zusammen
Er hat im Grunde nur das fortgesetzt, was ich zu Hause erlebt habe. Um Liebe und Anerkennung zu bekommen, mußte ich immer möglichst lieb und fürsorglich sein. Habe ich gemacht, was meine Mutter wollte, dann hat sie nichts gesagt, also nicht gemeckert, denn war auch nur eine Kleinigkeit falsch, dann wurde geschimpft. Nicht meckern war für mich ein Lob und so wollte ich immer alles gut machen.

Mich zu trennen fällt mir schwer, obwohl ich mich jetzt schon als Single fühle und das in der gleichen Wohnung.
Ich würde jedem sagen, der mich nicht kennt, daß ich Single bin.

Bei meinem Vater war ich ich selbst
Und bin es noch. Immer wenn ich ihn sehe, dann habe ich dieses Bedürfnis nicht, immer lieb und nett sein zu müssen. Da bin ich ich und total ruhig. Bei meinem Vater weiß ich, daß er mich so liebt wie ich bin, aber meiner Mutter mußte ich immer etwas beweisen. Anderen die mich lieben sollen will ich auch immer beweisen, besonders lieb zu sein.

Das ist krank.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 17:53
In Antwort auf tammie_12242872

Er hat das schon alles selbst so übernommen
Er fühlt sich mir gegenüber als Boss und er weiß genau, was er sagen muß, damit ich wieder lieb bin. Wenn ich mehr ich bin, also nicht immer nur lieb, dann unterstellt er mir, ich wäre wütend oder aufgebracht, obwohl ich innerlich total ruhig bin. Er redet mir ein, mit mir wäre etwas, obwohl alles in Ordnung ist.

Ja, mein Selbstschutz ist mir mehr wert.
Ich möchte nicht, daß jemand herausfindet, daß ich das alles nur tue, um geliebt zu werden.

Dieses Verhalten ist falsch, das weiß ich, aber ich machs und ich falle immer wieder darauf zurück. In der Schule konnte ich mich gegen Leute wehren, die mich geärgert haben. Von denen wollte ich ja auch gar nicht geliebt werden, aber bei anderen, wo mir ihre Anerkennung sehr wichtig ist, mache ich alles, was sie wollen.
Sie brauchen es nur zu sagen und ich machs.
Geh. Ich machs, auch wenns mir weh tut.
Komm. Ich bin da, weil er das sagt. Er braucht mich heißt das für mich.

Er hat schon eine andere, mit der er sich öfter trifft. Gegen diese Frau habe ich persönlich nichts. Sie ist nett, aber ich könnte jedes Mal an die decke gehen, wenn er sagt, daß er sich ihr verbunden fühlt oder ähnliches.

Ich lasse es zu, weil er mich dann liebt.

Falsch...
..."ich lasse es zu, weil er mich dann liebt" kann gar nicht sein, dass er dich dann liebt, denn so sieht Liebe nicht aus.
Er nutzt dich aus, läßt sich von vorne bis hinten bedienen usw. aber nicht weil er dich liebt, sondern weil du treudoof für seine Bequemlichkeit sorgst.

Du wirst ihn und sein Verhalten, das alles andere als Liebe ist, nicht ändern können, sondern mußt schon deine Einstellung und dein Verhalten ändern. Wenn du das allein nicht schaffst, such die professionelle Hilfe dazu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 17:54
In Antwort auf ofi21

Das...
...klingt aber jetzt anders als in deinem Ausgangthread.

Vielleicht wäre es mal ganz gut, wenn du mal (wörtlich natürlich und nicht körperlich) platzen würdest und etwas sagst ob du es später bereust sei dahingestellt.

Denn du hast nur zwei Möglichkeiten, entweder endlich den Mund aufmachen und klar machen, so mit mir nicht mehr oder du schweigst weiterhin, machst alles so wie bisher mit und irgendwann kommt der große Knall, der allerdings wahrscheinlich eher erstmal zu deinen Lasten gehen würde.

Anders ist es nicht, es ist emotionaler
Im Ausgangsthread habe ich es einfach mal aufegschrieben, jetzt bin ich emotional voll drin. Daher sicherlich der Unterschied.

Ich habe Angst vor dem großen Knall, weil das für mich heißt, nicht mehr geliebt zu werden. Er und ich sind uns emotional sehr fern, das heißt ich fühle mich von ihm im Inneren nicht akzeptiert und das stört mich sehr. Ich weiß eigentlich gar nicht, was er sagt und es interessiert mich nicht.

Aber wenn es knallt, werde ich nicht mehr geliebt und das ist schlimm für mich.
Außerdem müßte ich ausziehen und das ist zusätzlich eine Bremse. Auf einmal total alleine sein. Wer gibt mir dann meine Anerkennung, die ich so sehr brauche?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 17:58
In Antwort auf ofi21

Falsch...
..."ich lasse es zu, weil er mich dann liebt" kann gar nicht sein, dass er dich dann liebt, denn so sieht Liebe nicht aus.
Er nutzt dich aus, läßt sich von vorne bis hinten bedienen usw. aber nicht weil er dich liebt, sondern weil du treudoof für seine Bequemlichkeit sorgst.

Du wirst ihn und sein Verhalten, das alles andere als Liebe ist, nicht ändern können, sondern mußt schon deine Einstellung und dein Verhalten ändern. Wenn du das allein nicht schaffst, such die professionelle Hilfe dazu.

Liebe sieht so nicht aus
Ich WEISS das, aber es entspricht nicht meiner Erfahrung. Meiner Erfahrung nach muß ich lieb sein und alles zulassen, um geliebt zu werden. Es ist wider besseren Wissens und gegen jede Rationalität. Ich weiß es.

Ja, er nutzt mich aus und er nutzt es aus, daß ich mich nicht wehre und es interessiert ihn nicht.

Das Problem liegt in mir. Das weiß ich auch.
Ich muß mein Verhalten total ändern und das geht ohne Hilfe ganz sicher nicht. Davon gehe ich mal aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 18:01

Ich weiß nicht wie ich sein will
Ich weiß auch nicht, wer ich bin und was mich wirklich ausmacht.
Was ich jetzt weiß ist, daß diese Beziehung nicht die Beziehung ist, die ich mir wünsche. Ich gucke mir schon Fernsehserien an und lese Bücher, damit ich meine Traumbeziehung wenigstens nachfühlen kann.
Denn so wie es ist, ist es nicht gut.

Ja, ich weiß auch, daß ich erst selbst wissen muß, wer ich bin und wie ich überhaupt sein will, bevor ich richtig leben kann.

Nach innen bin ich nämlich sehr unglücklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 18:03
In Antwort auf tammie_12242872

Anders ist es nicht, es ist emotionaler
Im Ausgangsthread habe ich es einfach mal aufegschrieben, jetzt bin ich emotional voll drin. Daher sicherlich der Unterschied.

Ich habe Angst vor dem großen Knall, weil das für mich heißt, nicht mehr geliebt zu werden. Er und ich sind uns emotional sehr fern, das heißt ich fühle mich von ihm im Inneren nicht akzeptiert und das stört mich sehr. Ich weiß eigentlich gar nicht, was er sagt und es interessiert mich nicht.

Aber wenn es knallt, werde ich nicht mehr geliebt und das ist schlimm für mich.
Außerdem müßte ich ausziehen und das ist zusätzlich eine Bremse. Auf einmal total alleine sein. Wer gibt mir dann meine Anerkennung, die ich so sehr brauche?

Nur...
..du selber kannst dir diese Anerkennung geben, wenn du lernst dich selber zu lieben und auf deine eigenen Wünsche und Bedürfnisse einzugehen.

Du denkst du wirst geliebt, für das was du alles für ihn machst aber das ist nicht so.
Und, wirklich helfen wird dir hier niemand im Forum können, sondern nur dich dazu anregen dir vor Ort in der Realität Hilfe zu suchen. Das solltest du machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 18:07
In Antwort auf ofi21

Nur...
..du selber kannst dir diese Anerkennung geben, wenn du lernst dich selber zu lieben und auf deine eigenen Wünsche und Bedürfnisse einzugehen.

Du denkst du wirst geliebt, für das was du alles für ihn machst aber das ist nicht so.
Und, wirklich helfen wird dir hier niemand im Forum können, sondern nur dich dazu anregen dir vor Ort in der Realität Hilfe zu suchen. Das solltest du machen!

Ich kann es hier wenigstens schreiben
Dann druck ich das aus und kann es jemandem aus der Realität zu lesen geben, der sich damit auskennt. Ein Therapeut wird sicherlich wissen, was er mir sagen muß, damit ich dieses Verhalten sein lasse.

So kann ich das nämlich nicht weiter machen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 18:08

Ich danke schon mal herzlichst für die Hilfe
Es tat gut, hier zu schreiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 18:10
In Antwort auf tammie_12242872

Ich kann es hier wenigstens schreiben
Dann druck ich das aus und kann es jemandem aus der Realität zu lesen geben, der sich damit auskennt. Ein Therapeut wird sicherlich wissen, was er mir sagen muß, damit ich dieses Verhalten sein lasse.

So kann ich das nämlich nicht weiter machen.

Dann...
...mach was. Geh hin und such dir eine Therapie.
Und, ein Therapeut wird dir nicht sagen, was du tun oder lassen mußt, damit du nicht mehr so bist, wie du bist und nicht sein willst, sondern er wird mit dir gemeinsam einen Weg erarbeiten wie du selber erkennst, was in deinem Leben falsch läuft und wie du selber es ändern kannst.

Also los, mach dich gleich morgen auf, die Dinge in die Hand zu nehmen, denn einen anderen Weg gibt es, wenn du es allein nicht schaffst, nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 18:19
In Antwort auf ofi21

Dann...
...mach was. Geh hin und such dir eine Therapie.
Und, ein Therapeut wird dir nicht sagen, was du tun oder lassen mußt, damit du nicht mehr so bist, wie du bist und nicht sein willst, sondern er wird mit dir gemeinsam einen Weg erarbeiten wie du selber erkennst, was in deinem Leben falsch läuft und wie du selber es ändern kannst.

Also los, mach dich gleich morgen auf, die Dinge in die Hand zu nehmen, denn einen anderen Weg gibt es, wenn du es allein nicht schaffst, nicht.

Alleine geht das nicht
Ich habe die letzten 2 Jahre sehr viel gelesen und nachgedacht, um herauszufinden, warum ich immer wieder so deprimiert bin. Es sind keine Depressionen. Es ist die Unzufriedenheit, weil ich mich so verstelle und das nur, um geliebt zu werden.

Da komme ich nicht alleine raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 18:45
In Antwort auf tammie_12242872

Liebe sieht so nicht aus
Ich WEISS das, aber es entspricht nicht meiner Erfahrung. Meiner Erfahrung nach muß ich lieb sein und alles zulassen, um geliebt zu werden. Es ist wider besseren Wissens und gegen jede Rationalität. Ich weiß es.

Ja, er nutzt mich aus und er nutzt es aus, daß ich mich nicht wehre und es interessiert ihn nicht.

Das Problem liegt in mir. Das weiß ich auch.
Ich muß mein Verhalten total ändern und das geht ohne Hilfe ganz sicher nicht. Davon gehe ich mal aus.

Du solltest dir wirklich hilfe suchen!
so kann das doch nicht weitergehen. was heisst denn "ich muß lieb sein um geliebt zu werden"?? du bist doch in einer PARTNERschaft und nicht in einem angestellten verhältnis. entweder du machst reinen tisch oder es knallt von alleine, weil dein "freund" dich wegen einer anderen verlässt. weiter oben schreibst du, du läßt dich nicht verbiegen, aber das ist doch genau das, was du tust- dich verbiegen! du willst eigentlich anders sein, kriegst es aber nicht hin und hast angst, daß wenn du dich so gibst wie du dich fühlst, daß er dir dann die liebe entzieht. geh schleunigst zu einem psychologen, bei der caritas ist das auch kostenlos. schau daß du dein leben gereglt kriegst, mit ihm oder ohne ihn, du wirst dich besser fühlen. und andere mütter haben auch schöne söhne, die evtl sogar den haushalt zu 50% selbstständig erledigen, die ihre freundin lieben und ehren, ohne das lieblingsessen vorgesetzt zu bekommen, die anderen frauen nicht auf den hintern starren oder gar in gegenwart der eigenen freundin flirten.....wie fühlst du dich??? was würdest du zu deiner freundin sagen, wenn sie dir sowas erzählt was du gerade erlebst? du würdest sie für nicht ganz dicht halten (sorry!) und ihr genau das raten: hol dir hilfe und krieg dein eigenes leben in den griff, ohne auf irgendjemand rücksicht zu nehmen, aus angst vor liebesentzug. ist es denn liebe, was dein freund für dich empfindet...ich bezweifle es!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 19:44
In Antwort auf lita_11909254

Du solltest dir wirklich hilfe suchen!
so kann das doch nicht weitergehen. was heisst denn "ich muß lieb sein um geliebt zu werden"?? du bist doch in einer PARTNERschaft und nicht in einem angestellten verhältnis. entweder du machst reinen tisch oder es knallt von alleine, weil dein "freund" dich wegen einer anderen verlässt. weiter oben schreibst du, du läßt dich nicht verbiegen, aber das ist doch genau das, was du tust- dich verbiegen! du willst eigentlich anders sein, kriegst es aber nicht hin und hast angst, daß wenn du dich so gibst wie du dich fühlst, daß er dir dann die liebe entzieht. geh schleunigst zu einem psychologen, bei der caritas ist das auch kostenlos. schau daß du dein leben gereglt kriegst, mit ihm oder ohne ihn, du wirst dich besser fühlen. und andere mütter haben auch schöne söhne, die evtl sogar den haushalt zu 50% selbstständig erledigen, die ihre freundin lieben und ehren, ohne das lieblingsessen vorgesetzt zu bekommen, die anderen frauen nicht auf den hintern starren oder gar in gegenwart der eigenen freundin flirten.....wie fühlst du dich??? was würdest du zu deiner freundin sagen, wenn sie dir sowas erzählt was du gerade erlebst? du würdest sie für nicht ganz dicht halten (sorry!) und ihr genau das raten: hol dir hilfe und krieg dein eigenes leben in den griff, ohne auf irgendjemand rücksicht zu nehmen, aus angst vor liebesentzug. ist es denn liebe, was dein freund für dich empfindet...ich bezweifle es!!!!!!!

Ich weiß nicht, ob er mich liebt
Er sagt, er kann auch ohne mich leben und er braucht mich nicht, um glücklich sein zu können. Ich bin eben da und wenn ichnicht da bin, dann ist er alleine. Welches Problem er mit sich selbst hat, weiß ich nicht. Er meint, keins zu haben und er denkt nur immer, ich habe ein Problem und er möchte mich gerne irgendwie heilen oder mir helfen.

Ja, meine Freundin würde ich für bekloppt erklären, wenn sie so leben würde und sich nicht trennt und nicht ihr eigenes Leben lebt. Ich würde ihr den Vogel zeigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 20:48

Liebe Michaela,
vielen Dank für deine Zeilen in meinem Thread. Hast mich zum Nachdenken angeregt. Dass ich aber jetzt so einen Bericht von dir lese, hätte ich nicht gedacht! Du erinnerst mich an meine Exbeziehung, die ich in meinen Thread erwähnte (mein Ex, der mich 1,5 Jahre beschissen hat)! Hab auch alles gemacht, um es ihm recht zu machen. Und am Schluss hat er mich belogen und betrogen bis ich ihn , nach langen 4 Jahren, endlich in die Wüste geschickt hab.
Unterdrück deine Gefühle nicht!!! Sag ihm, wenn du keine Lust hast, in die Disco zu gehen! Soll er doch mal mit seinen Kumpels gehen, dafür gehst dann du mal mit deinen Mädels und haust kräftig auf die Pauke.
Verleugne nicht dein wahres Ich, es wird dich einholen, glaub es mir.
Wie lange seid ihr schon zusammen und lebt ihr auch zusammen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
25. Februar 2008 um 21:10
In Antwort auf teasag_12536163

Liebe Michaela,
vielen Dank für deine Zeilen in meinem Thread. Hast mich zum Nachdenken angeregt. Dass ich aber jetzt so einen Bericht von dir lese, hätte ich nicht gedacht! Du erinnerst mich an meine Exbeziehung, die ich in meinen Thread erwähnte (mein Ex, der mich 1,5 Jahre beschissen hat)! Hab auch alles gemacht, um es ihm recht zu machen. Und am Schluss hat er mich belogen und betrogen bis ich ihn , nach langen 4 Jahren, endlich in die Wüste geschickt hab.
Unterdrück deine Gefühle nicht!!! Sag ihm, wenn du keine Lust hast, in die Disco zu gehen! Soll er doch mal mit seinen Kumpels gehen, dafür gehst dann du mal mit deinen Mädels und haust kräftig auf die Pauke.
Verleugne nicht dein wahres Ich, es wird dich einholen, glaub es mir.
Wie lange seid ihr schon zusammen und lebt ihr auch zusammen?

Ich lüge nicht
Klar, die eine oder andere Notlüge hat sich sicherlich bei mir auch schon mal eingeschlichen, wenn ich nicht zu sehrbestraft werden wollte, aber das ist was anderes. War eh als Kind und wegen Schulnoten

Mein Problem ist einfach, daß ich geliebt werden will und deshalb bin ich eben immer lieb, auch wenn ich viel lieber motzig oder schlecht gelaunt wäre. Von mir soll sich niemans belästigt fühlen.

Ja, es holt mich ein und zwar jetzt.
Eben erst gab es wieder "sei nicht so motzig" Diskussion. Ich war aber gar nicht motzig, sondern eben einefach nur ich und ich kann schon mal etwas bestimmend auftreten ohne es böse zu meinen. In dem Moment sage ich meine Meinung und das wars. Er unterstellt mir aber schlechte Laune und Wut, grinst blöd, wenn ich es verneine und hält mich für ein kleines Kind, das er bevormunden muß.
Er ist der King und weiß alles und ich bin das Kind und weiß nichts. Noch nichtmal meine Gefühle kenne ich, so tut er immer mir gegenüber.

Wir sind 8 Jahre zusammen und wohnen 5 davon in einer Wohnung.
Er betrügt mich in dem Sinne nicht echt, weil ich über alles Bescheid weiß, aber er akzeptiert mich im Inneren nicht und kann mit meinem Wesen nichts anfangen.
Die andere Frau kenne ich auch und ich weiß, daß zwischen den beiden mehr ist als nur Sympathie.
Es ist sehr komisch für mich, wenn er ständig über sie redet, aber ich akzeptiere es und rede meinerseits über andere Männer mit ihm.
So ist es im Moment eben.
Aber es ist nicht meine Traumbeziehung. Die liegt meilenweit davon entfernt.

Auf die Pauke hauen will ich gar nicht. Ich mag es ruhiger und treffe mich lieber mit meiner besten Freundin auf einen Kakao. Discos find ich nur ab und zu mal gut und dann auch eher die, wo 80er Musik läuft, also eher etwas ruhigeres.

Ich verleugne nur insofern mein Ich, daß ich mein wahres Verhalten nicht zeige. Ich verhalte mich komisch, um geliebt zu werden.
Sonst habe ich meine Meinung und die sag ich auch, wenn ich nicht mit Liebesentzug rechnen muß.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook