Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund belügt mich immer wieder

Mein Freund belügt mich immer wieder

30. November 2015 um 15:26 Letzte Antwort: 2. Dezember 2015 um 13:04

Hallo liebe user,
ich bin seit 2 Jahren mit meinem Freund zusammen, leider mal mehr mal weniger. er hat viel Scheiß gemacht über diese Zeit hinweg, allerdings hatten wir gemeinsam auch sehr sehr viele schöne, unvergessliche Momente.
Mein Vertrauen ist dabei sich wieder aufzubauen, es lief jetzt auch wieder sehr gut bei uns. Als wir uns kennengelernt haben und zusammengekommen sind, war Eifersucht ein Fremdwort für mich, für ihn leider an der Tagesordnung, was wahnsinnig anstrengend ist. Mit der Zeit sind aber viele Dinge passiert, dass ich jetzt auch sehr eifersüchtig bin.
Er hatte momentan Abschlussprüfungen, war sehr gestresst neben der Arbeit wegen des vielen Lernens, da er schwierige, strenge Eltern hat. So viel zur "Vorgeschichte".
Vor kurzem hatten wir einen Streit weil er seit langem wieder Alkohol getrunken und sich ziemlich peinlich aufgeführt hat. (nicht dass ich was gegen Alkohol hätte, wir haben da seine Prüfungen gefeiert, ich hätte am liebsten mitgetrunken musste aber arbeiten..)
Danach haben wir uns getroffen, er hat sich für die letzte Zeit und sein Verhalten dabei entschuldigt, und mir Versprochen, dass wir beide auch das mit dem Vertrauen und der Eifersucht hinbekommen. Wir waren schön essen und im Kino, gleich danach war er am Handy, hat jemandem geantwortet, ich saß neben ihm und hab mit ins Handy geschaut. Das ist eigentlich kein Problem bei uns - bzw. war es für mich bis jetzt nicht, ich habe ja nichts zu verbergen. er hat schnell alle Chats weggeklickt, ich habe aber einige Namen von Mädels gesehen, mit denen er laut seiner Aussage schon ewig nichts mehr zu tun hat, und deren Nummer er schon längst gelöscht hat. Auf meine Frage wieso er so angespannt darauf reagiert ist er sofort angepisst gewesen, was ich jetzt schon wieder denke, hat mir gesagt, sie hätten ihn angeschrieben wegen seiner Prüfung. allerdings hat er mir dann einen Chat gezeigt, und da hat ER sie zuerst angeschrieben und zwar mitten in der nacht, ob sie denn noch wach sei...so etwas kommt in letzter Zeit öfter vor, er schreibt viel mit Mädels, ich darf es nicht sehn. Er hat mir dann gesagt, dass das alte Klassenkameraden sind und das total unwichtig ist, und dann kam zufällig eine kleine Lüge raus, überhaupt nichts dramatisches, er hatte nur eine weile schule geschwänzt, mir zu diesen Zeitpunkten aber immer erzählt er sei gerade auf dem Weg zur Schule, muss jetzt dann auflegen etc. Er hat sich ziemlich aufgeregt als ich deshalb sauer war, hat sogar angefangen rumzuschreien. und gesagt, er hat es mir nur nicht erzählt, weil er wusste dass ich sauer werde, und er wegen der Prüfung einfach im stress war und keinen streit gebraucht hat.

so, jetzt zum eigentlichen Problem. Da er es mit der Wahrheit oftmals nicht so genau nimmt, ist mein Vertrauen in ihn prakticsh nicht mehr vorhanden, wir haben vor ein paar Wochen alle Lügen die es so gab offen auf den Tisch gelegt und uns versprochen dass es so etwas ab jetzt nicht mehr gibt.
für mich ist es eigentlich normal, dass man sich vor allem in einer Beziehung absolut nicht anlügt - da sollte es keine Abmachung brauchen.
Es geht mir auch nicht darum dass er "hinter meinem Rücken" mit Mädels schreibt, sondern darum dass er mich angelogen hat, dass er mir ins Gesicht eine Lüge erzählt, dass wir unser Vertrauen aufbauen und das gemeinsam schaffen. Seine Entschuldigung dazu: es war ja keine krasse Lüge. für mich bedeutet Lüge aber Lüge. ich bin auch in jeglicher Hinsicht ehrlich zu ihm, auch wenn es mal unschöne Wahrheiten sind.
Es ist zwar kindisch, aber ich habe ihn deshalb auf meinem Handy sowohl bei Whatsapp als auch für Anrufe geblockt, ich brauche einfach meine Zeit, da das jetzt schon häufiger vorkam und ich nicht weiß, ob ich noch an der Beziehung festhalten will.

Reagiere ich total über?

Mehr lesen

30. November 2015 um 15:40

Nein...
Lügen, Unehrlichkeit, Hintergehen des Partners etc. sind der Tod einer Beziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2015 um 23:10

Gingryu
Das hast du wirklich gut geschrieben, ich kann vieles nachvollziehen und ich hatt ebereits die Situation. Man kann es in der Tat entschärfen, aber es müssen beide Partner an sich arbeiten. Nicht nur jeder an sich, sondern auch an sich miteinander. An sich UND an das "uns".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Dezember 2015 um 10:01

Sag ihm klipp und klar
dass Du nichts dagegen hast, wenn er sich mit Leuten (Frauen) schreibt, dass Du ihm da vertraust.
Aber dass Du generell die Wahrheit von ihm erwartest, weil Lügen genau dieses Vertrauen untergraben.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
1. Dezember 2015 um 17:45

Deshalb fand ich dein Text so gut

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2015 um 12:57

Danke
Erst mal vielen vielen Dank für eure Antworten. Ich bin selber total verwirrt weil ich nicht wirklich einschätzen kann ob es jetzt schlimm ist oder nicht. Dass er mich anlügt ist jedenfalls ein no-go! Das habe ich ihm auch so gesagt. Ich kann mir allerdings nicht vorstellen dass er mich betrügt.
Wir haben telefoniert, er hat mir alles erklärt, allerdings: mein Vertrauen IST einfach weg, wie kann ich ihm glauben dass das nicht wieder irgendeine Geschichte ist?

@dummschnack: ja das möchte ich auf jeden Fall, aber ich fühl mich wie in einem Teufelskreis und weiß nicht wie ich da rauskommen soll..

Ihr habt mir aber schon mal geholfen, objektive Sichtweisen helfen total, seine Gedanken etwas zu ordnen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
2. Dezember 2015 um 13:04

Gut geschrieben!
Ich finde deinen Text auch wirklich gut, und kann mich damit schon identifizieren. Einfach darüber hinwegzusehen finde ich aber nicht sonderlich leicht. Mir ist zwar klar dass es so abläuft: er tut etwas das mich verärgert - deshalb verheimlicht er es - es kommt raus - ich bin sauer. Das nächste mal verheimlicht er es mir noch besser, weil er ja trotzdem keinen Streit will.
Die Frage bleibt: wie komme ich da raus?
Ich habe ihm gesagt dass ich kein Problem damit habe wenn er mit anderen schreibt, was mich stört, ist die Tatsache der Lüge.
Für mich gibt es keinen Grund den Partner oder die Partnerin anzulügen.
Gegenseitig daran arbeiten - das finde ich richtig, aber da das ja schon öfter vorkam: wie sinnvoll ist es, das immer wieder zu versuchen?
Es ist zwar nicht so, dass ich ihm anderweitig nicht vertraue, vertrauen gibt es ja nicht nur bei Wahrheit oder nicht Wahrheit. Sondern auch in anderen Bereichen im Leben.

Ich werde es auf jeden Fall mal versuchen und mir deinen Rat zu Herzen nehmen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram