Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund bekommt nichts auf die Reihe

Mein Freund bekommt nichts auf die Reihe

20. Dezember 2016 um 0:45

Hallo zusammen,
ich habe schon viel in den Foren gelesen, viele ähnliche Geschichten, dennoch möchte ich auch meine erzählen...
als erstes, ich liebe meinen Freund über alles. Wir sind seit 1,5 Jahren ein Paar. Leider war es bei uns schon immer schwierig. Wir sind schon einige Jahre befreundet und haben uns immer sehr gut verstanden. Ab Beginn unserer Beziehung fingen wir dann leider an, uns sehr häufig und heftig zu streiten - fast immer wegen Kleinigkeiten und Missverständnissen, die dann ausgeartet sind. Die Streits waren heftig und er war oft sehr übertrieben gemein und aggressiv! (z.B schon wenn ich gesagt habe, ich gehe mit meinen Mädels ein Eis essen und war dann doch noch ein paar Stunden länger, um noch was mit ihnen zu trinken - ist er mega ausgeflippt)... das war eine krasse Zeit, aber das ganze hat sich nach einem Jahr gut gelegt. Als wir zusammen gekommen sind, hat er gerade angefangen zu arbeiten, in der gleichen Firma, in der ich auch gearbeitet habe. Wir sind 3 Monate später dann in den urlaub gefahren, er hatte keine Krrditkarte und ich habe gesagt, wir können alles mit meiner zahlen und er kann mir das Geld am Ende des Urlaubs zurück geben. Nach Ende des urlaubs ging er allerdings einfach nicht mehr zur Arbeit. Der Lohn blieb aus und ich warte bis heite noch auf die rückzahlung von 700€. Er war ein dreiviertel Jahr arbeitslos, bis er wieder was neues hatte (ich muss dazu sagen, die Jobsuche gestaltet sich etwas schwerer für ihn, da er keinen Führerschein mehr hat - Drogenkonsum! Als wir zusammen gekommen sind, hat er (wieder mal) mit den Screenings für den FS angefangen, was mich auch iwie stolz machte). In dieser Zeit hat er mir auch nichts zurück gezahlt (er muss auch noch eine andere straftat abbezahlen). 6 Monate später wurde er wieder arbeitslos, eben weil er seinen FS immer noch nicht hatte, was Voraussetzung dafür war. Seitdem ist er nun wieder zuhause (seit Ende September). Ich habe eine eigene Wohnung, er ist meistens bei mir. Er kann mir nie Geld geben für Essen, er hat ja nichts, nichts mit mir unternehmen, ich muss ihn ständig zuhause abholen und ihn wieder heimfahren. Zuletzt hat mir auch zweimal Geld gefehlt. Sehr viel Geld. Das zweite mal war es in einem Safe, von dem er eigentlich nicjts wusste, aber niemand sonst, war alleine in meiner Wohnung und er hatte genug Zeit um danach zu suchen, als ich in der Arbeit war. Er bewirbt sich für Jobs, ihm ist aber auch vieles nicht gut genug, oder er "stresst" sicj jetzt auch nicht richtig rein.
Das schlimmste ist, dass er regelmäßig zu seinen Terminen muss wegen seiner MPU für den Führerschein. Durch facebook habe ich herausgefunden, dass er den abgesgat hat, hat seiner Betreuerin vorgelogen, er könnte nicht kommen, wegen seiner neuen Arbeitsstelle. Er war auch an diesem Tag bei mir zuhause rumgesessen. Als ich ihn darauf angesprochen habe, hat er es abgestritten und mir dreist ins Gesicht gelogen. Erst dass er erst im Januar einem Termin bekommen hat und dann, als ich sagte, dass ich weiß, dass er abgesagt hat, dass er an dem tag ein vorstellungsgespräch hatte (das stimmt auch nicht). Er hat mich dann auch noch total blöd hingestellt, als würde ich scheiße labern usw... und hat den ganzen abend und den nächsten morgen nicht mehr mit mir geredet, bis ich ihn nach hause gefahren habe. Erst also ihm klar wurde, dass ich es schwarz auf weiß gesehen habe, hat er zugegeben, dass er mich angelogen hat. angeblich, dass ich mir keine sorgen mache. Und er konnte sich die Busfahrt dorthin nicht leisten... Er hat sich oft Geld von mir geliehen, und sich u.a. Zigaretten davon gekauft (er raucht jeden Tag eine Schachtel). Nach dieser Lüge kann ich mir auch fast sicher sein, dass er mit dem Geld auch gelogen hat.
Ich weiß einfach nicht mehr, was ich tun soll. Ich habe momentan jeglichen Kontakt abgebrochen, ihn blockiert, überall. jetzt schreibt er mir E-Mails.. Ich weiß, dass das keine zukunft hat, weil er noch nie lange einen Job oder mal ein bisschen Geld auf ser Seite hatte. aber es ist so verdammt schwer, weil ich ihn wirklich sehr liebe... trotz allem! Und ich habe solche Angst wieder einzuknicken, wenn er mir noch weiter schreibt oder vlt iwann gar vor meiner Tür steht. Was soll ich nur tun? 😭

Mehr lesen

20. Dezember 2016 um 1:02

Ich bin übrigens 25 und meon Freund 28!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2016 um 9:09

Ich schätze, ich brauche genau solche Beiträge wie von dir - nicht damit es mir klar wird, sondern damit ich nicht wieder in Gedanken falle, wie "das wird bestimmt noch" oder "so schlimm ist doch alles gar nicht". 
Das mit den Drogen und Straftaten tut er eben nicht mehr... eben seit er mit mir zusammen ist. Was mich immer iwie Stolz gemacht hat, weil ich dachte, er macht das für mich und eine gemeinsame Zukunft. Verstehst du mich da? Man hofft doch immer bei nem Typen, bei dem nicht alles rund läuft, dass man DIEjenige ist, wegen der sich alles ändert. Die ihn dazu bringt, sein Leben auf die Reihe zu bekommen. Und das Gefühl hat er mir auch immer gegeben.. hat beteuert, wie gut ich ihm tue und er hat sich von seinem Verhalten her auch schon wahnsinning gebessert. Für andere Menschen ist das natürlich selbstverständlich, aber bei ihm war alles schon immer so ein durcheinander... Ich habe mich immer gefreut, wenn er mal einen Schritt mach vorne gemacht hat.
Für das Klauen hab ich keinen Beweis. Das Geld ist weg, aber man kann ja doch nicht glauben, dass es der eigene Freund gewesen sein könnte... 
Vielen Dank für deine Worte!! Sowas macht mich im ersten Moment sehr traurig, aber hilft mir wiederum auch sehr, mit der Situation klar zu kommen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Dezember 2016 um 10:15
In Antwort auf annalena0691

Ich schätze, ich brauche genau solche Beiträge wie von dir - nicht damit es mir klar wird, sondern damit ich nicht wieder in Gedanken falle, wie "das wird bestimmt noch" oder "so schlimm ist doch alles gar nicht". 
Das mit den Drogen und Straftaten tut er eben nicht mehr... eben seit er mit mir zusammen ist. Was mich immer iwie Stolz gemacht hat, weil ich dachte, er macht das für mich und eine gemeinsame Zukunft. Verstehst du mich da? Man hofft doch immer bei nem Typen, bei dem nicht alles rund läuft, dass man DIEjenige ist, wegen der sich alles ändert. Die ihn dazu bringt, sein Leben auf die Reihe zu bekommen. Und das Gefühl hat er mir auch immer gegeben.. hat beteuert, wie gut ich ihm tue und er hat sich von seinem Verhalten her auch schon wahnsinning gebessert. Für andere Menschen ist das natürlich selbstverständlich, aber bei ihm war alles schon immer so ein durcheinander... Ich habe mich immer gefreut, wenn er mal einen Schritt mach vorne gemacht hat.
Für das Klauen hab ich keinen Beweis. Das Geld ist weg, aber man kann ja doch nicht glauben, dass es der eigene Freund gewesen sein könnte... 
Vielen Dank für deine Worte!! Sowas macht mich im ersten Moment sehr traurig, aber hilft mir wiederum auch sehr, mit der Situation klar zu kommen!

Hallo annalena,
gut, dass du den Kontakt abgebrochen hast! Das Geld siehst du wahrscheinlich so oder so nie wieder.
Du schreibst, dass du einen guten Einfluss auf ihn hattest und er sich gebessert hat. Das ist schön und ich verstehe, dass du darauf stolz bist. Du bist aber keine Sozialarbeiterin, die deinen Freund von den Drogen abbringen und ihm Arbeit vermitteln soll, sondern du bist/warst seine Partnerin. Gegenseitige (!) Unterstützung ist schön, aber nur solange du dafür nicht ausgenutzt wirst. Wenn er dich beklaut (vielleicht um sich wieder Drogen zu kaufen?) und anlügt, ist m. E. eine Grenze überschritten.
Klar tut das Beziehungsende weh. Aber halte dir vor Augen, dass es so das beste ist. Oder kannst du dir eine Zukunft (evtl. mit Kind?) mit einem straffälligen Mann vorstellen, der sich nicht um Arbeit bemüht, der dich beklaut und belügt?
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Natural Deo

Teilen

Das könnte dir auch gefallen