Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Freund behandelt mich schlecht!!!(Achtung lang) Ich halt es nichts aus. BITTE HELFT MIR!

Mein Freund behandelt mich schlecht!!!(Achtung lang) Ich halt es nichts aus. BITTE HELFT MIR!

9. Juli 2010 um 21:45 Letzte Antwort: 9. Juli 2010 um 22:23

Halloo.. ich wende mich nun an euch und hoffe ihr könnt mir weiter helfen. Ich kann darüber eigentlich mit niemandem so richitig reden.. meine Freunde würden mich nicht verstehen und sie sagen ja sowieso immer wieder nur das selbe. Ich habe also folgendes Problem. Mein Freund behandelt mich (so sehe ich das) einfach beschissen... generelll läuft unsere Beziehung einfach beschissen die letzte Zeit.. Ich(17) bin nun 5 Monate mit Ihm (18) zusammen. Anfangs war ich richtig glücklich und alles lief gut.. dann nach kurzer Zeit gab es einige schwierrigkeiten. Im März dieses Jahres wurde ich schwanger.. und habe ihm dies in einem Streit gebeichtet. Darauf hin hat er sich total um uns gekümmert .. hat sich schon fast ein wenig gefreut nachdem er den schock verarbeitet hatte. Hat mir gesagt wir schaffen das und er will da sein für sein Kind.. alles drum und dran.. Ich wusste nicht genau was ich davon halten soll.. ich stand selbst unter schock und dann im 2. Monat hat sich das Blatt gewendet. Mien Freund wollte das ich es abtreibe.. hat mir gesagt er glaubt es chadet unserer beziheung. Keiner von uns hatte zu dem Zeitpunkt ausbildungs oÄ. Ich war ehrlichgesagt für das Kind habe aber nach langer Überlegung mich gegen das Kind entschieden (Bitte dazu keine Stellungsnahme nehmen!!)
Er hat versprochen immer für mich dazuzein. Ich ließ das kind also wenig später abtreiben( durch tabletten) selbst da war er nicht dabei. Und ab da an kam ihch mir vor wie ein stück scheiße. Ihr müsst wissen ich amche ALLES für ihn. Bsp. er weollte einen bestimmten Fußball haben, ich habe ihm den ball gekauft einfach nur als kleine überraschung, Ich habe ihm Bewerbungen geschrieben, sie weggeschckt, ihm zwischendurch kleine geschenke gemacht.. räume jeden Tag sein zimmer auf, halte ihm immer den rücken frei, mache NUR was mit seinen Freunden. JEDEN TAG damit er so viel zeit mit ihnen verbringen kann wie möglich. Ich begleite ihn jedes wochenende auf seine fussballspiele, gebe ihm öfters sachen aus (einfach nur als dankeschön), Tue alles damit er es gut hat, bemühe mich um seine ausbildungsstelle und besorge ihm sogar eine. Und der dnak ist.. das er kurz nachdem ich das kind abtrieb schluss gemacht hat. Zugegeben es war teilweise auch meinw schuld. Ich bin einfach so unglücklichgewesen, und habe ihm das eines abends auf dder Kirmes in der stadt vermittelt.. darauf hin ist er ausgerastet und hat mir vorwürfe gemacht und sagte "ich soll schlussmachen ich nerve ihn, ich soll gehen" Aber ich kann nicht gehen. Ich liebe ihn viel zu sehr. An dem abend hat er mich so tierisch aufgeregt das ich aus dem affekt ein stift den ich in der hand hielt auf ihn warf, der ihn im gesicht traf. Dann hat er mich nachts um 1 uhr rausgeschmissen. Aber meine Gründe anhören konnte er nicht. er sagte nur ich bin krank, sol aufhören zu heulen, ich hätte sie nicht mehr alle. Dabei verstehter aber einfahc nicht das ich mein Baby vermisse. Ich habe alles für ihn gemacht. Ich muss shcließlich ejde Nacht davon träumen und daran denken. Er meint auvh alles wäre nun vorbei. Ich jedoch bekomm diese ganze sache nicht aus meinem kopf. es belastet imich doch sehr und macht mich auch SEHR unglücklich. das habe ich ihm auch shcon soo oft versucht zu sagen, im ruhigen Ton habe ich ihn beiseite genommen und ihm erklärt was mich bedrückt.. und er schaut nur durch mich durch, vorbei an mir auf den Tv vo fußball läuft. Sagt er kann mein psychogelaber nicht abhaben. Dabei trauer ich einfach nur.. kann es aber nicht alleine. Und anderen habe ich von dder sahce mit meinem kind nichts erzählt, aus angst auf ablehnung zu stoßen. Nun höre ich jedem Tag von ihm nur "du nervst lass mich! und "verpiss dich ich hab kein bock auf dich" odr "mach fahr heim" Es tut so unglaublich weh das immer wieder zu hören. und wnen ich dann weine weil ich einfach nicht mehr kann... ignoriert er mcih. ich kann stunden da sitzen und vor traurigkeit weinen ihn interessiert es nicht, nein er pennt einfach. Er und ich sehen uns zwar fast jeden Tag, aber trotzdem muss cih IMMER machen was er will. selten was ich will.. er sieht das ganze aber natürlich ganz anders. JEDEN Abend am wochenende oder wie jetz in den Ferien muss ich mit ihm zu seinen Freundin mich in die bude segtzten und zugucken wie mein Freund mit seinen Freunden bis in die nacht um 4 Uhr playstation spielt und ich dabei total außen vor bin. und das JEDEN Abend. Kompromisse kennt er keine. Wenn ich sage okey heute bis 12 uhr.. ist es ihm einfach egal. selbst zu der Zeit als ich unser Kind abgetrieben habe und es mir seelisch wie auch körperlich alles andere als gut ging. Ich würde ihm sogerne einfach mal die kalte schulter ezigen und mcih verpissen und warten bis er ankommt.. ersieht was er dann an mir hatte. aber ich traue mich nicht. Ich habe angst das er dann garnicht mehr zurück kommt und ich alleine da stehe. Ich habe mich ihm zu liebe geändert und mache wirklich ALLES erdenkliche für ihn, er aber immer weniger foür mich. Bitte helft mir. Bitte ich verzweifel und ganz ehrlich ich habe schon richtige depressionen damals gehabt weil eine ähnliche geschichte mit meinem ex ablief. langsam glaube ich es liegt an mir. Bitte helft mri. ich habe angst das diese depressionen wiederkommen. ich heule ja jetz schon jeden Tag und habe immer wieder angst meinem freund überhaupt irgendwas zu sagen.

Mehr lesen

9. Juli 2010 um 21:52


Und WAS bitte LIEBST du an dem Kerl?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2010 um 21:58

Trenn
dich von ihm. Bitte! Er tut dir nicht gut und ich glaube, solang du mit ihm zusammen bist wirst du auch nicht über dein baby hinwegkommen. Es geht jetzt erstmal nur um dich und ich würde dir wirklich raten, mit ihm schluss zu machen und evtl. eine Therapie anzufangen, damit du das mti deinem Baby verarbeiten kannst. Mit so einer Last rumzulaufen geht wirklich nicht. Du findest 100000 pro einen besseren.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2010 um 22:17
In Antwort auf enfys_12869576


Und WAS bitte LIEBST du an dem Kerl?

...
Das is es ja. ich liebe ihn einfach. In der Zeit als er schlussgemacht hat ging es mir einfach total scheiße.. ich konnte nicht essen , nicht schlfaen nichts.. Und er hatte ja seine guten Seiten aber in letzter Zeit..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2010 um 22:20

Du brauchst hilfe
Ich kann verstehen wie schrecklich die Lage für dich sein muss... Aber du brauchst unbedingt professionelle Hilfe, so eine Abtreibung kann keine Frau auf der Welt so einfach wegstecken. Und du merkst ja schonmal selbst, dass du darunter leidest, das ist doch schonmal ein guter Anfang. Ein Psychologe kann dir dabei helfen, deine Trauer (und evtl auch Selbstvorwürfe) in den Griff zu bekommen. Tu das und dann wirst du irgendwann besser damit klarkommen =)
Und trenn dich von deinem "Freund"!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Juli 2010 um 22:23
In Antwort auf an0N_1187709899z

Du brauchst hilfe
Ich kann verstehen wie schrecklich die Lage für dich sein muss... Aber du brauchst unbedingt professionelle Hilfe, so eine Abtreibung kann keine Frau auf der Welt so einfach wegstecken. Und du merkst ja schonmal selbst, dass du darunter leidest, das ist doch schonmal ein guter Anfang. Ein Psychologe kann dir dabei helfen, deine Trauer (und evtl auch Selbstvorwürfe) in den Griff zu bekommen. Tu das und dann wirst du irgendwann besser damit klarkommen =)
Und trenn dich von deinem "Freund"!!

Therapie
Ich war schon in Therapie. Jetzt nicht wegen der Sache mit meinem Kind sondern wegen anderen Depressionen etc. habe Medikamente bekommen und wurde stationär behandelt. Insg. 2 Jahre. Aber ehrlich gesagt hat mir das auch nicht geholfen... Ich hate sogar eher das Gefühl die verstehen mich überhauptnicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest