Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Fehler oder sein psychischer Knacks?!

Mein Fehler oder sein psychischer Knacks?!

4. Mai 2016 um 10:45

Hallo zusammen!
ich möchte gern mal eure meinung hören zu einem thema, was mich selbst sehr verunsichert.
ich bin seit 2 jahren mit meinem freund zusammen, wir sind beide in unseren zwanzigern und er ein paar jahre älter als ich.

anfangs gab es ein paar probleme bei uns, u.a. habe ich manche kontakte zu ex-partnern nicht ganz verhindert (ich hab denen nicht geschrieben o.ä., sondern sie haben sich gemeldet. deswegen vermeide ich abgebrochen an dieser stelle.) das hat ihn natürlich verletzt und sauer gemacht, was ich verstehen kann. jedenfalls hab ich dann alles abgekapselt, ihn versichert dass so etwas nie wieder passiert und dann war auch gut. (anmerkung hier: seine exfreundinnen haben das ein paar mal hinter seinem rücken gemacht, deswegen is er da sehr empfindlich und hat angst, hintergangen zu werden).

ich bin ihn nie hintergangen. trotzdem ist es bis heute so, dass fehler anderer leute oder seine ängste auf mich projiziert werden und ich mich dann immer rechtfertigen und das ausbaden muss. dann folgen wieder zeiten, wo alles gut ist, und dann schlägt es wieder um in momenten, in denen mir abgesprochen wird, ich würde ihn lieben. dann kommt noch manchmal dazu, dass laptop/handy kontrolliert werden und ich beschwichtigend reagieren muss, sonst hätte er bestimmt schon 10 mal mit mir schluss gemacht.

ich habe einfach das gefühl, es ihm nicht recht machen zu können. ich tue dinge, die er sich wünscht, und dann ist es ihm trotzdem nie gut genug. dann sagt er mir wieder, er liebt mich und will kinder mit mir. dann hat er ein paar tage später wieder einen rappel und so angst, dass ich ihm weglaufen könnte, dass er wieder von mir verlangt, meine liebe ihm gegenüber zu rechtfertigen. ab und an werden mir noch diese probleme vom anfang vorgehalten & darauf folgt ebenfalls eine rechtfertigung meinerseits, damit er mir glaubt, dass ich keine kontakte zu anderen männern habe.

nun zum eigentlichen problem
seine extremen verlust- und hintergangensängste belasten mich extrem. das weiß er auch, jedoch soll ich das doch seiner meinung nach aushalten. das wird immer mit dem satz besiegelt: wenn du mich liebst, machst du das so

langsam vermute ich, dass er nicht nur etwas eifersüchtiger als der durchschnitt ist, sondern dass er einen psychischen knacks hat. dieses ständige hin & her ist extrem nervenzehrend und ehrlich gesagt fühlen sich solche momente jedes mal an wie ein tritt in den bauch. meine gefühle fangen auch langsam an zu schwinden und ich hab ehrlich gesagt angst, ihm mal komplett die meinung zu geigen oder gar schluss zu machen.
wenn ich ihm mal die meinung so halbwegs gesagt habe, kam bisher immer ja neee wenn du mich liebst dann ist es doch normal dass du das so machst, wie ich das erwähnt/mir gewünscht habe

habt ihr einen rat oder gar ähnliche erfahrungen? wie seid ihr mit sowas umgegangen? fühle mich einerseits ihm gegenüber verpflichtet, andererseits fühlt es sich irgendwie falsch an, dieses spiel mitzumachen.

Mehr lesen

4. Mai 2016 um 18:16

Hey!
danke für die antworten <3 eine meinung von außen ist wirklich gut zu hören
@cefeu:
deinen ersten vorschlag finde ich klasse. genau diese benannte einbahnstraße ist bei uns sehr präsent. ich gebe da nur, er nimmt nur. und ich machs ja auch nicht besser, wenn ich das weiter so handhabe, das ist auch wahr.
ich denke auch, dass er seine exfreundinnen durch seine verlustangst (auch wenn er meint, er hätte sie nie so geliebt wie mich) trotzdem zur schnecke gemacht hat. das scheint bei manchen personen so zu sein, wenn sie jemanden an sich ranlassen. oder?
@dalocu
deine antwort fiel zwar recht hart aus, aber ich find du hast es eigentlich auf den punkt getroffen. vor allem dieses jeder ist seines eigenen glückes schmied habe ich mir selbst jahrelang hart erarbeitet und nun werde ich für seines verantwortlich gemacht.. und ja. es wird, wie du sagst, niemals genug sein
@mehrfragen
ja das ist auch ein teil des problems. durch dieses misstrauen bin ich oft perplex und unsicher und dann schaukelt sich das hoch, und er hat noch weniger vertrauen. aus dem teufelskreis rauszukommen fällt ehrlich gesagt auch sehr schwer, wenn man einmal reingeraten und dann dadurch selbst psychisch ganz schön fertig ist

nun zu mir:
ich habe ihm ans herz gelegt, mit einer außenstehenden person zu reden und das hat er sogar angenommen! darüber bin ich echt erleichtert. ob das alles retten wird, ist eine andere frage.
jedenfalls schauen wir mal, wie es sich entwickelt. ich dank euch jedenfalls für die reaktionen werde berichten, wie es sich entwickelt. so ein forum ist ja nicht nur zum probleme lösen da!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2016 um 19:17

Kann ich verstehen
Hey,
mein Freund ist genauso und ja ich habe auch mit meinem ex geschrieben wie du und er kannte das auch von seinen es Freundinnen.

Ich möchte mit meinen Mädels fortgehen und man könnte sagen er verbietet es mir schon alleine fortzugehen.
Aus früherer Erfahrung kann ich sagen das es von Zeit zu Zeit besser wird und sich das Vertrauen zu dir wieder aufbaut und ja das ist ein Knacks seinerseits das kann ich dir versichern!
Lg und alles gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest