Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Ex sagt: DU KANNST KEINEN BESITZEN" wie soll ich das verstehen

Mein Ex sagt: DU KANNST KEINEN BESITZEN" wie soll ich das verstehen

29. November 2005 um 14:09 Letzte Antwort: 30. November 2005 um 17:36

War 3 halb Mon mit meinem Ex zusammen und der grund frü die Trennung ums kurz zu fassen war, in meinen AUgen war er nicht flexibel, sein Hobby hat ihm viel bedeutet und ja ich musste mich anpassen. er meitn zwar eine beziehug ist ihm wichtiger wie ein hobby, aber ich sage, ihm war das hobby sher sehr wichtig. und na ja wir dachten es wir aber gut es wurde mit uns 2 nicht besser, jede woche diskussion....und im nachhinen sind es auch so kl.dinge die mich geärgert haben an ihm und obs auf dauer was geworden wäre k.a gut jeder hat macken,keiner ist perfekt aber schon nach3 wochen hatten wir eine diskussion, also kein guter start.... ALso es rief gestern nochmals an(Wir sind seit letzten do.getrennt) und meinte, es ist jetzt endgültig aus, es soll funkstille herschen und jeder sollte mal ihn sich gehen usw.und evt kommt man ja zusammen,aber wer weiß was schon morgen ist na jedenfalls möcht er mich halt zum nachdneken anregen, er meinte auch er mag mich noch sehr,fällt ihm auch nicht leicht aber er sieht keine zukunft...ich sah nicht viel sinn in dem telef. gestern, weil ne chance gibt er uns nicht, von daher hatte ich auch kein bedürfnis gr.mit ihm zu reden trotzdem hats 2std gedauert das telef. ich bin halt kein unmensch der sagt, ach lass mich in ruh, obwohl ich es evt hätt sagen sollen, ich sagte dann noch so, ja wenn sollst du ankommen und fragen ob wir zusammen komm, schließlich hast du schluss gemacht, was soll ich da lange hinterher rennen, habe es versucht bis heut, und du möchtest nicht. Aber erwähnt noch einen Satz: Denk mal darüber nach, du kannst keinen besitzen! Ich habe jetzt die ganze zeit nachgedacht, was meint er damit???? Mach mir auch so meine GEdanken ob ich nicht flexibel war und zu viel erwartet

Mehr lesen

29. November 2005 um 14:42

Ich schließe mich Mausezaehne
an. Die Aussage ist eindeutig. Lerne daraus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. November 2005 um 14:47
In Antwort auf noele_12695472

Ich schließe mich Mausezaehne
an. Die Aussage ist eindeutig. Lerne daraus.

Ja!
da scließe ich mich auch an und noch eine kleine Anmerkung: achte mal ein wenig auf Deine Ausdrucksweise und die Zeichensetzung!!! Der Text ist katastrophal zu lesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. November 2005 um 16:13
In Antwort auf belgin_12345366

Ja!
da scließe ich mich auch an und noch eine kleine Anmerkung: achte mal ein wenig auf Deine Ausdrucksweise und die Zeichensetzung!!! Der Text ist katastrophal zu lesen.

Das dachte ichmir auch
aber evt kommt es auch noch dazu, ich habe verlustängste...und bei meinem ersten freund, mit dem ich 3j zusammenw ar, war fast das gleiche problem, da kam ich nicht mit klar, dass er seinen interess (Fitness) nach ging und auch mal sich mit freunden getroffen hat. bei meinem letzten freund war es nicht mehr so extrem, ich werde erwachsen und konnte ja wie soll ichg sagen, besser damit umgehen, wenn er mal zum billiard ging oder so. aber man lernt halt aus fehlern und daher hat es auch etwas gutes, dass er schluss gemacht hat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. November 2005 um 19:11

Mann!
Ich wäre froh, meiner würde mir etwas mehr Zeit für mich lassen. Stattdessen ist er dauernd bei mir. (Oder ich bei ihm.)

Mir bleibt praktisch keine Zeit mehr für meine Bedürfnisse. Dank der Hilfe eines Kollegen sind wir jetzt so weit, dass ich auch mal alleine sein darf.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. November 2005 um 19:46
In Antwort auf karena_12256251

Das dachte ichmir auch
aber evt kommt es auch noch dazu, ich habe verlustängste...und bei meinem ersten freund, mit dem ich 3j zusammenw ar, war fast das gleiche problem, da kam ich nicht mit klar, dass er seinen interess (Fitness) nach ging und auch mal sich mit freunden getroffen hat. bei meinem letzten freund war es nicht mehr so extrem, ich werde erwachsen und konnte ja wie soll ichg sagen, besser damit umgehen, wenn er mal zum billiard ging oder so. aber man lernt halt aus fehlern und daher hat es auch etwas gutes, dass er schluss gemacht hat.

Casme
ja aus Fehlern lernt man, es sollten jedoch nicht mehrfach die Gleichen sein

Zappra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. November 2005 um 20:18
In Antwort auf joonas_12684430

Casme
ja aus Fehlern lernt man, es sollten jedoch nicht mehrfach die Gleichen sein

Zappra

ICh
habe evt.auch einfach zu viel verlangt, denn wenn ich mal gucke, was andere so machen, die gehen auch ihren dingen nach. und letztlich war es halt nicht so extrem schlimm, wir haben uns ja trotzallem noch sehr oft gesehen. wenn ich könnte, würd ich es rückgängig machen, aber es gibt wohl keine chance mehr für uns...hatte wen kennengelernt aber so im nachhinen ist er nicht mein typ, dachte es erst, natürlich bin ich jetzt erstmal down wieder ins leere gegriffen zu haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. November 2005 um 21:44

Hört sich für mich so an....
... dass er sich eingeengt gefühlt hat. Wenn man jemanden / etwas besitzt, dann "herrscht" man über ihn / es.... oder möchte es jedenfalls.
Aber das geht nicht. Man gehört keinem, man gehört nur zusammen....
Aus Deinem Wirr-Warr glaube ich zu lesen, dass Du wirklich unflexibel warst und Forderungen gestellt hast, die er nicht erfüllen konnte oder auch nicht wollte.
Sein Hobby zum Beispiel. Er hatte es vor Dir... und nach Dir. Nur so gab es ihn... ohne wenn und aber. Du hättest das Hobby akzeptieren MÜSSEN, denn so hast Du ihn kennen- und lieben gelernt. In einer Beziehung muss man oft Kompromisse eingehen...


LG
Pluster

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. November 2005 um 21:47
In Antwort auf karena_12256251

ICh
habe evt.auch einfach zu viel verlangt, denn wenn ich mal gucke, was andere so machen, die gehen auch ihren dingen nach. und letztlich war es halt nicht so extrem schlimm, wir haben uns ja trotzallem noch sehr oft gesehen. wenn ich könnte, würd ich es rückgängig machen, aber es gibt wohl keine chance mehr für uns...hatte wen kennengelernt aber so im nachhinen ist er nicht mein typ, dachte es erst, natürlich bin ich jetzt erstmal down wieder ins leere gegriffen zu haben

Geh doch nicht von eine Beziehung in die nächste....
... mach Dir doch lieber erst mal Gedanken welche Fehler Du gemacht haben könntest. Versuche zu erklären warum... Warum hast Du Verlustängste? Im nachhinein hast Du doch durch die Angst genau das "erreicht" wovor Du Angst hattest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2005 um 9:00
In Antwort auf alanis_12681975

Geh doch nicht von eine Beziehung in die nächste....
... mach Dir doch lieber erst mal Gedanken welche Fehler Du gemacht haben könntest. Versuche zu erklären warum... Warum hast Du Verlustängste? Im nachhinein hast Du doch durch die Angst genau das "erreicht" wovor Du Angst hattest.

Wenn du schon auf sein Hobby eifersüchtig bist,
wie war das dann mit seinen Freunden? Durfte er mit denen überhaupt mal weggehen?

Mein Rat an dich: Lern erst mal, mit dir selbst klar zu kommen, und bau mal bißchen Selbstbewußtsein auf! Verlustangst ist meistens ein Zeichen von viel zu wenig Selbsbewußtsein.

Wie kann man sich nach 3 Wochen schon streiten???

Ich bin mit meinem Freund seit fast 2 Jahren zusammen, und wir haben uns noch nie wirklich gestritten! Ich habe auch schon andere Beziehungen erlebt, aber es ist einfach eine Frage von gegenseitigem Respekt. Wir akzeptieren uns genau so wie wir sind, eben weil wir ja auch vor der Beziehung schon genau so waren, und uns genau so ineinander verliebt haben.

Und wenn man den anderen dann näher kennenlernt, und merkt, gewisse Seiten an ihm gefallen einem doch nicht so richtig, kann doch der andere nichts dafür, oder???

Ich würde NIE von meinem Partner verlangen, daß er sich in irgend einer Form verändert! Auf Dauer kann sich eh niemand verstellen (auf jeden Fall nicht, ohne krank zu werden), und was nicht paßt, paßt eben nicht. So schwer das manchmal ist, aber man muß halt auch in der Liebe ein klein bißchen realistisch bleiben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2005 um 9:19
In Antwort auf an0N_1254962399z

Wenn du schon auf sein Hobby eifersüchtig bist,
wie war das dann mit seinen Freunden? Durfte er mit denen überhaupt mal weggehen?

Mein Rat an dich: Lern erst mal, mit dir selbst klar zu kommen, und bau mal bißchen Selbstbewußtsein auf! Verlustangst ist meistens ein Zeichen von viel zu wenig Selbsbewußtsein.

Wie kann man sich nach 3 Wochen schon streiten???

Ich bin mit meinem Freund seit fast 2 Jahren zusammen, und wir haben uns noch nie wirklich gestritten! Ich habe auch schon andere Beziehungen erlebt, aber es ist einfach eine Frage von gegenseitigem Respekt. Wir akzeptieren uns genau so wie wir sind, eben weil wir ja auch vor der Beziehung schon genau so waren, und uns genau so ineinander verliebt haben.

Und wenn man den anderen dann näher kennenlernt, und merkt, gewisse Seiten an ihm gefallen einem doch nicht so richtig, kann doch der andere nichts dafür, oder???

Ich würde NIE von meinem Partner verlangen, daß er sich in irgend einer Form verändert! Auf Dauer kann sich eh niemand verstellen (auf jeden Fall nicht, ohne krank zu werden), und was nicht paßt, paßt eben nicht. So schwer das manchmal ist, aber man muß halt auch in der Liebe ein klein bißchen realistisch bleiben.

Also wie oft...
und wann man sich streitet, hängt sicherlich von der Mentalität und dem Temperament der beiden Personen ab. Mein Freund und ich haben uns sogar in der ersten Woche schon gestritten, uns aber immer wieder versöhnt.
Ich denke, es gibt nur sehr, sehr wenige Beziehungen, die völlig ohne Streit auskommen.
Aber das ist ja gar nicht das Problem.
Ich denke wirklich, dass sie ihren Freund zu sehr eingeengt hat. Sicherlich müssen beide Kompromisse machen, aber das heißt nicht, dass der Partner auf sein Hobby verzichten soll. So etwas darf man nicht verlangen... man sollte es sich nicht einmal wünschen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2005 um 9:47
In Antwort auf alanis_12681975

Geh doch nicht von eine Beziehung in die nächste....
... mach Dir doch lieber erst mal Gedanken welche Fehler Du gemacht haben könntest. Versuche zu erklären warum... Warum hast Du Verlustängste? Im nachhinein hast Du doch durch die Angst genau das "erreicht" wovor Du Angst hattest.

Angst vor der Zukunft
Habe angst, davor ein Leben lang wohl allein zu sein, oder mich alle paar Jahre/Monate als Singel wieder zufinden! Nicht den "Richtigen" für mich zu finden. Nun geh ich auch nicht in die Disse und so den gr.Freundeskreis habe ich auch nicht, auch das macht mich traurig. Ich versuche KOntakte aufrecht zu erhalten, aber hinterher rennen nur kann ich auch nicht und immer fragen, hast du zeit usw.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2005 um 9:50
In Antwort auf carry_12759540

Also wie oft...
und wann man sich streitet, hängt sicherlich von der Mentalität und dem Temperament der beiden Personen ab. Mein Freund und ich haben uns sogar in der ersten Woche schon gestritten, uns aber immer wieder versöhnt.
Ich denke, es gibt nur sehr, sehr wenige Beziehungen, die völlig ohne Streit auskommen.
Aber das ist ja gar nicht das Problem.
Ich denke wirklich, dass sie ihren Freund zu sehr eingeengt hat. Sicherlich müssen beide Kompromisse machen, aber das heißt nicht, dass der Partner auf sein Hobby verzichten soll. So etwas darf man nicht verlangen... man sollte es sich nicht einmal wünschen.

Habe es
auch nie verlangt, dass er es aufbibt!!!! Nur ich seh es so, als ob eine Beziehung doch wichtiger ist als ein Hobby. Und sein Hobby war ein Teil seines Lebens.Und jetzt erfuhr ich, dass er auch mal eher abgehauen ist von der Band,ich hätte es gewünscht, er hätte es mal gesagt, damit ich es auch weiß, denn ich ging davon aus, dass er fast immer bis zum schlus da blieb. Und er gab es selbst zu, er hat es nicht leicht eine Freundin zu finden, die damit klar kommt! Da soll ich es allg.einfacher haben. Was mir natürlich jetzt auch nicht hilft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2005 um 10:02
In Antwort auf karena_12256251

Habe es
auch nie verlangt, dass er es aufbibt!!!! Nur ich seh es so, als ob eine Beziehung doch wichtiger ist als ein Hobby. Und sein Hobby war ein Teil seines Lebens.Und jetzt erfuhr ich, dass er auch mal eher abgehauen ist von der Band,ich hätte es gewünscht, er hätte es mal gesagt, damit ich es auch weiß, denn ich ging davon aus, dass er fast immer bis zum schlus da blieb. Und er gab es selbst zu, er hat es nicht leicht eine Freundin zu finden, die damit klar kommt! Da soll ich es allg.einfacher haben. Was mir natürlich jetzt auch nicht hilft

Zu verschieden?
Er spielt in einer Band? Ja, das ist dann allerdings stressig.
Vielleicht haben dann auch einfach eure Vorstellungen von einer Beziehung nicht zusammen gepasst. Es gibt nun mal Menschen, denen es völlig reicht, den Partner 2 Tage in der Woche zu sehen, während andere am liebsten jeden Tag mit dem Schatz verbringen wollen.
Vielleicht hattet ihr einfach zu verschiedene Auffassungen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2005 um 10:23
In Antwort auf carry_12759540

Zu verschieden?
Er spielt in einer Band? Ja, das ist dann allerdings stressig.
Vielleicht haben dann auch einfach eure Vorstellungen von einer Beziehung nicht zusammen gepasst. Es gibt nun mal Menschen, denen es völlig reicht, den Partner 2 Tage in der Woche zu sehen, während andere am liebsten jeden Tag mit dem Schatz verbringen wollen.
Vielleicht hattet ihr einfach zu verschiedene Auffassungen?

Es
sind halt noch so kl. Dinge wo ich sage,gut es störte mich nicht,ich liebe ihn auch mit seinen Fehlern. Er hat mich gern mal etwas geärgert. Besp: Er versuchte des öfteren was zu sagen, was ich angeblich gesagt habe, was ncht stimmte...ich sagte dann was soll dass, lass es und er find dann an zu lachen und mich zu ärgern und ich fands nur noch dumm und musste über seine in dem Moment Unreife lachen,dann kam von ihm du findest es doch auch witzig.Und ich finds ja witzig, wie du die ärgerst...
Oder ich möcht gern von meinem Partner auch gezeigt bekommen, DU ich mag/liebe dich und er war einer, er nahm mich in den arm usw. aber halt nicht so oft wie ich es gern hätte. er gab auch selbst zu, dass dies sein oder mit ein Problem ist... Einmal stellte ich ihm auch die Frage, wie so Zukunft aussieht(WÜnsche) möchte er mal heiraten oder ein Kind haben...darauf kam von ihm, dass weiß ich nicht, darüber mache ich mir keine Gedanken, was weiß ich was in 5j ist,erstmal sind andere DInge wichtiger. Aber ich meine, so mit 24 sollte man doch etwas wissen oder in Gedanken haben was man mal möchte, obs so kommt ist ne andere Sache. Ich mit 18 weiß auch, dass ich mal heiraten möcht und ein Kind haben möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2005 um 12:51
In Antwort auf belgin_12345366

Ja!
da scließe ich mich auch an und noch eine kleine Anmerkung: achte mal ein wenig auf Deine Ausdrucksweise und die Zeichensetzung!!! Der Text ist katastrophal zu lesen.

,
blocksatz macht wuschig!

DieMajaBiene

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2005 um 13:10

ICH HOFFE, ES IST NUN DEUTLICHER
War 3 halb Mon. mit meinem Ex zusammen und der Grund für die Trennung um ess kurz zu fassen war, dass er in meinen Augen nicht flexibel war
Sein Hobby(Musik) hat ihm viel bedeutet und ja ich musste mich anpassen und auf ihn zugehen. Er meite zwar eine Beziehug sei ihm wichtiger als sein Hobby aber er meinte auch, es ist ein Teil seines Lebens und er hat was gefunden, was ihm viel spaß mache usw.
Ich sage bis heute, ihm war sein Hobby sehr sehr wichtig! Und nur wenns einen wichtigen Grund gebe, hätte er mal drauf versichtet, einen Tag das Proben ausfallen zu lassen.

Und na ja wir dachten beide,es wird besser aber gut es wurde mit uns 2en nicht besser, jede Woche diskussion,weil ich Angst hatte vernachlässigt zu werden....und im Nachhinen sind es auch so kl.Dinge die mich geärgert haben an ihm und obs auf Dauer was geworden wäre k.a
Gut jeder hat macken,keiner ist perfekt aber schon nach3 Wochen hatten wir eine Diskussion, also kein guter Start....er ist nunmal ein sehr rechthaberischer Mensch und man kann auch sagen perfektionist,kein einfacher Mensch.

ALso er rief gestern nochmals an(Wir sind seit letzten Do.getrennt) und meinte, es ist jetzt endgültig aus, es soll Funkstille herschen und jeder sollte mal ihn sich gehen usw.und evt.kann man ja in paar Wochen oder Monaten nochmals reden,aber wer weiß schon,was schon morgen ist meinte er und jedenfalls möcht er mich halt zum nachdenken anregen, er meinte auch er mag mich noch sehr,fällt ihm auch nicht leicht aber er sieht keine Zukunft...
ich sah nicht viel Sinn in dem Telef. gestern, weil ne Chance gibt er uns jetzt nicht, von daher hatte ich auch kein Bedürfnis gr.mit ihm zu reden trotzdem hat das Telefonat 2std gedauert. Ich bin halt kein Unmensch der sagt, ach lass mich in ruh, obwohl ich es evt hätt sagen sollen, ich sagte dann noch so zu ihm, ja wenn sollst du ankommen und fragen ob wir zusammen komm, schließlich hast du schluss gemacht, was soll ich da lange hinterher rennen, habe es versucht bis heute, und du möchtest nicht. Aber erwähnt noch einen Satz: Denk mal darüber nach, du kannst keinen besitzen! Ich habe jetzt die ganze zeit nachgedacht, was meint er damit???? Mach mir auch so meine GEdanken ob ich nicht flexibel war und zu viel erwartet habe?! Nur ich brauch nunmal Zuneigung und das sagte ich ihm auch, dass ich gerne mal mehr gesehen hätte. Er sagte auch zu mir, ja da hast du recht, dass ist mein Fehler! Jetzt sagte er mir gestern auch noch, ich bin doch eher mal angehauen von der Band,damit wir uns sehen.
Ich persönlich habe es nur daran gemerkt, dass wenn ich anrief und fragte, du haste heute nochzeit, können wir uns abends sehen, dass er sagte ja, aber wann ich zu Hause bin weiß ich nicht....Dabei wusste er auch, dass ich ungern noch spät abends mit dem Zug fahre, mich hat es geärgert innerlich, dass er da nicht mal rücksicht nahm und sagte, ok um bsp.20.00 bin ich am BHF und hole dich ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2005 um 17:30

Hihi...
...das dachte ich, als ich das gelesen habe!

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. November 2005 um 17:36

Liebe casme...
...oder wie du sonst noch heissen magst.

wie kann man mit 18 jahren schon solche torschlusspanik haben und versuchen ein beziehung in eine art korsett zu zwingen? du hast jetzt schon angst, dass du allein bleibst, du willst jetzt schon den partner mit dem du kinder bekommst und alt wirst? mädel, mit dieser einstellung findest du nie jemanden.

bleib erst einmal alleine....finde dich erst einmal selbst. und wenn du wieder jemanden kennelernst, dann nimm ihn so wie er ist...passt es, dann ist es gut und wenn nicht, dann lass es sein. und geht nicht gleich ein beziehung ein mit dem gedanken: dass muss ER sein!

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper