Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Mein ex macht mich psychisch fertig (lang)

Letzte Nachricht: 17. Mai 2015 um 14:39
D
darby_12286213
16.05.15 um 8:16

Hallo,

ich habe mich vor eine woche von meinem freund getrennt, mit dem ich knapp zwei jahre zusammen war und mit dem ich ein gemeinsames kind habe..ich hoff, es ist in ordnung, wenn ich es in stichworten schreibe..wer nicht alles lesen will, kann gleich zu den letzten zwei, drei punkten gehen, da es dort um mein aktuelles problem mit ihm geht und ich bitte, bitte meinungen brauche, wie ich jetzt weiter machen soll..

- ich bin leider viel zu schnell schwanger geworden..es war nicht geplant und wenn ich damals schon gewusst hätte, was das für ein ar*** ist, hätte ich mich erst gar nicht auf die beziehung eingelassen und es tut mir so leid für meinen sohn, dass er so einen vater hat kurz nachdem er erfahren hat, dass ich schwanger bin, hat er mir eröffnet, dass er unmengen an schulden und psychische probleme hat und mit seinem job ist er sich ja auch nicht mehr so sicher. aber ich habe gedacht, dass wir das zusammen meistern können. er ist ja in psychologischer behandlung und seine schulden zahlt er fleissig ab. eine abtreibung kam für mich überhaupt nicht in frage. er wollte mit mir am liebsten sofort zusammen ziehen, ich wollte mir aber noch zeit lassen. kind hin oder her.
es hat nicht lange gedauert, bis er mit vorwürfen kam, ich wolle ihn finanziell ruinieren, kam sogar mit unterlagen an, was ich nicht alles beantragen KÖNNTE, um ihn fertig zu machen. er wüsste ja nicht, ob das kind wirklich von ihm ist, am liebsten wäre es ihm, wenn ich ihn nicht als vater eintragen lassen würde, dann müsste er keinen unterhalt zahlen..wenn ich zu ihm ziehe auch nicht etc. etc..ich habe mich von ihm getrennt, weil ich mir den mist nicht bieten lassen muss. die vorschläge, die er gemacht hat, um sich fein aus der affäre zu ziehen, waren das allerletzte. zwei tage später, hat er sich dafür entschuldigt..er wäre nur total überfordert mit der situation..er will seine familie nicht verlieren und mich unterstützen..er will natürlich nicht nur wegen dem geld mit mir zusammen ziehen, sondern weil er mich und sein kind um sich haben will..keine ahnung, wieso ich ihm das geglaubt habe..ich habe mich wieder auf ihn eingelassen.

- er hat mich ständig nur kritisiert und immer wieder dinge gefunden, die nicht normal sind. ich bin zu ruhig, zu launisch, wir sind total unterschiedlich, wir passen nicht zusammen..alles was ich mache, ist falsch..reagiere ich wütend, hat er kein verständnis dafür..wenn ich mal kritik übe, bin ich die böse und ich habe ja kein verständnis für seine situation..ihm gehts ja so schlecht. damit kam er im übrigen auch immer an, wenn er bei einer diskussion gemerkt hat, dass er anders nicht weiter kommt

- er hat mir ständig hinterher telefoniert..am anfang der beziehung freut man sich ja..aber wenn er dann noch meine eltern, geschwister (ich bin übrigens 30) anruft, um zu fragen, wo ich bin und wieso ich nicht ans telefon gehe, oder zurückrufe, ist es nur noch lästig. wenn ich nicht innerhalb von 30min, auf eine nachricht reagiert habe, kamen noch zig weitere, zum schluß böse, nachrichten hinterher..aber andersrum konnte er sich melden, wie er bock hatte

- er hat des öfteren damit gedroht, sich zu trennen oder hat es auch getan, weil es ja überhaupt nicht passt. kam aber spätestens nach zwei tagen wieder an..er wird sich ändern..er hats eingesehen..es tut ihm leid..ich bin toll, er vermisst mich..er hat noch nie jemanden so geliebt, wie mich..keine ahnung, wieso ich ihm das immer wieder geglaubt habe. wenn ich erst mal nicht reagiert habe, kamen zwei weitere tage nachrichten, dass ich mich unbedingt melden soll, es ist was ganz schlimmes passiert (unfall, krankenhaus.....) er konnte eingeblich angeblich drei tage nicht schlafen, weil ich ihm so unglaubliche dinge an den kopf geworfen habe und hatte wegen mir einen unfall.. wenn ich mich gemeldet habe, waren es wirklich nur lapalien. er übertreibt maßlos, damit ich mich melde. naja und das dafür, dass er mich ein paar tage später wieder sagen kann, wie scheiße ich bin und dies passt ihm nicht und jenes..ich wäre psychisch krank..

- er war ja schon immer ein bisschen extrem, was krankheiten angeht.. typisch mann dachte ich..er findet immer irgendwas und geht sogar wegen halsschmerzen ins krankenhaus, weil er meint, er hat krebs. überhaupt ist er sehr oft wegen lapalien beim notdienst.. in den letzten wochen haben wir fast ausschliesslich über seine möglichen krankheiten gesprochen. da juckts, das tut weh..vielleicht krebs..

- wenn ich ihn auf irgendwas anspreche, was mir immer noch sehr weh tut oder ich nicht verstehen kann, erinnert er sich nicht einmal mehr daran. wenn es ab und an mal vorkommt, dass man sich an etwas nicht erinnert, ok..aber er weiß echt gar nichts mehr, was er mir schlechtes vorgeworfen hat, oder wie sch** er sich manchmal mir gegenüber verhält. wenn ich ihm auf die sprünge helfe, rechtfertigt er sich damit, dass es ja eh ein paar monate her ist, oder, wenn es bei ihm klingelt, wird er einsichtig und kann nicht fassen, dass er das getan oder gesagt haben soll.. ob er das jemals ernst gemeint hat, mag ich zu bezweifeln..

-er ist extrem eifersüchtig, hat ständig angst, dass ich jemand anders kennenlernen könnte, oder kennengelernt habe. mit männlichen freunden darf ich am besten nichts mehr machen..könnten ja im bett landen. lass ich mir aber nicht gefallen. ständig hat er angst, dass er mir nicht genügen könnte..dass er mir zu langweilig ist, oder er es im bett nicht bringt oder was weiß ich..mich hat es irgendwann nur noch genervt

- er macht manchmal dinge, die für ihn total in ordnung sind, wenn ich sie mache, bin ich die dümmste person überhaupt und ich wüsste ja nicht, wie liebe funktioniert. das letzte mal wegen kleinigkeiten, die mir den rest gegeben haben. er geht öfter, ohne abschiedsbussi..für mich kein problem. ich habe es einmal vergessen, kommt er abends nicht wieder an und fragt mich, ob ich eigentlich immer so unfreundlich bin?! ich fragte ihn, wieso und er meinte, weil ich ihm keinen bussi gegeben habe. und überhaupt wär ich heute ja mal wieder extrem launisch gewesen. ob das normal bei mir ist, oder ich irgendeinen psychischen knacks hätte? ich hab ihn raus geworfen..und schluss gemacht. entgültig. ich muss mir die scheiße nicht länger bieten. ich habe ihm gesagt, dass das die letzte chance ist. wenn sich nichts ändert bin ich weg.

- dann der oberhammer..ich bekomme eine nachricht, dass er so nicht weiter machen kann. ich soll mir psychologische hilfe suchen. ich mach ihn fertig. er ist psychisch und physisch eh schon im eimer und unser sohn braucht eine normale, gesunde mutter. wie ich mir das überhaupt vorstelle? ich f*** seinen kopf schon seitdem wir uns kennen. wieso kommt er dann jedes mal bei mir an, vermisst und liebt mich, wenn er schluss gemacht hat..dann soll er doch froh sein, wenn er das problem los ist, oder nicht? es geht nicht mehr. er geht kaputt an mir und wieso ich mich nicht änder. es hätte so schön werden können, aber meine launen sind unerträglich. hat er sich mal überlegt, WANN ich z.b. launen krieg? er kommt und geht, wann er will..sagt er, er kommt um 2, kommt er um vier. soll ich ihn dann mit offenen armen empfangen? an einem tag ist er super lieb und kuschelbedürftig, am nächsten tag lässt er mich links liegen und findet wieder irgendwas neues, was er an mir störend findet. muss ich mir das gefallen lassen? soll ich mich dafür bedanken, dass er mal wieder was entdeckt hat, was ich ändern könnte?

-die jüngste aktion von ihm, die mich entgültig an seiner psyche haben zweifeln lassen haben, ist, die, dass er eine total verkehrte ansicht von den letzten zwei jahren hat. er wirft mir vor, dass ICH ständig schluss mache, ich habe ihn bzgl. unseres sohnes in nichts mit einbezogen, er hatte nie eine chance eine bindung zu ihm aufzubauen, ich habe alles alleine entschieden. er wollte nie ein kind. jetzt muss er zahlen. ist nur der samenspender. soll ich euch mal sagen, wie es war? er hat sich null um ihn gekümmert. mein sohn hatte die ersten monate, koliken. er hat sich zu der zeit selten blicken lassen, mit den abenteuerlichsten ausreden. wenn er da war, hat er NICHTS mit ihm gemacht. er hat ihn kurz genommen und gleich wieder abgelegt. er findet nicht nur an ihm selbst, irgendwelche krankheiten, bei unserem sohn findet er genauso viel. ich hab ihn sogar schon zwei mal dabei erwischt, wie er ein video von ihm gemacht hat, als er sich im schlaf gewälzt hat. das video soll ich doch bitte seinem arzt zeigen. bin natürlich ausgerastet. er ist eine zeit lang nur gekommen, wenn er geschlafen hat. waren die koliken vorbei, hatte er auf einmal wieder zeit. hat sich trotzdem kaum mit ihm beschäftigt. er kann halt nicht mit kleinen kindern. es tut so weh zu sehen, wie einer vorgibt ein vorzeige-papa zu sein und er lässt den kleinen nur links lieben und beschäftigt sich nur halbherzig mit ihm. mein sohn jauchzt, weil er sich freut, seinen vater zu sehen und was fragt der? was macht der für komische geräusche? ich: er freut sich, hallo? und er "na ich weiß ja nicht, ob das so normal ist." ich muss ihn ständig ermuntern, mal sein kind auf den arm zu nehmen..wenn er ihn nur alle paar tage sieht, kann man ja erwarten, dass er sich freut, ihn knuddelt,,irgendwas macht, aber nichts..
er ist meistens auch erst dann gekommen, wenn er wusste, dass unser sohn demnächst schläft. wenn er mal mittags zeit gehabt hätte, hatte er gaanz wichtige termine. er hatte oft genug urlaub, es gab genug feiertage/sonntage, an denen er etwas mit seinem sohn unternehmen konnte. hat er es gemacht, nein. er hat nie alleine etwas gemacht. die letzten drei sonntage hat er ihn zu freunden mitgenommen und sich gleich beschwert, dass unser sohn nur am brüllen war und alle große augen bekommen haben, weil er nicht aufgehört hat. ob das normal ist, oder er irgendeinen knacks hat. gehts noch? selbst an unserem kind findet er nur schlechtes..alles was er macht, kann nicht normal sein. ich hab kein gutes gefühl mehr, ihn ihm mitzugeben. das habe ich ihm auch gesagt und er meinte, dass unser kind, wegen mir noch einen schaden kriegt und ich daran schuld bin, wenn er keinen bezug zu ihm bekommt..wenn er ohne vater aufwächst. unser sohn ist der leidtragende, das würde ich auch noch früher oder später sehen. was soll das? warum soll ich schuld sein, wenn er nichts mit unserem kind machen will und er ihn nur links liegen lässt? er ist oft genug gekommen, als er noch wach war und meinte, ich soll ihn ins bett bringen..er geht so lange eine rauchen. ohne ein hallo zu sagen, oder mal auf den arm zu nehmen?

er will ihn auch erst mit zu sich nehmen, wenn er ein, zwei jahre alt ist..da wird er ja durchschlafen und kann laufen. mein ex macht es sich in allem so einfach. er will auch nur etwas mit ihm machen, wenn irgendwelche kumpels zeit haben. alleine traut er sich ihn ja nicht zu.

seitdem ich mich getrennt habe, frage ich mich immer wieder..wieso ich diesen menschen immer wieder eine chance gegeben habe..ich habe ihm immer wieder geglaubt, dass er sich ändert..ich habe ihn auch geliebt..wenn er nicht der arsch war, war er ein traum..wenn er schluß gemacht hat, habe ich mich tatsächlich als die schuldige und mich schlecht gefühlt, weil die beziehung wegen mir kaputt gegangen ist. ich hab ihn vertrieben..aber heute frage ich mich, wieso? ich habe mittlerweile so einen hass auf ihn. jeder hat mich vor ihm gewarnt, aber ich wollte es nicht wahr haben.
jetzt, wo er kapiert hat, dass es wirklich kein zurück mehr gibt, beschimpft und beleidigt er mich, wo er nur kann. er verdreht wieder tatsachen und spinnt sich irgendwas zusammen, wie ich ihm als nächstes schaden könnte. könnt ihr mir bitte sagen, was ich machen soll? ich würd so gern den kontakt entgültig abbrechen, aber es geht leider nicht, wegen unserem sohn. gleichzeitig weiß ich, dass dieser mensch nicht gesund für mein kind sein kann. sein verhalten ist doch nicht normal, oder? was ist los mit meinem ex?

ohje..ist das lang geworden...danke fürs lesen,

samira

Mehr lesen

O
odile_874786
16.05.15 um 10:43

Dein Ex ist
kein A. ... sondern ein armes Schwein. Dafür kannst Du nichts, es hilft aber vielleicht nicht so zornig auf ihn zu sein. Eine Hilfe und ein Papa wird er vermutlich nicht werden. Hast lang gebraucht es herauszufinden, aber besser spät als nie. Leg Dir ein dickes Fell zu und sieh es pragmatisch. Ohne ihn, hättest Du Dein wunderbares Kind nicht. Für das brauchst Du alle Kraft und Energie. Sag Deinem Ex, er wird seinen Sohn nicht mehr sehen, solange er sich nicht verändert. Wechsel Deine Nummer und brich den Kontakt ab. Setze das Jugendamt in Kenntnis. Wenn er nicht zahlt, bekommst Du Unterhaltsvorschuss. Er wird sich mit dem JA auseinandersetzen müssen, wenn er Kontakt zu seinem Sohn möchte. Das hält er sowieso nicht durch.
Ich wünsche Dir viel Kraft und Freude mit Deinen Kind. Den nächsten Mann schaust Du Dir einbißchen besser an. Viel Glück!

Gefällt mir

D
darby_12286213
16.05.15 um 12:26
In Antwort auf odile_874786

Dein Ex ist
kein A. ... sondern ein armes Schwein. Dafür kannst Du nichts, es hilft aber vielleicht nicht so zornig auf ihn zu sein. Eine Hilfe und ein Papa wird er vermutlich nicht werden. Hast lang gebraucht es herauszufinden, aber besser spät als nie. Leg Dir ein dickes Fell zu und sieh es pragmatisch. Ohne ihn, hättest Du Dein wunderbares Kind nicht. Für das brauchst Du alle Kraft und Energie. Sag Deinem Ex, er wird seinen Sohn nicht mehr sehen, solange er sich nicht verändert. Wechsel Deine Nummer und brich den Kontakt ab. Setze das Jugendamt in Kenntnis. Wenn er nicht zahlt, bekommst Du Unterhaltsvorschuss. Er wird sich mit dem JA auseinandersetzen müssen, wenn er Kontakt zu seinem Sohn möchte. Das hält er sowieso nicht durch.
Ich wünsche Dir viel Kraft und Freude mit Deinen Kind. Den nächsten Mann schaust Du Dir einbißchen besser an. Viel Glück!

Danke
für die antwort. ich habe ihm schon gesagt, dass ich unseren sohn erst mal nicht mehr mitgeben werde. er kann ihn jederzeit besuchen, zur not geh ich auch aus dem zimmer. er hält sich nicht an zeiten und kommt mit unserem kind nicht zurecht. wenn er ein problem damit hat, dann kann er gerne zum JA gehen.
ich habe vor, mich beim JA beraten zu lassen, aber ich habe eine riesen angst davor, dass er mich wieder als die dumme hinstellt. ich mein, er glaubt ja selbst, was er da von sich gibt. das ist das schlimme. er will sich ja immer ums kind kümmern, aber ich bin ja diejenige, die ihm steine in den weg legt. hallo? er sieht sich so unglaublich gerne in der opferrolle und nicht nur, wenn es um uns oder das kind geht..im job, seiner familie, freunde, die sich von ihm abwenden. es sind immer die anderen, die schuld an seiner bescheidenen situation sind. wie soll mir das JA da helfen, wenn aussage gegen aussage steht?
ich bekomme unterhaltsvorschuss. er muss dem JA das geld überweisen und die leiten es an mich weiter. ich weiß nicht, ob das stimmt. gezahlt hat er angeblich nie, deswegen haben sie schon eine lohnpfändung vorgenommen. selbst daran hat er mir die schuld gegeben und wollte sogar, dass ich ihm wenigstens den strom zahle, weil er ja jetzt wegen mir ohne geld da steht. ohne worte.

lg,

samira

Gefällt mir

rundp
rundp
16.05.15 um 14:43

Also
er hat dich ja gewarnt und so wie du das beschreibst sehe ich da auch hauptsächlich einen Mann mit vieeeelen psychischen Problemen. Ich an deiner Stelle würde ihm sagen, dass er den Kleinen nur noch dann bekommt wenn entweder a) eine Aufsicht vom Jugendamt anwesend ist (soweit ich weiss kann man das arrangieren, da muss man halt mit dem Jugendamt in Kontakt treten) oder er b) er erfolgreich eine Therapie abgeschlossen hat. Denn ansonsten machst du dir Sorgen um das Kind.

Und zum JA: Wenn Aussage gegen Aussage steht (obwohl es sicher auch Zeugen für verschiedene Situatinen gibt), dann machen die sich selbst ein Bild. Sprich sie schauen sich eure Wohnungen an und wie ihr mit dem Kind umgeht.

Ausserdem hast du nicht irgendwelche schriftlichen Beweise für sein Verhalten oder hast du schriftlich, dass er dir gesagt hat psychische Probleme zu haben? Oder ist das sonstwie (zB ärztlich) erfasst?

Gefällt mir

Anzeige
E
eleri_11860632
16.05.15 um 16:46

Hallo samira
Für mich klingt es als hätte dein Ex das Boderline Syndrom. Diese wechselhafte Laune spricht sehr dafür. (Im einen Moment bist du die Liebe seines Lebens und im anderen Moment hasst er dich und gibt dir n allem die Schuld) dazu kommt, so denke ich auch eine Depression. (Hypochondrie kann ein Symptom der Depression sein und auch dass er sich nicht an gesagtes erinnern mag) du sagtest ja, dass er in psychischer Behandlung sei, hast du jemals die Diagnostik mit gekriegt?
Wichtig ist, dass du dir nicht die Schuld an seinen Stimmungsschwankungen gibst. Wenn du willst knmst du auch einmal auf Wikipedia nachlesen was das Borderline Syndrom ist.
Ich habe selbst unter anderem das Bordeeline Syndrom und habe totale Verlusstängste, bin zum einen extrem kuschelbesürftig, zum anderen mag ich die Nähe meines Mannes kaum ertragen. Für mich ist die Situation auch total schwer zu verstehen und ich leide darubter sehr. Desswegen habe ich mir auch therapeutische Hilfe besorgt. Für einen gesunden Menschen lässt sich das alles kaum verstehen und nicht selten werden Partner von Boderline Persönlichkeiten auch krank oder bekommen einen "Knacks" wegen der Beziehung zu ihnen.
Wende dicj an das JA, schildere deine Erfahrungen mit ihm und deinem Kind und frage nach einem Betreuten Umgang. Du musst dich sicher fühlen, wenn du ihm dein Kind gibst, dass kannst du nicht solange er so wechselhaft ist und er sich nicht wirklich kümmert.
Ich will ihn nicht in Schutz nehmen, den er kann sein Verhalten sehr wohl ändern wenn er wollen würde (mit therapeutischer Hilfe, Willenskraft und der Bereitschaft sein Leben selbst in die Hand zu nehmen), aber ich will dir helfen sein Verhalten besser zu verstehen und die Wut auf ihn verrauchen zu lassen. Kämpfe für dein Kind, so dass es nicht unter dem Verhalten seines Vaters leiden muss. Du bist nicht die "gestörte" sondern er und das wird auch das JA ziemlich schnell feststellen.

Viel Kraft wünsche ich dir für die kommende und schwere Zeit.

Liebe Grüsse Sabi

1 -Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

D
darby_12286213
16.05.15 um 23:27
In Antwort auf eleri_11860632

Hallo samira
Für mich klingt es als hätte dein Ex das Boderline Syndrom. Diese wechselhafte Laune spricht sehr dafür. (Im einen Moment bist du die Liebe seines Lebens und im anderen Moment hasst er dich und gibt dir n allem die Schuld) dazu kommt, so denke ich auch eine Depression. (Hypochondrie kann ein Symptom der Depression sein und auch dass er sich nicht an gesagtes erinnern mag) du sagtest ja, dass er in psychischer Behandlung sei, hast du jemals die Diagnostik mit gekriegt?
Wichtig ist, dass du dir nicht die Schuld an seinen Stimmungsschwankungen gibst. Wenn du willst knmst du auch einmal auf Wikipedia nachlesen was das Borderline Syndrom ist.
Ich habe selbst unter anderem das Bordeeline Syndrom und habe totale Verlusstängste, bin zum einen extrem kuschelbesürftig, zum anderen mag ich die Nähe meines Mannes kaum ertragen. Für mich ist die Situation auch total schwer zu verstehen und ich leide darubter sehr. Desswegen habe ich mir auch therapeutische Hilfe besorgt. Für einen gesunden Menschen lässt sich das alles kaum verstehen und nicht selten werden Partner von Boderline Persönlichkeiten auch krank oder bekommen einen "Knacks" wegen der Beziehung zu ihnen.
Wende dicj an das JA, schildere deine Erfahrungen mit ihm und deinem Kind und frage nach einem Betreuten Umgang. Du musst dich sicher fühlen, wenn du ihm dein Kind gibst, dass kannst du nicht solange er so wechselhaft ist und er sich nicht wirklich kümmert.
Ich will ihn nicht in Schutz nehmen, den er kann sein Verhalten sehr wohl ändern wenn er wollen würde (mit therapeutischer Hilfe, Willenskraft und der Bereitschaft sein Leben selbst in die Hand zu nehmen), aber ich will dir helfen sein Verhalten besser zu verstehen und die Wut auf ihn verrauchen zu lassen. Kämpfe für dein Kind, so dass es nicht unter dem Verhalten seines Vaters leiden muss. Du bist nicht die "gestörte" sondern er und das wird auch das JA ziemlich schnell feststellen.

Viel Kraft wünsche ich dir für die kommende und schwere Zeit.

Liebe Grüsse Sabi

Hallo
ja, er hat borderline. er bekommt auch medikamente, die er seit vier wochen wieder absetzt, weil die ihn anscheinend so "komisch" machen und er ohne viel besser drauf ist..empfind ich aber eher anders..
ich werde auf jeden fall zum JA gehen, auch wenn es mir schwer fallen wird. wenn mich sein verhalten schon kirre macht, will ich nicht dran denken, wie schlimm es für ein kind sein muss. hab ihm oft genug gesagt, dass ich manchmal froh bin, dass unser sohn nicht versteht, wie schlecht er über ihn redet und dass es traurig ist, wenn er seinen vater wie ein fremder ansieht und sich bei ihm nicht wohl fühlt, obwohl er ihn seit der geburt regelmäßig (2-3x in der woche) sieht.
wir haben ausgemacht, dass er ihn sonntags um 14uhr besuchen kann und ich zusehen werde, erst mal nicht dabei zu sein, weil er mich das letzte mal aufs übelste beleidigt hat. mein vater wohnt oben drüber..er würde ihn dann rein lassen.. kam heute abend nicht mal wieder eine ganz liebe sms von ihm, ob wir morgen um 16uhr spazieren gehen. ist ja so tolles wetter und mika würde sich bestimmt auch freuen. hab ihm dann geschrieben, dass er ihn um 14uhr besuchen kann, ich aber garantiert nichts mehr mit ihm machen werde. er antwortete: "hass ist keine lösung ..ihr fehlt mir so"..hab gar nicht mehr drauf reagiert..
hab mir eine therapeutin gesucht, mit der ich bald die beziehung verarbeite..dieses ewige hin und her macht mich noch wahnsinnig..ich weiß ja, dass er eigentlich nichts dafür kann und ich hätte ihn gerne unterstützt und es kann ja auch sein, dass es ihm wirklich alles leid tut, aber ich kann nicht mehr..

Gefällt mir

D
darby_12286213
16.05.15 um 23:42
In Antwort auf rundp

Also
er hat dich ja gewarnt und so wie du das beschreibst sehe ich da auch hauptsächlich einen Mann mit vieeeelen psychischen Problemen. Ich an deiner Stelle würde ihm sagen, dass er den Kleinen nur noch dann bekommt wenn entweder a) eine Aufsicht vom Jugendamt anwesend ist (soweit ich weiss kann man das arrangieren, da muss man halt mit dem Jugendamt in Kontakt treten) oder er b) er erfolgreich eine Therapie abgeschlossen hat. Denn ansonsten machst du dir Sorgen um das Kind.

Und zum JA: Wenn Aussage gegen Aussage steht (obwohl es sicher auch Zeugen für verschiedene Situatinen gibt), dann machen die sich selbst ein Bild. Sprich sie schauen sich eure Wohnungen an und wie ihr mit dem Kind umgeht.

Ausserdem hast du nicht irgendwelche schriftlichen Beweise für sein Verhalten oder hast du schriftlich, dass er dir gesagt hat psychische Probleme zu haben? Oder ist das sonstwie (zB ärztlich) erfasst?

Hey
ja, das mit dem begleiteten umgang habe ich mir auch schon überlegt. ich will diesen menschen erst mal nicht mehr sehen und brauch abstand von dem ganzen mist. ich will mir aber nicht irgendwann vorwürfe von meinem kind anhören müssen, dass ich ihm den vater verwehr hätte..er soll sich ein eigenes bild machen können. und das habe ich auch seinem vater oft genug gesagt..er hat ja seinen vater auch erst vor ein paar jahren kennengelernt, weil die mutter den kontakt unterbunden hat und ich habe ihm gesagt, dass ich das garantiert nicht machen werde. eigentlich hatte ich gedacht, dass er nach seiner eigenen vergangenheit bemüht ist, sich um sein kind zu kümmern, aber dass er rein gar nichts mit ihm anfangen kann und mir die schuld dafür in die schuhe schieben will, weil er ja angeblich nie eine chance bekommen hätte, eine bindung zu mika aufzubauen, OBWOHL er ihn regelmäßig gesehen hat, ist unterste schublade. und er ist felsenfest davon überzeugt, dass es auch das opfer ist.
doch ich hab schriftliche beweise, wie er mich beleidigt, die sachen verdreht etc. werde ich auch vorlegen, wenn es sein muss. hab auch keine probleme damit, von mir ein psychologisches gutachten erstellen zu lassen.

lg.

Gefällt mir

Anzeige
D
darby_12286213
16.05.15 um 23:46

Hallo
ich hab mich erst vor einer woche von ihm getrennt..danach hatte ich nur einmal kontakt mit ihm, weil ich den autositz brauchte. er hat sich heute erst wieder, wegen morgen gemeldet. hab ihn bei whatsapp, fb geblockt..seine anrufe werden ebenfalls geblockt..heute hat er sich per sms gemeldet..werd mir aber noch eine neue nummer zulegen..

Gefällt mir

D
darby_12286213
17.05.15 um 14:39

Heute
ist er erst gar nicht erschienen, ich bin stinksauer

Gefällt mir

Anzeige