Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Ex heiratet...

Mein Ex heiratet...

17. Dezember 2008 um 10:55

Hallo,

vor anderthalb Jahren hat sich - nach 5jähriger Beziehung (ich bin jetzt 27, er 30) - mein damaliger Freund von mir getrennt. War wohl meine große Liebe. Wir hatten eine gute, aber schwierige Zeit, passten am Anfang wohl sehr gut zusammen, haben uns dann aber immer mehr auseinanderentwickelt, angenervt und gestritten. Trotz aller Konflikte war für mich immer klar, dass wir mal heiraten und Kinder kriegen. Dementsprechend hatte ich an der Trennung echt lange zu knabbern. Mir ging es monatelang sehr, sehr schlecht, ich saß nur lethargisch auf der Arbeit (war nicht sehr produktiv ) und habe mir die Augen ausgeheult. Vor allem hat es mich immer wieder heruntergerissen, dass er sich - obwohl wir uns im "Guten" getrennt haben - bis jetzt weigert, mich zu treffen oder auch nur zu telefonieren. Habe ich nie verstanden, da er bei der Trennung das Gegenteil gesagt hat.

Nach kurzer Zeit hatte er eine neue Freundin (er kannte sie schon vorher von der Arbeit). Dass mich das sehr verletzt hat, liegt auf der Hand. Nun habe ich letzte Woche aus unserem gemeinsamen Freundeskreis erfahren, dass er im Sommer heiratet. Verwundert sind sie alle - aber mich trifft es tief ins Herz. Ich fühle mich wieder wie kurz nach der Trennung. Scheine ihm ja echt viel bedeutet zu haben. Und ich fühle mich verarscht. Es ist ein Schlag ins Gesicht.
Er, der sich nie zu Entscheidungen durchringen konnte, heiratet seine Neue nach anderthalb Jahren?! Ich kann es nicht fassen, bin verzweifelt. Wahrscheinlich hatte ich insgeheim immer gehofft, dass wir noch mal zusammenkommen...

Mehr lesen

17. Dezember 2008 um 11:39

Du liebe Güte, der Kaffeesatz hilft hier auch nicht weiter...
... und das Sternzeichen ist völlig unerheblich. Bravo, mit Leuten, die am Boden liegen, auch noch Geschäfte machen zu wollen. Ich weiß, ich weiß, da steht "gratis". Wers glaubt, wird selig. Hat mir grade mein Kaffeesatz zugeflüstert.

Liebe Jule, dein großer Schmerz ist nachvollziehbar, aber ich fürchte ganz ehrlich, dass du da durch musst und du deinen Ex verloren hast. Wieso sollte er aus "Flucht vor dir" eine andere heiraten, wie meine Vorposterin vermutet? Er wird die andere heiraten, weil er sie liebt. Das kann man nach anderthalb Jahren Beziehung wissen. Ob es die richtige für ihn ist - who knows? Wir nicht, du nicht.

Dass er den Kontakt zu dir abgebrochen hat, finde ich eigentlich konsequent, weil das im Prinzip das Beste ist, was man nach einer gescheiterten Beziehung machen kann. All dieses Gerede von "Freundschaft" und "Wir hören voeneinander" tut doch nur unnötig weh und zieht den Heiluzngsprozess in die Länge. Freundschaft ist erst weider möglich, wenn beide die Trennung verarbeitet haben.

Es tut mir sehr leid, dass du diesen schlimmen Schmerz so lange tragen musst. Ich weiß, dass meine Worte alles andere als ein Trost für dich sind. Trost kannst du viel gebrauchen, aber niemanden, der dir falsche Hoffnungen einredet. Manchmal ist das Erkennen der Realität die beste Medizin, so bitter sie auch schmeckt.

Ich wünsche dir viel Kraft, viel Mut, viel Unterstützung von Familie und Freunden - und einen neuen Anfang, der kommen wird, verlass dich drauf. Liebessschmerz ist heilbar. Ich habe das schon selbst mehrfach erlebt.

Alles Gute Dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2008 um 19:08

Du schreibst doch,
ihr habt euch angenervt, gestritten, auseinanderentwickelt. Vielleicht solltest du diese Realität mal anerkennen. Er ließ Tatsachen sprechen. Wollte dich wohl irgendwie trösten und sich nicht wirklich auseinandersetzen. Er liebt eine Andere , die er nun heiratet und somit darfst du dich so hart es klingt von einer Illusion verabschieden. Denke nicht mehr über ihn nach, sondern nur noch über dich. Wenn dir dir Astrologie hilft ok, aber ich frage mich, ob du
noch weiteres Wissen überhaupt brauchst.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 11:21

Hallo
Hallo Jule,
ich kann es sehr gut nachvollziehen, denn mein Ex heiratet auch im Sommer. Wir waren 6 Jahre zusammen Haben gemeinsam viele Krisen überstanden. Er ist Zeuge Jehovas und es war schon immer ein Punkt zwischen uns, denn ich bin keine Zeugin. Ich habe mich sehr mit dem Thema damals beschäftigt und die Bibel studiert, aber ich fand den Glauben einfach nicht. Dennoch stand für uns fest, dass wir zusammen alt werden würden. Die letzten drei Jahre hatten wir dann einen Fernbeziehung. Die Trennung kam dadurch, dass er fremd ging mit einer meiner besten Freundin. Danach haben wir versucht es hin zu bekommen, ich hab ihm eine Chance gegeben, aber schon nach Wochen war klar, dass er nicht wollte, wenn ich den Glauben nicht annehme. Die Bindung zwischen uns hat nie nachgelassen, dann hat er eine kennengelernt aus seiner Glaubensgemeinschaft. Sie kennen sich jetzt 6 Monate und heiraten im Sommer. Ich kann es nicht glauben und ich fühle genauso wie Du. Es ist so schwer das zu akzpetieren. Ich zweifel an mir selbst und suche die Schuld bei mir, obwohl er fremdgegangen ist. Aber es tut weh. Die Neue wollte auch den Kontakt unterbinden. Er hat sich sehr gefügt und den Kontakt beschränkt, allerdings hat er mich jetzt zu Hochzeit eingeladen, sogar zur Trauung. Weiß nicht ob ich hingehen soll.
Du darfst auf jedenfall nicht aufgeben, versuch jetzt Dich um Dich selbst zu kümmern. Das Leben geht weiter, auch wenn es im MOment noch dunkel aussieht, aber es wird werden. Ich habe jetzt jemanden kennengelernt und er hat das gleiche durchgemacht wie ich, bis auf das seine Ex nicht heiratet, ihn aber jetzt zurück haben will. Wir verstehen uns sehr gut und es hilft. Die Ablenkung ist da, ich interessiere mich wieder für Dinge, die ich vorher bei Seite geschoben habe, ich versuch neu zu Leben. Der Weg ist lang und hart und oft fällt man wieder hin und es bricht alles über einen herein, aber man wird wieder aufstehen und es wird weitergehen.
Ich verstehe Dich und auch die Wut, diese ganz besonders! Ich denke er hat Dich geliebt, aber mit der Trennung hat er für sich einen klaren SChnitt gezogen, er will neu anfangen und hat sich auf eine neue Beziehung eingelassen. jetzt fang Du auch neu an, so schwer es ist. Erinner Dich an die MOmente wo er Dir weh getan hat, aber auch an die schönen.
Ich umarme Dich fest und schicke Dir viel Kraft

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2009 um 15:37

Verabschiede dich von ihm!
Hallo Jule,
es tut mir leid zu hören das es dir damit so schlecht geht,ich kann es gut verstehen das du traurig und auch verletzt bist,ihr ward lange zusammen und du hast dir eine Zukunft mit ihm gewünscht.
Trotz allem schaut die realität anders aus, meiner Freundin ergeht es jetzt genauso wie dir,sie hat das selbe mitgemacht.
Sie erlebt jetzt genau wie du einen erneuten Rückfall ihrer trauer und Wut, Jule lass dir gesagt sein, das ist gut so und soll so sein, trauer um ihn weil nur das ist Gesund,deine trauer sagt dir aber auch das du nach der Trennung deinen Trauerprozess noch nicht beendet hast, erst wenn du wircklich abgeschlossen hast mit deinem Ex und vor allem mit deinem Traum von einer Zukunft mit ihm , kannst du wieder in die Welt hinaus gehen und andere nette und tolle Männer kennenlernen, die du jetzt gerade nicht siehst!
Also, Kopf hoch und sag dir immer, dein Mann wartet gerade da draußen auf Dich, du musst ihm nur begegnen.
Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen