Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Ex, der Familienfreund....

Mein Ex, der Familienfreund....

21. April 2011 um 16:53 Letzte Antwort: 21. April 2011 um 18:43

Ich versuchs kurz zu halten - Aber es regt mich schon so lange auf!

Mein Ex, Christian, hat sich letztes Jahr Oktober/November von mir getrennt.
Ich hab geweint, gelitten - Und ihn irgendwann verflucht und gelernt, ihn zu hassen.

Ich lernte im Dezember jemanden kennen und bin mit ihm seit damals zusammen.
Läuft alles soweit gut, wenn da nicht mein Ex immernoch in meinem Leben herumschleichen würde.

Er brachte mit seinem Firmenbus meine Familie zum Flughafen, als sie verreisten.
Er hat eine so tolle Wohnung (Die er ohne mein Zutun damals sicher nicht so schnell bekommen hätte!), und lädt meinen Bruder und die Freundin meines Bruders andauernd dorthin ein.
Er geht immer mit meinem Bruder feiern, usw.

Es reicht! - Wieso ist es meiner Familie so sch***-egal, dass mir dieser Mensch so sehr wehgetan hat?

Beim Feiern haben Christian und ich uns die Hände gegeben und gesagt, dass alles geklärt sei und wir Freunde sein können. (Ich hatte getrunken und wollte endlich, dass er vielleicht sieht, dass er mich doch vermisst.)
Als er zu viel getrunken hatte und sich übergeben musste, war ich bei ihm, hab ihm beigestanden und deswegen sogar mit meinem Freund klarerweise streiten dürfen...

Und, beim nächsten mal als wir Feiern waren? - Christian hat mich nicht mal begrüßt! - Total ignoriert hat er mich.
Aber mein Bruder und die Freundin meines Bruders haben sich super mit ihm amüsiert!

Dieser Typ nervt und wurmt mich total.
Ich träumte heute wieder von ihm!
Ich träumte, dass Christian bei unserem Osterfest auch eingeladen wurde - Und im Traum war ich davon genauso wenig begeistert wie wenn das wirklich passieren würde.

Letztes Wochenende war mein Freund am Samstag bei seiner Familie. Und mein Bruder und seine Freundin wollten in die Therme. Ich wollte auch so gerne! - Aber wer fährt schon wieder mit? - Natürlich Christian, weil er so supertoll ist... - Ich saß mutterseelenallein Zuhause während sich mein Bruder mit meinem Ex amüsiert!

"Blut ist dicker als Wasser" - Sagte meine Mutter letztens zu mir, als ich für meinen Bruder seine Freundin angelogen habe. - Ich sollte zu meinem Bruder halten, obwohl er Mist gebaut hat. - Das habe ich auch getan... Leider.

Denn wenn es darum geht, was mir wehtut, interessieren die sich nicht dafür.
Meine Mutter würde Christian sogar in die Wohnung lassen, sagte sie selbst!
Und wir sollen uns erwachsen benehmen und uns vertragen. - Hallo? - Der hat mir das Herz in der Luft zerfetzt! - Wir waren verlobt und eine Woche davor, zusammenzuziehen!!!

Ich dreh durch...

Also, seh ich das zu eng? - Ist es wirklich erwachsen, sich mit jemanden zu verstehen den man wirklich hasst? (Ich übertreibe nicht, ich hasse ihn wirklich.)

Oder ist meine Familie eine Ausnahme in Sachen Gefühlskälte und Verständnislosigkeit?

Wie soll ich weiter damit umgehen, dass mein Ex-Freund total oft vor unserer Türe steht??? - Am Liebsten wärs mir, er wär endlich weg......

Mehr lesen

21. April 2011 um 17:05

Schwierig schwierig
Ich kann Dich sehr gut verstehen - wenn man sich trennt und das unter Schmerzen, dann möchte man sich selbst schützen vor weiteren Kontakten - das Problem ist nur, dass Du das nicht von den anderen verlangen kannst.
Es ist bei Trennungen einfach so, dass nur Du Dich trennst und nicht auch gleichzeitig Deine Freunde sich von Deinem Ex trennen - das gleiche gilt für die Familie.

Lass Dich doch bitte nicht ärgern und versuche es zu ignorieren. Sonst schafft er es doch nur permanent weiterhin zum Mittelpunkt in Deinem Leben zu werden.

Ich weiss, dass das schwer ist, aber mach Dir Dein Leben etwas leichter und geniesse Deinen Freund und gib Deinem Ex nicht so viel Raum in Deinem Leben.

Klingt nach platten Sprüchen, doch hatte ich die gleiche Situation und habe mich deswegen über lange Zeit mit meiner Familie verkracht - war es aber nicht wert.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. April 2011 um 17:06

Also erstmal
kann er dir ja nicht sooo doll das herz gebrochen haben, wenn er dich im nov. verlassen hat und du im dez. bereits nen neuen hattest.

und zweitens kann dein bruder sich doch immer noch mit deinem ex treffen und gut verstehen, wieso denn nicht? wenn die beiden sich vorher gut verstanden haben. mein vater trifft sich auch immer noch mit meinem exfreund. und? juckt mich doch nicht.

und daran, dass du letztes we alleine zuhause gesessen hast bist nur du schuld, triff doch freunde oder sonst was. du kannst doch nicht von deinem bruder erwarten, dass er deine freizeit gestaltet.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. April 2011 um 17:09
In Antwort auf jess_11856892

Also erstmal
kann er dir ja nicht sooo doll das herz gebrochen haben, wenn er dich im nov. verlassen hat und du im dez. bereits nen neuen hattest.

und zweitens kann dein bruder sich doch immer noch mit deinem ex treffen und gut verstehen, wieso denn nicht? wenn die beiden sich vorher gut verstanden haben. mein vater trifft sich auch immer noch mit meinem exfreund. und? juckt mich doch nicht.

und daran, dass du letztes we alleine zuhause gesessen hast bist nur du schuld, triff doch freunde oder sonst was. du kannst doch nicht von deinem bruder erwarten, dass er deine freizeit gestaltet.

Da hab ich noch was vergessen
dein prob ist dass du ihn immer noch liebst, hättest du damit abgeschlossen, würdest du nicht so reagieren.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. April 2011 um 17:15
In Antwort auf jess_11856892

Also erstmal
kann er dir ja nicht sooo doll das herz gebrochen haben, wenn er dich im nov. verlassen hat und du im dez. bereits nen neuen hattest.

und zweitens kann dein bruder sich doch immer noch mit deinem ex treffen und gut verstehen, wieso denn nicht? wenn die beiden sich vorher gut verstanden haben. mein vater trifft sich auch immer noch mit meinem exfreund. und? juckt mich doch nicht.

und daran, dass du letztes we alleine zuhause gesessen hast bist nur du schuld, triff doch freunde oder sonst was. du kannst doch nicht von deinem bruder erwarten, dass er deine freizeit gestaltet.


Das solche Antworten kommen würden, dachte ich mir schon.

Ich hab den Typen über alles geliebt. Ich habe deswegen so schnell wieder nach einer Beziehung gesucht, weil ich es nicht geschafft hab, alleine zu sein und mich in mein Selbstmitleid reinzufressen. Ich bin jung - Ich wollte neu starten.
Bis ich das getan hab, verging zwar nicht viel Zeit - Aber ich habe viel unternommen. Ich war direkt nach der Trennung auf Reisen und hab mich sehr oft mit anderen getroffen. Ich wollte wieder das Leben spüren und nicht nur die ganze Zeit weinen.

Zweitens: Ich liebe Christian nicht mehr. - Wieso? - Wofür?
Er hat mich mit einer anderen Frau betrogen, hat die Beziehung zu mir vor seiner Familie geheehalten, hat Mist über mich gelabert (habs selbst gelesen) usw.
Wofür sollte ich so einen Typen lieben?

Ich verkrafte nur nicht, dass er mir so wehtun konnte und ihn trotzdem jeder so toll findet!

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. April 2011 um 17:19


Ich habs gerade nochmal geschrieben. Ich will ihn nicht zurück.

Wenn ich sage, was ich denke, hält man mich doch für irre

Ich wollte, dass er mich vermisst - Ja. Aber nur um ihm die kalte Schulter zu zeigen. Ich wollte, dass er mindestens genauso leiden muss, wie ich!

Und anstatt dass er leiden muss, tanzen alle um ihn herum und finden ihn so toll!

Er hat die Freundin meines Bruder nicht gemocht und verdammt schlecht über sie gelästert. Die sind erst so dicke Freunde, seit er Single ist.

Außerdem tun die ihm gegenüber so, als wäre er der Beste - Zu mir haben viele in seinem Freundeskreis vor nicht allzu langer Zeit gesagt, dass Christian so anhänglich und anstrengend wär.

Ich wünschte, der würd auswandern, echt...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. April 2011 um 17:21
In Antwort auf rosie_883139


Das solche Antworten kommen würden, dachte ich mir schon.

Ich hab den Typen über alles geliebt. Ich habe deswegen so schnell wieder nach einer Beziehung gesucht, weil ich es nicht geschafft hab, alleine zu sein und mich in mein Selbstmitleid reinzufressen. Ich bin jung - Ich wollte neu starten.
Bis ich das getan hab, verging zwar nicht viel Zeit - Aber ich habe viel unternommen. Ich war direkt nach der Trennung auf Reisen und hab mich sehr oft mit anderen getroffen. Ich wollte wieder das Leben spüren und nicht nur die ganze Zeit weinen.

Zweitens: Ich liebe Christian nicht mehr. - Wieso? - Wofür?
Er hat mich mit einer anderen Frau betrogen, hat die Beziehung zu mir vor seiner Familie geheehalten, hat Mist über mich gelabert (habs selbst gelesen) usw.
Wofür sollte ich so einen Typen lieben?

Ich verkrafte nur nicht, dass er mir so wehtun konnte und ihn trotzdem jeder so toll findet!

Korrektur:
"Er hat die Beziehung zu mir vor seiner Familie geheehalten" - Wollte ich schreiben.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. April 2011 um 17:24

Wtf?
Wie kommt ihr alle auf das schmale Brett?

Ich liebe meinen jetzigen Freund doch.

Was hat das mit den Hass-Gefühlen zutun, die ich meinem Ex gegenüber habe???

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. April 2011 um 17:28

Hi schorni,
seh ich genauso.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. April 2011 um 17:30

Also
ich sehe das ähnlich wie die anderen!

ich denke du hast ihn eben doch sehr geliebt und hast dich nur abgelenkt. und daher fällt es dir jetzt schwer ihn um dich herum zu haben. das kann aber keiner wissen, weil alle denken du hättest eben einen neuen freund!

vielleicht würde deine familie abstand von ihm halten, wenn du weiter gelitten hättest oder es ihnen mitgeteilt hättest! so denkt jeder, dass dein ex dir egal ist und ihr nun freunde seid.

vielleicht solltest du mal von allem abstand nehmen und mal eine weile alleine sein.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. April 2011 um 17:35
In Antwort auf ginny_12261389

Also
ich sehe das ähnlich wie die anderen!

ich denke du hast ihn eben doch sehr geliebt und hast dich nur abgelenkt. und daher fällt es dir jetzt schwer ihn um dich herum zu haben. das kann aber keiner wissen, weil alle denken du hättest eben einen neuen freund!

vielleicht würde deine familie abstand von ihm halten, wenn du weiter gelitten hättest oder es ihnen mitgeteilt hättest! so denkt jeder, dass dein ex dir egal ist und ihr nun freunde seid.

vielleicht solltest du mal von allem abstand nehmen und mal eine weile alleine sein.


Ich habe mit meiner Familie mehrmals darüber gesprochen dass es mich verletzt, dass ihn alle so toll finden, wobei er mir wehgetan hat.

Wir sind keine Freunde. Ich kann nirgends mehr mitgehen feiern, weil er immer dabei ist. Mir stellt es wahrlich die Haare auf, wenn ich ihn seh.
Ich blicke abwertend auf ihn hinab. Das hat rein garnichts mit Liebe zutun!

Ich hab mich abgelenkt. Ja - Mit dem Urlaub und den vielen Treffen mit anderen Leuten. Aber NIEMALS mit meiner jetzigen Beziehung.

Ich habe ihm gesagt, dass ich ihn wundervoll finde, aber ich erst mit der Situation klarkommen muss. Und er hat mir Zeit gelassen, bis ich ihn voll und ganz lieben konnte.

Ich will meinen Ex nicht zurück und ich liebe meinen derzeitigen Freund. Nur, um das nochmals klarzustellen....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. April 2011 um 17:39

Ja.
Ja, die wissen das. Ich hab mehrmals vor meiner Mutter geweint, sie selbst hat noch versucht, mir zu helfen - Hat sogar mit Christian Smsn geschrieben.

Jeder in dieser Wohnung wusste, wie es mir geht...

Meine Mutter hatte noch selbst am Beginn der Trennung mit mir geredet:
Ich: "So einen Mann finde ich ja auch niewieder."
Mutter: "Oh doch, glaub mir, A***Löcher wie ihn gibts genug."

Anfangs schien sie ja noch zu verstehen und zu mir zuhalten. Jetzt vertritt sie die Meinung, ich solle erwachsen sein weil man sich auch mit Ex-Freunden verstehen kann.

Aber nicht wenn man so verletzt wurde und das ganze so kurze Zeit erst her ist....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. April 2011 um 17:46


Wofür ist ein Forum da?
Ich würd euch mal bitten, einen Gang runterzuschalten - Denn eure Kommtare wirken extrem herablassend.

Ich habe einmal von der Seele geschrieben was mich belastet.
Ich wollte lediglich darüber sprechen, was ihr dazu sagt.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. April 2011 um 17:50

Noch einmal
Hi,
Du kannst andere Menschen nicht ändern - wenn Du an der Situation kaputt gehst, dann musst Du was tun.

Ich habe halt das Gefühl, dass Dein Ex weiß, dass er Dich mit seinem Verhalten treffen kann und da liegt es an Dir, ihm keine Chance zu geben.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. April 2011 um 17:52


Es ist echt enttäuschend, wie die Menschen hautzutage denken und urteilen....

Den Namen meines Freundes nenne ich nicht - Aber was ist daran so schlimm? - Sebastian heißt er. Aber was ändert das?
Ich hab hier meinen Namen auch nicht genannt - Bin ich mir deswegen jetzt selbst gleichgültig?

Klar red ich die ganze Zeit über meinen Ex. Darum geht es hier doch!!!

Ich hab bereits erklärt, wie es dazu gekommen ist, dass ich so schnell wieder in einer Beziehung war. Zeit hat nichts mit der Intensivität von Gefühlen zutun.....

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. April 2011 um 17:55
In Antwort auf reva_11853628

Noch einmal
Hi,
Du kannst andere Menschen nicht ändern - wenn Du an der Situation kaputt gehst, dann musst Du was tun.

Ich habe halt das Gefühl, dass Dein Ex weiß, dass er Dich mit seinem Verhalten treffen kann und da liegt es an Dir, ihm keine Chance zu geben.


Mein Ex tut mir nicht weh. Es ist mein Bruder der mir wehtut, indem er mich sitzen lässt, für meinen Ex - Oder dass es wichtiger ist, meinen Ex dabei zu haben wenn er fortgeht, als dass er mich dabeihaben will.
Er sitzt laut seiner Aussage zwischen zwei Stühlen.
Damit tut mein Bruder mir weh... Mein Ex selbst hat mit mir ja garkeinen Kontakt mehr - Das geht immer nur über meinen Bruder und die Freundin von ihm.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. April 2011 um 17:59


Das klingt schonmal tausend mal besser.

Ich hab ganz lieb in den Wald hineingerufen. Hab keinen zur Sau gemacht oderso.

Mag sein, dass ich gerade einen schlechten Tag habe - Aber es fühlte sich wirklich nicht schön an, von den Diskussionsteilnehmern so missverstanden zu werden.

Ich bin kein böser Mensch und mein Freund wird von mir auch nicht ausgenutzt.

Allerdings muss ich sagen, dass du Recht hast. Ich kanns nicht ändern.
Aber die Frage ist, wie ich damit klarkommen soll, dieses Gesicht andauernd zu sehen, obwohl sogar mein Körper darauf reagiert. Ich fühle mich angespannt, sobald ich ihn sehe und werde wütend...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. April 2011 um 18:07


Ich habe schon verstanden, aber Du wirst doch sicherlich nicht so oft mit Deinem Bruder + Freundin weggehen, oder?

Ich meinte damit halt auch, dass Du einen Schutzpanzer um Dich bauen musst, um nicht so verletzt zu werden - egal jetzt, ob von Deinem Bruder oder sonst jemandem.

Investiere diese ganze Energie lieber in die neue Beziehung und nicht in Dinge, die Du nicht ändern kannst.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. April 2011 um 18:13

Früher...
Früher brauchte ich auch Zeit. Ich habe mich aber geändert. Ich habe Liebe zu vergeben und weil er die nicht wollte, MUSSTE ich doch jemanden suchen, der meine Liebe braucht.
Ich wollte weiterleben, nicht zuhause versauern - Ich wollte nur keine Zeit verlieren. Aber das heißt doch nicht, dass es nicht geschmerzt hat.
Ich hab die erste Zeit nur geheult - Irgendwann bin ich aufgestanden, verreist, hab mein Zimmer umedoriert, hab die Wände wunderschön mit japanischen Zeichen bemalt, usw.

Ich wollte nur wieder Leben - Deswegen ging das so schnell.
Und als Sebastian und ich zusammenkamen, da brauchte ich dann meine Zeit um mich wirklich nur mehr auf ihn zu konzentieren und ihn zu lieben. Aber er wusste von Anfang an bescheid, wie es um mich steht und dass die Trennung nicht lange her ist...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. April 2011 um 18:17
In Antwort auf reva_11853628


Ich habe schon verstanden, aber Du wirst doch sicherlich nicht so oft mit Deinem Bruder + Freundin weggehen, oder?

Ich meinte damit halt auch, dass Du einen Schutzpanzer um Dich bauen musst, um nicht so verletzt zu werden - egal jetzt, ob von Deinem Bruder oder sonst jemandem.

Investiere diese ganze Energie lieber in die neue Beziehung und nicht in Dinge, die Du nicht ändern kannst.


Hm, wir gehen schon sehr oft weg. Aber jedesmal wenn mein Ex mit dabei ist, bleibe ich zuhause oder gehe mit meinem Freund alleine woanders hin... Das macht mich halt traurig, denn immerhin mag ich die Leute ja, mit denen wir feiern gehen und will mich nicht so aus der Gruppe ausschließen müssen..

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. April 2011 um 18:26

Hm...
Nunja, Lebenserfahrung haben wir alle. Die einen mehr, so wie du, und die anderen weniger, so wie ich, weil ich jünger bin.

Ich will nicht zu sehr ausholen, aber verdrängen musste ich immer.
Als mein bester Freund starb (ich war 10 oder 11), wurde uns nicht geholfen, das zu verarbeiten..
Wenn ich mit meiner Mutter Streit habe (was letztens damit endete, dass sie mich gegen die Tür drückte und mich anschrie), dann muss ich das auch verdrängen, weil sie sich noch nie bei mir entschudligt hat.

Ich muss ja auch verdrängen, dass mein Ex in meinem Leben ist, weil keiner was dagegen tun wird. Ich kann nichts tun, und mein Bruder will nicht.

Ich kann ihm den Kontakt nicht verbieten. Auch wenn es mich noch so sehr belastet.

Lösungen suche ich und finde sie nicht.
- Ich kann es weiterhin einfach so hinnehmen und davon mein Leben bestimmen lassen.
- Ich könnte meinen Bruder überreden, die Freundschaft mit ihm zu beenden - Was allerdings schwachsinnig wäre, weil ich dazu nicht das Recht habe, außerdem würde er es sowieso nicht tun.

Ehrlich gesagt, fällt mir garnicht mehr ein.

Ich könnte mich auch mit meinem Ex vertragen. Aber da stellen sich schon wieder alle meine Haare auf. Der Typ wars nicht wert zu weinen, der ist auch keine Freundschaft wert. Ich kann mich nicht so weit runterlassen und mich mit Leuten abgeben, die mir wehgetan haben...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. April 2011 um 18:39

"^^
Jetzt muss ich lachen..

Ich kann deine Frage mit Ja beantworten. Ich könnte soetwas.
Woher ich das weiß? - Weil ich das für ihn schon einmal getan habe.

Seine erste große Liebe war zuvor meine beste Freundin. Wir waren eine wundervolle Gruppe weil wir uns alle total gern hatten!

Sie hatte dann begonnen, heimlich Smsn mit jemanden zu schreiben und hat ihn in den Weihnachtsferien verlassen.

Ich habe damals gesagt: Wer meinem Bruder so wehtut, mit dem will ich nichts mehr zutun haben.

Und ich schwöre bei allem was ich habe - Die Geschichte ist wahr und ich habe den Kontakt zu ihr wirklich sofort abgebrochen, als sie ihn so verletzt hat...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
21. April 2011 um 18:43

Nein...
Nein, das war eine total sch*** Aktion von mir.
Als ich betrunken war, hatte ich diesen komischen Beschützer-Instinkt.

Aber bevor das gleich wer mit Liebe gleichsetzt - Diesen Wunsch, zu beschützen habe ich andauernd, wenn ich getrunken habe... Klingt irgendwie komisch, ich weiß...

Ich habe viel mit Sebastian darüber gesprochen und bin froh dass er mir das verziehen hat.
Ich habe wenigstens daraus gelernt...

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest