Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein Ehemann macht mich wahnsinnig Einfach unfähig stärke zu zeigen!

Mein Ehemann macht mich wahnsinnig Einfach unfähig stärke zu zeigen!

17. Juli 2009 um 16:16

Erstmal ein herzliches HALLO -
ich habe starke Probleme mit meinem Mann und erhoffe mir Hilfe von Euch...

Vordaten:
Ich bin 22 Jahre alt - mein Mann ist 31. Eine Beziehung führen wir nun seit fast 7 Jahren und sind 1 Jahr verheiratet. Ich bin Hausfrau - er ist ein sehr eingespannter Abteilungsleiter. Ich bin sehr dominant - er meistens ruhig.

Problem:
Ich habe ein starkes Problem damit das er nicht aus sich rauskann und sich gelegentlich wirklich wie ein 3 jähriges Kind verhält. Jüngstes Beispiel von gestern:
Wir habe in einem Discounter ein kleines Aluregal für die Küchentheke gekauft - ich bat ihn es nach dem einkaufen noch für mich aufzubauen. Da setzt dieser Mann sich doch allen ernstes im stocke finsteren nach draußen auf den Balkon und fängt an zu hantieren.. Ich bemerkte dies jedoch nicht... erst als ich das halb aufgebaute Regal entdeckte - rebelierte und was war? Na klar.. der Herr hat diverse Einzelteile vom Tisch aus direkt nach unten befördert (Wiese... HOHE Wiese...)

nun ja.. so geht das ständig
Anderes Beispiel:
Ich komme mit einem Problem zu ihm und möchte es gerne besprechen - aber er antwortet mir nicht (bevor mir jetzt einer vorwirft ich überrumple ihn damit - nein das tue ich nicht ich habe 2 Jahre lang sozialpädagogik gelernt und kenne diese Ich-bezogenen-redeweisen etc. pp.) Ein Beispiel eines Gespräches:

Ich: Schatz? mir tut es oft weh wenn ich mich nicht auf dich verlassen kann?!
Er: Wiso verlassen?
Ich: Naja du wolltest heute pünktlich daheim sein nun können wir nichtmehr weg!
Er: stimmt.
Ich: ähm.. und jetzt?
Er: Was jetzt? Jetzt gehen wir halt nicht?!
Ich: Ja aber das kann doch nicht immer so weitergehen..
Er: Jo (wendet sich wieder anderem zu und ignoriert mich)

Tagein... Tagaus das gleiche... ich bin sehr dominant aber ich würde mir auch wünschen das er mich mal entlastet - und das weiß er auch. Aber er ist nicht an meiner Meinung oder meinen Bedürfnissen interessiert. Vielleicht ist er es im stillen doch aber er bekommt einfach weder seinen Ar.. hoch noch bekommt er die Zähne auseinander um mal seine Meinung zu sagen.

Lange Rede kurzer Sinn: Ich habe wirklich Angst wie das mal mit Kindern werden soll (Ich versuche schwanger zu werden) Und wenn er dann Nachmittags (Beispielsweise) ohne Kind heimkommt? Wie soll das dann abgehen? "Wo ist die Kleine?" "öhm im kindergarten?" "Ja aber du solltest sie abholen!" "achso"..
Ein Horrorzenario für mich..
Wie gebe ich ihm nur den richtigen Kick? Wie rüttel ich ihn wach???

Vielen Dank für die Mühe dies zu lesen!!!

Mehr lesen

17. Juli 2009 um 16:30

Hallo Isbela
Vielleicht solltest Du Ihn mal wirklich zur Seite nehmen und Ihn zur Rede stellen bzw. mit Ihm reden.
Kommt mir fast so vor als ob er den Kopf von der Arbeit total voll hat und sich nicht richtig Konzentrieren kann!
Aber Du hast recht, wenn Du sagst, das Du Angst hast, wenn erstmal Kinder da sind (Szenario mit dem Kindergarten war ein gutes Beispiel ).

Sag Ihm einfach (in einer lieben aber bestimmten Art ), was Dich stört und wie das in Zukunft aussehen soll !
Weiterhin denke ich, das man mit 31 doch schon genug Mann sein sollte um stärke zu zeigen und vorallem
den Arsch hochzukriegen und seine Frau zu entlasten !

Ich hoffe Ihr kriegt das in den Griff !

LG Ati

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 16:38

Er denkt:
- auf Arbeit, das ist mein Reich, und ich bin hier verantwortlich
- zuhause, das ist ihr Reich, sie ist Chef und verantwortlich, ich hier nur angestellt

so könnte es sein...
(kenn ich doch irgendwoher )

Michael

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 16:38

Das klingt...
als könnte er von der Arbeit nicht richtig abschalten und sich auf dich konzentrieren.

Wenn du sagst ihr seid seit 7 Jahren zusammen, war er denn schon immer so? Denn wenn ja, wirst du ihn nicht mehr ändern können.

Und wenn du sagst du bist sehr dominant, ist er es vielleicht gewöhnt, dass du die Entscheidungen für euch beide triffst und etwas überfordert, wenn du das jetzt von ihm erwartest.

mieze

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 16:40
In Antwort auf pontus_11875664

Hallo Isbela
Vielleicht solltest Du Ihn mal wirklich zur Seite nehmen und Ihn zur Rede stellen bzw. mit Ihm reden.
Kommt mir fast so vor als ob er den Kopf von der Arbeit total voll hat und sich nicht richtig Konzentrieren kann!
Aber Du hast recht, wenn Du sagst, das Du Angst hast, wenn erstmal Kinder da sind (Szenario mit dem Kindergarten war ein gutes Beispiel ).

Sag Ihm einfach (in einer lieben aber bestimmten Art ), was Dich stört und wie das in Zukunft aussehen soll !
Weiterhin denke ich, das man mit 31 doch schon genug Mann sein sollte um stärke zu zeigen und vorallem
den Arsch hochzukriegen und seine Frau zu entlasten !

Ich hoffe Ihr kriegt das in den Griff !

LG Ati

Danke aber..
Danke für deine Antwort =)
Ich hatte schon mehrere SEHR ernste Gespräche mit ihm.. zum ersten mal hat er mich in der einjährigen Vorbereitung der Traumhochzeit absolut im Stich gelassen.. ich als halbes Mädchen habe alles alleine machen müssen von den Einladungen bis zu den Gastgeschänken, Sitzordnung und Essen - nichteinmal seine geburtsurkunde konnte er gänzlich alleine besorgen..
Das sind alte Kamellen und ich will das auch nicht immer aufwärmen - aber Gespräche nützen ihm einfach nichts.. Ich würde mir echt langsam mal wünschen das ihn jemand unbeteiligtes an den Schultern packt und ihn durchrüttelt... aber wahrscheinlich hätte er dann einen sanften Augenaufschlag und ein sanftes Wort entgegen zu setzen.. das macht mich wahnsinnig aggresiv und das obwohl ich eigentlich garnicht der Typ dafür bin. Aber alles wird auf meinen Schultern niedergelegt.. 100 Dinge am Tag denn ich bin ja NUR Hausfrau und hab ja Zeit.. Und dann noch diese Art... Ich drehe bald durch -.-
Es muss doch irgendwelche Psycho-Partnerspiele oder andere Möglichkeiten geben so einem Menschen zu zeigen das er falsch liegt?! Wenn ich ihm sage das er auf dem falschen Weg ist heißt es immer nur ich will Recht haben... er versteht es einfahc nicht =(

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 16:43
In Antwort auf mieze1982

Das klingt...
als könnte er von der Arbeit nicht richtig abschalten und sich auf dich konzentrieren.

Wenn du sagst ihr seid seit 7 Jahren zusammen, war er denn schon immer so? Denn wenn ja, wirst du ihn nicht mehr ändern können.

Und wenn du sagst du bist sehr dominant, ist er es vielleicht gewöhnt, dass du die Entscheidungen für euch beide triffst und etwas überfordert, wenn du das jetzt von ihm erwartest.

mieze

Nein..
er war nicht immer so. Er ist erst seit ca. 2 jahren so.
Ja ich war früher noch schlimmer - trotz dem das ich ein Kind war habe ich alles geregelt (auch die Finanzen) war sehr laut (er stand regelrecht unter meinem Pantoffel) und auch oft ungerecht (ich konnte nie Fehler zugeben)
Doch das alles hat sich mit dem Alter normalisiert - und hätte er damals etwas wirklich selbstständig auf die Reihe bekommen wäre ich wahrscheinlich garnicht so sehr nach und nach in diese Rolle der dominanten gekommen.
Ich drücke es jetzt mal hart aus:
Er hat zwar schon früher seinen Arsch nicht hochgekriegt (ausgenommen der Arbeit) aber er war wenigstens willig sich zu ändern und einsichtig - heute bekommt er seinen Arsch immernoch nicht hoch und sieht es noch dazu ncihtmal ein was er mir antut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 16:45
In Antwort auf denzil_12251915

Er denkt:
- auf Arbeit, das ist mein Reich, und ich bin hier verantwortlich
- zuhause, das ist ihr Reich, sie ist Chef und verantwortlich, ich hier nur angestellt

so könnte es sein...
(kenn ich doch irgendwoher )

Michael

Das kann eigentlich..
nicht sein - denn ihm ist erstens bewusst das ich seine Hilfe brauche und zweitens explodiert dieser Ruhepool Ehemann irgendwann wenn ich nicht aufgebe und ihn permanent damit konfrontiere das ich die Situation geklärt haben will - dann schreit er mich auch schonmal an oder schubst mich gegen die Tür -.- Aber wenigstens EINE Reaktion.. und Unschuldig bin ich ja daran auch nciht - bevor ich garkeine Antworten mehr bekomme provoziere ich ihn lieber solange bis eine Reaktion kommt... das sind einfach verzweiflungstaten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 17:50

Falscher Ansatz "-Wie gebe ich ihm nur den richtigen Kick?-"
Rollen in Beziehungen polarisieren sich oft im Laufe der Zeit.
Wenn Du jetzt die Starke bist , nimmt er die Rolle des Schwachen ein.

Je stärker Du auftrittst, umso schwächer wird sein Beitrag sein. Du besetzt die Rolle desjenigen, der organisiert, sagt, wo es lang geht, inzwischen auch ihm sagst, was er tun und lassen soll etc. In all diesen Bereichen ist zunehmend kein Platz mehr für ihn, weil Du dort so stark auftrittst.
Je mehr Du ihn bedrängst, an den Schultern packst, rumschubst etc. umso weniger ist Raum für Initiative von ihm.
Dass er grundsätzlich strukturiert sein kann, ist durch belegt dadurch, dass er das auf der Arbeit kann. Zuhause aber, ist das alles schon von Dir besetzt, da ist kein Raum mehr für ihn.

Also kannst Du seine starken Seiten nur mobilisieren, wenn Du ihn stark sein läßt. Das ist ganz offenbar nicht Deine Stärke. Ob sich das noch umdrehen läßt ?
Dazu müßtest Du erstens Dein Auftreten ändern und zweitens nach all der Zeit vermutlich auch eine ganze Weile Geduld haben. Denn dass da ein Platz für ihn plötzlich da ist, muß er erst einmal realisieren, dann muß er Vertrauen sammeln, dass dieser Platz auch für ihn offen bleiben wird, dann muß er sich in die neue Rolle einfinden und sie ausfüllen lernen.

jaja

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 18:46

Pass auf! ich bin jetzt 30 geworden
und ich ändere mich jeden tag!

ich würde eher sagen, dass man menschen überhaput nicht gross ändern kann. schon mit 20 nicht.

wenn man ihn einen idioten findet und das nicht mit einem lächeln auf den lippen, dann ist er vielleicht nicht der richtige.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 18:59
In Antwort auf dorean_12765735

Das kann eigentlich..
nicht sein - denn ihm ist erstens bewusst das ich seine Hilfe brauche und zweitens explodiert dieser Ruhepool Ehemann irgendwann wenn ich nicht aufgebe und ihn permanent damit konfrontiere das ich die Situation geklärt haben will - dann schreit er mich auch schonmal an oder schubst mich gegen die Tür -.- Aber wenigstens EINE Reaktion.. und Unschuldig bin ich ja daran auch nciht - bevor ich garkeine Antworten mehr bekomme provoziere ich ihn lieber solange bis eine Reaktion kommt... das sind einfach verzweiflungstaten...

Weiß er denn..
welche Art von Hilfe du genau von ihm erwartest?
Hilfst du ihm denn auch? Es ist ja schließlich immer ein gegenseitiges Nehmen und Geben. Und wenn ich das hie sso lese, sieht es mir eher danach aus, das du nimmst und nimmst, aber im Gegenzug nichts geben magst.

Wie eine vorherigen Beitrag schon sagte. Du hast das und jenes gemacht und jetzt muss er. Das Aufbauen des Regala sieht mir doch sehr nach: "Wenn ich mich im Dunkeln verstecke lässt sie mich vielleicht in Ruhe." aus. Kennst du denn auch seine Sorgen/ Probleme und seine Wünsche?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 19:15

Bin der gleichen Meinung
wie ich ja schon in kürzerer Form vorhin weiter unten unter
.......... Falscher Ansatz "-Wie gebe ich ihm nur den richtigen Kick?-" .........
geschrieben habe

VIelleicht braucht sie aber auch Deine etwas aggressiver Version, um zu verstehen, dass sie mit übersteigertem Selbstbewußtsein und Volldampf voraus auf dem völlig falschen Weg ist.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 19:20

Ja, ich glaube
es ist so einfach.

wenn sie sich über schwache leute nur aufregt, sucht sie im grunde einen starken menschen, auch wenn sie selbst stark ist. sonst würde sie ganz ruhig von ihrer stärke zu ihm rüberbeamen und mit geduld und liebe schauen, wie er auf dem fruchtbaren boden ihrer stärke selbst zu stärke findet.

ich bin eher schwach und die männer, auf die ich stehe und die auf mich stehen, meist eher stark. aber sie fanden und finden mich nicht nervig, sondern finden einen reiz darin, mich zu stärken, sowie sie spüren, dass sie auch von mir etwas "lernen" können.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 19:43

Hm,
ich seh das so wie cefeu und acetat....
sag mal: warum bist du eigentlich mit 22 hausfrau?
rüttel nicht ihn wach....tu was an dir ! wenn du arbeitslos bist dann beschäftige dich ebend mit kursen oder sonst was. ich habe den eindruck das du dich langweilst...wenn du beschäftigt bist fällt dir das gar nicht mehr auf wenn er verabredungen nicht einhält oder sonstwas.... .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 19:46

So ist das

So funktioniert das bei vielen. Wenn jemand mit der Keule dahinter steht, ist man nicht konzentriert bei der Sache.

jaja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2009 um 20:20

Er ist
Abteilungsleiter, du Hausfrau.
Entschuldige aber du hast den ganzen Tag quasi Zeit weil das ganze Haus putzen und einkaufen tust du ja sicher nicht jeden Tag.
Klar, das was so täglich im Haushalt anliegt aber das muss ich auch als alleinlebender Single machen.

Kannst du dir vorstellen, dass er, wenn er abends nach Hause kommt keine Lust und keinen Nerv mehr hat daheim acuh noch eine "Abteilung" zu managen?

Ich hab nur ein Praktikum in einer Entwicklungsabteilung gemacht und konnte selbst da morgens noch nicht mit Sicherheit sagen, wann ich abends heimkommen würde.

Sicher, du kannst dich den ganzen Tag auf abends freuen weil ihr da was geplant habt aber wenns in der Firma noch etwas gab dann kann er, gerade als Abteilungsleiter, nicht sagen, dass er weg muss weil er noch was mit seiner Frau unternehmen will. Das geht halt dann an dem Tag nicht.

Interessiert es DICH denn wie er sich fühlt? Du kannst den ganzen Tag warten und ihm dann abends deine ganze Energie engegenbringen. Er hat sich aber den Tag über verausgabt und braucht abends einen Rückzugsort und keine Vorwürfe oder Meckereien wenn er ein Regal zusammenbastelt und es dummerweise schneller dunkel geworden ist als er dachte. Meinst du nicht, dass er sich selbst darüber ärgert wenn er im dunkeln im Gras ein Teil verschlampt? Da braucht er sicher keine weiteren Vorwürfe einer energischen Person denn er weiß selber, dass das grad saudoof gelaufen ist und er daran Schuld ist.

Er möchte abends relaxen und du möchtest abends die Energie loswerden die du den Tag über angesammelt hast.

Es liegt auch an DIR, Rücksicht zu nehmen denn er ist den ganzen Tag beruflich eingespannt und du (sorry) halt nicht. Er muss dann Kraft tanken und will dann nicht auch noch (mit) leiten und deswegen überlässt er das Private eben dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram