Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein chef

Mein chef

1. Mai 2011 um 23:25

Guten Abend

ich arbeite nun seit bald 4 Jahren in einem Betrieb.
Ich bin 36, habe eine Tochter und bin AE.
Ich habe mich vor 2 Jahren von meinem langjährigen Partner und Vater meiner Tochter getrennt.

Mein Chef ist fast 10 Jahre älter.
Ich fühle ein kribbeln schon seit Jahren bei meinem Chef, wenn wir uns sehen , ich freuue mich immer ihn zu sehen.
Bei der Trennung hat er mir sehr geholfen und ich hatte sehr viele Privilegien bei ihm. Er ist mir überall entgegen gekommen.
Andere Mitarbeiter behandelt er nicht so, er ist zu denen viel stenger und lässt nichts durchgehen.
Er hat geschaut, dass ich nach der Trennung sofort mehr arbeiten durfte, durfte fixe Tage arbeiten kommen, was andere nicht dürfen etc.

Bei Ausflügen vom Haus ( Personal) war er immer in meiner Truppe, oder ist beim Abendessen immer an meinem Tisch gesessen. Ich hatte den Eindruck er suchte meine Nähe.
Ich habe ihm Karten geschrieben als dankeschön, als er mir jeweils entgegen kam, er meinte es sei der Aufsteller vom Tag, und hat die Karte auf dem Tisch aufgestellt.
Beim MIttagessen, hat er mir Kaffee geholt und mich an der Hand berührt.
Er fragt immer wies geht und grüsst freundlich, haben manchmal wenn s die Zeit hergibt einen Schwatz miteinander und ertaucht viel im Büro auf, wenn ich mich auch dort befinde.

Alles nur Zufall?
Bilde ich mir dass alles nur ein?
Ist er nur freundlich zu mir?
Oder könnte da mehr sein, aber da er mein Chef ist, unternimmt er da nicht mehr?
Ich glaube mich hats total erwischt, er ist immer so aufmerksam zu mir.
Er ist allegemein auch höfflich und nett zu andern, aber extrem bei mir.
Aber manchmal, beachtet er mich wiederum auch kaum und grüsst nur schnell.

Was haltet Ihr davon?
Grüsse

Mehr lesen

2. Mai 2011 um 13:17

Huch! Finger weg vom Chef
Es könnte gut sein, dass Du nach der Trennung extra empfänglich für Verliebheit bist und seine Freundlichkeit und Fürsorge gegenüber Untergebener verwechselst. Es ist ganz normal, dass Chefs Mitarbeiter, die gerade durch eine schwere Phase gehen, unter den Arm greifen. Als ich mich von meinem Ex-Mann getrennt habe, hat meine Chefin mir sehr geholfen, ist sogar mit mir zum Rechtsanwalt mitgegangen, hat mir einige Haushaltssachen geschenkt, die man halt so braucht, wenn man umzieht, wie Geschirrtücher, Geschirr, Töpfe, etc. und sich mit mir öfters unterhalten und getrostet. Also, deswegen kann ich Dir sagen, dass es nichts mit Interesse zu tun, sondern dass Chefs sich meistens um das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter sorgen und nur helfen wollen.

Was Du oben beschreibst, hört sich nach reine harmlose Sympathie an, mehr nicht und ich an Deiner Stelle, würde mir nichts anderes einreden.

Du brauchst nur die Beiträge hier im Forum die um den Chef gehen weiter zu lesen. Es handelt sich um mittelgröße bis ganz größe Katastrophen. Mensch gerade als alleinerziehende Mutter bist Du bestimmt total auf Deinem Job angewiesen. Kanst Du Dir vorstellen, wenn Du mit ihm eine Affäre anfängst und er lässt Dich fallen? Und macht sich noch an die nächste Kollegin ran? Oder noch schlimmer, irgendwann könnte ihm das Alles zuviel werden und er findet irgendeinem Grund Dich zu entlassen? Oder es wird Dir so schlimm mit den Herzensschmerzen, dass Du selber kündigen willst? Es ist keine Übertreibung von mir...Schon alles hier mitgelesen. Weisst Du wie schwer es ist für eine alleinerziehende Mutter einen neuen Job zu bekommen ist? Sie werden meistens abgesagt, weil der Arbeitgeber weisst, dass Kinder oft krank werden und dass die Mutter wahrscheinlich öfters der Arbeit fehlen wird.

Sei weiterhin nett und freundlich zum Chef aber block die Geschichte mit der Liebe oder Anziehung ab, solange noch nichts passiert ist und ihr könntet euch noch gerade in die Augen schauen. Such Dir lieber einen Mann außerhalb der Firma. Es gibt tausende von netten Kerle da draußen die auch eine Frau mit Kind nehmen würden. Kein Problem für den richtigen!

Liebe Grüße

Leonina

Gefällt mir

2. Mai 2011 um 19:02

Nein ich
würde nie etwas riskieren, dass bin ich schon sehr bewusst.
Er hat es mir schon sehr angetan, schon von Anfang an.
Aber durch die Trennung von meinem Ex, kennen wir uns halt schon besser, da wir auch über die GEschichte gesprochen hatten, damals. Sind aber auch schon 2 JAhre her.....

Gefällt mir

2. Mai 2011 um 19:09
In Antwort auf leonina345

Huch! Finger weg vom Chef
Es könnte gut sein, dass Du nach der Trennung extra empfänglich für Verliebheit bist und seine Freundlichkeit und Fürsorge gegenüber Untergebener verwechselst. Es ist ganz normal, dass Chefs Mitarbeiter, die gerade durch eine schwere Phase gehen, unter den Arm greifen. Als ich mich von meinem Ex-Mann getrennt habe, hat meine Chefin mir sehr geholfen, ist sogar mit mir zum Rechtsanwalt mitgegangen, hat mir einige Haushaltssachen geschenkt, die man halt so braucht, wenn man umzieht, wie Geschirrtücher, Geschirr, Töpfe, etc. und sich mit mir öfters unterhalten und getrostet. Also, deswegen kann ich Dir sagen, dass es nichts mit Interesse zu tun, sondern dass Chefs sich meistens um das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter sorgen und nur helfen wollen.

Was Du oben beschreibst, hört sich nach reine harmlose Sympathie an, mehr nicht und ich an Deiner Stelle, würde mir nichts anderes einreden.

Du brauchst nur die Beiträge hier im Forum die um den Chef gehen weiter zu lesen. Es handelt sich um mittelgröße bis ganz größe Katastrophen. Mensch gerade als alleinerziehende Mutter bist Du bestimmt total auf Deinem Job angewiesen. Kanst Du Dir vorstellen, wenn Du mit ihm eine Affäre anfängst und er lässt Dich fallen? Und macht sich noch an die nächste Kollegin ran? Oder noch schlimmer, irgendwann könnte ihm das Alles zuviel werden und er findet irgendeinem Grund Dich zu entlassen? Oder es wird Dir so schlimm mit den Herzensschmerzen, dass Du selber kündigen willst? Es ist keine Übertreibung von mir...Schon alles hier mitgelesen. Weisst Du wie schwer es ist für eine alleinerziehende Mutter einen neuen Job zu bekommen ist? Sie werden meistens abgesagt, weil der Arbeitgeber weisst, dass Kinder oft krank werden und dass die Mutter wahrscheinlich öfters der Arbeit fehlen wird.

Sei weiterhin nett und freundlich zum Chef aber block die Geschichte mit der Liebe oder Anziehung ab, solange noch nichts passiert ist und ihr könntet euch noch gerade in die Augen schauen. Such Dir lieber einen Mann außerhalb der Firma. Es gibt tausende von netten Kerle da draußen die auch eine Frau mit Kind nehmen würden. Kein Problem für den richtigen!

Liebe Grüße

Leonina

Ich bin
ja auch sehr realistisch....
Aber ich glaube wenn er mehr Andeutungen noch machen würde, wäre ich trotzdem nicht abgeneigt, so hat er es mir angetan.
Die GEfühle für Ihn haben schon in meiner damaligen Beziehung
angefangen. Ich dachte schon immer, der könnte noch gefährlich werden.
Ich denke, er macht ganz dezent Andeutungen und so wie ich ihn einschätzen kann, würde er auch nichts riskieren, obwohl ich schon eben das Gefühl habe, es ist mehr von beiden Seiten her.
Ich würde nie solche Andeutungen machen. Er weiss ja auch nicht was ich dazu finde.
Wenn ich ab und an auch Fehler mache bei der Arbeit, ich wurde in diesen Jahren noch NIE kritisiert von ihm, nur gelobt. Bei anderen sieht das eben schon anders, da ist er ziemlich streng und korrekt. Keine Ahnung wieso er das bei mir nie macht, ist ja egal.....

Gefällt mir

2. Mai 2011 um 21:02

Mmmh ...
Hallo Tulpe,

also ich finde es schon sehr aufmerksam, wie sich den Chef verhält. Allerdings kann einen die Wahrnehmung auch täuschen, wenn man verliebt ist. Dann bewertet frau die Dinge über.

Was sagen denn die anderen Kollegen oder Kolleginnen? Fällt Ihnen auch auf, dass er zu dir sehr nett ist?

Ist dein Chef überhaupt Single oder hat er Frau, Kinder usw. ?

Bei letzterem lieber Finger weg

Falls er Single ist:

Wie groß ist denn eure Firma und wie hoch ist er angebunden?

Also, gesetzt den Fall, du würdest dich auf etwas einlassen oder dich ein wenig outen und es geht schief.
Was hättest du theoretisch für Möglichkeiten, ihm dann auszuweichen (andere Abteilung, anderer Bereich, anderer Standort)?

Wenn du dir diese Fragen beantwortest, könntest du das Risiko ein wenig abschätzen, in welches du dich begibst, falls du die Sache weiter verfolgst.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, sollte man einer Liebe immer eine kleine Chance geben.

Liebe Grüße

Gefällt mir

2. Mai 2011 um 21:24
In Antwort auf keinbisschenweise

Mmmh ...
Hallo Tulpe,

also ich finde es schon sehr aufmerksam, wie sich den Chef verhält. Allerdings kann einen die Wahrnehmung auch täuschen, wenn man verliebt ist. Dann bewertet frau die Dinge über.

Was sagen denn die anderen Kollegen oder Kolleginnen? Fällt Ihnen auch auf, dass er zu dir sehr nett ist?

Ist dein Chef überhaupt Single oder hat er Frau, Kinder usw. ?

Bei letzterem lieber Finger weg

Falls er Single ist:

Wie groß ist denn eure Firma und wie hoch ist er angebunden?

Also, gesetzt den Fall, du würdest dich auf etwas einlassen oder dich ein wenig outen und es geht schief.
Was hättest du theoretisch für Möglichkeiten, ihm dann auszuweichen (andere Abteilung, anderer Bereich, anderer Standort)?

Wenn du dir diese Fragen beantwortest, könntest du das Risiko ein wenig abschätzen, in welches du dich begibst, falls du die Sache weiter verfolgst.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, sollte man einer Liebe immer eine kleine Chance geben.

Liebe Grüße

Ja, ich
Finde ich habe Glück, dass er mir so geholfen hat und für mich alles macht und alles durchlässt. Ich bin ziemlich realist, darum habe ich schon nicht das gefühl, dass ich überreagiere.
Wir haben oft augenkontakt, er sucht meine Nähe, freut sich mich zu sehen und mustert mich auch ganz genau, wenn ich zivil angezogen bin.(pflege tätig)
Nein, niemand weiss davon und ich würde nie etwas machen um sein od. Mein job zu gefährden.

Gefällt mir

2. Mai 2011 um 21:29
In Antwort auf keinbisschenweise

Mmmh ...
Hallo Tulpe,

also ich finde es schon sehr aufmerksam, wie sich den Chef verhält. Allerdings kann einen die Wahrnehmung auch täuschen, wenn man verliebt ist. Dann bewertet frau die Dinge über.

Was sagen denn die anderen Kollegen oder Kolleginnen? Fällt Ihnen auch auf, dass er zu dir sehr nett ist?

Ist dein Chef überhaupt Single oder hat er Frau, Kinder usw. ?

Bei letzterem lieber Finger weg

Falls er Single ist:

Wie groß ist denn eure Firma und wie hoch ist er angebunden?

Also, gesetzt den Fall, du würdest dich auf etwas einlassen oder dich ein wenig outen und es geht schief.
Was hättest du theoretisch für Möglichkeiten, ihm dann auszuweichen (andere Abteilung, anderer Bereich, anderer Standort)?

Wenn du dir diese Fragen beantwortest, könntest du das Risiko ein wenig abschätzen, in welches du dich begibst, falls du die Sache weiter verfolgst.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, sollte man einer Liebe immer eine kleine Chance geben.

Liebe Grüße

Ach ja
Er ist Pflegedienstleiter.
Kann es sein, dass er es so unauffällig machen, dass ich es selber manchmal kaum merke. Er ist glaub auch sehr vorsichtig, es gibt auch Tage, wo ich nichts merke. Andere Tage hab ich den Eindruck er verhält sich etwas auffälliger.....

Gefällt mir

2. Mai 2011 um 21:43
In Antwort auf tulpe75

Ach ja
Er ist Pflegedienstleiter.
Kann es sein, dass er es so unauffällig machen, dass ich es selber manchmal kaum merke. Er ist glaub auch sehr vorsichtig, es gibt auch Tage, wo ich nichts merke. Andere Tage hab ich den Eindruck er verhält sich etwas auffälliger.....

Also ...
... wenn ich bei uns so schaue, lässt sich in der Pflege relativ schnell auch ein neuer Job finden. Natürlich ist Pflegejob nicht gleich Pflegejob. Das Risiko wäre vielleicht vertretbar.

Ist er denn Single

Liebe Grüße

Gefällt mir

2. Mai 2011 um 22:17

Habe
Dieses gefühl das erste mal bei einem chef. Ich bin mir absolut sicher, wäre er nicht chef, fände ich ihn genau so gut und interessant.
Sein äusseres und inneres gefällt mir total. Er zieht mich an...

Gefällt mir

3. Mai 2011 um 22:17
In Antwort auf keinbisschenweise

Mmmh ...
Hallo Tulpe,

also ich finde es schon sehr aufmerksam, wie sich den Chef verhält. Allerdings kann einen die Wahrnehmung auch täuschen, wenn man verliebt ist. Dann bewertet frau die Dinge über.

Was sagen denn die anderen Kollegen oder Kolleginnen? Fällt Ihnen auch auf, dass er zu dir sehr nett ist?

Ist dein Chef überhaupt Single oder hat er Frau, Kinder usw. ?

Bei letzterem lieber Finger weg

Falls er Single ist:

Wie groß ist denn eure Firma und wie hoch ist er angebunden?

Also, gesetzt den Fall, du würdest dich auf etwas einlassen oder dich ein wenig outen und es geht schief.
Was hättest du theoretisch für Möglichkeiten, ihm dann auszuweichen (andere Abteilung, anderer Bereich, anderer Standort)?

Wenn du dir diese Fragen beantwortest, könntest du das Risiko ein wenig abschätzen, in welches du dich begibst, falls du die Sache weiter verfolgst.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, sollte man einer Liebe immer eine kleine Chance geben.

Liebe Grüße

Wie
Soll ich mich den outen? Ich hätte nie den Mut dafür, weil das so gar nicht meine Art ist.
Hmmm, wie meinst du soll ich das den einschätzen, das ganze?
Meinst du, er ist nur übertrieben nett u. Hilfsbereit? Oder könnte es doch mehr sein?

Gefällt mir

5. Mai 2011 um 13:34
In Antwort auf tulpe75

Wie
Soll ich mich den outen? Ich hätte nie den Mut dafür, weil das so gar nicht meine Art ist.
Hmmm, wie meinst du soll ich das den einschätzen, das ganze?
Meinst du, er ist nur übertrieben nett u. Hilfsbereit? Oder könnte es doch mehr sein?

Vorsichtig outen ...
Hallöchen,
schau ihm oft und tief in die Augen. Lass die Gefühle in seiner Gegenwart zu und nutz die Körpersprache, die sich bei dir daraus ergibt. Lächele oft, wenn er dich ansieht. Zeig ihm, dass du ihn (dienstlich) sehr schätzt. Du kannst auch vorsichtig Anerkennung über seine Arbeit aussprechen. Aber kein Geschleime, beziehe dich auf konkrete Dinge. ("Ich bin froh, dass sie in dieser und jener Situation die Entscheidung soundso getroffen haben."; Ich danke ihnen für ihre Unterstützung in meiner schwierigen Situation." usw.) ...
Das ist unverfänglich, du hast immer ein Hintertürchen offen.
Du wirst sehen, wie er darauf reagiert. Macht er mit oder blockt er?
Ist eigentlich nicht schwer, ich bin extrem zurückhaltend und ich bekomme das auch hin.
Liebe Grüße

Gefällt mir

5. Mai 2011 um 18:59
In Antwort auf keinbisschenweise

Vorsichtig outen ...
Hallöchen,
schau ihm oft und tief in die Augen. Lass die Gefühle in seiner Gegenwart zu und nutz die Körpersprache, die sich bei dir daraus ergibt. Lächele oft, wenn er dich ansieht. Zeig ihm, dass du ihn (dienstlich) sehr schätzt. Du kannst auch vorsichtig Anerkennung über seine Arbeit aussprechen. Aber kein Geschleime, beziehe dich auf konkrete Dinge. ("Ich bin froh, dass sie in dieser und jener Situation die Entscheidung soundso getroffen haben."; Ich danke ihnen für ihre Unterstützung in meiner schwierigen Situation." usw.) ...
Das ist unverfänglich, du hast immer ein Hintertürchen offen.
Du wirst sehen, wie er darauf reagiert. Macht er mit oder blockt er?
Ist eigentlich nicht schwer, ich bin extrem zurückhaltend und ich bekomme das auch hin.
Liebe Grüße

Danke
Für deine antwort. So in etwa läuft es schon oder versuche ich. Ich weiss nicht ob er es schon gemerkt hat. Hab mich ja auch schriftlich bedankt und er hatte grosse Freude. Aber weiss nicht wie ich es einschätzen soll.
Hast du den das gleiche "problem"?
Lg

Gefällt mir

5. Mai 2011 um 21:11
In Antwort auf tulpe75

Danke
Für deine antwort. So in etwa läuft es schon oder versuche ich. Ich weiss nicht ob er es schon gemerkt hat. Hab mich ja auch schriftlich bedankt und er hatte grosse Freude. Aber weiss nicht wie ich es einschätzen soll.
Hast du den das gleiche "problem"?
Lg

Bauchgefühl ...
Du musst dich auf dein Bauchgefühl verlassen. Das ist schwer einzuschätzen. Wenn er nicht aus sich heraus geht, lade ihn einfach zu einer Tasse Kaffee ein als Dank für was auch immer ... wenn er höflich absagt weißt du Bescheid und wenn er annimmt, geht das Spiel weiter.

Mein Problem liegt etwas anders. Du versuchst deine Flamme zu erobern und ich will meine Gefühle los werden.
Ganz kurz: Ich arbeite in einer größeren Firma (mehr als 1000 Mitarbeiter). Er ganz, ganz weit oben in der Führungshierarchie und ich ganz weit unten, beide verheiratet, da geht gar nichts .

Wir haben uns während einer Projektarbeit kennen gelernt. War alles sehr dienstlich korrekt, aber ein Geflirte nur mit Blicken ohne Ende. Und er hatte immer für mich Zeit! Zum Abschluss des Projekts war ich ziemlich traurig, weil ich Angst hatte ihn nicht mehr wieder zu sehen.
Ich hatte mich verliebt und wollte meinen Kopf wieder klar bekommen, war bei einem letzten Treffen sehr distanziert, er anschließend sehr beleidigt ...

Dann haben wir uns nicht mehr gesehen, weil er an einen anderen Standort versetzt wurde.

Jetzt kreuzen sich unsere beruflichen Wege wieder öfter. Ich bin sehr, sehr zurückhaltend und er sehr um meine Aufmerksamkeit bemüht. Mein Puls ist mindestens 200 wenn ich ihn sehe. Ich könnte verrückt werden.

Aber was solls, da geht einfach nix ...

Liebe Grüße

Gefällt mir

5. Mai 2011 um 21:32
In Antwort auf keinbisschenweise

Bauchgefühl ...
Du musst dich auf dein Bauchgefühl verlassen. Das ist schwer einzuschätzen. Wenn er nicht aus sich heraus geht, lade ihn einfach zu einer Tasse Kaffee ein als Dank für was auch immer ... wenn er höflich absagt weißt du Bescheid und wenn er annimmt, geht das Spiel weiter.

Mein Problem liegt etwas anders. Du versuchst deine Flamme zu erobern und ich will meine Gefühle los werden.
Ganz kurz: Ich arbeite in einer größeren Firma (mehr als 1000 Mitarbeiter). Er ganz, ganz weit oben in der Führungshierarchie und ich ganz weit unten, beide verheiratet, da geht gar nichts .

Wir haben uns während einer Projektarbeit kennen gelernt. War alles sehr dienstlich korrekt, aber ein Geflirte nur mit Blicken ohne Ende. Und er hatte immer für mich Zeit! Zum Abschluss des Projekts war ich ziemlich traurig, weil ich Angst hatte ihn nicht mehr wieder zu sehen.
Ich hatte mich verliebt und wollte meinen Kopf wieder klar bekommen, war bei einem letzten Treffen sehr distanziert, er anschließend sehr beleidigt ...

Dann haben wir uns nicht mehr gesehen, weil er an einen anderen Standort versetzt wurde.

Jetzt kreuzen sich unsere beruflichen Wege wieder öfter. Ich bin sehr, sehr zurückhaltend und er sehr um meine Aufmerksamkeit bemüht. Mein Puls ist mindestens 200 wenn ich ihn sehe. Ich könnte verrückt werden.

Aber was solls, da geht einfach nix ...

Liebe Grüße

Zum kaffee
Würde ich mich nicht trauen zu fragen....
Meistens hab ich das Gefühl, dass er interessiert und offen ist, wiederum ist er auf einmal verschlossen. Er weiss vielleicht auch nicht was ich denke. Hab keine Ahnung obs Sinn macht....

Huch, deine situation ist noch schwieriger als
Meine. Privat kontakt habt ihr nicht? Nur beruflich?
Was fühlt er für Dich, hat er dir das mal gesagt?

Gefällt mir

6. Mai 2011 um 19:33
In Antwort auf tulpe75

Zum kaffee
Würde ich mich nicht trauen zu fragen....
Meistens hab ich das Gefühl, dass er interessiert und offen ist, wiederum ist er auf einmal verschlossen. Er weiss vielleicht auch nicht was ich denke. Hab keine Ahnung obs Sinn macht....

Huch, deine situation ist noch schwieriger als
Meine. Privat kontakt habt ihr nicht? Nur beruflich?
Was fühlt er für Dich, hat er dir das mal gesagt?

Kaffee ...
Hallo Tulpe,
aber Kaffee ist doch nichts Verfängliches. Wenn er dir mal wieder einen Gefallen getan hat, bedankst du dich und fragst, ob er du ihm ne Tasse Kaffee ausgeben kannst, weil, er hat ja schon soviel für dich getan oder du bäckst einen Kuchen und spendierst ihm ein Stück. Den müsst ihr dann natürlich zusammen essen.
Wenn du ihm sogar Karten schreibst, kriegst du so etwas auch hin, nur Mut.

Zu mir:
Nein wir haben keinen privaten Kontakt, nur beruflich. Im Moment bin ich auch froh darüber. Ich würde ja überhaupt keine klaren Bilder mehr sehen, wenn er auch noch in meinem Privatleben herumspuken würde.

Das geht alles nur über Blicke, Lächeln und dienstlich sehr fürsorgliche Aufmerksamkeit. Zum Beispiel bat ich Kollegin H ... um den Gefallen, ihn zu fragen, ob er in unserer AG wieder als Mentor zur Verfügung steht. Ich hatte ihm noch keine Anfrage per E-Mail geschickt.
Kollegin H.... antwortete mir, sie spräche mit ihm nicht mehr, weil er, ... .. sowieso nie Zeit hat und immer Cheftermine vorschiebt. Eine Anfrage sollte ich aber besser trotzdem an ihn zu senden, damit er sich nicht auf den Schlips getreten fühlt, wenn er nicht gefragt wird (weil er ist sehr bedeutsam in seiner Funktion ).
Hab ich gemacht und hab die Antwort erhalten: "Selbstverständlich stehe ich Ihnen und den AG-Mitgliedern weiterhin als Mentor zur Verfügung." Also von wegen "keine Zeit"!
Er bekommt mindestens 50 E-Mails am Tag. Ich bekomme immer sofort eine Antwort (meine Kollegin nicht!).
Manchmal hab ich das Gefühl, er freut sich wie Bolle wenn er mich sieht. Ich kann dann nichts anderes, als auch grinsen.
Oder er sieht mich ewig lange lächelnd an, dass ich ganz verlegen werde ... sowas halt alles ...

Nun ja, was solls, ich versuch mich mühsam unter Kontrolle zu halten.

Ich wünsche dir ein schönes WE
Liebe Grüße

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Fernbeziehung ohne geplantes erfolgreiches Ende? (Beitrag korrigiert)
Von: berry0485
neu
6. Mai 2011 um 18:20

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen