Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein bester Freund und ich...

Mein bester Freund und ich...

2. Februar 2007 um 12:05

Hallo,

Mein bester Freund (kenne ihn jetzt seit nem Jahr und richtig gute Freunde sind wir seit November), stand mir in letzter Zeit unerschütterlich zur Seite, da ich Liebeskummer wegen einem anderen Mann hatte.

Seit ein paar Wochen wohnen wir beide sehr nah beieinander und er ist jeden Abend vorbeigekommen, oder wir haben was unternommen. Die körperliche Anziehung zwischen uns ist schon seit Beginn unserer Freundschaft recht groß und letzte Woche haben wir den Feher begangen, uns auf einer Party zu küssen. Seitdem ist bei uns nichts mehr wie vorher. Wir haben etwas miteinander, von dem sonst keiner weiß und es gibt auch schon die ersten Komplikationen. Wir wissen beide nicht, wie wir damit jetzt umgehen sollen. Mir ist unsere Freundschaft so wichtig, aber ich weiß momentan noch nicht, ob ich eine Beziehung mit ihm will. Ich weiß, es war dumm etwas mit ihm anzufangen, aber nun ist es nunmal passiert und wir können die Finger nicht voneinander lassen, wenn wir uns sehen.

Ich weiß dass er sich mehr mit mir vorstellen kann, dass er sich das wahrscheinlich sogar erhofft, aber ich bin mir eben nicht ganz sicher. Es ist wirklich eine verzwickte Situation, gerade weil ich nicht will dass unsere Freundschaft kaputt geht, falls es nicht klappt mit uns.
Gestern haben wir uns bei einer Feier bei Freunden gesehen, uns aber kaum gegenseitig Beachtung geschenkt, es war alles sehr merkwürdig und er hat ziemlich viel getrunken. Schließlich war er irgendwann so betrunken, dass er sich echt daneben benommen hat, ich war ziemlich sauer auf ihn. Gerade kam nun eine dicke Entschuldigung von ihm, er hoffe dass ich noch mit ihm rede.

Ich weiß einfach nicht wie es mit uns nun weiter gehen soll. Soll ich das ganze beenden? Gibt es überhaupt eine Chance, dass wir weiter so gute Freunde bleiben können? Ich vertraue ihm sehr, aber ob eine Beziehung mit ihm gut gehen würde, weiß ich eben nicht. Normalerweise würde ich das einfach auf mich zukommen lassen, aber es hängt ja unsere Freundschaft davon ab!

Mehr lesen

2. Februar 2007 um 12:22

Reden
Hallo,

da ich im Moment irgendwie das gleiche mitmache - guter Freund, ich habe mich in ihn verliebt - ich weiß nicht wo ich dran bin, einerseits Interesse von ihm aus, andrerseits wieder Rückzug usw. - nur wir sind nicht so weit wie ihr - außer Flirten. Scheint wohl anderen aufzufallen, denn wir müssen uns beide schon ab und an Sprüche anhören, so wie: Na, wollt Ihr alleinesein.. oder wenn wir mal diskutieren: Na, Ehekrise ??.

Mittlerweile habe ich einen fast 7seitigen Brief geschrieben, in dem ich ihm meine Gefühle ihm gegenüber offenlege, da ich mit der Situation einfach nicht zurecht komme, wie sie im Moment ist. Noch warte ich ab, ihm diesen Brief in die Hand zu drücken, vielleicht ergibt sich in den nächsten Wochen noch so einiges von selbst.

Zu Dir:

Wenn Du ihn liebst und Du das Gefühl hast, das auch von seiner Seite aus mehr da ist - warum keine Beziehung eingehen ?? Kenne genug Paare, die eine Beziehung hatten und auch jetzt noch gute Freunde sind, nachdem diese Beziehung auseinander gegangen ist. Rede mit ihm, oder schreibe ihm einen Brief.

Ich selbst habe auch irgendwie Angst, wie die ganze Sache bei mir weitergeht, aber seit ich folgenden Spruch gelesen habe, sehe ich das alles ein wenig positiver und lass es nun auf mich zukommen, denn man hat nunmal nur ein Leben:

- Die Vergangenheit lässt sich nicht mehr ändern,
- Die Zukunft liegt nicht ganz in unserer Hand,
- einzig die Gegenwart ist der Moment, der uns zur Gestaltung unseres Lebens zur Verfügung steht !!

Lg.
...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 12:45
In Antwort auf luzia_12146401

Reden
Hallo,

da ich im Moment irgendwie das gleiche mitmache - guter Freund, ich habe mich in ihn verliebt - ich weiß nicht wo ich dran bin, einerseits Interesse von ihm aus, andrerseits wieder Rückzug usw. - nur wir sind nicht so weit wie ihr - außer Flirten. Scheint wohl anderen aufzufallen, denn wir müssen uns beide schon ab und an Sprüche anhören, so wie: Na, wollt Ihr alleinesein.. oder wenn wir mal diskutieren: Na, Ehekrise ??.

Mittlerweile habe ich einen fast 7seitigen Brief geschrieben, in dem ich ihm meine Gefühle ihm gegenüber offenlege, da ich mit der Situation einfach nicht zurecht komme, wie sie im Moment ist. Noch warte ich ab, ihm diesen Brief in die Hand zu drücken, vielleicht ergibt sich in den nächsten Wochen noch so einiges von selbst.

Zu Dir:

Wenn Du ihn liebst und Du das Gefühl hast, das auch von seiner Seite aus mehr da ist - warum keine Beziehung eingehen ?? Kenne genug Paare, die eine Beziehung hatten und auch jetzt noch gute Freunde sind, nachdem diese Beziehung auseinander gegangen ist. Rede mit ihm, oder schreibe ihm einen Brief.

Ich selbst habe auch irgendwie Angst, wie die ganze Sache bei mir weitergeht, aber seit ich folgenden Spruch gelesen habe, sehe ich das alles ein wenig positiver und lass es nun auf mich zukommen, denn man hat nunmal nur ein Leben:

- Die Vergangenheit lässt sich nicht mehr ändern,
- Die Zukunft liegt nicht ganz in unserer Hand,
- einzig die Gegenwart ist der Moment, der uns zur Gestaltung unseres Lebens zur Verfügung steht !!

Lg.
...

Du hast ja recht...
und ist schon was dran an deim Spruch. Das Problem ist eben, dass ich meine Gefühle im Moment nicht so richtig einordnen kann. Die Sache mit dem anderen Mann ist erst seit kurzem entgültig abgehakt und ich stecke da natürlich immer noch etwas drin.

Gestern abend habe ich einfach gemerkt, dass unsere Beiehung sich gerade in eine schwierige Richtung entwickelt. Frühe sind wir immer ganz unbeschwert miteiander umgegangen, haben auch in der Öffentlichkeit gekuschelt und mal ein Bussi gegeben und eng zusammen getanzt. Gestern war alles anders, ich hab ihn fast ignoriert und er hat sich dann aus Frust die Birne zugekippt. Was natürlich noch mehr dazu geführt hat, dass ich ihn ignorierte (=Teufelskreis).

Das mit den Bemerkungen von anderen (Ehekrise etc.) wie es bei dir der Fall ist, kenne ich. Das geht uns nun auch schon seit einiger Zeit so. Viele fragen auch, warum wir eigentlich kein Paar sind.

Ich werde heute abend auf alle Fälle mit ihm reden. Was meint ihr, müssen wir einen Status zwischen uns festlegen? Er ist heute total reuhmütig, hat sich auch schon für gestern entschuldigt. Jetzt finde ich ihn wieder total süß und wäre am liebsten bei ihm.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 13:01

Kenn ich von wo!!
hallo!

also ich hab auch einen besten freund. ich war ja immer der meinung, dass sowas funktionieren kann... doch nach und nach wurde ich eines besseren belehrt.

denn eines ist gewiss: einer von den beiden ist in den anderen verliebt.

mein bester freund und ich sind echt wie pech und schwefel. sind gemeinsam bei der freiwilligen feuerwehr...gehen somit gemeinsam durchs feuer *g*

es haben uns dann schon viele leute (besonders die kollegen) angesprochen, ob wir nicht doch endlich zu nem Paar werden wollen. ehrlich, ich hab es versucht gefühle für ihn aufzubauen...aber es ging nicht.

wenn es nicht genau jetzt ZOOOOM macht, dann wird es auch nicht sein!
wenn du dir nicht sicher bist... dann lass es...
sicher, diese situation ist neu für euch beide, aber wenn du nicht auch so fühlst, dann lass es, es wird nur alles kaputt.

mein bester freund hat sich auch aufgeführt, weil ich seine annäherungsversuche nicht erwidert habe. wir haben gestritten, ein halbes jahr nichts geredet...usw.
er war immer eifersüchtig auf meine männer geschichten...usw.
doch wenn er mal ein mädchen hatte, dann freute ich mich für ihn und war "kaum" eifersüchtig. das war für mich schon bestätigung genug, dass ich ihn nicht liebe. höchstens als einen bruder!

rede mit ihm, sag ihm deinen genauen gefühlsstand...

hach, ich weiß es ist so schwer, aber bedenke, unter freunden lebt es sich einfacher, als in einer beziehung!

lg
nutschi-nu

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 13:09

Mal die andere seite
hallo,

also ich kann es dir mal von der anderen seite erzählen, mein jetztiger ehemann war auch mal mein bester freund (ist er ja eigentlich immer noch ), er stand mir auch in einer sehr schweren zeit zur seite (liebeskummer) und es haben sich dann, zum glück gegenseitig, gefühle entwickelt, wir waren uns beide unsicher. eine gute freundin von uns hat uns sogar davon abgeraten, weil es, wenn es schief geht, nie wieder so sein würde wie früher.

Warum auch immer, wir haben es trotzdem gewagt, und im nachhinein war es die richtige entscheidung, wir waren 5,5 jahre zusammen und haben in juli 06 geheiratet.

es ist immer die frage, wieviel risiko man bereit ist einzugehen, mir war auch klar, das eine tolle freundschaft vorbei wäre, wenn die beziehung nicht klappen würde, aber zum glück waren die gefühle auf beiden seiten da.

ich wünsch dir viel glück !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 13:20

Die Befürchtung habe ich auch
dass ich mich eignetlich nur trösten lasse von ihm. Obwohl ich schon in gewisser Weise echte Gefühle für ihn habe. Ich weiß nur nocht nicht, ob die sich in die Richtung entwickeln werden, dass sie für eine Beziehung ausreichen. Ich will ihn auf keinen Fall verletzten, aber eigentlich ist zwischen uns nun schon zu viel passiert, als dass wieder alles ganz normal wir früher werden könnte.

Du hast recht, die Nähe hat sich während des Liebeskummers aufgebaut und ich bin emotional noch nicht bereit mich auf etwas Ernsthaftes einzulassen. Kann aber auch nicht ausschließen, dass ich mich wirklich in ihn verlieben werde.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 13:26
In Antwort auf saibh_12944477

Mal die andere seite
hallo,

also ich kann es dir mal von der anderen seite erzählen, mein jetztiger ehemann war auch mal mein bester freund (ist er ja eigentlich immer noch ), er stand mir auch in einer sehr schweren zeit zur seite (liebeskummer) und es haben sich dann, zum glück gegenseitig, gefühle entwickelt, wir waren uns beide unsicher. eine gute freundin von uns hat uns sogar davon abgeraten, weil es, wenn es schief geht, nie wieder so sein würde wie früher.

Warum auch immer, wir haben es trotzdem gewagt, und im nachhinein war es die richtige entscheidung, wir waren 5,5 jahre zusammen und haben in juli 06 geheiratet.

es ist immer die frage, wieviel risiko man bereit ist einzugehen, mir war auch klar, das eine tolle freundschaft vorbei wäre, wenn die beziehung nicht klappen würde, aber zum glück waren die gefühle auf beiden seiten da.

ich wünsch dir viel glück !!!

Freut mich,
dass sich aus einer Geschichte, die ja wirklich so ähnlich wie meine angefangen hat, so eine glückliche Ehe geworden ist! Das Risiko ist halbt auf alle Fälle groß, aber eigentlich ist eine reine Freundschaft schon jetzt kaum mehr möglich, da schon zu viel passiert ist und die Anziehung zwischen uns sooo groß ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 13:31
In Antwort auf sommer_12381933

Kenn ich von wo!!
hallo!

also ich hab auch einen besten freund. ich war ja immer der meinung, dass sowas funktionieren kann... doch nach und nach wurde ich eines besseren belehrt.

denn eines ist gewiss: einer von den beiden ist in den anderen verliebt.

mein bester freund und ich sind echt wie pech und schwefel. sind gemeinsam bei der freiwilligen feuerwehr...gehen somit gemeinsam durchs feuer *g*

es haben uns dann schon viele leute (besonders die kollegen) angesprochen, ob wir nicht doch endlich zu nem Paar werden wollen. ehrlich, ich hab es versucht gefühle für ihn aufzubauen...aber es ging nicht.

wenn es nicht genau jetzt ZOOOOM macht, dann wird es auch nicht sein!
wenn du dir nicht sicher bist... dann lass es...
sicher, diese situation ist neu für euch beide, aber wenn du nicht auch so fühlst, dann lass es, es wird nur alles kaputt.

mein bester freund hat sich auch aufgeführt, weil ich seine annäherungsversuche nicht erwidert habe. wir haben gestritten, ein halbes jahr nichts geredet...usw.
er war immer eifersüchtig auf meine männer geschichten...usw.
doch wenn er mal ein mädchen hatte, dann freute ich mich für ihn und war "kaum" eifersüchtig. das war für mich schon bestätigung genug, dass ich ihn nicht liebe. höchstens als einen bruder!

rede mit ihm, sag ihm deinen genauen gefühlsstand...

hach, ich weiß es ist so schwer, aber bedenke, unter freunden lebt es sich einfacher, als in einer beziehung!

lg
nutschi-nu

Sicher bin ich mir nicht...
aber wie denn auch? Wir haben uns ja gerade erst von einer anderen Seite kennengelernt, es ging alles ein bisschen zu schnell und jetzt muss ich einfach mal einen Gang runter schalten. Ich bin ehrlich gesagt mit der Situation überfordert. Schließlichw ar er vor ein paar Wochen noch meine Schulter zum Anlehnen, als ich Liebeskummer hatte und nun brauche ich viellecith bald eine andere Schulter, weil ich wegen ihm Liebeskummer habe?

Ja, unter Freunden lebt es sich schön einfach. Und ich habe unsere ungezwungene Freundschaft auch so genossen, und nun entwickelt sich alles in eine Richtung die für mich nur schwer zu kontrollieren ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Februar 2007 um 13:36

...
Wahrscheinlich wird das das beste sein. Ich werde heute abend mit ihm reden. Seit letzter Woche haben wir noch kein einziges mal darüber geredet, wie das jetzt aussieht mit uns, einfach nur die gemeinsame Zeit genossen. Aber du hast recht, es ist nur fair ihn über meine Gefühle aufzuklären. Ich bin mir aber nicht sicher, ob er mir überhaupt sagen würde, wenn er sich in mich verliebt hat, da ich glaube dass er mich nicht überfordern will. Schließlich weiß er ja eigentlich, dass ich emotional noch gar nicht richtig frei bin.

Ich fühle mich ihm gegenüber so verbunden, dass ich ihn ja auch vor Verletzungen schützen möchte. Ich will fair und offen zu ihm sein, ohne eine ihm weh zu tun.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram