Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein "bester" Freund und ich... ?!

Mein "bester" Freund und ich... ?!

27. Mai 2003 um 23:40 Letzte Antwort: 4. Juni 2003 um 0:31

hallöchen!

ich (22) weiß gar nicht wo ich anfangen soll, die ganze geschichte zu erzählen...
angefangen hat es wohl vor 3,5 jahren, als mein heutiger bester freund, (damals hatten wir allerdings noch nichts miteinander zu tun...) eben in mich verliebt war.
das ganze ging ein wenig hin und her, letztlich hatten wir aber nie was und ich hab ihm dann hinterher auch gesagt, dass ich nichts von ihm will. bzw er eben nur ein freund für mich ist.
er war daraufhin ziemlich enttäuscht, wollte erst nichts mehr mit mir zu tun haben, hatte allerdings 6 bis 7 wochen später eine freundin.
daraufhin konnte er wieder mit mir umgehen, wobei er anfangs auch meinte, dass sich nichts geändert hätte und er wohl eben immer noch was von mir wollte. (obwohl er eben diese freundin hatte...)
kurze zeit später war ich für ein jahr im ausland. während dieser zeit haben wir uns ganz gut verstanden, eben hin und her gemailt, und dann und wann telefoniert.
ich kam wieder und irgendwie sah es so aus, als hätte sich für ihn immer noch nicht wirklich viel geändert. er hatte immer noch diese freundin, die ich gerne als notstopfen bezeichnet habe, aber er reagierte einfach nur immer eifersüchtig, wenn ich grade mit irgendjemand anbandelte. (ne freundin hat ihn sogar gefragt: "du warst doch wieder hin und weg von ihr, als sie grade aus dem flugzeug gestiegen war" und er hat das bejaht.)

irgendwie entwickelte sich im laufe des letzten jahres aber eine echt gute freundschaft. mit seiner beziehung lief es nie wirklich 100% astrein (ich hab ihm oft gesagt, dass sie einfach nicht die richtige für ihn ist und er hat sich das eben auch selbst oft genug gefragt..), aber wir verstanden uns immer besser und machten immer mehr miteinander.
Ende letzten Jahres, also vor einem halben jahr, hab ich mir selbst dann eingestanden, dass er für mich mehr als ein guter, bester freund ist, und ich mich komplett in ihn verknallt hatte.
ich sagte ihm erstmal nichts davon. im januar traf ich zum ersten mal seine freundin. die hatte er mir bis dahin nämlich nie vorgestellt oder sie auch nie mitgenommen, wenn wir (ob alleine oder auch mit anderen) weg gegangen sind. ich war natürlich super eifersüchtig, lies mir aber immer noch nichts anmerken.

kurze zeit später starb mein opa und genau, als mir die nachricht überbracht wurde, war er bei mir und blieb auch.
da fing es an, dass wir praktisch anders miteinander umgingen.
plötzlich lagen wir bei unseren videoabenden nicht mehr nur nebeneinander, sondern arm in arm, streichelten uns gegenseitig den rücken und er blieb bis morgens um 5,6, 7 uhr...
geschlafen hatten wir nicht, uns geküsst aber auch nie...
ich fand, dass man solche sachen einfach nicht macht, wenn man einfach nur "beste Freunde" ist. dafür war das ganze auch irgendwie zu zärtlich.
ich brachte also alles auf den punkt und sagte ihm, dass ich in ihn verknallt bin.

das ganze ist nun schon 3 monate her.
seit dem hat sich die situation immer mehr zugespitzt.
gut, anfangs war er verwirrt, war ja klar und hat mir auch gesagt, dass er nie gewusst hatte, ob er sich das wünschen oder angst davor haben sollte.
nachdem wir anfangs natürlich komisch miteinander umgingen, als es dann mal auf dem tisch war, haben wir uns dann wieder immer besser verstanden. mit seiner freundin war er immer noch zusammen (jetzt übrigens seit 3 jahren...).
aber mittlerweile haben wir uns geküsst.
(und es war kein einmaliger kurzer kuss, nachdem sorry, tut mir leid gesagt wurde...).
bisher haben wir uns allerdings nur an diesem einen abend geküsst.

so, zu der ganzen sache (im generellen) sagt er:
er will mich nicht verlieren, er will keinem weh tun (was er eh macht...), er bereut nichts und fands auch immer schön (klar).

letzte woche ist die ganze sache eskaliert, ich konnte nicht mehr und hab ihm gesagt, dass ich den kontakt abbrechen muss.
das klappt natürlich nicht wirklich, aber immerhin haben wir uns seit fast 3 wochen nicht mehr gesehen.

angeblich ist seit letzter woche mit seiner freundin schluss. ich weiß allerdings nicht, was ich davon halten soll, glaubs ihm aber eigentlich. ich weiß auch, dass sie nichts von der ganzen sache weiß. die beiden haben sich erstmal beidseitig voneinander getrennt, eben weils einfach nicht mehr lief. (wenns so stimmt...). jetzt wollen sie gucken, was sie sich gegenseitig noch bedeuten,
oder eben auch nicht...

ich hab nur langsam keine ahnung mehr.
wo führt das alles hin? hat es sinn?
mach ich mich nicht komplett zum affen, wenn ich ihm weiter hinterher renne?
momentan tut mir die sache mehr weh, als dass sie mir gut tut.
sollte ich mir nicht besser einen notstopfen suchen? man sieht ja was daraus werden kann... andererseits... ist das auch nicht das Gelbe vom Ei...
ich will mich lösen, aber ich kann einfach nicht!
er fehlt mir einfach nur, ich kann nicht mehr schlafen und hab keinen Hunger. das komplett-paket an liebeskummer also...

aber wie soll ich mich jetzt ihm gegenüber verhalten?
wenn ich den kontakt abbreche, wird er mich dann eher vermissen, oder tritt eher das "aus den augen, aus dem sinn" ein?! (wobei er meinte, er will sich gar nicht daran gewöhnen, mich nicht zu sehen...)
aber was, wenn ich warte und warte und nichts kommt, oder er hat mich angelogen?! verschwendete zeit, noch größerer schmerz!?!
aber könnte nicht doch alles gut werden?
fragt sich nur noch, was gut eigentlich ist...
hält er uns beide warm oder trifft er wohlüberlegte entscheidungen?!
ich blick nicht mehr durch!

ich fühl mich halb verarscht, aber irgendwie kann ich ihn verstehen.
und er fehlt mir.
das ist alles was ich dazu noch weiß.

vielleicht hat ja einer von euch einen guten tipp?
wie ich mit der situation besser klar komme, oder was ich generell von all dem halten soll...
wäre super! danke!

viele grüße
britneys


Mehr lesen

28. Mai 2003 um 13:02

Hallo Brit,
Deine Idee, den Kontakt abzubrechen finde ich gut. Somit gabst Du Deinem besten Freund die Möglichkeit sich zu überlegen, was er für Dich empfindet und was er für seine Freundin empfindet. Na und jetzt hat sich Dein Freund sogar von seiner Freundin getrennt, was ja ein Zeichen dafür sein könnte, dass er sich vielleicht nicht mehr so sicher ist.

Ich denke aber, nachdem Du Deinem besten Freund klar gesagt hast was Du für ihn fühlst, solltest Du jetzt noch ein bißchen abwarten. Wahrscheinlich ist er momentan ziemlich durcheinander und braucht eiwas Zeit für sich. Wenn er möchte, wird er sich bei Dir melden.

Viel Glück!
Sonnenstern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2003 um 13:16

Wow, langer Beitrag...
Hm, ok. Ich war eigentlich in einer sehr ähnlichen Lage. Bevor ich mit meiner mittlerweile Ex-Freundin zusammen kam, waren wir auch "beste Freunde".

Aus meiner Erfahrung heraus würde ich sagen, das es in meinen Augen wohl am Besten wäre, Ihn drauf anzusprechen. Sprich reinen Tisch zu machen. Wenn er ein handy hat oder E-Mail, schreib Ihm doch kurz, das Du die Sache gerne endgültig geklärt haben willst. Schlag am Besten ein Treffen an nem neutralen Ort (Cafe, Eisdiele, oder wo auch immer vor).

Wenn Ihm was daran liegt, an der Freundschaft wie an Dir, wird er sich melden. Da geh ich fest von aus. Wenn er das nicht tut, ja sagt das eigentlich einiges aus. Dann versuch Ihn besser zu vergessen.

Ich weis das ist einfacher gesagt als getan, aber kein Mensch ist es wert, sich so seelisch/körperlich kaputt machen zu lassen.

Hm, das sind eigentlich meine 2 Cent zum Thema. Ich würde wirklich den "Weg der Gewissheit" gehen, dann hast Du wenigstens ne Ahnung, woran du bist.


Ciao,

Damrod

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
28. Mai 2003 um 18:22
In Antwort auf ranya_11891225

Hallo Brit,
Deine Idee, den Kontakt abzubrechen finde ich gut. Somit gabst Du Deinem besten Freund die Möglichkeit sich zu überlegen, was er für Dich empfindet und was er für seine Freundin empfindet. Na und jetzt hat sich Dein Freund sogar von seiner Freundin getrennt, was ja ein Zeichen dafür sein könnte, dass er sich vielleicht nicht mehr so sicher ist.

Ich denke aber, nachdem Du Deinem besten Freund klar gesagt hast was Du für ihn fühlst, solltest Du jetzt noch ein bißchen abwarten. Wahrscheinlich ist er momentan ziemlich durcheinander und braucht eiwas Zeit für sich. Wenn er möchte, wird er sich bei Dir melden.

Viel Glück!
Sonnenstern

Danke
danke erst einmal für eure tipps!

heute hab ich peinlicherweise ne sms an ne Freundin über ihn an ihn selbst geschickt. spitze. aber nun gut.
reinen tisch machen versuch ich ja.
und ich glaube, sonnenstern, du hast schon recht. abwarten. auch wenns grade scheiße ist. aber was anderes bleibt mir eh nicht übrig.
er will sich jetzt wieder mit mir treffen.
weiß nur nicht, ob das jetzt schon wieder so schlau wär...
andererseits: wenn ich gar nie da bin für ihn, ists ja auch nicht gut.
aaach, keine ahnung, ich handel glaub ich komplett intuitiv einfach!

aber danke! hat mich in meiner entscheidung so bekräftigt!
brit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Mai 2003 um 20:57

Achterbahnfahrt der Gefühle...
Liebe Britneys,

ich kenne diese Situation und irgendwie mache ich genau das mit.

Mit meinem "besten Freund" und mir ist auch etwas passiert - obwohl er eben eine Freundin hat -. Es ist so schwierig zu beschreiben... wir haben bisher auch nie miteinander geschlafen - aber der Umgang war auf einmal, wie Du ihn beschrieben hast... unendlich zärtlich, romantisch und schön.
Manchmal glaube ich, dass diese "Beziehung", die bisher zärtlichste in meinem ganzen Leben ist.

Ich kenne seine Freundin auch nur sehr flüchtig, ich weiss nicht, wieviel sie von mir weiß. Was mich nur sehr erstaunt, er hat sie eine ganze Weile vor mir verheimlicht und ist immer noch nicht in der Lage, mit mir darüber zu sprechen. Es ist DAS Tabuthema zwischen uns.

Gleichzeitig bin ich sehr verwirrt - ich weiss ja selber nicht genau, was ich will.

Ich bin hin und hergerissen, zwischen den Wünschen, den Kontakt völlig abreissen zu lassen... und dieser tiefen Sehnsucht, die mich nicht von ihm loskommen lässt.

Es scheint eine reine Achterbahn der Gefühle zu sein - für die meisten unserer Freunde (wie gesagt, dass er eine Freundin hat, wusste offiziell die ganze Zeit niemand), hat uns ohnehin jeder immer als "das Traumpaar" gesehen. Aber so richtig "einfach" macht das die Sache im Moment gar nicht, sondern ganz im Gegenteil. Man merkt natürlich, dass wir auf einmal so seltsam miteinander umgehen... und jeder BOHRT nacht....

Im Moment weiß ich nicht, wo das wirklich enden wird. Wie gesagt, ich wünsche mir eine Veränderung... habe aber gleichzeitig eine höllische Angst davor. Aber ich Drücke Dir auf jeden Fall die Daumen!!! Selbst wenn ihr nicht zusammenfinden solltet - ich wünsche Dir - und auch Mir, ganz doll, dass eure Freundschaft dennoch überlebt.

Gruß
Clubby

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. Juni 2003 um 0:31
In Antwort auf bindy_12279473

Danke
danke erst einmal für eure tipps!

heute hab ich peinlicherweise ne sms an ne Freundin über ihn an ihn selbst geschickt. spitze. aber nun gut.
reinen tisch machen versuch ich ja.
und ich glaube, sonnenstern, du hast schon recht. abwarten. auch wenns grade scheiße ist. aber was anderes bleibt mir eh nicht übrig.
er will sich jetzt wieder mit mir treffen.
weiß nur nicht, ob das jetzt schon wieder so schlau wär...
andererseits: wenn ich gar nie da bin für ihn, ists ja auch nicht gut.
aaach, keine ahnung, ich handel glaub ich komplett intuitiv einfach!

aber danke! hat mich in meiner entscheidung so bekräftigt!
brit

Warte ab!
Hallo Brit!

Also ich kann Dir nur sagen,dass ich eine sehr gute Freundin habe, die sich in "fast" der Gleichen Situation befindet wie Du und die ist leider manchmal ein bischen zu ungedultig!
Warte nochmal ein bißchen!
Jungen brauchen manchmal etwas länger!
Alles Gute!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper