Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mein 13 Jahr jüngere heimlicher Freund hat mich verlassen ! Wie handele ich jetzt ?

Mein 13 Jahr jüngere heimlicher Freund hat mich verlassen ! Wie handele ich jetzt ?

27. Dezember 2005 um 17:20

Ich weiß wirklich nicht mehr weiter und habe im Moment das Gefühl ich drehe mich im Kreis .Bitte helft mir ! Ich bin 35 Jahre und seit 12 Jahren mit einem 16 Jahre älteren Mann verheiratet . Die Ehe ist schon seit ungefähr 1 1/2 Jahren ziemlch kaputt und mein Mann hatte auch zwischendurch eine Freundin . Im April habe ich eine Wohnung und ich ziehe aus unserem gemeinsamen Haus aus . Und jetzt zu meinem eigentlichen Problem . Ich hatte bis diesen November eine heimliche Beziehung zu einen 13 Jahre jüngeren Freund . Er ist auch ein guter Freund meines Mannes und wir sind gemeinsam in zwei Vereinen . Mein Ex Freund lebt noch zu Hause bei seinen Eltern und diese haben einen ziemlichen Einfluss auf ihn und sind sehr konservativ . Mein Ex Freund hat unsere Beziehung ende Oktober beendet mit der Begründung er müßtes es aus Selbstschutz tun , weil er mit meinem Verhalten nicht mehr zurecht kommt und nicht mehr Lügen kann . Er sagt aber bis heute , das seine Gefühle sich nicht verändert haben und er mich immer noch liebt . Die Sache mit meinen Verhalten muß ich erklären . Da wir in zwei Vereien zusammen sind haben wir uns die meiste Zeit offiziell getroffen und mußten dann immer so tun als ob nichts wäre . Diese Situation ist mir sehr schwer gefallen , denn am liebsten hätte ich mich offziell zu unsere Liebe bekannt . Aber mein Ex Freund wollte das nicht , erstens wegen meinen Mann aber ich denke auch wegen seinen Eltern und wegen den anderen Leuten . Ich denke er hatte zwei große Probleme : Das ich verheiratet bin und das ich 13 Jahre älter bin .Und aus den Gegebenheiten heraus habe ich oft überreagiert und auch eifersüchtig reagiert. Überreagiert habe ich in Situationen , wenn er sich trotz Absprache nicht gemeldet hatte oder da eher ein Kopfmensch ist nicht so den Einsatzt für unsere Beziehung gezeigt hatte , wie ich es mir erwünscht hatte . Oft hatte er mehr Probleme mich zu treffen als ich , da seine Mutter eine ziemliche Kontrolle über ihn hat . Eifersüchtig habe ich fast immer reagiert sobald er Kontakt mit anderen Frauen hatte , besonders wenn sie in seinen Alter waren . Im großen und ganzen habe ich eigentlich auch sehr unter dieser Beziehung gelitten , aber ich bin der Meinung das es an unsere Situation lag und nicht an uns . Und ich denke auch das , wenn wir einen offizielle Beziehung haben würden ich das oben genannte Verhalten komplett ablegen könnte , da diese Verhalten aus meiner Unsicherheit entstanden ist . Aber ich bin mir eben nicht sicher ob er überhaupt dazu bereit ist eine offizielle Beziehung mit mir einzugehen . Unser heutiger Stand ist das er mit mir Freundschaft haben möchte und sagt mehr könnte er im Moment nicht . Die Freundschaft sieht so aus , das wir in der Woche mehrfach Kontakt haben durch Telefon oder Sms wobei er mehr von mir aus geht , aber auch einmal die Woche mindestens von ihn . Mal ist er am Telefon eher distanziert mal ganz offen und freundlich mal sagt er auch noch das er mich lieb hat . Wenn wir uns dann am Wochenende in unseren Vereinen sehen ist er eigentlich immer sehr offen . Er macht dann mit mir Scherze und sucht immer wieder etwas Körperkontakt und jedesmal fragt er mich warum ich denn so Distanziert bin . Ganz allergisch reagiert er nur darauf , wenn ich ihn auf uns und unsere Liebe und Beziehung anspreche . Mittlerweile , weiß mein Mann von unsere ehmaligen Beziehung und mein Ex Freund weiß auch das er es weiß , aber geändert hat sich nichts . Auch hier geht mein Freund jegliche Konfrontation mit meinen Mann aus dem Weg und tut so , sobald er ihn sieht als wenn nichts wäre . Meine Frage ist jetzt , da ich meinen Ex Freund noch sehr liebe und ihn eigentlich zurück haben will , wie handele ich am besten ? Laß ich ihn Zeit und erhalte die Freundschaft und warte ab was sich ergibt , wenn ich bei meinen Mann ausgezogen bin oder breche ich erst einmal jeglichen Kontakt außerhalb der Vereine ab und sagen ihn entweder ganz oder gar nicht . Ich denke das er mich sehr liebt , aber ich weiß nicht ob er reif genug ist für so einen Beziehung und habe Angst das ich auf etwas warte und hoffe was nie passieren wird .

Mehr lesen

27. Dezember 2005 um 18:23

Gib ihm...
....doch einfach die Zeit die er braucht....und wenn er zurück kommen möchte dann wird er es tun.

Vielleicht hat er auch einfach eine Frau in seinem Alter kennengelernt oder...oder....oder....

Ich denke man sollte den Wunsch nach Veränderung eines Anderen immer aktzeptieren. Hört sich *klugscheisserig* an, ist aber so. Alles Andere wäre nur eine Verzögerung.

Das was zu Dir gehört oder gehören möchte kommt auch wieder zurück, wenn nicht dann lass es gehen.

Wenn Du ihn weiterhin siehst dann Verhalte Dich freundlich und zeig Ihm weiterhin dass er Dir wichtig ist, aber bedränge ihn nicht.

Viel Glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2005 um 19:58
In Antwort auf simcha_12900263

Gib ihm...
....doch einfach die Zeit die er braucht....und wenn er zurück kommen möchte dann wird er es tun.

Vielleicht hat er auch einfach eine Frau in seinem Alter kennengelernt oder...oder....oder....

Ich denke man sollte den Wunsch nach Veränderung eines Anderen immer aktzeptieren. Hört sich *klugscheisserig* an, ist aber so. Alles Andere wäre nur eine Verzögerung.

Das was zu Dir gehört oder gehören möchte kommt auch wieder zurück, wenn nicht dann lass es gehen.

Wenn Du ihn weiterhin siehst dann Verhalte Dich freundlich und zeig Ihm weiterhin dass er Dir wichtig ist, aber bedränge ihn nicht.

Viel Glück

Du hast ja Recht ,
aber wie verhalteich dann in solche Situationen wie gestern ? Er hatte gestern Geburtstag und ich habe ihn besucht . Seine Eltern waren wohl auch da , aber nicht die ganze Zeit und sie haben uns auch die meiste Zeit alleine gelassen . Wir haben uns nett Unterhalten und viel gelacht . Aber es gab drei Situationen wo ich nicht wußte wie ich mich verhalten sollte . Einmal hat er beim Gespräch meine Hand genommen und sie eine ganze Zeit festgehalten , einmal hat er mich in den Arm genommen , ganz fest gedrückt und dann ein Küßchen gegeben . Und kurz bevor ich gefahren bin hat er mich von hinten ind den Arm genommen meinen Hals geküßt und wir haben dabei Händchen gehalten . Ich habe alles ohne was dazu zu sagen hingenommen und auch genoßen . Aber so geht man doch nicht miteinander um wenn man nur befreundet ist , oder ? Ich weiß jetzt einfach nicht soll ich einfach das nehmen was ich bekomme und es genießen , oder soll ich bei solchen Sachen dann eine Grenze ziehen ? Ich habe manchmal einfach Angst wenn er in solchen Situationen das bekommt was er will , wird er vieleicht es eher bei der momentanen Situation belassen , da er ja auch erstmal keinen Grund hat was zu ändern ! Danke auchmal für das Glück wünschen !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Januar 2006 um 14:36

Das ist ja fast wie bei mir...
Hallo,
ich bin 34 und der, um den es bei mir geht, ist 20. Bei uns ist es ein totales auf und ab - er sagt einerseits, er hat mich lieb, andererseits will er keine Beziehung, wg. dem Altersunterschied...
Auch meiner wohnt bei seinen Eltern, das wird auch wohl noch länger so bleiben, seine Mutter, Bruder und bester Freund sind absolut gegen mich, d.h. wir können uns auch nur heimlich treffen. Im Mom. haben wir wohl sowas wie eine Sexbeziehung...ich hätt eigentlich gern mehr, andererseits will ich ihn eben nicht drängen, sondern die schöne Zeit mit ihm geniessen, weil mehr im Mom. wohl einfach nicht drin ist.
Zudem war er noch bevor wir zusammengekommen sind, der bester Freund von meinem Ex. Also alles auch sehr schwierig. Bei mir läuft das Ganze seit Jan/Febr 04. Ich hab halt die Erfahrung gemacht, dass wenn ich ihm irgendwie Druck mache, dann macht er zu - ich muss ihn von allein kommen lassen. Ich will ihm auch nicht seine Zeit stehlen, jetzt wo er so jung ist,und ich will nicht, dass er wg. mir Schwierigkeiten hat - aber wenn wir zusammen sind, ist das einfach so wunderschön, ich kanns nicht erklären.

Bei ihm ist es auch so, dass er sich z.b. die letzten zwei Monate zwei-dreimal die Woche von allein gemeldet hat und mich sehen wollte (vorher oft 3,4 Wochen garnicht) jetzt wieder hab ich schon 1,5 Wochen nix gehört - und ich vermiss ihn ganz schrecklich.
Ich stell mir halt vor, die aussenstehenden denken sich, was will die denn mit dem jungen kerl, aber bei mir ist es halt so, dass ich selber meistens so auf 22 geschätzt werde und mich absolut auch so fühle, und wenn wir zusammen sind, passt es einfach total.

Ich kann dich total verstehen. Wären wir im gleichen Alter, dann würd ich kämpfen, aber so denk ich immer hin und her, einerseits kanns ja garnicht gehen, andererseits ist da dieses tiefe gefühl und die sehnsucht, es ist der totale hammer. ich kannte sowas vorher nicht.

Ich würd dir raten, schau dir erstmal um deine eigene Wohnung, dann sieht es sicher wieder anders aus, und du siehst ihn ja immer wieder.

Bei mir ist es auch so, dass ich hin und wieder Angst habe, ihn komplett aus den Augen zu verlieren, da wir keine gemeinsamen Freunde etc. haben - wie gesagt, sein bester Freund hasst mich..
Würd mich freuen, wenn wir uns viell. ein bisschen austauschen können - hab leider kaum jemand, der mich versteht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2006 um 3:50

Träumereien
Hallo Mädels,

ich mach Euch ja ungern Eure Träume kaputt, aber seid ihr beiden wirklich so naiv und denkt, dass so eine Beziehung mit einem "Jungen" von grad mal Anfang 20 lange hält?
Bin selber ein Mann und hatte mit 21 auch eine Beziehung zu einer Frau von Ende 30.
Ich muß Euch enttäuschen, wenn ihr jetzt erwartet, dass ich hier schreibe, dass ich in diese Frau verliebt gewesen bin. Nein, es war war keine Liebe. Jede Menge Sex und natürlich wuchs mein selbstbewußtsein dadurch.
Ist ja schon nicht alltäglich, wenn eine "reife Frau" einem jungen Bengel hinterherläuft.
Das Problem dabei ist nur, irgendwann wird auch der tollste Sex mit der erfahrensten Frau langweilig. Und dann bleibt eben doch nur der Altersunterschied übrig.
Und der wird einem als junger Mann dann doch peinlich gegenüber den Gleichaltrigen.
Versteht es bitte nicht als Schande über 30 zusein. Aber seid so realistisch und erwartet nicht die große Lebensliebe. Das geht nach hinten los, mit Ansage.
Ich habe es damals sehr genossen, dass ich den "Sex" mit einer älteren Frau kennengelernt habe. Zumal ich dadurch das weibliche Geschlecht und seine Vorlieben intensiv kennenlernen konnte. Das war dann sehr Vorteilhaft für die Mädels im gleichen Alter oder jünger.
Wie dem auch sei, versteift Euch nicht zusehr darauf, dass Euch vielleicht eine große Liebe bevorsteht. Das wird mit Sicherheit nicht passieren. Genießt den "Spaß" mit den Faltenfreien Jünglingen und wundert Euch aber auch nicht, wenn Eure Boys sich dann irgendwann immer weniger melden oder dann garnicht mehr.
Gruß vom Tom

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2006 um 8:44

Ähliches ?
Ich habe seit 2 Jahren einen heimlichen Freund. Ich bin seit fast 25 Jahren verheiratet.
Ich liebe meinen Freund. Er ist ein guter Freund meines Mannes, so blieben wir bis heut ein heimliches Paar.
Wir telefonieren regelmäßig und treffen uns 1 mal die Woche für max. 4 Stunden bei ihm zu Hause, ansonsten sehen auch wir uns offiziell in einem Sportverein oder in weniger Freizeit, gemeinsam mit meinem Mann.
Bei mir habe ich ein ähnliches Verhalten festgestellt, wie von Dir beschrieben: Da es keine offizielle Beziehung ist, kann ich all meine Gefühle schlecht ausleben und bin mehr traurig als glücklich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2006 um 9:12

Denke dass trotzdem jeder ein bisschen anders ist,
obwohl du natürlich im grossen und ganzen recht hast Tom, ich versuche ja auch, mir nichts vorzumachen. Andererseits kommt er eben immer von ganz alleine - er braucht auch sicher keine, die ihm im Bezug Sex noch irgendwas beibringt, im Gegenteil...dann wars so, dass wir, bevor das ganze anfing, wirklich richtig gute enge beste Freunde waren (ja das geht, wir waren absolut immer auf einer Wellenlänge, trotz des Altersunterschieds). Es war damals ein richtiges Drama, als es mit meinem dam. Freund,seinem besten Freund auseinanderging - wg. ihm. Für uns alle drei. Und ich glaube, meine Unvernunft war wohl dran schuld. Naja..

Ich weiss halt, dass sein jetziger bester Freund im ganz krass reinredet im Bezug auf mich, das ist dann wahrs. auch das, was du sagst, von wegen es ist ihm dann peinlich. Kann ich mir gut vorstellen. Er orientiert sich auch sehr stark an ihm. Wenn der dabei ist, ist er total anders.

Aber ich hab ihn eben nie gedrängt, mich sehen zu müssen, er kam Weihnachten, er kam Silvester, und die Wochen vorher plötzlich zwei-dreimal die Woche, immer von allein, mit superlieben SMS usw. Wir hatten da vorher so knapp vier Wochen gar keinen Kontakt, und dann war ich mit einem Freund in einem Lokal, wo er auf einmal auftauchte. Er war offensichtlich total eifersüchtig, kam am Ende sogar an unseren Tisch und verlangte sofort ein Gespräch mit mir.

Weisst du, und all sowas bringt mich dann doch immer wieder zum Nachdenken. Ich möchte ihm auf keinen Fall sein Leben versauen, dafür hab ich ihn wirklich viel zu lieb, andererseits vermiss ich ihn einfach total, wenn er nicht bei mir ist, das wird mir grad jetzt, wo wir uns 10 Tage nicht gesehen haben, wieder klar. Ich hab Angst, dass es jetz soweit ist, dass er viell. von sich aus nicht mehr möchte. Und ich trau mich nicht, ihn direkt darauf anzusprechen. Ich komm mir vor wie eine 15jährige...

Hab mir schon so oft überlegt, mit ihm noch einmal zu reden, ihm zu sagen, dass ich nicht mehr möchte, da es ja doch keine Zukunft hat, aber dann ist es wieder so schön dass ich mir denke, warum geniesst du es nicht einfach, solang es so schön ist für beide? Was ist im Leben schon für ewig?
Wir hatten ja auch schon mal eine Zeit von 10 Wochen, wo wir uns nicht gesehen haben, weil er meinte, er hätte Probleme mit dem Altersunterscheid, er wolle keine Beziehung - un dann kam er mitten in der Nacht auf einmal an, hat sich tausendmal für alles entschuldigt, dass es ein Fehler war, dass er mich vermisst hat, dass er mich liebhat...

Es ist echt brutal schwer, eigentlich vernünftig sein zu wollen, und es doch nicht zu schaffen.


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2006 um 21:08
In Antwort auf isaura_12235452

Denke dass trotzdem jeder ein bisschen anders ist,
obwohl du natürlich im grossen und ganzen recht hast Tom, ich versuche ja auch, mir nichts vorzumachen. Andererseits kommt er eben immer von ganz alleine - er braucht auch sicher keine, die ihm im Bezug Sex noch irgendwas beibringt, im Gegenteil...dann wars so, dass wir, bevor das ganze anfing, wirklich richtig gute enge beste Freunde waren (ja das geht, wir waren absolut immer auf einer Wellenlänge, trotz des Altersunterschieds). Es war damals ein richtiges Drama, als es mit meinem dam. Freund,seinem besten Freund auseinanderging - wg. ihm. Für uns alle drei. Und ich glaube, meine Unvernunft war wohl dran schuld. Naja..

Ich weiss halt, dass sein jetziger bester Freund im ganz krass reinredet im Bezug auf mich, das ist dann wahrs. auch das, was du sagst, von wegen es ist ihm dann peinlich. Kann ich mir gut vorstellen. Er orientiert sich auch sehr stark an ihm. Wenn der dabei ist, ist er total anders.

Aber ich hab ihn eben nie gedrängt, mich sehen zu müssen, er kam Weihnachten, er kam Silvester, und die Wochen vorher plötzlich zwei-dreimal die Woche, immer von allein, mit superlieben SMS usw. Wir hatten da vorher so knapp vier Wochen gar keinen Kontakt, und dann war ich mit einem Freund in einem Lokal, wo er auf einmal auftauchte. Er war offensichtlich total eifersüchtig, kam am Ende sogar an unseren Tisch und verlangte sofort ein Gespräch mit mir.

Weisst du, und all sowas bringt mich dann doch immer wieder zum Nachdenken. Ich möchte ihm auf keinen Fall sein Leben versauen, dafür hab ich ihn wirklich viel zu lieb, andererseits vermiss ich ihn einfach total, wenn er nicht bei mir ist, das wird mir grad jetzt, wo wir uns 10 Tage nicht gesehen haben, wieder klar. Ich hab Angst, dass es jetz soweit ist, dass er viell. von sich aus nicht mehr möchte. Und ich trau mich nicht, ihn direkt darauf anzusprechen. Ich komm mir vor wie eine 15jährige...

Hab mir schon so oft überlegt, mit ihm noch einmal zu reden, ihm zu sagen, dass ich nicht mehr möchte, da es ja doch keine Zukunft hat, aber dann ist es wieder so schön dass ich mir denke, warum geniesst du es nicht einfach, solang es so schön ist für beide? Was ist im Leben schon für ewig?
Wir hatten ja auch schon mal eine Zeit von 10 Wochen, wo wir uns nicht gesehen haben, weil er meinte, er hätte Probleme mit dem Altersunterscheid, er wolle keine Beziehung - un dann kam er mitten in der Nacht auf einmal an, hat sich tausendmal für alles entschuldigt, dass es ein Fehler war, dass er mich vermisst hat, dass er mich liebhat...

Es ist echt brutal schwer, eigentlich vernünftig sein zu wollen, und es doch nicht zu schaffen.


Erstmal danke für eure Antworten und Gedanken ,
Zu Tom : Also ich kann dir in meinem Fall die Garantie geben , das es nicht nur um Sex geht .Da mein Ex Freund ein sehr sensibeler Mensch ist hat auch er sehr unter der Situation gelitten und dieses Problem hat sich auch auf unser Sexualleben ausgewirkt , wenn du verstehst was ich meine . Und es hat mehr als ein halbes Jahr gedauert bis er sich überhaupt darauf eingelassen hat . Die meiste Zeit haben wir uns gesehen , geküsst und uns unterhalten .
Zu Traurig : Ja ich kann dich voll und ganz verstehen. Mich hat diese heimliche Beziehung auch immer trauriger gemacht und habe sehr darunter gelitten , weil ich meine Gefühle nicht so ausleben konnte und ich Probleme hatte mit dem Versteckspiel .
Zu lauser : Auch ich habe die Erfahrung gemacht , das um so mehr Druck ich ausgeübt habe er sich eher zurück gezogen hat . Im Moment haben wir die Fronten wieder neu geklärt . Ich habe gesagt , daß ich eigentlich auch im Moment keine feste Beziehung möchte , weil ich erst mal mein Leben klären möchte . Jetzt haben wir wieder regelmäßig Kontakt per Sms und Telefon und gestern hat er mich auch auf der Arbeit besucht . Und er nimmt mich auch wieder in den Arm und schreibt mir , daß er mich liebt hat . Der Druck ist dadurch von ihm abgefallen und er geht wieder viel offener auf mich zu .

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2006 um 9:35
In Antwort auf zoe_12870271

Erstmal danke für eure Antworten und Gedanken ,
Zu Tom : Also ich kann dir in meinem Fall die Garantie geben , das es nicht nur um Sex geht .Da mein Ex Freund ein sehr sensibeler Mensch ist hat auch er sehr unter der Situation gelitten und dieses Problem hat sich auch auf unser Sexualleben ausgewirkt , wenn du verstehst was ich meine . Und es hat mehr als ein halbes Jahr gedauert bis er sich überhaupt darauf eingelassen hat . Die meiste Zeit haben wir uns gesehen , geküsst und uns unterhalten .
Zu Traurig : Ja ich kann dich voll und ganz verstehen. Mich hat diese heimliche Beziehung auch immer trauriger gemacht und habe sehr darunter gelitten , weil ich meine Gefühle nicht so ausleben konnte und ich Probleme hatte mit dem Versteckspiel .
Zu lauser : Auch ich habe die Erfahrung gemacht , das um so mehr Druck ich ausgeübt habe er sich eher zurück gezogen hat . Im Moment haben wir die Fronten wieder neu geklärt . Ich habe gesagt , daß ich eigentlich auch im Moment keine feste Beziehung möchte , weil ich erst mal mein Leben klären möchte . Jetzt haben wir wieder regelmäßig Kontakt per Sms und Telefon und gestern hat er mich auch auf der Arbeit besucht . Und er nimmt mich auch wieder in den Arm und schreibt mir , daß er mich liebt hat . Der Druck ist dadurch von ihm abgefallen und er geht wieder viel offener auf mich zu .

Schön
das freut mich sehr für dich!


bei mir schauts im moment ned so gut aus, hab schon 12 Tage nix mehr gehört, nachdem ich neujahr ihn leider ganz früh allein lassen musste...

ich würd mich ja so gern melden, hab aber eben angst, dass genau das falsch ist - aber er fehlt mir sehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2006 um 14:31
In Antwort auf vasily_12890038

Träumereien
Hallo Mädels,

ich mach Euch ja ungern Eure Träume kaputt, aber seid ihr beiden wirklich so naiv und denkt, dass so eine Beziehung mit einem "Jungen" von grad mal Anfang 20 lange hält?
Bin selber ein Mann und hatte mit 21 auch eine Beziehung zu einer Frau von Ende 30.
Ich muß Euch enttäuschen, wenn ihr jetzt erwartet, dass ich hier schreibe, dass ich in diese Frau verliebt gewesen bin. Nein, es war war keine Liebe. Jede Menge Sex und natürlich wuchs mein selbstbewußtsein dadurch.
Ist ja schon nicht alltäglich, wenn eine "reife Frau" einem jungen Bengel hinterherläuft.
Das Problem dabei ist nur, irgendwann wird auch der tollste Sex mit der erfahrensten Frau langweilig. Und dann bleibt eben doch nur der Altersunterschied übrig.
Und der wird einem als junger Mann dann doch peinlich gegenüber den Gleichaltrigen.
Versteht es bitte nicht als Schande über 30 zusein. Aber seid so realistisch und erwartet nicht die große Lebensliebe. Das geht nach hinten los, mit Ansage.
Ich habe es damals sehr genossen, dass ich den "Sex" mit einer älteren Frau kennengelernt habe. Zumal ich dadurch das weibliche Geschlecht und seine Vorlieben intensiv kennenlernen konnte. Das war dann sehr Vorteilhaft für die Mädels im gleichen Alter oder jünger.
Wie dem auch sei, versteift Euch nicht zusehr darauf, dass Euch vielleicht eine große Liebe bevorsteht. Das wird mit Sicherheit nicht passieren. Genießt den "Spaß" mit den Faltenfreien Jünglingen und wundert Euch aber auch nicht, wenn Eure Boys sich dann irgendwann immer weniger melden oder dann garnicht mehr.
Gruß vom Tom

Oder auch nicht
Hallo,
dann wäre jede Beziehung nur ein Traum. Wenn ich so gucke, gehen auch einigermaßen Gleichaltrige auseinander, egal ob jünger oder älter. Und komischerweise wird eine Bez. von älterem Mann + jüngerer Frau eher toleriert. Mein Freund ist 16 Jahre jünger als ich (51) und seit 3 1/2 Jahren zusammen, ja wir haben unsere Schwierigkeiten miteinander, doch resultieren die eher aus der jeweilig individuellen Geschichte als aus dem Altersunterschied. Und den Ausdruck "reife Frau" habe ich eh`auf dem Kieker. Was bedeute das denn, "Erfahrungsreich"? Meine "Erfahrung" ist, so zu handeln als hätte ich keine + mich einfach auf das was ist einzulassen. Würde ich mich auf meine Erfahrungen verlassen, wäre ich schon längst ein Eremit. Und es gibt so viel Neues zu entdecken.
Gruß
walden6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen