Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mehrmals pro Woche knallts richtig

Mehrmals pro Woche knallts richtig

3. November 2011 um 13:42

Bin ganz neu hier, vielleicht finde ich Verständnis

Ich bin 56 Jahre alt und habe einen Partner von 68 Jahren.
Die Beziehung begann damit dass, ich bei ihm vor 5 Jahren als Haushaltshilfe anfing. Er war sehr nett und äußerst aufmerksam. Langsam haben wir uns angenähert und ein intimes Verhältnis angefangen. Da ich keinerlei Familie habe, gab ich meine Wohnung auf und bin in sein Haus gezogen. Es war sehr schön, anfangs hat er mich bei den Hausarbeiten unterstützt und alle Gartenarbeiten selbst erledigt.
Dann wurden ziemlich zügig meine Aufgabenbereiche erweitert der Ton seinerseits immer ungeduldiger und strenger, jede Widerrede meinerseits wird seither notiert und später erörtert.
Nachdem ich jetzt sämtliche Haus- und Gartenarbeiten alleine erledige hat er jegliche Zahlungen eingestellt so dass ich finanziell total abhängig bin. Er meint, wenn ich etwas will muss ich mir das erst extra verdienen, schließlich darf ich bei ihm wohnen und außerdem füttert er mich durch. Das wäre für das was ich ihm zu bieten hätte schon fast zuviel, ich soll mein Maul halten und dafür dankbar sein.
Das extra verdienen sieht so aus, dass er mich jederzeit und nach bedarf hernimmt wann und wie es ihm gefällt. Er behandelt mich wie eine ... und Kleingeld gibts nur bei entsprechender Leistung.
Komme nicht mehr alleine aus dem Haus, er begleitet mich zum Einkauf und bestimmt was ich anzuziehen habe. Für zu Hause gibts alltagstaugliche, praktische Kleidung, nur wenn Besuch kommt oder wir gemeinsam das Haus verlassen darf ich etwas schöneres anziehen.

Das geht jetzt so seit 4 Jahren, er bestraft mich seitdem auch immer wenn ich nicht wie erwünscht pariere. Deshalb kommt es häufig vor, dass er mich ohrfeigt und schlägt. Allerdings fallen die Ohrfeigen so aus, dass sie keine länger sichtbaren Spuren hinterlassen und sind für mich der Hinweis, pass auf gleich knallts. Die richtigen Schläge bekomme ich nur auf Körperstellen die durch Kleidung verdeckt wird. Er schlägt mich mit der Hand aber überwiegend mit einem Bambusrohr oder dem Teppichklopfer.
Jedes Mal ist es so, dass ich ihn anflehe und darum bettle, dass er aufhört mich zu schlagen.
Dies geschieht aber nur, wenn ich mich ihm völlig unterwerfe und zu seiner Lustbefriedigung diene. Trotz seines Alters ist er noch sehr potent und ist deshalb mehrmals in der Woche aktiv. Seine Anregungen holt er sich in div. Pornos die für mich zum Pflichtprogramm gehören. Er nennt mich nur noch Schlampe, Stück oder Mistvieh. Bin für jeden Tag dankbar an dem es keine Schläge und Demütigungen gibt. Mein Selbstbewusstsein ist am Boden.

Dies alles geschieht nur wenn niemand anwesend ist. Das gemeine an der Sache ist, wenn seine Familie oder Bekannte anwesend sind behandelt er mich vorbildlich. Deshalb meinen alle, dass es mir gut geht und ich froh sein kann einen so lieben Partner gefunden zu haben.
Das findet er dann immer total lustig und meint, dass ich keinen Grund habe mich über irgendetwas zu beschweren und dankbar sein muss, dass er sich meiner angenommen hat
Kann nur schreiben, weil er momentan nicht zu Hause ist.

Mehr lesen

4. November 2011 um 10:11

Danke, für deine aufmunternden Worte
Hallo, danke für dein Mitgefühl.
Wie schon geschildert, hat mein Partner zwei Gesichter.
Er ist ein wirklich lieber Opa und würde alles für seine Familie tun.

Die Hoffnung, dass er sich mir gegenüber ändert, habe ich schon aufgegeben.
Mir ist auch bewusst, dass ich für ihn eher ein Gebrauchsgegenstand als eine Partnerin bin.
Als ich es einmal wagte mich jemanden anzuvertrauen, habe ich mich leider an die falsche Person gewandt. Dachte, der kann ich vertrauen. War aber falsch gedacht, es hat nicht lange gedauert und er war über alles genau informiert. Da hats da so geknallt wie vorher und nachher nicht mehr. Diese Behandlung und Benutzung, tat mir nicht gut. Dadurch sollte ich lernen, dass es für mich nicht gut ist wenn ich Informationen weitergebe. Außerdem hätte ich völlig übertrieben und das müsse mir gnadenlos ausgetrieben werden. Es war ihm dann auch egal, dass die Auswirkungen der Schläge gut sichtbar waren. Da wurde ich dann eben für diese Zeit von anderen Personen ferngehalten. Da ich Angst habe und diese Situation nicht mehr erleben möchte, habe ich seither keinen Versuch mehr gestartet meine Situation zu ändern.
Nochmals vielen Dank für dein Verständnis und deinen Rat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2011 um 11:58


Ich würde mich sofort von dem Typen trennen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2011 um 4:09

Oh je
liebe Christa

deine Geschichte kommt mir sehr bekannt vor meine Mutter lebte fast 10 Jahre mit so einem Mann zusammen sie durfte auch nie raus wurde eingesperrt geschlagen und Missbraucht .
bitte bitte raff dich auf und kämpf wende dich an Behörden keine Frau solte das ertragen also auch du nicht beginn nochmal neu du scheinst eine sehr liebe Frau zu sein die eigentlich das leben liebt aber er scheint dir alles zu nehmen .... versuch es einfach pack heimlich deine Sachen und hau ab das ist das beste

ich hoffe du fängst nochmal neu an aber so oder so wünsche ich dir Glück und kraft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2011 um 15:18
In Antwort auf olcay_12955499

Oh je
liebe Christa

deine Geschichte kommt mir sehr bekannt vor meine Mutter lebte fast 10 Jahre mit so einem Mann zusammen sie durfte auch nie raus wurde eingesperrt geschlagen und Missbraucht .
bitte bitte raff dich auf und kämpf wende dich an Behörden keine Frau solte das ertragen also auch du nicht beginn nochmal neu du scheinst eine sehr liebe Frau zu sein die eigentlich das leben liebt aber er scheint dir alles zu nehmen .... versuch es einfach pack heimlich deine Sachen und hau ab das ist das beste

ich hoffe du fängst nochmal neu an aber so oder so wünsche ich dir Glück und kraft.

Gestern war ich wieder fällig
Hallo,
vielen Dank für deine Antwort. Habe momentan die Möglichkeit etwas zu schreiben. Kann ihn vom Fenster aus sehen, er ratscht mit den Nachbarn. Das dauert meist ziemlich lang, hoffe nur, dass ich nicht wieder irgendeinen Fehler begangen habe über den sie sich wieder beschweren könnten. Zur Nachbarschaft habe ich kaum Kontakt, das hat er schon gleich geregelt. Er ist dort schon ewig zu Hause, ich kenne die Leute fas nur vom sehen, grüßen und gelegentlichen Besuchen. Sie beobachten alles was ich rund ums Haus mache und zerreißen sich das Maul. Was im Haus geschieht wenn wir alleine sind, bekommt keiner mit. Bin damals zu ihm gezogen, habe dadurch den Kontakt zu meinem damaligen Umfeld verloren
Dadurch, dass wir sehr ländlich leben ist es für mich fast unmöglich ohne Auto wegzukommen. Im 6 Km entfernten Nachbardorf fährt nur 2xtäglich ein Bus. Zum Einkaufen, fahren wir IMMER gemeinsam, meist geht er mit, nur selten wartet er im Auto vor der. Türe auf mich. Begleitet mich sogar zu Arztbesuchen. Am besten und vollkommen widersprüchlich ist, dass er jeden Sonntag in die Kirche geht. Schließlich ist er sehr katholisch, muss da auch immer mit.
Er ist mir mit seinen fast 190cm und kräftigen Statur total überlegen. Ich bin 167cm und eher zierlich, 56 Jahre, sehe aber trotz allem jünger aus. Wenn ich sage wie alt ich bin, meinen die meisten, dass ich sie verarschen will. Erhalte ich dann ein harmloses Kompliment, habe ich wieder schlechte Karten und Angst davor was passiert wenn wir wieder alleine sind. Irgendwie ist er schon stolz, dass Andere seine Freundin attraktiv finden. Er macht dann Witze und fragt seine Spezeln die einmal die Woche zu Besuch (Stammtisch) kommen ob sie auf ihn neidisch sind weil sie keine solche Matratze daheim haben. Das finden alle ziemlich lustig und machen andauernd ihre derben Witze darüber. Sie haben alle Frauen in ihrem Alter also +/- 70. Deshalb finden sie es super, dass ihr Freund so gut versorgt ist. Deren Frauen mögen mich nicht, weil sie mit seiner ersten Frau befreundet waren. In deren Augen bin ich ein Flitsc..erl und ihnen zu jung. Manchmal kommen alle gemeinsam zum Essen oder Kaffee, dann bin ich aber nur die Bedienung. Das finden alle völlig in Ordnung. Am Dienstag ist es wieder soweit, da feiert er seinen 69 ten Geburtstage, dann kommen seine Töchter samt Anhang und seine Freunde. Da musste ich schon jetzt mit den Vorbereitungen beginnen damit ja alles perfekt ist an seinem Ehrentag.
Wenn ich von seinen Spezeln harmlose Komplimente bekomme macht ihn das immer sehr wütend. Er lässt sich das nicht anmerken. Wenn wir wieder alleine sind schimpft er, dass ich Nue mich immer in den Mittelpunkt spiele, obwohl ich genau weiß, dass er das überhaupt nicht verträgt.
Er sagt auch immer, mit seiner ersten Frau die vor 7 Jahren verstorben ist hatte er nie ein solches Geschiss wie mit mir. Die hat er übrigens immer gut behandelt. Da stand eher er unter dem Pantoffel.
Für mich sind die Ohrfeigen, Schläge und verbalen Demütigungen zwar schlimm, aber noch schlimmer ist es wenn er sich die blaue Pille einschmeißt. Ab dann wirds für mich besonders eklig denn wie bereits erwähnt, holt er sich seine Anregungen per DVD bei den Profis. Ihm gefällt was er sieht, hält das mittlerweile für normal und findet seine Befriedigung darin viele Praktiken nachzumachen. Seiner Meinung nach, hat sich das Sexualverhalten in den letzten Jahren eben verändert. Ich bin nun mal nur eine dre..ige Fot..e und soll mich nicht so anstellen. Er jedenfalls freut sich, dass es die Pharmaindustrie gibt wodurch er jeden zweiten, spätestens dritten Tag in er Lage ist seine Bedürfnisse ausführlich zu befriedigen. Er ist auch unten sehr gut gebaut und durch Viagra dauert es auch länger als normalerweise. Für mich zulange, ich bin immer froh, wenn er befriedigt und es vorbei ist.
Muss jetzt gleich aufhören, sieht aus als ob sie das Gespräch beenden. Leider! Wenigstens hatte ich über eine Stunde meine Ruhe. Außerdem habe ich lange genug rumgejammert und dich mit meinem Mist zugemüllt. Muss aber zugeben, dass es mir gut tun mir meinen Kummer wenigstens von der Seele schreiben zu können. Dies ist mir nur möglich, wenn er nicht im oder zu Hause ist. Zu meinem Glück, kenne ich mich mit dem PC besser aus als er. Da ist er auf meine Hilfe angewiesen. Wenns mir möglich ist schau ich mal wieder nach und melde mich.
Habe durch dich und Andere die auf mein Schreiben reagiert haben einige Anregungen erhalten wie ich meine Situation ändern könnte. Sollte ich dich oder die Anderen nerven, gebt mir bitte ehrlich Bescheid.
Vielen Dank dafür, Christa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2011 um 17:12

Danke, für deine aufmunternden Worte
Hallo, vielen Dank für deine lieben Worte.
Habe in der Zwischenzeit noch von jemand anderem in diesem Forum Trost und Rat erhalten. Habe dort meine momentane Situation geschildert. Mittlerweile kann ich es mir vorstellen evtl. fremde Hilfe in Anspruch zu nehmen. Nutze jetzt jede Minute die ich unbeobachtet bin um mich hier zu melden, dadurch komme ich an Informationen die ich sonst nicht erhalten würde.
Viele Grüße, und nochmals vielen Dank Christa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. November 2011 um 0:35

Wenn ich es nicht...
gelesen hätte würde ich sagen das ist unglaublich das es so was gibt. Du solltest mal schauen ob es in Deiner Gegend ein Frauenhaus gibt, bestimmt in einer größeren Stadt. Telefon hast Du ja hoffentlich. Und wenn er weg ist rufst Du dort an, die würden Dich auch holen. Die Stadtverwaltungen wissen in der Regel die Telefonnummer vom Frauenhaus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 20:43

Ich denke
das ein solcher komentar umnötig ist es ist angst vieleicht vor dem nix was sie hat auserdem weis man in der situation wo es möglich wäre abzuhauen es meist selber nicht
er hat ihr warscheinlich sogar gedroht und die ganze situation macht sie unsicher als ausenstehender erkennt man die chance vieleicht würde sie auch nutzen aber als betroffene lehmt einen die angst und man quelt sich mit der frage vieleicht was passiert wenn er mich kriegt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2011 um 23:27

-_-
ich weiss aus beruflichem hintergrund das man auch da gefunden werden kann .
ich fänd es auch schön wenn sie den mut findet aber ich kann auch sie gut verstehen das es für sie nicht so einfach ist wie man es denkt .
und ich fand es nunmal nicht nett wie du in dem moment darüber geredet hast

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. November 2011 um 12:28
In Antwort auf polly_11973669

Gestern war ich wieder fällig
Hallo,
vielen Dank für deine Antwort. Habe momentan die Möglichkeit etwas zu schreiben. Kann ihn vom Fenster aus sehen, er ratscht mit den Nachbarn. Das dauert meist ziemlich lang, hoffe nur, dass ich nicht wieder irgendeinen Fehler begangen habe über den sie sich wieder beschweren könnten. Zur Nachbarschaft habe ich kaum Kontakt, das hat er schon gleich geregelt. Er ist dort schon ewig zu Hause, ich kenne die Leute fas nur vom sehen, grüßen und gelegentlichen Besuchen. Sie beobachten alles was ich rund ums Haus mache und zerreißen sich das Maul. Was im Haus geschieht wenn wir alleine sind, bekommt keiner mit. Bin damals zu ihm gezogen, habe dadurch den Kontakt zu meinem damaligen Umfeld verloren
Dadurch, dass wir sehr ländlich leben ist es für mich fast unmöglich ohne Auto wegzukommen. Im 6 Km entfernten Nachbardorf fährt nur 2xtäglich ein Bus. Zum Einkaufen, fahren wir IMMER gemeinsam, meist geht er mit, nur selten wartet er im Auto vor der. Türe auf mich. Begleitet mich sogar zu Arztbesuchen. Am besten und vollkommen widersprüchlich ist, dass er jeden Sonntag in die Kirche geht. Schließlich ist er sehr katholisch, muss da auch immer mit.
Er ist mir mit seinen fast 190cm und kräftigen Statur total überlegen. Ich bin 167cm und eher zierlich, 56 Jahre, sehe aber trotz allem jünger aus. Wenn ich sage wie alt ich bin, meinen die meisten, dass ich sie verarschen will. Erhalte ich dann ein harmloses Kompliment, habe ich wieder schlechte Karten und Angst davor was passiert wenn wir wieder alleine sind. Irgendwie ist er schon stolz, dass Andere seine Freundin attraktiv finden. Er macht dann Witze und fragt seine Spezeln die einmal die Woche zu Besuch (Stammtisch) kommen ob sie auf ihn neidisch sind weil sie keine solche Matratze daheim haben. Das finden alle ziemlich lustig und machen andauernd ihre derben Witze darüber. Sie haben alle Frauen in ihrem Alter also +/- 70. Deshalb finden sie es super, dass ihr Freund so gut versorgt ist. Deren Frauen mögen mich nicht, weil sie mit seiner ersten Frau befreundet waren. In deren Augen bin ich ein Flitsc..erl und ihnen zu jung. Manchmal kommen alle gemeinsam zum Essen oder Kaffee, dann bin ich aber nur die Bedienung. Das finden alle völlig in Ordnung. Am Dienstag ist es wieder soweit, da feiert er seinen 69 ten Geburtstage, dann kommen seine Töchter samt Anhang und seine Freunde. Da musste ich schon jetzt mit den Vorbereitungen beginnen damit ja alles perfekt ist an seinem Ehrentag.
Wenn ich von seinen Spezeln harmlose Komplimente bekomme macht ihn das immer sehr wütend. Er lässt sich das nicht anmerken. Wenn wir wieder alleine sind schimpft er, dass ich Nue mich immer in den Mittelpunkt spiele, obwohl ich genau weiß, dass er das überhaupt nicht verträgt.
Er sagt auch immer, mit seiner ersten Frau die vor 7 Jahren verstorben ist hatte er nie ein solches Geschiss wie mit mir. Die hat er übrigens immer gut behandelt. Da stand eher er unter dem Pantoffel.
Für mich sind die Ohrfeigen, Schläge und verbalen Demütigungen zwar schlimm, aber noch schlimmer ist es wenn er sich die blaue Pille einschmeißt. Ab dann wirds für mich besonders eklig denn wie bereits erwähnt, holt er sich seine Anregungen per DVD bei den Profis. Ihm gefällt was er sieht, hält das mittlerweile für normal und findet seine Befriedigung darin viele Praktiken nachzumachen. Seiner Meinung nach, hat sich das Sexualverhalten in den letzten Jahren eben verändert. Ich bin nun mal nur eine dre..ige Fot..e und soll mich nicht so anstellen. Er jedenfalls freut sich, dass es die Pharmaindustrie gibt wodurch er jeden zweiten, spätestens dritten Tag in er Lage ist seine Bedürfnisse ausführlich zu befriedigen. Er ist auch unten sehr gut gebaut und durch Viagra dauert es auch länger als normalerweise. Für mich zulange, ich bin immer froh, wenn er befriedigt und es vorbei ist.
Muss jetzt gleich aufhören, sieht aus als ob sie das Gespräch beenden. Leider! Wenigstens hatte ich über eine Stunde meine Ruhe. Außerdem habe ich lange genug rumgejammert und dich mit meinem Mist zugemüllt. Muss aber zugeben, dass es mir gut tun mir meinen Kummer wenigstens von der Seele schreiben zu können. Dies ist mir nur möglich, wenn er nicht im oder zu Hause ist. Zu meinem Glück, kenne ich mich mit dem PC besser aus als er. Da ist er auf meine Hilfe angewiesen. Wenns mir möglich ist schau ich mal wieder nach und melde mich.
Habe durch dich und Andere die auf mein Schreiben reagiert haben einige Anregungen erhalten wie ich meine Situation ändern könnte. Sollte ich dich oder die Anderen nerven, gebt mir bitte ehrlich Bescheid.
Vielen Dank dafür, Christa

Nein, stimmt...
...du nervst nicht, Christa. Da gibts Andere.
Ich möcht ungern was wiederholen, das eh schon gesagt ist. Ich kann Sicula nur Recht geben: du musst da raus, und dazu brauchst du Hilfe. Entweder sowas Organisiertes wie Frauenhaus oder einfach eine echte Freundin.
Liebe Grüße, Amy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2011 um 17:02


Was ist das für ein Mann? Das ist ein Psychopath. Verlassen sie ihn. Fertig. Und vor allem zeigen Sie ihn an. Das kann man nicht zulassen. Der gehört weggesperrt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2011 um 20:46

So ein Arsch!!!
Der ist doch krank im Kopf ! Kann mir garnicht vorstellen das der sorry "Das" Gefühle für seine Enkelkinder hat.Das gehört doch weggesperrt! Ich Wette die Nachbarschaft findet es auch komisch das du nie allein raus gehst hat aber nicht den Mumm dazu etwas zu sagen.Kannst du überhaupt tel?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. November 2011 um 23:38


Hallo Christa,

wenn es dein Wunsch ist, da raus zu kommen, dann melde dich bei mir! Ich biete dir meine Hilfe an! Falls es dir nicht möglich ist, in Kontakt mit Frauenhäusern oder ähnlichem zu treten, dann helfe ich dir!!!

Aber du musst da raus! Ich gebe dir auch gerne eine Emailadresse unter der du mich erreichen kannst!!!

Sei es dir selber wert! Der erste Schritt ist immer der schwierigste!!!

Ganz liebe Grüße und viel Kraft!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Dezember 2011 um 23:45
In Antwort auf twinkly82


Hallo Christa,

wenn es dein Wunsch ist, da raus zu kommen, dann melde dich bei mir! Ich biete dir meine Hilfe an! Falls es dir nicht möglich ist, in Kontakt mit Frauenhäusern oder ähnlichem zu treten, dann helfe ich dir!!!

Aber du musst da raus! Ich gebe dir auch gerne eine Emailadresse unter der du mich erreichen kannst!!!

Sei es dir selber wert! Der erste Schritt ist immer der schwierigste!!!

Ganz liebe Grüße und viel Kraft!!!

@sicula
Ja das hoffe ich auch! Finde das so schlimm und würde gerne etwas tun!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Dezember 2011 um 22:19

Da kann ich mich nur anschließen
als ich den beitrag gelesen habe sind mir die tränen gestanden unfassbar wie grausam man einen menschen behandeln kann ohne irgenwie nur ein schlechtes gewissen zu haben. dieser mensch hat meiner meinung nach kein recht auf dieser welt zu sein. ausser in einer geschl. anstalt!!! dem sollte man genauso behandeln.

liebe christa ich hoffe, du meldest dich und gibst ein lebenszeichen von dir!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2011 um 0:06

Hallo
liebe Christa...
Ich finde es auch sehr traurig, was du da erlebst. Und ich finde es absolut gemein, dass hier einige Leute sind, die das nicht verstehen und doofe Sachen schreiben wie "fake", "schiess ihn ab", du bist doch armselig". Aber genau diese Leute können sich nicht in dich hineinversetzen. Schau mal, du bist zwar sehr traurig und erlebst echt eine harte Zeit, weist du dennnoch, dass hier viele Menschen gibt, die zu dir stehen obwohl die dich nicht kennen. Wir finden dich super nett und total sympatisch wie du schreibst. Und das obwohl wir dich überhaupt nicht kennen. Ich glaube, bzw ich bin mir verdammt sicher, dass du richtig cool drauf bist, eine sehr lustige und lebenfrohe Frau bist,... nur macht der Mann dich kaputt. Und das super Angebot von Twinkly finde ich klasse. Du hast viele Möglichkeiten um da rauszukommen, aber es ist sehr sehr schwer, den ersten Schritt zu machen. Vor allem hast du bestimmt Angst und fürchtest dich wieder alleine zu sein. Aber es ist deine Entscheidung.
Ich hoffe wirklich VOM TIEFSTEN HERZEN, dass du glücklicher im Leben wirst und das Leben geniest. Ich will nicht, dass du in Angst und Furcht lebst... Das leben ist echt zu schön. Du wirst es auch nicht bereuen, wenn du dich vom ihm loslässt.
Ich wünsche mir wirklich vim ganzen Herzen, dass sich alles legt.

Ich hoffe es geht dir gut. Schau mal, wie wir alle um dich Sorgen machen,,, und das nicht ohne Grund. Es ist auch kein Mitleid oder so,... du bist viel zu wundervoll um so ein Leben zu führen.

ALLES GUTE UND MELDE DICH! ALLE MACHEN SICH SORGEN!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2012 um 3:47

Wie schlimm
Flüchte sofort! geh zu einem frauenhaus und dann zur polizei!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2012 um 18:44

Rat
Ich kann nicht verstehen wie du mit so einem zusammen leben kannst trenn dich so schnell wie möglich.
Du bist doch nicht seine Sklavin du musst dich endlich wehren zeig ihn an wenn er dich bedroht es kann nicht sein das du dich so schlecht behandeln lässt.
Geh in ein Frauenhaus oder zu Freunden bloß weit,weit weg
von ihm.

Alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2012 um 21:34

ENTWARNUNG
Hallo liebe "Feunde", hiermit möchte ich euch allen Bescheid geben, dass es mir jetzt wieder gut geht.
Die ganze Sache, war beileibe kein Fake wie von einigen vermutet.
Ich hatte noch vor Weihnachten das Glück einen Ausweg aus meiner bescheidenen Lage zu finden. Manchmal, kommt es ganz anders als von manche erhofft. Jedenfalls, wurde mein EX-Partner krank, darurch ear er nichtmehr in der Lage mich z beaufsichtigen. dies habe ich genutzt und mich vom Acker gemacht. Bin jetzt wieder in meiner ursprünglichen Heimat und bei meinen alten Freunden sehr gut aufgenommen worden.
Für ihn, hatte dies sehr unangenehme Nachwirkungen, da ich mich an die Tipps die ich von euch und meinen alten Freunden erhalten habe, gehalten habe.
Dies war ein mords Aufstand in dem Kuhdorf.Jedenfalls, ist jetzt bei ihm die Kakke am dampfen und er hat sein Gesicht verloren. Die "heile Familie" ist zerbrochen. Das ist der Punkt, der mich am meisten freut. Mit welchem folgen er zu rechnen ht, wird sich noch zeigen.
Mir tut es momentan gut, wenn ich mich nicht damit auseinandersetzen muss sondern einfach mal so in den Tg hineinleben darf. sicher spucken mir die ganzen Ereignisse immer noch im Kopf herum das wird sicher noch lange dauern bis ich dies alle Ereignisse so einigermaßem verdaut habe.
Für mich war es zeitweise nicht möglich, einen PC zu benutzen und nachdem sich jetzt alles fast in Wohlgefallen aufgelöst hat, hab ich lange Zeit mein Postfach besucht und gar nicht mehr an dieses Forum gedacht.
Jedenfalls, habe ich jetzt sämtliche einträge nachgelesen. Ich danke euch vielmals für euren Rat, eure Sorgen die ihr euch gemacht habt.
werde mich gelegentlich wieder melden wenn mir danach ist.
Macht euch keine sorgen mehr, meine Hundstage sind für IMMER vorbei.
Vielen, vielen Dank, eure Christa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. März 2012 um 13:41

Hallo
ich bin so froh das zu lesen!! Ich wünsche dir alles alles gute für deine Zukunft!!! Vergessen kann man soetwas nie aber der schmerz wird weniger und die Erinnerungen bekommen teilweise schatten!!! Alles gute cherrie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest