Forum / Liebe & Beziehung

Massive Angst

Letzte Nachricht: 18. September 2013 um 23:06
W
wibeke_12326606
08.09.13 um 23:18

Halli Hallo meine Lieben
Ja, dieses Thema dürfte durchaus schon ausgelutscht sein, für viele und vielleicht gehört es auch nicht zwingend in diesen Thread, aber mir geht es hier hauptsächlich um meinen Kopf und die Tatsache, dass ich Angst habe, es könnte meine noch ziemlich junge und erste richtige Liebe vergraulen.
Also, zu meiner Situation:
Ich werde innerhalb des nächsten halben Jahres Volljährig und bin derzeit noch 1 1/2 Jahre in der Schule. Mit meinem Freund bin ich gut 10 Monate zusammen und auch, wenn wir uns nicht immer so oft sehen können(manchmal nur knapp alle zwei Wochen außerhalb der Schule) läuft es eigentlich gut.
Naja, bis eben auf meinen Kopf. Ich habe absolute und massive Panik vor einer Schwangerschaft und auch davor, dass es(dadurch?) bald ein Ende haben könnte.
Ich nehme die Pille, zuverlässig und bisher auch ohne zu späte Einnahmen, habe den Beginn des neuen Blisters allerdings schon nach vorne gezogen. Zusätzlich nehmen wir in der Regel das Kondom.
So, ich bin ein zierliches kleines Mädchen, dass immer an der Grenze des Untergewicht rumschrabbt. Durch die Pille habe ich deutlich an Busen gewonnen (70 A auf 75 B das mir nun auch schon fast zu klein ist) und auch im allgemeinen endlich mal 2 kg zugenommen. Eigentlich müsste ich mich darüber freuen, endlich mal mehr auf die Wage zu bringen, doch nun habe ich immer diese massive Angst schwanger zu sein.
Mein/unser Sexleben ist ziemlich aktiv und ich genieße es wirklich, bis ich dann eben Abends, wenn ich alleine bin, auf meinen Bauch gucke und dieser naja, aufgebläht und rundlich ist. Morgends ist das meistens viel weniger und, auch wenn ich nun jeden Tag darauf gucke, habe ich nicht zwingend das Gefühl, dass es mehr wird....
(ich merke gerade, es wird echt viel, tut mir leid...)
Tests habe ich schon zwei gemacht(negativ) und mein Freund, weiß, dass ich diese Angst habe, drängt mich in diesem Sinne auch zu nichts und nimmt eben immer das Kondom noch dazu.
Aber irgendwie ist das ja nicht normal? Ich meinem das geht nun schon ein halbes Jahr so und wird nur wenig besser... Zumal kommt noch dazu, dass viele meiner Freundschaften nach circa einem Jahr abbrachen und ich daher zusätzlich noch Angst habe, dass es bald ein Ende haben könnte. Das wird ja aber eher wahrscheinlicher, wenn ich mir über all das so massivst den Kopf mache, oder?
Mir wurde auchs chon geraten, zum Psychologen zu gehen, doch irgendwie sträubt sich in mir alles davor....
Herzlich liebe Grüße
TheChaosqueen

Mehr lesen

A
an0N_1302161499z
08.09.13 um 23:30

...
Schwanger bist du ja nun eindeutig nicht und ein Blähbauch abends zu haben ist auch ziemlich normal.
Aber deine übertriebene Angst schwanger zu sein, muss ja irgendwie einen Grund haben.
Gut ist schon mal dass du darüber mit deinem Freund geredet hast und er dich auch Versteht.
Ich glaube auch nicht das wegen sowas eure Beziehung kaputt geht, allerdings solltest du wirklich mal versuchen rauszufinden woher diese Angst kommt.
Vom Verhüten her ist die Wahrscheinlichkeit wirklich sehr, sehr gering dass du schwanger wirst.

Gefällt mir

M
maxim_12169608
08.09.13 um 23:33

Nabend!
Halt mal den Kopf unter den Wasserhahn. Haste? Merkst Du, wie Du auf andere Gedanken kommst?

Nein, es wird nicht wahrscheinlicher, wenn Du Panik schiebst.
Und ja, es ist völlig okay, Pille UND Kondom zu nutzen. Damit bist Du echt auf der sicheren Seite.

Mach mal Sport, dann kommst Du auf andere Gedanken und produzierst zur Abwechslung mal ein paar vernünftige Hormone. Jede Woche 3x 90min schwimmen oder 3x60min joggen. Das sollte Dein allgemeines Wohlbefinden massiv verbessern!

Gefällt mir

Z
zed_12312960
09.09.13 um 11:12

Tja, die Angst,
wenn die so panisch ist und dich immer wieder so stark packt, dann ist es nicht nur in deinem Kopf! Angst ist ein Gefühl. Furcht stammt aus den Gedanken. Also deine Furcht "im Kopf" vor einer Schwangerschaft löst bei dir ängstliche Gefühle aus.

Diese Ängste haben andere Ursachen, als die Furcht vor er Schwangerschaft selbst. So einer Schwangerschaft ist ja nun nicht das Problem, es ist ja dann erst das Kind, was ein Leben gravierend verändert. Nun, davor braucht man eigentlich keine Angst zu haben, wenn man sich vorher im

Klaren ist: Was mache ich wenn...?

Also, mache dir das ganz eindeutig klar und dann wirst Du mit dem Risiko leben können. Ich empfehle dir und bitte dich, eine Abtreibung dabei von vorneherein auszuschließen, die Gefahr das zu bereuen ist ungelich größer, als die ein Kind zu bekommen und damit nicht leben zu können. Besprich das auch mit deinem Freund, darüber sollte man sich eigentlich IMMER VORHER im Klaren sein, dann macht es auch mehr Spaß, weil man sicher besser gehen lassen kann, ohne solche Ängste.

Ein gutes Mittel gegen solche Ängste ist es, einfach auf die Liebe zu vertrauen und daran zu Glauben, das Kinder vor allem Liebe brauchen und die kommt von ganz allein!

Mach dir mal nen Kopp und nicht so schlimme Gefühle dabei!

Gefällt mir

W
wibeke_12326606
09.09.13 um 17:18

Runterhungern?
Magersucht ist nun wirklich kein Problem bei mir.
Ich esse zwar nicht unmengen, aber dennoch genug und auch genug, dass nicht unbedingt supergesund ist.
Deswegen freute es mich ja eigentlich auch, dass ich zugenommen habe... eigentlich eben.
Zumal man sagen muss, das eine Freundin von mir unter jener Vermutung leidet und ich von natur aus eher zierlich gebaut bin.
Allerdings, hier muss ich dir zustimmen, bin ich seither ein wenig achtsamer, das stimmt wohl...Hmm....

Gefällt mir

W
wibeke_12326606
09.09.13 um 17:21
In Antwort auf maxim_12169608

Nabend!
Halt mal den Kopf unter den Wasserhahn. Haste? Merkst Du, wie Du auf andere Gedanken kommst?

Nein, es wird nicht wahrscheinlicher, wenn Du Panik schiebst.
Und ja, es ist völlig okay, Pille UND Kondom zu nutzen. Damit bist Du echt auf der sicheren Seite.

Mach mal Sport, dann kommst Du auf andere Gedanken und produzierst zur Abwechslung mal ein paar vernünftige Hormone. Jede Woche 3x 90min schwimmen oder 3x60min joggen. Das sollte Dein allgemeines Wohlbefinden massiv verbessern!

Kaltes Wasser
Der Wasserhahn nun nicht, aber kalte Duschen ja
Sport treibe ich wöchentlich, wobei sich bei mir die Frage auftut, ob Badminton und Slacklinen da ausreichen, vielleicht probiere ich es mit den Joggen mal, oder besser gesagt mit der Kombination von " 1superkarliheinzi "

Gefällt mir

W
wibeke_12326606
09.09.13 um 17:24

Psychologen...
Wo findet man den gute Psychologen? Besser gesagt, kann ich da dann ohne Wissen meiner Mutter hin? Eigentlich rede ich schon viel mit ihr, allerdings hat sie momentan mit sich selbst und meinem Bruder bereits genug zu tun....

Das mit dem Runterhungern habe ich unten schon angesprochen. Eigentlich war und ist das keineswegs meine Intension! Zumindest bisher nicht bewusst. Nun, massenhaft esse ich nicht, aber bisher hat sich darüber nur ganz selten mal jemand "beschwert" zumal ich auch einiges an Süßem esse....

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

W
wibeke_12326606
09.09.13 um 17:28

Bisher noch nicht
Er ist derzeit mein erster Freund in diesem festen und auch sexuellen Sinne. Dass ich daher zuvor noch nicht mit der Situation Konfrontiert wurde, weiß er und nimmt auch Rücksicht darauf. Hält sich z.B. zurück, wenn keine Kondome da sind. Mein Problem liegt hier bei mir. Darin, dass ich daran zweifle ob ich selbst dann nicht irgendwann hohl drehe und es zerstöre...

Gefällt mir

M
maxim_12169608
09.09.13 um 18:06
In Antwort auf wibeke_12326606

Kaltes Wasser
Der Wasserhahn nun nicht, aber kalte Duschen ja
Sport treibe ich wöchentlich, wobei sich bei mir die Frage auftut, ob Badminton und Slacklinen da ausreichen, vielleicht probiere ich es mit den Joggen mal, oder besser gesagt mit der Kombination von " 1superkarliheinzi "

Hmmm
eigentlich ist das schon gar nicht schlecht

Aber nimm ruhig noch ne Ausdauer-Sportart dazu, wo Du echt mal ne halbe Stunde oder Stunde am Stück ne Grundbeanspruchung hast. Nichtmal primär um abzunehmen oder Figur zu formen, sondern um den Kopf freizubekommen.

Und weißte was - selbst wenn Du schwanger wirst, ist das kein Weltuntergang. Aber das nur nebenbei.

Gefällt mir

W
wibeke_12326606
18.09.13 um 22:33
In Antwort auf zed_12312960

Tja, die Angst,
wenn die so panisch ist und dich immer wieder so stark packt, dann ist es nicht nur in deinem Kopf! Angst ist ein Gefühl. Furcht stammt aus den Gedanken. Also deine Furcht "im Kopf" vor einer Schwangerschaft löst bei dir ängstliche Gefühle aus.

Diese Ängste haben andere Ursachen, als die Furcht vor er Schwangerschaft selbst. So einer Schwangerschaft ist ja nun nicht das Problem, es ist ja dann erst das Kind, was ein Leben gravierend verändert. Nun, davor braucht man eigentlich keine Angst zu haben, wenn man sich vorher im

Klaren ist: Was mache ich wenn...?

Also, mache dir das ganz eindeutig klar und dann wirst Du mit dem Risiko leben können. Ich empfehle dir und bitte dich, eine Abtreibung dabei von vorneherein auszuschließen, die Gefahr das zu bereuen ist ungelich größer, als die ein Kind zu bekommen und damit nicht leben zu können. Besprich das auch mit deinem Freund, darüber sollte man sich eigentlich IMMER VORHER im Klaren sein, dann macht es auch mehr Spaß, weil man sicher besser gehen lassen kann, ohne solche Ängste.

Ein gutes Mittel gegen solche Ängste ist es, einfach auf die Liebe zu vertrauen und daran zu Glauben, das Kinder vor allem Liebe brauchen und die kommt von ganz allein!

Mach dir mal nen Kopp und nicht so schlimme Gefühle dabei!

Er ist toll
Die Tatsache ist ja
Davor
Dabei
Danach
habe ich eigentlich keine Angst. Sie kommt immer plötzlich, meistens eben, wenn ich nichts anderes mehr im Kopf habe, ich bin so gut wie immer auf Achse.
Mein Freund ist da wirklich toll, er versteht mich, denkt auch bei so Dingen wie Pille und Kondom mit (wenn wir z.B. zur Einnahmezeit gemeinsam weg sind), weil er weiß, wie ich reagieren kann. Zudem kamen auch schon so Sätze wie "Dann nennen wir es ****"
Auch, wenn ich mir im klaren bin, dass es VIEL ZU FRÜH ist, wüsste ich irgendwie komme ich damit klar. Selbst wenn mich meine ELtern nicht unterstützen würden, gäbe es in der Nähe Mutter-Kind-Heime. Ich wüsste auch schon wie das mit Schule und Ausbildung weiter gehen sollte, weil ich eben auch dachte, wenn ich das weiß, müsste es doch besser gehen. Selbst die Situation, wie ich es ihm sagen würde, steht schon in meinem Kopf....!

Das ist es, dass mich eigentlich stutzig macht. Ja, ich gebe zu, bei mir gibt es immer viel Trubel und ich bin durchaus ein Sensibelchen, doch irgendwas stimmt da nunmal nicht.

Herzlich liebe Grüße
TheChaosqueen

Gefällt mir

W
wibeke_12326606
18.09.13 um 22:36

Nein
Mein Bruder ist zwar gut 4 Jahre jünger, aber selbst schon in den Anfängen der Pupertät.
Das Problem mit meiner Mutter ist einfach, dass ich nicht will, dass sie sich unnötige Sorgen macht oder falsche Schlüsse zieht. Wir haben ein sehr gutes Verhältniss, doch das grenzt ja schon an psychisches Wrack....

Gefällt mir

W
wibeke_12326606
18.09.13 um 22:43

Noch nie gehört...
Das erfrühte Beginnen des neuen Blisters wird weder in der Packungsbeilage noch von jemandem in meiner Umgebung als Grund einer Schwangerschaftsrisik genannt. Habe ich noch nie gehört und macht ja auch irgendwo keinen Sinn. Ich nehme ja mehr Hormone zu mir, nicht zu wenig. Dass sich dadurch mein ganzer Hormonhaushalt ducrheinander bringt, dass ist mir klar.
Die Abtreibung kommt für mich, wenn es rechtzeitig bemerkt wird, durchaus in Frage, aber dass kann ich jetzt ja schnelcht festnageln.

Ich muss momentan allerdings einsehen, dass mich die ständigen Vermutungen einer Magersucht bzw. der Gewichtskontrolle ins Grübeln bringen...
Aber kann man sich so sehr etwas vorlügen, dass man es selbst nicht merkt?!
......
......
......
Bin jetzt erstmak gespannt, was meine neue Frauenärztin dazu sagen wird. Eine zweite(dritte) Meinung ist ja bekanntlich immer gut und wenn selbst diese mir einen Psychologen empfielt, geht da wohl nichts daran vorbei, will ja selbst, dass sich etwas ändert

Gefällt mir

W
wibeke_12326606
18.09.13 um 23:06

Nachdenklich
Ich dachte und bin es eigentlich ja auch immer noch, der Meinung, dass ich sehr ehrlich mir gegenüber bin. Logisch betrachtet weiß ich ja auch, dass eine Schwangerschaft wirklich nur sehr, sehr, sehr, sehr unwahrscheinlich ist.

Ich hatte die Pause verkürzt, damit ich während eines Festivals keine Blutung habe, hatte auch funktioniert, wenn auch danach die prophezeiten Schmierblutungen kamen, aber das war es mir wert

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers