Home / Forum / Liebe & Beziehung / Mantra für Frauen, die einen verheirateten Mann lieben

Mantra für Frauen, die einen verheirateten Mann lieben

7. Mai 2005 um 23:17 Letzte Antwort: 9. Mai 2005 um 20:22

Weil man es hier ja so oft liest:

Mantra für die Frau, die einen verheirateten Mann liebt:

Was auch immer er sagen mag, seine alte Familie wird vorgehen.

So schlecht seine Frau auch sein mag, sie wird an erster Stelle stehen, vor der 2.Geige, vor allem, wenn Kinder da sind.

Sex mit einer anderen ist immer schön und toll, und jeder verheiratete Mann, bei dem die Beziehung schon etwas lack ist wird das Blaue vom Himmel schwören, hauptsache es gibt wieder Sex.

Sätze wie: aber sie wohnt nur noch bei mir, ich liebe sie nicht mehr, sie hat mich betrogen, die letzten x Jahre waren schrecklich, ich bin nur bei ihr geblieben, weil sie mit Selbstmord drohte, sie ist schwerkrank, ich kann das meinen Kindern nicht antun, ich bin ein schlechter Mensche, heißen eigentlich:

Ich bin gerne mit Dir für unverbindlichen Sex zusammen, aber meine andere Beziehung Familie geht vor. Könnte sich eines Tages ändern, muss aber nicht.

Weiter im Mantra:

Ich will niemals wieder denken, er liebt mich abgöttisch und nur aus reinstes Menschenliebe liegt er weiter jede Nacht neben dieser Hexe, die ihm das Leben zur Hölle macht.

Ich will mich daran erinneren, was ich an Stelle seiner Ehefrau vielleicht auch alles tuen würde (schreien, drohen, kreischen, verzweifeln).

Ich will dieser Frau, die ich nicht kenne nichts mehr vorwerfen, vor allem deshalb, weil ich nur ein SUBJEKTIVES Bild von ihr aus seinem Mund kenne. Aus dem Mund eines Mannes, der vielleicht (!) für ein Schäferstündchen mit mir seine Mutter verleugnen würde.

Ich werde NIEMALS mehr so überheblich sein zu hoffen, ich könnte einen erwachsenen Menschen ändern (auch wenn es nur ein Mann ist!).

Ich werde auf mich selber aufpassen und notfalls die Reißleine bei der Affaire ziehen, weil ich weiß, wie oft das ins Auge ging.

Ich werde nicht glauben, dass ein Mann, nur weil er verheiratet ist und Kinder hat schon beziehungsfähig ist, im Vergleich mit den Singleknallern ab 30 da draussen.

Ich werde keinen verheirateten Mann mehr zum Ritter in goldener Rüstung machen, weil er es schon deshalb nicht sein kann, weil er, obwohl noch verheiratet, schon mit einer anderen im Bett rumturnt.

Ich werde NIE wieder "Sex in the City" anschauen!

Humble!

Mehr lesen

7. Mai 2005 um 23:36

Genial
du hast mit deinem Mantra, den Nagel auf den Kopf getroffen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. Mai 2005 um 19:32

Danke
ich habs mir ausgedruckt und hänge es jetzt über meinem Bett auf!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2005 um 19:07

TOP !!
sollte in diesem forum immer an erster stelle oben stehen oder anfangslektüre vor dem betreten sein!!

ps: wie meinst du das mit den "Singleknallern ab 30"??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2005 um 20:11
In Antwort auf detta_12238014

TOP !!
sollte in diesem forum immer an erster stelle oben stehen oder anfangslektüre vor dem betreten sein!!

ps: wie meinst du das mit den "Singleknallern ab 30"??

Singleknaller ab 30
Hi Herbert,

das war eher ironisch gemeint.

Viele Frauen unterstellen einem ja schon von vornherein, wenn man also als Mann mit Anfang 30 auf der Suche ist nach der "Prinzessin" ist, dass man schon so viele schreckliche Marotten hätte.

Wenn Du Dich mal auf sogenannten "Singlehalden" (z.B. Friendscout etc.) umsiehst, dann schlägt Dir als Mann sehr schnell eine Welle der Unterstellungen entgegen.

So schrieb ich in meinem Profil, dass ich gar nicht nach einer "TRAUMfrau" suche und bekam auch gleich zu hören, ob ich denn nur auf das "EINE" auswäre.

Sippenhaft, sozusagen.

Freut mich, dass mein Mantra den Nerv trifft.

Was fehlt ist:

Das Mantra für den unreifen mitzwanziger-Mann, der meint Frau wären ein Konsumgut. Und das Fussball und Fertigpizza die Krönung der Kultur wären.

Das Mantra für die pubetierende 18-jährige, die meint, dass Machismo gleich Männlichkeit ist, und einen "Dental-Floss" (Stringtanga) trägt und denkt wir Männer fänden es sexy, wenn man den kleinen UND den großen Bären bei jedem Bücken sieht.

Das Mantra für die Anfang-20-jährige, die immer noch denkt, dass der tätowierte chinesische Schriftzug (neudeutsch: "A***geweih") für etwas ganz sinniges steht, wobei das eigentlich ein Scherz des Tätoowierers war und "Bitte hier Abwischen" heißt (also schonmal vorgebaut fürs Altersheim in 60 Jahren).

Das Mantra für die keifenden Hexen und bissigen Stuten, die meinen, dass eine Frau, die sich für den eigenen Holden interessiert schon eine Erbsünde begeht und "sowas von das Letzte ist!"


Und zu guter letzt das Mantra für den verwirrten Humble, der zwar sauschlau daherredet, aber auch nicht viel besser als die anderen ist, und sich vor allem wieder mal (sic) in ein Phantom verknallt hat, die noch nicht mal die Zeit hat einen Kaffee schlürfen zu gehen.

So, ich muss mir meinen chinesischen Sinnspruch tätoowieren lassen!

Humble

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2005 um 20:20
In Antwort auf barra_12085899

Singleknaller ab 30
Hi Herbert,

das war eher ironisch gemeint.

Viele Frauen unterstellen einem ja schon von vornherein, wenn man also als Mann mit Anfang 30 auf der Suche ist nach der "Prinzessin" ist, dass man schon so viele schreckliche Marotten hätte.

Wenn Du Dich mal auf sogenannten "Singlehalden" (z.B. Friendscout etc.) umsiehst, dann schlägt Dir als Mann sehr schnell eine Welle der Unterstellungen entgegen.

So schrieb ich in meinem Profil, dass ich gar nicht nach einer "TRAUMfrau" suche und bekam auch gleich zu hören, ob ich denn nur auf das "EINE" auswäre.

Sippenhaft, sozusagen.

Freut mich, dass mein Mantra den Nerv trifft.

Was fehlt ist:

Das Mantra für den unreifen mitzwanziger-Mann, der meint Frau wären ein Konsumgut. Und das Fussball und Fertigpizza die Krönung der Kultur wären.

Das Mantra für die pubetierende 18-jährige, die meint, dass Machismo gleich Männlichkeit ist, und einen "Dental-Floss" (Stringtanga) trägt und denkt wir Männer fänden es sexy, wenn man den kleinen UND den großen Bären bei jedem Bücken sieht.

Das Mantra für die Anfang-20-jährige, die immer noch denkt, dass der tätowierte chinesische Schriftzug (neudeutsch: "A***geweih") für etwas ganz sinniges steht, wobei das eigentlich ein Scherz des Tätoowierers war und "Bitte hier Abwischen" heißt (also schonmal vorgebaut fürs Altersheim in 60 Jahren).

Das Mantra für die keifenden Hexen und bissigen Stuten, die meinen, dass eine Frau, die sich für den eigenen Holden interessiert schon eine Erbsünde begeht und "sowas von das Letzte ist!"


Und zu guter letzt das Mantra für den verwirrten Humble, der zwar sauschlau daherredet, aber auch nicht viel besser als die anderen ist, und sich vor allem wieder mal (sic) in ein Phantom verknallt hat, die noch nicht mal die Zeit hat einen Kaffee schlürfen zu gehen.

So, ich muss mir meinen chinesischen Sinnspruch tätoowieren lassen!

Humble

Lach!
Echt witzig. Vor allem das mit den Singlehalden. Und der Sippenhaft. Habe mich auch schon auf solchen Singlehalden getummelt. Manche sind seriöser und andere eben nicht. Aber mit einer kleinen Prise Humor überlebt man auch das!

In Phantome kann man sich doch gar nicht verknallen! Und versuch es mal, sie mit einem Bier zu ködern. Wer weiss, vielleicht hast Du damit mehr Erfolg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
9. Mai 2005 um 20:22
In Antwort auf barra_12085899

Singleknaller ab 30
Hi Herbert,

das war eher ironisch gemeint.

Viele Frauen unterstellen einem ja schon von vornherein, wenn man also als Mann mit Anfang 30 auf der Suche ist nach der "Prinzessin" ist, dass man schon so viele schreckliche Marotten hätte.

Wenn Du Dich mal auf sogenannten "Singlehalden" (z.B. Friendscout etc.) umsiehst, dann schlägt Dir als Mann sehr schnell eine Welle der Unterstellungen entgegen.

So schrieb ich in meinem Profil, dass ich gar nicht nach einer "TRAUMfrau" suche und bekam auch gleich zu hören, ob ich denn nur auf das "EINE" auswäre.

Sippenhaft, sozusagen.

Freut mich, dass mein Mantra den Nerv trifft.

Was fehlt ist:

Das Mantra für den unreifen mitzwanziger-Mann, der meint Frau wären ein Konsumgut. Und das Fussball und Fertigpizza die Krönung der Kultur wären.

Das Mantra für die pubetierende 18-jährige, die meint, dass Machismo gleich Männlichkeit ist, und einen "Dental-Floss" (Stringtanga) trägt und denkt wir Männer fänden es sexy, wenn man den kleinen UND den großen Bären bei jedem Bücken sieht.

Das Mantra für die Anfang-20-jährige, die immer noch denkt, dass der tätowierte chinesische Schriftzug (neudeutsch: "A***geweih") für etwas ganz sinniges steht, wobei das eigentlich ein Scherz des Tätoowierers war und "Bitte hier Abwischen" heißt (also schonmal vorgebaut fürs Altersheim in 60 Jahren).

Das Mantra für die keifenden Hexen und bissigen Stuten, die meinen, dass eine Frau, die sich für den eigenen Holden interessiert schon eine Erbsünde begeht und "sowas von das Letzte ist!"


Und zu guter letzt das Mantra für den verwirrten Humble, der zwar sauschlau daherredet, aber auch nicht viel besser als die anderen ist, und sich vor allem wieder mal (sic) in ein Phantom verknallt hat, die noch nicht mal die Zeit hat einen Kaffee schlürfen zu gehen.

So, ich muss mir meinen chinesischen Sinnspruch tätoowieren lassen!

Humble

*lach*
ich glaube das alles nicht*lach*
humble,du hast ja soooooooo recht!!!
sehr schön geschrieben..
vielleicht ist deine herzensdame so wie du b.z.w. dein spiegelbild*grins*
viel glück und weiter so mit deine beiträge*lach*trisilla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook