Home / Forum / Liebe & Beziehung / Männliche untreue aus Sicht eines Mannes

Männliche untreue aus Sicht eines Mannes

3. Dezember 2015 um 11:53



Liebe Frauen, Ich (29)bin seit 10 Jahren, davon 4 verheiratet, mit meiner Frau zusammen Wir haben zusammen einen gemeinsam Sohn,5 Jahre alt und ein Eigenheim. Vor meiner Frau hatte ich eine vierjährige Beziehung, die ich mit meiner jetzigen Frau betrogen habe Ich habe mich für meine Frau nach drei Wochen entschieden. Ich hatte damals nie vor zu heiraten mit ihr und Kinder zu bekommen. Es hat sich alles so entwickelt. Und ich bin glücklich, stolz und fühle mich gut deswegen. Ich hatte trotz allem immer wieder Augen auch für andere Frauen , gerade wenn bei Partys Alkohol im Spiel war. Aber ich hatte deswegen immer ein schlechtes Gewissen und mir war klar ich liebe meine Frau Nun habe ich vor 1,5 Jahren eine Frau kennengelernt,betrunken beim Mallorcaurlaub mit Freunden Wir haben die nächsten Nächte miteinander verbracht. Sexuell war es so wie ich immer wollte bzw mit meiner Ex Freundin hatte. Ich habe ihr alles gesagt, Ehe Kind etc und das ich eigentlich glücklich bin. Ich habe meiner Urlaubsaffäre klar gemacht, dass ich danach keinen Kontakt möchte. Als ich wieder Zuhause war hat sie mich nicht mehr losgelassen und ich mußte mich bei ihr melden. Wir traffen uns so ca einmal im Monat, Entfernung 300 Kilometer, und telefonierten täglich lange. Ich habe schon Gefühle für sie gehabt und sie war in mich verliebt. Wir hatten beide das Gefühl so etwas etc gibt es nicht oft. Mich plagte auch immer weniger mein Gewissen gegenüber meiner Frau. Bis ich mich mit einem Freund unterhielt und er mir ins Gewissen redete. Ich beendete daraufhin sofort die Affäre und sie akzeptiere es aus Liebe. Danach lief es mit meiner Frau super, ich vermisse meine Affäre auch nicht. Ca einen Monat später sah ich bei Facebook,dass sie einen neuen Freund hat und gab mit Zeichen indirekt, ich soll mich melden. Das tat ich und wir traffen uns wieder. Sie beendete die Beziehung mit dem anderen und wir trafen uns wieder. Die Rede war beidseitig mittlerweile von großer Liebe, Seelenverwandt.. Aber nach insgesamt 8 Monaten redeten wir weniger über Sex und traffen uns auch nicht mehr so oft, weil ich versucht hatte langsam aus der Affäre zu kommen. Sie liebte mich sehr. Ich habe mich eine Woche nicht mehr gemeldet und sie lernte jemand anderen kennen, was mich wieder zur Verzweiflung trieb. Ich,verheiratet und will sich nicht trennen, ist mega eifersüchtig auf den anderen das ich am verzweifeln war. Wir traffen uns wieder. Immer am Anfang wenn wir uns traffen, war es auch mit meiner Frau besser. Ich redete sie mit mittlerweile schlecht und verglich sie mit der Affäre. Die Affäre beendete ihre Bekanntschaft und sagte solange wir Kontakt haben kann sie sich aus Liebe zu mir auf niemanden einlassen. Wir traffen uns regelmäßig und es war unglaublich jedesmal. Ich fing an an Trennung von meiner Frau zu denken. Dann war ich Party machen und meine Frau ertappte mich beim flirten mit einer anderen Frau. Ich habe darauf hin sofort meine Affäre beendet , da ich meine Frau nicht verlieren wollte. Nach 4 Wochen hatte meine Affäre und ich uns Zeichen gegeben .. Wir hatren wieder Kontakt. Ca 5 Wochen aber nur telefonisch. Sie wollte mich unbedingt sehen und ich sie auch aber habe es nicht mehr zugelassen .Dann beendete ich wieder den Kontakt. Es ging soweit gut, ich hatte nur angst davor sie bei Facebook wieder mit jemand anderem zu sehen. Nach 5 Wochen war ea dann soweit. Ich sah sie mit einem neuen, dass hätte mich fast zerrissen. Ich sagte ihr sie soll meine Nummer löschen und mich komplett vergessen. Sie meinte ich soll dwr Realität ins auge sehen und ihr blieb nichts anderes übrig. Dann hatten wir Kontakt telefonisch und einmal konnte nicht da sie bei ihm war. Die Situation hat mich aufgefressen, ich habe geweint und gezittert am ganzen Körper. Ich hatte ihr danach gesagt, dass ich mich von meiner Frau trennen werde. Sie kam mich nächsten Tag besuchen und trennte sich von ihm. Es war unglaublich schön. Ich verhielte mich die nächsten Tage schrecklich Zuhause bis meine Frau mich fragte was los sei. Ich sagte ihr ich weiß nicht ob ich dich noch liebe. Sie war geschockt, traurig aufgelöst. Ich zog die nächsten drei Tage zu meiner Mama und meine Affäre wurde für diese Zeit meine Freundin. Meine Frau machte mich verbal fertig und benutze meinen Sohn. Da ging es mir sen Umständen entsprechend gut, ich war nur traurig wegen dem Kind, Herz hat geblutet beim aufwachen und immer wieder. Dann akzeptierte es meine Frau. Ich wollte ihr eigentlich die Wahrheit sagen weil es ja nicht wahr was, dass ich keine Gefühle für sie habe. Meine Affäre wollte ihr ganzes Leben aufgeben und hier her ziehen und erstmal heimlich mit mir eine Beziehung führen. Plötzlich fing meine Frau an zu kämpfen, sagte das sie sich schlecht verhalten hatte und mich nicht immer ernst nahm gerade auch sexuell. Sie gab zu mich öfters bestraft zu haben damit, weil ich ihr öfters weh tat mit kleineren Frauen Geschichten. Dann rufe meine Frau morgens an und sagte mir das sie mich über alles liebt und ich ihre große Liebe sei und ser Mann ihrer Träume. Ich hielte es nicht mehr aus und ich erzählte ihr alles. Ich fuhr zu ihr und wir hatten unglaublichen Sex, so wie ich ihn immer mit ihr wollte. Sie sagte , sie hätte mich mit ihrer Ablehnung manchmal auch zu der anderen geschickt und das wir 50:50 schuld haben. Sie bittete mich um eine Chance für die Ehe und nach 10 Jahren musste ich uns die geben. Ich erzählte es meiner Affäre und sie war innerhalb von drei Stunden bei mir. Es tat mir weh sie so zu sehen, mir brach es mein Herz und sie sagte ich zog ihr gerade denn Boden unter den Füßen weg. Es schmerzte aber ich habe mich entschieden. Sie musste es akzeptieren. Meine Frau sagte sofort es kann nur ohne Kontakt zu ihr klappen, dass war mir auch klar. Meine Frau hatte in den Jahren keine Chance wegen Unwissenheit gegen meine Affäre anzukommen. Wir hatten in der Ehe nicht mehr richtig geredet und Alltag schlich sich ein. Das größte Problem was ich hatte ist das ich nicht über meine Probleme und Bedürfnisse mit ihr reden konnte. Das alles hat sich schon geändert und wir reden viel und haben täglich Sex. Meine Frau sag sie hat ihre Blockade verloren weil ich ihr erste mal wahrhaftig war gegenüber. Wir wollen bald auch zur Beratung wenn meine Frau dafür bereit ist. Ich habe jetzt seit einem Monat keinen Kontakt mehr zu meiner Affäre. Es geht in der Ehe bergauf, so offen und ehrlich war es noch nie, die Gespräche etc. Es gibt immer Momente wo alles wunderbar ist , wenn ich bei ihr bin, ,Sex oder wenn wir was unternehmen. Es ist auch das schönste wenn wir alle drei kuscheln, da gibt es nichts schöneres. Dann kommen aber die Momente zb bei Musik oder anderen Gemeinsamkeiten, in denen ich meine Affäre sehr vermisse und dann auch vergleiche. Das ist sehr oft so, gerade wenn ich alleine bin wie im Beruf. Wenn ich zb Fussball spiele ist es überhaupt nicht so und auch nicht beim kuscheln Sex mit dwr Frau etc. Ich stelle mir auch vor wie es wäre mit ihr. Ich lese sehr viel seitdem, Bücher Foren etc. Ich weiß das am Anfang immer die rosarote Brille aufsitzt und alles schön ist und gerade diese ungelebte Liebe ist schwer zu akzeptieren. Alltag kommt in jeder Beziehung, war bei meiner ersten großen Liebe ja auch und man kommt immer am selben Punkt an denke ich. Mir ist bewusst dass ich in 10 Jahren am gleichen Punkt bin, ob mit Affäre oder Frau , wenn ich mich nicht änder bzw selbst liebe. Ich habe mich für meine Frau entschieden und denke ich bin auf einen guten Weg, ich möchte nur meine Gefühle nicht mehr so haben zu meiner Affäre und dann auch kein verlangen mehr haben nach anderen Frauen. Frauen sind so schöne Wesen und reizen mich einfach. Ich möchte eine Einschätzung meiner Situation bis meine Frau bereit ist für die Therapie. Ich weiß , dass ich moralisch alles falsch gemacht habe, mehr geht nicht, ich habe mehreren Menschen ziemlich weh getan und mir selbst auch.
Einfach mal so eine Sicht eines Mannes. ...

Mehr lesen

5. Dezember 2015 um 15:45

Mir fehlen die Worte
Was bist du für ein mieser Typ.... "Bis meine Frau bereit ist für die Therapie"...wenn ich das lese, wird mir übel. Du gehörst in Therapie. Du benutzt und spielst mit beiden Frauen, um dein Ego aufzupolieren. Widerlich Ich muss kotzen....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2015 um 10:27

Kommt
vor. Ich verstehe das. mein mann und ich sind seit 19 Jahren verheiratet und mein Mann lebt seit der Zeit zwei leben. mit seiner ersten Familie und mit mir als zweite Familie. ich als Frau War wütend enttäuscht unsw ich wusste nicht das er verheiratet War und Kinder hatte. aber ich liebte und liebe ihn noch immer. wir haben uns geeinigt. sein leben mit erste Frau bleibt aber intresiert mich nicht. wichtig ist das mein mann genauso für mich wie für sie da ist. in allen Bereichen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2016 um 17:42

Drei Monate her
Sehnsucht immer noch groß. Mit meiner Frau läuft es super , so offen und ehrlich wie nie zuvor.
Sexuell unglaublich.
Nur die Sehnsucht nach dee anderen bleibt.
Mal mehr mal weniger.
Das ist wohl meine Strafe
Das Buch liebe dich selbst und es ist egal wen du heiratest hilft und kann ich nur empfehlen!
Schwierigste Situation in meinem Leben
Danke für alle Antworten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2016 um 9:44
In Antwort auf bech50

Kommt
vor. Ich verstehe das. mein mann und ich sind seit 19 Jahren verheiratet und mein Mann lebt seit der Zeit zwei leben. mit seiner ersten Familie und mit mir als zweite Familie. ich als Frau War wütend enttäuscht unsw ich wusste nicht das er verheiratet War und Kinder hatte. aber ich liebte und liebe ihn noch immer. wir haben uns geeinigt. sein leben mit erste Frau bleibt aber intresiert mich nicht. wichtig ist das mein mann genauso für mich wie für sie da ist. in allen Bereichen.

Ich will
einfach nur endlich vollkommen glücklich werden.
Ich war noch nie soweit wie jetzt.
Hab viel gelsen und gesprochen.
Ich weiß,dass keine Frau für mein Glück verantwortlich ist.
Ich weiß ,dass die Affäre mich von meiner Familie entfernt hat.
Ich weiß, dass aber durch die Situation und Offenlegung erste mal die Möglichkeit besteht, wirklich wahrhaftig zu werden.
Ich will mit meiner Frau glücklich werden.
Ich liebe sie
Die andere Frau auch
Ich habe mich entschieden
Komplett alles abgebrochen
Keine soziale Medien
Keine Profilbild Überprüfung
Nichts
Es ist manchmal sehr schwer
Wenn ich Musik höre oder Autos mit dem Kennzeichen ihrer Stadt bekomme ich sofort die Sehnsucht, die Gedanken der nur schönen Momente kommen hoch
Es gab ja keinen Alltag


Ich frage euch , , hört diese Sehnsucht irgendwann auf?
Dieses projizieren wie hätte es sein können
Diese Gedanken alles neu zu erleben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2016 um 10:39
In Antwort auf iona_12548528

Mir fehlen die Worte
Was bist du für ein mieser Typ.... "Bis meine Frau bereit ist für die Therapie"...wenn ich das lese, wird mir übel. Du gehörst in Therapie. Du benutzt und spielst mit beiden Frauen, um dein Ego aufzupolieren. Widerlich Ich muss kotzen....

Richtig
diese antwort feier ich!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Fernbeziehung und arbeit
Von: thad_12666474
neu
20. Januar 2016 um 10:04
Mädchen zurück bekommen
Von: jordon_12070268
neu
19. Januar 2016 um 23:52
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen