Home / Forum / Liebe & Beziehung / Männern ist wohl nicht viel zuzumuten!

Männern ist wohl nicht viel zuzumuten!

24. November 2005 um 19:55

Ich habe die Diskussion aufgeworfen, warum mein Freund meine Pille ganz bezahlen soll und sie auch besorgen soll, soweit es geht. Um einfach die Verhütung zu teilen. Aber anscheinend stoße ich nur auf Unverständnis bzw. Empörung, wie ich sowas meinem Freund nur zumuten kann. Und das nicht mal von Männern sondern fast nur von Frauen. Wollt ihr nicht das eure Kerle Verantwortung übernehmen? Es geht nicht darum wie zeitaufwendig die Beschaffung ist oder nicht, es geht darum, dass er seinen Teil zur Verhütung beiträgt. Aber das ist wohl schon zuviel verlangt!? Jedenfalls aus der Sicht der Frau.

(um andere Verhütungsmittel gehts nicht, noch nicht alles aber schon vieles ausprobiert)

Mehr lesen

24. November 2005 um 20:08

Ich finde
... es völlig legitim dass Männer etwas Geld zur Pille hinzusteuern. Warum denn auch nicht? Auch sie haben schließlich etwas davon! Wenn wir die Pille nicht nehmen würden, müssten sie schließlich andere Verhüterli besorgen.
Mein Freund hat plötzlich auch mal gemeint, dass er doch diesmal meine Pille bezahlt. Da war ich völlig platt, hab mich gefreut und war ihm sehr dankbar, schließlich kostet die Pille ne Menge Geld!

Ganz bezahlen sollte der Freund die Pille vielleicht nicht und besorgen brauch er sie auch nicht (wenn er nicht gerade in der Nähe ist), aber die Hälfte zu zahlen finde ich völlig okay!

Gruß mel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2005 um 21:13

"..."
Ist ja schön und gut, wenn der Mann was dazu gibt zur Pille, aber komplett bezahlen? Nee, dass find ich absolut bescheuert.

Man nimmt die Pille doch auch wenn man gerade mal keine Beziehung hat. Oder? Also warum soll der Mann das dann alleine bezahlen? Denn nicht nur er hat was davon, man selbst doch auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2005 um 23:06

@otscho
Klar muß sich die Frau beraten lassen, aber wenn mal klar ist welche Pille man nimmt, wäre es doch kein Problem sie abzuholen. Wie auch immer, ich finds gut mal die Meinung eines Mannes zu lesen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. November 2005 um 23:18

Hi Tinkabell
Also wenn es für dich so ist, dass du findest, er soll zahlen und abholen (du denkst dafür täglich dran und nimmst täglich eine Dosis Hormone ein und rennst ab und zu zum Arzt um dich untersuchen/beraten zu lassen), dann mach es doch einfach so. Ich würde es nicht so sehen oder organisieren, aber es muss doch einfach für dich stimmen bzw. für dein Empfinden irgendwie *gerecht verteilt* sein, da gibts meiner Meinung nach nix dagegen einzuwenden. Einen grossen Streit würde ich allerdings kaum vom Zaun brechen mit dem Freund...
Grüsse, Zora

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2005 um 12:28

Der indirekte weg
Klar, er hat ja genauso viel Spass dabei wie Du, deshalb kann er sich sehr wohl beteiligen.

Andererseits gebe ich das nicht so gerne aus der Hand. Ich besorge die Pille lieber selbst in der Apotheke usw... Möchte nicht dass mir das mein Freund holt und ich dann von ihm überreicht bekomme. Ach nee.. irgendwie doof der Gedanke.

Es ist bei uns dafür so, dass er die Rechnung zahlt wenn wir ausgehen. Meist fahren wir mit seinem Auto und ich tanke auch nie für ihn.
Damit fahre ich vom Geld her vermutlich sogar besser, wenn man das mal echt ausrechnen würde.
Emanzipation JA - aber nicht mit dem Kopf durch die Wand Aus Prinzip und jetzt erst recht usw...


Liebe Grüße
Sandi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2005 um 12:35

Es hat dir doch kaum eine geschrieben, dass....
...sie nicht der meinung ist, dass der mann verantwortung übernehmen soll...also was soll das? den meisten ging es darum in welcher art die es forderst in einer beziehung! und im endeffekt auch er dann mehr übernimmt (er soll ja alles bezahlen!)

und nochmal, du musst doch eh alle 6 monate zum gyn...da holst du doch das rezept gleich mit oder nicht? und wie gesagt eine apotheke ist doch auch meist daneben,.

was mich aber im ganzen stört, ist dieses aufrechnen in einer beziehung. mein schatz tut sicher mehr im haushalt wie ich, da er weniger arbeitet wie ich...er hat sich noch kein einziges mal beschwert! wir haben auch noch nie wegen geld gestritten...mal zahlt der eine, mal der andere und mal vom gemeinsamen konto....sieh es doch einfach etwas lockerer

tigerle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2005 um 12:36

Hey tinkabell
also, ich finde auch, dass man sich die Pille selber holen sollte... selbst wenn es immer dieselbe ist. ist es wirklich so ein Aufwand für dich die Pille zu holen? Also mal im Ernst, das sind doch Kinkerlitzchen, oder nicht?
Naja und der Preis... auch da würd mich mal interessieren, was dich deine pille so kostet - muss ja ganz schön teuer sein, dass du das überhaupt ansprichst?! - meine kostet ca. 15 für drei monate, das sind 5 im Monat für dauerhafte ziemlich zuverlässige Verhütung... soll er dir jetzt monatlich 2,50 geben???
Eure Beziehung scheint nicht die beste zu sein... ihr geht doch auch mal essen oder so und das bezahlt dann er, man rechnet in einer Beziehung doch nicht jeden Cent...
Naja, wenn er was zugibt, ist es ja schön, aber verlangen würde ich es nicht...
LG Miamia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2005 um 13:42

Gegenfrage
bezahlst du ihm auch den sprit wenn er dich besuchen kommt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 1:35

Hallo!
Also ich finde die idee nicht sooo schlecht, wenn der Mann die Pille bezahlen würde. Es ist ja schließlich noch immer so, dass frau die Pille nimmt und damit auch risiken (Brustkrebs, Thrombose u.a.) eingeht, ja was ist dann dagegen einzuwenden, wenn der Mann die Pille zahlen würde? Ist schließlich doch das kleinere Übel. Natürlich ist diese "Aufteilung" sehr subjektiv. Aber ich für meine person halte sie nicht für schlecht, schwanger werden wollen ja auch meist beide nicht
lg
Abholen würde ich sie übrigens doch selber... nicht dass er sie vielleicht mal vergisst....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 9:49

Aber das ist wohl schon zuviel verlangt!?
ganz dringend liebe tinkabell,

rate ich dir dazu, umgehend die beziehung zu beenden.
es kann ja wohl nicht angehen, dass dein freund deiner forderung nicht nachkommt.
er ist ein verantwortungsloser schuft.
und dem nächsten teilst du deine forderung am besten noch vor dem ersten kuss mit, dann ersparst du dir die lästige erfahrung wieder an so einen egoisten zu geraten.

sei stark und unnachgiebig

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 10:04

was unnötig ist.
da bin ich ganz anderer meinung
wenn er jetzt schon nicht bereit ist die lumpigen 10 euro für die pille zu bezahlen, dann wird sie auf den kosten für das auto demnächst auch voll hängen bleiben, da fährt er nämlich sicher auch mit auf ihre kosten.

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 10:07

Tinkabells Meinung ist da echt sehr rigoros.
wieso dass denn,

der bauch wird doch nicht von alleine dick.
da haben doch mal mindestens zwei vorher ihren spass gehabt.

manndel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 16:23

Schlucken
und dadurch auch risiken eingehen... Was ist dabei das größere Übel? Also ich freu mich schon, wenn es die pille für den mann mal gibt ;o) die würd ich ihm auch zahlen, wenn er sie nehmen würde...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 16:33

Ja
das ist natürlich eine andere Frage und hat sicher seine berechtigung... aber andrerseits vertrauen uns die männer ja auch schon "ewig"... oder zahlen alimente (was ihnen wohl am meisten weh tut). Aber das war ja eher rhetorisch gemeint... wenn es so wäre, dann würde ich zahlen. Oder wäre ich ein mann würde ich das auch meiner Partnerin bezahlen. Steht ja irgendwie auch eine schöne Symbolik dahinter...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 16:42

Die
symbolik, dass jeder etwas zur Verhütung beiträgt. Eben auf ihm seine mögliche Art und weise. Was spräche dagegen? und ich lad meinen freund auch gern mal zum essen ein, so nebenbei... hier gehts jetzt aber eigentlich um die pille... und die Verantwortung, die meiner Meinung von beiden seiten getragen werden sollte - wie man es so schön sagt. und da spricht gegen die vorgeschlagene aufteilung - auch wenn diese zugegeben unüblich ist - meiner Meinung nichts.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 16:57

Ja eh
so hat jeder seine art und weise mit der thematik umzugehen. Muss man ja auch Aber andrerseits trägt der mann sicher auch etwas mit, wenn was danebengeht, vom psychischen und meist auch finanziellem. Und deswegen finde ich des poststarters eintrag bzw. gedanke nicht schlecht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 19:32
In Antwort auf joleen_12913407

Ich finde
... es völlig legitim dass Männer etwas Geld zur Pille hinzusteuern. Warum denn auch nicht? Auch sie haben schließlich etwas davon! Wenn wir die Pille nicht nehmen würden, müssten sie schließlich andere Verhüterli besorgen.
Mein Freund hat plötzlich auch mal gemeint, dass er doch diesmal meine Pille bezahlt. Da war ich völlig platt, hab mich gefreut und war ihm sehr dankbar, schließlich kostet die Pille ne Menge Geld!

Ganz bezahlen sollte der Freund die Pille vielleicht nicht und besorgen brauch er sie auch nicht (wenn er nicht gerade in der Nähe ist), aber die Hälfte zu zahlen finde ich völlig okay!

Gruß mel

Kommt auf die situation an
also bei meinem ersten Freund hat großteils er die Pille bezahlt. Ich war noch Schülerin, hatte demnach immer Geldmangel und da er schon einiges verdient hat, war das eigentlich nie ein Thema zwischen uns...

Jetzt bezahle ich sie mir schon seit Jahren selber. Sind im monat 15 Euro. Wenn die Frau gut verdient, sehe ich kein Problem, dass sie die Pille bezahlt. Hab auch kein Problem meinen Freund zum Essen einzuladen, etc.. Bei uns liegt das ziemlich im Gleichgewicht. Mal zahlt er, mal ich. ) Über Geld diskutieren wir eigentlich selten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 21:19

Überrascht!
Ich bin wirklich über die Antworten überrascht. Erstmal frage ich mich, warum ich sofort schwanger werde, wenn mein Freund mal vergessen würde die Pille zu besorgen...da fehlt doch noch ein Schritt! Ich hätte doch trotzdem noch die volle Kontrolle, da ich doch immer weiß, ob ich die Pille genommen habe. Zweitens muß ich mal meinen Freund verteidigen, ich hab ihm diesen Vorschlag noch gar nicht unterbreitet, er konnte ihn also noch gar nicht ablehnen. Er ist also kein Arsch.
Was mich auch wundert ist, dass so viele Frauen anscheinend nicht verstehen, worum es geht. Es geht nicht wirklich ums Geld, auch nicht um den Aufwand. Es geht darum, dass die "Pille schlucken", schon bißchen mehr bedeutet, als zBsp ein Kondom zu benutzen. Anscheinend machen sich da viele Frauen gar keine Gedanken drüber und das wars was mich an den Männern gestört hat, dass sie nicht drüber nachdenken, was Frauen mit ihrem Körper machen- und zwar ganz alleine für eine Sache, die beide wollen.
Zwei Dinge noch:
1. Besuche ich meinen Freund genauso wie er mich, warum soll ich ihm also den Sprit bezahlen?
2.Wieso gehst du davon aus, dass in jeder Beziehung immer der Mann das Essen bezahlt. In welchem Jahrzehnt lebst du denn?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 21:44
In Antwort auf tinkabell5

Überrascht!
Ich bin wirklich über die Antworten überrascht. Erstmal frage ich mich, warum ich sofort schwanger werde, wenn mein Freund mal vergessen würde die Pille zu besorgen...da fehlt doch noch ein Schritt! Ich hätte doch trotzdem noch die volle Kontrolle, da ich doch immer weiß, ob ich die Pille genommen habe. Zweitens muß ich mal meinen Freund verteidigen, ich hab ihm diesen Vorschlag noch gar nicht unterbreitet, er konnte ihn also noch gar nicht ablehnen. Er ist also kein Arsch.
Was mich auch wundert ist, dass so viele Frauen anscheinend nicht verstehen, worum es geht. Es geht nicht wirklich ums Geld, auch nicht um den Aufwand. Es geht darum, dass die "Pille schlucken", schon bißchen mehr bedeutet, als zBsp ein Kondom zu benutzen. Anscheinend machen sich da viele Frauen gar keine Gedanken drüber und das wars was mich an den Männern gestört hat, dass sie nicht drüber nachdenken, was Frauen mit ihrem Körper machen- und zwar ganz alleine für eine Sache, die beide wollen.
Zwei Dinge noch:
1. Besuche ich meinen Freund genauso wie er mich, warum soll ich ihm also den Sprit bezahlen?
2.Wieso gehst du davon aus, dass in jeder Beziehung immer der Mann das Essen bezahlt. In welchem Jahrzehnt lebst du denn?

Öhm...
irgendwie vereschließt sich mir der Sinn dieser Diskussion gänzlich...

Um was geht es hier denn wirklich ?

Ist es für dich ein unüberwindbarer Aspekt, dass du die Pille schlucken musst und er nicht ?

Wenn dem so ist, kauf ihm ein Päckchen Smarties und jedesmal wenn du die Pille schluckst, soll er symbolisch ein Smarties schlucken...

Mei, eure Problem wollt ich haben...

Wenn man keine hat, macht man sich welche

Erdbeermarmelade

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 22:10

So habe ich das auch verstanden...
wollte meine Erkenntnisse jedoch noch hinterm Berg halten...

Tja ich denke das Schlimmste dabei ist, der Gang in die Apotheke Sozusagen... der Weg nach Kanossa - da war doch mal was

Die Todesstrafe für meinen Mann war ... jetzt pass uff !

Wenn er mir vom Einkauf TAMPONS mitbringen sollte

Wie kann man einen Mann nur so knechten ?

Watt bin ich fürn fieses Luder !?

Erdbeermarmelade

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 22:12

Lieber Beziehungsmensch...
ich habe mir nicht die ganze Diskussion zu Gemüte geführt.

Datt verkraftet eine alte Frau wie ich nicht mehr

Aber deines les ich gleich mal

Liebe Grüße

Erdbeermarmelade

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 22:22

Noch ja...
aber die Tampons muss ich mir selber kaufen ! *fg*

Vielleicht sollte ich mir seine Ablehnung mal genauer betrachten, steckt sicherlich eine tiefe Abneigung gegen mich drin.

Ich denke, ich sollte mal mit ihm ernsthaft reden ! *lol*

Erdbeermarmelade

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 22:29

Der verflucht doch schon das Internet...
der hat damit soviel am Hut wie eine Kuh mit dem Fahrradfahren. Irgendwann, so hat er schon gedroht, kappt er die Leitung... Also lass ich den schön draußen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. November 2005 um 23:34
In Antwort auf tinkabell5

Überrascht!
Ich bin wirklich über die Antworten überrascht. Erstmal frage ich mich, warum ich sofort schwanger werde, wenn mein Freund mal vergessen würde die Pille zu besorgen...da fehlt doch noch ein Schritt! Ich hätte doch trotzdem noch die volle Kontrolle, da ich doch immer weiß, ob ich die Pille genommen habe. Zweitens muß ich mal meinen Freund verteidigen, ich hab ihm diesen Vorschlag noch gar nicht unterbreitet, er konnte ihn also noch gar nicht ablehnen. Er ist also kein Arsch.
Was mich auch wundert ist, dass so viele Frauen anscheinend nicht verstehen, worum es geht. Es geht nicht wirklich ums Geld, auch nicht um den Aufwand. Es geht darum, dass die "Pille schlucken", schon bißchen mehr bedeutet, als zBsp ein Kondom zu benutzen. Anscheinend machen sich da viele Frauen gar keine Gedanken drüber und das wars was mich an den Männern gestört hat, dass sie nicht drüber nachdenken, was Frauen mit ihrem Körper machen- und zwar ganz alleine für eine Sache, die beide wollen.
Zwei Dinge noch:
1. Besuche ich meinen Freund genauso wie er mich, warum soll ich ihm also den Sprit bezahlen?
2.Wieso gehst du davon aus, dass in jeder Beziehung immer der Mann das Essen bezahlt. In welchem Jahrzehnt lebst du denn?

Ich muss
auch zugeben, etwas überrascht zu sein wegen der reaktionen. Ich vermute mal, dass das daran liegt, das viele Menschen mittlerweile glauben, dass die Pille heute kaum noch langfristige gefahren birgt bzw. diese Gefahren nicht wirklich sehen wollen, da die pille ja auch sehr wirksam ist. Ich glaube, die Angst vor einer schwangerschaft ist im hier und jetzt einfach größer als die angst vor langfristigen Folgen.
Selbst habe ich die pille 2 jahre genommen und sie dann abgesetzt, weil die beziehung in die brüche ging. Sollte ich wieder mal in die lage kommen zu verhüten werde ich mich über andere arten von verhütung informieren, zum beispiel gynefix (hormonfrei und auch sehr sicher vom pearlindex her). Aber da werde ich sicher auch die kostenfrage mit meinem hoffentlich künftigen partner besprechen *smile*

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2005 um 12:15

Hi tinkabell5
ihr diskutiert ernsthaft, ob er sich an max. 10/monat beteiligt oder aber zur apotheke latscht und die pille holt? ist er im alltag dir gegen über so ingnorant, dass du meinst du müsstest für sowas eine "arbeitteilung" aufstellen? in meinen augen ist das schlichtweg kleinlich.

ich nenne mal paar gründe, warum ich diese thematik auch zutun meines partners gerne gänzlich übernehme:

1. würde ich meinen freund niemals die verhütung überlassen, selbst wenn es eine ähnlich zuverlässig funktionierende pille für den mann geben würde, nicht. schliesslich ist es mein körper und für den gebe ich die verantwortung nicht ab.

2. schlucke ich die pille freiwillig, auch wenn ich keinen freund hätte, weil sie für mich angenehme begleiterscheinungen hat

3. finde ich ca. 50 für sechs monate sorglosigkeit beim sex (bei einem festen partner versteht sich - ansonsten kondom) nicht viel

4. weil ich auch ohne pillenrezept alle halbe jahre beim frauenarzt bin, und die notwendigkeit des pillenrezepts als hilfreiche erinnerung + sanften druck die termine einzuhalten empfinde.

5. mein freund dafür andere dinge für mich tut, die ich ungerne tue und mir tagtäglich durch seine fürsorge so viel gibt, dass ich ihn eine solche nichtigkeit nicht anlaste.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2005 um 12:17

Da
ihr ja schon vieles ausprobiert habt, wird auch sicher das Condom dabei sein und da wird sich ja wohl der Mann drum gekümmert haben. Wenn du halt keine Hormone schlucken willst, gut lass es sein. Es interessiert keinen!
Nur da ihr wohl beide Sex wollt, warum sollte dein Mann, die arme ... alles bezahlen? Weil du deinen Körper mit Hormonen vergiftest? UI !!
Wenn ich denke, dass die Frauen vor 25 Jahren noch glücklich waren keinen dicken Bauch mehr zu kriegen....

Lass mich raten, wenn du mal schwanger werden solltest, muss dein Mann nach der Geburt auch alles für das Kind tun und du gar nichts, denn schliesslich hast du ja schon das Kind ausgetragen? Wie verbohrt kann ein Mensch sein?
Es geht gar nicht darum, dass du ihm "zumutest", das Zeug zu kaufen oder zu bezahlen, es geht darum, dass du aufmist, wer was wo tut und wer dafür was tuen muss! Wenn meine Frau solche Forderungen nach dem Motto, das mußt du jetzt aber tun, sonst... stellen würde, hätte sich das Thema schon erledigt, denn dann würd ich mir ne andere suchen !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2005 um 14:29
In Antwort auf jakub_12951013

Da
ihr ja schon vieles ausprobiert habt, wird auch sicher das Condom dabei sein und da wird sich ja wohl der Mann drum gekümmert haben. Wenn du halt keine Hormone schlucken willst, gut lass es sein. Es interessiert keinen!
Nur da ihr wohl beide Sex wollt, warum sollte dein Mann, die arme ... alles bezahlen? Weil du deinen Körper mit Hormonen vergiftest? UI !!
Wenn ich denke, dass die Frauen vor 25 Jahren noch glücklich waren keinen dicken Bauch mehr zu kriegen....

Lass mich raten, wenn du mal schwanger werden solltest, muss dein Mann nach der Geburt auch alles für das Kind tun und du gar nichts, denn schliesslich hast du ja schon das Kind ausgetragen? Wie verbohrt kann ein Mensch sein?
Es geht gar nicht darum, dass du ihm "zumutest", das Zeug zu kaufen oder zu bezahlen, es geht darum, dass du aufmist, wer was wo tut und wer dafür was tuen muss! Wenn meine Frau solche Forderungen nach dem Motto, das mußt du jetzt aber tun, sonst... stellen würde, hätte sich das Thema schon erledigt, denn dann würd ich mir ne andere suchen !

Condome
kaufen sehr wohl auch frauen, zumindest habe ich mich auch daran beteiligt. Und vor 25 Jahren ist nicht heute... Und ich glaube auch, dass niemand eine solche "Forderung" stellen würde, aber es wär sicher interessant zu wissen, wie der andere auf einen solchen Vorschlag reagieren würde. Bei deiner Reaktion - verzeihe mir - würde ich mir so schnell einen anderen suchen, dass es nur so rauchen würde. Seine Frau wegen so einem kinkerlitzchen zu verlassen - nö, da hätti aba auch kein verständnis dafür.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2005 um 16:43
In Antwort auf erdbeermarmelade

Noch ja...
aber die Tampons muss ich mir selber kaufen ! *fg*

Vielleicht sollte ich mir seine Ablehnung mal genauer betrachten, steckt sicherlich eine tiefe Abneigung gegen mich drin.

Ich denke, ich sollte mal mit ihm ernsthaft reden ! *lol*

Erdbeermarmelade

Also, bitte...
Was bitte ist denn daran schlimm, Tampons für seine Frau zu kaufen??? Das ist ja wohl absolut lächerlich. Wenn der 13 Jahre alte Sohn seiner Mutter Tampons mitbringen soll und sich schämt, kann ich das ja noch verstehen. Aber bei erwachsenen Männern?? Niemand an der Kasse wird denken, dass er die für sich selbst braucht...
Ich arbeite selbst an der Kasse und bei mir kaufen die Männer ständig Tampons für ihre Frauen!! Ist das sooo peinlich???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2005 um 16:49

Ich bin
mels Meinung. Wenn beide ihren Spaß haben, kann der Mann auch die Hälfte beisteuern. Solange man noch keinen gemeinsamen Haushalt hat zumindest. Bei den Kondomen würde man sich ja auch abwechseln.
Ich bezahle die Pille zwar selbst, aber das liegt daran, dass ich keine richtige Beziehung habe und sie daher hauptsächlich gegen die Beschwerden nehme. Meine ist leider sehr teuer, aber die billigen Versionen vertrage ich nicht (10 Tage Blutungen, Kopfweh, Bauchschmerzen etc.).
Fände es aber völlig gerechtfertigt, wenn man sich die Kosten teilt. Auch das Abholen MUSS ja nicht immer die Frau machen. Ich denke, die meisten Männer sind selbstbewusst genug, um "mal" die Pille von der Apotheke zu holen, wenn sie sowieso daran vorbei laufen. Ist doch keine große Sache. Hole ja auch die Herpescreme für meine Mutter, obwohl ich das noch nie hatte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2005 um 16:51
In Antwort auf calypso151

Also, bitte...
Was bitte ist denn daran schlimm, Tampons für seine Frau zu kaufen??? Das ist ja wohl absolut lächerlich. Wenn der 13 Jahre alte Sohn seiner Mutter Tampons mitbringen soll und sich schämt, kann ich das ja noch verstehen. Aber bei erwachsenen Männern?? Niemand an der Kasse wird denken, dass er die für sich selbst braucht...
Ich arbeite selbst an der Kasse und bei mir kaufen die Männer ständig Tampons für ihre Frauen!! Ist das sooo peinlich???


ich kannte mal einen Mann, der brachte nicht mal das Klopapier mit

Jeder hat doch da seine ureigenste *Schamgrenze* !?

Bin übrigens selber groß... Tampons kauf ich mir ganz alleine und verhüten tu ich schon seit Jahren nicht mehr.

Ich kann mir schon vorstellen, dass bei dir die Männer die Tampons für ihre Frauen kaufen und sie sich nicht in die Nase stecken.

Für meinen Teil akzeptiere ich diese *Lächerlichkeit* an meinem Mann

Erdbeermarmelade

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook