Forum / Liebe & Beziehung

Männergedanken

15. November um 2:01 Letzte Antwort: 18. November um 18:53

Warum tut er was er tut...warum sagt er was er sagt....wie denkt er in Hinsicht.....was bedeutet....

Habt ihr fragen? Einfach stellen.

Möchte einfach nur die Möglichkeit geben in den Kopf der Männer zu gucken...
 da ich selber einer bin 

Mehr lesen

15. November um 2:11

Interessante Fragestellung.

Warum muss Mann einer Frau sagen,was sie zu tun und zu lassen hat.

Warum will ein Mann alleine das Sagen habe und keinerlei Kompromisse eingehen,z.B. abendliches Ausgehen.

Warum verbirgt ein Mann zig andere intensive Flirts,belügt die Freundin,hintergeht sie,verschweigt alles,stellt sich aber ihr gegenüber als ehrlich und guten treuen Kameraden dar?

Was hat ein Mann davon,es als legitim zu erachten,öfter mal natürlich heimlich-fremd zu gehen,wenn die Partnerin das tut,aber diesbezogen die grosse Katastrophe ausgerufen wird-ohne vorherige Absprachen?

Warum meint ein Mann,er braucht Haartransplantationen,Fitnessstudio,Solarium und Designerklamotten um ewig jung zu wirken..und faktisch nie mehr ganz jung zu sein?

Warum bedeutet einem Mann eine grosse Liebe nicht genug,um zig andere Flirts massiv einzuschränken oder aus Loyalität der Partnerin gegenüber,darauf zu verzichten?

Hatte eine tränenaufgelöste Freundin an meiner Schulter..mehrfach...

2 LikesGefällt mir

15. November um 9:32

Warum lässt bei vielen Männern das Umwerben der Frau deutlich nach? Keine Blumen, keine romantischen Dates, nix. 🤷‍♀️

1 LikesGefällt mir

15. November um 11:49

Warum mögen Männer Helene Fischer???

2 LikesGefällt mir

15. November um 11:59

Interessante Fragestellung , warum haben Männer keine Eier in der Hose um einfach mit der Frau/ Freundin  zu reden wenn sie ein Problem haben sondern antworten immer mit ignorieren ? Es wäre doch einfacher darüber zu reden damit die Frau / Freundin Bescheid weiß statt sie im Ungewissen zulassen?! 

2 LikesGefällt mir

15. November um 12:14
In Antwort auf

Interessante Fragestellung , warum haben Männer keine Eier in der Hose um einfach mit der Frau/ Freundin  zu reden wenn sie ein Problem haben sondern antworten immer mit ignorieren ? Es wäre doch einfacher darüber zu reden damit die Frau / Freundin Bescheid weiß statt sie im Ungewissen zulassen?! 

Wenn Sie auf den Gedanken an Untreue anspielen, wird es der Mann wohl eher vorziehen, zu schweigen.... und vielleicht trotzdem untreu werden (würden sich Frauen natürlich NIEMALS trauen).

Gefällt mir

15. November um 12:49

Warum sind das die gleichen Fragen die Männer Frauen stellen. 


Warum fragt man nicht die Person wo disses verhalten auftritt? 
Egal ob mann oder frau. 

Warum glaubt man der Antwort nicht wenn sie von der Person kommt. 

Sie wissen alle selber nicht warum sie es tun. 

Die einen denken sie wüssten es die andren empfinden es als falsch und richtig
Und manche Fühlen. 

Gefällt mir

15. November um 13:38
In Antwort auf

Warum lässt bei vielen Männern das Umwerben der Frau deutlich nach? Keine Blumen, keine romantischen Dates, nix. 🤷‍♀️

vermutlich, weil das umwerben von frauenseite auch nachlässt

Gefällt mir

15. November um 13:41
In Antwort auf

vermutlich, weil das umwerben von frauenseite auch nachlässt

oder das Ködern

Gefällt mir

15. November um 13:54
In Antwort auf

Warum tut er was er tut...warum sagt er was er sagt....wie denkt er in Hinsicht.....was bedeutet....

Habt ihr fragen? Einfach stellen.

Möchte einfach nur die Möglichkeit geben in den Kopf der Männer zu gucken...
 da ich selber einer bin 

bin fasziniert ! Du kennst die Gedankengänge, Denkstrukturen und Handlungsweisen ALLER Männer !!!!!

Die Frauenwelt hat nur auf einen wie dich gewartet !

5 LikesGefällt mir

15. November um 16:10
In Antwort auf

Wenn Sie auf den Gedanken an Untreue anspielen, wird es der Mann wohl eher vorziehen, zu schweigen.... und vielleicht trotzdem untreu werden (würden sich Frauen natürlich NIEMALS trauen).

meinst Du?

Denke nicht.....(.....)

Gefällt mir

15. November um 17:04
In Antwort auf

meinst Du?

Denke nicht.....(.....)

War natürlich etwas Ironie im Spiel.....

Gefällt mir

15. November um 19:12
In Antwort auf

War natürlich etwas Ironie im Spiel.....

hm...schon klar ...

1 LikesGefällt mir

15. November um 20:55

Das Problem Männer haben halt auch Gefühle die sie abschalten müssen um Mann sein zu können also ist der hauptgedanke eh warum darf ich nie fühlen oder zickig sein oder beleidigt oder manipulativ? 

Gefällt mir

15. November um 21:00
In Antwort auf

Interessante Fragestellung.

Warum muss Mann einer Frau sagen,was sie zu tun und zu lassen hat.

Warum will ein Mann alleine das Sagen habe und keinerlei Kompromisse eingehen,z.B. abendliches Ausgehen.

Warum verbirgt ein Mann zig andere intensive Flirts,belügt die Freundin,hintergeht sie,verschweigt alles,stellt sich aber ihr gegenüber als ehrlich und guten treuen Kameraden dar?

Was hat ein Mann davon,es als legitim zu erachten,öfter mal natürlich heimlich-fremd zu gehen,wenn die Partnerin das tut,aber diesbezogen die grosse Katastrophe ausgerufen wird-ohne vorherige Absprachen?

Warum meint ein Mann,er braucht Haartransplantationen,Fitnessstudio,Solarium und Designerklamotten um ewig jung zu wirken..und faktisch nie mehr ganz jung zu sein?

Warum bedeutet einem Mann eine grosse Liebe nicht genug,um zig andere Flirts massiv einzuschränken oder aus Loyalität der Partnerin gegenüber,darauf zu verzichten?

Hatte eine tränenaufgelöste Freundin an meiner Schulter..mehrfach...

Sehr schön geschrieben.

Gefällt mir

15. November um 21:05
In Antwort auf

Sehr schön geschrieben.

Weil ihnen keiner sagt das sie fühlen dürfen sorry war der Zeit voraus. 

Aber auch Übel wenn man jetzt den Männer Hass der entanden ist bei einem Paar und den wieder auf alle projeziert und sich da ein schönes Feindbild schafft. 

Oder Allen was dann dazu führt das auch die letzten netten sterben weil sie im Hass ertrinken 😉

Gefällt mir

15. November um 23:53
In Antwort auf

vermutlich, weil das umwerben von frauenseite auch nachlässt

Kann ich leider nicht bestätigen. 🤷‍♀️

1 LikesGefällt mir

16. November um 10:40

Warum lässt ein Mann es laufen wenn die Frau sich die ganze Zeit bemüht und von ihm kommt nichts ? 

3 LikesGefällt mir

16. November um 12:29
In Antwort auf

Weil ihnen keiner sagt das sie fühlen dürfen sorry war der Zeit voraus. 

Aber auch Übel wenn man jetzt den Männer Hass der entanden ist bei einem Paar und den wieder auf alle projeziert und sich da ein schönes Feindbild schafft. 

Oder Allen was dann dazu führt das auch die letzten netten sterben weil sie im Hass ertrinken 😉

von Projektion und Feindbild war nicht die Rede.

Hab aus langen Gesprächen mit einer engen Freundin zitiert..die sich trennen möchte,eben aus den erwähnten Gründen.

"Die letzten netten.."..sind ehrlich und empathisch ...so ne Männer gibts auch nicht wenige..

Es klingt fast so,als würden hier nur Emanzen schreiben ...(Ironie)...

Gefällt mir

16. November um 12:30
In Antwort auf

Warum lässt ein Mann es laufen wenn die Frau sich die ganze Zeit bemüht und von ihm kommt nichts ? 

aus Bequemlichkeit und weil er grad nix Anderes,Besseres lzf aktuell verfügbar hat...ne Vermutung...

Gefällt mir

16. November um 12:34
In Antwort auf

Das Problem Männer haben halt auch Gefühle die sie abschalten müssen um Mann sein zu können also ist der hauptgedanke eh warum darf ich nie fühlen oder zickig sein oder beleidigt oder manipulativ? 

DARF...alles.

Fühlen..ist ja gut.
Sowohl für sich -als auch...eingehen auf die Partnerin..

Nur inwieweit macht das eine..vielleicht ruhige anschmiegsame Frau eine Weile mit?

Wenn das temporär ist,ok.
Zeitlich absehbar..das zickig..beleidigt..

Aber wieso sich die Partnerschaft unnötig erschweren,indem man die Partnerin extrem unter den Launen und Charakterschwächen leiden lässt?
Manipulativ ist ganz schlecht.
Übles Machogehabe auch.

Ein erwachsener Mensch kann doch sein Verhalten steuern.

Manche Egomanen und Narzissten ändern sich natürlich nicht,nur bis man das erkennt..lässt man Federn.
Der Vorteil-ein zweites Mal passiert einem das nicht mehr.

Gefällt mir

16. November um 13:19
In Antwort auf

Warum lässt bei vielen Männern das Umwerben der Frau deutlich nach? Keine Blumen, keine romantischen Dates, nix. 🤷‍♀️

Ich denke manche Mäner sind dahingehend verunsichert. Also weil die Frau ja im Jahr 2020 sehr emanzipiert ist.
So nach dem Motto : Darf ich eienr Frau noch die Tür aufhalten oder ist das schon sexistisch.

3 LikesGefällt mir

16. November um 13:21
In Antwort auf

Warum lässt ein Mann es laufen wenn die Frau sich die ganze Zeit bemüht und von ihm kommt nichts ? 

Manche erachten das einfach nicht als wichtig, der er bemüht sich, nur du siehst es nicht.

Gefällt mir

16. November um 14:50
In Antwort auf

Warum lässt bei vielen Männern das Umwerben der Frau deutlich nach? Keine Blumen, keine romantischen Dates, nix. 🤷‍♀️

es ist ziemlich einfach. Die Welt wird immer kaufmännischer

2 LikesGefällt mir

16. November um 18:56
In Antwort auf

Warum tut er was er tut...warum sagt er was er sagt....wie denkt er in Hinsicht.....was bedeutet....

Habt ihr fragen? Einfach stellen.

Möchte einfach nur die Möglichkeit geben in den Kopf der Männer zu gucken...
 da ich selber einer bin 

Du gibst uns jetzt sozusagen die Möglichkeit mit unseren Fragen in die Köpfe der Männer zu schauen?! 🤔😊 auch nicht schlecht. Wie kommt man auf so eine Idee? Um uns Frauen zu helfen besser durchzublicken? Was in der Tat manchmal gar nicht so schlecht wäre. Also hier mal meine Frage......Das typische Klischee stimmt wohl....Männer wollen Jäger sein?......oder genießen sie es auch mal,wenn die Frau aktiver ist oder treibt es euch eher in die Flucht?

Gefällt mir

16. November um 20:13
In Antwort auf

Du gibst uns jetzt sozusagen die Möglichkeit mit unseren Fragen in die Köpfe der Männer zu schauen?! 🤔😊 auch nicht schlecht. Wie kommt man auf so eine Idee? Um uns Frauen zu helfen besser durchzublicken? Was in der Tat manchmal gar nicht so schlecht wäre. Also hier mal meine Frage......Das typische Klischee stimmt wohl....Männer wollen Jäger sein?......oder genießen sie es auch mal,wenn die Frau aktiver ist oder treibt es euch eher in die Flucht?

Also ich bin eher Mann Typ Fallen stelle lass die andren Idioten mal der Beute hinter herjagen ich lass es auf mich zu kommen 😉

Gefällt mir

16. November um 20:22
In Antwort auf

Also ich bin eher Mann Typ Fallen stelle lass die andren Idioten mal der Beute hinter herjagen ich lass es auf mich zu kommen 😉

Aber sicher eher der Einzelfall?!😀

Gefällt mir

16. November um 20:27
In Antwort auf

Aber sicher eher der Einzelfall?!😀

Ich kenn auch jemanden , er meinte wenn jemand was von ihm will dann muss sie zu ihm kommen 😂 er jagt nicht 

Gefällt mir

16. November um 20:32
In Antwort auf

Aber sicher eher der Einzelfall?!😀

Weil so ein Getriebenes Putziges Kleines Reh was noch gehetzt ist brauch erstmal Ruhe um wieder zu sich zu kommen....aber wenns Fit ist dann wirds Gegessen mit Haut und Haaren  ich mags wehrhaft ^^

Keine ahnung ich kenne nen Paar andre Liebe mit denen man auch Über andere Sachen Reden Kann als Autos und Games...

 

Gefällt mir

17. November um 0:15
In Antwort auf

Warum tut er was er tut...warum sagt er was er sagt....wie denkt er in Hinsicht.....was bedeutet....

Habt ihr fragen? Einfach stellen.

Möchte einfach nur die Möglichkeit geben in den Kopf der Männer zu gucken...
 da ich selber einer bin 

Was mich wirklich brennend interessieren würde, ist, was und wie Männer unter sich so erzählen.  Vor allem, wenn sie über Frauen und ihre Beziehungen reden.  Was ich ja nie hören kann, außer ich würde eine Männerrunde heimlich belauschen.  Sonst ändern sie ja sofort ihre Themen und ihren Gespächsstiel, wenn sie merken, dass eine Frau dazukommt.

Meinen Mann habe ich dazu schon interviewt und er gibt auch bereitwillig Auskunft.  Ich kann ihn mir auch gut in Männerrunden vorstellen.

Aber das ist ja auch nur ein kleiner Ausschnitt aus einem riesigen Spektrum.
Also wenn Du hier Lücken füllen willst:  Redet ihr über Euer Sexleben, Eure Vorlieben, Probleme, Eure Partnerin?  Redet Ihr niveauloser, sexistischer, schmutziger und verstellt Euch, wenn eine Frau zuhört?  Welche Themen habt Ihr untereinander die ihr nie mit einer Frau teilen würdet (ich habe ja Vermutungen dazu)?

LG Julia

2 LikesGefällt mir

17. November um 8:41
In Antwort auf

Warum mögen Männer Helene Fischer???

Super Musik

Gefällt mir

17. November um 8:49
In Antwort auf

Was mich wirklich brennend interessieren würde, ist, was und wie Männer unter sich so erzählen.  Vor allem, wenn sie über Frauen und ihre Beziehungen reden.  Was ich ja nie hören kann, außer ich würde eine Männerrunde heimlich belauschen.  Sonst ändern sie ja sofort ihre Themen und ihren Gespächsstiel, wenn sie merken, dass eine Frau dazukommt.

Meinen Mann habe ich dazu schon interviewt und er gibt auch bereitwillig Auskunft.  Ich kann ihn mir auch gut in Männerrunden vorstellen.

Aber das ist ja auch nur ein kleiner Ausschnitt aus einem riesigen Spektrum.
Also wenn Du hier Lücken füllen willst:  Redet ihr über Euer Sexleben, Eure Vorlieben, Probleme, Eure Partnerin?  Redet Ihr niveauloser, sexistischer, schmutziger und verstellt Euch, wenn eine Frau zuhört?  Welche Themen habt Ihr untereinander die ihr nie mit einer Frau teilen würdet (ich habe ja Vermutungen dazu)?

LG Julia

Hallo, naja ich bin so wie ich bin. (Arbeit, Freunde,Familie)
Ich verstelle mich nie, egal ob Frauen da bei sind.
Sehr viel mit zweideutigkeit, aber alles ganz normal.
Gibt keine Themen die ich so verheimliche. Meine Mädels hier, habe ich mit Eis schon angesteckt.

Gefällt mir

17. November um 9:55

Warum antwortet der Threaderöffner nicht mehr, obwohl er doch Antworten auf zahlreiche Fragen versprochen hat? 

Gefällt mir

17. November um 10:15
In Antwort auf

Warum tut er was er tut...warum sagt er was er sagt....wie denkt er in Hinsicht.....was bedeutet....

Habt ihr fragen? Einfach stellen.

Möchte einfach nur die Möglichkeit geben in den Kopf der Männer zu gucken...
 da ich selber einer bin 

Deinen Fragen liegt zu Grunde, dass du als Mann glaubst wie ein Mann denken, fühlen, entscheiden, in erwägung ziehen zu wollen, zu müssen.
Ich frage mich, wieso ist das überhaupt relevant? Ich erinnere mich nicht daran, selber je "ähnliche Probleme" gehabt zu haben. Als Mann in einem männlichen Körper aufgewachsen und damit höchst zufrieden lebend, definiere ich mich erst einmal als mich selber, was mich ausmacht, was mich treibt. Auf die Idee, dass es ganz grundlegende Unterschiede zwischen den Geschlechtern gibt, bin ich von alleine nicht gekommen. Und ich habe den Verdacht, das geschieht erst, wenn man im Leben dazu neigt oder dazu genötigt wird, vereinfachen zu wollen, weil die Realität zu komplex und zu kompliziert ist. Identität stelle ich somit entschieden vor das Geschlecht, denn mit Blick auf die unzähligen Identitäten ist längst klar, dass es auch nicht mehr reicht von zwei Geschlechtern sondern von vielen Geschlechtern zu sprechen. Typische Eigenschaften wurzeln meines Erachtens im kulturellen, sozialen und religiösen Background eines jeden einzelnen und werden in Gruppen bestätgt und verfestigt. Ein kleines Beispiel. Mit der Häufigkeit einer Lüge wird diese nicht geringer, aber die, die sie immer wieder äussern, beginnen irgendwann selber daran zu glauben.
Die sexuelle Komponente und die Biologie macht natürlich Unterschiede. Aber auch dort zeigt sich eine Vielfalt, wo die Ausnahme stets die Regel bestätigt.
Zum Schluss: Die Darstellung vom Mann als Jäger und Sammler und der Frau als Hüterin von Feuerstelle und Kochtopf ist ein neuzeitliches, ideologisches und religiöses Konstruckt. Die Archäologie liefert seit längerem genügend Beweise, die dies wiederlegen. Was der Frau wirklich vorbehalten bleibt ist das Austragen und Gebären von Kindern.
 

2 LikesGefällt mir

17. November um 10:19
In Antwort auf

Super Musik

NEIN!!!

2 LikesGefällt mir

17. November um 10:24
In Antwort auf

Interessante Fragestellung.

Warum muss Mann einer Frau sagen,was sie zu tun und zu lassen hat.

Warum will ein Mann alleine das Sagen habe und keinerlei Kompromisse eingehen,z.B. abendliches Ausgehen.

Warum verbirgt ein Mann zig andere intensive Flirts,belügt die Freundin,hintergeht sie,verschweigt alles,stellt sich aber ihr gegenüber als ehrlich und guten treuen Kameraden dar?

Was hat ein Mann davon,es als legitim zu erachten,öfter mal natürlich heimlich-fremd zu gehen,wenn die Partnerin das tut,aber diesbezogen die grosse Katastrophe ausgerufen wird-ohne vorherige Absprachen?

Warum meint ein Mann,er braucht Haartransplantationen,Fitnessstudio,Solarium und Designerklamotten um ewig jung zu wirken..und faktisch nie mehr ganz jung zu sein?

Warum bedeutet einem Mann eine grosse Liebe nicht genug,um zig andere Flirts massiv einzuschränken oder aus Loyalität der Partnerin gegenüber,darauf zu verzichten?

Hatte eine tränenaufgelöste Freundin an meiner Schulter..mehrfach...

Alles, was du hier schreibst, habe ich auch schon andersrum erlebt, gehört, gesehen.
Die Frage ist doch, wieso folge ich den anderen, will etwas bestimmtes sein, bloss nicht mich selbst?
Es geht wohl immer um Vereinfachung und letztlich um den Schutz in einer Gruppe, die lebt was mir anerzogen wurde.  

Gefällt mir

17. November um 10:27
In Antwort auf

Warum antwortet der Threaderöffner nicht mehr, obwohl er doch Antworten auf zahlreiche Fragen versprochen hat? 

Weil er vielleicht gerade eine neue Identität findet oder den Wandel zur Frau vollzieht?

1 LikesGefällt mir

17. November um 10:37
In Antwort auf

Warum lässt bei vielen Männern das Umwerben der Frau deutlich nach? Keine Blumen, keine romantischen Dates, nix. 🤷‍♀️

Weil viele Menschen eine Partnerschaft als Investment sehen. Und was man schon mal gekauft hat, zahlen die meisten nicht gerne immer wieder neu. Im Ernst: Es verlottern nicht nur Autos in Garagen, Häuser an der Allee, Boote an der Mole. Es verlottern eben auch die Beziehungen. Pflege wäre das Gegenteil. Das setzt in jedem Fall genügend Ressourcen voraus. Und da meine ich, dass halt Mann wie Frau (und alles dazwischen und danach) meist viel zu sehr mit sich selber beschäftigt ist, um noch an andere denken zu können. Ist es ein Zufall, dass eher ganz junge und ältere Menschen Ehrenämter bekleiden und Freiwilligenarbeit leisten? 

Gefällt mir

17. November um 10:40
In Antwort auf

Warum tut er was er tut...warum sagt er was er sagt....wie denkt er in Hinsicht.....was bedeutet....

Habt ihr fragen? Einfach stellen.

Möchte einfach nur die Möglichkeit geben in den Kopf der Männer zu gucken...
 da ich selber einer bin 

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007%2Fs12115-012-9596-y.pdf

Hier steht alles drinn. 

Gefällt mir

17. November um 10:42
In Antwort auf

Warum antwortet der Threaderöffner nicht mehr, obwohl er doch Antworten auf zahlreiche Fragen versprochen hat? 

weil er einen an der Waffel hat !

1 LikesGefällt mir

17. November um 10:43
In Antwort auf

Ich kenn auch jemanden , er meinte wenn jemand was von ihm will dann muss sie zu ihm kommen 😂 er jagt nicht 

Nun, es soll Menschen geben, die bei der Wahl ihres Haustiers auch auf Hunde setzen, die keinen ausgesprochenen Jagdtrieb leben. Und es finden sich in der Partnersuche genügend erfolgreiche Strategien, wo Jagd definitiv kein Thema ist. 

Gefällt mir

17. November um 10:46
In Antwort auf

Was mich wirklich brennend interessieren würde, ist, was und wie Männer unter sich so erzählen.  Vor allem, wenn sie über Frauen und ihre Beziehungen reden.  Was ich ja nie hören kann, außer ich würde eine Männerrunde heimlich belauschen.  Sonst ändern sie ja sofort ihre Themen und ihren Gespächsstiel, wenn sie merken, dass eine Frau dazukommt.

Meinen Mann habe ich dazu schon interviewt und er gibt auch bereitwillig Auskunft.  Ich kann ihn mir auch gut in Männerrunden vorstellen.

Aber das ist ja auch nur ein kleiner Ausschnitt aus einem riesigen Spektrum.
Also wenn Du hier Lücken füllen willst:  Redet ihr über Euer Sexleben, Eure Vorlieben, Probleme, Eure Partnerin?  Redet Ihr niveauloser, sexistischer, schmutziger und verstellt Euch, wenn eine Frau zuhört?  Welche Themen habt Ihr untereinander die ihr nie mit einer Frau teilen würdet (ich habe ja Vermutungen dazu)?

LG Julia

Also richtig niveaulos wirds bei uns nie. Mal ein wenig zotig, aber nichts was wir nicht auch augenzwinkernd erzählen würden wenn Frauen dabei wären.

Was ich nicht ganz nachvollziehen kann ist das obligatorische beschweren über die Frau. Nichts gravierendes, aber sie nervt wenn ich dies mache oder jenes will, wenn ich das so mache ist sie eingeschnappt, aber wenn sie das macht ist es ok. Das übliche Gewäsch halt.
Ich lehne mich da zurück, sage das ich sowas nicht kenne und freue mich das meine Frau und ich harmonisch miteinander sind, ohne dieses generve.

Aber Frauen sind da nicht anders. Auf vielen Gebutstagen sitz ich eher in der Frauenrunde, da ich eh mit Frauen besser kann. Da hört es sich nicht anders an.

In unseren Männerrunden wird überhaupt nicht über Sex gesprochen. Weder über den Paarsex noch Vorlieben oder Probleme. Der Bereich kommt, zumindest in der Konstellation in der wir öfter zusammensitzen nicht vor.

Gefällt mir

17. November um 10:50
In Antwort auf

Du gibst uns jetzt sozusagen die Möglichkeit mit unseren Fragen in die Köpfe der Männer zu schauen?! 🤔😊 auch nicht schlecht. Wie kommt man auf so eine Idee? Um uns Frauen zu helfen besser durchzublicken? Was in der Tat manchmal gar nicht so schlecht wäre. Also hier mal meine Frage......Das typische Klischee stimmt wohl....Männer wollen Jäger sein?......oder genießen sie es auch mal,wenn die Frau aktiver ist oder treibt es euch eher in die Flucht?

Ich bin auch kein Jäger.
Ich hab noch nie einfach so eine Frau angesprochen um sie kennenzulernen.
Meine zwei Beziehungen haben sie mehr oder weniger ergeben. Aber angebaggert habe ich noch nie jemanden.

Gefällt mir

17. November um 11:21
In Antwort auf

NEIN!!!

Halt geschmack sache.
Was hörst Du denn?

Gefällt mir

17. November um 11:37
In Antwort auf

Halt geschmack sache.
Was hörst Du denn?

ClassicRock, Alternative, Indie, Metal

Echte Musik halt

2 LikesGefällt mir

17. November um 11:43
In Antwort auf

ClassicRock, Alternative, Indie, Metal

Echte Musik halt

Da bin ich ganz bei dir!
Habt einen schönen Tag, ich gehe an die Sonne.

Gefällt mir

17. November um 13:59
In Antwort auf

Deinen Fragen liegt zu Grunde, dass du als Mann glaubst wie ein Mann denken, fühlen, entscheiden, in erwägung ziehen zu wollen, zu müssen.
Ich frage mich, wieso ist das überhaupt relevant? Ich erinnere mich nicht daran, selber je "ähnliche Probleme" gehabt zu haben. Als Mann in einem männlichen Körper aufgewachsen und damit höchst zufrieden lebend, definiere ich mich erst einmal als mich selber, was mich ausmacht, was mich treibt. Auf die Idee, dass es ganz grundlegende Unterschiede zwischen den Geschlechtern gibt, bin ich von alleine nicht gekommen. Und ich habe den Verdacht, das geschieht erst, wenn man im Leben dazu neigt oder dazu genötigt wird, vereinfachen zu wollen, weil die Realität zu komplex und zu kompliziert ist. Identität stelle ich somit entschieden vor das Geschlecht, denn mit Blick auf die unzähligen Identitäten ist längst klar, dass es auch nicht mehr reicht von zwei Geschlechtern sondern von vielen Geschlechtern zu sprechen. Typische Eigenschaften wurzeln meines Erachtens im kulturellen, sozialen und religiösen Background eines jeden einzelnen und werden in Gruppen bestätgt und verfestigt. Ein kleines Beispiel. Mit der Häufigkeit einer Lüge wird diese nicht geringer, aber die, die sie immer wieder äussern, beginnen irgendwann selber daran zu glauben.
Die sexuelle Komponente und die Biologie macht natürlich Unterschiede. Aber auch dort zeigt sich eine Vielfalt, wo die Ausnahme stets die Regel bestätigt.
Zum Schluss: Die Darstellung vom Mann als Jäger und Sammler und der Frau als Hüterin von Feuerstelle und Kochtopf ist ein neuzeitliches, ideologisches und religiöses Konstruckt. Die Archäologie liefert seit längerem genügend Beweise, die dies wiederlegen. Was der Frau wirklich vorbehalten bleibt ist das Austragen und Gebären von Kindern.
 

Da gebe ich Dir in fast allen Punkten recht.  Ich sehe mich auch zuerst als die Person mit den Ideen, Ansichten, Erfahrungen, Wünschen, etc. die ich eben bin und nicht vor zuerst als Frau.  Und in diesen Eigenschaften bin ich vielleicht dem einen oder anderen Mann näher als einer Frau.

Trotzdem gibt es ja, wie Du schon sagst einfach aufgrund der Biologie, Erfahrungen, die ich als Frau ganz anders erlebe als ein Mann, oder die ein Mann eben nie erleben kann.  Schwangerschaft und Geburt ist eine davon, die mich auch sehr verändert hat.  Aber auch Sexualität erleben wir doch deutlich anders, haben in dem Punkt sicher auch andere Fantasien und Wünsche, und ich glaube, dass Gespräche unter Frauen darüber auch schon deutlich anders sind.

Und sehr oft sieht man ja schon in jemandem zuerst den Mann oder die Frau.  Wenn z.B. ein sehr attraktiver Mann den Raum betritt, den ich nicht kenne, können durchaus sofort Gedanken loslaufen, ob der mich wohl auch gerade bemerkt, was er wohl denkt, ob er mich (hoffentlich) gleich ansprechen wird... oder soll ich?  Zumindest als ich solo war.

Diese Unterschiede, wie auch sonst die Vielfalt verschiedenster Menschen, machen das Leben ja auch interessant und spannend.

Aber Du hast natürlich Recht, dass das schnelle Reduzieren auf nur Mann oder Frau, diese viel zu starke Vereinfachung, das Schutz-Suchen in der eigenen Gruppe und kritiklose Hinnehmen oder Übernehmen, was aus der eigenen Gruppe kommt, uns nicht gut tut.

LG Julia

Gefällt mir

17. November um 14:15
In Antwort auf

Also richtig niveaulos wirds bei uns nie. Mal ein wenig zotig, aber nichts was wir nicht auch augenzwinkernd erzählen würden wenn Frauen dabei wären.

Was ich nicht ganz nachvollziehen kann ist das obligatorische beschweren über die Frau. Nichts gravierendes, aber sie nervt wenn ich dies mache oder jenes will, wenn ich das so mache ist sie eingeschnappt, aber wenn sie das macht ist es ok. Das übliche Gewäsch halt.
Ich lehne mich da zurück, sage das ich sowas nicht kenne und freue mich das meine Frau und ich harmonisch miteinander sind, ohne dieses generve.

Aber Frauen sind da nicht anders. Auf vielen Gebutstagen sitz ich eher in der Frauenrunde, da ich eh mit Frauen besser kann. Da hört es sich nicht anders an.

In unseren Männerrunden wird überhaupt nicht über Sex gesprochen. Weder über den Paarsex noch Vorlieben oder Probleme. Der Bereich kommt, zumindest in der Konstellation in der wir öfter zusammensitzen nicht vor.

Ja, in der Hinsicht, was das Beschweren über die Männer angeht, sind die Gespräche in Frauenrunden wohl wirklich nicht viel anders.  Und wie Du kann ich es oft nicht, in anderen Fällen aber durchaus nachvollziehen.  Geht fast immer um Hilfe bei der Arbeit im Haushalt und mit Kindern, das Wegräumen von Sachen, die die Männer liegen lassen, usw.  Manchmal auch untreue Männer.  Wenn das Thema kommt, bin ich auch oft die passive Zuhörerin und denke mir meinen Teil, oder stelle die Beschwerden auch mal in Frage, wenn so sehr einseitig gelästert wird.

Mit meinen engeren, wirklich guten Freundinnen kommt das Thema auch kaum, dafür ist Sex durchaus öfter im Gespräch, neben vielen anderen Themen.  Wenn ein Mann in die Runde käme, würde das aber sicherlich wegfallen.

LG Julia

Gefällt mir

17. November um 14:20
In Antwort auf

Super Musik

Boah nee danke. Diese schrille Tante... ist glaub' ich ein Aphrodisiakum für fast hoffnungslose Fälle. Und wie sie den Herrn Silbereisen an der Leine vorführt, auch schlimm. Ich finde, die Frau hat keine schöne Stimme, würden wahrscheinlich einige Gesangslehrer unterschreiben. Immer irgendwie obergärig und überdreht. Schöne Frauenstimmen: Chaka Khan, W.Houston, Miriam Makeba, etc etc. Der neue Pop- Rotz von Übersee kann mir auch gestohlen bleiben. Da bleibe ich lieber bei Savatage, Ozzy o.ä.

Gefällt mir

17. November um 14:27
In Antwort auf

Ja, in der Hinsicht, was das Beschweren über die Männer angeht, sind die Gespräche in Frauenrunden wohl wirklich nicht viel anders.  Und wie Du kann ich es oft nicht, in anderen Fällen aber durchaus nachvollziehen.  Geht fast immer um Hilfe bei der Arbeit im Haushalt und mit Kindern, das Wegräumen von Sachen, die die Männer liegen lassen, usw.  Manchmal auch untreue Männer.  Wenn das Thema kommt, bin ich auch oft die passive Zuhörerin und denke mir meinen Teil, oder stelle die Beschwerden auch mal in Frage, wenn so sehr einseitig gelästert wird.

Mit meinen engeren, wirklich guten Freundinnen kommt das Thema auch kaum, dafür ist Sex durchaus öfter im Gespräch, neben vielen anderen Themen.  Wenn ein Mann in die Runde käme, würde das aber sicherlich wegfallen.

LG Julia

Geht fast immer um Hilfe bei der Arbeit im Haushalt und mit Kindern, das Wegräumen von Sachen, die die Männer liegen lassen, usw.  Manchmal auch untreue Männer. 

Ja, wenn es wirklich offentsichtliche Geschichten sind, ok. Aber es sind auf beiden seiten manchmal so Kinkerlitzchen wo ich manchmal denke die wollen es sich auch gegenseitig schwer machen und sind fast triumphierend froh wieder eine neue Story parat zu haben. Als wenn es ein Sport ist.

Aber ich hab auch leicht reden. Wir sind die einzigen ohne Kinder, da ist alles sicher noch etwas leichter.

Gefällt mir