Forum / Liebe & Beziehung / Psychologie & Beziehung

Männer und Verhütung (Einstellung? Frauensache?)

20. Dezember 2003 um 17:49 Letzte Antwort: 6. Januar 2004 um 16:00

Hallo ihr lieben Forumler!

Ich weiß nicht, ob mein Beitrag in dieses Forum so gut reinpasst, aber da ich mich gestern so fürchterlich aufgeregt habe, schreibe ich es einfach mal hier rein. Es geht um die Einstellung meines Freundes zum Thema Verhütung. Ich muss dazu sagen, er ist 20 und ich bin 18, und ich finde, er verhält sich wie ein kleines Kind. Zur Geschichte:
Also, gestern Abend war eigentlich alles ganz schön, haben unseren Streit begraben und uns sogar richtig gut verstanden, und irgendwann haben wir uns dann über Verhütung unterhalten, eben über die generelle Einstellung dazu, und er meinte, es ist doch ganz normal, dass jede Frau die Pille nimmt (ich ja auch), dass das so sein muss, und wenn man irgendwann mal verheiratet ist und die Kinder da sein, soll die Frau die Pille gefälligst weiter nehmen, denn schließlich ist Verhütung Frauensache. Habe ihm dann klargemacht, dass nicht jede Frau die Pille nimmt und dass dieses scheiß Hormonzeug auch Nebenwirkungen hat. Hat er nicht verstanden. Habe ihm auch erklärt, dass es bei Frauen über 40 noch zusätzlich gefährlicher ist als bei Frauen meines Alters. War ihm egal, er betonte wieder, Frauen seien für die Verhütung zuständig, denn die bekommen ja auch die Kinder.
Das war der Punkt, an dem ich vollends ausgerastet bin . Ich habe mich so aufgeregt und habe ihn gefragt, was er da eigentlich für eine Einstellung hat und was dies alles soll, und dass ich das total machohaft finde!!!
Der Hammer ist, dass er sich total schlappgelacht hat über meine Aufregung und meine Einstellung! Das Thema ist doch nun wirklich nicht lustig, oder? Dieser Mann soll 20 sein? Vielleicht körperlich, aber geistig? Habe ihn dann rausgeschmissen (das habe ich in 14 Monaten Beziehung noch nie gemacht!!!) und ihm gesagt, dass ich hoffe, niemals ein Kind von ihm zu kriegen! Seine Reaktion war, dass er nochmal dämlich gegrinst hat und gegangen ist. Zu allem Überfluß hat er auch heute noch Geburtstag (wird also heute 20) und ich habe keine Lust, bei ihm zu übernachten! So war es eigentlich geplant! Am Anfang der Beziehung war er noch so anders, er hat sich total verändert...

Danke fürs Lesen!

Ich freue mich über jede Stellungnahme von Frauen, aber auch von Männern! Ich denke nämlich nicht, dass ich übertrieben habe! Oder sehe ich da etwas falsch???

Wünsche euch noch einen schönen Abend!

Mehr lesen

20. Dezember 2003 um 18:02

Hi du....
nein, du hast ganz und gar nicht übertrieben, was er da bringt, klingt sehr verzogen und mittelalterlich.

pass nur auf, dass er nicht auch irgendwann der meinung ist, frauen würden nach hause und hinter der herd gehören und die kindererziehung und der haushalt seien auch alleine frauensache.

ich bin gut doppelt so alt wie du und ich kann dir nur sagen, das ich heute noch, bei sowas total ausraste, da hört bei mir der spaß auf und wenn er dabei bleibt dann könnte er sich von mir aus ne andere suchen, die seine allüren mitmacht.

ich wünsche dir dennoch ne schönen tag--kitty

Gefällt mir

20. Dezember 2003 um 19:16
In Antwort auf

Hi du....
nein, du hast ganz und gar nicht übertrieben, was er da bringt, klingt sehr verzogen und mittelalterlich.

pass nur auf, dass er nicht auch irgendwann der meinung ist, frauen würden nach hause und hinter der herd gehören und die kindererziehung und der haushalt seien auch alleine frauensache.

ich bin gut doppelt so alt wie du und ich kann dir nur sagen, das ich heute noch, bei sowas total ausraste, da hört bei mir der spaß auf und wenn er dabei bleibt dann könnte er sich von mir aus ne andere suchen, die seine allüren mitmacht.

ich wünsche dir dennoch ne schönen tag--kitty

Danke für deine Antwort!
Das mit dem Herd hab ich mir auch schon überlegt. Als ich ihm mal gesagt hbe, welches Auto ich später mal fahren will, meinte er nur, oh je, da müsse er ja viel Geld für bezahlen... Als könnte ich mir das dann nicht selbst kaufen! Das hat sich auch schon so angehört wie "wenn du dann auf die Kinder aufpasst und nicht mehr arbeitest, muss ich dir dein Auto von meinem eigenen Geld kaufen!"... Als würde ich später (ich mach 2005 immerhin Abitur) keinen halbwegs gescheiten Job kriegen, wenn ich mich drum kümmere!

Schönen Abend wünsche ich dir noch!

Bella

Gefällt mir

20. Dezember 2003 um 20:19

Schenk ihm doch einfach was besonderes:
"Ohhhh, ich war für die Verhütung zuständig?? Das tut mir jetzt echt leid.... Übrigens, Du bekommst Zwillinge...

Ali & Mente "

Vielleicht sollte er mal darüber nachdenken (mal abgesehen von seinem Bild von Frauen...).

Gefällt mir

20. Dezember 2003 um 22:32

Auch
wenn das hier jetzt keiner hören will - ich bin auch der Ansicht, dass Verhütung Frauensache ist. Ich bin selber weiblich und habe mich immer um Verhütung gekümmert - und ich darf / soll aus gesundheitlichen Gründen auch nicht die Pille nehmen bzw. muss auf hormonelle Verhütungsmittel generell verzichten.
Ich verlasse mich einfach nicht auf ein Kondom - ein Gummi kann nicht mit der Sicherheit von Pille, Spirale, Dreimonatsspritze etc. mithalten. Wer keine Kinder will, sollte sich wirklich um die sichersten Möglichkeiten bemühen - und das Kondom ist nicht das sicherste. Ausserdem wäre es mir wirklich zu blöd, in einer festen Beziehung mit Gummi zu verhüten - bitte nicht schlachten, ist halt meine Meinung.
Wenn ein Mann sterilisiert ist, verlasse ich mich natürlich gerne drauf.
Aber ich verhüte ohnehin rund um die Uhr, unabhängig davon, ob ich in einer festen Beziehung bin oder nicht.

Gruss
parfum

Gefällt mir

20. Dezember 2003 um 23:54
In Antwort auf

Danke für deine Antwort!
Das mit dem Herd hab ich mir auch schon überlegt. Als ich ihm mal gesagt hbe, welches Auto ich später mal fahren will, meinte er nur, oh je, da müsse er ja viel Geld für bezahlen... Als könnte ich mir das dann nicht selbst kaufen! Das hat sich auch schon so angehört wie "wenn du dann auf die Kinder aufpasst und nicht mehr arbeitest, muss ich dir dein Auto von meinem eigenen Geld kaufen!"... Als würde ich später (ich mach 2005 immerhin Abitur) keinen halbwegs gescheiten Job kriegen, wenn ich mich drum kümmere!

Schönen Abend wünsche ich dir noch!

Bella

Erfahrungen bleiben nicht erspart,
war ganz ok,dass Du diesen Macho rausgeschmissen hast.

Dass Du das Gymi schmeissen sollst und Geld ranschaffen für später,gemeinsam (?)- hat er noch nicht gesagt,oder?

Männer sind genauso verantwortlich und beteiligt am Kinder zeugen,was für ein toller Satz, als ob das nicht jeder wüsste

Nur sie hauen schneller ab und haben nix mit zu tun, machen sich aus dem Staub und die Verantwortung und das "Leben schenken" vom biolog. her, ist eben bei der Frau ....

Könnte vom Alter her auch locker Deine Mutter sein, und, ich habe mich niemals darauf verlassen, die Verhütung dem Mann zu überlassen, sonst hätte ich sicherlich schon ein paar Kinder.
Nur drüber reden sollte mal schon als Paar, ist wichtig.
Pille bei Rauchen und ab 35 ist kritisch, das ist richtig.
Gibt 3Mon.Spritze und Spirale,....und TEmp.messen und einiges andere mehr.

Das Risiko ungewollter Schwangerschaft ist ein grosses und deswegen, überlege Dir, ob Du mit diesem Typ zusammenkommen willst für länger, der "Frau Küche, Männer Job,Auto" Einstellung vertritt..

und das 2003, nicht 1855

Was hat er bloss für Elternvorbilder, mit diesen Ansichten,...und das schon mit 20;-(

Gefällt mir

21. Dezember 2003 um 0:28
In Antwort auf

Auch
wenn das hier jetzt keiner hören will - ich bin auch der Ansicht, dass Verhütung Frauensache ist. Ich bin selber weiblich und habe mich immer um Verhütung gekümmert - und ich darf / soll aus gesundheitlichen Gründen auch nicht die Pille nehmen bzw. muss auf hormonelle Verhütungsmittel generell verzichten.
Ich verlasse mich einfach nicht auf ein Kondom - ein Gummi kann nicht mit der Sicherheit von Pille, Spirale, Dreimonatsspritze etc. mithalten. Wer keine Kinder will, sollte sich wirklich um die sichersten Möglichkeiten bemühen - und das Kondom ist nicht das sicherste. Ausserdem wäre es mir wirklich zu blöd, in einer festen Beziehung mit Gummi zu verhüten - bitte nicht schlachten, ist halt meine Meinung.
Wenn ein Mann sterilisiert ist, verlasse ich mich natürlich gerne drauf.
Aber ich verhüte ohnehin rund um die Uhr, unabhängig davon, ob ich in einer festen Beziehung bin oder nicht.

Gruss
parfum

Hi parfum...
glaub so war das auch nicht gemeint, dass man sich bei der verhütung nun auf männer verlassen soll.

es ging dabei mehr um den machospruch den er losgelassen hat, um die art und weise, wie er ihr klar machen will, dass sie sich zu kümmern hat.

ich seh die arme schon im geiste am herd stehen, 3 kleine kinder am bein und er sieht auf der couch fern oder geht zum fußball, weil ja kindererziehung auch frauensache ist.

ansonsten kann ich deine ansicht verstehen, ich denke da ähnlich, würde mich auch nie alleine auf ein kondom verlassen.

kitty

Gefällt mir

21. Dezember 2003 um 17:00

Ich versteh dein problem nich.
er is der meinung frauen sollten die pille nehmen und du nimmst die pille!

wo is dein problem?
warum ueber dinge streiten, die in 20jahren vielleicht aktuell werden?



Gefällt mir

22. Dezember 2003 um 8:11

Grrr...
Liebe BellaConFuoco,

hatte diese Diskusion auch mal mit meinem Ex und er hat die gleiche Ansicht gehabt. Grrr...bin damals total ausgerastet und wuerde es wieder tun. Dei Rauswurf tut ihm bestimmt ganz gut mal. Vielleicht faengt er ja mal an nachzudenken.

Dei Beitrag ist ja vom 20.12. Das heisst sein Geburtstag ist also jetzt schon vorbei. Was hast du denn jetzt eigentlich gemacht?

Liebe Gruesse,
BabyRose

Gefällt mir

24. Dezember 2003 um 13:44

Der Mann geht gar nicht - ...

... von seinen Haltungen her.
Muss auch mal von männlichen Seite gesagt werden.
Und wenn das für ihn so ein wichtiger Punkt ist, dass er da nicht über seinen Schatten springen kann, sieht das ja nicht so gut aus.

Wie war der Geburtstag?

Trotz der Krise schöne Feiertage!

Gefällt mir

25. Dezember 2003 um 15:08

Danke für die zahlreichen Antworten!
Nun, wie der Geburtstag verlaufen ist: Ich habe dann doch bei ihm übernachtet, und abends lief auch erstmal alles ganz gut, habe mir nicht anmerken lassen, dass ich immernoch total sauer war, und es schien ihm nichts ausgemacht zu haben, dass ich ihn am Tag zuvor rausgeschmissen habe!!! Seltsam. Nachts haben wir dann nochmal über das Thema Verhütung geredet, und was dabei rauskam, ist, dass er null Ahnung davon hat, da seine Mutter ihm nie irgendwas darüber erzählt hat... Soweit, so gut. Hab ihn dann aber gefragt, warum er sich dann nicht mal selbst informiert, und da meinte er einfach, es interessiert ihn nicht!!! Was ist das für ein Mann??? Abgesehen von diesem Thema sind wir ja auch glücklich, aber ich gebe zu, es belastet mich schon, dass es ihn nicht interessiert, was dieses scheiß Hormonzeug mit seiner Freundin anstellt...
Zu Parfum: Ich sehe das ja auch so, dass man, vor allem, wenn man jung ist und wirklich noch keine Kinder will, die Pille nimmt- von mir aus! Aber diese Sprüche meines Freundes und sein Desinteresse, das ist es, was mich so rasend macht! Ich würde mich ebenfalls nie auf ein Gummi oder/ bzw. einen Mann verlassen, was das betrifft!

Wünsche euch allen noch ein paar schöne Feiertage!

Bella

Gefällt mir

4. Januar 2004 um 20:02
In Antwort auf

Erfahrungen bleiben nicht erspart,
war ganz ok,dass Du diesen Macho rausgeschmissen hast.

Dass Du das Gymi schmeissen sollst und Geld ranschaffen für später,gemeinsam (?)- hat er noch nicht gesagt,oder?

Männer sind genauso verantwortlich und beteiligt am Kinder zeugen,was für ein toller Satz, als ob das nicht jeder wüsste

Nur sie hauen schneller ab und haben nix mit zu tun, machen sich aus dem Staub und die Verantwortung und das "Leben schenken" vom biolog. her, ist eben bei der Frau ....

Könnte vom Alter her auch locker Deine Mutter sein, und, ich habe mich niemals darauf verlassen, die Verhütung dem Mann zu überlassen, sonst hätte ich sicherlich schon ein paar Kinder.
Nur drüber reden sollte mal schon als Paar, ist wichtig.
Pille bei Rauchen und ab 35 ist kritisch, das ist richtig.
Gibt 3Mon.Spritze und Spirale,....und TEmp.messen und einiges andere mehr.

Das Risiko ungewollter Schwangerschaft ist ein grosses und deswegen, überlege Dir, ob Du mit diesem Typ zusammenkommen willst für länger, der "Frau Küche, Männer Job,Auto" Einstellung vertritt..

und das 2003, nicht 1855

Was hat er bloss für Elternvorbilder, mit diesen Ansichten,...und das schon mit 20;-(

Also irgendwie kommt mir das bekannt vor...
Ja, ehrlich. Mein Freund wohnt auch hinterm Mond gleich links! Meine Geschichte: Wir sind uns vollkommen einig, dass Verhütung etwas wichtiges ist, und dass beide Partner Verantwortung tragen sollte. Wir sind beide der Meinung, dass nicht nur die Frau verantwortlich ist, und die Pille schlucken sollte. (Ehrlich, das haben wir anfangs geklärt!)

Aber, wenn's drauf ankommt, benutzt er dann einen Gummi? Neeiin! Warum nicht?
"Ich hab eh dran gedacht, aber....."

Wenn ich ihn frage, obs ihm denn egal ist, wenn was passiert, kommt natürlich ein "Nein", aber seid mal ehrlich, wenn man sich dessen bewusst ist, dass was passieren kann und man auf keinen Fall ein Kind bekommen möchte, gerade dann zieht man doch vor lauter Vorsicht am liebsten gleich 20 Gummis drüber, oder?

Mädels ihr seid nicht alleine! Ich fühle mit euch!

Gefällt mir

5. Januar 2004 um 8:41
In Antwort auf

Danke für die zahlreichen Antworten!
Nun, wie der Geburtstag verlaufen ist: Ich habe dann doch bei ihm übernachtet, und abends lief auch erstmal alles ganz gut, habe mir nicht anmerken lassen, dass ich immernoch total sauer war, und es schien ihm nichts ausgemacht zu haben, dass ich ihn am Tag zuvor rausgeschmissen habe!!! Seltsam. Nachts haben wir dann nochmal über das Thema Verhütung geredet, und was dabei rauskam, ist, dass er null Ahnung davon hat, da seine Mutter ihm nie irgendwas darüber erzählt hat... Soweit, so gut. Hab ihn dann aber gefragt, warum er sich dann nicht mal selbst informiert, und da meinte er einfach, es interessiert ihn nicht!!! Was ist das für ein Mann??? Abgesehen von diesem Thema sind wir ja auch glücklich, aber ich gebe zu, es belastet mich schon, dass es ihn nicht interessiert, was dieses scheiß Hormonzeug mit seiner Freundin anstellt...
Zu Parfum: Ich sehe das ja auch so, dass man, vor allem, wenn man jung ist und wirklich noch keine Kinder will, die Pille nimmt- von mir aus! Aber diese Sprüche meines Freundes und sein Desinteresse, das ist es, was mich so rasend macht! Ich würde mich ebenfalls nie auf ein Gummi oder/ bzw. einen Mann verlassen, was das betrifft!

Wünsche euch allen noch ein paar schöne Feiertage!

Bella

Theoretisch
sind beide an der Verhütung beteiligt. Praktisch ist es die Frau, die das Kind bekommt, also wird sie das größte Interesse an der Verhütung haben. Die Pille ist nicht für jede Frau geeignet, das ist nicht immer eine Altersfrage.
Da sind dann auf jeden Fall beide gefragt, denn auch der Mann riskiert dass er Alimente zahlen muß...

Wie war doch der Spruch: wer sich auf Andere verlässt ist verlassen?

Gefällt mir

5. Januar 2004 um 8:49
In Antwort auf

Also irgendwie kommt mir das bekannt vor...
Ja, ehrlich. Mein Freund wohnt auch hinterm Mond gleich links! Meine Geschichte: Wir sind uns vollkommen einig, dass Verhütung etwas wichtiges ist, und dass beide Partner Verantwortung tragen sollte. Wir sind beide der Meinung, dass nicht nur die Frau verantwortlich ist, und die Pille schlucken sollte. (Ehrlich, das haben wir anfangs geklärt!)

Aber, wenn's drauf ankommt, benutzt er dann einen Gummi? Neeiin! Warum nicht?
"Ich hab eh dran gedacht, aber....."

Wenn ich ihn frage, obs ihm denn egal ist, wenn was passiert, kommt natürlich ein "Nein", aber seid mal ehrlich, wenn man sich dessen bewusst ist, dass was passieren kann und man auf keinen Fall ein Kind bekommen möchte, gerade dann zieht man doch vor lauter Vorsicht am liebsten gleich 20 Gummis drüber, oder?

Mädels ihr seid nicht alleine! Ich fühle mit euch!

Tja
die Zeitungen sind voll von Sextipps, aber das Wichtigeste wird vergessen. Ich bin erstaunt,wie wenig Entwicklung es da anscheinend all die letzten Jahre zum Thema Beziehung gab. Wenn es nur auf der Sexebene "wie mache ich einen Mann sexuell glücklich " ablief.....schade. Als wenn dies das Wichtiste wäre, das Psychische, die Verhütung ect. bliebt als Unwichtig auf der Strecke? Wenn der Rest nicht stimmt, bringt einen auch diese Technik nicht weiter.

Gefällt mir

6. Januar 2004 um 14:39

Funkstille seit dem Thema
Hai!

Also meiner macht da keine Ausnahme. Ich hatte vorgestern mit ihm das Thema und seither sprechen wir nur das Nötigste miteinander.

Als wir zusammengekommen sind, hatte ich die Spirale. Also war Verhütung noch kein Thema. Jetzt sind die 3 Jahre um und ich hab mit ihm gesprochen,was wir weiter machen und ob er sich an den auftretenden Kosten beteiligt. (denn meiner Meinung nach gehören BEIDE dazu, sich um Verhütung zu kümmern). Klar, ist die Frau besorgter und bevor ich mich auf was einlasse, sorge ich lieber für mich selber vor und pfeife auf seine Unterstützung, aber in einer Partnerschaft sollte das für beide ein Thema sein. Jedenfalls sagt er doch beinhart zu mir:"dann kauf dir eine neue". ich war mal verblüfft, dass er sich überhaupt nicht darum gedanken macht, aber ich hab mir mal nichts anmerken lassen und hab nur gefragt, ob er sich auch daran beteiligen möchte. Da wurde er total sauer und hat angefangen mich anzuschreien. Ich wäre total materialistisch etc etc. Seit dem reden wir nur das Nötigste miteinander. Ich bin total sauer auf ihn. Dazu kommt noch, dass unsere Beziehung nicht gerade glücklich ist zur Zeit (siehe auch die Diskussion: Verheirateter Mann).

lg Glücksbärli

Gefällt mir

6. Januar 2004 um 16:00

Das Alter / Lebenserfahrungen
Ich dene, dass liegt bei ihm am Alter und dass sich seine Einstellung in Sachen Verhütung ändert, wenn er älter wird und seine Lebenserfahrungen größer werden.
Ansonsten schade für die Frau, die mal seine Kinder bekommt!
Bubihaft sage ich nur!!!

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers